Kategorien
FAQs Medien Politik

Überdosis Desinformation: Bill Gates finanziert Bericht, in dem sogar der Corona Blog vorkommt

Wir wurden auf einen Bericht des „Institute for Strategic Dialogue“ hingewiesen, um dem es um eine Analyse zur Verbreitung von „Desinformation“ im Rahmen der „Corona Pandemie“ geht. Der Bericht wurde unter anderem durch Bill Gates finanziert und sogar unser kleiner Blog kommt darin vor. Ein Blick auf die Arbeit aus 2021.

Ein Bericht von 2021 mit dem Titel „Überdosis Desinformation: Die Vertrauenskrise – Impfskepsis und Impfgegnerschaft in der COVID-19-Pandemie“, thematisiert auch unseren Corona-Blog. Das Institut for Strategic Dialogue (ISD) geht also mit einem Team, finanziert durch Bill Gates, auf die Verbreitung von Desinformationen ein.

„Sie müssen sich vorstellen, Sie sind auf einer Bergwanderung. Der Weg gabelt sich. Auf dem Weg links – der Weg ohne Impfung – sind schon 80.000 Menschen allein in Deutschland tödlich verunglückt, den Weg rechts – der Weg mit Impfung – sind 5 Millionen Israelis, 14 Millionen Deutsche und 32 Millionen Engländer langgegangen und keiner ist abgestürzt. Alle sind gesund angekommen. Neben ihnen steht ein erfahrener Bergführer, ihr Hausarzt, und dieser sagt: `Wir gehen den rechten Weg, den Weg mit Impfung!‘. Was muss man da noch lange überlegen?“

Prof. Dr. med. Klaus Weckbecker, 14. April 2021 in dem Bericht des ISD

Während einerseits versucht wird uns, die angeblich Desinformationen verbreiten – wobei hier kein einziges sachliches Argument dafür angeführt wird – als Minderheit klein zu halten, wird andererseits das enorme Wachstum der „Szene“ der Verschwörungsideologen, Rechtsextremisten und Impfgegner erwähnt. Wobei wir an dieser Stelle gerne wüssten, wo wir Rechtsextrem sind – im Gegenteil wir lehnen rechts- und linksextreme Gewalt und jegliches Gedankengut dazu entschieden ab.

Schaut man sich dann, den Teil der Finanzierung dieser „Arbeit“ an – der nicht schwer zu finden ist, schließlich steht er direkt am Anfang – dann staunt man nicht schlecht. Der Corona Blog hat es in eine Arbeit geschafft, die gesponsort wird von der Bill & Melinda Gates Stiftung.

Dieser Bericht ist Teil eines Forschungsprojektes zu impfstoffbezogenen Desinformationen. Das Projekt wurde finanziell von der Bill & Melinda Gates Stiftung (BMGF) unterstützt. Die inhaltliche Verantwortung liegt ausschließlich beim ISD Germany.

Auf Seite 19 in dem Bericht kommen dann auch wir vor: unsere Domain corona-blog.net wurde 1.492 geteilt. Zum Vergleich: Reitschuster der von jedem beworben wird, hat 3.607 Zitierungen seiner Domain.

Ganz davon abgesehen, dass unser Blog werbefrei und ohne jegliche Unterstützung lebt. Außerdem achten wir auf die Daten unserer Nutzer, indem wir auf jegliche Tracker bei uns verzichten – mit diesem „ehrenamtlichen Konzept“ sind wir wohl einmalig.

S. 19 – Abbildung 12 Die meistgeteilten Domains im Datensatz.

Natürlich darf in dem Bericht auch die tiefgründige Untersuchung, zu den Beweggründen der Impfskeptiker nicht fehlen – Bill wird diesen Bericht nicht ohne Grund finanzieren. Was schreiben die Autoren selbst über die Beweggründe ihres Berichts?

Dieser Bericht des ISD Germany bietet erstmalig einen umfassenden Einblick in die digitalen Netzwerke der impfskeptischen Szene in Deutschland. Über 400.000 Posts von mehr als 1.000 Usern auf Facebook, Twitter, Instagram und Telegram wurden im Zeitraum vom Dezember 2020 bis zum 5. April 2021 erhoben. Die Kerneinsicht ist dabei eindeutig: Die gezielte Beeinflussung der öffentlichen Impfdebatte ist in Teilen erfolgreich.

Die vielfach auf Falschinformationen beruhenden Positionen von Impfgegnern werden zunehmend normalisiert (Mainstreaming).
Das Thema der öffentlichen Gesundheitsvorsorge ist zum Einfallstor und Inkubator für Verschwörungsideologen, Rechtsextremisten und Impfgegner geworden. Einschlägige Facebook-Seiten konnten im Zeitraum von April 2020 bis April 2021 im Schnitt ein Wachstum von 21% auf insgesamt über 4.5 Millionen Follower verzeichnen; eine Entwicklung, die sich auch auf anderen Plattformen beobachten ließ. Der Zuwachs und die dadurch gegebene hohe Reichweite von Desinformationen stellen sowohl
mittel- als auch langfristig eine große Gefahr für die Demokratie in Deutschland dar.

Eine Entwicklung eint alle der von uns betrachteten Akteure und Kanäle: Sie alle haben in den letzten Monaten großen Zulauf erlebt. Insgesamt wuchs die Anzahl der Gruppenmitglieder einschlägiger Facebook- Gruppen im letzten Jahr um 28%, die Followerzahl der von uns aufgenommenen Instagram-Kanäle sogar um 189%. Auch auf Telegram manifestiert sich ein Wachstumstrend. Dieser Zuwachs geht Hand in Hand mit der stetigen Vernetzung der führenden Köpfe der Szenen, von „Querdenkern“ bis zu Rechtsextremen, die sich auf ihren Seiten gegenseitig referenzieren und dadurch eine Illusion von Wissenschaftlichkeit erzeugen. Während innerhalb dieses Netzwerks eine ideologische Vielfalt existiert, sind die Grenzen zu allgemeinen Verschwörungsmythen und extremistischen Ideologien fließend.

Vor diesem Hintergrund stellen sich für Gesundheitsinstitutionen, Politik und Gesellschaft zahlreiche Fragen:
Wie können wir als Gesellschaft damit umgehen, dass es eine Minderheit gibt, die von politischen Entscheidungsprozessen und etablierten Gesundheitsinstitutionen desillusioniert ist?
Wie kann die Politik das Vertrauen dieser Menschen in das demokratische System und die Wirkung von Impfstoffen zurückgewinnen? Welche Botschaften sind in der Kommunikation mit dieser zunehmend radikalisierten Minderheit angemessen und erfolgreich
und wer hat eine glaubwürdige Stimme?
Welche Auswirkungen wird die Vernetzung der Akteure in Zukunft für die Akzeptanz von politischen Maßnahmen und Impfungen gegen andere Krankheiten haben?

Auch wenn dieser Bericht nicht alle diese Fragen abschließend beantworten kann, bietet er einen wichtigen Überblick über die Lage der Impfgegnerbewegung sowie der Impfskepsis im Allgemeinen und soll damit der zunehmenden Polarisierung der Gesellschaft und der Impfskepsis entgegenwirken.

Ein Hauptnarrativ welches die von Bill Gates finanzierte Arbeitsgruppe ISD herausarbeitete:

4. „Impfpflicht“
Jeder zehnte Beitrag handelt von einer angeblich geplanten „Impfpflicht“ oder einem „Impfzwang“ gegen COVID-19. Im beobachteten Zeitraum gab es hier signifikante Schwankungen. Die meisten Posts in dem Datensatz zu einer „Impfpflicht“ gab es am 3. Februar 2021. Zu diesem Zeitpunkt forderte der Veranstaltungskonzern Eventim eine rechtliche Grundlage für private
Unternehmen, die – sobald genügend Impfstoff vorhanden sei – eine Impfung verpflichtend für den Zutritt zu Großveranstaltungen machen wollten. Zudem sagte Angela Merkel in einem ARD-Interview am 2. Februar 2021, dass es zwar keine„Impfpflicht“geben werde, dass aber gleichzeitig nicht geimpfte Personen Einschränkungen erfahren könnten.8 Vermehrte Aktivität lässt sich auch am 25.
Februar 2021 beobachten, als die EU ihre Pläne für einen gemeinsamen Impfpass bekanntgab.9 Zuletzt wurde das Narrativ auch am 4.
April 2021 wieder vermehrt aufgegriffen, als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mehr Freiheiten für vollständig geimpfte Personen
ankündigte.10

Ja liebes Team vom ISD wollt ihr diese Arbeit vielleicht nochmal überarbeiten? Denn zumindest das Narrativ der Impfpflicht, hat sich ja bereits bei Bundeswehr, Ärzten, Pflegekräfte, Heilerziehungspflegern und auch der Feuerwehr bereits bewahrheitet. Also wie viel Verschwörungstheorien verbreiten wir denn überhaupt? Und ab welchem Punkt wird eigentlich eine Frage als Verschwörungstheorie definiert?

6. Verschwörungsmythen
In unserem Datensatz befinden sich neben medizinischer Desinformationen auch breiter gefasste Verschwörungsmythen über angebliche finanzielle oder politische Interessen, die dem Impfprogramm zu Grunde liegen würden. Knapp 12% aller Beiträge greifen auf solche Mythen zurück. Zeitlich gesehen gibt es hier weniger Unterschiede als bei den vorhergehenden Erzählungen. Mythen über finstere Eliten, Geheimpläne und die „Pharma-Mafia“ scheinen weniger von aktuellen Ereignissen abhängig zu sein.

Liebes ISD Team, ziemlich unglaubwürdig macht ihr euch mit solchen Aussagen, gebt ihr doch selbst offen zu, dass ihr von der Bill & Melinda Gates Stiftung finanziert werdet, wie beispielsweise auch das BMG oder der Spiegel (naja und sogar einer der Blogger beim Spiegel, sagt offiziell bei Instagram, dass er Vorträge für die Pharmabranche hält).

Für diejenigen, die den ganzen Bericht lesen wollen, bieten wir das Dokument hier zum Download an:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

37 Antworten auf „Überdosis Desinformation: Bill Gates finanziert Bericht, in dem sogar der Corona Blog vorkommt“

Ich darf auch nochmals an die bereits seit März 2020 bestehenden Pflichten für Masern-Kombinationspiekse für Kindergartenkinder, Schüler, Lehrer und Erzieher erinnern.
Ein weiterer datenschutzfreundlicher ehrenamtlicher coronoiakritischer Blog ist übrigens corodok.de.
Ansonsten lesen sich die Auszüge der Beschreibung von Verschwörungsblogs wie eine Selbstbeschreibung der Coronoia-Medien. Es gilt wohl wieder einmal: Wer mit dem Finger auf andere zeigt, zeigt mit drei Fingern auf sich selbst.

Neben ihnen steht ein erfahrener Bergführer, ihr Hausarzt, und dieser sagt: `Wir gehen den rechten Weg, den Weg mit Impfung!‘. Was muss man da noch lange überlegen?!

Das ich nicht lache! Kein guter verantwortungsvoller Arzt würde dieses experimentelle Zeug in den Körper von Menschen spritzen!
Erfahren?! Hust!!! Pahhhhh!
Ärzte/Chirurgen haben mich dreimal krank operiert, einmal bin ich durch Ärztepfusch mit 11 Jahren fast gestorben, beim letzten Mal bin ich beim ausbügeln ihres Fehlers auch noch mitten in der Op auf dem Tisch wachgeworden. Meine demente Mutter wurde durch ihre verordneten Medikamente noch wirrer und hilfloser! Als wir fast alles an Medikamente abgesetzt haben, konnte sie sogar wieder am Rollator LAUFEN!
Gute Ärzte und Chirurgen sind heutzutage kaum noch zu finden! Erfahren? 👎!

Da die Kill Bill Spitzel ja auch hier mitlesen …ein paar Tips…Hat vor 80 Jahren noch funktioniert ,ein paar Millionen Menschen in Gaskammern zu locken unter dem Vorwand ,sie könnten sich dort duschen.
Zum Glück gibt es heutzutage das Internet …wer weiß wie lange noch für kritische Geister…diese Studie soll ja vorwiegend dazu dienen…jegliche Opposition zu diskreditieren und mundtot zu machen…
Nichts neues…all die Milliarden Gewinne machen es möglich…
Dass man vorgibt,seriös zu arbeiten und bei all den Zitaten von Impftoten und Impschäden immer ein „angeblich“ voranstellt….zeugt einfach davon,dass diese Autoren schlicht Presstituierte sind, die ihrem Auftraggeber ein schlichtes Machwerk übergeben ohne dabei im geringsten psychologisches Geschick an den Tag zu legen…
Bei 30 000 schweren Impfnebenwirkungen ,die von offiziellen Stellen wie PEI belegt sind von „angeblich “ zu sprechen..zeugt von einer zutiefst verblendeten und sich allzu sicher fühlenden Sichtweise der Schreiberlinge.Als wären sie von dieser Welt entkoppelt…
Liest sich für mich wie das Lauterbach Syndrom.
„Das Ergebnis ist von vornhinein für mich klar…die Zahlen drehe ich mir so zurecht, wie ich sie brauche….“ Und alles andere ist “ Verschwörung“
Auch das zb gerade Dänemark mit höchster Genspritzquote die höchste Anzahl an Covid Toten seit 2 Jahren hat …und Wissentschaftler in den USA und NEUSEELAND von IMPF-AIDS Befunden bei Patienten berichten und massiv warnen…alles nur erfunden in deren Welt….

Off-Topic aber trotzdem wichtig 😉
Bei Norbert Häring habe ich folgendes Gefunden:

Wissenschaftler-Initiative veröffentlicht gut aufbereitete Faktenblätter zu Corona auf Basis offizieller Daten

22. 03. 2022 | Die europäische Wissenschaftlerinitiative (D, AU, CH, NL) „Wissenschaft für die Gesellschaft“ (Wiges) veröffentlicht Factsheets, die offizielle Daten zur Corona-Pandemie in allgemein verständlicher und visuell gut erfassbarer Weise aufbereiten. Bisher zu „Überlastetes Gesundheitssystem“, „Gefährlichkeit von Covid-19“ und „Gefährlichkeit der Impfung“, Gut geeignet für die Versachlichung der Diskussion.
https://norberthaering.de/news/wissenschaftler-initiative-veroeffentlicht-gut-aufbereitete-faktenblaetter-zu-corona-auf-basis-offizieller-daten/

Die Seite „Wissenschaft für die Gesellschaft“ (https://wiges.org/) ist ähnlich wie https://corona-reframed.de/.
Hier werden drei PDFs zur Verfügung gestellt mit den Themen:
* Überlastetes Gesundheitssystem
* Impfnebenwirkungen
* Gefährlichkeit Covid-19
Sehr gut zum Weiterleiten!

Das Institute for Strategic Dialogue (ISD) verbreitet Bullshit. Nach reiner menschlicher Logik ist ein Impfdurchbruch ein Merkmal dafür, dass die Impfung wirkungslos ist. Das ist keine Desinformation, sondern die Wahrheit. Logik bleibt Logik.

„„Sie müssen sich vorstellen, Sie sind auf einer Bergwanderung. …“

Ich finde, man muss die Idiotie von solchen Äußerungen entlarven, also: bei einer Bergwanderung stößt einem nicht einfach etwas zu, weil man einen Weg wählt – sondern weil man sich auf einem Weg falsch verhält. Insbesondere Übermut und falsches Vertrauen in seine oder anderer Fähigkeiten kann tödlich sein.
Also da ist ein Bergführer, und der weiß besser, was für mich gut ist – nicht aufgrund von einer individuellen Einschätzung (körperliche Fitness, Gleichgewichtssinn, Trittsicherheit, Ausrüstung) sondern einfach aufgrund einer Statistik …. ?????? Wie blöd ist das denn?

Genau das ist aber entlarvend: wir sind keine Individuen mehr, die eine individuellen Einschätzung verdienen, sondern nur noch Nullen und Einsen in statistischen Zahlen-Kohorten. Und angeblich würden heute sogar Bergführer „nach Statistik gehen“. Blöder geht nimmer.

Also mal dieses Bild nochmal aufgreifend: auf so einen engstirnigen, traurigen, lebensfremden, inkompetenten, statistischen Bergführer würde ich voll verzichten.

Aber vielleicht entlarvt das auch das ganze Drama: viele Menschen wollen nur noch geführt werden, vertrauen auf alle möglichen Aussagen von schrägen Typen, Werbefuzzies und Unholden, weil Blabla heute wichtiger zu sein scheint als Vernunft, Verständnis, Kompetenz, Lebenspraxis.

Glückwunsch an das Corona-Blog-Team! Ihr seid auf dem richtigen Weg und ich bin dankbar und froh, euch gefunden zu haben. Bitte macht weiter so, wir brauchen Euch. Ich sage DANKE!

Wie sonst soll man so einen Gesundheitsminister aushalten????

Er kann’s einfach nicht lassen! Drohen und immer nur Drohen!
Lauterbach: Ohne Impfpflicht drohen neue Corona-Maßnahmen!

Lauterbach forderte angesichts von Rekordinfektionszahlen auch alle Ungeimpften auf, sich wenigsten einmal impfen zu lassen. Schon dies reduziere deutlich das Risiko, „intensivmedizinisch versorgt zu werden oder sogar zu sterben“, betonte der Minister.

„Noch nie war das Risiko für die Ungeimpften so hoch, sich zu infizieren und schwer zu erkranken. Ein großer Teil der 300 Menschen, die jetzt pro Tag versterben, sind Ungeimpfte.“

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/lauterbach-ohne-impfpflicht-drohen-neue-corona-ma%C3%9Fnahmen/ar-AAVrPdt?ocid=msedgntp

Lauterbach fordert:
„wenigstens einmal impfen lassen“

gegen covid19 ist nur eine Spritze nicht ausreichend, müssen jetzt doch schon 4 Dosen sein („wissenschaftlich erwiesen“ durch Pfizer)

das bekräftigt den Verdacht, dass diese Flüssigkeiten „Geheimzusätze“ enthalten. Nanopartikel, die mit 5G-Funkwellenstrahlung oder ähnlichem der Kontrolle dienen und unbedingt in die Körper sollen.

Wenn es „nur“ um eine globale Identifikationsnummer für alle Erdenbürger ginge, könnte man in jedem Land die jeweiligen Daten der Einwohnermeldeämter, Führerscheinstellen, Krankenkassen, Mobilfunkanbieter, Kreditkartenbetreiber etc. zusammentragen und die ID2020 zuweisen. Die Young Global Leader würden dazu den rechtlichen Weg schon freiräumen.

Trotzdem ist es bemerkenswert, dass Indoktrination heute Forschung genannt wird. Dass Datenanalysten mir sagen, wie ich zu leben habe.
Ich finde die Entwicklung der beiden letzten Jahre wirklich beachtenswert. Ein Land macht die Rolle rückwärts. Vom „Freiheitsliebenden“ Individiuum zum gnädigen Untertan (oder Untertan:in). Was wird als nächstes vorgeschlagen:Umerziehungslager? Schon wieder so ein verschwubelte Theorie.

Meine Hochachtung zu dieser bemerkenswerten (wenn auch gar nicht so gewollten) Bestätigung Ihres/Eures höchst qualitativen Wirkens aus einem kleinen, bescheidenen, sehr wohl aber beachteten, weil eben gefürchteten Team heraus. Das ist doch die allerbeste Auszeichnung, wenn eine mit Fremdgeldern vollgeplusterte Gegenseite an Euch/Ihnen einfach nicht vorbeikommen kann. Menschen, die sich der Wahrheit verpflichten, finden Respekt, Anerkennung und hoffentlich auch viel viel Beachtung. Denn wie Wasser, so sucht sich die Wahrheit doch auch immer irgendwie ihren Weg…. Danke! Danke für so viel Mut, Rückgrat, Geduld und Durchhaltevermögen. Bitte, bitte genauso weitermachen und den Mut nicht verlieren. Wir sind mit Euch/Ihnen. Der Blog „corona-blog.net“ ist eine meiner wesentlichen Kern-Informationsquellen, aus die ich jeden Tag ein klein wenig Zuversicht schöpfe, dass diese schlimme Zeit der Massen-Manipulation doch irgendwie überwunden wird. Wir brauchen Euch! Wir haben volles Vertrauen in Euch und die Art und Weise der Berichterstattung, ausgesprochen gut recherchiert, fundiert dargelegt und begründet und vor allem mit moderat ruhigem Stil ohne jegliches Hetzen, ohne Diffamieren, ohne Aufstacheln. Ich verneige mich vor diesem Super-Team, das mit „corona-blog.net“ quasi
ein Qualitätsmerkmal, eine echtes Markenzeichen, einen Leuchtturm geschaffen habt, der den Pandemie-Szenarien, all der Angstmacherei, all dem Hineintreiben ins Impfen, wie ein Fels in der Brandung trotzt und widersteht. Dafür kann ich mich gar nicht so tief verbeugen wie ich möchte. Gerne will ich meine Hochachtung auch mit einer Unterstützung bekräftigen: Bitte Bankverbindung angeben. Bitte nicht unterkriegen, nicht entmutigen lassen. Bitte weitermachen!!! Danke, Rudolf Bartsch, 85625 Glonn

Selbst Menschen, die jetzt total wach sind und glasklar erkennen, dass Zensur herrscht in Sachen Ukraine und dass hier andere Interessen im Spiel sind, und zwar Leute die für mich sichtbar jedenfalls keine migrantische Betroffenheit haben und es „nur“ deshalb merken, selbst diese Menschen sind weiterhin davon überzeugt, bei den „Corona-Demos“ würden lauter Nazis laufen und man solle mal knallhart dagegen vorgehen.
Ich fühle mich dann so ohnmächtig und werde wütend, weil ich einfach nicht weiß, wie man diesen Leuten klarmachen kann, dass sie ganz nah dran sind und es – bravo – beim neuen Thema ja offenbar auch richtig erkennen, sie sich aber in Sachen Corona einfach tierisch haben blenden lassen.

Die Corona-Lüge ist bei von Ihnen beschriebenen Exemplaren zum fundamentalen Bestandteil des Selbstbildes geworden.

Zwangsweise: die wollen vor sich selbst nicht zugeben so dermassen lebensgefährlich dumm gewesen zu sein, denn das erfordert den geistigen Tod des Selbstbildes …

… hatten wir auch schon oft, zb. in den 1950ern … die Realität des Mordens davor durfte durfte die Gesellschaft erst ~40 Jahre später vollständig anerkennen. Solange zahlreiche Hypnotisierte lebten wurde echte Aufarbeitung auf allen Ebenen rhetorisch sabbotiert …

Das ist interessant. Darf ich fragen, ob Sie das selbst in den 50ern oder 60ern noch miterlebt haben oder aus direkten Quellen so berichtet bekommen haben oder woher Sie es (sicher) wissen?
Klingt absolut plausibel, aber ich weiß halt nicht, ob weil plausibel auch wirklich der Grund für das, was ich jetzt sehe.

Es macht für mich und meine weitere „Strategie“ einen großen Unterschied, ob diese Menschen mit aller Kraft verhindern müssen, es zu sehen, oder ob sie nur einfach zu sehr hirngewaschen wurden und mit den richtigen Infos dann doch kapieren würden, was läuft.

Kann der Wunsch, sich nicht geirrt zu haben, wirklich so mächtig sein und so dermaßen blind machen?
Das muss doch Grenzen haben, ab einem gewissen Punkt muss man es dann doch einfach sehen?

„Kann der Wunsch, sich nicht geirrt zu haben, wirklich so mächtig sein und so dermaßen blind machen?
Das muss doch Grenzen haben, ab einem gewissen Punkt muss man es dann doch einfach sehen?“

Ich befürchte leider nein! Außer vielleicht, wenn man diesen Menschen portionsweise ganz behutsam eine gegenteilige „Erklärung“ bzw. Darstellung präsentiert, ihnen somit erneut „vorkaut“, wie alles ist, so dass sie es wieder nur übernehmen brauchen.

Es ist erwiesenermaßen so, dass 80% der Menschheit nur „schwarz-weiß“ denken KÖNNEN. (Ich spreche nicht von Hautfarben.)
Diese Menschen sind nicht in der Lage, sich intensiv und bis ins Detail mit einer Sache zu befassen, und möchten alles, was an Schwierigkeiten auftaucht, nur ganz ganz schnell irgendwie erledigt wissen, weil ein „Zuviel“ sie überfordert.

Und nur 20% sind IN DER LAGE, komplexe Sachverhalte zu erfassen/begreifen resp. „bunt“ zu denken, und verfügen damit auch über eine innere Bereitschaft und dadurch die Möglichkeit, sich ausdauernd mit einem schwierigen Problem oder Thema zu beschäftigen.

Das ist leider so.

Lesen Sie dazu auch mal diesen Artikel:

https://www.gq-magazin.de/lifestyle/artikel/psychologe-kevin-dutton-im-gq-interview-warum-wir-schwarz-weiss-denken-und-was-wir-dagegen-tun-konnen

Ich kenne das nur aus Büchern – hier habe ich allerdings mehr gelesen, als alle, die ich kenne.

Oben geschilderten Zeitablauf ist an vielem ablesbar, zum Beispiel (!) den Beobachtungen von Arendt plus wenn Sie schauen wann die Gesamtopferzahlen zum WK2 öffentlich anerkannt wurden: das war erst in den 1990ern!
Zahlengenerierende Historiker sahen sich viele Jahrzehnte der schlichten Ablehung ihrer Summierungen gegenüber, egal wie detailiert sie deren Entstehung argumentierten und belegten. Es war ein kollektives Ausblenden, nicht-wahr-haben-wollen.

… ich habe mich selber mal durch 2000 Seiten Göbbels Tagebücher gequält. Und zwar durch die von Ralph Georg Reuth BRD-kompatibel zensierte Kürzung. Die erschien erst in den späten 1990ern und Reuth hatte selbst zu der Zeit lange zu kämpfen. Tatsächlich gibt es 10000 Seiten, die auch historisch auf- und durchgearbeitet wurden, steuerfinanziert – aber das hat die BRD-Regierung hinter einer Paywall verbarrikadiert, bis heute. Wer die lesen will muss mehrere tausend EUR ausgeben und evtl. eine „Historiker“ und/oder „Journalist“ Ausweisung vorlegen.

Zustände wie dieser offenbaren die kollektive Ausblendung.

Sie können sich dem Ganzen auch psychologisch nähern, etwa durch Werke wie „The Lonely Crowd“ von Riesmann/Glazer/Denney wo sog. Extern geleitete Charaktere beschrieben werden und wie die zwangsläufig in solchen Gesellschaften entstehen. (wenn ich mich recht entsinne – kommt gerade alles spontan aus dem Kopf)
Derartige Charaktere kennen nichts anderes als Lenkung durch exteren Einflüsse, weil sie so aufwachsen; es gibt kein selbstüberlegen + handeln. Das aufzugeben, da heraus zu kommen, entspricht dem mentalen Tod, sogar einem mentalen Selbstmord, sozusagen.

Sie können selbstverständlich auch per Philosophen dahin kommen, etwa mit was uns Kant bezüglich der Mündigkeit hinterlassen hat … sein „Was kann ich wissen?“ erklärt eigentlich alles …. oder sie nehmen Descartes „ich-vergesse-alles Gedankenexperiment“ … die (Selbst)Aufklärung ist ebenfalls nichts anderes als ein mentaler Tod, der durchschritten werden muss.

Es gibt sogar Leute, die die Bibel derart lesen wollen; also die Tötung + Wiederauferstehung des Jesus als Metapher für geistigen Tod + Neugeburt durch Selbstaufbau einer neuen Welterkenntnis im eigenen Kopf; kurz: Jesus als frühe Metapher für was später Aufklärung genannt wurde.
(ich denke das ist unhaltbar, aus vielen Gründen … aber es ist durchaus herauslesbar, denn Menschen waren damals nicht grundsätzlich blöder (denkunfähiger) als wir heute)

Vielen Dank Ihnen beiden für die spannenden Ausführungen und auch Quellen/Anregungen! Sehr spannend, werde ich auf jeden Fall nochmal aufgreifen, vielen Dank und schönes Wochenende!

Das mit dem „am Außen orientiert“ vs. „am Inneren orientiert“ als grundlegender Unterschied in der Persönlichkeit hörte ich interessanterweise auch vor einer Weile zum ersten Mal, und das war zum Thema „Corona“ im Interview mit einem/r Psychologen. Ich wusste nicht, dass das anscheinend dann ja auf „The Lonely Crowd“ zurückgeht. Mich hat das ziemlich beeindruckt, als ich es hörte, denn ich stellte mir vor, wie das sein muss, wenn man vom Außen gesteuert wird (von der Masse), und das war und ist eine absolut beängstigende Vorstellung für mich. Man ist dann ja dieser Masse auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Denn man kann ja nicht sagen „Grundsätzlich folge ich der Masse, aber wenn es gefährlich wird, denke ich doch lieber selbst“, denn das wäre ja schon in gewisser Weise eine Art des Selbst-Denkens.

Verwundert doch nicht wirklich. Bill ist Impfpapst, verdient damit Milliarden und wird alles Erdenkliche unternehmen, um gegen Impfgegner vorzugehen. Karl steht neben vielen anderen bei Bill ebenfalls auf der Gehaltsliste. Es ist so offensichtlich, was hier abläuft und trotzdem wird es nicht beendet, weil die richtigen Stellen von Bill geschmiert sind.

Ich wette, dieser Absatz zur Verschwörugnstheorie einer angeblichen Impfpflicht wird noch überarbeitet werden.
Ich habe das Dokument vorsichtshalber mal bei mir heruntergeladen.

Einfach unglaublich ist das alles. Gut, dass Ihr das gesehen habt!! Man kann sie so entlarven, diese Leute.

Aber selbst Menschen, die überraschenderweise jetzt bei der Kriegs-Hetze sensibel sind und merken, dass da Propaganda passiert und Medien zensiert werden, bleiben fest dabei, dass Querdenker und Coronaleugner alle Hakenkreuze im Nacken trügen und man sie (Zitat) „mit Wasserwerfern bekämpfen“ solle. Kürzlich wieder so eine Unterhaltung gehabt.
Die Menschen können es sich einfach nicht vorstellen. Dass es wirklich so übel ist, wie es ist. Dass es sozusagen wirklich „Verschwörung“ gibt, wenn man so will, in Form von massivster Auswüchse von Lobbyismus zumindest.
Und wie soll man es ihnen verübeln. Es ist ja auch unglaublich.

Seltsam:
https://sciencefiles.org/
https://principia-scientific.com/

finde ich in der „Hitparade“ nicht.

„Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden mußt: Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, daß das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“- Ian Watson

Ist doch nett, dass Bill Gates nun die Werbung für den Corona-Blog und die anderen Seiten finanziert hat. Solche Berichte führen in der Regel auch immer wieder zu einem Mehr an Lesern. Und sei es nur aus Neugier.

Übrigens fehlt da noch der MDR, der nun offenbar auch auf die Seite der Skeptiker übergelaufen ist, wie man hier anschauen kann:
https://www.mdr.de/video/mdr-videos/c/video-607772.html

Bis auf eine Impfgeschädigte, die immer noch der Meinung zu sein scheint, dass die Impfung ja viele Menschen gerettet habe, ist der Bericht erstaunlich sachlich und sogar kritisch. Wachen die Medien langsam auf?

Aber natürlich bekommen die alternativen Medien immer mehr Zulauf. Wenn ringsrum die Geimpften reihenweise an Corona erkranken und sich zusätzlich die Nebenwirkungen zeigen (ich kenne inzwischen 6 Personen, davon 5 persönlich, die Nebenwirkungen haben/hatten), dann kommen Menschen die nicht komplett den Verstand verloren haben, selbstverständlich ins Grübeln. Und die Impfopfer schauen im Internet und suchen sich Foren wo sie sich austauschen können.
Denn wenn man so allein gelassen wird, wie man es immer wieder lesen kann, dann braucht man Menschen mit denen man sich austauschen kann. Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

Das Institut for Stategic Dialogue macht Monolog.

Ein wunderbares Machwerk der Generation Google, die „recherchiert“.

super Beispiel. Das ist die aktuelle Form des Propagandakrieges.

Die denken sich immer neue Wortmonster aus um alles was zerstört werden soll zu rahmen und böse zu machen, etwa „sys­te­m­op­po­si­tio­nelle Milieus“ denen dann angedichtet wird das Grundgesetzt als scheinheilige Rechfertigung zu verwenden …

… wärend dem Leser in den Kopf geprügelt wird, was er zu gefälligst zu denken hat – *ohne*, dass jemals wenigstens 1 Artikel des Grundgesetzes zitiert wird. So liefert jeder Propagandist stehts indirekt eine Weltdefinition, die den Leser nichtmal direkt programmieren soll oder muss, aber die ihm eigenes Nachdenken abnimmt … der Köder ist immer Bequemlichkeit geistiger Art.

Die – ich nenne sie mal – Google Generation ist hier von sich aus schon auf dern nächsten Stufe: sie nutzt die Bequemlichkeit dessen was Google anzeigt zur Schaffung der Selbstillusion frei selbsttätig und weltweit „recherchiert“ zu haben … und solche kaputten Hirne basteln dann Webseiten mit Regierungslogo wie die verlinkte … falls einer selbst denkt fliegt er aus dem Team …

für DIE ist Wahrheit natürlich untauglich für die Impfkampagne, also muss das bekämpft werden, wie das nun mal so ist in einer Idiologie. Alles wird um 180 Grad verdreht so das es für sie passt. Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst, dazu passt ja auch das bald alles was digital erfasst werden kann auch erfasst werden wird. So jedenfalls hat die EU das vor, willkommen im digitalen Zeitalter der Überwachung. Freiheit war einmal, dass ist die neue Welt in der wir leben sollen. Unter dem Deckmantel der Gesundheitsfürsorge ,bevor der Rest es merkt, ist alles zu spät.

Herrn Dr. Weckbecker antworte ich mit Matthäus 7, 13-14: „Geht hinein durch die enge Pforte! Denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind, die auf ihm hineingehen. Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden.“ Glückwunsch an das Corona-Blog Team, da macht die ehrenamtliche Arbeit hoffentlich gleich doppelt soviel Spaß!

Liebes Corona-Blog-Team, Sie sollten besser werden. Erster, zweiter, zumindest dritter Platz wäre gut. Dennoch, es scheint, dass Sie alles richtig machten. Spass beiseite. Wie ein Professor, welcher sicherlich Studenten ausbildet, einen solchen Vergleich bringen kann, ist mir ein Rätsel. Den linken Weg gingen quasi alle Deutschen, Israelis und Angelsachsen ebenso. Und da sind, um bei der Metapher zu bleiben, 80.000 Menschen abgestürzt. Wobei wir nicht wissen, ob sie mit oder ohne ohne Geländer abstürzten. Und wir wissen nicht, ob beim Sturz „nachgeholfen“ worden ist. In Bergamo soll es ja einen besonders gefährlichen Wanderweg geben! Erst später kam die Weggablung. Und da entschieden sich etwa 2/3 nach rechts und entsprechend 1/3 nach links zu gehen, jedenfalls als die deutsche Wandergruppe diesen Weg ging. Wieviele – absolut und relativ – haben dann das Ziel erreicht oder vielmehr nicht erreicht? Und vorallem, in welchem Zustand? Und was ist, wenn die Menschen noch einmal diese Wanderung unternehmen würden? Ich denke, dass der Anteil derer, welche links abbiegen, größer werden würde. Und mit jeder neuen Wanderung würde sich das Verhältnis weiter zu Gunsten derer verändern, welche sich für links entscheiden. Denn eine Lernkurve ist mit Sicherheit zu erwarten. Oder? Na ja, einen Restbestand gibt es immer, welcher Hinweisschilder überlesen wird. Es ist unglaublich, wie Professoren, zumindest dieser, ticken, um Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Einfach unglaublich. Danke. Wir sehen uns bei der nächsten Weggablung, ich meine auf der Straße.

„… Die Kerneinsicht ist dabei eindeutig: Die gezielte Beeinflussung der öffentlichen Impfdebatte ist in Teilen erfolgreich. …“
Das finde ich super. Der genannte Erfolg ist ein Zeichen dafür, dass Viele die Mündigkeit versus des mit „Impf“propaganda Inflitriert-Werdens. Die sich selbst zugeschanzte, illegale Macht des Herrn Bill-the-killer-Gates ist offensichtlich endlich (und _nicht_ unendlich) 🙂
Bill-the-killer-Gates überschätzt seinen (medialen) Einfluss grandios. 🙂

Hätte schlimmer kommen könne, die hätten euch auch das Bundesverdienstkreuz verleihen können 🤣😂
Wieviel Angst muß jemand haben, wenn er so einen kl. Blog für gefährlich hält, oder anders ausgedrückt, wieviel Lügen/Leichen hat er im Keller und wieviel Angst davor, daß diese an den Tag kommen

Ich finde noch bemerkenswerter, dass die offenbar (damals) wirklich dachten, dass sie uns mit irgendeiner Strategie noch davon abhalten können, kritisch zu denken???

Never complain, never explain. Sagt schon das britische Königshaus. Nicht rechtfertigen, einfach machen. Wenn es den coronablog nicht gäbe, müsste man ihn erfinden.

Glückwunsch liebes Corona-Blog-Team! 😀

Ich freue mich sehr, dass ihr/wir es in die Charts geschafft haben.
Qualitativ sehe ich Euch allerdings an der Spitze und ich finde, dass ihr/wir viel mehr geteilt werden sollten.

Aber eigentlich ganz witzig. Desinformation ist wie Wahrheit: rein Subjektiv. Naja, ich hoffe die Autoren hatten bei der Arbeit mit dem Bericht Ihren Spaß 😀

Dann würde ich sagen: weiter so!

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert