Kategorien
Impfung Politik

Stopp: Verlängerung des digitalen Covid-Impfzertifikat 2023 in der EU – mit einem Klick alle Abgeordneten anschreiben

Die EU will die Verlängerung der digitalen Covid-Impfzertifikate beschließen, deshalb sollten jetzt alle deutschen EU-Abgeordneten angeschrieben werden. Die Verlängerung um ein Jahr würde bedeuten, dass dieses jederzeit wieder für das Reisen aktiviert werden könnte. Außerdem ist dieses digitale EU-Covid-Zertifikat ein Angriff auf unsere Freiheit. Menschen die kein Zertifikat aufweisen, werden förmlich aus dem gesellschaftlichen Leben ausgesperrt. Außerdem sollte man beachten, ab Oktober gilt man nur noch mit 3. Corona-Impfungen als vollständig geimpft. Am 23. Juni 2022 wird darüber entschieden.

Update 27.06.2022: EU verlängert Impfzertifikat

Stopp der anstehenden Verlängerung des digitalen Impfpasses

Derzeit ist es wichtig, die Abgeordneten darüber zu informieren, was man von einer möglichen Verlängerung des digitalen Impfpasses hält. Dies ist noch bis zum 23. Juni 2022 möglich, denn am Donnerstag soll dies im EU-Parlament entschieden werden. Das gilt dann bis zum 30.06.2023 und regelt das Reisen in Europa.
Schreibt eure EU-Abgeordneten an und fordert diese dazu auf, dagegen zu stimmen. Wir haben bereits in einem Beitrag erläutert wie ihr ganz einfach, durch eine Sammelmail, alle deutschen EU-Abgeordneten anschreiben könnt. Wir haben auch bereits auf diesem Blog über die EU-Abgeordnete Christine Anderson berichtet auch, sie äußert sich wie folgt zu dem Pass:

Das „Digitale EU-COVID-Zertifikat“ ist ein Angriff auf Freiheit, Menschenrechte und Menschenwürde. Bürger ohne gültiges Zertifikat wurden und werden ohne wissenschaftliche Grundlage aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen, teilweise ihrer Erwerbsfreiheit beraubt. In Wahrheit geht es darum, die Menschen gefügig zu machen, um sie der digitalen Überwachung durch den Staat zu unterwerfen. Das ‚Sozial-Punkte-System‘ Chinas lässt grüßen!“

Telegram

Außerdem hatten wir schon einmal auf dem Blog darüber berichtet, dass die EU bereits die Meinung der Bürger dazu wissen wollte: Digitales Covid-Impfzertifikat – EU will Meinung der Bürger dazu wissen: 144.793 Rückmeldungen gibt es bislang dazu.

EU Bürger können aktuell ihre Meinung auf der offiziellen EU Seite zum Covid-Impfzertifikat abgeben. Nach dem 08.04. soll dies dann der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament sowie dem Rat vorgelegt werden, um in die Gesetzgebungsdebatte einfließen zu können.

Wie ihr mit einem Klick alle deutschen EU-Abgeordneten anschreibt, haben wir hier in diesem Beitrag erklärt. Auf Blautopf findet ihr auch eine E-Mail Liste mit allen Abgeordneten, dann sollte man allerdings die E-Mail auf englisch verfassen. Dem EU-Parlament gehören übrigens insgesamt 705 Abgeordnete an.

Tagesschau berichtet

Auch die Tagesschau berichtet darüber und schreibt: „Und warum müssen Menschen ohne dritte Impfung aufpassen?“ Wie sicherlich hier alle wissen, gilt man nur noch bis September mit 2. „Impfungen“ als vollständig geimpft (wir haben hier davon berichtet).

Eine gute Entscheidung, findet auch Tiemo Wölken. Der Gesundheitspolitiker sitzt für die Sozialdemokraten im EU-Parlament. Die Verlängerung bedeute ein bewährtes Instrument im Instrumentenkasten zu lassen, dass man schnell wieder zur Anwendung bringen könne, falls die Fallzahlen wieder dramatisch steigen, oder sich wieder eine gefährlichere Variante verbreite, so Wölken.

Das wird uns helfen, einen möglichen Infektionsanstieg nach dem Sommer zu managen. Wir haben in den zwei zurückliegenden Pandemie-Jahren gesehen, dass sich das Geschehen schnell ändern kann, und es ist klar, dass wir, wenn nötig, schnell handeln müssen.

EU-Kommissionssprecher Christian Wigand

Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

20 Antworten auf „Stopp: Verlängerung des digitalen Covid-Impfzertifikat 2023 in der EU – mit einem Klick alle Abgeordneten anschreiben“

@Heinrich Zimmermann
„Vor lauter koruption geht europa vor die hunde.
Es muss sofort alles gestoppt werden und alle verantwortlichen müssen zur rechenschaft gezogen werden.“

Dazu braucht es aber eine unabhängige Justiz (sprich Gewaltenteilung).
Solange wir dieses demokratische Instrument nicht haben, werden Verantwortliche nicht zur Verantwortung gezogen.

Und es bräuchte dafür vor allem ein gesellschaftliches Bewußtsein,
welches Du von medial verseuchten Schlafschafen und verblödeten Konsumdrohnen leider nicht erwarten kannst.

Vor lauter koruption geht europa vor die hunde.
Es muss sofort alles gestoppt werden und alle verantwortlichen müssen zur rechenschaft gezogen werden

Diese ganzen masnahmen von covid , klimawandel und was sonst noch alleswas ums vorgegaukelt wird muss beendet werden,sofort,
Und alle minister der politik müssen
Komblett ausgetauscht werden
Eu und national ,sofort!!!!

Kleine aber bedeutende Ergänzung zum Thema, aber Vorsicht sie ist POSITIV, wird also nicht jeder ertragen können…
Die Kommentarfunktion eines meiner Newsticker (MSM), die sich in letzter Ausführung lediglich nur noch darauf BESCHRÄNKTE, angeblich Kommentare an den Verfasser eines beliebigen Artikels weiterzuleiten, also für andere Leser inhaltlich NICHT ersichtlich waren, wurde vollständig und ersatzlos eingestellt!
Das wurde zweifelsfrei NICHT getan, weil die überwiegende Mehrheit der Kommentare inhaltlich dem Verfasser oder dem Artikel WOHLWOLLEND oder LOBEND geneigt waren!
Das stellt ERNEUT einen feigen Rückzug der MSM dar, kapitulierend vor der Realität, erbärmlich in der Reaktion.
So leid es mir tut, ich muss hier allen leider einen weiteren SIEG mitteilen, zwar nicht eklatant, aber bedeutend in seiner Botschaft…

Ein Kommentar bei Corodok.de gemopst:

Der Krieg gegen die Ungeimpften wurde verloren und wir sollten alle sehr dankbar dafür sein.“
21. JUNI 2022 UM 22:12 UHR
Ein Meinungsbeitrag des „geimpften “ australischen Autors Peter Chris

Übersetzung:

„Die Ungeimpften sind die Helden der letzten zwei Jahre, denn sie haben es uns allen ermöglicht, eine Kontrollgruppe in dem großen Experiment zu haben und die Unzulänglichkeiten der Covid-Impfstoffe aufzuzeigen.
Die Ungeimpften tragen viele Kampfnarben und Verletzungen davon, denn sie sind die tapferen Menschen, die wir versucht haben, mental zu brechen, doch niemand will darüber sprechen, was wir ihnen angetan haben und was sie „die Wissenschaft“ gezwungen haben, zu enthüllen.
Wir wussten, dass die schwindende Immunität der vollständig Geimpften das gleiche Risikoprofil hatte wie die Minderheit der Ungeimpften,
Dennoch haben wir die Ungeimpften für eine besondere Verfolgung gebrandmarkt.
Wir sagten nämlich, sie hätten nicht „das Richtige für das Allgemeinwohl getan“, indem sie ihren Körper und ihre medizinische Autonomie dem Staat überließen.
Viele der so genannten Gesundheitsexperten und politischen Führer in Australien gaben zu, dass das Ziel darin bestand, den Ungeimpften das Leben nahezu unmöglich zu machen.
Der Kampf wurde vom kollektiven Mob um ein Vielfaches verstärkt und am Arbeitsplatz, im Freundeskreis und bei Familientreffen ausgetragen.
Heute ist die harte Wahrheit, dass nichts davon gerechtfertigt war, da wir schnell von der Rechtschaffenheit zur absoluten Grausamkeit abglitten.
Wir mögen unseren Führern und Gesundheitsexperten die Schuld an dem Vorstoß geben, aber jeder Einzelne in der Gesellschaft muss dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass er in die gut ausgelegte Falle getappt ist.
Wir haben dies getan, obwohl wir genau wussten, dass prinzipieller Widerstand unbezahlbar ist, wenn es darum geht, was in unseren Körper gelangt, und wir haben uns vorgaukeln lassen, dass eine weitere unwirksame Impfung die Schuld der Ungeimpften und nicht die Schuld der giftigen Politik der unwirksamen Impfstoffe und tödlichen Impfungen sei.
Wir fanden Gefallen daran, die Ungeimpften zum Sündenbock zu machen, denn nach monatelangen, von machtbesessenen Politikern inszenierten Abriegelungen fühlte es sich gut an, jemanden zu haben, den man beschuldigen und auf dem Scheiterhaufen verbrennen konnte.
Wir glaubten, wir hätten die Logik, die Liebe und die Wahrheit auf unserer Seite, und so war es ein Leichtes, den Ungeimpften den Tod zu wünschen, was ironisch ist, weil die meisten Menschen, die sterben, geimpft sind, was bequemerweise und stillschweigend vertuscht wird.
Diejenigen von uns, die sich über die Ungeimpften lustig gemacht haben, taten dies, weil wir uns für ihren Mut und ihre Prinzipien schämten und nicht glaubten, dass die Ungeimpften es unversehrt überstehen würden, und wir machten die Verweigerer zu Boxsäcken.
Hunderte von Darstellern in prominenten Rollen müssen dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass sie die Ungeimpften in der Öffentlichkeit verunglimpft und den wütenden Mob in den sozialen Medien angeheizt und ermutigt haben.
Der Mob, die Masken-Nazis und die Impfjünger haben sich blamiert, indem sie gegen die Ungeimpften „gewettet“ haben, denn Mandate hatten nur die Macht, die wir ihnen gegeben haben.
Es war nicht die Einhaltung der Vorschriften, die die Vorherrschaft der großen Pharmakonzerne, Bill Gates und seiner vielen Organisationen und des Weltwirtschaftsforums beendete…
Es war DANK der Menschen, die wir versucht haben, zu beschämen, lächerlich zu machen, zu verspotten und niederzumachen.
Wir sollten alle versuchen, etwas innere Dankbarkeit für die Ungeimpften zu empfinden, denn wir haben den Köder geschluckt und sie gehasst, weil ihre Beharrlichkeit und ihr Mut uns die Zeit verschafft haben, zu erkennen, dass wir falsch lagen.
Wenn also jemals wieder Impfvorschriften für Covid oder andere Krankheiten oder Viren eingeführt werden, werden hoffentlich mehr von uns den aufkommenden Autoritarismus erkennen, der sich nicht um unser Wohlergehen kümmert, sondern mehr auf Macht und Kontrolle aus ist.
Der Krieg gegen die Ungeimpften wurde verloren und wir sollten alle sehr dankbar dafür sein.“

https://worldfreedomalliance.org/au/news/the-war-on-the-unvaccinated-was-lost/

Zustimmung im ExpertInnenrat: 19/19 – Danke für den Link!! Die ExpertInnen haben null und nichts gelernt und verstanden. Nein, Gehirngewaschene, abhängig beschäftigte sind keine Experten und können das auch nicht sein. Vor allem was sie da alles vorschlagen, hinsichtlich Datenerfassung und -analyse hat ja schon seit 2 Jahren nicht funktioniert, da es ja auch nicht wirklich gewollt ist. PEI, RKI reine Witz-Funktion. – Übrigens ich gehe jetzt auch zu keinem Arzt mehr, nachdem ich „Gesundheit Verboten“ gelesen habe. Mit CDS/CDL ist alles heilbar und ich habe alle Medikamente für COPD und Blutdrucksenker abgesetzt. An mir verdient kein Arzt mehr an einer erfundenen Doppeldiagnose COPD/Astma, nur weil es dann mehr Geld von der Kasse gibt. Habe das auch schon bezweifelt, dass das stimmen kann. Und das man von dem Medikament noch Soor in allen Organen bekommen kann, hat keiner erzählt. Auch nicht, dass man da an einer Sepsis sterben kann. – Zufallsbefund bei Gastro-Untersuchung. – Nett, danke Frau Doktor!

@ 009 22. Juni 2022 um 11:22
„ich habe alle Medikamente für COPD und Blutdrucksenker abgesetzt.“
Gute Entscheidung! Hab ich vor längerer Zeit auch gemacht!! Und vor über 10 Jahren hab ich auch den Cholesterinsenker abgesetzt, nachdem ich auf arte den Beitrag über die Cholesterin-Lüge gesehen habe.
Und was ich den Frauen noch empfehle: Lasst Euch z.B. vom Orthopäden nicht weiter Calcium verschreiben, DAS habe ich erst gar nicht eingenommen, da ich mich gesund ernähre und man ohnehin im Bluttest überhaupt nicht feststellen kann, wie viel Calcium im Körper vorhanden ist.

Damit sich jeder und jede selbst ein Bild über Calcium und Calcium-Überschuss machen kann:
https://hcfricke.com/2020/11/25/buchtip-tod-durch-calcium-death-by-calcium-von-thomas-e-levy-md-jd-ueber-die-schaedlichkeit-von-zu-viel-calcium-der-wichtigkeit-von-vitamin-c-d-und-k/

Hier schreibt der Autor der Website über „die Wahrheit über die toxische Wirkung eines Calciumüberschusses“ anhand des Buches „Tod durch Calcium (Death by Calcium)“ des amerikanischen Internisten und Kardiologen Dr. Thomas Levy.
Levys Kernaussage zu Calcium:
„Trotz der DGE-Empfehlungen von >= 1000-1200 mg Calcium/Tag und entsprechender Zufuhr in Deutschland, den USA & Co. scheint es mit Erkrankungen wie Osteoporose nicht besser zu werden – im Gegenteil. Risiken einer Calcium-Ergänzung sind u.a. Nierensteine, Verdauungsprobleme, kardiovaskulär bedingte Todesfälle, Schlaganfallrisiko, Verkalkungen und Krebs. Calcium-Supplemente (und auch hoch verarbeitete Milchprodukte) sind in der Regel schädlich und fördern die Krankheiten, die sie angeblich verhindern sollen.
Weitere wertvolle Buchtipps:
https://hcfricke.com/category/buchkritik/

Eines davon überzeugt mich vor allem: „Der Ansteckungsmythos – Warum Viren nicht die Ursache von Krankheiten sind (The Contagion Myth)“ von Thomas Cowan, M.D. und Sally Fallon Morell

Ja, dass stimmt, hier geht es nicht um Glauben, inhaltlich beschreibt es die Situation, die wider besserem Wissen auf alle Standhaften im Herbst zukommen wird. 2G/3G-ismus, es geht nicht um Gesundheit und Wohl der Bürger. Das Regime müsste nur Richtung Norden schauen oder nach Großbritannien.

Eventuell wachen einige Schlafschafe im Herbst/Winter vor der
„Wahrheitsglotze“ auf, weil sie frieren!

Ich finde in dem Dokument die Namen der Experten nicht. Ist das der ExpertAußenrat, wo auch Prof. Bergholz Mitglied ist?

schön geschrieben, leider wird keiner von denen, die das lesen sollten, es jemals wahrnehmen. meine familie und das ex-umfeld jedenfalls nicht.

hier in der unmittelbaren nachbarschaft hat ein grossteil der älteren (ü70), welche man vom sehen und einkaufen kennt, nicht einmal interesse am internet. und das, obwohl viele der regierung und der plandemie politik nach eigenen ausagen nicht unkritisch gegenüberstehen.

man merkt nur allzu deutlich, dass den menschen die kraft ausgeht. allein diese zwei jahre kann man nicht wieder gut machen.

Ganz normales Erlebnis, Alltag sozusagen…
Wirklich, stehend brütende Hitze im Stadtzentrum, insgesamt etwa 7km gelaufen, 0,00 Maskenträger, nicht einmal am Handgelenk… und dann doch EINER!
Ein älterer, ungepflegter Typ, keine frischen Klamotten, aber strahlendweise Maske an (im Freien!), ein Ehepaar das vor mir lief drehte ihre Köpfe zu ihm und… SIE SCHÜTTELTEN MIT DEM KOPF!
Das was wir zu denn schlimmsten Zeiten in dieser „Pandemie“ erlebt haben, das noch einmal zu wiederholen wäre politischer Selbstmord!
Wir kommen jetzt in eine Phase der Verdichtung von Problemen, noch ein Funke und die Lunte brennt, die Stimmung wird immer angespannter und es wird knallen, so oder so!

Für das Thema Kontrollgruppe haben die Impffanatiker schon seit vielen Jahren die Nebelkerze „Herdenimmunität“ im Gepäck. Das geht so: Wenn Ungepiekste die gleiche oder sogar eine geringere Krankheitshäufigkeit als die Gepieksten aufweisen, dann heißt es: Ja, die Ungepieksten profitieren von der durch die Gepieksten aufgebauten Herdenimmunität. Das sind also Schmarotzer, die die positiven Seiten durch den Fremdschutz ihrer Mitmenschen mitnehmen, aber selbst das Risiko von Impfschäden scheuen, also aus niederen Motiven selbst nichts zum Herdenschutz beitragen wollen.

Pseudowissenschaft at its best, aber wenn es medial aufgeblasen wird, dann wird es in vielen Augen zur Wissenschaft.

Liebe Impf-Lemminge geht doch bitte endlich zur Lügenbach Restauration ins nächste Impf-Center und helfen sie Karl Lügenbach bei einer Fassadenrenovierung seiner äußerlichen Optik! Sie helfen mit jeder Spritze in ihrem Arm seiner Corona-Mafia und seinem Spenden-Konto auf den Kaiman-Inseln. Nur so können sie unsere Erde retten und Leichen vom Planeten entfernen.

„Warum müssen Menschen ohne dritte Impfung aufpassen?“

Die ganze Idiotie in einer harmlos klingenden Frage verpackt…

Meint man nur die gentherapierten oder auch die Nicht-GMOs?

Das digitale Covid-Zertifikat wird verlängert werden. Medien werden sich weiter die Finger wund schreiben über schwere Impfnebenwirkungen, bis der letzte Idiot die Gefährlichkeit der sogenannten Impfung kapiert hat. Erst dann wird die Politik das erste Mal Kontrolle über die meisten Menschen ausüben können. Ein breites Freiimpfen wie Monate zuvor wird es dann nicht mehr geben, weil die Menschen die Schäden realisieren. Medien werden trotzdem dafür sorgen, daß die sogenannte Impfung der einzige Schutz gegen Corona ist und die meisten werden die Einschränkungen dann als kleineres Übel akzeptieren.

Da wird sich ganz sicher nichts ändern. Die Leute sind so gehirngewaschen, rennen überall mit Maske rum und glauben alles was man ihnen in den Medien erzählt. Denke 90 %glaubt alles.

Schreibe einen Kommentar zu Dimitra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.