Kategorien
Allgemein Impfreaktion Impfung

Der Impfschaden von Tamara Retzlaff taucht nicht im Sicherheitsbericht des PEI auf

Tamara Retzlaff leidet seit der Corona „Impfung“: „Ununterbrochen an Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrations- & Gedächtnisproblemen, Wortfindungsstörungen, extremer Müdigkeit, Atemnot, Herzstechen, Muskel- und Gliederschmerzen, Zuckungen und Taubheitsgefühlen“. Ihre Verdachtsdiagnose lautet „Impfschaden“.

Hier kommt nun ein kleines Update zu Tamara Retzlaff. Wir haben vor ein paar Tagen über die impfgeschädigte, junge Frau berichtet. In ihrer aktuellen Story von gestern (inzwischen bereits verschwunden), berichtet sie darüber, dass Betroffenen nicht geholfen wird:

Mein Κρήτη 💙 Irgendwann werde ich diese Ärzte Odyssee hinter mir haben und wieder bei Dir sein 💙

#kreta
#kretatipps
#kretaurlaub
#griechenland
#griechenlandurlaub
#kreta2022
#urlaub2022
#urlaubaufkreta
#griechischeinseln
#crete
#greece
#greekislands
#chania
#heraklion
#creta
#rethymno
#rethymnon
#ilovecrete
#instagood
#happy
#amazing
#urlaub
#kretaliebe
#inselkreta

02.04.2022 Instagram

Der dramatische Erfahrungsbericht einer 28-Jährigen, die nach einer Coronaimpfung unter Long Covid-Symptomen leidet, hat ein großes Echo ausgelöst. Die Betroffene erhält Anteilnahme und Unterstützung. So hätten sich weitere Erkrankte bei ihr gemeldet. Was sie nun vorhat und was der Impfstoffhersteller BioNTech und das Paul-Ehrlich-Institut, das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, zu dem Fall sagen.

„Durch den Artikel hat sich schon viel bewegt“, sagt Tamara Retzlaff der NRWZ. Sie hatte einen Erlebnisbericht verfasst, in dem sie erzählt, was sie seit einer Impfung gegen Corona vor gut einem halben Jahr durchmacht. „Leide ununterbrochen an Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrations- & Gedächtnisproblemen und Wortfindungsstörungen, extremer Müdigkeit, Atemnot, Herzstechen, Muskel- und Gliederschmerzen, Zuckungen, Taubheitsgefühlen“, schrieb sie. Sie sei „völlig aus dem Leben gerissen.“ Die NRWZ brachte ihren Beitrag. Ein Leser schrieb daraufhin: „Der Bericht hat mich erschüttert und macht mich zugleich fassungslos.“ Mails wie diese leiten wir an die Betroffene weiter.

Mehrere Betroffene hätten sich zudem direkt bei ihr gemeldet, so Retzlaff. Auch in einem Online-Forum, das Betroffene zur Selbsthilfe eingerichtet haben, wird über den Beitrag diskutiert. „Wahnsinn, wie sehr man sich selbst in ihrer Geschichte wieder erkennt. Das geht hier wahrscheinlich sehr vielen so“, schreibt ein Nutzer. Das sei „wieder ein weiterer Schritt, damit wir irgendwann gehört werden.“

In ihrem Bericht äußerte Retzlaff den Verdacht, dass ihr Leiden im Zusammenhang mit einer Coronaimpfung steht. Zeitlich sicher, kausal vielleicht. Ihre Verdachtsdiagnose laute „Impfschaden“.

Stellungnahme von BioNTech

Wir haben den Hersteller des Impfstoffs, BioNTech, dazu befragt, baten um Stellungnahme. „Zu Einzelfällen können wir keine Stellung nehmen“, lautet die Antwort erwartungsgemäß, aber: „Wir bitten, dass die junge Frau ihre möglichen Nebenwirkungen bei uns, ihrem Arzt oder einer Behörde (zum Beispiel dem Paul-Ehrlich-Institut) meldet, sodass ihr Fall entsprechend untersucht werden kann“, schreibt eine BioNTech-Sprecherin.

Ihr Unternehmen nehme „prinzipiell Meldungen eines Verdachtsfalles einer Nebenwirkung sehr ernst“, so die Sprecherin weiter. Der mRNA COVID-19- Impfstoff von BioNTech „wird sehr streng durch uns als auch durch die entsprechenden Behörden überwacht“, schreibt sie. So werde die sichere und wirksame Anwendung des Imfpstoffes und sein Nutzen-Risiko-Profil bei der Verwendung in der täglichen Praxis fortlaufend evaluiert und verbessert. Bis heute seien zusammen mit dem Partner Pfizer mehr als drei Milliarden Dosen des mRNA COVID-19-Impfstoffs ausgeliefert worden. Mehr als 1,5 Milliarden Menschen wurden weltweit geimpft. „Diese Daten zur Sicherheit und Effektivität fließen in die enge Überwachung und weitere Beurteilung des Impfstoffs ein“, schließt die Sprecherin.

Wie sie der NRWZ schildert, hat Tamara Retzlaff ihren Fall wie von BioNTech empfohlen dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldet. Und dann nichts mehr gehört. Ihr Fall tauche nicht im Sicherheitsbericht auf, schon da liege ein Problem. „So geht es vielen“, schildert Retzlaff.

Das sagt das Paul-Ehrlich-Institut

Das genannte Paul-Ehrlich-Institut reagiert auf eine Nachfrage der NRWZ ebenfalls. Eine Sprecherin erklärt zunächst die Arbeitsweise des PEI. Die Berichte über seine Bewertungen der eingegangenen Verdachtsfallmeldungen würden in die periodisch erscheinenden Sicherheitsberichte über die zugelassenen COVID-19-Impfstoffe einfließen. Die jeweils aktuelle Ausgabe, derzeit mit Daten bis inklusive 31.12.2021, kann unter www.pei.de/sicherheitsbericht abgerufen werden.

„In diesen Berichten werden jedoch keine Einzelfallberichte vorgestellt“, sagt die Institutssprecherin. „Das wäre bei der Menge der Meldungen völlig ausgeschlossen und ist auch nicht der Sinn dieser Berichte.“ Das Paul-Ehrlich-Institut benötige Verdachtsfallmeldungen für die Signaldetektion – also für das Erkennen möglicher, bisher unbekannter Risiken eines Impfstoffs. Solche Verdachtsfallmeldungen können auch von Betroffenen und deren Angehörigen selbst an das Paul-Ehrlich-Institut erfolgen – über das Portal www.nebenwirkungen.bund.de. Dabei steht es frei, ob die Meldung anonym erfolgt oder ob für mögliche Nachfragen Kontaktdaten angegeben werden. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person würden bei Übernahme in die Datenbank in jedem Fall entfernt (pseudonymisiert). Daher sei es nicht möglich, spezifische Angaben zu einer bestimmten Person zu identifizieren.

Aber: „Alle eingehenden Meldungen würden gleichermaßen bearbeitet. Es spielt keine Rolle, ob die Meldung aus der Öffentlichkeit stammt oder von einem/einer Angehörigen der Fachkreise“, versichert die Behördensprecherin. Die Erfassung und Bewertung der Verdachtsfallmeldungen durch das Paul-Ehrlich-Institut erfolge stets und ausschließlich auf Bundesebene – eine regionale Zuordnung sei daher zudem nicht möglich.

Wie es weitergehen soll

Unterdessen versucht Tamara Retzlaff, sich aus der Situation herauszukämpfen. Eine Post-COVID-Ambulanz des Universitätsklinikums Gießen / Marburg macht ihr nach eigenen Angaben Hoffnung. In der fachübergreifenden Ambulanz soll eine gemeinsame Abklärung und Behandlung von unter den Symptomen Leidenden angeboten werden. Beteiligt sind die Abteilungen Neurologie, Pneumologie, Kardiologie und Psychiatrie.

Früher gehörte das genannte, inzwischen privat betriebene Klinikum zur Philipps-Universität Marburg. Diese vermeldete vor wenigen Wochen, dass bei einer Impfung gegen das Coronavirus der Placeboeffekt wirke. Träten unerwünschte Nebenwirkungen nach einer Impfung gegen das Coronavirus auf, so liege das nicht unbedingt am Impfstoff, habe ein internationales Forschungsteam um den Marburger Psychologen Professor Dr. Winfried Rief herausgefunden, indem es Impfstoffstudien analysierte. Immerhin sei „die Sorge über unerwünschte Wirkungen … ein Grund für die mangelnde Impfbereitschaft gegen das Coronavirus.“

Eine Botschaft, die Tamara Retzlaff verärgert. „Ich hoffe, Sie verstehen, dass ich bei einer Sauerstoffsättigung im Blut von 78 Prozent das Wort Placebo nicht mehr hören kann“, schreibt die 28-Jährige der NRWZ. Die Sauerstoffsättigung des Blutes liegt normalerweise zwischen 94 und 98 Prozent. Ein zu niedriger Wert – der nicht durch Einbildung entstehe – kann sich durch Schwächegefühl, Schwindel und allgemeines Unwohlsein bemerkbar machen.

NRWZ 22.03.2022

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

83 Antworten auf „Der Impfschaden von Tamara Retzlaff taucht nicht im Sicherheitsbericht des PEI auf“

Tamara Retzlaff hat von 2017 bis 2020 in London Musik- und Konzert-Management studiert und mit Bachelor abgeschlossen.

Parallel zum Studium (2014 bis 2020) war sie im Vertrieb für Marken wie Nestlé, Samsung und Tschibo tätig.

Parallel zum Studium (2017 bis „heute“) war sie auch als „Social Media Experte“ für Marken wie L’Oreal und Vichy tätig.

https://de.linkedin.com/in/tamara-retzlaff-2a968a1bb?trk=public_profile_browsemap

Außerdem: Parallel zum Studium gelang es Tamara, sich zu einer gefragten „Influencerin“ auf dem Social-Media-Kanal „Instagram“ zu entwickeln.

https://www.hierbleiber-magazin.de/archiv/ausgabe-0221/meine-aufgabe-ist-es-rottweil-gross-zu-machen/

Dann wurde sie Rottweiler „Innenstadt-Managerin“. Tamara Retzlaff setzte sich gegen 40 Bewerberinnen und Bewerber durch, obwohl ihre Arbeitserfahrung scheinbar nur aus Online-Marketing für internationale Großkonzerne bestand. Dabei waren unter den Bewerbern auch solche mit 25jähriger relevanter Erfahrung.

https://www.nrwz.de/rottweil/rottweil-bekommt-eine-innenstadtmanagerin/292502

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.stadtentwicklung-in-rottweil-viele-hoffnungen-ruhen-auf-innenstadtmanagerin.9f632c66-17ed-498b-97e7-3f2d075086f9.html

Kontakte knüpfte sie immer nur Corona-konform.

https://www.rottweil.de/de/Stadt-Buerger/Aktuelles/Stadtnachrichten/Stadtnachricht?id=5079

Einige Wirte der Rottweiler Innenstadt, die sie im Lockdown betreuen sollte, haben sie anscheinend gehasst, als linksgrün und realitätsfern abgestempelt, und ihre Blitzkarriere als Vetternwirtschaft und Gefälligkeitsjob interpretiert. Möglicherweise zu Recht.

https://rottweil.wordpress.com/2021/02/10/neue-innenstadt-managerin-will-uns-digitales-bier-zum-saufen-geben/

https://rottweil.wordpress.com/2022/01/28/wo-ist-innenstadt-managerin-tamara-retzlaff/

Auf ihrem offiziellen Star-Foto hängt hinter ihr an der Wand prominent ein Poster mit einer MASKE. Zufall?

https://www.nrwz.de/rottweil/rottweil-innenstadtmanagerin-erkrankt/334971

Es wäre sehr interessant zu wissen, ob sie tatsächlich den „echten Stoff“ bekommen hat und daran leidet, oder ob sie einfach nur von ihrer Insider-Verwandtschaft aus einer oberflächlich gespielten Rolle in die nächste gehievt wurde. Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass auch nur der „niedere Adel“ krank gespritzt würde. Dann müsste ja hinter den Kulissen eine Revolte ausbrechen.

Immerhin – das heißt nicht mehr verdrängt aus der Öffentlichkeit – erscheint heute ein umfangreicher Artikel über Tamara
Retzlaff im „Schwarzwälder Bote“.
Hier ein Link zur Online-Version, leider mit Bezahlschranke.
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.autoimmunreaktion-nach-corona-impfung-ex-citymanagerin-tamara-retzlaffs-kampf-mit-krankenkassen-und-aerzten.3f659f83-14d6-48b8-bcc1-b1ef282daffb.html

Die Impfpflicht in Deutschland für alle ab 18 kommt diese Woche (noch) nicht. Das gab man heute bekannt. Doch die Impfpflicht ab 50 Jahre kommt am Freitag zur Abstimmung. Auch das Impfregister soll kommen, zudem soll sich jeder ab 18 Jahre einer „verpflichtenden Impfberatung“ unterziehen.

Österreich:

Salzburger Bezirk sucht Angestellte für Impfpflichtstrafen!
https://tkp.at/2022/04/04/salzburger-bezirk-sucht-angestellte-fuer-impfpflichtstrafen/

Der Job ist „vorerst“ auf neun Monate befristet und mit mindestens 2.437 Euro bei Vollzeitanstellung entlohnt. Dafür hat man die Verfolgung und Bestrafung von Mitbürgern zu unternehmen, die sich einer medizinischen Pflichtbehandlung verwehren.

https://tkp.at/2022/04/04/entscheidung-zur-impfpflicht-ab-18-in-deutschland-verschoben-altersbezogene-impfpflicht-soll-durchgesetzt-werden/

Sehr interessant das Zitat vom PEI an NRZW: „„In diesen Berichten werden jedoch keine Einzelfallberichte vorgestellt“, sagt die Institutssprecherin. „Das wäre bei der Menge der Meldungen völlig ausgeschlossen und ist auch nicht der Sinn dieser Berichte.““

Hieß es nicht stets, daß „Nebenwirkungen sehr selten“ seien? Wieso ist es jetzt plötzlich „unmöglich“, Einzelfälle darzustellen? Das ist doch ein Widerspruch in sich. Je unbedenklicher ein Stoff ist, desto weniger Nebenwirkungen gibt es, wodurch man in der Summe detailreicher auf den Einzelfall eingehen kann. Bei einer großen Quantität an Nebenwirkungen, weil der Stoff so schlecht ist oder auch unsachgemäß verabreicht wird, ist dies natürlich nicht möglich.

Auch eine interessante Aussage der Philipps-Universität Marburg: „Immerhin sei „die Sorge über unerwünschte Wirkungen … ein Grund für die mangelnde Impfbereitschaft gegen das Coronavirus.““

Korrekt wäre: Gäbe es a) nicht den immensen politischen Druck, sich der „Impfung“ zu unterziehen, um wenigstens einen Teil seiner Grundrechte bei gleichzeitiger Nachverfolgbarkeit, vulgo: Überwachung der eigenen Person, „zurück“ zu erhalten, und b) die selbstverständlich nicht unbegründete Sorge, sich einen überhastet hergestellten, nur bedingt zugelassenen und nach bisherigen Regeln medizinischer wie auch ethischer Kunst niemals ein in der Praxis Anwendung findenden Stoff verabreichen zu lassen, so wären vielleicht genauso viele Menschen mit diesen „Corona-Impfstoffen“ behandelt worden wie die Klientel, die tatsächlich glauben, daß eine Grippeimpfung vor der Grippe schützt — und nicht das Gegenteil dessen bewirkt.

Hätte Tamara sich dann auch „impfen“ lassen? Oder hätte sie es sich zwei, womöglich sogar drei Mal vorher gut überlegt?

Übrigens sollte sie Abstand davor nehmen, sich an den Hersteller zu wenden, es sei denn, sie will ihn mit Klagen überhäufen. Es ist naiv zu glauben, daß ein Hersteller, der potentiell giftige Flüssigkeiten verkauft, und das bei jeglicher Haftungsfreistellung, jemals zugäbe, daß seine Produkte schädlich seien. Spike-Proteine im Körper (als erwünschte Folge der „Impfung“) sind nachgewiesenermaßen giftig.

Da könnte man sich auch gleich an Johnson&Johnson wenden, die mit ihrem potentiell krebserregenden Babypuder…

Ich wünsche Tamara und all ihren Mitstreitern die Kraft, das Durchhaltevermögen sowie noch ein mindestens genauso langes Leben trotz aller Vergiftungserscheinungen, um diesen „Prozeß“ gewinnen zu können. Von all solchen Kämpfern hängt nicht weniger als die Existenz vieler Menschen ab. Laßt euch nicht unterkriegen!

Stimmt das wirklich??? Oder will man damit einfach nur sagen: Seht her, 87 mal geimpft und der Mann lebt immer noch! So sicher ist die Impfung, 87 x geimpft und keine Nebenwirkungen!

Ganz nach Lauterbach: Die Impfung ist wirksam und SICHER!

Auf1.tv berichtet, dass WHO jetzt das ende der pandemischen lage einzuleiten scheine.
Ich kann mir von der WHO nichts gutes mehr vorstellen.
Ich gehe daher eher davon aus, dass sie entweder einfach nur moderat wirken wollen, damit alle die WHO für vertrauenswürdig genug einschätzen, um ihr die blanko-vollmacht in sachen klima und gesundheit auszustellen, die ja derzeit beschlossen wird oder dass sie einfach schon den nächsten labor-virus für den sommer oder herbst parat hat und es dann taktisch unklug wäre, jetzt auch beim schnupfen noch alarm zu schlagen.

Eben und das ist das Problem, die Menschen vertrauen unzähligen verschiedenen, alle von den selben verkappten Gestalten kontrollierten, NGOs, Firmen und Institutionen. Jetzt hat es ein australischer Senator ausgesprochen worum es geht und womit wir es zu tun haben. Nachstehend Link von uncutnews.ch. (Übrigens etwas das und wovor A. Hildmann schon vor über 3 Jahren immer wieder gesagt und gewarnt hat, da aber wollte es noch niemand hören und man hat ihn als „Verschwörungstheoretiker und Spinner abgetan“). Und selbst heute begreifen es viele immer noch nicht und bezeichnen das aktuelle System, die Zwangsmaßnahmen, die Lügerei, die gezielte Gehirnwäsche, die Asylinvasion, die LGBTQ und Klimaagenden, die Vergiftungen und die Kriegstreiberei als „Faschismus“, was falsch ist, denn hätten wir es mit Faschismus zu tun, wäre es weitaus harmloser und das Land und die Leute würden geistig und wirtschaftlich nicht so zersetzt und zerlegt wie wir es aktuell erleben. Nein womit wir es in Wirklichkeit zutun haben ist. Kommunismus ! Kommunismus, Marxismus u. Bolschewismus. WEF Klaus Schwab hat eine Büste von Lenin in seinem Zimmer stehen und nicht von Hitler oder Mussolini (und das nicht ohne Grund)..

Habeck hat öffentlich erklärt, dass er Maoist und Bewunderer Chinas ist, da es dort „keinerlei Mitspracherecht der Menschen gibt, und die Leute die KP nicht abwählen können“, sondern diese diktatorisch alles bestimmt und „durch die Menschen nicht wegzubekommen ist, außer evtl. durch Revolution. Chinas System sei effizienter und besser. Und genau dieses System, das wolle er.“ Das hat Habeck gesagt und das setzt er jetzt gnadenlos um. Und zwar in großen Schritten. Begreift es: Habeck hat es selber gesagt. Und das, wenn er und seine Leute erstmal an der Macht sind, (und dassind sie) die Demokratie beendet ist und reine Diktatur herrscht. Freiwillig bzw. gewaltfrei wird er und werden seine Genossen das Feld nicht mehr räumen. DAS hat er damit ganz offen ausgesprochen. Das muss endlich begriffen werden hier. Tippt als Suchbegriff Habeck + China und „das wollen wir“ ein. Hier noch ein Link zu uncutnews.ch bzgl. WEF und was dahinter steckt:

Australischer Senator lässt im Parlament Wahrheitsbomben über Klaus Schwab und das Weltwirtschaftsforum fallen

Am Dienstag enthüllte der australische Senator Alex Antic im Parlament, wie das Weltwirtschaftsforum die Politik steuert, indem es Young Global Leaders in der ganzen Welt positioniert. „Wir dringen in die Parlamente ein“, prahlte Klaus Schwab.

Antic wies darauf hin, dass das WEF gegen Kapitalismus und freie Märkte sei und versuche, westliche Werte und politische Prozesse zu untergraben. „Sie sind sehr gut organisiert und finanziert“, sagte er.

Wir haben ein Wort dafür: Kommunismus

Ihre Botschaft scheint harmlos zu sein, aber die Ideologie dahinter ist revolutionär und zerstörerisch, betonte der Senator. Er sagte, das WEF befürworte die strengsten Coronamaßnahmen der Welt, einschließlich Abriegelungen und Zwangsimpfungen, Impfpässen und Gesichtsmasken, während diese Maßnahmen ein Angriff auf unsere Freiheit seien.

Antic wies außerdem darauf hin, dass das Weltwirtschaftsforum bis 2030 möchte, dass man „nichts besitzt und glücklich ist“. „Man muss kein politischer Philosoph sein, um festzustellen, dass dem Staat alles gehört, wenn einem nichts gehört. Wir haben ein Wort dafür: Kommunismus.“

Der Senator forderte die Australier auf, sich mit der marxistischen Agenda des WEF zu befassen, bevor sie ihr eigenes Land nicht mehr erkennen. Antic ist entschlossen, herauszufinden, wie weit der Einfluss des Weltwirtschaftsforums in Australien reicht.

https://uncutnews.ch/australischer-senator-laesst-im-parlament-wahrheitsbomben-ueber-klaus-schwab-und-das-weltwirtschaftsforum-fallen/

der kommunismus ist nur das frontend für die massen, die orgaisationstruktur unter der angestrebten globalen oligarchie.

ich teile ihre einschätzung. das who ist nur einer der vielen köpfe der globalistischen hydra, wie der wef oder der iwf. sie gehören dazu. mit gender, herz und blackmail. sie spielen sich den ball mit den vertretern der globalisten in den regierungen der nationen nach belieben zu, solange es die menschen der vom politischen verrat betroffenen nationen hinnehmen.

Ist es der Stress, sind sie ihren Aufgaben nicht gewachsen – oder gibt es seit etwa Dezember 2020 noch einen anderen Grund, der für das plötzliche und unerwartete Ableben vieler jüngerer Mitbürger verantwortlich sein könnte? Der Kanal „Freie Bremer“ auf Telegram hat einige solcher Vorfälle zusammengetragen – immerhin 15 bislang bekannte Todesfälle in genanntem Zeitraum in Deutschland und Österreich – wahrscheinlich ist die Dunkelziffer höher.

https://report24.news/ploetzlich-und-unerwartetes-sterben-von-buergermeistern-unter-60-jahren/

Aber ganz ehrlich, sind vor 2020 auch so viele junge Menschen ohne Vorerkrankungen, die man als gesund und sportlich beschrieben hat, einfach tot umgekippt? In derselben Anzahl? Es mag sein. Doch auch dann läge es an den Behörden, die entsprechenden Statistiken auf den Tisch zu legen. Wegzuschauen und zu behaupten, das Problem gäbe es nicht, wird die Gerüchteküche nicht zum Verstummen bringen – und wenn es das Problem gibt, muss es unser aller Anliegen sein, weitere Menschenleben zu schützen und zu retten.

Wir drücken allen Hinterbliebenen unser Beileid aus, diese Liste soll keineswegs pietätlos verstanden werden. Es geht ausschließlich um die Aufklärung und das Leben unserer Mitbürger, ganz egal wie prominent sie sind.

https://t.me/freies_bremen/3088

Höre jetzt von immer mehr Jugendlichen mit Eltern in unserer Bewegung, die beim Einkaufen die Masken aufbehalten wollen.

Ich finde ja, man sollte die Jugendlichen dann auch lassen, sonst wären wir genauso wie die andere Seite.

Aber besorgniserregend finde ich das schon, denn es sind Kinder und Jugendliche, die wirklich Bescheid wissen und deren Eltern aktiv sind.

Da es um Dinge außerhalb der Schule wie Einkaufen geht, kann man es auch nicht auf diesen extremen Gruppenzwang wie in Schulklassen schieben.

Was passiert, wenn diese Kinder in die Pubertät kommen und sich dann gegen ihre „Querdenker“-Eltern behaupten wollen? Was werden sie tun, von dem sie denken, dass sie die Eltern am meisten treffen können? Ich hoffe, sie gehen nicht zum äußersten und richten irreversible (Eigen-)Schäden an.

@ Anonym

Angesichts der Berichte über sich selbstständig weiterverbreitende Impfstoffe ist die Nutzung der Maske vielleicht nicht schlecht.

Mir ist klar, dass die Mehrheit die Maske weiter tragen will , um sich (vermeintlich) gegen covid19 zu schützen. Aber auch die Angst vor Impfstoffen, die vom Geimpften auf den Ungeimpften überspringen, ist berechtigt.

Zumal das Gesetz mit dem Lastenausgleich bei Impfschäden ab 2024 explizit diese Art Impfstoff auflistet. Obwohl es natürlich kaum realistisch ist, die Übertragung zu beweisen.

Hallo Nemo. Das ist ein interessanter Punkt, den ich derzeit noch/wieder etwas verdränge. Wir wissen so wenig. Wird daran bisher wirklich „nur“ geforscht? Sind die eingesetzten Stoffe jetzt vielleicht bereits übertragbar? …
Ob die Masken dann jedoch helfen… Seien wir mal realistisch, die sitzen doch nie luftdicht. Ich konnte da früher, als ich noch Angst vorm Virus hatte, noch so sehr auf einen guten Sitz achten, die Luft strömte nie durch das Vlies, immer durch die Ränder.
Dann vielleicht eher eine Maske mit Ventil, aber das ist auch nur zum Ausatmen, glaube ich.
Als Einsiedler zu leben, würde dann wahrscheinlich vorübergehend noch die besten Chancen bieten, sich zu schützen. Aber wer kann das schon auf Dauer durchziehen.
Und dann verbreitet es sich vielleicht auch übers Grundwasser.
Und an Pflanzen, die die Impfstoffe produzieren (und mit denen man dann beim Verzehr geimpft wird??), forschen sie ja auch längst, bzw. wahrscheinlich gibt es die bereits.

also mit Maske werden Sie sich vor luft-übertragenen Impfstoffen genauso wenig schützen wie vor Viren …

Offensichtlich ist das auch Ihnen nicht klar.

Die einzige Wirkung der Maske ist und bleibt psychologisch!

Mein Bruder 52 Jahre, 2x geimpft und geboostert. Hab ihn vor 6 Wochen beerdigt. Eingeschlafen und nicht mehr aufgestanden. Plötzlich und unerwartet. Meine Grossnichte wusste nicht, daß sie schwanger ist. Jetzt kommt das Kind mit einem Herzfehler auf die Welt. Leider denken sie selbst und die Wittwe, es kann nicht an den mehrfach verabreichten Gentherapien liegen.

Meine Anteilnahme zu ihrem Verlust! Viele Menschen sind wie ihre Großnichte von den Medien und deren Lügen derart eingenommen, das es keine anderen Aussagen mehr für sie gibt. Viele geimpfte sind sich bewusst, das sie einen Fehler gemacht haben, wollen ihn aber nicht zugeben. Ältere Menschen wurden gegen ihren Willen in ihren Heimen geimpft und die Todesrate wurde verschwiegen! Rechnen sie auf jeden Fall mit weiteren Fällen in ihrem Familienkreis, denn es ist noch kein Ende in Sicht! Bleiben sie dennoch stark und den Impfungen fern!

Ja, Niklant, nur ist das Problem noch viel tiefergehender. Die Leute hier haben zwar den Corona-Betrug weitgehend erkannt, aber noch viel tiefer liegende Lügen und Betrügereien hat der Großteil der Leute hier noch nicht begriffen, und wehrt sich – genau wie die Impffanatiker – mit Händen und Füssen und schreit Zeter und Mordio – gegen alles an Fakten, Wahrheit und gut gemeinten Ratschlägen und Hinweisen die man ihnen zuträgt, und verhalten sich wie unverständige zornige kleine Kinder.

Genau wie ein 6 jähriger am Ende des ersten Schuljahrs, der gerade ein zwei Sätze und Zahlen lesen und rechnen kann, aber leider (ohne es zu wissen) einem bösartigen, ihm Schlechtes wollenden Lehrsystem ausgesetzt ist.

Am Anfang lernte er die Buchstaben ABCDEFG und kann sie mittlerweile bis XYZ. P+A+P+A = Papa buchstabierte der Kleine stolz, der Vater war begeistert. M+A+M+A = Mama. Die Mutter
umarmte ihren Kleinen, ‚toll was du schon alles gelernt hast‘.

Nun ist er wieder daheim, und will seinem 90 jährigen Großvater Mathematik erklären, und behauptet. 8+8 sei 88.

Der Großvater erklärt dem Kleinen ganz nett, dass das nicht stimmt, und 8+8 = 16 und nicht 88 ist.

Worauf der Kleine (den „offenkundig“ wahnsinnigen) lieber alten Großvater, anschreit und ihn als Lügner und Antisemiten betitelt, und ihm beweiskräftig sein Schulbuch hinhält in dem tatsächlich steht, dass 8+8= 88 sei.

In diesem neuartigen Schulbuch (Herausgeberin Gabriela Rosenwald u. Eduard Bernstein (das natürlich viel besser ist als die damaligen antisemitischen Schulbücher)) steht tatsächlich, dass 8+8=88 ist. Auch im Fernsehen wird das in fast allen Sendungen inkl. Kinderfernsehen, immer so gesagt. Es stimmt also ! (oder?)

Und auch die Lehrer bestätigen es. Und geben zu bedenken, dass jeder der etwas anderes sagt ein Antisemit und Nazi sei. Und leider gibt es – mit jeden Jahr welches das Buch, das Fernsehen, die Lehrer und die Regierung dieses „Wissen“ verbreiten, auch immer mehr Menschen die dieses „Wissen“ tatsächlich glauben und auch umsetzten, und ihre noch selberdenkenden und wissenden Mitmenschen (die das „neue Wissen“, die „neue Wahrheit“ bestreiten und widerlegen), gnadenlos als Schweine, Antisemiten, Nazis, Kapitalisten-Dreckssäcke, Umweltsäue, Wahrheits-Leugner, und irre Spinner abtun, denunzieren, diffamieren und schikanieren, und ja sogar attackieren.

Da hilft auch all das liebevolle und geduldige Zureden des Großvaters nicht, der beharrlich und behutsam dem Kleinen immer wieder versucht zu erklären, das 8+8=16 und nicht = 88 ist, und der Kleine leider einem Bären aufgesessen ist und man ihm in der Schule nicht die Wahrheit gesagt hat, sondern ihn belogen hat.

Kaum wieder in der Schule meldet der Kleine sofort seinen Großvater bei seinen Lehrern. Diese rufen umgehend den NKWD und die Tscheka-Greiftrupps und der arme alte Mann wird sofort abgeholt, alle Konten und Posts die er gemacht hatte werden gesperrt, und er verschwindet in den Lagern, wird dort ermordet und man hört nie wieder etwas von ihm.

DAS ist keine Geschichte aus der UDSSR. Sondern eine die hier
schon dutzende Mal IN DIESEM BLOG genauso passiert ist.

Ihr müsst jetzt nur die Variablen richtig einsetzten, euch erinnern, gewissen Posts anschauen, um zu verstehen was ich meine. Merkt euch: Wenn ihr wissen wollt, wer wirklich derzeit hier herrscht, braucht ihr nur zu prüfen wen ihr – bei Strafe !! nicht öffentlich kritisieren dürft. Prüft das mal hier in Deutschland, oder auch nur hier im Blog, dann wisst ihr sofort wer eurer wahrer Feind ist, und wer euch die ganze Unterdrückung, Ausplünderung und Ermordung hier antut.

Ein Arbeitskollege von mir lebt an einem Ort mit nur 47 Bewohnern. In den ersten drei Monaten von Januar bis März gab es dort schon drei Beerdigungen. Das gab es da noch nie hat er gemeint.

Interessant.

Und wenn ich fragen darf, ist dieser Arbeitskollege selber wach, noch vollkommen im Dämmerschlaf oder so halbwach mit betätigter Snooze-Taste?

Auf dem kleinen Friedhof, auf den ich regelmäßig zur Grabpflege gehe, sind unter den 12 neuesten Gräbern vier mit Toten, die jünger als ich gestorben sind. Und bei 3 oder 4 von den 12 steht das Geburtsdatum gar nicht auf den Kreuzen, so das ich es da gar nicht mal weiß.

Also, wenn wenigstens 1/3 der jüngsten Begrabenen jünger gestorben sind als ich jetzt bin, was sollte mir das sagen? Dass ich sehr, sehr alt bin und kurz vor der Kiste stehe? Mit knapp über 60?

Oder dass da irgendwas anderes ganz gewaltig schief läuft?

Merke: junge Tote in bemerkenswertem Anteil an den Gestorbenen gab und gibt es immer nur im Krieg oder in Hungersnöten.

das tut mir sehr leid für sie. und es macht wütend..ich wünsche ihnen alle kraft, die sie brauchen.

Solange sich die Menschen total verblödet wie Schafe zum Scheren verhalten, solange werden sie leiden. Wenn korrupte Politiker und Medien zum Impfen aufrufen und die TV-Abhängigen gleich losrennen, um die nächste Impfung zu holen, solange bleibt den Menschen mit Verstand nur eines, Widerstand! Ich wünsche keinem, mit schweren Folgen der Seuchen Impfung leben zu müssen, aber wer seine Impfung schriftlich akzeptiert hat, der hat auch seinen Tod akzeptiert. Weckt die Lemminge auf, damit die Kriminelle Pharma nichts mehr verdient.

demokratie benötigt in jedem falle revocative mandate. ohne diese ist sie keine.
und szenarien wie das aktuelle bekommen eine nicht unbedeutende wahrscheinlichkeitschance.

der unschuldige trägt jeden tag die welt auf den schultern und der narr erklärt sie den übrigen..

Ja ! Stimmt genau. Wenn zumindest die Masse das nach mittlerweile nahezu 80 Jahren alliierter Dauer-Besatzung und damit Fremdherrschaft begreifen es begreifen würde. Aber nein, sie sehen weiter TV. Rennen weiterhin zu den sog. „Wahlen“. Fröhnen weiter dem Schuldkult, sehen lieber tatenlos zu wie ihre Eltern, Kinder, Wirtschaft und letztlich sie selber abgeschlachtet u. ermordet werden, nur um nicht als „Antisemiten“, „räächts“, „Querdenker“ oder „Corona oder Holo-Leugner“ zu gelten usw. Hinweis: Wahlen unter Besatzung sind immer Betrug. Durch Teilnahme an Wahlen legitimiert man das Unrechtssystem: dadurch kann dieses anschließend immer sagen: “ Wieso ? Ihr habt uns doch gewählt. Ihr wolltet es doch so !“

Es ist die „Rückmeldung der Doofen“. Die sog. Wahlen sind faktisch nichts anderes als FACEBOOK. Es ist die Rückmeldung der Doofen.

Die Herrscher wissen das Volk sind zahlenmäßig viele Menschen, und wenn diese den Betrug und die Ausbeutung in Masse erkennen und sich zusammenschließen täten, hätten die Herrscher ein Problem. Daher geben sie verschiedene Trottelmodelle vor wie:

Grün: Wir rauben euch aus und ermorden euch Rot: Wir vergewaltigen euch nur, und ermorden dann fast alle : Schwarz : Wir tun das nicht, sagen aber ehrlich das wir immer lügen und Mörder sind: Gelb: Wir sind noch krimeneller, und mörderischer, aber zudem viel kompetenter, also wählt lieber uns. (usw.)

Und zwischen dieser Auswahl, SOLL der Bürger nun auswählen.
Wer darauf einsteigt und mitmacht zeigt damit dem System seine völlige Verblödung und den totalen Unverstand selber an. Denn,
wer auch nur halbwegs bei Verstand ist, würde sich niemals für irgendeine dieser ihm nur Ungutes verheißenden sog. „Parteien“ entscheiden, sondern diese komplett boykottieren und niemals als Autoritäten anerkennen.

Die Herrscher planen ja immer, welche Schweinerei sie noch durchsetzen können gegen das dumme (aber im Masse potentiell gefährliche) Volk. Und dazu müssen sie viel recherchieren und spionieren, was Zeit und Mühe kostet. Denn sie wollen vorab die Stimmung im Volk erkennen und einschätzen können und möglichst die Hirne der Leute dumm und unverständig halten. Daher auch 24/7 Beschallung mit Lügen und Betrug. Wie aber herausfinden wie gut die Propaganda wirkt, und ob die Leute dadurch bereits ausreichend verwirrt und doof gemacht sind, dass man eine noch größere Schweinerei gegen dieses Volk (bspw. dessen Ermordung), ohne Gegenwehr erwarten zu müssen, durchziehen kann ?

Ganz einfach: Wahlen ! Und an der Wahlbeteiligung (wieviele Leute sind so dumm teilzunehmen – d.h. räumen diesem Verbrecherregime BRD immer noch irgendeine Legitimation zu) und dem Abstimmungsverhalten der Teilnehmer ( wieviele sind schon wie dumm, oder wie weit aufgewacht ? Wer wählt grün, wer gelb, wer csu, npd etc) kann man den sehr schön ablesen, wie effektiv die Propagandabeschallung und Umerziehung durch diese ist/noch ist, und ob Gefahr für das System besteht, oder ob alles „im grünen Bereich ist“ und man die nächste Stufe der Ausraubung , Ausmordung bedenkenlos starten kann.

Ich gebe freiwillig mein Geld ab ? NEIN !!!
Ich gebe freiwillig meine Rechte ab ? NEIN !!!
Ich gebe freiwillig meine Gesundheit ab und lasse mich „impfen ? NEIN !!!
Und auch beim nächstem Punkt: Ich gebe freiwillig meine Stimme ab – und versenke sie in einer Urne ? .. muss die vernünftige Antwort eines jeden Menschen der auch nur halbwegs bei klarem Verstand ist, logisch lauten -> NEIN !!!!

Das haben aber viele Deutsche immer noch nicht begriffen !!

D.h. es ist eine Rückmeldung der Doofen, das gehirngewaschene Volk rennt selbst zum Peiniger und kreuzt diesem brav an, welche dessen Lügen es immer noch glaubt, und welche Gehirnwäsche bei ihm (dem Volk) besonders gut verfangen hat.

Genau wie bei FACEBOOK wo ja auch die Leute freiwillig ihre ganzen Daten und ihr Privatleben offenbaren, und so einem ihnen feindlich gesinnten System, Einsichten und Daten geben, für dessen Erlangung die Geheimdienste der Herrscher sonst riesige Summen und Kapazitäten ansetzen, und gewaltige Zeitmengen aufwenden müssten.

Merkt euch: Wählen gehen, und Facebook nutzen indem man dort Gesinnung, echte Daten: Namen, Privatsphäre offenbart, dahinter steckt genau das Gleiche Prinzip. Information ÜBER EUCH zu erhalten, die ansonsten für das System schwer zugänglich wären. Bei den Wahlen speziell darum Information darüber wie dumm bzw. schlafend (ungefährlich) IHR, die Leute/das Volk, seid bzw. wieviele dem System noch trauen und welche der Propagandalügen besonders effektiv gewirkt haben und welche nicht. Und bei Facebook darum um die Stimmung im Volk zu erfassen und vor allem darum möglichst viele private Daten von Menschen freiwillig zu erhalten, insbesondere Verbindungs- und Kontaktprofile VON EUCH und euren Freunden, eurer Familie etc. zu erhalten, welche man dann später zur Überwachung und Strafverfolgung dieser, und von euch selber, auswerten und einsetzen kann.

Es (Wahlen als auch Facebook-Nutzung) ist die, auf Blödheit/Unverstand basierende freiwillige Beteiligung an der eigenen Versklavung, Ausraubung und letztlich Ermordung.

Das gilt im Übrigen genauso für Maske tragen, Spritzung akzeptieren, die Propaganda der Regierung nachbeten, den Mitgefangenen Wehrlosigkeit predigen und stolz darauf sein „friedlich“ zu sein, während alle ermordet werden. In vorauseilendem Gehorsam immer wieder den Verursacher eines Problems um Hilfe, und Lösung des Problems anflehen. Öffentlich Kommunism mit Faschismus verwechseln. Folter u. Ermordung mit Hilfe u. Heilung verwechseln. Anderen Menschen die Meinung verbieten. Unbewusst die Vorgaben und falschen Feindbilder des Gegners übernehmen bspw.: Menschen mit Unwillen sich ermorden zu lassen, Menschen mit Unwillen Maske zu tragen, Menschen die auf ihr Recht auf Selbstbestimmung und Heimat bestehen, ihr Recht auf Souveränität und Grenzen einfordern usw.

Oder das gedankenlose Übernehmen der Quatschbegriffe des Feindes wie Hassrede, Long-Covid, Antisemitismus, Kampf gegen räächts, Corona-Tote, Klimaneutralität etc., diesen Unfug einfach übernehmen, anstatt endlich mal selber nachzudenken und zu hinterfragen und diese Termina als hohle Propaganda und Schlagbegriffe des Feindes zu begreifen usw. Leute diffamieren u. denunzieren die die Zersetzungs und Zerstörungsagenda durchschaut haben, die die Zerstörung der dt. Sprache und Verdenglischung anprangern, die erkannt haben dass der Feind unsere nationale Identität auslöschen will indem er uns Begriffe wie aufrecht, rechts, freiheitlich, völkisch, Volk, Volkskörper, Souveränität, Deutsches Reich, Freiheit, Wohlstand, Ablehnung von in führungspositionen platzierten Feindagenten, Parasiten und Unterwanderern, Selbstbestimmung, national, Rasse, Heimat, deutsch, selber/querdenken, verstehen/Putinversteher, hinterfragen, Volkstum/Brauchtum, Nationalbewusstsein, Autofahren, freies Atmen, Ablehnung von Gentechnik in Essen und Körper, als dumm, als böse, als leugnen oder verschwörungstheorie, schwurbeln ankreidet und dessen Gebrauch schlecht macht und letztlich uns das deutsches Denken dreist ganz untersagt – eben damit die Masse von uns den wahren Feind nicht erkennt, und weiter schläft). Damit zeigt ihr dem Feind das ihr schlachtreif seid !!! https://kuty.me/b2c

Wer wirklich wissen will, wer derzeit hier herrscht, braucht
nur zu fragen wen er – bei Strafe !! (siehe bspw. § 130 StGB)nicht öffentlich kritisieren darf. Prüft das mal hier in Deutschland, dann wisst ihr sofort wer eurer wahrer Feind, und wer euch die ganze Unterdrückung, Ausplünderung und Ermordung hier antut.

Ein neuer Stapel an eingeklagten Pfizer-Dokumenten zum mRNA-Impfstoff „Comirnaty“ wurde am 1. April veröffentlicht. Eigentlich hätten die Unterlagen für 77 Jahre aus den Augen der Öffentlichkeit verschwinden sollen.

Kein Aprilscherz: Der nächste Schub an jenen Pfizer-Dokumenten, die über 70 Jahre hätten, geheim bleiben sollen, wurde am 1. April veröffentlicht.

https://tkp.at/2022/04/03/11-000-seiten-neue-geheime-pfizer-dokumente-veroeffentlicht/

Pfizer brauchte mehr Personal! So hatte das Unternehmen etwa zusätzliches Personal einzustellen, da man auf die Vielzahl an gemeldeten spontanen und unerwünschten Ereignissen offenbar nicht eingestellt war.

Das Dokument hat 38 Seiten, ist sicherlich hochbrisant. Und zeigt auch, wie viele Lücken die mRNA-Therapie, nachdem die Impfkampagne bereits angelaufen war, hatte.

Link zu dem 38-seitigen Dokument:
https://phmpt.org/wp-content/uploads/2022/04/reissue_5.3.6-postmarketing-experience.pdf

Wer vom Nutzen dieser „Impfung“überzeugt ist muss halt leider Gottes auch mit den Konsequenzen klar kommen. Schon vor zwei Jahren habe ich zu meinem Umfeld gesagt,dass jetzt bestimmt ein Impfstoff aus dem Hut gezaubert wird mit vielen Nebenwirkungen. Natürlich wurde ich belächelt mit meinen ach so seltsamen Ansichten. Jetzt ist der ganze Mist so eingetreten und ich habe keine Lust mehr mich über jedes einzelne Schicksal von Nebenwirkungen aufzuregen.Was haben die Gentherapierten denn erwartet? Das ist doch klar dass sich die Pharmaindustrie nicht für ein paar Tote oder chronisch Kranke interessiert.
Ich will auch nicht herzlos sein und wünsche niemanden was Schlechtes.
Aber in erster Linie muss ich mich um mich selbst kümmern.Auch ohne Gentherapie leide ich seit Monaten unter Schlafstörung,Herzrasen usw.
Weil ich mich so darüber aufrege was hier mit uns passiert.Auf der Straße wird man jede Woche wie Abschaum behandelt.Das zehrt an einem.Und als Krönung will man mir mit meinen 50 Jahren mit Gewalt die Spritze setzen.Das alles macht auch mich krank!!! Und wen interessiert es? Wer freiwillig zur Impfung rennt muss halt mit allem rechnen.

Ich verstehe Sie sehr gut, Bianca. Mir geht es in Teilen sehr ähnlich.

Allerdings denke ich auch, dass wir letztlich dafür „blechen“ werden, daher kommen jetzt wahrscheinlich auch plötzlich doch so langsam die Schäden in den Medien!

Die Herzprobleme und Schlafprobleme habe ich auch seit 2-3 Jahren. Ich könnte es aufs Alter schieben. Aber… mir ist aufgefallen, dass die Menschen in meinem Umfeld es oft zur selben Zeit haben.

Gerade ist es bei mir zum Beispiel total gut (obwohl die Sorgen sogar fast auf dem Maximum sind).

Ich denke in letzter Zeit immer mehr an 5G.
Im Corona-Ausschuss der letzten oder vorletzten Woche ging es auch darum, wie diese Strahlung offenbar eingesetzt wurde, um „Corona“-Tote zu simulieren.
Ich vermute, dass LongCovid auf die selbe Rechnung geht.
Und unsere Ungeimpften-Herzstiche und -Schlafstörungen vielleicht auch?
Mein Gefühl sagt: Ja.

Die Impfpflicht muss verhindert werden. Meine Hoffnung ist gering, aber wir müssen weiter kämpfen, was bleibt uns anderes.

haben sie in ihrer region windkraftparks im umfeld von 50-100km oder näher? viele anlagen in deutschland wurden in den letzten zwei jahren aufgerüstet, was zu einer reichweiten multiplikation und zunahme von beschwerden in der bevölkerung führt. ihre geschilderten symptome könnten da ins bild passen. ich kenne das selber und von anderen bewusst und nicht bewussten betroffenen. es mehrt sich.

g5 wird unser gesundheitliches befinden mit sicherheit auch nicht verbessern und gegen die impfflicht müssen wir weiterhin trotzig bleiben.

es sind so verdammt viele fronten..

ich finde es zu schade dass meine hinweise auf die windkraft an der richtigen stelle (symptome) vom corona-blog gerade zensiert werden. wir reden hier über mehr opfer in deutschland als im zuge der plandemie. hat man wirklich soviel angst vor der wahrheit, dass man nicht einmal die inhalte der links recherchiert?

leider hab ich nicht die möglichkeit einen aufmerksamkeitsheischenden fakebook account zu unterhalten und mit einem hübschen gesicht für meine follower zu heulen. werde ich deswegen gelöscht?

genau diese zensur und ignoranz erfahren schallopfer jeden verdammten tag. und es werden jeden tag mehr, abgesehen von den langzeitspitzen die (mittlerweile) regelmässig sterben. angeschlagene imunsysteme, grippe, „corona“, impfopfer..man versteht die möglichen synergien, zusammenhänge und brisanz wirklich nicht?
oder ist die jedermann 30% chance auf langfristige eklige folgeerkrankungen durch schalllbelastung wirklich allen egal?

hier setzt leider gerade mein verständnis von logik und menschlichkeit aus..ist zusammenhängendes denken, der blick über den teller rand auf den ganzen tisch, wirklich so schwer? ich rede über gesundheitliche auswirkungen physischer kräfte, nicht über esotherik. nackte physik, die unsere biologischen organismen nachhaltig und additiv schädigt. an 30.000 standorten in deutschland. quasi eins pro 10 km². mehr oder weniger rund um die uhr, tag und nacht. woche für woche, jahr um jahr. in manchen regionen seit über 20 jahren.

sie können mich zensieren, aber was für eine aussage zum stellenwert der gesundheit der menschen damit getroffen wird ist klar?
dann gibt es auch keine hoffnung für die wahrheit, weder in der plandemie noch bei der demaskierung des wef, weil ein beweis geliefert wird, wie einfach unterdrückungsfähig diese ist. ich mag ihren blog eigentlich, ich mag ihren unabhängigen standpunkt und möchte ihnen nur dringlichst ans herz legen, ihren fokus zu erweitern, es geht wirklich um uns alle.

wenn in den kommentaren symptome von ungeimpften erwähnt werden, die auch in den bereich der schallsymptomatik fallen, sehe ich mich als mensch verpflichtet, auf diese mögliche ursache hinzuweisen.
zumal ich dazu auf eigene erfahrung und die von mitbetroffenen zurückgreifen kann.

ich tue das nicht, weil es mir spass macht, wegen konzentrationsstörungen und muskelkrämpfen 2 stunden für einen 15 zeilen kommentar vor dem pc zu sitzen, bei dem ich mit hoher wahrscheinlichkeit mit zensur und im besten falle mit eine spöttischem grinsen zu rechnen habe.

hier stehe ich und kann nicht anders.

Hallo,

wir haben von Ihnen nichts zensiert – wir betreiben den Blog jedoch nur privat in der Freizeit und geben die Kommentare so frei, wie wir gerade Zeit haben.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

@der Berliner

Sehr richtiger Kommentar von Ihnen. Gerne auch mal das untere Viertel nachstehenden Stranges lesen. Dort geht es auch um die Zensur hier im Block und welche Fakten erlaubt sind und welche Fakten hier verboten sind anzusprechen. Sehr aufschlussreich. Die Zensur scheint nämlich mittlerweile nicht nur Ihnen, sondern mehreren Nutzern hier gehörig auf den Geist zu gehen. Siehe Link zu nachstehendem Strang unten. Dort finden Sie alles was Sie hier zutreffend kritisieren komplett bestätigt.
Siehe: https://corona-blog.net/2022/03/31/neumarkt-i-d-opf-demonstriert-seit-17-wochen-in-folge-wir-duerfen-jetzt-nicht-nachlassen/

Was treiben Sie da und ihre Kameraden? Wollen Sie den Blog erlegen. Konzertierte Aktion oder sind das alles nur Sie, ein und derselbe, mit Geheimdienst-IPs zum beliebigen wechseln und vortäuschen?

Also offensichtlich können Sie ja Ihren Schmäh hier loswerden. Was haben Sie also für ein Problem?

Meine Einzelstimme: Leute wie Sie nützen nichts und niemandem – schaden aber enorm.
Vielleicht melden sich noch weitere solche Einzelstimmen wie ich um Sie und Ihre Nebenaccounts-Pseudos-Kameraden auf die Plätze zu verweisen.

(Aber vielleicht habe ich damit auch schon viel zu viel Trollfutter verteilt und andere können sich besser und vornehm zurück halten, was vielleicht das allerbeste ist)

hab kein mitleid, nicht im geringsten. jeder wusste bescheid, wer sich das zeug reinpumpen lässt, trägt die verantwortung selbst. war nie ein zwang. alles freiwillig. und jetzt bitte nicht mit „vielleicht war der druck…“ bla, bla.
nun feiern wir das die filter fallen..?! echt jetzt? ich trug nie eine, mal ging es gut, mal weniger. was zu feiern gibt es erst, wenn wirlich ALLE maßnahmen ein für alle mal verschwinden. gone forever! und die absurde diskussion bezüglich „spritzpflicht“ weg vom tisch ist. dann, ja dann können wir feiern. und, als letzter punkt; wenn die verbrecher (Kalle, Schlozi, Wieler, Monty, Drosti etc) verurteilt werden.

ich feiere frühestens wenn eine grosse Menge Leute im Knast sind, vorher keinesfalls. Also vermutlich nie.

Aus dem Buch von Kennedy geht hervor, dass vor ca. 35 Jahren bereits eine HIV Pandemie erzeugt wurde! Die Werkzeuge: eine lügende Studie das HIV == AIDS auslöst plus falsche Deutung von Antikörpertests plus PCR-Tests auf HI-Viren….

Dabei sind medial alle echten Heilmöglichkeiten für die 30 Einzelkrankheiten aus denen AIDS mittlerweile besteht unter den Tisch geredet wurden. Kritiker ruf- und karrieregemordet, Gelder für echte Forschung verwehrt und entzogen. Nur diverse Spritzen von Bill und diverse toxische Medikamente von Tony dürfen erwähnt und verwendet werden – bis heute.

Kommt das irgendwie bekannt vor?

Ich habe fertig mit dieser Menschheit.

Ich bin mal gespannt, wie lange das Paul-(Un)Ehrlich-Institut überhaupt noch irgendwelche Daten veröffentlicht, denn vorher bin ich über diesen Link gestolpert:

https://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit/pharmakovigilanz/uaw-datenbank/uaw-datenbank-node.html

Die Daten wurden bekanntermaßen auch vorher schon an die EU/EMA gemeldet, allerdings zusätzlich zur PEI-eigenen Erfassung. Nun entfällt das Führen einer deutschen Statistik. Somit ist für Laien und auch Fachleute keine nationale Analyse der Impfschäden mehr möglich. Ein klarer Schritt zur Verschleierung der Transparenz. Meldungen über Impfkomplikationen nimmt die Behörde allerdings weiterhin entgegen.

Nur den letzten Absatz verstehe ich nicht wirklich. Dort heißt es:
„Zusätzlich berichtet das Paul-Ehrlich-Institut kontinuierlich über alle in Deutschland gemeldeten Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung gegen COVID-19 in Sicherheitsberichten.“

Soll das jetzt heißen, dass die o.g. Einschränkungen jetzt für alles außer den Corona-Spritzen gelten und sie über diese weiterhin Daten veröffentlichen? Würde mich ja wundern.

Genau, alles nur Einbildung, damit man weiter mit dem Gen-Dreck die Menschen verseuchen kann. Sorry, wenn ich mich so krass ausdrücke, aber das musste einfach mal sein. Ich kann bei dem Thema einfach kaum noch sachlich bleiben, weil nun schon über ein Jahr diese Plörre in die Oberarme der Menschen gejagt wird und es den Verantwortlichen am Allerwertesten vorbei geht, was für Nebenwirkungen entstehen.

Und zwar dermaßen vorbei, dass man schon den Eindruck bekommen muss, dass das was wir als Nebenwirkungen ansehen, vielleicht die erwünschten Hauptwirkungen sein könnten.

Immerhin gibt es ja eine Menge von, vielleicht gewünschten, Nebeneffekten: so werden die Rentenkassen entlastet, wenn Rentner sterben oder Menschen die in wenigen Jahren Rente bekommen würden. Die Umwelt wird geschont, denn je weniger Menschen, desto weniger Umweltschäden, das wird ja offen propagiert.

Also es ist wirklich nicht mehr einfach, da keinen Zusammenhang sehen zu wollen. Bei Menschen, die schon propagieren keine Kinder zu bekommen, wegen der Umwelt, da kann ich solche perfiden Ideen dann auch nicht mehr ausschließen.

Na das ist doch mal eine nette Stellungnahme vom Paul-Ehrlich-Institut: „Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person würden bei Übernahme in die Datenbank in jedem Fall entfernt (pseudonymisiert).“

Hat das Paul-Unehrlich-Institut bei dieser Gelegenheit denn auch darauf hingewiesen, dass es seine Datenbank für Impfkomplikationen bereits im letzten Monat geschlossen hat? Man kann Impfnebenwirkungen zwar immer noch an das PEI melden, aber die hauseigene Datenbank zur Erfassung unerwünschten Impfreaktionen gibt es nicht mehr. Entsprechende Meldungen aus Deutschland sollen zwar an die EMA-Datenbank weitergeleitet werden, aber dies dürfte auch nur mit der für das PEI geradezu typischen Datenverschleppungen stattfinden.

Zwar will das PEI auch weiterhin seine alles relativierenden Unsicherheitsberichte zu den Corona-Giftstoffen herausgeben, aber die diesbezüglichen Datenrückstände und -verschleierungen kennen wir ja schon zur Genüge.

Ich habe gestern einen Beitrag von Klabauterbach auf Twitter nebst Kommentaren gelesen und wusste nicht ob ich lachen, wüten oder heulen soll.

Hier mal der Tweet vom GM: „Epidemiologisch wäre das Festhalten an der Maskenpflicht richtig gewesen. Es ging aber rechtlich nicht, der besondere Schutz der Ungeimpften rechtfertigt Einschränkungen der Geimpften nicht mehr. Daher müssen jetzt Ungeimpfte für sich selbst sorgen.“
Siehe: https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1510290036696268800?cxt=HHwWgIC-kauy0PUpAAAA

Und hier einige Perlen von Kommentaren:

„Ungeimpfte so wie Kinder unter 5? Meine beiden sind off-label geimpft. Mein Baby, das demnächst geboren wird, wird keine Chance haben, es bis zur Impfung zu schaffen. Ich habe Sie immer verteidigt, aber das Gelaber von wegen „rechtlich nicht möglich“ ist sowas von scheinheilig.“

„Das ist gequirlter Unsinn. Omikron steckt reihenweise auch Geimpfte und Genesene an und einen MNS zu tragen ist nun echt keine schlimme Einschränkung. Sie schmeißen hier die Vulnerablen unter den Bus. Das ist unanständig.“

„Ich werde es meiner Zweijährigen und meinem 5 Wochen alten Baby ausrichten. Ich bin mir sicher, sie werden da Verständnis für haben.“

„Ich möchte aber als Geimpfte vor den Folgen einer Infektion geschützt werden. An den Orten, die ich schwer meiden kann.“

Zur Ehrenrettung der Deutschen muss ich sagen, dass auch viele vernünftige Kommentare zu finden sind.

Interessant ist, dass die Fraktion der Impffetischisten auf einmal völlig sauer auf Lauterbach ist und seinen Rücktritt fordert. Die FDP ist die Durchseucherpartei schlechthin und es gibt den Hashtag BuschmannsTote.

Ich habe echt Zweifel, dass dieses Land jemals wieder normal wird.

„Es ist nicht gerecht dass geimpfte sich von ungeimpften Maskenverweigerern infizieren lassen müssen!“

Äh wofür wurden nochmal „(Schutz)Impfungen“ erfunden? Wenn Sie nicht schützt wozu dann gut?

Ach Ina, ich bin dem Link gefolgt – da haben Sie mir echt den Appetit aufs Sonntagsessen genommen. Ich wusste nicht, dass das so schlimm ist in der „Normalbevölkerung“. Bei den gehässigen Aussagen der Politiker ist es Absicht, um die Ungeimpften zu terrorisieren. Aber dass die Massen so gehirngewaschen sind….. ich hab mich komplett zurückgezogen und war seit November nicht mehr Einkaufen wg FFP2. Na ja, jedenfalls in Deutschland nicht. An sich wollte ich am Montag mal zum dm – aber da muss man ja Angst haben. Dieses Volk ist einfach un-er-träg-lich. Vor zwei Wochen waren wir maskenfrei in NL. Ich bin als erstes zum Friseur, seit zweieinhalb Jahren zum ersten Mal. Dann schnell noch zum Optiker wg Sehtest und damit online eine neue Brille bestellt, damit der Blindflug endet. Jetzt hört dieses Elend endlich auf und die Leute beklagen sich?? Es ist nicht zu fassen. Sollen die doch jetzt mal zwei Jahre lang zu Hause hocken.

Liebe Margot Lescaux, das war nicht beabsichtigt, tut mir leid.
Ich war gestern so entsetzt über das Panikgekreische der Impfbefürworter dass ich das hier teilen musste.
Ich bin seit dem dabei mir schlagfertige Antworten zurecht zu legen, da ich morgen in mehrere Geschäfte muss und das natürlich ohne Maske.
Es freut mich aber, dass Sie in NL so viel Schönes erlebt haben.

Ich war heute von 12 bis 14 Uhr im Restaurant. Hab zur Bedienung gesagt, dass sie ihre Maske jetzt ruhig runter nehmen kann. Antwort: „Vielleicht in ein paar Wochen“. Ich war nun nach 2 Jahren zum ersten mal wieder in einem Restaurant, habe mich riesig da drauf gefreut und dann sowas!! Klar, dass mich das Lokal erstmal nicht mehr sieht…

Mich hat nun 3 Jahre lang kein Restaurant gesehen – mit dem Effekt, dass ich nie wieder eins sehen will.

Ich bin sehr nachtragend.

@ Marc Damlinger :
Es gibt für die Herrschenden nichts Besseres ,als wenn die Sklaven ihre Ketten freiwillig tragen : Ich war gerade im Supermarkt . Ca. 50 Kunden, ALLE mit Maske .An der Kasse dann böse Blicke ,da ich der einzige Unmaskierte war. Ich rief dann laut in die Menge : „Seit Gestern braucht man das doch nicht mehr ,ich habe mich doch nicht drei mal impfen lassen ,um ein Leben lang Maske zu tragen „.
Einige faselten dann was von hohen Inzidenzen und den üblichen Blödsinn. Wenn die gewusst hätten ,dass ich ungeimpft bin hätten die mich wahrscheinlich gelyncht .
Gehirngewaschene Vollidioten …

Ja, Ina, was soll man da noch sagen, aber es deckt sich leider mit meinen Erfahrungen des letzten halben Jahres im privaten und beruflichen Umfeld.

Ich kenne sogar Fälle, in denen es Familienkrach gibt, weil die Oma sich mit dem 2-Jährigen Enkelchen in einem Raum aufhalten will, ein Elternteil das aber aus Angst ums Kind verhindern will und der andere Elternteil die Oma aber nicht brüskieren will.
Grausam.

Sehr positiv zu sehen, dass die junge Frau das Kämpfen lernt.
Nachdem man anfänglich durchaus das Gefühl haben konnte hier nur die Klick Zahlen zu erkennen, so findet hier gute Auseinandersetzung statt.

Die genannten Symptome lassen einen „Treffer“ der Organe seitens der Gen-Spike erwarten.
Insbesondere der „Treffer“ ->Herz wird zu den beschrieben O2 – Sättigungen führen.
Ob dies direkt mittels Funktionsprüfung nachweisbar ist, wird immer schwierig sein. Gerade bei jungen Menschen lässt ein Echo nicht direkt auf den Schaden schließen.
Zudem ist es erschreckend wie wenig sich für toll haltende Mediziner überhaupt ein vernünftiges Herz-Echo hinbekommen.
Auch da geht es eben nur um die schnelle Abrechnung, also Fall(DRG).
Ich hätte kein vertrauen in Marburg und Gießen und deren Mediziner, aber an der Lahn kann man schön Fahrrad fahren.
Vielleicht mal Bad Oyenhausen wegen Herz vorbei gucken, aber auch da ist es Glückssache.
Mir fehlt leider die Idee so einen „Treffer“ irgendwie noch in etwas positiver Aussicht stellen zu können.
Wie auch hier schon bei den jungen Männern im vorherigen Artikel die ihre Herz-Probleme darstellten und dann so lässig vom „ditschen“ ->Cardioversion sprachen, aus meiner Logik und derer bisheriger Aussagen ist das Herz irreversibel angegriffen.
Es folgt ein schleichender Prozess der Zerstörung des Herzmuskel ähnlich jeder Virus Infektion.
Die Katastrophe dabei, diese Treffer wurden bei so jungen Menschen gesetzt und sachlich betrachte gibt das Herz in weniger als 10 Jahren wegen dieser „Infektion“ die hier das GenSpike gesetzt hat seinen Dienst auf.

Interessant hierbei auch die Aussage des Paul Unehrlich Monster des Teufels Unternehmen…
…bei der Menge der Meldungen…
aha!!
Was denn nun, nix los, oder eben doch Menge der Meldungen?
Wenn also diese Handlanger des Verbrechens und vielfachen Mordes eine „Menge der Meldungen“ vorweisen die ihnen eine offensichtlich die Arbeit nicht mehr ermöglichen, wo bleibt der sofortige Not-Stopp?
Sofort Stopp, sie sehen doch längst die erschreckende „Menge“.

Es ist alles so ein gigantisches Verbrechen.

Trotzdem reden alle weiter von der Impfpflicht. Es wird solcher Druck aufgebaut. Schaut mal in die Mainstreammedien. Nur kurz. Wenn das keine Impfpflicht gibt, dann haben wir da oben über den Wolken am Ende wirklich einen mächtigen Beschützer.

Ach, ich glaub, der Beschützer ist bestimmt sauer. Die Stadt Köln hat doch ihr Logo geändert und den stilisierten Dom rausgenommen. Info an alle Bibel-Leser und -Zitierer: Kommentar soll kein „Sich-Lustig-Machen“ über anderer Leute Glauben darstellen.

Ja, echt grausam mit den Mainstreammedien!

VIRUS-TICKER-Scholz wirbt erneut für „Impfnachweis-Pflicht“
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/virus-ticker-scholz-wirbt-erneut-f%C3%BCr-impfnachweis-pflicht/ar-AAVMDpC?ocid=uxbndlbing&msclkid=9b17160cb35a11ecad09810328f09b7a#comments

Lauterbach zur Impfpflicht: „Es wird bis zur letzten Stunde darum gerungen“ Lauterbach erwartet weiter sinkende Fallzahlen bei den Corona-Neuinfektionen, insbesondere nach Ostern. Dennoch gebe es 200 bis 300 Menschen, die täglich im Zusammenhang mit Corona sterben. „Das ist nicht akzeptabel. Das ist ein Flugzeugabsturz jeden Tag“, sagte der Minister.

https://www.focus.de/gesundheit/news/werden-einen-antrag-durchbringen-lauterbach-hat-die-impfpflicht-noch-laengst-nicht-abgeschrieben_id_77648562.html?msclkid=2972f776b35a11ec96a0f17e11d0e60d

Angesichts weiterhin kühler Temperaturen und hoher Corona-Infektionszahlen hat Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard die Hamburgerinnen und Hamburger zum Impfen aufgerufen. «Noch ist es draußen kalt, wir sind deswegen viel drinnen und viele Menschen in der Stadt sind momentan infiziert», sagte die SPD-Politikerin am Sonntag. Binnen einer Woche habe es fast 30.000 Neuinfektionen gegeben. «Sich jetzt anzustecken ist daher nicht unwahrscheinlich», warnte sie.

https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/leonhard-warnt-vor-infektionsrisiko-und-ruft-zum-impfen-auf/ar-AAVNZ2L?ocid=msedgntp&cvid=08e3305a5ffa4930afb65b5157fb73b9

Viele Schutzmaßnahmen seien aufgehoben, «so dass Ihr Körper und Immunsystem nun den Schutz für die eigene Gesundheit übernehmen muss».

Ja Frau Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard, stellen Sie sich mal vor: JEDER Mensch hat ein Immunsystem, was es sorgsam zu pflegen gilt! Sehen Sie, deshalb lasse ich mich NICHT impfen! So einfach ist das! Denn ich habe noch von Kindesbeinen an von meinen Eltern gelernt, was man im Falle einer Infektion tut! So habe ich 66 Jahre überlebt!

Klasse, liebe Eva. Das Immunsystem ist von Gott gegeben. Auch ich lasse mir nicht daran herum fummeln. Ich habe auch schon immerhin 63 Jahre damit überlebt. Alles Gute weiterhin.

Schreibt mal alle in den Kasten.
Komisch, das höre ich so oft von diesen Social-Media-Profis. Das scheint mehr Einnahmen zu erzeugen, wenn man kommentiert.

Es ist jetzt nicht bös‘ gemeint, ich nehme ihre Probleme sehr ernst, aber mir ist dieses Social-Media-Geldverdienen einfach so zuwider.

Wie mir scheint, gibt es bei Impfschäden keine wirkliche Heilung. Diese ist nahezu ausgeschlossen. Möglich ist nur eine Linderung. Obwohl ich von sozialen Medien wie Instagram nichts halte, das ist etwas für die mediengeile Smartphone-Jugend, finde ich ich, ist es hier ein gutes Ventil. Die Aussprache, die Befreiung der Seele mit all diesen fürchterlichen Gedanken, trägt bereits zur Linderung bei. Tamara, schreie es aus Dir heraus. Das soll und muss gehört werden. Gleichzeitig redest Du für die vielen namenlosen Opfer, die diese Möglichkeit nicht haben. Dennoch gibt es sie. Ich höre Dir zu. Viele sollten Dir zuhören. Du stehst für die vielen Opfer, denen große Versprechungen gemacht worden sind. Die Verbrecher haben ihren Reibach gemacht und spielen jetzt Golf. Für die ist die Sache jetzt gelaufen. Ich wünsche Dir viel Kraft und Gottes Segen.

1,5 Milliarden verimpfte Dosen sind bei 3% schweren Nebenwirkungen ( konservativ geschätzt aus BKK-Abrechung aber auch anderen Abschätzungen) 15 Millionen Betroffene. Nur bei Pfizer – das ist eine Welle die noch steigen kann. Oh Mann und wenn es so weitergeht schaffen die es noch den Betroffenen einzureden, dass diese nur Simulanten sind. Es ist nicht mehr auszuhalten.

Tamara Retzlaff schrieb: Ich freue mich, dass die Impfung „wirkt“.

Tamara, sie wirkt immer noch und damit das so bleibt, kommt im Herbst die allgemeine Impfpflicht, die die dritte Spritze verpflichtend macht. Bill GehtsNoch und Karl haben großes mit dem Deutschen Volk vor. Kostenlose Gottesgeschenke hat es in meiner Zeit noch nie gegeben. Danke Karl, thank you Bill, for your leadership!

Erst haben wir die Leute bis zum Umfallen gewarnt, und nun müssen wir ohnmächtig zusehen, wie sie leiden.
Der ganze Kult ist eine Tragödie.
Wenn der Leiter der Marburger PostVac-Ambulanz dann trotz des Ansturms Kranker weiterhin für die „Impfung“ plädiert, ist es eine Kriminal-Tragödie.

Danke für den Hinweis. Ankerkraut ist bis vor 5 Minuten in meiner Liste fürs online-shopping enthalten – gewesen! Ich habe mir das grade angeschaut – was für ein geschmackloser (!) Versuch, auf den Corona-Zug aufzuspringen.

Letzthin hatte ich einen Gutschein für A-Kraut erhalten. Habe mir die Seite angeschaut, nicht gefallen.
Meine Gewürze mische ich mir selber und beziehe bei hansepepper. Jetzt bin ich um so froher nicht bei den Ankern gekauft zu haben…

Das macht den Anschein, als würden die auf Zeit spielen. Eine durch das Wildvirus ausgelöste Schädigung der Riechschleimhaut löst eine – zugegebenermassen beängstigende – Riechstörung aus. Die kann bis zum vollständigen Verlust des Riechsinnes gehen.
Die Natur weiss aber ganz genau, was sie tut, und deshalb existieren auch für diese Riechschleimhaut Stammzellen, aus denen diese Zellen dann rekonstruiert, also nachgebaut und korrekt ausdifferenziert werden können. Das kann Wochen, mitunter sogar mehrere Monate dauern, bis der Riechsinn wiederhergestellt ist.
Mit oder ohne Wunderkräuter-Kochkurs, ist da kaum ein Unterschied.

Hier noch eine Warnung:
Das pharmafreundliche Framing der Mainstream-Medien nimmt auch das als willkommenen Anlass für ihr Orwellsches Framing, und redet auch hier tatsachenverdrehend von „Long Covid“.
Das geschilderte Symptom ist jedoch NICHT Bestandteil einer akuten Erkrankung, sondern ein Zeichen eines NOCH nicht abgeklungenen Folgeschadens.

Das kann man sich so vorstellen, wie zertrümmerte Dachfenster, die immer noch in Scherben liegen, auch wenn der Hagel schon vorbei ist.
Das ist dann auch nicht „Long Hagel“ (!)

*beömmel* Es wird ja immer absurder. Ob die auch auf ihre Packungen drauf schreiben, was da an Gewürzen drin ist? Immerhin birgt das ja ansonsten eine Gefahr, bzgl. Menschen die an Allergien leiden.

Also ich würde sagen: versucht es doch mal mit Wasabi, Chili und Knoblauch, das hilft bestimmt. Wenn nicht: auch ok. /Ironie Ende

Doch, steht drauf. Steht ne dicke Anzeige direkt auf der Homepage, „Taste again“ „Hol dir die Freude am Essen zurück“. Wenn man dann weiter klickt, kommen die Zutatenlisten. Ist natürlich gleich ein Dreier-Set. Muss sich ja auch lohnen. Ganz normale Gewürzmischungen halt. Würde mich nicht wundern, wenn die Verbraucherzentrale oder Wettbewerbshüter dem ein Ende machen. Aber sie sind so raffiniert, dass auf den Gläsern selber von Corona nichts drauf steht. Nur in der Werbung dazu.

Man will möglichst wenig kausal auf die Impfung zurückgehende Schäden in der Statistik haben. Dass hier mit Menschenleben gespielt wird, interessiert die nicht.
Beim Pharmakartell und allen Politikern, Nachrichtenmedien, staatlichen Stellen, die auf deren Gehaltsliste stehen (vulgo: sich von denen schmieren lassen), gilt nur noch „alles, was Geld bringt, ist gut“.

Also
– installiert man nur eine Meldestelle, die dann chronisch überlastet ist
– bezahlt Ärzte nicht für die Meldung von Impfschäden, sondern
– bezahlt sie für jeden Handgriff, der dem Umsatz mit Impfstoffen dient
– und, man bedient sich des Orwellschen Neusprechs:

man definiert einfach „Long Impfung“ in „Long Covid“ um.

Das wird gebetsmühlenartig von Lügenpresse, Staatsfernsehen und den selbsternannten Checktenfuckern wiederholt, bis es auch der Letzte glaubt. Feige aber wirksam…

„man definiert einfach „Long Impfung“ in „Long Covid“ um.“

Schön, wieder jemanden zu finden, der versteht, was hier gespielt wird. Ich kann dieses Long-big-john-covid nicht mehr hören. Wer sich spritzen lassen hat, daran erkrankt, leidet unter long-dumm-spritze.

Übrigens war auch ich 2 Wochen erkrankt, am Anfang starke Erkältung, bissl Fieber, Muskel-Glieder-Schmerzen. Danach Husterei. Und? Nix covid-1984, sondern schlicht zu viel Stress und Immunsystem schlapp. Ende. Trotzdem nach 4 Tagen wieder trainiert alle 2 Tage und gut ist.

Eine Erkältung als Seuche des Jahrtausend zu verkaufen hat Schneid. Muss man sagen. Und die Armee der Dummen hats geglaubt.

@Cyniker, Heute erst gelesen, dass eine C-Infektion – man mag es kaum glauben, plötzlich Diabetes verursachen würde.
Wer es glaubt wird selig.

Erstaunlich was immer wieder so alles in den „Oberen Ebenen“ ausgeheckt wird zur Volksverblödelung. C verursacht also schon seit Neuem sogar Diabetes.

Glauben die wirklich allen ernstes, das nimmt Ihnen noch Jemand ab? Also wer dass glaubt – dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Davon dass Virusinfektionen Typ1 Diabetes verursachen könnten, habe ich bereits vor 20 Jahren im Krankheitslehreunterricht während der Ausbildung gehört, klingt auch garnicht so abwegig.
Da wird durch eine Autoimmunreaktion die Bauchspeicheldrüse geschädigt und somit besteht Diabetes.
Ist aber wie gesagt keine Spezialität von Klorona, sondern eine mögliche Fehlreaktion des Körpers auf Viruserkrankungen allgemein, sollten diese die Bauchspeicheldrüse erreichen.

Nach allem, was bisher an Indizien zusammengetragen wurde, wäre ein solcher Prozess aber auch im Zusammenhang mit der experimentellen mRNS „Impfung“ möglich!

Das Framing ist in vollem Gange. Ich weiß nicht, seit wann das behauptet wird, aber auf der Seite „zusammen gegen corona“ vom Bu-Ges-Mini steht es ja: Long covid kann man auch nach einer „milden“ oder sogar nach einer „unbemerkten Infektion“ haben.
https://www.zusammengegencorona.de/covid-19/long-covid-langzeitfolgen-einer-covid-19-erkrankung/
Also: eine Krankheit, von der ich nicht wusste, dass ich sie hatte, weil ich nichts merkte, kann Langzeitfolgen haben, so dass ich mich erst krank fühle, wenn ich eigentlich gar nicht mehr krank bin. Ist doch logisch, oder? Und da bei der ganzen Testerei die Chance ja groß ist, dass einer, der sich impfen lässt, vorher irgendwann mal einen positiven PCR-Test hatte, lässt sich das doch ganz leicht darauf schieben. Ich hab das Argument auch schon von Leuten gehört, die keine Regierungsseiten lesen, sondern ARD/ZDF und Spiegel konsumieren. Die sind absolut sicher, dass solche TV-Berichte über Impfschäden in Wirklichkeit Leute betrifft, die nach mehr oder weniger unerkannter Infektion jetzt Long Covid hätten.

vieles , was in deutschland aktuell passiert, würde erklärbar, wenn man endlich den mut finden würde sich mit den langzeitfolgen der windkraft zu beschäftigen und auf die betroffenen vereine und verbände zu gehen würde.

politik und medien instrumentalisieren die verschwiegene masse an kranken und langzeitgeschädigten. fragen sie infraschall betroffene nach long covid syndromen, die werden sie auslachen, dass sie der politik wieder auf den leim gehen.

schon schade, dass so ein facebook röschen mit ihrem impfleid mehr leute anspricht als hunderttausende schwer betroffener energiewendeopfer, die seit jahren in deutschland leiden und an folgeerkrankungen versterben. all die alten leute die zunehmend unter gelenkerkrankungen und mobilitätsverlust, unter demens oder alzheimer leiden, all die herz und atemwegserkrankungen die in den letzten jahren in deutschland explodiert sind, die tumore und der krebs, auf dessen zukünftige zunahme hinzuweisen sich die politiker schon erdreisten, all die nervenkrankheiten, psychosen und depressionen, die es ohne windkraft nicht gäbe, psychosomatische schulkinder, epilepsie opfer etc etc etc..

je länger hier weggeschaut wird, desto dramatischer wird sich die gesundheitliche gesamtsituation der bevölkerung in deutschland entwickeln. die kosten werden für gesundheits und sozial system nicht mehr zu stemmen sein. die politik weis darum. seit langem, schon vor der plandemie.

nun versuchen sie eins und eins zusammen zuzählen und heraus kommt ein verbrechen an der bevölkerung eines landes, das an hinterhältigkeit und verlogenheit in der geschichte seinesgleichen sucht.

windkraftopfer tauchen in keinem bericht auf, sie sind für die politik nur beliebig manipulierbares zahlenmaterial, was variabel in den krankenstatistiken verortet werden kann. zb. bei coronatoten oder bei den nebenwirkungen. hilfreich hierbei ist auch die weitverbreitete informationsimunität bei vielen medizinern, die schlicht zu faul sind, noch dazu zu lernen. viele sind auch einfach zu feige, wie in der corona situation.
das zumindest sollten die menschen mitbekommen haben und deswegen noch einmal über das was ich hier schrieb offenen geistes nachdenken.

es ist viel kürzer vor zwölf, als es sich die meisten hier vorstellen können.

man verwischt mit einem verbrechen die spuren eines anderen und die ohnmächtigen rufe derer, die sich dessen bewusst sind verhallen im nebel der desinformation von msm und politik.

hier nochmal zwei links, um einen ersten eindruck über die bandbreite der möglichen schäden zu bekommen und eigene recherchen anzustossen:

https://bi-niederasphe.de/infraschall-und-seine-auswirkungen-auf-die-gesundheit/

https://infraschallglobal.ch/

es ist wirklich im interesses aller menschen, zu erfahren, dass wir es hier nicht nur mit den folgen einer global inzenierten plandemie, sondern zusätzlich seit jahren mit einem additiv pathogenen grundszenario in deutschland zu tun haben.

nur ein kleines beispiel, auf welch niedriger stoffwechselebene bereits schädigungen passieren:

„Oxidativer Stress ist ein Stoffwechselzustand in den Zellen und den Organen des menschlichen
und tierischen Körpers, in dem eine exzessive Produktion von freien Sauerstoffradikalen (ROS)
die Kapazität der biologischen Systeme die ROS schnell abzubauen übersteigt. Die erhöhte
Konzentration von stark reagierenden freien Sauerstoffradikalen (ROS) des oxidativen
Stresses muss sehr schnell eliminiert werden und die durch diese verursachten Schäden in den
Zellen und Organen sehr schnell repariert werden, da sie schwerwiegende gesundheitliche
Schäden bewirken können“

„ROS führen aber in erhöhter Konzentration zum sogenannten „oxidativen Stress“, der in
vielfacher Weise schädlich ist. Schäden können durch die freien Sauerstoffradikale beim
oxidativen Stress an den Zellmembranen, Eiweißen, Lipiden und Genen (DNA) der Zelle
entstehen. Wenn die Produktion der aggressiven ROS die Kapazität der schnell abbauenden
Schutzmechanismen in einem biologischen System die ROS schnell zu „entgiften“ über-
schreitet, führt das konzentrations- und zeitabhängig unweigerlich zu Erkrankungen (1, 2, 3,
4, 5). Auch die Funktion der Immunzellen hängt entscheidend von der kontrollierten
Produktion und Entgiftung der ROS ab (6, 7).
Die erhöhten ROS-Konzentrationen verursachen biologische Fehlfunktionen, Schädigung der
Gene (DNA), Bildung von krankhaften Antikörpern gegen die eigenen geschädigten Gene
(DNA), Ansteigen des Zelltodes (Apoptose), neurodegenerative Erkrankungen und viele
weitere Erkrankungen (2). Durch erhöhte ROS-Konzentration in der Zelle verursachte gen-
toxische Schäden (Einzel- und Doppelstrangbrüche der DNA u.a.) induzieren zelltoxische,
mutagene und karzinogene Schäden. Wenn gen(DNA)-geschädigte Zellen sich weiter teilen
können, führt das zu Krebs. Die ROS sind im gesamten Körper wirksam (5).
2
Immer dann, wenn die körpereigenen antioxidanten Systeme über einige Zeit nicht mehr alle
ROS sofort abbauen können, können sich viele verschiedene Krankheiten entwickeln:
Immunschwäche, Krebs, Diabetes mellitus, Hypertonie, Herzkreislauferkrankungen, Arterios-
klerose, Koronargefäßerkrankungen, Lungenerkrankung, Autoimmunkrankheiten (Antikör-
perbildung gegen geschädigte DNA, Antinukleare Antikörper), Neurodegenerative
Erkrankungen: Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose, Demenz, Psychische Erkrankungen:
Angst, Depression, Aggressivität, Chronisches Müdigkeits-Syndrom, Psoriasis, vorzeitiger
Alterungsprozess der Zelle u.a. Das Nervensystem reagiert mit am empfindlichsten auf oxida-
tiven Stress mit Funktionsstörungen, Erkrankungen und Tumoren. “

„Durch ausreichende Antioxidantien und Enzyme müssen ROS deshalb im Körper sehr schnell
abgebaut werden. Unter normalen Bedingungen ist eine ausreichende Konzentration von
körpereigenen Antioxidantien und von körpereigenen Schutzmechanismen vorhanden.
Durch Untersuchungen beim Militär ist nachgewiesen worden, dass schon durch einen kurz-
fristigen impulsiven Schall verursachter oxidativer Stress auch mit einer Verminderung der
Antioxidatien der Zellen, also einer Verminderung der normalen Schutzsysteme gegen ROS
verbunden ist. Der oxidative Stress mit exzessiver Bildung von Sauerstoffradikalen war also
gleichzeitig verbunden mit einer Abnahme der entgiftenden Antioxidantien z.B. in Gehirn und
Lunge, womit die Widerstandfähigkeit der Organe des Körpers zusätzlich verschlechtert wird
(8, 9, 10). “

Lit.:
1) Gagne F, Chapter 6 – Oxidative Stress, Biochemical Ecotoxicology, 2014
2) Sies H, Chapter 13- Oxidative Stress: Eustress and Distress in Redox Homeostasis, Stress: Physiologie,
Biochemistriy, and Pathology, Vol 2019
3) Dasgupta A, Klein K, Chapter 10, 11- Oxidative Stress Related to Other Diseases, Antioxidants in Food, Vitamins
and Supplements, 2014
4) Ma J, Yang L, Ren J, Yang Y, Chapter 20- Autophagy, Oxidative Stress, and Redox Regulation, Autophagy and
Cardiometabolic Diseases, 2018
5) Demirel R, Mollaoglu H, Yesilyurt H, Ücol K, Aycicek A, Akkaya M, Genc A, Uygur R, Dogan M, Noise Induces
Stress in Rat, Eur J Gen Med, 2009
6) Ahsan H, Ali A, Ali R, Oxygen free radicals and systemic autoimmunity, Cli Exp Immunolol, 2003
7) Ahmad R, Ahsan H, Singlet oxygen species and systematic lupus erythematosus: a brief review, J Immunoassay
Immunochem, 2019
8) Elsayed NM, Gorbunov NV, Interplay between high energy impulse noise (blast) und antioxidants in the lung,
Toxicology, 2003
9) Elsayed NM, Gorbunov NV, Pulmonary Biochemical and Histological Alterations after Repeated Low-Level Blast
Overpressure Exposures, Toxico Sciences, 2006
10) Du X, Ewert DL, Cheng W, West MB, Lu J, Li W, Floyd RA, Kopke RD, Effects of Antioxidant Treatment on Blast-
Induced Brain Injury, PLoS ONE, 2013

ich wünsche uns allen die kraft, duchzuhalten und mensch zu bleiben.

schade, dass die absatztrennung wieder versagte und mein kommentar als block erscheint. ich bitte um nachsicht

vieles , was in deutschland aktuell passiert, würde erklärbar, wenn man endlich den mut finden würde sich mit den langzeitfolgen der windkraft zu beschäftigen und auf die betroffenen vereine und verbände zu gehen würde.

politik und medien instrumentalisieren die verschwiegene masse an kranken und langzeitgeschädigten. fragen sie infraschall betroffene nach long covid syndromen, die werden sie auslachen, dass sie der politik wieder auf den leim gehen.

schon schade, dass so ein facebook röschen mit ihrem impfleid mehr leute anspricht als hunderttausende schwer betroffener energiewendeopfer, die seit jahren in deutschland leiden und an folgeerkrankungen versterben. all die alten leute die zunehmend unter gelenkerkrankungen und mobilitätsverlust, unter demens oder alzheimer leiden, all die herz und atemwegserkrankungen die in den letzten jahren in deutschland explodiert sind, die tumore und der krebs, auf dessen zukünftige zunahme hinzuweisen sich die politiker schon erdreisten, all die nervenkrankheiten, psychosen und depressionen, die es ohne windkraft nicht gäbe, psychosomatische schulkinder, epilepsie opfer etc etc etc..

je länger hier weggeschaut wird, desto dramatischer wird sich die gesundheitliche gesamtsituation in deutschland entwickeln. die kosten werden für gesundheits und sozial system nicht mehr zu stemmen sein. die politik weis darum. seit langem, schon vor der plandemie. man könnte jetzt noch die gesteuerte migration in spiel bringen, für deren beantwortung es mehr als eine frage gäbe, aber das würde hier wirklich zu weit führen..

nun versuchen sie eins und eins zusammen zuzählen und heraus kommt ein verbrechen an der bevölkerung eines landes, das an hinterhältigkeit und verlogenheit in der geschichte seinesgleichen sucht.

windkraftopfer tauchen in keinem bericht auf, sie sind für die politik nur beliebig manipulierbares zahlenmaterial, was variabel in den krankenstatistiken verortet werden kann. zb. bei coronatoten oder bei den nebenwirkungen. hilfreich hierbei ist auch die weitverbreitete informationsimunität bei vielen medizinern, die schlicht zu faul sind, noch dazu zu lernen. manche sind auch einfach zu feige, wie es sich in der corona situation heraus kristallisierte. andere einfach geildgeil. das zumindest sollten die menschen hier mitbekommen haben und deswegen noch einmal über das was ich hier schreibe offenen geistes nachdenken. man kann eh niemanden überzeugen oder überreden, das muss jeder für sich selbst erledigen.

leider ist es viel kürzer vor zwölf, als es sich die meisten hier vorstellen können.

man verwischt mit einem verbrechen die spuren eines anderen und die ohnmächtigen rufe derer, die sich dessen bewusst sind verhallen im nebel der desinformation von msm und politik.

hier nochmal zwei links, um einen ersten eindruck über die bandbreite der möglichen schäden zu bekommen und eigene recherchen anzustossen:

https://bi-niederasphe.de/infraschall-und-seine-auswirkungen-auf-die-gesundheit/

https://infraschallglobal.ch/

es ist wirklich im interesses aller menschen, zu erfahren, dass wir es hier nicht nur mit den folgen einer global inzenierten plandemie, sondern zusätzlich seit jahren mit einem additiv pathogenen grundszenario in deutschland zu tun haben.

nur ein kleines beispiel, auf welch niedriger stoffwechselebene bereits schädigungen passieren..

auszug:

„Oxidativer Stress ist ein Stoffwechselzustand in den Zellen und den Organen des menschlichen
und tierischen Körpers, in dem eine exzessive Produktion von freien Sauerstoffradikalen (ROS)
die Kapazität der biologischen Systeme die ROS schnell abzubauen übersteigt. Die erhöhte
Konzentration von stark reagierenden freien Sauerstoffradikalen (ROS) des oxidativen
Stresses muss sehr schnell eliminiert werden und die durch diese verursachten Schäden in den
Zellen und Organen sehr schnell repariert werden, da sie schwerwiegende gesundheitliche
Schäden bewirken können“

„ROS führen aber in erhöhter Konzentration zum sogenannten „oxidativen Stress“, der in
vielfacher Weise schädlich ist. Schäden können durch die freien Sauerstoffradikale beim
oxidativen Stress an den Zellmembranen, Eiweißen, Lipiden und Genen (DNA) der Zelle
entstehen. Wenn die Produktion der aggressiven ROS die Kapazität der schnell abbauenden
Schutzmechanismen in einem biologischen System die ROS schnell zu „entgiften“ über-
schreitet, führt das konzentrations- und zeitabhängig unweigerlich zu Erkrankungen (1, 2, 3,
4, 5). Auch die Funktion der Immunzellen hängt entscheidend von der kontrollierten
Produktion und Entgiftung der ROS ab (6, 7).
Die erhöhten ROS-Konzentrationen verursachen biologische Fehlfunktionen, Schädigung der
Gene (DNA), Bildung von krankhaften Antikörpern gegen die eigenen geschädigten Gene
(DNA), Ansteigen des Zelltodes (Apoptose), neurodegenerative Erkrankungen und viele
weitere Erkrankungen (2). Durch erhöhte ROS-Konzentration in der Zelle verursachte gen-
toxische Schäden (Einzel- und Doppelstrangbrüche der DNA u.a.) induzieren zelltoxische,
mutagene und karzinogene Schäden. Wenn gen(DNA)-geschädigte Zellen sich weiter teilen
können, führt das zu Krebs. Die ROS sind im gesamten Körper wirksam (5).
2
Immer dann, wenn die körpereigenen antioxidanten Systeme über einige Zeit nicht mehr alle
ROS sofort abbauen können, können sich viele verschiedene Krankheiten entwickeln:
Immunschwäche, Krebs, Diabetes mellitus, Hypertonie, Herzkreislauferkrankungen, Arterios-
klerose, Koronargefäßerkrankungen, Lungenerkrankung, Autoimmunkrankheiten (Antikör-
perbildung gegen geschädigte DNA, Antinukleare Antikörper), Neurodegenerative
Erkrankungen: Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose, Demenz, Psychische Erkrankungen:
Angst, Depression, Aggressivität, Chronisches Müdigkeits-Syndrom, Psoriasis, vorzeitiger
Alterungsprozess der Zelle u.a. Das Nervensystem reagiert mit am empfindlichsten auf oxida-
tiven Stress mit Funktionsstörungen, Erkrankungen und Tumoren. “

„Durch ausreichende Antioxidantien und Enzyme müssen ROS deshalb im Körper sehr schnell
abgebaut werden. Unter normalen Bedingungen ist eine ausreichende Konzentration von
körpereigenen Antioxidantien und von körpereigenen Schutzmechanismen vorhanden.
Durch Untersuchungen beim Militär ist nachgewiesen worden, dass schon durch einen kurz-
fristigen impulsiven Schall verursachter oxidativer Stress auch mit einer Verminderung der
Antioxidatien der Zellen, also einer Verminderung der normalen Schutzsysteme gegen ROS
verbunden ist. Der oxidative Stress mit exzessiver Bildung von Sauerstoffradikalen war also
gleichzeitig verbunden mit einer Abnahme der entgiftenden Antioxidantien z.B. in Gehirn und
Lunge, womit die Widerstandfähigkeit der Organe des Körpers zusätzlich verschlechtert wird
(8, 9, 10). “

Lit.:
1) Gagne F, Chapter 6 – Oxidative Stress, Biochemical Ecotoxicology, 2014
2) Sies H, Chapter 13- Oxidative Stress: Eustress and Distress in Redox Homeostasis, Stress: Physiologie,
Biochemistriy, and Pathology, Vol 2019
3) Dasgupta A, Klein K, Chapter 10, 11- Oxidative Stress Related to Other Diseases, Antioxidants in Food, Vitamins
and Supplements, 2014
4) Ma J, Yang L, Ren J, Yang Y, Chapter 20- Autophagy, Oxidative Stress, and Redox Regulation, Autophagy and
Cardiometabolic Diseases, 2018
5) Demirel R, Mollaoglu H, Yesilyurt H, Ücol K, Aycicek A, Akkaya M, Genc A, Uygur R, Dogan M, Noise Induces
Stress in Rat, Eur J Gen Med, 2009
6) Ahsan H, Ali A, Ali R, Oxygen free radicals and systemic autoimmunity, Cli Exp Immunolol, 2003
7) Ahmad R, Ahsan H, Singlet oxygen species and systematic lupus erythematosus: a brief review, J Immunoassay
Immunochem, 2019
8) Elsayed NM, Gorbunov NV, Interplay between high energy impulse noise (blast) und antioxidants in the lung,
Toxicology, 2003
9) Elsayed NM, Gorbunov NV, Pulmonary Biochemical and Histological Alterations after Repeated Low-Level Blast
Overpressure Exposures, Toxico Sciences, 2006
10) Du X, Ewert DL, Cheng W, West MB, Lu J, Li W, Floyd RA, Kopke RD, Effects of Antioxidant Treatment on Blast-
Induced Brain Injury, PLoS ONE, 2013

ich wünsche uns allen die kraft, duchzuhalten und mensch zu bleiben.

„Also: eine Krankheit, von der ich nicht wusste, dass ich sie hatte, weil ich nichts merkte, kann Langzeitfolgen haben, so dass ich mich erst krank fühle, wenn ich eigentlich gar nicht mehr krank bin. Ist doch logisch, oder?“

Ich frage mich, ob man überhaupt irgend etwas in dem ganzen Irrsinn der letzten Jahre seit 2020 finden kann, das auch nur den vagen Anschein von Logik hätte.

Außer man sucht nach der Logik der Despoten, Verarscher, PR-Agenten und Unterdrücker – die findet sich allenthalben.

Ich sach ja, die landen alle auf der Psychosomatischen und dürfen dann Bildchen malen und so einen Scheiß. Und wer darf’s bezahlen? Genau!
MItochondriopathien haben nie die Mehrheit interessiert, das war vor Corona, so, daß ist während Corona so, aber viell. haben wir Glück und es trifft jetzt immer mehr… Aber seien wir ehrlich, was interessieret die Dumpfbacken in diesem Land, richtig, daß ihr scheiß Fußballverein gewinnt und sie wieder Bier saufend doof grölend im Stadion sitzen / stehen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.