Kategorien
Impfreaktion Impfung Nach-Impfungs-Syndrom

Nike ist eine sportliche, junge Frau. Sie leidet an „Long-Covid“ durch die Impfung – hilft die Marburg Therapie?

Die junge Frau ist eine der ersten, welche in Marburg behandelt wurde. Einen Platz als Impfgeschädigter ergattert man nur schwer. Auf ihrem Instagram Profil berichtet sie über die dortige Therapie. Sie ist jung und war offensichtlich sehr sportlich, wie man auf den Bildern sehr gut sehen kann. Seit über 8 Monaten leidet sie an dem neuen „Nach-Impfungs-Syndrom“. Die junge Frau schildert auf Instagram ihren Besuch in Marburg, also in der Klinik, die sich auf die Hilfe von „Long-Covid“ Betroffenen nach Impfung spezialisiert hat. Vielleicht helfen diese Erfahrungen ja dem ein oder anderen Betroffenen.

Eine junge Frau namens Nike Schmitz berichtet auf Instagram über ihren Impfschaden. Sie schreibt, dass sie Long Covid durch die Impfung erlitt. Beim MDR gibt man der jungen Frau nun die Möglichkeit sich mitzuteilen (siehe aktueller Beitrag).

Ich befinde mich jetzt seit 8 Monaten in diesem Prozess, seit 5 Monaten laufen alle Therapien und Behandlungen, weil ich erst zu diesem Zeitpunkt den Weg zum Arzt gewählt habe. An dieser Stelle doch eine kurze Empfehlung: Sucht euch einen funktionell-, ganzheitlich-orientierten Mediziner/-in! Ich habe leider, wie viele andere auch, die Erfahrung gemacht, dass alle anderen einen gar nicht erst ernst nehmen oder anhören.

Nachfolgend möchten wir ihre Geschichte, über die sie auf Instagram offen berichtet, thematisieren. Am Ende des Beitrags berichtete sie über ihre Erfahrungen mit der Uniklinik Marburg.

Hi Instagram 👋🏼
LONG COVID DURCH IMPFUNG?! 🦠💉 Swipe für einen großen Haufen Verzweiflung und Fragezeichen… (wenn, dann bitte komplett lesen)

Da meine Geschichte für die Bildunterschrift zu lang war und ihr diese im Beitrag direkt findet, nutze ich an dieser Stelle den Platz und möchte mich einmal für die medizinische Top-Betreuung bei dem Team von @active4health.germany bedanken, vor allem für den ganzheitlichen und funktionellen Ansatz, außerdem bei meiner Familie und meinem engsten Umfeld, dafür, dass ihr mich aktuell ertragt 🥲 Liebe an Euch alle ✨

Mir ist bewusst, dass ich durch den Schritt, das hier öffentlich zu machen, auch „Gefahr laufe“, dass sich die ein oder andere Frage ergibt. Aber das ist okay. Also her damit und auch sonst gern her damit, wenn es dazu was zu sagen gibt.
Unschlüssig bin ich mir, ob Instagram fortan ein Teil von diesem Weg „zurück“ sein soll, oder ob ich mich irgendwann wieder fit und mit dem bisherigen Content melde?

Danke im Voraus für konstruktiven Austausch und happy weekend 🤍

P.S. um vielleicht auf Gleichgesinnte zu stoßen, darf dieser Beitrag natürlich auch gern geteilt werden. Kuss.

26. November 2021

Offen beantwortet Nike viele Fragen die ihr gestellt werden

„Was nimmst du im Moment alles ein?“, „Welche Therapien machst du, helfen sie dir?“

Ich bekomme fast täglich Fragen wie diese gestellt und möchte mit diesem Beitrag eine von vielen Möglichkeiten aufzeigen, mehr ist es nicht, denn alles das ist abgestimmt auf MICH und MEINE Untersuchungsergebnisse und deshalb bin ich vorsichtig mit irgendwelchen Empfehlungen, möchte aber dennoch offen damit umgehen, was MIR hilft, vielleicht kann ich so dem ein oder anderen „helfen“ oder einen Anstoß geben, mit seiner Ärztin oder seinem Arzt darüber nachzudenken. Ich lasse bewusst die Dosierungen weg, denn die sind ebenso individuell zu bestimmen…

Nochmal ein paar Eckdaten: Ich befinde mich jetzt seit 8 Monaten in diesem Prozess, seit 5 Monaten laufen alle Therapien und Behandlungen, weil ich erst zu diesem Zeitpunkt den Weg zum Arzt gewählt habe. An dieser Stelle doch eine kurze Empfehlung: Sucht euch einen funktionell-, ganzheitlich-orientierten Mediziner/-in! Ich habe leider, wie viele andere auch, die Erfahrung gemacht, dass alle anderen einen gar nicht erst ernst nehmen oder anhören.
Meine Symptome sollen in diesem Beitrag keine Rolle spielen, da ich diese ausführlich in den vorangegangenen Beiträgen und Stories thematisiert habe.

Kommen wir zum Wesentlichen:
💊 Was nehme ich im Moment alles ein?
– Phosphatidylcholine aktives PC Liquid @bodybio
– Vitamin B Komplex
– Vitamin D & K
– Vitamin C mit Shitake-Extrakt
– Ubiquinol Q10
– Fatigue-Komplex von @sunday_natural
– omni biotic pro vi sowie omni biotic power von @omnibiotic_com
– MSM
– Schwarzkümmelöl
– Eisen, Zink & Selen
– L-Tryptophan & 5-HTP
– Glucosamin
– Glutamin

💉 Intravenös:
– Aminosäuren-Komplex
– Vitamin C
– Chelat-Therapie

❓Welche Maßnahmen?
– IHHT (Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie, mittlerweile schon im Gehen, proud)
– MT und KG Gerät
– Infusionen
– Matrix-Rhythmus-Therapie
– Applied Kinesiology, IRT, Stoßwellen

P.S.: bewusst GEGEN Kortison entschieden, Schmerzmittel nur nach Bedarf.

… und JA, die SUMME aller Teile hilft mir (nachweislich), wieder gesund zu werden!
Berichtet mir gerne von euren Ansätzen, jeder Austausch ist wertvoll, Kuss und dickes Danke 😘🙏🏼7 Wo.

11.02.2022

Erster Besuch in der Uniklinik Marburg

H-town running, i really really miss you 💔

Heute geht es für mich nach Marburg, morgen bin ich in der Uniklinik zur „Post-Covid-Impfung-Sprechstunde“. Ich weiß noch gar nicht, was genau passiert, ob es sich lohnt, was mich erwartet, aber es ist wohl ein Meilenstein, dass es eine (erste?) Anlaufstelle gibt, die sich ganz offiziell mit der Symptomatik nach Impfung (nicht nach Infektion) befasst? Jedes mal habe ich große Hoffnung, dass es „etwas Neues“ gibt, dass der große „Aha-Moment“ noch kommt und sich jegliche Personen und Institutionen im ärztlichen Dienst endlich dieser Sache geschlossen und offiziell annehmen und allen Betroffenen geholfen wird… und zwar ohne, dass der Weg zurück ins alte Leben einem Labyrinth gleicht…
Ansonsten war ich gestern knapp 2 Stunden am Stück langsam spazieren und es ging mir auch danach noch gut! #stepbystep

Und bei euch so? 👀
Habt alle einen wunderschönen Tag und seid dankbar dafür, dass ihr heute morgen mit euren zwei gesunden Beinen selbstständig aufstehen konntet, zur Arbeit gehen konntet und euer Körper Tag für Tag großartiges leistet 🙏🏼

08.03.2022

Sie entscheidet sich doch zu einer Kortison-Stoß-Therapie

Guten morgen und happy friday,

heute morgen habe ich die letzte Tablette meiner 21-tägigen Kortison-Stoß-Therapie genommen. In den ganzen 10 Monaten war das für mich eigentlich nie eine Option, bis es dann so schlimm wurde, dass ich keine Wahl mehr hatte. Außerdem habe ich heute vor einer Woche mit den Medikamenten angefangen, die mir in der UK Marburg verschrieben wurden. Ich habe von Montag an ein bisschen gearbeitet und muss sagen, dass ich heute mit größter Dankbarkeit feststellen darf, dass es mir immer noch „gut“ geht. Am Dienstagmorgen bin ich aufgewacht und hatte sogar Bock, Laufen zu gehen, ich hatte Ewigkeiten gar kein Bedürfnis mehr danach, weil ich nur noch überlebt habe. Überhaupt diesen Gedanken wahrzunehmen war total verrückt, etwas befremdlich und doch wunderschön.
Natürlich bin ich erschöpft, natürlich merke ich mal meine Muskelfaszikulationen oder Nervenbeschwerden, natürlich merke ich, wie ich komplett außer Form bin. ABER 👆🏼 ich habe keine Schmerzen, kein Fieber, kein Herzrasen, keinen Schwindel, einfach keines dieser ganz schlimmen Symptome. Ist es verwerflich zu hoffen, ich könnte über den Berg sein? Geht es ab jetzt vielleicht wirklich bergauf? 🥺🧿 Und wäre es nicht schön, wenn es in Deutschland mehr als eine Klinik oder 2 Mediziner:innen geben würde, die I***nebenwirkungen ernst nehmen, die nötigen Untersuchungen durchführen und eine entsprechende Behandlung mit Selbstverständlichkeit und im Sinne des Eids, den sie abgelegt haben, vorschlagen und empfehlen? Wie kann es in einem Land wie Deutschland nach so vielen Jahren Ausnahmezustand sein, dass das wirklich a l l e s ist?
Ich wünsche jedem Menschen einfach die Hilfe, die er/sie benötigt. Mehr nicht.
So sehr ich auch dankbar bin, die Wut aufs System ist riesig. Die Tatsache, dass man für all das KÄMPFEN muss, als würde es um Unrecht statt Recht geht, zermürbt einen, enttäuscht und frustriert.
So, das wars für den Moment. Ich gehe jetzt meine Tonnen Obst und Gemüse fürs Wochenende einkaufen. 💚
Gebt die Hoffnung niemals auf, liebt und akzeptiert euch wie und wo ihr gerade seid, denkt positiv und denkt daran: alles was ihr braucht, steckt bereits in euch. Happy weekend ☀️

18.03.2022
Long Covid nach der Corona „Impfung“ – Marburger Kardiologen sprechen von 20.000 Betroffenen

Wir haben in einem Beitrag das Thema Marburg und Long Covid bereits aufgegriffen. Nachfolgend findet ihr die Erfahrungen von der jungen Frau. Sie hat einige Fragen nach ihrem Besuch in der Klinik beantwortet. Vielleicht helfen diese ja dem ein oder anderen:

  1. Termin
    Auch Tamara Retzlaff berichtet über die Therapie in Marburg.

3. Termin

Wir wünschen der jungen Frau alles Gute und eine schnelle Genesung. Man kann nur erahnen wie schlimm es Betroffenen ergeht. Es ist an der Zeit, dass diese Fälle ernst genommen werden und thematisiert werden. Denn vor diesem Hintergrund darf es keine Impfpflicht, in Pflegeberufen, bei der Feuerwehr und Soldaten geben.

Frühere Updates von ihr

29. August 2022

Aktueller Stand 29.08.2022

Alle Presseberichte zu Impfschäden/Nebenwirkungen sammeln wir hier auf dieser Seite „Tote, Corona-Ausbrüche und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-Impfung“. Melden kannst du diese via E-Mail an info@corona-blog.net.

Eine Übersicht, wo Impfgeschädigte möglicherweise Hilfe finden können, haben wir hier erarbeitet.
Private Impferfahrungen können hier eingesehen werden „Schilderungen von privaten Impferfahrungen“, einfach unter dem jeweiligen Beitrag kommentieren oder via E-Mail an info@corona-blog.net melden.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

36 Antworten auf „Nike ist eine sportliche, junge Frau. Sie leidet an „Long-Covid“ durch die Impfung – hilft die Marburg Therapie?“

Danke nochmals an das Blog-net Team.
In der Unaufgeregtheit was und wie ihr das spritzen-chaos beschreibt konnte ich viele Beiträge weitergeben an Gespritzte.
Das „Politische“ ergibt sich früher oder später im Gespräch. Für mich persöhnlich konnte ich mit dem Corona-Blog-net, Dr.Wordag Dr. Bhakdi, Corona-auschuss, Childrenshealthdefence und vielen anderen großartigen Menschen und verdammt vielem Lesen…..in den Jahren in mir selbst eine Resilienz entwickeln und die auch weitergeben ( im kleinen natürlich)!

Ja ich probiere seit Jahren alles aus ,ich muss lernen damit klar zu kommen …
Auf jedenfall darf nichts mehr derartiges bei mir injiziert werden ….
Seid wachsam und passt alle gut auf euch auf !🙏

Kenne mich ja wirklich nicht aus, aber glaubt ihr, das mit dem Jogging-Versuch der untersten Dame ist klug?
Wenn man bedenkt, wie viele Sportler eben beim Sport tödlich zusammenbrechen.
Ich würde mir da zumindest nicht zu „ehrgeizig“ etwas abverlangen. Das hielte ich echt für riskant. Weiß doch keiner wirklich, was in ihr los ist.

Joggen ist sogar bei Arthrose gut. Denn Knochen und Gelenke, die bekanntlich Druckkräfte aufnehmen, brauchen zur Entwicklung eben nicht nur statischen Druck sondern auch Beschleunigungs- und Stoßkräfte. Und natürlich fängt man nicht gleich mit einem Maraton an 😉

So, nun habe ich auch endlich den letzten Beitrag hier gelesen inkl. aller Kommentare, und bin einwenig enttäuscht wieso keinem auffiel, dass dies ein wirklich guter Beitrag für die Sache ist.

Erst einmal lieben Dank für die wirklich große Mühe die in der Zusammenstellung von diesem Beitrag steckt:
Lieben Dank!
Und wie soll es auch anders sein 😉 nur eine Kleiniglkeit hätte mir da noch gefehlt:
Die Aufzählung aller Symptome die „Nike“ hatte. Aber ich bin mir sicher die werde ich auf Insta bei ihr finden, doch da war ich (noch) nicht.

Nike, sie ist die erste Spritzgeschädigte die uns den Rücken stärkt!
Statt sich von den „Corona-Impfkritikern“ zu distanzieren, formuliert sie erklärende Sätze die klarstellen, dass sie kein „long covid“ hat, sondern gesundheitliche Schäden nach der Impfung. Und diese wichtige Unterscheidung scheint ihr so wichtig, dass sie diese mehrfach erwähnt. Ich finde das ist eine eindeutige Positionierung, von einer klugen Frau, die verstand diese geschickt zu verpacken.
Sie ist die erste Impfgeschädigte bei der all meine Kritiken an ihren Vorgängerinen, ausblieben. Im Grunde schlägt sie für uns ganz schön die Werbetrommel.

Ob sie diese auch für Marburg schlägt.
Wenn ja, dann nicht ohne mehmals klarzustellen, dass die Querdenker mit nichten je übertrieben hätten, auch wenn das anscheinend keinem hier aufgefallen scheint.
Außer dem Corona-Blog-Team, denn es steckt fast einwenig „Liebe“ oder Leidenschaft in dieser guten Arbeit.

Ich wünsche Nike alles Gute und baldige Genesung –
falls diese überhaupt möglich ist, denn keiner kann das wirklich wissen, aber es gibt noch mehr Heilungsarten als nur die der Medizin.
Ich wünsche ihr genauso viel Klugheit bei der Auswahl der Heiler und Heilungsarten, wie sie diese bei all ihren Schilderungen und Erklärungen bewies. Vielleicht liest sie ja hier und sollte die negativen Meinungen über Marburg ernst nehmen, damit sie nicht nur ein weiteres Mal eine Probandin in einer Studie sein wird.

Nochmals vielen Dank für diesen tollen Beitrag!

Weiß gar nicht, wo Sie das alles her haben, ich glaube, ich habe noch nicht alles zu ihr gesehen, bin gerade etwas verwirrt, aber ist ja auch schon etwas spät. Ich schaue nochmal gründlicher.

Ehrlich gesagt @Anna93

weiß ich das gerade auch nicht mehr, nachdem ich mir nun seit über einer Stunde das Insta-Profil von dieser „Nike“ antue. Also von schweren Schäden sehe ich nichts, da kenne ich ganz andere Videos. Alles was ich bei „Nike“ sehe könnte für einem tollen Werbespott für Marburg stehen.

Dann fand ich auch noch dies auf ihren Insta-Profil:
https://www.instagram.com/p/CcEA-o6AvCP/
(war bei ihr verlinkt)
Kann man jetzt sehen wie man lustig ist, aber wer eben (immer noch, trotz allem…) KEIN IMPFGEGNER ist, der sollte sich wohl zum nächsten Booster anstellen.

Noch so ein Statement:
„Marburg ist die Rettung, und Lauterbach muss zurück treten!“.
https://www.instagram.com/reel/Ce4y2oXoiM5/
Die denken allen Ernstes, wenn sie in Marburg angenommen werden und Lauterbach weg vom Fenster ist, dann… bekommen alle ihr altes Leben wieder zurück.

Naja,
dennoch hat man sich viel Mühe bei dem Beitrag gegeben.
Ach Anna93,
das was ich oben beschrieb habe ich größtenteils glaube ich auf den Fotos gelesen. Aber könnten auch Halluz gewesen sein 😀

Ist die irgendwie von Nike gesponsort, oder warum trägt die bei jeder Gelegenheit deren Klamotten? (Ist das überhaupt ihr wahrer Vorname?)

Was für ein Müll:

„Antikörper gegen alle möglichne anderen Dinge gebildet“… Das ist doch nichts Neues und kann man noch viel systematischer erklären.
Bhakdi hat das von Anfang an vorhergesagt. Die Zellen, zum Beispiel Endothelzellen, bilden die Spikes aus. Ist doch logisch, dass das Immunsystem dann diese Spike tragenden KÖRPER-Zellen angreift. Was anderes wäre zu erwarten? Genau das war zu erwarten und gewollt. Das ist kein Missgeschick, das ist Plan.
So wurde der „Impfstoff“ GEBAUT!

Hallo ihr Lieben und Verständnisvollen auf diesem Kanal !
Ich bin unendlich traurig was mit jungen Menschen durch die neuartige Impfung passiert .
Ich selber habe schon vor 22 Jahren einen ImpfSchaden erlitten ,der sich aber erst nach 10 Jahren entwickelte .
Der Impfstoff war von Tico vac und wurde nach 1 1/2 Jahren vom Markt genommen ….
Kein Arzt kann mir richtig helfen ,alles was ich bekam an Therapiemöglichkeiten lindert nur kurzfristig.
Ich finanziere auch alles selber ,geht nur sehr schwer ,bin ne einfache Erzieherin und verdiene dementsprechend.
Mir kommt deine Geschichte so bekannt vor ,könnte mich stundenlang mit betroffenen austauschen !
Habe inzwischen in sämtlichen Gelenken meines Körpers Polyarthrose,Schmerzen wie bekloppt und wäre froh wenn ich endlich mal die richtige Therapie die wirklich hilft finden würde und mich nicht finanziell ruiniert .
Habe eine Tochter die ist inzwischen 21 und habe ihr bestimmt während der Schwangerschaft das Gift welches sich in meinem Körper von der schlechten Impfung befindet weitergegeben .😢
Damals war ich noch sehr jung und würde mit meinem Wissen von heute gerne alles rückgängig machen ,aber leider geht das nicht .
Versuche viel meinen Körper zu entgiften ,gelingt mir irgendwie nicht so gut .
Danke dass ihr meine Geschichte gelesen habt .
Gott segne euch ,denn ohne ihn wäre ich schon längst nicht mehr hier in dieser Welt ……

Geht mir ähnlich, aber mich regen Leute wie Nike auf, mein Mitleid hält sich in Grenzen, weil man alles selbst finanzieren muß und zusehen darf, wo man bleibt…
Wiechert in Bremen könnte ne anlaufstelle sein, aber das kostet eben auch… IFU Wolfhagen kann man meiner Meinung nach vergessen, da nichts individuell gemacht wird.

Gott segne auch Sie, ich hoffe Sie finden eine Möglichkeit ihre Schmerzen zu lindern, versuchen Sie es doch mal mit einem Homöophaten oder wenden Sie sich an Florian Schilling. Arzt und Homöophat. Lg und alles Gute. 😉

Ich habs grad mal nachgelesen. Das war diese FSME-Impfung? Das arznei-telegramm hat damals, 2000 und 2001, Alarm geschlagen, nachdem um die 100 Fälle bekannt wurden. Und dann nochmal ein paar Monate später, nachdem das PEI auf Nachfrage unklar etwas von ein paar Hundert gesagt hatte. Dann wurde das Produkt vom Markt genommen. Sind Ihre Beschwerden denn wenigstens vom Versorgungsamt als Impfschaden anerkannt worden? Wohl nicht, sonst hätten Sie es gesagt? Nach so langer Zeit werden Sie schon alles mögliche ausprobiert haben. Die Krankenkassen bezahlen meines Wissens auch den Besuch von anthroposophisch orientierten Ärzten, wenn diese eine Kasenzulassung haben. Haben Sie so etwas schon mal ausprobiert? Alles Gute Ihnen.

Die Marburger Ambulanz ist von den Verbrechern installiert.
Volksberuhigung und Volksverdummung.
„Wir kümmern uns ja…..“
Der Herr Professor befürwortet ausdrücklich die Giftspritzen.
PostVac ist umgewidmet zu LongCovid.
Wer die Giftspritze im Körper hat,hat verloren.
Egal wie das Ding heisst.
„Gespritzte,esst was Euch schmeckt und so viel Ihr wollt,so lange Ihr noch essen könnt.“

Ich finde, wir dürfen nicht vergessen, dass sich viele diese Spritzen „gezwungenermaßen „ haben geben lassen. Wenn du Familie hast und monatliche Verpflichtungen, da bist du so unter Druck. Auch gibt es leider viele, die den ganzen Propagandascheiss geglaubt haben und leider immer noch glauben. Mir tut jeder Mensch mit Impfschaden leid und ich kann manchmal immer noch nicht verstehen, dass man die Leute so manipulieren könnte und immer noch kann. Ich versuche immer wieder im persönlichen Umfeld Verwandte, Bekannte und Freunde zu überzeugen. Leider mit wenig Erfolg. Sie sind geimpft und haben ihre Schuldigkeit getan. Dann heißt es oft: Einen 2. Booster lass ich mir nicht geben. Dann kommt angeblich die angepasste Spritze und das muss man dann natürlich machen.
Aber wenn man der Spur des Geldes folgt, wird dem aufmerksamen Menschen vieles klar. Die sogenannten Gutmenschen mit ihren Stiftungen bestimmen schon länger wie wir zu leben haben. Also sollten wir uns solange es noch geht wehren. Indem wir möglichst viele auf die Straße gehen. Obwohl das ja alles nur Rechtsextreme sein können.

Die neuen Impfstoffe sind nicht angepasst, Problem dabei ist nämlich das die Varianten B2+3 . B4+5 schon wieder veraltet sind, aber das erzählt man den Impflingen natürlich nicht. Die heilige “Impfung“ muss ja verspritzt werden.

Früher gab es im Fernsehen diese Sendung „Vor dem Schaden klug sein“. Daher an dieser Stelle noch eine kurze Empfehlung von mir: Bitte mit dem Piksansinnen zu einem Arzt gehen, der einen vollumfänglich aufklärt, und der nicht erwartet, dass man den Haftungsausschluss schon unterschrieben mitbringt.

Schon 2020 haben zahlreiche seriöse Wissenschaftler und Gelehrte, wie bspw. Prof. Bhakdi, gewarnt, dass die experimentellen m-RNA-Injektionen, die dem Volk als Impfung verkauft wurden, irreparable Schäden im menschl. Organismus anrichten werden.

Prof. Schieffer von der Marburger Ambulanz hat nie gewarnt. Im Gegenteil. Er äußert noch in 2022, an der „Impfung“ führe kein Weg vorbei.
Ich denke daher, dass die Opfer dieser Menschenversuche in Marburg – unter dem Deckmantel eines Hilfsangebots – nur ein weiteres Mal zu Studienzwecken missbraucht werden.

Das ist alles unendlich traurig.

Und die Klinik sahnt kräftig ab an den Impfschäden und natürlich die Pharma zusätzlich an den Medikamenten. Einfach widerlich.

@markus ..ich kann es auch nicht mehr sehen. auch hier im corona-blog scheint zu gelten: sex sells.

wer ist das eigentlich bei ihnen im blog-team , der sich ausschliesslich für junge instagrammtwittergeschöpfe mit aufmerksamkeitssyndromen zu interessieren scheint?
den grössten teil der symptome die diese lippengespritzen mädels und die meisten anderen schildern, die ihr so gerne aufgreift, erleiden schallopfer SEIT JAHREN. kapiert ihr das? SEIT JAHREN.

hier meine einfache frage, an das blog team und an die leser, die jeder für sich mit einem klaren ja oder nein beantworten kann:

SIND SIE DAFÜR, DASS MENSCHEN AN WINDKRAFT STERBEN? JA [ ] NEIN [ ]

haben diese es verdient, verschwiegen und unter den tisch gekehrt zu werden, nur weil es noch überwiegend die älteren sind, die als spitze des eisberges in den letzten jahren an den folgeerkrankungen sterben, möglicherweise noch beschleunigend durch die spritzen?

ist ihnen eigentlich klar, wertes blogteam, wie sehr ihr damit im grunde die seit jahren unter der energiewende leidende menschen verhöhnt? menschen, die dafür leiden müssen, das euer tv läuft, ihr im internet surfen könnte und mit dem e-auto ins grüne fahrt?

die dafür leiden, dass die lichter im krankenhaus nicht ausgehen, dass der herzpatient mit schallfolgererkrankungen seinen pieper hören kann? die für 10 milliarden steuerfreie, subventionierte gewinne der energiebranche allein in diesem jahr sorgen? die dafür leiden, dass sich korrupte politiker ein haus im grünen leisten können?

jetzt wird kommen, dass es nur ein corona-blog ist, und alles andere breitflächige leiden und sterben hier nicht zu interessieren hat. selektive opferbetrachtung. damit dass ihr das thema überhaupt nicht aufnehmt, werdet ihr leider immer mehr zu einem kontraproduktiven aspekt im kampf der menschen für ihre freiheit und gesundheit. ihr unterstützt den falschen fokus. wenn es hier nicht um menschen geht, hat das alles keinen wert. es ist nur posen mit sensationen.

man lässt die chancen liegen, wirklich etwas zuverändern, ins rollen zu bringen und ins licht der öffentlichen wahrnemung zu zerren. man glaubt alles verstanden zu haben weil man die plandemie als lüge begriffen hat und ein paar verschwörungstherorien der letzten jahre realisierte. corona wird gehen, die opfer werden bleiben. die schädigungen werden andauern, zunehmen. menschen wir ihr seid daran nicht mehr unschuldig.

wer gegen die misshandlung und das töten von menschen keine stellung bezieht, stellt sich auf die seite
der täter. wie das zb. reitschuster, tichy, achgut, speerspitze und die ganzen bigotten alternativ blogs tun, die im grunde alle nur voller selbstdünkel ihre eigene agenda fahren und in den kommentaren rhetorisches balett betreuen. die lassen alle die energiewende opfer über die klinge springen und verschweigen die netzwerke die davon seit jahren profitieren. energie und pharma. blackrock und vanguard inverstments. der kreis schliest sich.

ein tiefer blick in den spiegel wäre an dieser stelle angebracht..

Allmählich wirds spannend. Erst wurde monatelang gejammert. Dann fingen die Beschimpfungen an. Normalerweise kämen jetzt Drohungen – da die aufgrund der Anonymität nicht so richtig funktionieren werden, sind es Drohungen mit Schuldgefühlen und moralischer Verantwortung. Die nächste Eskalationsstufe sind dann normalerweise Selbstmord“drohungen“. Viel mehr Mittel haben Sie ja eigentlich nicht im Köcher. Ich würd also an Ihrer Stelle mit der letzten Stufe noch ein bißchen warten, sonst ist die Luft raus.

😀 Wir wechseln und scheinbar ab 😀
Dieses Mal bin ich mehr ins Detail gegangen, aber Danke vielmals, dass mich Ihre Antwort, besonders der letzte Satz, dann wieder lachen ließ.
Mann Mann Mann… 🙂 … als wäre das alles nicht schon genug…

Zum Teufel
was wollen sie eigentlich von uns wirklich @der Berliner?

Was ich alleine nur in den letzten 24 Stunden hier auf dem Blog, im Kommentarbereich der letzten/neuesten 5 Beiräge, alles von Ihnen gelesen habe, da soll ich Ihnen ernsthaft glauben, dass Sie keine Kraft für einen Gastbeitrag haben?
Ist das Ihr Ernst – wollen sie mich verarschen?
Sie werfen uns hier vor wir helfen Ihnen nicht, nicht einmal wenn Sie um Hilfe für Formulierungen bittn, weil sie selbst die Kraft nicht mehr haben. Aber dann muss ich innerhalb der letzte 24 Stunden erneut wieder diese Antworten von Ihnen lesen, die sogar MIR alle Kraft rauben könnten, denn ja, für einen Moment habe ich eben darüber nachgedacht, dass ich nun endlich einen Gastbeitrag über SCHALLOPFER einreiche, damit Sie vielleicht endlich zufrieden sind. Doch was das genau bedeuten würde, dessen machen sie sich keinen Kopf. Ich kann noch nicht einmal 6-7 Stunden RKI-Berichte durchgfehen, ohne dann an einen Punkt zu gelangen an dem ich sofort abbrechen muss, da sich Bilder, Vissionen und Gedanken im Kopf breit machen, die einen jeden in Lebensgefahr bringen – und jetzt soll ich mich tagelang in das Problem der Schallopfer einlesen, um was genau am Ende dann zustande zu bringen:
Vom Hochhaus zu springen?
Amok zu laufen?
Was zum Teufel wollen sie hier denn von uns?
Was glauben Sie wie viele Opfer dieses Land hat?
Ca. 85 Millionen, guter Mann! So viele Opfer wie wir Bürger haben!
Verstehen Sie denn nicht, wenn Sie hier doch schon genau aufzählen wie die Verstrickungen der Profiteure der Schallopfer gelagert sind, dass das die gleichen Profiteure und Täter sind, die auch bei Corona mitmischen? Und ist es da so schwer einfach einzusehen, dass es außer die Impfopfer, noch ganz viele andere Opfer gibt, nicht nur die Schallopfer, jedoch ist es gerade egal welche Opfer wir uns herauspicken von den 85 Millionen hierzulande, die Ursache muss bekämpft werden.
Und nein, das sind nicht die Windräder genauso wenig wie es diese Spritzen sind, denn dahinter stehen Personen, Institutionen, Regierungen, etc.

Wollen Sie hier die Leute in den Suizid treiben oder was ist Ihr Ziel hier?
Verstehen sie mich nicht falsch, aber wer von all den Lesern hier soll denn bei all Ihren Vorwürfen und Beschuldigungen in unsere Richtung, weil wir den Schallopfern nicht die gleiche Aufmerksamkeit geben und wir deshalb Täter seien die mal in den Spiegel schauen sollten, wer von uns soll denn Ihnen da noch glauben, dass Sie sooo kraftlos und hilflos sind, um nicht endlich einmal einen Gastbeitrag über Schallopfer zu verfassen und diesen Beitrag an das Corona-Blog-Team zu senden!?!

Wollen Sie mir oder einem anderen hier, der sich noch nicht in die Tiefen der Schallopfer begeben hat, einen Vorwurf daraus machen, dass wir uns nicht wirklich mit jedem einzelnen Opfer auf dieser Welt im Detail und Genaustens beschäftigen?
Wer zum Henker soll Ihnen denn dann wirklich noch helfen können, wenn wir uns alle aufgehängt haben?!
Sie haben allen Anschein noch sehr viel mehr Kraft als viele von uns hier, denn ich weiß gar nicht mehr wie lange Sie uns hier schon zur Minna machen, weil wir uns nicht „SCHALLOPFER“ auf die Stirne, auf die Fahnen und am besten noch über’s Bett schreiben.

Kommen Sie endlich zur Vernuft und verfassen Sie Ihren Gastbeitrag!

Ich finde das Thema interessant, habe es zur Kenntnis genommen und bin dem Berliner insofern dankbar für den Einwurf.

Aber es ist, wie Sie sagen, wir können uns nicht um alles kümmern, und das mit dem Schall ist bei den meisten hier eben aktuell nicht so präsent, vielleicht ist das wirklich ein großer Fehler, ein riesiges Versäumnis, aber wir sind nur Menschen, wir können nicht an 10 Fronten gleichzeitig kämpfen.
Ich sehe in 5G eine immense und nachgewiesene Gefahr, in Tierversuchen beängstigende Schäden verursachend, und der Zusammenhang mit „Corona“ und den angeblichen Toten in China ist Verschwörungstheorien zufolge auch vorhanden und äußerst brisant.
Dies wäre insofern für mich noch vor Schall, über das ich einfach außer hier vom Berliner noch nichts gehört habe, an der Reihe.

Es geht gar nicht so sehr um das Thema, das „der berliner“ einbringt. Und ob das jetzt interessant ist oder nicht. Es werden im Kommentarbereich ständig neue Aspekte ins Spiel gebracht, Kommentatoren erwähnen etwas, was sie für relevant halten. Oft entsteht eine Diskussion draus, manches hält sich als Thema und kommt immer wieder, manches versickert wieder. Aber es gibt hier wirkllich sonst keinen, der so penetrant damit beschäftigt ist, sein Publikum manipulieren und ihm sein Thema förmlich aufzwingen zu wollen. Jammern, drohen, Schuldgefühle einjagen – das hatten wir jetzt über 2 Jahre lang, nur dass die Akteure Spahn, Lauterbach und hassenichgesehen hießen. Das reicht doch wohl. Selbst die Bibeltreuen hier kommentieren zwar, aber sie werden nicht zunehmend pampig, wenn sie merken, dass ihre Auffassung nicht zu kollektiven Massentaufen führt. Nur der berliner wird immer aufdringlicher und dreister. Meine Omma hätte gesagt, wer so frech ist, kann so krank nicht sein. So, jetzt kann er sich wieder aufregen, aber ich habs bei ihm ja eh versch…..

Auf jeden Fall hat das „Gesundheitssystem“ hier einen neuen Stammkunden gewonnen, der sonst vermutlich erst in 30-40 Jahren Umsatz gebracht hätte.

Interessant ist auch, dass man nun nach den ganzheitlichen Medizinern sucht. Viele (sicher nicht Alle) dieser Ärzte waren vermutlich schon vorab skeptisch ob der Genspritzen. Und deren Methoden (Mikronährstoffe etc.) wurden ja überwiegend ins Reich der Verschwörungsmythen gesetzt. Aber nun sollen sie den angerichteten Schaden heilen.

Und die Ungespritzten zahlen wieder einmal Alles mit. 👍

Eben man gesagt hätte, ok, die Ungeimpften müssen ihre Covid-Behandlung selbst tragen, aber dafür müssen sie auch die Kosten der Spritzen und die folgenden Schäden dann nicht mittragen. Ich denke, dann wäre netto eine sehr schöne Summe für jeden Ungeimpften zusammengekommen.
Aber soweit ist man ja Gott sei Dank nicht gegangen. Sollen meine Beiträge dann halt den Geschädigten zugute kommen. Es soll nur bloß niemand mehr anfangen mit diesem Blödsinn, dass die bösen Ungeimpften unsolidarisch wären.

Auf jeden Fall hat das „Gesundheitssystem“ hier einen neuen Stammkunden gewonnen, der sonst vermutlich erst in 30-40 Jahren Umsatz gebracht hätte.

Richtig!

Die obige Einnahmeliste multipliziert sich nun im Idealfall mit 30 Jahren oder mehr. Es entsteht praktisch einen neue Käuferschicht, die auch treu bleiben wird.

UND Sie macht gleichzeitig Werbung per Instagram, die weitere Spritzlinge nach Marburg leiten wird. Ebenfalls mit sich ergebenden jahrzehntelangen „Therapie“ und Medikament Abhängigkeiten.

Perfekter kann Absatz nicht herbei-erzwungen werden.

Mein Mitgefühl gehört dieser Sportlerin, aber den Ärzten und den Krankenkassen gehört ein Shitstorm! Der Staat zwingt Menschen mit kriminellen Methoden zum Impfen und zieht sich anschließend aus der Affäre. Was erst einmal geklärt werden sollte bei Long-Covid Patienten ist wohl die Höhe der Spike Proteine im Körper, die diese Schäden verursacht haben! Für die Ärzte ist dies ein Super Geschäft, denn erst wird ein Körper fast zerstört und jetzt ist er eine Geldmaschine! Vertrauen in Ärzte habe ich nicht mehr!

Von der Plörre in die Traufe. Ausgerechnet die Ärzte, die das Gift verabreicht haben, sollen es wieder richten? Die meisten Geimpften werden in der Traufe drinbleiben.

viele mediziner haben schon vor der plandemie menschliches und medizinische versagen offenbart. die plandemie brachte es nur verstärkt ans licht.
kenntnisstand, menschliches engagement und tatsächliche fortbildungswille dieser „berufsgruppe“ wird leider weit überschätzt. aber in der not sind kranke sogar bereit zu glauben, dass der mercedes des chefarztes sie heilen kann.

Was ich vergaß: die ganze Testerei hat ja auch nur Millionen oder Milliarden gekostet. Habe mich nie testen lassen, aber mitbezahlen durfte ich auch das!

Es wird uns Ungeimpften ja immer vorgeworfen, wie unsolidarisch wir wären. Aber wenn ich mir überlege, daß ich mit meinen Sozialbeiträgen und Steuern diese ganze Maskenscheiße, den erhöhten Krankenhausaufwand (alle Pfleger mumifiziert und eingeplastikt etc. pp.), das komplette multiple „Impf“programm und nun auch noch die Folgeschäden mit bezahlen muß, da frage ich mich doch, wer hier wirklich solidarisch ist.

Noch meckere ich nur, und das sehr selten. Aber fair finde ich das alles schon lange nicht mehr.

sie subventionieren mit ihren steuergeldern sogar die energiewende, die menschen seit jahren leiden lässt und tötet. genauso wie sie das verschweigen eben dieser tatsache mit ihren steuergeldern finanzieren.
ob sie wollen oder nicht.

die durchgängig korrupte politik auf regionaler und nationaler ebene machts möglich, dass sich der globale feudalismus in deutschland so richtig satt frisst, bevor das land wie geplant abgefackelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.