Kategorien
Gastbeitrag Impfung Statistik

Bundesland- und Altersgruppenanalyse der Sterbefallzahlen zeigt „Impf“-Probleme unübersehbar

Gastautor „Archi.medes“ hat eine erneute Auswertung der Sterbezahlen gemacht und analysiert in diesem Beitrag gezielt die Gruppe der 65 – 75 Jährigen in verschiedenen Bundesländer auf Abweichungen und Auffälligkeiten. Zunächst erklärt Archi.medes dabei, warum sich diese Gruppe besonders als Indikator eignet, anschließend wertet er nüchtern offizielle Zahlen aus. Das Ergebnis ist ernüchternd: während des ganzen Sommers 2021 haben wir eine um 18% erhöhte Stebefallzahl, die exakt mit den „Corona Impfungen“ korreliert.

Gastbeitrag von Archi.medes

Destatis stellt Sterbefallzahlen für jedes Deutsche Bundesland und für mehrere Altersgruppen bereit. Damit können Auffälligkeiten hinsichtlich Genspritzen und „Corona“ besser herausgearbeitet werden als bei der Betrachtung der Gesamtzahlen für Deutschland. In der Gruppe der 65 bis 75-Jährigen ist die Gesamtzahl der Sterbefälle noch relativ niedrig verglichen mit älteren Gruppen. Daher treten in dieser Gruppe außergewöhnliche Abweichungen im Zeitverlauf besonders klar hervor, und sie ist deshalb ein feinfühliger Sensor für die Sterbesituation: Über die rund 20 Sommerwochen 2021 überschreiten die Sterbefallzahlen die Erfahrungswerte des zehnjährigen Trends signifikant um sehr gut erkennbare 18% zeitlich genau korreliert mit dem Verlauf der Genspritzen. Besorgniserregend zudem: Das früher normale starke Absinken der Sterbefallzahlen zum Sommer hin ist in 2022 bisher nur ungewöhnlich schwach ausgeprägt.

Vorgehensweise

Wie findet man Anzeichen von ungewöhnlichen Vorgängen? Andere bekannte und regelmäßige Beiträge sollten möglichst klein und stabil sein, um wenig zu stören! In der Gruppe der 65 bis 75-Jährigen ist die Zahl der Sterbefälle noch relativ niedrig verglichen mit älteren Gruppen. Daher werden hier außergewöhnliche nicht-altersbedingte Abweichungen im Zeitverlauf besser sichtbar und nur wenig von hohen natürlichen Werten verdeckt und maskiert. Diese Gruppe habe ich deshalb im Folgenden als Seismograph der Sterbesituation genauer untersucht.

Basisdaten vorab

Vor einem Vergleich der Bundesländer müssen die Roh-Sterbefalldaten auf je 1 Mio. Einwohner normiert werden, da sie ansonsten nicht vergleichbar sind. Untersucht habe ich je zwei große Flächenländer in Norddeutschland, in Süddeutschland, und eines im Ostteil Deutschlands.

Bundesland Durchschnitts-
alter
Einwohner Region
Schleswig-HolsteinSH45,62.910.875Nord
NiedersachsenNS44,88.003.421Nord
BayernBY44,013.140.183Süd
Baden-WürttembergBW43,811.103.043Süd
SachsenSN46,94.056.941Ost

Das Durchschnittsalter der Bevölkerung Nord und Süd liegt nahe beieinander bei ca. 44,5 Jahren, für Sachsen aber mit rund 47 Jahren um zwei Jahre deutlich höher.

Hier dargestellt sind die wöchentlichen Sterbefallzahlen der jeweiligen Bundesländer je 1 Mio. Einwohner insgesamt (alle Altersgruppen) als gleitende 5-Wochen Durchschnitte seit 2012 KW 1:

NS und SH zeigen einen sehr ähnlichen Verlauf, daher betrachte ich zur Vereinfachung künftig nur noch NS. Ebenso laufen die Werte von BW und BY fast gleich, daher analysiere ich zur Vereinfachung nur noch die Werte aus BY.

Anders aber Sachsen! Hier sehen wir generell um etwa 20% höhere Sterbefallzahlen je 1Mio. EW, und die Sterbefallzahlen von SN sind Ende 2020 und Ende 2021 mehr als doppelt so stark von saisonalen Erkältungs-/Grippewellen betroffen! Das könnte Folge des höheren Durchschnittsalters (47 verglichen mit 45 Jahren der anderen Bundesländer) sein, viele Junge sind anscheinend in den „Westen“ abgewandert, die Älteren und daher mehr sterbegefährdeten verblieben hier.

Typische Nord- und Süddeutsche Länder

In NS sinkt die Zahl der Sterbefälle der 65 bis 75-Jährigen linear mit 1,29% je Jahr, in BY mit 1,58% je Jahr. Die Trendgeraden sind vom 2011 KW 1 bin 2020 KW 1 angepaßt und bis Mitte 2022 extrapoliert. Bis Mitte 2020 wird der reale Verlauf sehr gut durch die Trendgeraden beschrieben. Die Gesamtsterbefallzahlen (alle Altersgruppen) aber steigen mit 1,22% je Jahr in BW bzw. mit 1,05% je Jahr in BY, übrigens genauso wie die Zahlen für Deutschland insgesamt. Seit Herbst 2020 sehen wir eine auffällige Abweichung vom Trend bei der Gruppe der 65 bis 75-Jährigen in beiden Bundesländern (sogar in allen vier betrachteten westlichen Bundesländern, hier nicht dargestellt, weil sonst zu unübersichtlich):

Was passiert hier? Zur genaueren Analyse sehen wir uns die relative Abweichung vom zehnjährigen Trend an. Die Untersuchung der relativen Abweichung macht die Aussage unabhängig von der Anzahl der Personen in der jeweiligen Gruppe der einzelnen Länder:

Wir sehen die jahreszeit-typischen Schwankungen um die Trendgerade mit Winter-Bergen um bis zu 20% nach oben und Sommer-Tälern um ca. 8% nach unten bis Herbst 2020. Die Winter-Spitze um 2021 KW 1 ist mit 27% bzw. 32% mäßig höher als in früheren Jahren. Das Sommer-Tal 2021 liegt aber nicht wie früher bei minus 8%, sondern verbleibt mit plus 10% sogar weit im positiven Bereich. Ein um rund 18% zu hohes Sommer-Tal über viele Wochen gab es vorher noch nie. Zur Signifikanz: Die Standardabweichung der relativen Abweichung vom Trend während der Sommermonate beträgt nur 4,1%, die 18% Über-Höhe des Sommertals 2021 ist also hoch signifikant. Diese Beobachtung können sogenannte „Faktenchecker“ nicht als Cherrypicking einzelner Wochen abtun und kleinreden, sondern das ist ein über viele Wochen andauernder und in vielen Bundesländern auftretender systematischer Effekt.

Die folgende Winterspitze Ende 2021 ist mit 28% bzw. 43% so hoch wie nie in den vorherigen zehn Jahren. Zudem besorgniserregend verbleibt die Abweichung bis 2022 KW 19 im sehr hohen Bereich von über plus 22%! In früheren Jahren war sie zu entsprechenden Zeitpunkten schon auf nur noch plus 5% abgesunken. Das auffällige Verhalten der jüngsten dreieinhalb Jahre habe ich auf der Zeitskala hier vergrößert dargestellt und mit zwei anderen Vorgängen verglichen.

Ungewöhnlich in 2020 und 2021 waren die als „Corona“ bezeichneten saisonalen Erkältungs-/Grippewellen, die mittels des fragwürdigen PCR-Test „gemessen“ wurden, und die Gen-Spritzen (rote Linie, auch hier 5-Wochen-gleitender-Durchschnitt), zu denen ein Großteil der Bevölkerung entgegen jeder wissenschaftlichen Evidenz gezwungen wurde. Für die „Corona“-Sterbefälle sind jeweils die gleitenden 5-Wochen-Durchschnitte als gepunktete Linien dargestellt. Die gezeigten Zahlen der Sterbefälle „an und mit Corona“ mit Symptomen je Woche sind nicht auf die Bevölkerung normiert, so daß hinsichtlich der Höhe nur Relativaussagen möglich sind, dienen aber der zeitlichen Zuordnung. Die Werte stammen von „Querdenken-841 – Ingolstadt“. Diese Gruppe hat die Meldedaten des RKI selbst analysiert und das Ergebnis freundlicherweise im Netz bereitgestellt. Ihr gebührt großer Dank für diese Arbeit. In deren Datensatz sind die Altersgruppen anders aufgeteilt, daher habe ich hier die Daten der Gruppe 60 bis 80 Jahre oben eingezeichnet, in der die 65 bis 75-jährigen enthalten sind.

Kann die beobachtete Abweichung vom Trend von Änderungen der Bevölkerungsstruktur (Verschiebung der Alterspyramide) verursacht werden? Nein, denn innerhalb von ein bzw. zwei Jahren ist die Bevölkerung in dieser Altersgruppe nicht um erhebliche 10% oder gar 20% gewachsen, das ist also als Ursache der ungewöhnlichen Anstiege der jüngsten zwei Jahre auszuschließen.

Das um 18% zu hohe Sommertal 2021 korreliert exakt mit dem Zeitverlauf der ersten und zweiten Genspritzen, was einen ursächlichen Zusammenhang nahelegt, siehe auch meinen älteren Beitrag hier.

Die Spitzen der „an und mit Corona“-Sterbefälle passen zeitlich zu den Bergen der Sterbefallzahlen. Die Spitze der „Corona“-Toten Ende 2021 alleine ist zu gering ist , um die Höhe der Sterbefallzahlen zu erklären, hier ist anscheinend ein Beitrag der zeitgleich stattfindenden dritten (Booster) Genspritzen enthalten.

Der immunologisch-fachlicher Fehler in die Krankheitswelle hinein zu “impfen“ macht in Folge auch eine Trennung beider Effekte Ende 2021 nahezu unmöglich. Vorsatz oder böse Absicht der Initiatoren der „Impf“-Kampagne kann ich nicht ausschließen.

Niedersachsen und Bayern, die nächsthöhere Altersgruppe

Betrachten wir die nächste Altersgruppe 75 bis 85 Jahre in NS und in BY.

Wieder ist bis Mitte 2020 alles normal, ein leicht steigender Trend in NS mit plus 1,29% je Jahr und plus 1,9% je Jahr in BY. Schon die früheren Winterspitzen sind hier erwartungsgemäß höher und überlagern daher andere Effekte. Die Winterspitzen Ende 2020 und Ende 2021 aber sind wenig überraschend in dieser Gruppe etwas höher (etwa 43%, einmal 70%) als bei den 65-75-jährigen (27% bis 42%). Durch die höheren natürlichen Sterbefallzahlen tritt die Abweichung im Sommer-Tal 2021 (minus 5%) von den früher typischen minus 9% zwar auf, ist aber nicht so offensichtlich wie bei der anfangs gezeigten jüngeren Gruppe. Auch hier ist das früher übliche Absinken der Sterbefallzahlen zum Sommer 2022 hin verdächtig schwach ausgeprägt.

Sonderfall Sachsen

Bis Mitte 2020 war auch hier in der Altersgruppe 65 bis 75 Jahre alles normal, ein leicht fallender Trend ähnlich Bayern und NS. Die Winterspitzen Ende 2020 und Ende 2021 aber sind überraschend in diesem Bundesland mit rund 75% doppelt so hoch wie in BY mit 35% bis 40%, und noch dazu wesentlich höher als frühere Winter-Spitzen in SN. Warum reagieren die Sterbefallzahlen der Sachsen seit zwei Wintern sensibler auf die saisonale Grippe/Erkältungs-Welle? Für mich als Physiker ein interessanter zu beobachtender Effekt, den Experten aus der Medizin dringend analysieren und interpretieren sollten.

Die jüngsten zweieinhalb Jahre sind hier herausvergrößert dargestellt und zeigen auch für diese Gruppe die Korrelation des erhöhten Sommer-Tals mit dem Zeitverlauf der Genspritzen, und das fehlende Absinken zum Sommer 2022 hin; in den beiden jüngsten abrufbaren Wochen steigen sie in SN sogar:

Zusammenfassung

Die relativ niedrigen Sterbefallzahlen der Altersgruppe 65 bis 75 Jahre der als typisch identifizierten Bundesländer BY und NS machen die um 18% erhöhten Sterbefallzahlen während des ganzen Sommers 2021 in zeitlicher Korrelation zu den Genspritzen besonders gut sichtbar. Bedenklich ist, daß alle Sterbefallzahlen zum Sommer 2022 hin nur noch schwach absinken und nicht mehr stark wie früher. Ungeklärt aber auffällig sind die stark erhöhten Sterbefallzahlen in Sachsen in Korrelation mit den saisonalen Grippewellen Ende 2020 und Ende 2021.

Quellen und Bemerkungen
Sterbefälle ab 2017, abgerufen am 20.5.2022
Sterbefälle vor 2017
Zeitverlauf der „Impf“quoten
Sterbefälle „an und mit Corona“, mit und ohne Symptom, aufgeschlüsselt nach Bundesländern und Altersgruppen von „Querdenken-841 – Ingolstadt“
Sehr gute Zusammenstellung der Fakten zu „Corona“: 7. Argumente sowie 81 Wissenschaftler schreiben erneut 69 Seiten Brief an Abgeordnete und Konsortium aus 81 Wissenschaftlern zerpflückt Impfpflicht.
Gegen „Impf“-Zwang

Frühere Analysen:

  1. Offizielle Daten zeigen: Impfen senkt mittleres Sterbealter 29. April 2022
  2. Klare Spuren der Impfung in Sterbefallzahlen aller Altersklassen 21. April 2022
  3. Update: Korrelation unerwarteter Sterbefälle mit Impfdosen jetzt auch perfekt für Booster 05. April 2022
  4. Update: sehr starke Korrelation zwischen Gen-Spritzen je Woche und unerwarteten Sterbefällen 06. März 2022
  5. Unerwartete Sterbefallzahlen korrelieren exakt mit der Anzahl der Geimpften 09. Februar 2022
  6. Amtliche Zahlen zeigen 91.000 unerwartete Sterbefälle seit Beginn der „Impfungen“ 27. Januar 2022

Startseite Archi.medes: https://t1p.de/zz9s


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

52 Antworten auf „Bundesland- und Altersgruppenanalyse der Sterbefallzahlen zeigt „Impf“-Probleme unübersehbar“

Also wenn ich die Augen zu mache, sehe ich keine Probleme.

Verstehe gar nicht was da immer rumdiskutiert wird, wo es doch so eine einfache Lösung gibt.

Bernd Klaus, vielleicht übersahen Sie, dass es sich um Sterbefallzahlen handelt. Hinter vielen der Millionen Toten werden „gewöhnliche“ Ableben stehen, manche sind tragischer, schicksalhaft. Und wenn nur ein einziger Toter zu beklagen wäre, so verbietete sich – mir – jeder – versuchte – Spaß in diesem Zusammenhang.
Aber hier kommt verschärfend hinzu, dass in dem Artikel erklärt wird, dass Tausende – mutmaßlich durch mehr als fragliche Spritzungen von ÄRZTEN – ihres Lebens beraubt wurden.
Bitte spüren Sie Ihre empathische Seite, versuchen Sie es!

Ich habe hier mal jenen Geisteszustand formuliert, der von einem grossen Bevölkerungsteil praktiziert wird.

Mir selbst ist schon locker 1,5 Jahre klar, dass hier eine Menge Leute umgebracht werden. DIESEN ZEITRAUM werde ich vor mir selbst ganz bestimmt nicht unter den Teppich kehren, denn es bedeutet über Täter und Komplizen hinweg zu sehen.

Was Archi.medes hier heraussiebt, aus den mutwillig diffusen Daten, ist ja lediglich die unvermeidbare Folge des gesamtgesellschaftlichen Versagens. Eigentlich sollte er sein Wissen und Fähigkeiten verwenden können um wirklich interessante Sachen zu untersuchen – aber auch das wird verwehrt, wo die Gesellschaft Moral zum Knebel für Erpressung entwickelt hat. Auch hierüber will ich nicht hinweg sehen, weil auch das Täter und Komplizen entkommen lässt.

(das mit „Empathie“ habe ich mir vor langem abgewöhnt, abgewöhnen müssen; etwa zur Zeit wo ich Krieg & Frieden las, wo Tolstoi den Leser die gesellschaftliche Erschaffung von Krieg erleben lässt und ihn gleich aufs Schlachtfeld stellt damit er auch das Ergebis „geniesst“ – parallel dazu musste ich über die Presse wahrnehmen, wie die Menschen noch immer auf genau gleiche Weise Kriege erschaffen … durch [Selbst]Lügen … und so zieht es sich durch die gesamte Menschheitsgeschichte; würde ich das mit „Emotion“ erfassen wollen, wäre ich schon lange wahnsinnig.)

@Bernd Klaus:
Sarkasmus, Spott, Ironie – wo ist da die Grenze, zu der von Ihnen selbst beklagten Lüge? Glücklicherweise zeigen Sie mehr Empathiefähigkeit, als Sie sich selbstreflexiv zugestehen. Bitte fragen Sie sich, wie sehr Sie die Haltung der „Anderen“ mitnimmt, dass Sie sie überhöhend versuchen einzunehmen!?
Gerade heute, noch in so kurzen Statements ist diese Ironie leicht missverständlich, trägt wenig zur so nötigen Aufklärung bei oder rüttelt jemanden wach. Bleiben Sie ehrlich, bei sich, lassen Sie raus, was Sie wirklich bewegt! Das könnte Weitere viel mehr bewegen, es Ihnen gleich zu tun, aufzuklären.

Sarkasmus, Spott, Ironie – wo ist da die Grenze, zu der von Ihnen selbst beklagten Lüge?

Lüge ist Falsch.

Sarkasmus, Spott, Ironie (plus wie-auch-immer Sie andere Formulierungsweisen bezeichnen wollen) sind Richtig, insofern sie nicht als Mittel zur Lüge genutzt werden.

Glücklicherweise zeigen Sie mehr Empathiefähigkeit, als Sie sich selbstreflexiv zugestehen.

Was Sie als Empathie bezeichnen, ist für mich nichts weiter als Moral selbst.

Frei nach Kant: Verantwortung wahrnehmen bedeutet für ALLE zu denken und für ALLE zu entscheiden, bei JEDER Handlung, insbesondere den individuellen!

Beispiel: MEIN Kauf eines Autos impliziert MEINE Forderung nach Strasseninfrastruktur + Auto- + Öl-industrie gegen die Gesellschaft… damit gegen Ökosystem und Planet. Das gilt auch beim Kauf des in Plastik eingeschweissen Schokoriegels im Supermarkt.

Wer Kant richtig versteht, begreifft, dass JEDER EINZELNE für 7,8 Millarden Menschen denken muss und von da seine Handlungen ableiten muss, um sie verantworten zu können. Wer das nicht tut, VERANTWORTET NICHT.

NUR DANN kann Moral funktionieren!

… aber seit 250 Jahren sträuben sich die Menschen das anzuerkennen, zb. indem sie sich den Kant komplizierter reden als er ist …

Ja, sehe ich genau so!
Man will es eben nicht enden lassen.
Spätestens im Herbst kommen diese Schw…köpfe erneut mit einer Impfpflicht, garantiert, dass Thema ist noch lange nicht durch.
Also Kräfte sammeln und im Herbst viel an der frischen Luft spazieren gehen 😉

So ist es, das ist noch lange nicht durch. Luxemburg entscheidet bspw in den nächsten Wochen über eine Impfpflicht ab 50, in Frankreich gibts schon den Booster Nummer 2. in Portugal auch. Und Brechmittel 1 & 2 beschwören schon wieder die Corona Apokalypse…

Haben Sie für das „Projekt“ in Luxemburg eine aktuelle Quelle? Beim googeln finde ich nur Artikel aus Januar und aus April. Die letzten datieren aus den Tagen unmittelbar vor dem 7.4., als mit Spannung die Abstimmung im Bundestag erwartet wurde. Aktuelles finde ich nicht, würde es aber gerne nachlesen.

Kein Ende in Sicht!

RKI-Chef Wieler warnt vor Corona-Herbst: Neues Infektionsschutzgesetz dringend nötig | BR24

Angesichts der Corona-Lockerungen fühlt es sich an, als sei die Corona-Pandemie überstanden. Aber im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk warnt der Chef des Robert-Koch-Instituts Wieler: Wir sollten uns jetzt schon Gedanken über Corona im Herbst machen. Denn das Risiko für neue, gefährliche Viren steige kontinuierlich. Wieler fordert, dass es jetzt schnell ein neues Infektionsschutzgesetz braucht, um angemessen reagieren zu können. Die Corona-Zahlen werden im Herbst steigen, da ist sich auch die Münchner Virologin Protzer sicher. Im BR24-Interview fordert auch sie, jetzt schon den Schutz vulnerablen Gruppen nach dem Sommer vorzubereiten.

https://www.youtube.com/watch?v=aMY2EdqBLgQ&t=1s

Es endet nur, wenn WIR ALLE ES BEENDEN!

Aus der Drucksache 20/477 der Bundesregierung geht hervor, dass es wegen Corona keine Übersterblichkeit gab. Zudem hat die Abschaffung der verdammten Maskenpflicht keine negativen Auswirkungen. Wir brauchen eine liberal-konservative Politik. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

Sind Sie frisch vom Kongo eingewandert? Eine liberal-konservative Politik hatten wir all die Jahre. Das Ergebnis sehen Sie in dem Gastbeitrag dokumentiert.

ebend, das eigentliche Problem ist „Politik“ … und das ist nicht unzufällig der gleiche Geisteszustand wie „Christentum“.

„Manifest Natura Christiana“, ist das eine neue Schuhcreme? Vielleicht ist das ja ein Geheimtipp gegen Corona? Verzweifelte suchen nach jedem Strohhalm.

In meinem Umfeld höre ich immer mehr von Schlaganfall, Thrombosen, Herzinfarkten, Krebs, neurologische Krankheiten, Infektionskrankheiten, entzündeten Organen etc. Alle Altersklassen sind betroffen! Aber niemand bringt das mit den Spritzungen in Verbindung! Die Freundin meiner Schwiegertochter hat vor 2 Tagen eine kleine Tochter geboren. Die Geburt musste vor dem eigentlichen Termin eingeleitet werden, weil die Mutter (3-fach geimpft) plötzlich ganz schlechte Leberwerte bekam. Kind ist Gott sei Dank (noch) gesund!

Dr. med. Steffen Rabe: „Kinder brauchen keine COVID-Impfung – gar keine!“

Die STIKO hat fertig – für den Kinderarzt Dr. Steffen Rabe ein sich aus deren jüngster Impfempfehlung klar ergebender Schluss. Zudem Anlass für die Frage, welche Art von Wissenschaft von ihr betrieben wird. Und in wessen Interesse. Während Covid für Kinder keine Gefahr darstellt, gilt es, diese nicht nur vor der Politik, sondern nun auch vor der Ständigen Impfkommission zu schützen.

https://report24.news/dr-med-steffen-rabe-kinder-brauchen-keine-covid-impfung-gar-keine/

könnten sie die sterbefall zahlen bis ins jahr 2000 zurückverfolgen um zu sehen wann sich die erste allgemeine anhebung ereignete?

Jede dieser hervorragenden Statistiken würde in ansatzweise geregelten Bahnen verlaufender gesellschaftlicher Lebensform seine sofortige Wirkung nicht verfehlen.

->sofortiger Stopp all diesem Unsinn seit über 2 Jahren

Aber wir leben nicht mehr in einer solchen Gesellschaftsform!

Niemand von all den Beteiligten kann aufgrund der unglaublichen bereits geschehenen Grenzüberschreitung zurück.
Massenmord ist Massenmord, da gibt es kein Weg mehr zurück.
Es sind so viele beteiligt, die sich gegenseitig schützen werden und müssen.

Den angeblichen „Künstlern“ kann ich ihr Fehlverhalten sicher irgendwie verzeihen, wenn sie denn beginnen würden es zu sehen.

Aber den beteiligten Politkern und beteiligten Medizinern und!!!
den beteiligten Medien!
kann man es nicht verzeihen.

Medien sind der käufliche Abschaum dieser Welt.
All die „bekannten Namen“ der Hetz-Propaganda Talkshows gehören auf den Mond katapultiert.

Die gezeigten „Toten“ werden sich nicht mehr wehren.
Die gezeigten zum Tode gespritzten und bereits schwer erkrankten gehen zu den selben Peinigern die sie vorher ins Unheil gestürzt haben.
Man hat es nicht verstanden, leider.

Die schlimmsten „Mächte“ der Verursacher reiben sich indes die Hände.
Sie wissen sehr genau, das doch genau solche Statistiken sich dann im Laufe der Zeit auf eine sehr perverse Art selbst „bereinigen“.
Genau das ist ihr Ziel.

Es ist alles so furchtbar und man kann so wenig wecken.
Die man jetzt noch weckt, weckt man nur, weil sie bereits betroffen sind.

Nicht betroffen von Arbeitslosigkeit und Armut, nein betroffen von Krankheit.

Das wird im Laufe der nächsten Jahre immer deutlicher werden.

Ein auf lange lange Sicht nicht enden wollender Albtraum.

+++ 98 Prozent durchgeimpft: Impf-»Vorbild« Portugal glänzt aktuell mit Inzidenz von 1.800 +++

Im Herbst letzten Jahres war der deutsche Mainstream voll des Lobes für die erfolgreiche Impfkampagne in Portugal. Im Kern feierte man dabei die Portugiesen für ihre Obrigkeitshörigkeit, die bei den Deutschen offensichtlich noch nicht ausgeprägt genug war und ist – denn von einer Impfquote von 98 Prozent unter den Impfberechtigten ist man hierzulande zu Karl Lauterbachs großer Empörung noch immer deutlich entfernt. Nun darf das vorbildliche Portugal als neuerlicher Beleg dafür herhalten, wie wenig die gefeierten Impfungen den Menschen am Ende gebracht haben. In Deutschland derweil schaltet die Panikmache für den Herbst in den nächsten Gang…

https://report24.news/98-prozent-durchgeimpft-impf-vorbild-portugal-glaenzt-aktuell-mit-inzidenz-von-1-800/?feed_id=16892

Vielen Dank für den Beitrag. Die Zahlen und die Grafiken zeigen, wohin die Reise geht, wobei wir erst am Anfang sind. Würden die Grafiken die nächsten beiden Jahre weitergeführt werden, würden die Spitzen, bzw. Sterbefälle bis zum Mond reichen. Wohl dem, der nicht geimpft ist.

Meine Hochachtung! Ich bin nicht der Typ für solche Statistiken, aber es zeigt, das viele hier auf dem Corona Blog mehr im Kopf haben als der sogenannte Un-Gesundheitskasper und seine RKI Märchenabteilung! Demnächst soll Lauterbach sogar als Komiker auftreten, was er ja als bestes kann! Link: https://web.de/magazine/unterhaltung/stars/one-mic-stand-karl-lauterbach-juli-comedian-36983062 Kein Wunder, das wir in Deutschland nur Lügen erhalten! Der Mann hat für wirkliche Amtsangelegenheiten keine Zeit! Man sollte Prime sofort aus dem Programm entfernen!

Die Allermeisten träumen weiter ..Erfahrung in meinem Umfeld..Die sind für Aufklärung nicht zu haben..egal ob Akademiker oder Schreiner..die noch eher, gefühlt…
Es war doch für jeden halbwegs Belesenen ersichtlich, dass die Verwendung ungeprüfter Mrna Präparate und das Verabreichen mitten in einer Infektionswelle ,zu fatalen Ergebnissen führen wird.
Unter anderem zu einer Mutationsflucht..das Ergebnis sieht man in hoch gespritzen Ländern jetzt zuhauf. Man kann dies auch nur mit bösem Vorsatz erklären ,gepaart mit Gier , Hybris und Arroganz .
Millionen Jahre der Adaption an biologische Gegebenheiten und eine Bande hochgradig Irrer weltweit schafft es, innerhalb weniger Monate all dies zunichte zu machen und einen Großteil der Menschheit an den Abgrund zu treiben. Afrika wird vlt wiederum die Wiege der Menschheit sein, wenn alle anderen längst zeugungsunfähig oder verstorben sein werden .
Ohnegleichen in der Geschichte …

Bei Schwab’s Worten „Sie werden nichts besitzen und sie werden glücklich sein“ sehe ich vor meinem geistigen Auge einen Raum mit einer europäischen Familie, der anschließend – wie ausgetauscht – mit einer Familie aus Afrika besetzt ist. Wenn die Afrikaner dem drohenden Hungertod entrinnen, werden sie glücklich sein…

in der letzten apothekenzeitung hat der general breuer wieder gebetshaft erklärt, dass die spritzen vor schweren verläufen schützt . die lügenpresse hört nicht auf . siehe auch fake news im telegram kanal franks faktenfinder nr. 6 + 3 + 2 + 1 – man kann sich nur die augen reiben … unter der führung von botswana, china und ixxx wurden die änderungsanträge abgelehnt. danke botswana !!! und china !!! – george sorros, rockefeller und rothschilds haben eine besondere macht und großen einfluss – es gibt auch interessante freunde von justin trudeau … was aufgezeigt wird spielt sich in den usa und kanada ab. was ist da in in europa los ???

Bis heute verstehe ich das nicht mit den schweren Verläufen, wie will man das wissen?
Woher die Gewissheit?
Für mich ein Rätsel!

Man fragt sich immer wieder, wie es denn sein kann, dass so viele Menschen nicht erkennen was hier passiert, wieso sie offensichtlich zahlenmässig die Mehrheit stellen.
Ich glaube dass die Antwort erschreckend einfach ist, wir sehen hier eine Bevölkerungspyramide mit von oben nach unten wachsender Gruppengröße:

1. „Top Management“:
wenige mächtige Strippenzieher, massiv profitierend

2. „Mittleres Management“:
etwas größere Gruppe, profitiert ebenfalls, hält Narrativ aufrecht, bestraft Abweichler und Kritiker

3. „Unteres Management“:
ist abhängig von den oberen, unterstützt und setzt um was von oben kommt, teils aus Überzeugung, oder aus Angst vor Verlust

4. „Arbeitsebene“: entweder durch Manipulation von oben überzeugt (aktive Gefolgschaft), oder eingeschüchtert durch bei Kritik oder „Fehlverhalten“ zu erwartenden Sanktionen (passive Gefolgschaft)

5. „passive Masse“:
Weder ausgesprochene Kritiker noch Befürworter, oder Personen welche die Situation inhaltlich nicht erfasst haben oder nicht erfassen können.

-> Das ist die zahlenmässige Mehrheit der Gesellschaft.

6. „Die Massnahmengegner“
leisten Widerstand, entweder weil unabhängig genug oder weil nicht bedeutend genug um zur direkten Zielscheibe individueller Sanktionen und Vergeltungsmasnahmen zu werden (letztere ggfs. auch nichts zu verlieren).

Diese letzte Gruppe ist die zahlenmässige Minderheit der Gesellschaft.

Damit aus dieser Minderheit eine Mehrheit erwächst, welche in der Lage ist das Ruder herumzureissen, müssten Gruppen 1 – 3 derart unter Druck geraten, dass die Gruppen unter Ihnen zunehmend die Gefolgschaft verweigern, oder aktiv anfangen gegen sie vorgehen.

Dazu müssten erst ausreichend bewiesene negative Fakten publik werden, die justitziabel sind, so dass die Verantwortlichen vor Strafvervolgung Angst haben müssen.
In anderen Worten: die Sterbefallzahlen müssen erst ein deutlich höheres Niveau erreichen, so dass sie nicht mehr zu leugnen sind.
Erst dann fängt die Pyramide an von unten langsam zu zerbröckeln.

-> Leider wird das für viele Menschen zu spät sein.

Die Maschinerie die hier in den letzten 2 Jahren in Gang gesetzt wurde ist so groß, dass sie einen sehr langen Bremsweg haben wird, bevor sie gestoppt werden kann.

Es ist ernüchternd.

es wird eh für viele menschen zu spät sein die man jetzt schon ignoriert, weil man in deutschland nicht wagt über den coronafokus zu schaun. ob aus feigheit, borniertheit oder einfach nur dummheit.
man erlaubt der politik damit weiterhin ihren dreckigen kurs zu verfolgen, weil zusammenhänge einfach ignoriert werden. ignoranz ist der grösste mörder der menschen in deutschland.

wer gestern die schlagzeilen der bz und des berliner kuriers übereinander hängen sah, und einigermassen grob informiert ist, dürfte aus dem zynischen grinsen nicht mehr herausgekommen sein.

grüsse

Ich bin im Widerstand und habe vieles zu verlieren, jeden Tag, bei der Arbeit.
Ich bin stinksauer auf all die Mediziner und Juristen, die die Schnauze halten und mitmachen. Auch wenn dann Anwälte den Bhakdi nur vertreten wollen, wenn sie angemessen für alles entlohnt werden – natürlich ist das erstrebenswert, aber ich sage es mal ganz ehrlich, es geht hier um so viel, und wenn ICH in der Situation wäre, durch meine berufliche Qualifikation jemandem wie Bhakdi zu helfen, dann würde ich das auch mal nen Monat lang (vielleicht mit vielen anderen zusammen auch über Strecken teilzeit) ohne oder eben mit weniger Bezahlung machen, weil es mich wahrscheinlich nicht groß einschränken würde. Jedenfalls dann, wenn ich zuvor gut bezahlt in anderen Fällen sowieso schon in die Öffentlichkeit getreten bin, hier also keine Existenz mehr zu verlieren habe.
Meine Meinung.

Und ansonsten: Die Leute sind Mitläufer. Über Jahrzehnte haben sie ihren sozialen Status daraus bezogen, zu allem Ja und Amen zu sagen. Seht euch die Angestellten in den Unternehmen doch an und wer da hochkommt und wer nicht.
Sie wurden belohnt, in jeder Hinsicht.
Die jüngere Generation hat das sogar noch mal mehr verinnerlicht als die heute z.B. 40-Jährigen.

wenn die Sterbezahlen steigen…. wenn das eintrifft, wird man das auf einen noch gefährlicheren Virus schieben oder einen anderen Grund finden und die Mehrheit wird es schlucken. So lange die Medien das mit machen wird sich das nicht ändern. Übernimmt die WHO die Gesundheitsfragen, dann ist eh alles zu spät. Siehe >
https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-macht-des-bill-gates-teil-1-ueber-300-mio-dollar-fuer-die-berichterstattung-der-medien/?doing_wp_cron=1654175823.7064719200134277343750

@Nachforscher

Guter Kommentar, nur ist das Problem noch viel größer. Die Verantwortlichen müssen NIE vor Strafverfolgung Angst haben, da sie es selber sind. Sie sind Täter, Medien, Richter, Bank, Polizei, Regierung, und Staatsanwälte zugleich. Wir leben in einem Todeslager, als entmündigte entrechtete Sklaven, welche nun der großen Keulung unterzogen werden.
Es herrscht seit 1914 Krieg, wer immer noch so dämlich ist zu hoffen das der Feind sich selber strafverfolgt der hat mutmaßlich schon viel zu lange den Kopf ins Klo gesteckt bzw. Mainstream-Presse und BRD-(Ver)Bildung sprich Umerziehung/Gehirnwäsche genossen.

Es gibt in einem Verbrechersystem keine Strafverfolgung für Verbrecher, sondern genau entgegengesetzt ausschließlich nur für Nicht-Verbrecher !
Metapher: Warum sollte Osama vor bin Laden Angst haben? Osama wird bin Laden nie verurteilen. Merke: Wäre er ja auch schön doof das zu tun.

Nein, es gibt keine Strafverfolgung, genau ist das Problem, es gibt nur eine Wahrheitsverfolgung ! Und dumme Menschen die diese Gesamtsituation immer noch nicht begreifen. Wenn wir Strafverfolgung für die Verbrecher wollen, dann müssen wir das selber erledigen. Ich schrieb es bereits kürzlich am Beispiel vom zurecht hochverehrten Dr. Bhakdi, den man nun fertigmachen will und mit allem Möglichen beschuldigt um ihn auszuschalten und mundtot zu machen, eben gerade weil er die Wahrheit ausgesprochen hat und sich mutig für Recht und Gerechtigkeit einsetzt.

Ein anderer Forumteilnehmer hier hatte kürzlich ein paar wichtige Punkte angesprochen, bzgl. dem aktuellen Impfterror, sprach dann jedoch, hinsichtlich der Impfmafia und deren Hintermännern von „Geschichtsrevisionismus“ und gab damit zu erkennen, dass er die Bedeutung gesagten Wortes überhaupt nicht verstand.

Ich antwortete auf dessen Kommentar dann, wie folgt (Nachforscher: bitte durchlesen, dann sehen Sie wo das Problem mit Strafverfolgung, Verbrechern u. Nicht-Verbrechern liegt). Also ich antwortete:
(Zitat) Das was Sie inhaltlich sagen, ist mit Ausnahme des Begriffes „Geschichtsrevisionismus“ richtig.

Dieses Wort erklären Sie allerdings genau verkehrt.

Genau das Gegenteil ist der Fall. Würden mehr Ärzte sich mit der Impfgeschichte ernsthaft selber und entgegen der Ihnen von offiziellen Stellen vorgeschriebenen politisch-korrekten Meinung zum Thema Impfen informieren DANN wären sie diesbzgl. Revisionisten bzw. Impfgeschichtsrevisionisten. Der von mir sehr geschätzte Herr Prof. Dr. Bhakdi z.b. ist ein Impfrevisionist, denn er hat erkannt das Impfen nur mit ungefährlichen Substanzen erfolgen darf, was aber aktuell nicht geschieht und auch in der Vergangenheit nicht immer geschah. Weshalb er auch absolut gegen die mRNA-Corona-Injektionen ist.

Revisionisten sind Leute die sich selber informiert haben, offizielle Narrative hinterfragen, nicht mehr auf die Lügengeschichten der Machthaber des Systems hereinfallen, sondern nach den wirklichen Fakten geforscht und die Wahrheit entdeckt haben.

Und wenn diese Leute dann auch noch so mutig sind, ihre Entdeckungen und Erkenntnisse zu veröffentlichen und sie der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, dann werden sie ab dem Moment brandgefährlich für bspw. die Regierung und die wirklichen Machthaber dahinter, für das System insgesamt usw. Deshalb sitzen auch insbesondere in Deutschland soviele politische Gefangene wegen sog. „Meinungsverbrechen“ („Revisionismus“) sprich dem Aussprechen von Wahrheiten welche dem System nicht passen, im Gefängnis wie nirgends anders in Europa. Eine Re-vision, sprich eine andere Sicht bzgl. systemrelevanten Dingen zu haben ist nämlich verboten. Das Erkennen von Lügen, frechen Lügen auf denen ganze Systeme und Milliardenzahlungen basieren, und das Bekanntmachen der Täter usw. das alles führt sofort zum Rauswurf und in den Knast. Wer nicht lügt, sondern Wahrheit spricht, kommt vor Gericht und ist gefährlich für dieses Bundesrepublik-System.

Die Wahrheit heisst ganz sonderbar, in Deutschland nun ‚Hasskommentar‘, man darf sie nicht mehr sagen, denn sonst geht’s ein’m an den Kragen !!

Der ganze völkerrechtlich illegale und gegen die Menschenrechte verstoßende Paragraf 130 wurde erst in den frühen 1990’er eingeführt. Vorher konnte man noch relativ frei seine Meinung zu jedem Thema in Deutschland sagen, aber da immer mehr Wahrheit herauskam darüber wer hinter dem 1 u. 2 Weltkrieg steckte und eben auch über noch viel gravierendere Lügen bzgl. Verbrechen die angeblich von Deutschen begangen worden seien, wurde dieser menschenrechtsfeindliche kriminelle Paragraf eingeführt um Menschen die zuviel wussten/wissen mundtot zu machen und strafrechtlich verfolgen zu können. Genau das gleiche passiert aktuell nun mit Herr Dr. Bhakdi.

Er wird nun gemäß § 130 mit Volksverhetzung und Antisemitismus beschuldigt. Bhakdi sagte wörtlich einmal in einem Interview, dass er gerne in DE unterrichtet hat und dass er für die Wahrheit kämpft und für die Deutschen weil er Deutschland liebt ( jedenfalls so wie es einmal war) und dass er entsetzt ist zu sehen, dass derartige Verbrechen ( Zwang zum Maske tragen, Impfungen mit tödlicher mRNA Giftplörre) in diesem einst so schönen Land heute möglich sind. Bhadki hat unermüdlich über die Gefährlichkeit der mRNA-Spritzen aufgeklärt, hat selber recherchiert, geprüft, und immer wieder die Wahrheit ausgesprochen. Und zudem, wie ich eben schon erwähnte, auch gesagt das er Deutschland liebt.

Und zack – schon hat er eine Anzeige wegen Antisemitismus !

Ja, so ist das ! Wer ständig die Wahrheit ausspricht ist ANTIsemit ! Das sollte sich hier jeder merken, und auch mal den logischen Umkehrschluss ziehen, was dieser Fakt ja impliziert. Wer ständig lügt ist (nehmt einfach das Wort ANTI weg und ihr habs). Naja, jedenfalls ist Herr Bhakdi, nun logischerweise als Antisemit gebrandmarkt, weil er sich für die Wahrheit einsetzt. Genau wie das die Deutschen immer getan haben (weshalb Bhakdi – wie er ja selbst sagte – Deutschland liebt) und deshalb gebombt und zerstört wurden. Genau wie nun Bhakdi gebombt und zerstört wird – vorerst noch nur bzgl. seiner Reputation. Wenn er aber weiterhin die Wahrheit ausspricht wird auch er verhaftet und dann ermordet werden. So wie es bereits unzähligen Revisionisten bzw. mutige Männern und Frauen in der Geschichte erging. Bhakdi ist ein mutiger Mann und davon brauchen wir mehr !
Herr Bhakdi kämpft für die Wahrheit und liebt Deutschland.

Es gab mal ein Banner der Partei „Die Rechte“ auf dem stand. Zitat: „Wer Deutschland liebt, ist Antisemit“. Damit sollte gezeigt werden wie es in diesem korrupten fremdbesetzten Land in Wirklichkeit läuft. JEDER der sich für die Wahrheit einsetzt und den Mut besitzt diese auch auszusprechen wird früher oder später als ANTISEMIT betitelt. Genauso ist das. Das sehen wir ja jetzt wieder an der Sache mit Bhakdi. Übrigens, das Plakat der Partei „Die Rechte“ wurde verboten. Warum? Na ratet mal. Es sei angeblich antisemitisch.

Guten Tag,

mit dem Thema „fremdbesetzten Land“ halten wir es wie RA Ralf Ludwig:

Die Lösung liegt aus meiner Sicht nicht darin, über Existenz oder Nichtexistenz der Bundesrepublik zu diskutieren, sich zu fragen, ob alliiertes Recht gilt, Deutschland eine GmbH ist oder letztlich eine Verfassung von 1913, 1917 oder 1932 gilt.
Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus Staatsgewalt, Staatsvolk und Staatsgebiet, wie es aktuell steht und liegt.
Aber auch das ist nur eine menschgemachte Fiktion. So, wie alles Recht Fiktion ist.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

@Corona-Blog

Ihnen auch einen guten Tag werter Corona-Blog,

Ansichtssache was Herr Ludwig sagt. Wenn allgemein behauptet wird ‚Wasser ist trocken‘, dann finde ich ebenso nicht, dass die Lösung darin besteht darüber zu streiten ob Wasser nun trocken oder nass ist, da jeder Trottel erkennen und selber nachprüfen kann, dass Wasser nun einmal nass und nicht trocken ist. (Wenn dennoch Leute weiterhin die Lügen der MSM glauben, so ist dass letztlich – in letzter Konsequenz – deren Problem)

Und genauso verhält sich das mit den ewig Gläubigen der so genannten „Bundesrepublik“, welche ganz klar und nachprüfbar keine Staat ist, und somit auch über keine „Staatsgewalt“ verfügt, erst recht über kein „Staatsvolk“ und über ein Staatsgebiet sowieso nicht. ( Siehe Völkerrecht : Es können keine zwei Staaten auf dem selben Staatsgebiet existieren. Vergleiche UN dort existieren eingetragen DR und Vereinigtes Wirtschaftsgebiet Deutschland ehem. BRD dennoch auf gleichem Staatsgebiet, ergo eines der beiden ist kein Staat. Kleiner Tipp, das DR ist ein Staat).

Somit ist das was Herr Ludwig sagt – mit Ausnahme des letzten Satzes – nachprüfbar falsch. Lediglich der letzte Satz, sprich dass alles (menschgemachte) Recht eine Fiktion ist, kann ich unterschreiben.

Denn in Wirklichkeit gibt es nur die Naturgesetze, und sich daraus
ableitende weitere Gesetzmäßigkeiten, und letztlich dadurch das Recht des Stärkeren, was natürlich auch das Recht des Schlaueren
bedeuten kann, wobei die diesbzgl. Bedeutung von stärker bzw. schlauer natürlich wieder Auslegungssache ist. (Über den Naturgesetzen steht vermutlich/meiner Vermutung nach noch eine Art kosmische Ordnung/Gesetzmäßigkeit aus der wiederum sich unter anderem auch unsere Naturgesetze ableiten, wobei hierüber – über die kosmische Ordnung/Gesetzmäßigkeit uns kleinen Menschen noch nichts/nicht mehr ausreichend Definitives an nachweisbaren Fakten/Wissen zugänglich ist.)

Guten Tag,

das dürfen Sie gerne so sehen, wir wollten an der Stelle nur kenntlich machen – da wir für den Blog verantwortlich sind – dass wir diesen Thesen nicht folgen und diese auch derzeit als absolut unerheblich ansehen.
Wir haben derzeit sicherlich andere Probleme.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Danke für diese Stellungnahme, der ich mich anschließen möchte.
Wo ist die Relevanz solch rechtlicher Pedanterie für aktuell brisante Fragen der BRD?
Die Idee eine neue Verfassung aus dem Volk, der Basis,von unten, zu generieren, sehe ich als utopisch unrealistisch an, wo ich sonst nichts gegen Utopien habe. Die Entwürfe können nur von oben kommen, von Fachleuten. So meine pers. Einschätzung heute.

WENN DU DENKST, CORONA GEHT NICHT MEHR, KOMMT VON IRGENDWO DIE NÄCHSTE MUTANTE HER.

Auch Ärztefunktionär Frank-Ulrich Montgomery, der gerade erst neue Lockdowns nicht ausschließen wollte, tönte: „Corona ist noch nicht vorbei – das belegt der heftige Ausbruch von Omikron in Portugal.” BA.5 werde sich auch in Deutschland ausbreiten. Viele Menschen – auch Geimpfte – würden erkranken, wobei Geimpfte aber natürlich deutlich mildere Symptome haben würden. „Je klüger wir uns jetzt verhalten, umso weniger drastische Maßnahmen brauchen wir in Herbst und Winter. Freiwillig Maske tragen, wo auch immer viele Menschen zusammenkommen„, schwadronierte er weiter. Und natürlich: „Impfen, jetzt erst recht! Und nicht Freiheit gegen Sicherheit ausspielen.“ Zu Wort kommen auch wieder die „wissenschaftlichen“ Modellierer: Der Mathematiker Kristian Schneider
phantasiert über eine bislang durch nichts belegte „geschätzte Sieben-Tage-Inzidenz von ca. 1.010”, wobei sich in zwei Jahren Corona-Hype die ohnehin nichtssagenden Inzidenz-Zahlen als ebenso irrelevant und politisch unbrauchbar erwiesen haben wie die höchst fragwürdigen PCR-Tests, die für Schneider so wichtig sind.

https://ansage.org/wenn-du-denkst-corona-geht-nicht-mehr-kommt-von-irgendwo-die-naechste-mutante-her/

Deutschland: Neue Impfkampagne, neuer Impfpflicht-Versuch und wieder Maßnahmen im Herbst?

Die heute stattfindende Ministerpräsidentenkonferenz wird unter anderem im Zeichen der nicht enden-wollenden Corona-„Pandemie“ stehen: Da „Experten“ einen Anstieg der Zahlen zum Herbst erwarten, verlangen Verbände und Politiker schon jetzt einen neuen Corona-Maßnahmenplan – und am besten auch gleich einen erneuten Anlauf für eine allgemeine Impfpflicht.

https://report24.news/deutschland-neue-impfkampagne-neuer-impfpflicht-versuch-und-wieder-massnahmen-im-herbst/

Er sagt, wie es ist. Und damit ist alles gesagt:

Erzbischof Viganò im Corona-Ausschuss

https://2020news.de/erzbischof-vigano-im-corona-ausschuss/

Interview Teil I vom 27. Mai 2022, Interview Teil II folgt am 3. Juni 2022

Corona-Ausschuss:
Eure Exzellenz, viele Menschen kennen und schätzen Sie sehr dafür, dass Sie auch während Ihres Dienstes im Vatikan ein aufrichtiger Mann in einem oft unaufrichtigen Umfeld waren. Sie haben als Spitzendiplomat gedient, insbesondere als Nuntius des Vatikans in den Vereinigten Staaten, der den Papst bei den Ortskirchen in den Vereinigten Staaten vertritt.

Es ist uns eine große Ehre und Freude, heute mit Ihnen zu sprechen. Doch bevor wir zum Inhalt kommen und Sie nach Ihrer Einschätzung der weltpolitischen Lage fragen, insbesondere im Hinblick auf die so genannte Corona-Krise, erzählen Sie uns bitte ein wenig über Ihre persönliche Geschichte, damit die Zuschauer, die Sie noch nicht kennen, wissen, wer Sie sind.

Erzbischof Viganò:
Zunächst möchte ich Ihnen, Herr Rechtsanwalt Reiner Füllmich, und allen Ihren Mitarbeitern und Kollegen meine herzlichsten Grüße und meine Anerkennung dafür aussprechen, dass Sie die Idee der Corona-Kommission entwickelt haben. Ihre Recherchen zum Umgang mit dem Covid-19-Notstand und den Massenversuchen tragen wesentlich dazu bei, Beweise zu sammeln, um die Verantwortlichen vor Gericht zu bringen und zu bestrafen. Dies ist ein wichtiger Beitrag im Hinblick auf die Schaffung einer Anti-Globalisten-Allianz, denn die Urheber der Pandemie-Farce sind dieselben Leute, die heute die Welt in einen totalen Krieg und eine permanente Energiekrise treiben wollen.

Was meine „Karriere“ betrifft, so gibt es nicht viel zu sagen: Ich bin ein katholischer Erzbischof, der verschiedene verantwortungsvolle Positionen im Vatikan innehatte, sowohl im Staatssekretariat des Heiligen Stuhls als auch im Gouverneursamt des Staates Vatikanstadt und als Apostolischer Nuntius in Nigeria und schließlich nach dem Willen von Benedikt XVI. in den Vereinigten Staaten. Meine – völlig ungewollte – Bekanntheit resultiert aus meiner Haltung zum Sexualskandal des ehemaligen amerikanischen Kardinals Theodore McCarrick und anderen, nicht weniger schwerwiegenden Fällen, in die hochrangige Mitglieder der Hierarchie verwickelt sind. Als Nachfolger der Apostel konnte ich nicht schweigen angesichts der Versuche, diese schändlichen Tatsachen durch die so genannte Lavendelmafia zu vertuschen, die die Unterstützung und den Schutz von Bergoglio genießt.

Corona-Ausschuss:
Sie haben einen beeindruckenden Lebenslauf – aber wenn man Ihren Namen in den alten (Mainstream-)Medien sucht, findet man diffamierende Artikel, die Sie unter anderem beschuldigen, Kreml-Propaganda zu verbreiten und wirre Aussagen zu machen. Bei näherer Betrachtung scheint uns dies keineswegs der Fall zu sein, ganz im Gegenteil, vielmehr bleiben Sie Ihrem Ruf treu, auch in einem unaufrichtigen Umfeld ein aufrichtiger Mensch zu sein, auch wenn dies zu Ihrem persönlichen Nachteil ist. Wo sehen Sie die „Zäsur“ oder den „Bruch“ in Ihrem Lebenslauf, wo diese Tugend von den alten Medien in einen Makel umgedeutet wurde? Welche rote Linie haben Sie überschritten; bei welchem Thema wurde Ihre Offenheit zu einer Gefahr für das öffentliche Narrativ?

Erzbischof Vigano:
Falsche Anschuldigungen sind eines der Mittel, die diejenigen einsetzen, die einen Gegner ausschalten wollen, den sie fürchten und nicht fair bekämpfen können. In diesem Fall werde ich sowohl von den Vertretern der tiefen Kirche als auch von der bergoglianischen Kabale, deren Skandale und Vertuschungen ich seit dem Fall McCarrick anprangere, als unbequem angesehen. Und ebenso unbequem bin ich für den tiefen Staat, der bei den Ereignissen der letzten Jahre auf die Komplizenschaft des Heiligen Stuhls sowie fast des gesamten weltweiten Episkopats zählen konnte. Die dissonante Stimme eines Bischofs, insbesondere wenn er begründete Beschwerden formuliert, die sich auf unwiderlegbare Fakten stützen, birgt die Gefahr, dass die offizielle Darstellung in Frage gestellt wird, sowohl was die angebliche Erneuerung der Kirche unter diesem „Pontifikat“ als auch was die Pandemie-Farce und die Massen-„Impfung“ betrifft. Sogar in der jüngsten Krise zwischen Russland und der Ukraine stehen die globalistische Elite, die NATO, der amerikanische tiefe Staat, die Europäische Union, das Weltwirtschaftsforum, die gesamte Medienmaschinerie und der Vatikan auf der gleichen Seite. Putins Intervention in der Ukraine wird als eine Bedrohung für die Neue Weltordnung angesehen, die neutralisiert werden muss, selbst um den Preis eines globalen Konflikts.

Wenn ich also eine „Sollbruchstelle“ an der kirchlichen Front ausmachen muss, dann fiel sie definitiv mit meiner Anprangerung des Netzwerks der Komplizenschaft und der Skandale korrupter Kleriker und Prälaten zusammen, die Bergoglio absichtlich und hartnäckig zu vertuschen versucht hat. An der zivilen Front scheint mir die rote Linie mit meinem Appell für die Kirche und die Welt vor zwei Jahren [im Mai 2020] überschritten worden zu sein, in dem ich die Bedrohung anprangerte, die der stille Staatsstreich darstellt, der mit Hilfe des Gesundheitsnotstands durchgeführt wird. Der Energie- und der Nahrungsmittelnotstand sind neben dem Kriegsnotstand immer Teil der beunruhigenden „Szenarien“, die das Weltwirtschaftsforum und die Vereinten Nationen schon lange im Voraus sehr detailliert beschrieben haben. Wenn eines nicht allzu fernen Tages ein Tribunal über diese Verbrecher und ihre Komplizen in den Institutionen fast aller westlichen Nationen urteilt, werden diese Dokumente den Beweis für die Vorbereitung des größten Staatsstreichs aller Zeiten darstellen. Und das Gleiche wird in Bezug auf die kirchlichen Angelegenheiten geschehen und zeigen, dass die lehrmäßige und moralische Abweichung, die mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil begann, die notwendigen Voraussetzungen für die lehrmäßige und moralische Korruption des Klerus und die gleichzeitige Delegitimierung der Autorität der Hirten geschaffen hat. Vergessen wir nicht, dass sich die revolutionären Prozesse immer auf die Laster und Schwächen ihrer Vertreter gestützt haben, sowohl um den Staat zu zerstören als auch um die Kirche zu schwächen.

Corona-Ausschuss:
Eure Exzellenz, die Corona- und Measures-Krise geht nun in ihr drittes Jahr; inzwischen sind die Kriegsführung im Osten und vor allem die massive politische und mediale Kriegshetze hinzugekommen. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Erzbischof Vigano:
Lassen Sie uns einen grundlegenden Punkt klären: Die Ukraine-Krise wurde vom tiefen Staat bewusst provoziert, um die Welt zu zwingen, die Reformen des Great Reset durchzuführen, insbesondere den so genannten „technologischen Übergang“ und die „grüne Wende“. Sie ist die zweite Stufe des globalistischen Technokratenputsches nach der Pandemie-Farce.

Die Psychopandemie war die erste Stufe eines wirklichen Angriffs, um die Kontrolle über die Regierungen zu erlangen. In Wirklichkeit versuchen sie heute nur, die politische Macht zu umgehen, die bisher nur als reiner Befehlsausführer diente. Unter dem Vorwand der Pandemie haben sie Systeme zur detaillierten Bevölkerungskontrolle eingeführt, darunter auch Systeme zur Rückverfolgung einzelner Bürger, die mit dem experimentellen Genserum geimpft worden sind.

Erst in den letzten Tagen sagte der CEO von Pfizer Albert Burla auf dem Davoser Forum: „Stellen Sie sich einen biologischen Chip vor, der in einer Pille enthalten ist, die, wenn sie geschluckt wird, in den Magen geht und ein Signal aussendet. […] Stellen Sie sich die Anwendungen vor, die Möglichkeit, Menschen gefügig zu machen. […] Was auf diesem Gebiet geschieht, ist faszinierend“ (hier). Und Albert Bourla sagt „was passiert“, weil er über bestehende Technologien und nicht über imaginäre Projekte spricht. Das Vorhandensein von Graphen und sich selbst zusammensetzenden Nanoschaltkreisen wird jetzt sogar von denen zugegeben, die noch vor einem Jahr diejenigen, die Alarm schlugen, als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichneten. Die Bevölkerungen der Länder, die sich der Agenda 2030 angeschlossen haben, sind jetzt größtenteils „geimpft“, oder besser gesagt, sie wurden genetisch verändert und ihr Immunsystem ist jetzt auf irreversible Weise geschwächt. Und vielleicht – wie einige Juristen jetzt anprangern – wird man entdecken, dass sie zusammen mit dem genetischen Serum Chips injiziert haben, die in der Lage sind, sogar die Reaktionen der Menschen zu kontrollieren, ihr Verhalten zu beeinflussen und sie gefügig zu machen, wenn es zu Unruhen kommt, oder gewalttätig, wenn es notwendig ist, einen Vorwand für militärische Interventionen zu haben. Wir befinden uns weit jenseits eines globalen Staatsstreichs: Dies ist der größte, aufsehenerregendste, noch nie dagewesene Angriff auf die menschliche Person: auf die Freiheit des Menschen, sein Gewissen und seinen Willen.

Man kann sich gut vorstellen, welches Risiko es birgt, der WHO im Falle einer Pandemie die souveräne Kontrolle über die Gesundheitssysteme verschiedener Länder zu übertragen, wenn diejenigen, die über Impfkampagnen und Behandlungen, über Eindämmungsmaßnahmen und Abriegelungen entscheiden müssen, alle von den großen Pharmakonzernen und von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert werden, die über die ewige Pandemie und den ewigen Auffrischungsimpfstoff theoretisiert. Selbst die Resolution, über die in der WHO abgestimmt werden sollte – und die zumindest vorerst verhindert wurde – ging in Richtung einer totalen Kontrolle durch die globalistische Synarchie. Man darf sich also nicht wundern, wenn die WHO in dem kläglichen Versuch, die Nebenwirkungen des experimentellen Genserums zu vertuschen, nun Alarm schlägt wegen der angeblichen Affenpocken, deren Symptomatik einigen der Nebenwirkungen des mRNA-„Impfstoffs“ (hier) merkwürdig ähnlich ist. Sowohl die WHO als auch die Europäische Arzneimittel-Agentur (die zu 75 % von BigPharma finanziert wird) haben gezeigt, dass sie sich in einem klaren Interessenkonflikt befinden und völlig von der Pharmaindustrie abhängig sind.

Was die russisch-ukrainische Krise betrifft, so wurde das, was eine Friedensoperation hätte sein sollen, um der ethnischen Verfolgung der russischsprachigen Minderheit in der Ukraine durch Neonazi-Extremisten ein Ende zu setzen, vorsätzlich und schuldhaft in einen Krieg verwandelt. Die wiederholten Appelle von Präsident Putin an die internationale Gemeinschaft, das Minsker Protokoll zu respektieren, sind auf taube Ohren gestoßen.

Warum? Aus dem einfachen Grund, weil es eine hervorragende Gelegenheit war.

Erstens war es eine Gelegenheit, künstlich eine globale Energiekrise zu schaffen, um den Übergang zu alternativen Energiequellen zu erzwingen, zusammen mit all den damit verbundenen Geschäften. Wie könnte man ohne Krise die Erhöhung der Gas- und Benzinpreise als Instrument durchsetzen, um Unternehmen und Einzelpersonen zu dem berühmten „ökologischen Übergang“ zu zwingen, den niemand je gewählt hat und der von Bürokraten aufgezwungen wurde, die wiederum von den Eliten versklavt werden?

Zweitens, um auf kontrollierte und rücksichtslose Weise alle Unternehmen zu zerstören, die als nutzlos oder schädlich für die globale Wirtschaft der multinationalen Konzerne gelten. Millionen von Handwerksbetrieben, kleinen Unternehmen, die die Nationen Europas und insbesondere Italiens einzigartig machen, wurden zur Schließung gezwungen, weil nach den durch die Abriegelungen und die Regeln der Psychopandemie verursachten Katastrophen ein Anstieg der Gas- und Ölpreise provoziert wurde, mit kriminellen Spekulationen des „Marktes“ und ohne dass die Russische Föderation auch nur einen Cent mehr bekommen hätte. All dies wurde von der Europäischen Union auf Anweisung der NATO mit Hilfe von Sanktionen herbeigeführt, die sich auf diejenigen auswirken, die sie verhängt haben. Der Zusammenbruch der traditionellen Wirtschaft ist nicht die unglückliche Folge eines unerwarteten Konflikts, sondern die vorsätzliche kriminelle Handlung einer globalen Mafia, im Vergleich zu der die traditionelle Mafia wie eine vorteilhafte Partnerschaft erscheint. Der Vorteil dieser subversiven Operation kommt den multinationalen Konzernen zugute, die Unternehmen und Immobilien zu Konkurspreisen aufkaufen können, und auch den Finanzunternehmen, die von Krediten an Millionen neuer Armer profitieren. Auch hier bedienen sich die ideologischen – und teuflischen – Ziele der Elite der Komplizenschaft von Wirtschaftspotentaten, deren Ziel es ist, einfach nur Profit zu machen. Mit dem Krieg haben die Rüstungsindustrie und die nicht minder florierende Industrie der Informationstechnologien und der Söldner nun die Möglichkeit, lukrative Geschäfte abzuschließen, mit denen sie die Politiker, die für die Lieferung von Waffen und Unterstützung in die Ukraine gestimmt haben, großzügig belohnen.

Drittens sollte der Krieg in der Ukraine unter anderem dazu dienen, den Skandal um Hunter Biden zu vertuschen, der zusammen mit der Metabiota-Gesellschaft Biolabore finanziert hat, in denen bakteriologische Massenvernichtungswaffen hergestellt werden. Die Belagerung des Stahlwerks von Azovstal war gerade dadurch begründet, dass sowohl die Mitglieder der ausländischen NATO-Truppen zusammen mit den Neonazis von Azov und Pravij Sektor als auch die durch internationale Übereinkommen verbotenen Biolabore, in denen Experimente an der örtlichen Bevölkerung durchgeführt werden sollten, versteckt werden mussten.

Viertens, weil das Peudo-Pandemie-Narrativ trotz der Komplizenschaft der Mainstream-Medien nicht verhindern konnte, dass die Wahrheit an die Öffentlichkeit gelangte und sich allmählich in immer breiteren Kreisen der öffentlichen Meinung verbreitete: Die Krise in der Ukraine sollte eine gut organisierte Operation zur Ablenkung der Massen sein, um zu verhindern, dass die immer unkontrollierbarer werdenden Nachrichten über die tödlichen Auswirkungen des Versuchsserums und die katastrophalen Folgen der von den Nationen während der Notfallpandemie ergriffenen Maßnahmen bekannt werden. Die Fälschung von Daten ist inzwischen offenkundig; die absichtliche Verschleierung der Ergebnisse der ersten Phase des Experiments wird von den Pharmakonzernen selbst zugegeben; die Unbrauchbarkeit von Masken und Abriegelungen ist durch mehrere Studien belegt; der Schaden für das psychophysische Gleichgewicht der Bevölkerung und insbesondere für Kinder und ältere Menschen ist unabsehbar, ebenso wie der Schaden, der den Studenten durch den Fernunterricht entstanden ist. Die Menschen mit antirussischer Propaganda vor dem Fernseher oder in den sozialen Medien festzuhalten, um sie daran zu hindern, zu begreifen, was ihnen angetan wurde, ist das Mindeste, was diese verrückten Kriminellen tun können, Kriminelle, die für die Pandemie ebenso verantwortlich sind wie für die russisch-ukrainische Krise.

Wenn wir das Drehbuch dieses von der globalistischen Elite geplanten Dramas betrachten, stellen wir fest, dass es neben dem Szenario der Pandemie noch andere geplante Szenen gibt, die nicht weniger beunruhigend sind und die wir bereits seit dem letzten Jahr in den Medien vorhersehen konnten: die Energiekrise, die keine bedauerliche Folge einer unvorhersehbaren Krise in der Ukraine ist, sondern vielmehr ein Mittel, um einerseits die „grüne Wirtschaft“ durchzusetzen, die durch einen nicht existierenden Klimanotstand begründet wird, und andererseits die Volkswirtschaften zu zerstören, indem man Unternehmen zum Vorteil der multinationalen Konzerne in den Konkurs treibt, Arbeitslosigkeit verursacht und damit unterbezahlte Arbeitskräfte schafft, die Nationen dazu zwingt, sich zu verschulden, weil man sie ihrer Steuerhoheit beraubt hat, oder auf jeden Fall, sich aufgrund der Zwangsabgaben dauerhaft zu verschulden.

Der Nahrungsmittelnotstand steht auch im Drehbuch von Klaus Schwab: Er hat für bestimmte Produkte in den Vereinigten Staaten und Europa begonnen, und allgemeiner für Getreide und Getreideprodukte in vielen Ländern Afrikas und Asiens. Dann entdecken wir, dass Bill Gates der größte Landbesitzer in den Vereinigten Staaten ist, wenn es gerade einen Mangel an Getreide und landwirtschaftlichen Produkten gibt; und dass Gates der Chef eines Start-ups ist, das „künstliche menschliche Milch“ herstellt, wenn es in den Vereinigten Staaten einen Mangel an Milchpulver für Babys gibt. Und vergessen wir nicht, dass es den multinationalen Agrarkonzernen gelingt, die Verwendung ihres sterilen Saatguts – das jedes Jahr neu gekauft werden muss – durchzusetzen und die Verwendung von traditionellem Saatgut zu verbieten, was es den armen Ländern ermöglichen würde, nicht von ihnen abhängig zu sein.

Wer auch immer die Serie der gegenwärtigen Krisen entworfen hat, deren Wurzeln Anfang der 1990er Jahre mit der Privatisierung staatlicher Unternehmen gelegt wurden, hat auch dafür gesorgt, dass die vom Weltwirtschaftsforum zu diesem Zweck ausgebildeten Personen in Regierungen, Institutionen und internationalen Agenturen, an der Spitze von Zentralbanken und großen strategischen Vermögenswerten, in den Medien und in den wichtigsten Weltreligionen sitzen. Schauen Sie sich die Premierminister der wichtigsten europäischen Länder, Kanadas, Australiens und Neuseelands an: Sie alle wurden aus der Gruppe der „Young Global Leaders for Tomorrow“ rekrutiert, und die Tatsache, dass sie auf den höchsten Führungsebenen dieser Nationen, der UNO und der Weltbank sitzen, sollte mehr als ausreichend sein, um sie wegen Unterwanderung und Hochverrats vor Gericht zu stellen. Diejenigen, die geschworen haben, die Gesetze im Interesse ihrer eigenen Nationen anzuwenden, begehen einen Meineid in dem Moment, in dem sie sich nicht vor den Bürgern ihrer Nationen, sondern vor gesichtslosen Technokraten, die niemand gewählt hat, für ihr eigenes Handeln verantworten müssen.

Es ist leicht, all dies als „Verschwörungstheorie“ abzutun, aber eine solche Ablehnung ist nicht mehr haltbar, ebenso wenig wie der Vorwurf des „Mittätertums“ gegen jeden, der seine Verwirrung über die russisch-ukrainische Krise und ihre Bewältigung auf internationaler Ebene zum Ausdruck bringt.

Diejenigen, die die Handlung nicht verstehen wollen, weil sie Angst vor dem haben, was sie entdecken könnten, leugnen hartnäckig, dass es ein Drehbuch und einen Regisseur gibt, dass es Schauspieler und Statisten, Kulissen und Kostüme gibt. Aber kann man wirklich glauben, dass die reichsten und mächtigsten Menschen der Welt sich darauf eingelassen haben, einen solchen Angriff auf die Menschheit zu starten, um ihren wahnhaften globalistischen Traum zu verwirklichen und dabei eine enorme Menge an Energie und Ressourcen einzusetzen, ohne vorher alles bis ins kleinste Detail geplant zu haben und alles dem Zufall zu überlassen? Wenn Menschen, die ein Haus kaufen oder ein Unternehmen gründen wollen, alles sorgfältig planen, warum sollte es dann eine „Verschwörungstheorie“ sein, wenn sie erkennen, dass die Elite auf Lügen und Täuschung zurückgreifen muss, um unfassbare und kriminelle Ergebnisse zu erzielen?

Wenn Sie mir eine Analogie gestatten, würde ich sagen, dass unsere Haltung gegenüber den gegenwärtigen Tatsachen mit jemandem vergleichbar ist, der ein aus Tausenden von Teilen bestehendes Puzzle zusammensetzen muss, ohne das endgültige Bild vor sich zu haben. Diejenigen, die das globalistische „Puzzle“ zusammengesetzt haben, haben dies in der Absicht getan, das endgültige Bild dessen, was sie erreichen wollen, unkenntlich zu machen. Wer jedoch das gesamte Bild oder auch nur einen wichtigen Teil sieht, beginnt zu erkennen, wie die Teile zusammenpassen. Und wer das endgültige Bild gesehen hat, weiß auch, wie das Schweigen und die Duldung von Regierungsbeamten und sogar der Oppositionsparteien zu deuten ist, wie die Komplizenschaft von Ärzten und Sanitätern bei Verbrechen in Krankenhäusern zu erklären ist, die entgegen allen wissenschaftlichen Erkenntnissen begangen wurden, und die Komplizenschaft von Bischöfen und Priestern, die sogar so weit gingen, dass sie den Nichtgeimpften die Sakramente verweigerten. Sobald große Teile des Puzzles sichtbar werden – und genau das geschieht jetzt -, wird es viel einfacher sein, die restlichen Teile an ihren Platz zu setzen. Und dann werden Klaus Schwab, George Soros, Bill Gates, die anderen Verschwörer und diejenigen, die im Verborgenen dieser kriminellen, globalen Verschwörung vorstehen, auf der Flucht sein, um nicht gelyncht zu werden.„

Ein neuer Tiefpunkt im Ausschuss!

nen Kirchenfunktionär als Exzellenz zu bezeichnen und dann auch noch als „mutig“ zu loben, weil er Dinge 2 Jahre zu spät vorliest … ist ne Backpfeife an den Widerstand, an alle, die wirklich schnell aufgedeckt haben.

Und nein, hier zählt nicht sein erhöhtes Todesrisiko. Das Christen in Kirchenstrukturen auf Meuchelmord stehen ist tausende Jahre bekannt. Der Herr hat entschieden diese Karriereleiter zu gehen … das ist ein Problem und macht ihn nicht zum Retter für irgendwas.

DE FACTO hat die Menschheit der Christenreligion jenen Geistes-zustand, besser gesagt -schaden, zu verdanken, auf dem eine Lüge von der der Qualität der sog. Pandemie überhaupt gedeihen kann!

Machen Sie sich DAS mal klar!

Der Herr ist Täter.

Woher sonst soll diese Übersterblichkeit in den letzten Monaten des Jahres 2021 denn kommen, die Ende vergangenen Jahres bzw. Anfang diesen Jahres von RKI-Chef Wieler genannt wurde und die trotz der Bereinigung um die Corona-Toten für Wieler -angeblich- unklar war.
Ich bin mir sicher, dass Wieler wußte, dass ein Zusammenhang mit den Impfungen (Boosterungen von Älteren?) auch gegeben ist.
Aber auch bei den jüngeren Menschen sollen viele UNERWARTET gestorben sein.
Wieso interessiert das unsere „Verantwortlichen“ nicht? Vielleicht weil sie dann selbst in die „Schusslinie“ geraten würden?

Die Impfung ist ein Betrug, der auf Angst, Gier und Geschichtsrevisionismus beruht.

Geschichtsrevisionismus bedeutet nichts anderes, dass im Impfgeschäft gelogen wird, das es einem nur noch übel wird. Unsere heutigen Ärzte sind einfach zu bequem sich mit der Medizingeschichte und insbesondere mit der Impfgeschichte auseinanderzusetzen. Sie sind eine Gefahr und Bedrohung für die Menschheit.

Selbst Dr. Vernon Coleman glaubte jahrelang an die Behauptung, dass Pocken durch den Einsatz des Pockenimpfstoffs ausgerottet wurden. Es ist ein Mythos wie so Vieles andere auch bei Impfungen.

Dieser alte Mann im Sessel, ist einer der letzten noch lebenden glaubwürdigen Ärzte.

Zitat: „Eine der größten Errungenschaften der Ärzteschaft ist die Ausrottung der Pocken durch den Einsatz des Pockenimpfstoffs. Ich selbst habe viele Jahre lang an diese Behauptung geglaubt. Aber es ist einfach nicht wahr.“ -Dr. Vernon Coleman, MB, ChB, DSc, FRSA, GP, Jeder, der Ihnen sagt, dass Impfstoffe sicher und wirksam sind, lügt. Hier sind die Beweise, 2011 (Buchtitel)

@Kim

Das was Sie inhaltlich sagen, ist, mit Ausnahme des Begriffes „Geschichtsrevisionismus“, richtig.

Dieses Wort erklären Sie, Kim, allerdings leider genau verkehrt.

Genau das Gegenteil ist der Fall. Würden Ärzte sich mit der Impfgeschichte ernsthaft selber und entgegen der Ihnen von offiziellen Stellen vorgeschriebenen politisch-korrekten Meinung zum Thema Impfen informieren DANN wären sie diesbzgl. Revisionisten bzw. Impfgeschichtsrevisionisten. Der von mir sehr geschätzte Herr Prof. Dr. Bhakdi z.b. ist ein Impfrevisionist, denn er hat erkannt das Impfen nur mit ungefährlichen Substanzen erfolgen darf, was aber aktuell nicht geschieht und auch in der Vergangenheit nicht immer geschah. Weshalb er auch absolut gegen die mRNA-Corona-Injektionen ist.

Revisionisten sind somit Leute die sich selber informiert haben, nicht mehr auf die Lügengeschichten der Machthaber des Systems hereinfallen, sondern nach den wirklichen Fakten geforscht und die Wahrheit entdeckt haben.
Und wenn diese Leute dann auch noch so mutig sind, ihre Entdeckungen und Erkenntnisse zu veröffentlichen und sie der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, dann werden sie ab dem Moment brandgefährlich für bspw. die Regierung und die wirklichen Machthaber dahinter, für das System insgesamt usw. Deshalb sitzen auch insbesondere in Deutschland soviele politische Gefangene wegen sog. „Meinungsverbrechen“ („Revisionismus“) sprich dem aussprechen von Wahrheiten welche dem System nicht passen, im Gefängnis wie nirgends anders in Europa. Eine Re-vision eine andere Sicht bzgl. systemrelevanten Dingen zu haben ist nämlich verboten. Das Erkennen von Lügen, frechen Lügen auf denen ganze Systeme und Milliardenzahlungen basieren, und das bekanntmachen der Täter usw. das alles führt sofort zum Rauswurf und in den Knast. Wer nicht lügt, sondern Wahrheit spricht, kommt vor Gericht und ist gefährlich für dieses Bundesrepublik-System.

Die Wahrheit heisst ganz sonderbar, in Deutschland nun ‚Hasskommentar‘, man darf sie nicht mehr sagen, denn sonst geht’s ein’m an den Kragen !!

Der ganze völkerrechtlich illegale und gegen die Menschenrechte verstoßende Paragraf 130 wurde erst in den frühen 1990’ern eingeführt. Vorher konnte man noch relativ frei seine Meinung zu jedem Thema in Deutschland sagen, aber da immer mehr Wahrheit herauskam darüber wer hinter dem 1 u. 2 Weltkrieg steckte und eben auch über noch viel gravierendere Lügen bzgl. Verbrechen die angeblich von Deutschen begangen worden seien, wurde dieser menschenrechtsfeindliche kriminelle Paragraf eingeführt um Menschen die zuviel wussten/wissen mundtot zu machen und strafrechtlich verfolgen zu können. Genau das gleiche passiert aktuell nun mit Herr Dr. Bhakdi.

Er wird nun gemäß § 130 mit Volksverhetzung und Antisemitismus beschuldigt. Bhakdi sagte wörtlich einmal in einem Interview, dass er gerne in DE unterrichtet hat und dass er für die Wahrheit kämpft und für die Deutschen weil er Deutschland liebt ( jedenfalls so wie es einmal war) und dass er entsetzt ist zu sehen, dass derartige Verbrechen ( Zwang zum Maske tragen, Impfungen mit tödlicher mRNA Giftplörre) in diesem einst so schönen Land heute möglich sind. Bhadki hat unermüdlich über die Gefährlichkeit der mRNA-Spritzen aufgeklärt, hat selber recherchiert, geprüft, und immer wieder die Wahrheit ausgesprochen. Und zudem, wie ich eben schon erwähnte, auch gesagt das er Deutschland liebt.

Und zack – schon hat er eine Anzeige wegen Antisemitismus !

Ja, so ist das ! Wer ständig die Wahrheit ausspricht ist ANTIsemit ! Das sollte sich hier jeder merken, und auch mal den logischen Umkehrschluss ziehen, was dieser Fakt ja impliziert. Wer ständig lügt ist (nehmt einfach das Wort ANTI weg und ihr habs). Naja, jedenfalls ist Herr Bhakdi, nun logischerweise als Antisemit gebrandmarkt, weil er sich für die Wahrheit einsetzt. Genau wie das die Deutschen immer getan haben (weshalb Bhakdi – wie er ja selbst sagte – Deutschland liebt) und deshalb gebombt und zerstört wurden. Genau wie nun Bhakdi gebombt und zerstört wird – vorerst noch nur bzgl. seiner Reputation. Wenn er aber weiterhin die Wahrheit ausspricht wird auch er verhaftet und dann ermordet werden. So wie bereits unzähligen Revisionisten bzw. mutige Männern und Frauen in der Geschichte erging.
Herr Bhakdi kämpft für die Wahrheit und liebt Deutschland.

Es gab mal ein Banner der Partei „Die Rechte“ auf dem stand. Zitat: „Wer Deutschland liebt, ist Antisemit“. Damit sollte gezeigt werden wie es in diesem korrupten fremdbesetzten Land in Wirklichkeit läuft. JEDER der sich für die Wahrheit einsetzt und den Mut besitzt diese auch auszusprechen wird früher oder später als ANTISEMIT betitelt. Genauso ist das. Das sehen wir ja jetzt wieder an der Sache mit Bhakdi. Übrigens, das Plakat der Partei „Die Rechte“ wurde verboten. Warum. Na ratet mal. Es sei angeblich antisemitisch.

Da liegt ein Missverständnis vor. Ich weis was Sie meinen. Man kann es aber auch so sehen, dass die Impfmafia Geschichtsrevisionismus im Sinne Ihres Blutvergiftungsgeschäftes betreibt und dadurch bekommt die Definition bzw. die 3 Säulen auf der der Impfbetrug basiert Sinn.

Prof. Martin Haditsch in ServusTV: ‚Corona – Auf der Suche nach der Wahrheit‘ Teil 4 mit Trailer.

Ausgestrahlt wird die Dokumention am 8. Juni um 20:15 auf ServusTV, D, A und CH. Ein echter Pflichttermin!

Der Sender Servus TV bemüht sich um wissenschaftlich seriöse Berichterstattung zur Corona Pandemie. Wie es besser zu machen wäre für die Gesundheit der Menschen und weniger Kollateralschäden wurde bisher in drei Teilen einer Dokumentation mit Prof. Martin Haditsch gezeigt.

https://tkp.at/2022/06/02/prof-martin-haditsch-in-servustv-corona-auf-der-suche-nach-der-wahrheit-teil-4-mit-trailer/

ServusTV ist der einzige Fernsehsender, den ich mir noch gerne ansehe. Wer die Diskussionssendungen bei ServusTV sieht, erkennt schnell, was in den deutschen Sendungen des ÖRR schon seit langer Zeit und sehr schmerzlich fehlt.

Off-topic – So gehts auch!

Vor dem Gerichtshof in Amsterdam (Berufungsgericht in Zivilsachen für Amsterdam und die Provinz Nord-Holland) findet zur Zeit ein Berufungsverfahren statt zwischen einer Pilotenvereinigung und der Luftfahrtgesellschaft KLM. KLM fragt neu einzustellendes fliegendes Personal, ob sie geimpft sind gegen Corona. Nicht geimpfte Bewerber werden nicht eingestellt. Dagegen hat die Pilotenvereinigung geklagt. In einem Eilbeschluss hat das Gericht verkündet: KLM darf das nicht verlangen. Die Effektivität der Maßnahme sei umstritten (müsse in Zweifel gezogen werden). Der Eingriff in die persönliche Lebenssphäre (also in die Persönlichkeitsrechte) sei schwerwiegender als die Interessen, die KLM mit dieser Maßnahme verfolgt. Laut Gericht müsse es andere Lösungen geben und neu einzustellende Piloten würden durch dieses Ansinnen viel zu sehr unter Druck gesetzt.
https://www.nu.nl/economie/6204321/klm-mag-nieuwe-piloten-niet-vragen-naar-coronavaccinatie.html

Im C-Ausschuss (Folge 103??) war Prof. Werner Bergholz zu Gast. Hat 5-fache Sterberate in UK in Gruppe der 18-39-Jährigen nach Impfung im Vergleich zu Ungeimpften festgestellt. Quelle: Office for National Statistics.

Wenn ich nun aber auf der Seite nach entsprechenden Rohdaten suche, finde ich
1.) eine Meldung vom 20. Mai, dass sie aufgrund eines Programmierfehlers einen Fehler in dieser Altersgruppe gehabt hätten
2.) in der Vorversion (die sie weiterhin als solche dort veröffentlichen) kann ich die Daten von Prof. Bergholz aber auch nicht erkennen.

Was ist hier los, weiß jemand mehr dazu?
Lügt der Prof. Bergholz uns an??? Kann ich nicht glauben, aber warum kommt er auf solche Daten und dort sieht es eher sogar gegenteilig aus?

5fache Sterberate von Geimpften 18-39J kann niemals sein, da bei weit über 70% Geimpften die Gesamtmortalität dann mindest 3-4fach angestiegen sein müsste,was ganz sicher nicht ist. In D ist so gut wie kein Anstieg in dieser Altersgruppe zu erkennen, also sitzt Prof Bergholz einem Irrtum auf.

–ps:
ich würde gern mit fähigen interessierten Köpfen direkt in Kontakt treten. Bitte benutzen Sie Email US7691BB@t-online.de

Geschätzter @Archimedes,
in dem letzten Schaubild wünschte ich mir die Anzahl Impfdosen für die Altersgruppe (65-75) , denn die kann gewaltig abweichen von der gezeigten Anzahl über sämtliche Altersklassen.

( Bei C-Sterbefällen analog,wenngleich hier keine ähnlich spektakulären Abweichungen drohen sollten.)

die Schärfe Ihrer Beweisführung sollte dadurch noch gewinnen;

Anm:
Behelfsweise kann gut auf gesamtdeutsche Daten rückgegriffen werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.