Kategorien
Impfpflicht Impfung Kinder Medien Politik

STIKO knickt ein und empfiehlt Impfung für 12- bis 17-Jährige

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, dass 12- bis 17-Jährige sich gegen das Coronavirus impfen lassen sollen. Entgegen der Fakten, dass Kinder kaum positiv auf Corona getestet wurden. Die Argumentation sich für Kinderimpfungen auszusprechen zielt auf die psychosozialen Folgeerscheinungen ab.

Pünktlich zum Schulbeginn knickt die STIKO ein. Dass auch die STIKO nicht wissenschaftlich arbeitet sollte jedem klar geworden sein. Der Druck von Pharmakonzernen und Politik war zu groß. Man sollte dabei erwähnen, dass in der STIKO, Impfbefürworter sitzen. Für Kinder ist Covid19 nur gefährlicher als die Impfung, wenn man von Statistik und Zahlen keine Ahnung hat!

  1. In der Zulassungsstudie wurden nur 1.100 Kinder geimpft! Die Nachbeobachtungszeit war demnach sehr gering.
  2. Mertens von der STIKO sagte sogar, dass die wenigen verstorbenen Kinder ohne Ausnahme an ihren Vorerkrankungen verstorben sind.

Von 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland erkrankten laut Professor Haas 1.200 am Coronavirus, 75 wurden auf der Intensivstation behandelt, 4 starben. Es sterben im Schnitt 55 Kinder in Deutschland bei Verkehrsunfällen, 35 werden ermordet, 49 ertrinken.

Die Begründung des RKI für die Impfung bei Kindern ist erschreckend:

Diese Empfehlung zielt in erster Linie auf den direkten Schutz der geimpften Kinder und Jugendlichen vor COVID-19 und den damit assoziierten psychosozialen Folgeerscheinungen ab. Unverändert soll die Impfung nach ärztlicher Aufklärung zum Nutzen und Risiko erfolgen. Die STIKO spricht sich ausdrücklich dagegen aus, dass bei Kindern und Jugendlichen eine Impfung zur Voraussetzung sozialer Teilhabe gemacht wird.

RKI 16.08.2021

Bedenkt man, dass eine Studie wie ansteckend Kinder wirklich sind von Jens Spahn und seinem Ministerium abgelehnt wird, ist diese Entscheidung eine für die großen Pharmakonzerne. Auch die Argumentation mit Long Covid läuft ins Leere:

Sie müssen schon mit einer sehr, sehr großen Lupe suchen, um Fälle von long covid bei Kindern zu entdecken.

Dr. Jakob Maske (50), Sprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)

Wir sind sprachlos und können diese Entscheidung nicht weiter kommentieren und können nur alle bitten am 28. und 29.08. in Berlin zu sein.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

22 Antworten auf „STIKO knickt ein und empfiehlt Impfung für 12- bis 17-Jährige“

Wo ist eigentlich der Thomas Mertens hin? Ist der im Urlaub? Finde es schon auffällig, dass da auf einmal nicht mehr der Vorsitzende der Stiko sonder nur noch ein Mitglied, dessen Namen vorher keiner kannte, als neuer Sprecher der Stiko fungiert.

Könnte es sein, dass Thomas Mertens sein Ehrenamt als Vorsitzender bei der Stiko aufgegeben hat? Herr Mertens ist Jahrgang 1950 und schon in Rente, bekleidet aber viele Ehrenämter wie das bei der Stiko.

Ich wusste gar nicht, das man sich gegen Maßnahmen und daraus resultierende Folgen wie Angststörung, Depression und Suizid impfen lassen kann. Also wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mich samt Familie sofort gemeldet. *Ironie aus*

War wie immer eine gut inszenierte Show. Wie sagte doch ein ehemaliger Staatsratsvorsitzende der DDR: Es muss demokratisch aussehen.

Nun, die STIKO hat ihren Teil gespielt und „Widerstand“ geleistet – wie es sich in einer DDRemokratie gehört.

Mal ernsthaft: Bei der ganzen Vorplanung auf diese Pandemie, glaubt wirklich jemand ernsthaft, dass man die STIKO mit Leuten besetzt, die ein Gewissen haben?

Die Politik weiß einfach immer schon besser, was die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Zukunft sein werden. Wir haben die letzten Wochen oft genug in Leitmedien Formulierungen gelesen wie „die Stiko hält sich noch zurück/zögert/lässt sich Zeit mit der kompletten Zulassung“
Es geht eben nur noch um die Logik, was erforderlich ist, um den Narrativ noch ein paar Wochen stabil halten zu können. Das erinnert mich alles sehr an die Shareholder-Value-Perspektive in der Wirtschaft. Es zählt nur, die Erwartungen der Investoren für das laufende Quartal zu erfüllen. Welche langfristigen Konsequenzen die Entscheidungen haben ist da egal.
Die Begründung der Kinderimpfung mit Schutz vor psychosozialen Konsequenzen müsste eher lauten: „Da die vielen neurotischen Eltern, Lehrer und Politiker die Kinder nochmal für viele Monate der Schulbildung entziehen werden, solange nicht alle Kinder geimpft sind, empfehlen wir diese nun in der Hoffnung, die Erwachsenen zu beruhigen“
Das wird nur nicht funktionieren!

Die Stiko hat im Vorwege ganz klar an die denkende Bevölkerung kommuniziert „Wir werden der Politik ein Stück weit entgegenkommen“.

Das bedeutet, sie weichen von ihrer ursprünglichen Meinung überhaupt nicht ab, sondern beugen sich dem politischen Druck.

Zusätzlich geben sie nun den Hinweis, dass die Impfung nicht aus gesundheitlichen Gründen befürwortet wird, sondern aus „psychosozialen“.

Die Stiko hat ihr Möglichstes getan, um die Bevölkerung ausreichend zu informieren.

Wer sein Kind aus „psychoszialen Gründen“ impft, kann ihm aus den gleichen Gründen auch eine Chemotherapie oder Amputation empfehlen.

Die Stiko ist hier eindeutig, es gibt nach wie vor keinen Grund für die Kinderimpfung. Sie gibt die Verantwortung an die Eltern, ohne sich der eigenen entzogen zu haben.

Die Stiko ist nicht umgefallen, sie ist in ihrer Aussage glasklar.

Eilmeldung: Wollen wir nicht der Politik „ein wenig entgegenkommen“ ….und sie alle nach Guantanamo schicken ?

Da habe ich eine bessere Idee. Eine Woche lang Boosterimpfungen für jeden Politikclown, der die Coronaimpfung befürwortet.

Ich bin erschüttert, so langsam verliere ich den Glauben an irgend etwas. Aber es war ja nur eine Frage der Zeit, dass die Stiko nachgibt.
Jetzt haben wir den Freifahrtschein um gesunde Kinder krank zu machen.
Unfassbar!

Auf Hr. Mertens gesetzt und jetzt….Eine Unverschämtheit. Was geht in unserem Land vor? Die armen Kinder werden jetzt in den Schlamassel auch noch mit hineingezogen. Span, Merkel, Scholz usw haben keine Kinder Bitte lasst nicht impfen.

@Susi
„Die armen Kinder werden jetzt in den Schlamassel auch noch mit hineingezogen“

„Schlamassel“ – eine reichlich verharmlosende Bezeichnung für diese Menschenversuche an Kindern…

Außerdem hat dieser „Schlamassel“ für unsere Kinder und Enkel bereits mit den verheerenden Lockdowns begonnen – das allein war (und ist es immer noch!) ein ungeheuerliches Verbrechen an Kindern:

Seit anderthalb Jahren werden sie von narzisstischen Politganoven, von Kinderquälern gezielt an ihrer Entwicklung – psychisch wie physisch – gehindert:
mit grausamen Methoden der Angst- und Panikmache,
mit Schul- und Kitaverbot,
Verbot von sozialen Kontakten,
mit nichtsnutzigem und gefährlich gesundheitsschädlichem Maskenzwang,
mit Verbot, Sport zu treiben
und bei Nichteinhaltung übel zu bestrafen:
Sie nehmen ihnen buchstäblich das Leben! Das ist perfide…

Auf Politiker hinzuweisen, die keine Kinder haben, führt zu rein gar nix – auch die, die Kinder haben, opfern sie gewissenlos für Big Pharma, von denen sie lukrativ profitieren… Außerdem: Macht ist ja sooo geil…

Dass die StIko früher oder später (aber noch früh genug…) einknicken würde, war jedem mit Verstand ausgestatteten Menschen klar.

Und so geht der „alternativlose“ Impf-Horror weiter:

https://www.pnp.de/nachrichten/politik/Moderna-testet-Corona-Impfstoff-an-tausenden-Babys-und-Kindern-3939440.html

„16. März 2021 – Moderna testet Corona-Impfstoff an tausenden Babys und Kindern – von sechs Monaten bis zwölf Jahren in den Vereinigten Staaten und Kanada.“
Die „Studien“ laufen bereits, und massenhaft Raben-Eltern geben ihre Babys (ab 6 Monaten!!) und Kinder zum Abschuss frei…

Auch bei uns wird die „Impfung“ für die ganz Kleinen zur Horror-Realität – geplante „Impfungen“ ab September dieses Jahres in Kindergärten und Grundschulen:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/es-kann-jetzt-sehr-schnell-gehen-biontech-kuendigt-impfstoff-fuer-aeltere-kinder-ab-juni-an/27142932.html

Niemand, keine Instanz hilft den Kindern, die skrupellosen Erwachsenen wehrlos ausgeliefert sind, nicht mal die eigenen Eltern – weitere Stigmatisierungen und Traumatisierungen der Wehrlosesten unserer Gesellschaft sind damit programmiert…:

https://www.rubikon.news/artikel/die-abrichtung-der-wehrlosen

„Die Abrichtung der Wehrlosen – Wir leben in einer Epoche der legitimierten Kindesmisshandlung, betrieben von Politikern, Bürokraten, Pädagogen, Ärzten, Juristen und Eltern.“

Wir haben es mit einer Pseudopandemie zu tun, die von sehr langer Hand vorbereitet und nur für den einen einzigen Zweck inszeniert wurde – um ein internationales Terror-Regime zu errichten:

https://keinzustand.at/ullrich-mies/transnationaler-staatsterror/

@Susi
„Die armen Kinder werden jetzt in den Schlamassel auch noch mit hineingezogen“

„Schlamassel“ – eine reichlich verharmlosende Bezeichnung für diese Menschenversuche an Kindern…
Außerdem hat dieser „Schlamassel“ für unsere Kinder und Enkel bereits mit den verheerenden Lockdowns begonnen – das allein war (und ist es immer noch!) ein ungeheuerliches Verbrechen an Kindern:
Seit anderthalb Jahren werden sie von narzisstischen Politganoven, von Kinderquälern gezielt an ihrer Entwicklung – psychisch wie physisch – gehindert:
mit grausamen Methoden der Angst- und Panikmache,
mit Schul- und Kitaverbot,
Verbot von sozialen Kontakten,
mit nichtsnutzigem und gefährlich gesundheitsschädlichem Maskenzwang,
mit Verbot, Sport zu treiben
und bei Nichteinhaltung übel zu bestrafen: Sie nehmen ihnen buchstäblich das Leben! Das ist perfide…

Auf Politiker hinzuweisen, die keine Kinder haben, führt zu rein gar nix – auch die, die Kinder haben, opfern sie gewissenlos für Big Pharma, von denen sie lukrativ profitieren… Außerdem: Macht ist ja sooo geil…

Dass die StIko früher oder später (aber noch früh genug…) einknicken würde, war jedem mit Verstand ausgestatteten Menschen klar.
Und so geht der „alternativlose“ Impf-Horror weiter:

https://www.pnp.de/nachrichten/politik/Moderna-testet-Corona-Impfstoff-an-tausenden-Babys-und-Kindern-3939440.html

„16. März 2021 – Moderna testet Corona-Impfstoff an tausenden Babys und Kindern – von sechs Monaten bis zwölf Jahren in den Vereinigten Staaten und Kanada.“
Die „Studien“ laufen bereits, und massenhaft Raben-Eltern geben ihre Babys (ab 6 Monaten!!) und Kinder zum Abschuss frei…

Auch bei uns wird die „Impfung“ für die ganz Kleinen zur Horror-Realität – geplante „Impfungen“ ab September dieses Jahres in Kindergärten und Grundschulen:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/es-kann-jetzt-sehr-schnell-gehen-biontech-kuendigt-impfstoff-fuer-aeltere-kinder-ab-juni-an/27142932.html

Niemand, keine Instanz hilft den Kindern, die skrupellosen Erwachsenen wehrlos ausgeliefert sind, nicht mal die eigenen Eltern – weitere Stigmatisierungen und Traumatisierungen der Wehrlosesten unserer Gesellschaft sind damit programmiert…:

https://www.rubikon.news/artikel/die-abrichtung-der-wehrlosen

„Die Abrichtung der Wehrlosen – Wir leben in einer Epoche der legitimierten Kindesmisshandlung, betrieben von Politikern, Bürokraten, Pädagogen, Ärzten, Juristen und Eltern.“

Wir haben es mit einer Pseudopandemie zu tun, die von sehr langer Hand vorbereitet und nur für den einen einzigen Zweck inszeniert wurde – um ein internationales Terror-Regime zu errichten:

https://keinzustand.at/ullrich-mies/transnationaler-staatsterror/

Ab und zu ist es immer gut sich beim SPIEGEL zu informieren. Dort steht etwas, was nur SPIEGEL-Leser:Innen nicht kapieren:
„Um sicherzugehen, dass keine unbekannten Impfnebenwirkungen in dieser Altersgruppe auftreten, wartete die Stiko ab, bis die Datenlage entsprechend zuverlässig war.“

Unbekannte Impfnebenwirkungen??? Zu deutsch: Wir sind zuversichtlich, dass neben den bekannten schweren Nebenwirkungen bzw. Todesfällen nichts weiter schlimmes auftreten wird.

https://www.spiegel.de/gesundheit/corona-stiko-empfiehlt-impfung-fuer-12-bis-17-jaehrige-a-dbd8127b-e052-4e24-b587-3988498d56bf

Das schafft Sicherheit! Volle Fahrt voraus!

Lässt Herr Mertens jetzt sein Enkelkinder Impfen? Wenn nicht wäre ein Rücktritt seine Ehrliche Antwort auf dieses Gelumpe der Politik!

Wissen die Politiker überhaupt noch was in den Menschen vorgeht. Wir sind weit von einer demokratischen Regierung entfernt. Mit der Entscheidung der stiko werden auch unsere Kinder sich gegenseitig unter Druck setzen. Wie soll ich als Mutter meine Tochter davor schützen? Soll ich von ihr erwarten das sie diesem Druck standhalten, ich bin total verzweifelt. Ich danke allen Ärzten, dass sie Impfnebenwirkungen unter den Teppich kehren ihr alle habt einen Eid geleistet könnt ihr noch in den Spiegel schauen?

Für mich ist das nicht überraschend, dass war abzusehen, leider auf den Rücken der Kinder, die Kinder litten nicht daran, dass sie keine Impfung hatten,. sondern an den Maßnahmen, die eigentlich überflüssig sind. Sind sie doch am wenigsten betroffen. Hier wird gnadenlos eine Agenda zugunsten der Pharmaindustrie und Bill Gates durchgezogen. Pfui Deibel. Ich hoffe das sehr viele Eltern aufstehen werden und zeigen, dass nun die Rote Linie überschritten wurde. Nach diesem Desaster kann man darauf wetten , dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis dann Kleinkinder und Babys dran sind + schwangere. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich ko….möchte. Wer übernimmt eigentlich die Verantwortung und die Kosten bei Schäden? Sehr wahrscheinlich die betroffenen selbst und wie sieht das aus bei minderjährigen wo Eltern nicht gefragt werden, müssen die dann trotzdem die Kosten für Langzeitschäden übernehmen? Fragen über Fragen.

Nach Angaben der STIKO, (heutiges Telefonat mit einer Ärztin) , soll es keine generelle Empfehlung für die Impfung fung für Kinder geben, ausgenommen der Risikogruppen. Dies war die heutige Aussage der STIKO. Hier scheint etwas durch die Hintertür gedrückt zu werden, weil due Regierung will auf Teufel komm raus diese Impfung für Kinder.

Hier sollte nochmals nachgefragt werden.

Nicht nur auf die Schlagzeilen schauen, sondern bei den betreffenden Stellen nachhacken. So wie es der Vorschreiberling schon gepostet hatte, scheint die STIKO Ihre Empfehlung nicht geändert zu haben. Es wird nur das was die ganze Zeit schon passiert ist (25% der 12-17 Jährigen sind nach der Notfallzulassung von Biontech und Moderna schon geimpft) jetzt anders in den Medien verpackt, damit die Leute Ihre Kinder JETZT zum Impfen schicken. Ein absolutes Schmierentheater was da gerade stattfindet. UNGLAUBLICH!!!!

„Für Kinder ist Covid19 nur gefährlicher als die Impfung, wenn man von Statistik und Zahlen keine Ahnung hat!“

Für Kinder ist Covid völlig harmlos!

Und die GENImpfung ist ein lebenslanges Risiko!

Ich kann diese Verharmlosungen langsam nicht mehr hören.

Diese GENImpfung ist eine Körperverletzung.

Die „widerständige STIKO“ wahr vielleicht nichts als eine Inszenierung. Oder Menschen lassen sich so leicht brechen?

Was wahr und richtig ist – die GENImpfung birgt für jeden Einzelnen ein uneinschätzbares Risiko ohne dafür irgend einen Nutzen aufzuweisen – wird von einem Tag auf den anderen umgestoßen.

Ich bin sehr enttäuscht von der Stiko – gerade nach dem Auftritt Herrn Mertens bei Markus Lanz vom 15. Juli war doch ganz klar gesagt worde, der Nutzen bei dieser Altersgruppe zu Impfen übersteigt keinesfalls den Gefahren. Primum non nocere … und damals gabe es auch schon die Delta-Variante, die nun Anlass für ein Umdenken gegeben haben soll ?? (Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-08-16.html)

Was die „psychosozialen Folgeerscheinungen“ anbelangt – die einzigen Folgen die ich erkennen kann werden gerade durch diese Impfempfehlung hervorgerufen – dann was bedeutet es für ein Kind, was NICHT geimpft ist?
Welchem Druck, welchen Hänseleien bis hin zu Mobbing sieht sich dieses Kind / Jugendlicher auf dem Schulhof ausgesetzt? Gerade in diesem Alter – wo durch das Halbwissen der Eltern Unwahrheiten, Vorurteile und üble Nachrede dem / der Ungeimpften entgegen schlägt?

Dies führt doch wohl viel mehr zu „psychosozialen Folgeerscheinungen“ – durch Ausgrenzung und Mobbing.

Sehr, sehr traurig was hier geschieht.

Beim Lesen der Meldung ging mir durch den Kopf: jetzt noch mehr billige Laborratten für eine, schon immer, kriminelle Pharmaindustrie.
Es ist ekelhaft und grenzenlos menschenverachtend, so wie das ganze System!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.