Kategorien
Covid-19 Impfung Medien Politik Versammlung

Gesetz der 3,5% – Spaziergänge in allen Städten, Gemeinden und den kleinsten Dörfern

Ihr seid nicht alleine, denn wenige Bürger können viel erreichen. Aufstehen lohnt sich, das Gesetz der 3,5 Prozent zeigt wie wenige Bürger Regierungen in die Knie zwingen könne.

Es bewegt sich etwas. Die große Träge Masse bewegt sich, wir berichteten bereits davon.
Damit eine Protestbewegung Erfolg hat, muss nicht die ganze Bevölkerung auf die Straße gehen. 3,5 Prozent gilt als magische Zahl – dann muss die Regierung reagieren. Erica Chenoweth entdeckte das „Gesetz der 3,5 Prozent“ – es besagt, dass keineswegs die große Mehrheit der Bevölkerung revoltieren muss, um politischen Veränderungen zu erzwingen. Ein Stern Artikel vom 14.12.2020 arbeitet dieses Thema auf.

Schwerin, Magdeburg, Flensburg, Wolfsburg, Gifhorn, Görlitz, Düsseldorf, Hamburg, Cottbus, München, Halberstadt, Finderwalde, Neumarkt i.d.Opf., Beilngries, Eberswalde, Magdeburg, Bielefeld, Celle, Rostock, Wittenberg, Bremerhaven, Mannheim Lutherstadt, Schweinfurt, Koblenz, Fulda, Bautzen, Gotha, Braunschweig, Halle an der Saale, Pforzheim, Berlin, Ravensburg, Hamm, Gleisdorf, Düren, Mainz, Nürnberg, Fürth, Regensburg, Passau, Greiz, Stralsund, Hohenstein-Ernsttal, Deggendorf, Neheim, Ingolstadt, Eisfeld, Leipzig, Freiberg, Rosenheim, Augsburg, Goslar, Saarbrücken, …

Denkt immer daran ihr seid nicht alleine, es gibt hundertausende Menschen die so denken wie du. Wir sind nicht alleine!

Bei Revolutionen spricht man gern davon, dass sich das „Volk“ erhoben habe.
Meist wird gar nicht weiter nachgefragt, wer dieses ominöse „Volk“ wirklich war. Aber schon ein Blick auf die bekanntesten Aufstände – die französische wie auch die russische Revolution – zeigt, dass das Volk keineswegs den Großteil der Bevölkerung umfassen muss.
Es reicht durchaus, wenn relative kleine Gruppen von „Aktivisten“ – um ein heutiges Modewort zu benutzen – sich erheben.

Wir alle müssen jetzt aufstehen.
Es bringt nichts wenn wir uns bei Facebook, Twitter, Instagram und Telegram den Ball zuspielen und uns in unserer Blase aufhalten.
Wir müssen jetzt aufstehen und gemeinsam auf die Straße gehen!

Alle Spaziergänge findet ihr im Demokalender.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

30 Antworten auf „Gesetz der 3,5% – Spaziergänge in allen Städten, Gemeinden und den kleinsten Dörfern“

War am 27.12.21 in Bautzen
beim Spaziergang dabei und hab nur positives zu berichten. Am Anfang so gegen 18.00 Uhr Polizei ohne Ende am Reichenturm. Auf der Reichenstraße Menschenmassen, war kaum ein Durchkommen. Nun ja, bin weiter Spazierengegangen, tat richtig gut. Dann später hörte man Böller in Richtung Holtmarkt. Auf einmal setzte sich die Polizei in Richtung Holtmarkt ab. Waren wohl Antifa die dort randalieren,
Mit Böllern, Raketen und Flaschen wie in den Nachrichten berichtet. Meinen Dank an die Polizei das es somit möglich wurde
einen friedlichen und erholsam gesunden Spaziergang in der Bautzener Altstadt zu erleben. PS. war mein erster und nicht letzter, bin ungeimpft.

Rumänien hat schon vor 22 Jahren gezeigt, wie man mit verantwortungslosen und selbststüchtigen Politikern umgeht.

Was soll das Video genau aussagen? Die Polizei ist übergelaufen? Sorry, als ich sah wie wenig Menschen an der „Demo“ beteiligt waren und welcher Kanal das verteilt wußte ich das da was nicht stimmen kann.

Das Bild mit den Kerzen ist klasse.

Wir müssen sowas noch mehr machen.
Das gibt die richtigen Signale.
Dann fällt es schwerer, etwas schwerer, uns als Rechtsextreme zu diffamieren.
Lichter sind zu friedlich.

Und es rührt die Leute an, jetzt im Winter.
Die Entzweiung und den Unfrieden spüren ja ALLE irgendwie.

Wir sollten den Dezember noch nutzen! Diese Jahreszeit ist einmalig geeignet.

“ 2G = inhumane
Stand up for humanity“

heute auf einem Gehweg gelesen. Mit Farbe gepinselt.
Fand ich toll.

Stand eine Weile dort, habe es gelesen. Dadurch dass ich las, blieben die nächsten auch stehen und lasen 😉

Was für Farbe nimmt man, hat wer Erfahrung?

Gegner der Corona-Maßnahmen sind am zweiten Weihnachtsfeiertag in Berlin-Charlottenburg auf die Straße gegangen. Nach ersten Schätzungen der Polizei beteiligten sich an der zunächst friedlichen Demonstration am Sonntagnachmittag rund 150 Teilnehmer. Ein dpa-Reporter schätzte 300 bis 400 Teilnehmer – und damit weit weniger als die 2000 Teilnehmer, die laut Polizei angemeldet waren. Der genehmigte Protestzug startete am Hardenbergplatz und sollte über den den Wittenbergplatz und den Kurfürstendamm laufen. Ein weiterer war zuvor von der Polizei verboten worden.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/demonstration-gegen-corona-ma%C3%9Fnahmen-in-charlottenburg/ar-AAS9vVS?ocid=msedgntp

Regierung erreicht Ziel von 30 Millionen Impfungen
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/regierung-erreicht-ziel-von-30-millionen-impfungen-17702140.html

Die Bundesregierung hat ihr Mitte November gesetztes Ziel von 30 Millionen Impfungen bis zum Jahresende erreicht. Die Marke wurde am Sonntag überschritten, wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach der Deutschen Presse-Agentur sagte. „Die Booster-Kampagne in Deutschland läuft auf Hochtouren. Wir haben jetzt ein wichtiges Zwischenziel erreicht. Darauf können wir alle stolz sein.“

Der SPD-Politiker dankte allen, die dazu beigetragen haben – insbesondere den Ärztinnen und Ärzten, aber auch denjenigen, die sich haben impfen lassen. „Sie haben damit sich selbst und der Gesellschaft einen großen Dienst erwiesen.“

Nein, ich glaube, ganz und gar nicht in dem Sinne jedem klar. Und selbst wenn, so kommen sie aus der psychologischen Falle (wie ich es einmal nennen möchte) nicht mehr heraus. Es darf nicht sein…
Wählen wir einmal eine andere Betrachtungsweise. Ich glaube intuitiv ist den Meisten sonnenklar, dass da gerade sehr viel stirbt, etwas Gewaltiges stirbt, dass es einen langen Todeskampf gibt. Gemeint ist das System, mit dem sie ein Fleisch und Blut sind. Dieses sich Spritzenlassen scheint mir in gewisser Weise ein verzweifeltes Aufbäumen gegen die Realität, so ungefähr wie sich das bedrängte in die Enge gehetzte Tier bewusstlos die Ader aufbeisst, um sich etwas Luft zu verschaffen.
Ich glaube das wäre ein weiterer Aspekt (neben den die Dinge bewusst kaltblütig für das eigene Kalkül Ausnutzenden, natürlich, die bestimmt nicht nur an einer Stelle zu verorten sind). Das ändert natürlich nichts daran, dass es auch buchstäblich schreckliche Leiden und Tode deswegen gibt und mindert mein Mitgefühl gerade für die Ärmsten, Unschuldigsten und Schwächsten, die Kinder, nicht im Geringsten.
Anders scheint es aber leider nicht sein zu können.

Alle Warnungen nutzen nichts, habe ich immer wieder feststellen müssen, diejenigen die NOCH nicht aufgewacht sind, werden es vermutlich auch nicht mehr, es sei denn die Katastrophe spitzt sich zu, dann vielleicht, aber dann könnte es zu spät sein. Ich habe Menschen gewarnt die 3 te Booster ‚Impfung‘ zu nehmen, was musste ich heute erfahren, 2 Menschen die ich kenne , haben genau das getan. Da hilft nichts mehr, einfach ziehen lassen und warten, bis sie von selbst drauf kommen. Einzige Übereinstimmung ist die Feststellung, dass wir ungeimpften uind die geimpften sich nicht spalten lassen sollen.

Wir stehen mit 3,5 % Volksanteil in vielen Städten erst am Anfang. Die häßliche Fratze des Regimes in Berlin wird sich nächstes Jahr erst richtig zeigen. Schon jetzt wird ordentlich mit der Omikron-Variante eingeheizt, sie wird Schuld an Stromausfällen, Lieferengpässen, Lebensmittelknappheit oder abgesagten Flügen haben. All das wird noch viel mehr Menschen auf die Straße treiben.

——

Piloten krank: Mehr als 2300 Flüge über Weihnachten gestrichen

https://www.rnd.de/reise/flugausfaelle-an-weihnachten-mehr-als-2300-fluege-gestrichen-piloten-krank-ZTIKRKGTXX23PVAEQ3L4C5DO3Y.html

——

— „Sind Stromversorgung oder Sicherheit im Land durch Omikron gefährdet?“, fragt bang die SüZ, geht wegen Omikron „das Licht aus?“ der Spiegel. Und RTL will wissen: „Was passiert, wenn große Teile von Polizei, Feuerwehr oder Stromversorgern ausfallen, in Quarantäne müssen oder erkranken? Droht das System dann komplett zusammen zu brechen?“ Und die Journos aus dem Hause Bertelsmann haben die Antwort: Genau das könnte passieren, „wenn die Omikron-Welle Deutschland trifft“.

Milde Verläufe und Zusammenbruch? Wie passt das zusammen? Na, ganz einfach: Zum 1. Januar droht das Große Abschalten, weitere 10 Kohle- und Gas-Kraftwerke gehen vom Netz. Dazu die AKWs Grohnde (1.360 MW), Gundremmingen Block C (1.344 MW) und Brokdorf (1.410 MW). Und weil im Januar die Sonne hier nicht so scheint, und eisiger Wind Turbinen eher einfrieren als stromliefern lässt, geht der politmedialen Verantwortungsgemeinschaft wohl der Allerwerteste auf Grundeis.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox/blackbox-kw-52-blackout-dank-omikron/

——

Omikron ist natürlich schuld. Jetzt wird hoffentlich jedem klar, Corona ist Mittel zum Zweck, um die Gesellschaften umzugestalten. Und weil die Menschen sich nicht impfen lassen wollen oder den Booster jetzt ablehnen, konnte Omikron nicht ausreichend bekämpft werden und dies führte unweigerlich in eine Katastrophe. Wohlgemerkt, die mildeste Variante führte uns in die Katastrophe!
Hoffentlich sind nächstes Jahr 10-20 % der Menschen auf der Straße europaweit, bis alle korrupten Regierungen weggeputscht sind.

Wenn die Feuerwehrleute und die Polizisten klug sind und Sorge für ihr Leben tragen, werden sie sich _nicht_ dieser giftigen“ Gabe aussetzen.
Schließlich sollen die Anstifter des „Impfens“ „gegen“ „C“ selber Feuer löschen usw. Denn die Anstifter des „Impfens“ „gegen“ „C“ dürften logischerweise ge“impft“ sein. Und dann dürfen diese Anstifter auch den Müll in den Privathaushalten abholen, Assistenzen (körpernahe Dienstleistungen) bei Behinderten, Kranken und Alten übernehmen. Wollen wir mal sehen, ob die Schreibtischtäter und Beamten, ReGIERenden auch praktisch „veranlagt“ sind und Energie und Ausdauer haben, die genannten praktischen Tätigkeiten zu versehen. 🙂

Tja, wenn der Strom ausfällt, dann gehe ich davon aus, dass sämtliche Mitglieder der Grünen (bis runter in die Basis und bis rauf zur Außenministerin) auf dem Ergometer strampeln um wenigstens den Strom für die wichtigsten Dinge zu liefern. Denn an dem Horrorszenario ist nicht Omikron schuldig, sondern alleine die Verantwortlichen für die schwachsinnige Klimawendepolitik.
Und natürlich auch Merkel und Konsorten, u.a. weil sie die Menschen in die unwirksamen Impfungen getrieben und erpresst haben, die nun offenbar viel anfälliger sind für Omikron als die Ungeimpften. Erste Daten deuten ja angeblich darauf hin.

Man überlege mal: Omi Kron ist in Australien angekommen und das wo Australien doch nur Geimpfte ins Land lässt…, mehr muss man nicht wissen.

Die Omi Kron ist eine Chance für Herdenimmunität, sofern nicht wirklich die Immunsysteme der Geimpften nachhaltig zerstört wurden… denn dann könnte sie fatal werden. Warten wir es ab. Boostern wird nicht helfen. Impfpflicht auch nicht!

Es wird halt immer die Revolution in der DDR angeführt.
Aber damals waren die großen Mächte in der Welt SEHR an einer Wiedervereinigung Deutschlands interessiert.
Heute ist die GANZ ANDERS.

Das ist wohl wahr. Wobei einige Länder das sicher auch mit großer Sorge betrachtet haben. Denn D ist ja für seine Arroganz bekannt. Und kaum sind wir wieder vereinigt, schon spielen wir uns wieder als Oberlehrer auf und versuchen den anderen Ländern unsere Ideen aufzuzwingen. Sprich: am dt. Wesen soll die Welt…

Schön erkennbar bzgl. der Massenmigration. Aber auch bzgl. Klimawandel.

Aber dafür finden die Demos ja auch inzwischen in der ganzen Welt statt. Dass bei uns schon so viel möglich ist, das zeigt, dass es den Leuten langsam aber sicher zu viel wird.

Wie schrieb Jemand (sinngemäß)? Wenn die Introvertierten auf die Straße gehen, dann weißt Du, dass es ernst ist.

Juchu, Ihr seid schon wieder fleißig am Bloggen, wie ich sehe.
Es gab sogar gestern Demos. In meiner Stadt leider nichts, soweit ich weiß.
Eigentlich schade, denn ich hätte Zeit gehabt, und wir sollten auch unbedingt die Phase vorm 28. (Versammlungsverbote?) ordentlich nutzen.

Was glaubt Ihr, bei wieviel Prozent wir aktuell stehen? Ich hörte unlängst was von 0,5 Prozent…

Allein die Wähler von dieBasis waren aber ja bei rund 1,5 Prozent im Herbst.

@Stand up for humanity: Ja, aber natürlich, in unserer kleinen Gemeinde ist diesbezüglich noch nichts los. Natürlich fahren wir da die paar km nach HH rein um mitzumachen. Aber ich finde, dass das letztes Mal für HH schon wahnsinnig viele Demonstranten waren. Und sehr viele die ich fragte, erklärten, das erste Mal dabei zu sein. Ich bin übrigens überzeugt davon, dass es deutlich mehr als nur 11.500 Teilnehmer waren. Der gesamte Zug hatte ja schon eine Länge von ca. 3 km.

Auch heute in Bergedorf hieß es, es seien jedes Mal mehr Leute dabei. So sollen heute auch mehr gewesen sein als letztes Mal, trotz Nieselregen und Blitzeis.

Wenn man sich mal den Demokalender ansieht, da sind in kleinen bayerischen Orte schon Spaziergänge organisiert. So jedenfalls bei Twitter zu lesen. Oder kennt Jemand so Namen wie Bad Aibling oder Aindling (wenn er nicht selbst zufällig dort mal im Urlaub war)?

Mal ein paar Namen von Orten wo heute lt. Demokalender was stattgefunden hat, von Orten die nicht gerade bekannt sind oder eher zu den kleinen Orten gehören, jedenfalls keine Großstädte sind:
Abtsgmünd
Adelsdorf
Bergen auf Rügen
Brandis
Bredstedt
Doberlug-Kirchhain
Dorfen
Elsterwerda
Eppstein
Haag in Oberbayern
Herrnhut
Hohenwart
Kitzscher
Kleinsachsenheim
Metelen
Naila
Ochtrup
Pressath
Rangsdorf
Rees
Rockenhausen
Ronnenberg
Stockstadt
Trebbin
Uhldingen-Mühlhofen (übrigens der Ort wo Anfang 2021 innerhalb kürzester Zeit 13 Altenheimbewohner nach Impfung verstarben)
Waldshut
Wallmerod
Westerburg
Wiesentheid
Windeck-Rosbach
Zossen.

Also von A bis Z: für Jeden was dabei.

Meine Meinung: genauso gestrichen wie die Bürger die Schnauze voll haben, so gestrichen haben die Politiker die Hosen voll, da bin ich mir sicher. Und das ist auch gut so!

So fing das in der DDR auch an.

Übrigens dem Störenfried, der ganz zu Anfang damit begann eine extrem laute Trillerpfeife zu pfeifen, was nicht nur störend war, sondern auch richtig in den Ohren weh tat, dem möchte ich mal den Wortlaut des § 21 Versammlungsgesetz zur Kenntnis geben:
§ 21 VersammlG
Wer in der Absicht, nicht verbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Das nur so als Hinweis, für den Fall, dass er es nicht wußte, wovon ich ausgehe. Denn zu den Informiertesten gehören diese Leute in der Regel ALLE nicht.

Ja, mir fiel auch schon auf, dass in wirklich sehr viele kleinen Orten „spaziert wird“. Wenn ich das von meiner Heimat her beurteile, so glaube ich, weil in solchen Orten das soziale Gefüge viel intakter ist. Man spricht viel mehr miteinander (ja, nicht immer ein Vorteil!). Wenn einem aus dem Ort aber zum Beispiel der Bankrott droht, hat das sofort Wirkung für viele andere. Und dann steht man eben auch gegen die „von außen“ viel mehr zusammen.

Also in Rostock waren es am 13.12. (gem. offiziellen Angaben) 6.000 und am 20.12. sogar (mindestens) 11.000, was bei der Einwohnerzahl von 210.000 für den 13.12. 2,86% und für den 20.12. sogar 5,24% ausmacht.
Am 20.12. hat die Polizei versucht, die Menschen zu verunsichern und zu verärgern, indem sie sie bei der klirrenden Kälte eine geschlagene Stunde stehen ließ, weil sie – bei den sich ursprünglich erst mind. 6 taus. Menschen – darauf pochen wollte, eine Teilnehmerliste zu bekommen. Als es den Menschen zu blöd wurde, drehten sie sich um und marschierten in gegnerische Richtung. Nebenbei schlossen sich der Demo noch weitere an. Die Polizei hat so was natürlich nicht erwartet :))) Der gesamte Verkehr in der Innenstadt wurde dabei für eine Weile praktisch lahmgelegt.
Da die Einschränkungen in MV aber bereits jetzt gelten, ist es unklar, ob und wie es ab morgen weitergeht.
Der gestrige Demo-Versuch in Hamburg, der ohne richtige Ankündigung – also spontan – in kleineren Gruppen von statten ging, wurde allerdings von der Polizei erfolgreich aufgelöst (es gibt Videos auf FB).

In Ost-Deutschland sind die Menschen viel aufgeweckter als in West-Deutschland. Darum sind 0,6 % für Hamburg schon ein guter Anfang.

Wo auch immer dieser Demoversuch in HH war. Wir waren in HH-Barmbek und das war ein schöner Marsch durch einige Straßen mit Abschlußkundgebung auf dem Platz gegenüber dem Barmbeker Bahnhof. Die Sonne schien und es war ein richtig schöner Weihnachtsspaziergang. Alles verlief friedlich, die Polizei war nur Beobachter und ihr wurde von Seiten des Organisationsteams am Ende auch mehrfach gedankt.

Es war allerdings nicht viel auf den Straßen los, Weihnachten halt. Aber geschätzt sicher ca. 500 Teilnehmer? Leider nur wenige Passanten zu sehen und nur ganz selten welche mit den typischen Impfnebenwirkungen wie Wackeln mit der Hand vorm Gesicht oder Wackeln des Kopfes (heißt im Fachbegriff wohl Tremor) oder auch Krampf im Mittelfinger. 😉

Übrigens heute in HH-Bergedorf wurde 2 mal kurz versucht die Demo mittels Trillerpfeife bzw. anderen Tröten zu stören, die Polizei hat die Störenfriede aber wohl auf die einschlägigen Rechtsvorschriften hingewiesen, das hörte jedenfalls nach einem kurzen Gespräch ganz schnell auf. 😉

Danke Polizei Hamburg! An Euch sollten sich die Berliner ein Beispiel nehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.