Kategorien
Gesundheitssystem Impfpflicht Impfung

Lassen wir die Postfächer der Gesundheitsämter überquellen: E-Mails gegen Impfpflicht

In knapp drei Wochen geht es los: der §20a des Infektionsschutzgesetzes wird gültig und die Gesundheitsämter können nach Lust und Laune gegenüber ungeimpften Personen in sozialen Berufen Berufsverbote aussprechen oder Bußgelder verhängen. Die Macher von nichtimpfgegner.in haben uns dankenswerterweise eine Liste mit allen E-Mail Adressen der deutschen Gesundheitsämter zur Verfügung gestellt. Also – Zeit für jeden sich an die eigene Nase zu fassen und aktiv zu werden.

Die „Aktion Berufsurkunde – Impfpflicht? Ohne mich!“, bei der mittlerweile tausende Arbeitnehmer in sozialen Berufen mitmachen und zeigen, dass sie bei einer Impfpflicht den Beruf verlassen werden, gewinnt immer noch täglich an Zuwachs. In knapp drei Wochen ist es ja in Deutschland so weit und die Gesundheitdsämter können über Berufsverbote und Bußgelder für ungeimpfte Mitarbeiter in vielen Berufszweigen entscheiden. Eine nie dagewesene Willkür, in diesem Deutschland, in dem wir so gut und gerne leben.

Schon länger stand es auf unserer ToDo-Liste, alle Menschen dazu aufzurufen, eben diese Gesundheitsämter anzuschreiben und ihnen eine Rückmeldung zu geben. Das RKI stellt auch ein „Postleitzahlentool“ bereit, mit dem jeder, anhand der PLZ, sein zuständiges Gesundheitsamt herausfinden kann. Aber eigentlich wollten wir direkt eine Liste mit den E-Mail Adressen aller Gesundheitsämter herausgeben – sodass sich jedermann direkt an mehr als nur ein Gesundheitsamt wenden kann. Wenn man sich schon mal die Mühe macht und eine Mail schreibt, dann kann die ja direkt an ein paar der „ermächtigten Stellen“ gehen.
Nun ja – der Tag hat nur 24 Stunden und wir kamen schlicht bislang nicht dazu, alle Adressen vom RKI abzugreifen. Aber durch eine glückliche Fügung hat jemand anderes diese kleine Fleißarbeit für uns übernommen: die Macher von nichtimpfgegner.in.
Sie sind sogar so nett und laden die Liste direkt jedem Besucher ihrer Website auf den lokalen Rechner. Das Ganze unverschlüsselt, in einem wunderbar einfach auszulesenden Format. Welch eine glückliche Fügung – wir sprechen an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön den Machern von nichtimpfgegner.in aus!

Um die Liste unseren Lesern in einem „einfachen“ Format zur Verfügung zu stellen, hier das Ganze (sortiert nach PLZ) als LibreOffice Datei:

Über die Suchfunktion (Tastenkürzel: Strg + F) könnt ihr nach eurer PLZ suchen und findet die Adresse des nächsten Gesundheitsamtes. Und für die IT Affinen das Ganze als csv Datei:

Wer direkt einfach nur die einzelnen E-Mail Adressen (ohne PLZ, jede E-Mail Adresse nur ein Mal) möchte, dem können wir auch weiterhelfen. Die Liste eignet sich insbesondere für „Massen E-Mails“: Adressen kopieren, im Lieblings-E-Mail-Programm seiner Wahl einfügen und los gehts:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

16 Antworten auf „Lassen wir die Postfächer der Gesundheitsämter überquellen: E-Mails gegen Impfpflicht“

Die Listen sind einfach nur Genial !

Nicht hier schreiben, sondern schreibt JETZT an die Gesundheitsämter
Auf gehts !

Ihr könnt auch auf den brandheißen Brief der BKK ProVita nehmen,
diese haben anhand der Krankenkassendaten herausgefunden, daß es wahnsinnig viele Impfschäden gibt – mehrere Millionen Menschen mussten deswegen schn behandelt werden. Die BKK hat nun einen Brief an das PEI geschrieben, aber nich keine Rückmeldung erhalten.

hier alle Infos, bombardiert die Gesundheitsämter damit !

https://tkp.at/2022/02/22/abrechnungsdaten-der-krankenkassen-belegen-sicherheitsdesaster-der-gen-impfstoffe/?fbclid=IwAR0Zc5xOoB5Gx5pdtIbCOHqiaP_am4CWFiulNXla1jYSRCGixpcmnG0Q2hw

und hier noch mehr Infos dazu:

https://tkp.at/2022/02/24/bkk-vorstand-warnt-deutsche-behoerde-vor-massiver-untererfassung-von-impf-schaeden/

Allen Idealismus in Ehren, aber wer glaubt mit einer E-Mail dieses System zu beeindrucken hat keine Ahnung wie E-Mailsysteme funktionieren.
Alle Mails können anhand von verschiedenen Parametern gefiltert werden, inkl. der Suche nach Schlagworten im Text der Mail.

Wäre eine sehr einfach Möglichkeit eine Liste von Gegnern zu sammeln, ohne das die Mails auch nur bei den Empfängern zu sehen sind.

Es braucht zwar keines Beweises mehr, dass der Impfdruck auf die Gesunden keine wissenschaftliche Basis hat. Aber es lassen sich immer wieder Dinge finden, die die Wiedersprüchlichkeit der Regeln besonders absurd darstellen.
Das Zertifikat, das nach der zweiten Spritze erworben wurde, ist in Deutschland nicht wie in der EU beschlossen auf 9 Monate begrenzt. Auch nicht auf ein Jahr. Es gilt über das in der CovPass-App technisch hinterlegte eine Jahr hinaus bisher unbegrenzt weiter.
Andererseits gibt es mittlerweile in allen Gruppen, also in denen der Ungeimpften, den Geimpften und den Beboosterten nicht wenige, die in den letzten Wochen ihre zweite Infektion bekamen.
Auf die einrichtungsbezogene Impfpflicht bezogen ergibt sich dadurch folgende Merkwürdigkeit: Durch die Priorisierung in den Einrichtungen ist die Jahresfrist der meisten derer schon verstrichen, die sich nicht haben boostern lassen oder es sie wird in Kürze verstreichen. Dieser Personenkreis ist von dem drohenden Arbeitsverbot nicht betroffen. Die jenigen aber, die ungeimpft zwei Genesungen vorweisen können, fallen nach drei oder sechs Monaten wieder in den Status ungeimpft zurück. Sie sind durch ein Betretungsverbot gefährdet, obwohl ihre letzte Immunisierung viel kürzer zurückliegt.
Wer angesichts solcher geistiger Kapriolen noch glaubt, es gehe bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht um den Schutz von gefährdeten Gruppen oder um wissenschaftliche Evidenz anstatt um die pure Erfüllung des Impfgehorsams, dem ist nicht mehr zu helfen.

@Anna
Wenn Omikron sowohl bei infizierten dreifach „Geimpften“ als auch Ungeimpften in gleichem Maße nur zu leichten Verläufen führt, dann heißt das nur eines: Selbst leichte Verläufe verhindert diese „Impfung“ nicht! Und wenn das der Fall ist, dann verhindert diese „Impfung“ auch nicht schwere Verläufe, den Tod und das man andere anstecken kann!

Es ist ganz klar eine Voodoo-Handlung, die dazu dient, diejenigen, an denen sie angewendet wird, willenlos und abhängig zu machen.

Mir sagte einer meiner Ärzte sinngemäß folgendes zu dem Thema:
Er hat fast 40 Jahre lang Patienten geimpft und ist daher auch kein Impfgegner. Aber eine Impfung, die keinen Schutz vor einer Ansteckung bietet, ist für ihn keine Impfung und er führt daher solche „Impfungen“ auch nicht durch.
Er hat etliche Patienten, die trotz 3-facher Impfung die Omikron-Variante bekommen haben.
Da Omikron einen milden Verlauf in den meisten Fällen macht, kritisiert er die Behauptung, dass der milde Verlauf bei 3-fach Geimpften auf die Impfung zurück zu führen sei. Denn auch Ungeimpfte haben bei Omikron meist einen milden Verlauf.
Er meinte, man sollte eher fragen, wieso man trotz 3-facher Impfung noch Omikron bekommen kann?

Er ist aus all diesen Gründen auch gegen eine Impfpflicht.

Der Arzt gilt als fachlich hochkompetent und ist primär sog. „Schulmediziner“.

Die von diesem Arzt angeführten Gründe wären die besten gegen eine „Impfung“, beileibe aber noch nicht gegen eine „Impfpflicht“.
Hier wiegt das Recht auf körperliche Unversehrtheit, die Voraussetzung, dass ein erheblicher Prozentsatz der Gesellschaft an Leib UND Leben unmittelbar gefährdet sein muss, nicht von ungefähr weitaus höher.
Sonst hält man uns am Ende entgegen: „Na ja, die „Impfung“ scheint ja auch nicht wesentlich zu schaden, oder? Also was ist dabei? Besser das als gar nichts!“ -Und in dem Tenor so fort.
Das wäre in dem Fall zwar nicht richtig – die Beweise wären aber erst zu erbringen für die Schädlichkeit – und außerdem dürfte man uns auch inskünftig nicht willkürlich, sagen wir, mit Placebos vollpumpen. Weil einfach immer ein Risiko besteht, weil es es ein körperlicher Eingriff, aber letztlich einfach, weil es ein grundgesetzlich geschützter Bereich ist.
Zwar weiss ich nicht, wie genau der Wortlaut des Mediziners war, doch sollte man die Dinge klar beim Namen nennen.

Warum werden Corona-Geimpfte so krank?

Eine Studie, mit der die Wirksamkeit der Corona-Impfungen bewiesen werden sollte, gibt unfreiwillig einen wichtigen Hinweis zur Beantwortung der Frage, wie das Spike-Protein das Immunsystem dauerhaft schwächt.

Wir wissen seit über einem Jahr, dass die Einbringung des SARS-CoV-2 Spike Proteins in den Organismus gefährlich ist, weil das Protein selbst toxisch ist. Es stimuliert die Verklumpung des Blutes, was die nach der Impfung seltenen, aber immer wieder beobachteten und durch überschießende Blutgerinnung verursachten Krankheiten wie tiefe Hirnvenenthrombosen oder Lungenembolien erklärt.

Des weiteren scheint das Spike-Protein die Immunität der Impflinge zu kompromittieren. Es gibt erste Hinweise, über welche Mechanismen dies geschieht. Diese Schwächung erklärt den massiven Anstieg von Krebsfällen, Infektionskrankheiten und Autoimmunerkrankungen des Nervensystems, weil bei all diesen Krankheiten eine Schwächung des angeborenen oder erworbenen Immunsystems eine Rolle spielen kann. Viele Kollegen sprechen daher von VAIDS vaccine associated immune deficiency syndrome.

https://www.achgut.com/artikel/warum_werden_corona_geimpfte_so_krank

Wenn diese Aktion nicht wirkt, stellt euren Job für 2 Tage ein! Dann können Soldaten, Polizisten oder auch Angehörige schauen, wem sie an die Karre Pinkeln! Das Gesundheitssystem wird durch Korruption und Impfungen mit Seuchen-Wasser zum Umbruch kommen! Also Politiker und Möchtegern-Professor! Wo soll eure Reise hingehen?

Habe heute von Jemandem gehört, der hat einen geimpften Kollegen der hat sich Corona eingefangen und doktert schon lange damit herum, war wohl auch recht heftig.

Omikron ist recht ansteckend und gerade im Gesundheitswesen kommen die Menschen viel mit Infizierten zusammen. Wenn die Geimpften wirklich ihr Immunsystem zerschossen haben, dann könnte das schlimme Auswirkungen auf das Gesundheitswesen haben, wenn die ganzen Pfleger, Ärzte, Schwestern mit schweren Verläufen zu ihren eigenen Kunden werden. Wer soll diese dann pflegen? Die Ungeimpften dürfen ja nicht.

Man fragt sich wirklich, ob die alle wahnsinnig geworden sind und deren Ziel die Zerstörung der Menschheit ist. Scheint jedenfalls so. Zumindest zum Großteil und der Rest wird versklavt, oder wie?

bingo, U.L.K du hast es richtig erkannt.
Die ABGRUND TIEFEN CYBORG`S ,werden alles dafür versuchen!

ABER!

Warten Wir es mal ab, wer den längeren Atem hat!

gensu so wird es kommen, aber ich glaube da Ziel wird nicht erreicht werden, weil jetzt eine neue Gefahr entstanden ist , Krieg in Europa. Das ist schon lange das Ziel der Demokraten. Ein Great Reset wird es geben, aber nicht so wie Schwab und co das wollen. Irlmaier. Im 3 WK werden so viele sterben, mehr als im 1 und 2 WK zusammen. Europa wird menschenleer sein, viele Ausgewanderte werden in ihre Heimat zurück kommen und so viel Land bekommen wie sie möchten. Der Krieg wird kurz sein, irgendetwas von 3 hat er gesehen, 3 Wochen 3 Monate konnte er nicht genau bestimmen. Er wird im Spätsommer anfangen wenn die letzte Ernte eingefahren wird, so Irlmaier. Danach kommt das goldene Zeitalter für 1000 Jahre und das Klima wird in D so warm , dass wir tropische Früchte ernten können.

Naja, wenn die Atom- und Wasserstoffbomben auf Europa (und den Rest der Welt) regnen sollten, dann wird es hier und sonstwo erstmal furchbar kalt. Bei einem ausgewachsenen Atomkrieg würde die globale Durchschnittstemperatur für die ersten 10 Wochen danach zwischen -15°C und -25°C liegen. Große Gebiete der Nordhalbkugel inkl. sämtlicher, landwirtschaftlich relevanter Gebiete in Nordamerika, Europa und Asien würden durchschnittlich um 20 – 30°C kälter sein als jetzt, also dauerhaft zwischen 0° und 10° C liegen. Die weltweite Durchschnittstemepratur würde um ca. 15°C absinken, die Ozonschicht nahezu komplett verschwinden, die Niederschlagsmenge in den mittleren Breiten sich um ca. 75% reduzieren. Und das für bis zu 50 Jahre. Danach geht es langsam bergauf und in ca. 300 – 400 Jahren dürften wir wieder ähnliche klimatische Bedingungen haben. Aber die nukleare Verseuchung bliebe uns wohl noch ein paar tausend Jahre erhalten. Das sind alles natürlich nur Annahmen von Wissenschaftlern, da der praktische Beweis zum Glück noch nicht eingetreten ist. Das alles ist ganz einfach zu recherchieren. Also, wenn so dein goldenes Zeitalter aussieht, dann kann ich darauf gut verzichten, denn keiner von uns wird das er- bzw. überleben.

Hallo Eddi.
Warum so brutal? Es gibt „EMP Atombomben“.
In der Stratosphäre gezündet, vernichtet ein
elektromagnetischer Impuls sämtliche Lebewesen
und elektrischen Geräte im Umkreis von mehren
tausend Kilometer. Die Überlebenden finden sich im
Mittelalter wieder. Äcker Verwalden, entziehen der
Atmosphäre das CO2 und kühlen die Erde in die
nächste Eiszeit.
Klimaziel erreicht!

Bill Gates: Corona-Risiko sei „dramatisch gesunken“, aber eine weitere Pandemie stehe bevor! „Es wird ein anderer Erreger sein“, so sein Statement. Könnte dramatisch enden nicht nur für uns Ungeimpfte, sondern speziell für all die Geimpften mit ihrem „zerschossenen“ Immunsystem!

Hmmm…Phase 1: Reduzierung der Abwehrkräfte, Phase 2: Exposition eines wirklich gefährlichen Virus. Ich will das jetzt nicht zu Ende denken (aber wenn man es so wollte, scheint das eine zielführende, logische Strategie).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.