Kategorien
Impfung Impfversagen Krankenhaus Medien

Geschönte Berichterstattung beim ZDF: aktuell sind deutlich mehr geimpfte Patienten auf Intensiv als dargestellt

Das ZDF berichtet, dass von 1.186 „Corona-Patienten“, die in Deutschland Mitte August bis Anfang September intensivmedizinisch versorgt werden mussten, 119 gegen das Virus geimpft waren. Dies entspricht einer Quote von rund 10%. Brisant dabei: Das ZDF schönt bewusst die offiziellen Zahlen – die aktuell insbesondere für die Risikogruppe noch deutlich schlechter ausfallen. In der Altersgruppe ab 60 sind aktuell mehr als die Hälfte der symptomatischen Corona-Fälle vollständig geimpft.

Wir haben bereits in unserem Beitrag „89% der Corona-Fälle im Krankenhaus ungeimpft? – Der Faktencheck“ darüber berichtet, dass viele methodische Fehler dazu führen, dass die „Inzidenz der Geimpften“ niedriger ist als die „Inzidenz der Ungeimpften“ und man die beiden Zahlenwerte eigentlich nicht ohne weiteres so vergleichen kann, da die Methodik äußerst mangelhaft ist. Beispielhaft sei genannt, dass Geimpfte fast nicht mehr getestet werden, wohingegen Ungeimpfte – dank 3G – regelmäßig Tests mache müssen und so asymptomatische Fälle eher erkannt werden.

Nun ist nach Angaben der Bundesregierung der Anteil der geimpften Corona-Patienten auf den Intensivstationen angestiegen. Auf Grundlage der Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hat das Bundesgesundheitsministerium berechnet, dass von Mitte August bis Anfang September 10,03 Prozent der 1.186 Corona-Fälle, die „intensivmedizinisch versorgt“ werden mussten, geimpfte Personen waren. Von Anfang Februar bis Anfang September habe der Anteil der geimpften Corona-Patienten auf den Intensivstationen noch bei 1,84 Prozent gelegen.
Das ZDF begründet dies damit, dass „im Laufe der Zeit mehr Impfdurchbrüche verzeichnet werden, ist erwartbar, da generell immer mehr Menschen geimpft sind und sich Sars-CoV-2 derzeit wieder vermehrt ausbreitet. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, als vollständig geimpfte Person mit dem Virus in Kontakt zu kommen, betonte das RKI. Der Impfdurchbruch treffe außerdem meist Menschen mit Vorerkrankungen sagte der Präsident der Intensivmediziner-Vereinigung DIVI, Gernot Marx.“
Allerdings sollte doch die Impfung genau davor schützen und vor allem die Menschen mit Vorerkrankungen?

Wir haben die Quelldaten des ZDF beim RKI überprüft. Im neuesten, wöchentlichen Lagebericht vom 07.10.2021 werden darin die offiziellen Impfversager aufgelistet. In den Kalenderwochen 36 – 39 (drei Septemberwochen) ist der Anteil der Impfversager nochmal dramatisch angestiegen. In der von den Quantitätsmedien oft genannten „Risikogruppe“ (ältere Menschen ab 60 Jahren) ist die Quote an Impfversagern sogar ganze 52,6% – über die Hälfte der symptomatischen Coronafälle in dieser Gruppe ist vollständig geimpft!

Quelle: RKI

Wir fragen uns, wieso das ZDF am 12.10.2021 die veralteten Zahlen vom August (Anfang September) darstellt, obwohl der neueste RKI Bericht zum Zeitpunkt, an dem der Artikel erschienen ist, bereits eine Woche veröffentlicht war und ein deutlich dramatischeres Bild der „Impfwirksamkeit“ (bzw. Nicht-Wirksamkeit) darstellt.
Es ist davon auszugehen, dass die Quote an Impfversagern in den kommenden Wochen noch weiter ansteigen wird – dann wird die Realität endlich offiziell widerlegen, was wir schon vor Monaten geschrieben haben: Die bisher propagierten Wirksamkeiten waren nichts als Medientricks der Pharmaindustrie – die die Regierung und die Medien ungefiltert übernommen haben.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

49 Antworten auf „Geschönte Berichterstattung beim ZDF: aktuell sind deutlich mehr geimpfte Patienten auf Intensiv als dargestellt“

„Corona-Patienten“ sind eine Fiktion. Coronaviren, die für eine leichte Erkältung sorgen können, hat es schon immer gegeben, aber „COVID-19“ ist eine fiktive Erkranung. Zu den Fällen zählen Gesunde oder an was auch immer Erkrankte mit einem positiven Test, der kein Virus finden kann, sondern höchstens ein winziges Fragment. Dieses Fragment kann auch übertragen werden, macht aber niemanden krank. Die Haupquelle der „Fälle“ sind allerdings die „epidemiologischen“, d.h. die ungesteten Kontaktpersonen. So liefert auf ein mal eine Fabrik 2000 „Fälle“, wir haben es noch in Erinnerung. Ein klarer Betrug. Mehr dazu hier: oattmark[DOT]wordpress[DOT]com/2021/06/29/fakedemie-in-china-die-entstehung

Es gibt keine asymptomatischen Fälle bei Sars-Cov-2.

Der PCR-Test kann nicht spezifisch auf Sars-Cov-2 testen.

Drosten ist ein Betrüger und je länger all seine Lügenmärchen überall übernommen werden, umso länger wird es dauern, bis er endlich vor Gericht steht – als Angeklagter, nicht als „Sachverständiger“!

Das ist nicht mehr richtig. Soweit ich verstanden habe, sind Ungeimpfte immer symptomatisch, wenn sie ansteckend sind. Das stimmt.
Die Geimpften dagegen, können sehr wohl sehr ansteckend sein, OHNE erkennbare klinische Symptome.
Bitte um Korrektur, wenn ich das falsch verstanden habe.

Haben Sie auch eine Quelle für diese Behauptung?

Nur pro forma, denn PCR-Tests sind generell nicht zur Feststellung von Infektionen geeignet, weil das PCR-Verfahren an sich dazu nicht taugt. Mittels PCR kann nicht diagnostiziert werden, das Verfahren kann noch nicht einmal zwischen vermehrungsfähigen und nicht vermehrungsfähigen Virusbestandteilen unterscheiden. Es handelt sich um ein Labortestverfahren für die Forschung, nicht für diagnostische Zwecke bei der Behandlung von Patienten geeignet.

Laut Wodarg (Bhakdi?) macht eine Impfung mit Antikörpern im Blut ja auch gar keinen Sinn bei einer Atemwegserkrankung.

Und was die Manipulation und falsche Darstellung angeht: Langsam habe ich das Gefühl, es ist völlig egal, was man alles anführt und aufdeckt. Es will einfach keiner mehr hören oder sehen.

Ein Unding, dass dieser Dreck weiter Leuten aufgezwungen wird. Ja, wirklich aufgezwungen, das muss man ja sagen, wenn sie jetzt sogar so massiv bei den Schülern vorgehen (Zahlpflicht)…

Die Menschen sind maximal desorientiert, da kognitiv überfordert mit dem Abgrund, der sich hier auftut. Je fester man sich in der Alten Weltordnung verankert sah, je sicherer man sich in seinem Glauben fühlte, umso verlorener ist man jetzt in der NWO.

Ordo ab chao, wohin man auch blickt. Die ordo wird eine brutale und zutiefst gewalttätige sein und die Menschen werden sie annehmen, weil sie in der Mehrzahl nichts mehr haben, was man noch als Selbst bezeichnen könnte.

Ich frage mich heute den ganzen Tag: Worum geht es denen in erster Linie wirklich?
– Wollen die wirklich möglichst viele Leute umbringen?
– Wollen sie „nur“ möglichst viele an die Cloud anschließen, digital erfassbar machen?

Die Frage erscheint mir relevant, weil ein Ja auf die erste Frage ja dann irgendwie auch bedeutet, dass sie uns jagen werden, uns Ungeimpfte, mit allen Mitteln, bis auch wir tot sind.

Vermutlich eine Mischung aus verschiedenen Interessen. Pharma will Geld machen, Staaten/Finanz-Komplott will vielleicht wirklich Menschen umbringen, Finanz-Tech-Komplott will die Erfassung der Leute zwecks Digital-Euro (und Profite über weitere Datensammelwut natürlich auch noch).

Aber wenn man so viele umbringt, kann man ja auch gar nicht mehr so viel an ihnen verdienen, oder?
Oder spekulieren sie auf eine Art (indirekte) Vererbung des entsprechenden Vermögens?

Diese Information ist gut und man kann sie verbreiten, allerdings nicht an instabile Menschen einfach so, sondern nur mit Beistand und Beistand bedeutet, dass man wirklich Zuwendung, Energie und Zeit für einen anderen Menschen aufbringt, weil man ihn lieb hat.

Hebö, danke für den Link. Das trifft es ziemlich. So wie er am Ende sagt, unabhängige Gruppen bilden, wirklich füreinander da zu sein, ein jeder bringt ein was er kann, das kann ein Ausweg sein sollte es zum Äußersten kommen.

Die Frage ist bloß immer, wie kommt man an die Leute ran. Ich wohne in einem kleinen Dorf (zugezogen) aber weiß, dass z.B. meine Nachbarn alle gesumpft sind. Klar, einige wenige kenne ich, welche ebenfalls meine Meinung haben. Wahrscheinlich wird man sich so oder so finden – wenn es denn zum Äußeren kommt. Ich bin zwar Momentan ImmoMakler, aber habe auch ein Handwerk mit Metall (Gas-Wasser-Scheisse) gelernt, könnte also Hilfreich z.B. Wasserversorgung herstellen. Was aber viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass es bei bevorstehenden Lieferengpässen zu Gewalt kommen wird. Wer Hunger hat, kennt keine Verwandten. Was nutzt das Dieselagregat im Hof (kann man sicherlich hören) und gut gefüllte Speicher, wenn die Hungernden vor der Türe stehen (…und Hunger macht agressiv). Zu allererst geht es dann um die Verteidigung des eigenen Lebens. Darüber machen sich die wenigsten Gedanken. Ich sehe es deutlich kommen, aber habe keine Vierlingsflack im Schuppen….

Hebö, ja, ich weiß was Sie meinen. Wem kann man wirklich trauen sollte es hart auf hart kommen? Das würde in so einem Fall eine Riesen-Prüfung für die Menschheit bedeuten. Bleibt sie menschlich oder läßt der nackte Überlebenstrieb die Bestie zum Vorschein kommen? Ich schrieb es schon an anderer Stelle: Jeder hat etwas böses, teuflisches in sich und in extremen Situationen wäre es höchstwahrscheinlich vorbei mit der anerzogenen Moral und dem guten Benehmen. Ein Weg wäre in dem Fall, wenn z.B. die Supermärkte leer sind, daß die Menschen nicht aufeinander losgehen und sich alles mit Gewalt wegnehmen, sondern alle Lebensmittel die sie noch haben zusammenwerfen und so einteilen das jeder etwas hat und satt wird. Ich weiß, diejenigen die die Gewalt lieben, werden jetzt lachen über mich und auf so etwas pfeifen. Ja, die gibt‘s, Menschen die sich über so ein Szenario freuen würden, endlich könnten sie ihren über Jahre gestauten Frust entfesseln. Die würden munter drauflosplündern, morden, vergewaltigen, alles was man sich an Übel vorstellen kann. Für all die Psychopathen, Dämonen und Monster im Menschpelz wäre das ein Freudenfest. Gas-Wasser-Scheisse? 😂 Könnt ich mich jedes kringeln über diese nette Umschreibung. Immo-Makler … haben Sie zufällig grad einen Bunker oder eine Burg zu vermitteln? 😉 Da hätt ich Interesse. Ja, wie kommt man an die Leute ran? Sie können mit mir in Kontakt bleiben, wenn Sie möchten. Das wäre schon mal ein Anfang und vielleicht finden sich dann noch Andere ein. Nur keine Ahnung wie das mit den Kontaktdaten gehen soll? Sind Sie noch irgendwo? Bei Telegram vielleicht?

Die tricksen und täuschen wo und wie es nur geht. Ich frag mich, was sich die Leute so dabei denken, also die Moderatoren und alle. Sitzen die alle zusammen und lachen sich dann über die Deppen kaputt, die ihnen auf den Leim gehen, oder sind die selbstkritisch?

Impfdurchbruch, was sagt Wikipedia denn dazu?

https://de.wikipedia.org/wiki/Impfdurchbruch

Und was sagte Wikipedia dazu?

https://web.archive.org/web/20210429132847/https://de.wikipedia.org/wiki/Impfdurchbruch

Viel besser ist aber das PEI

https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html;jsessionid=C8B5196411A69A9424D6BE700388F59D.intranet222

Kennt ja wohl schon jeder

https://web.archive.org/web/*/https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html

https://web.archive.org/web/20210730132536/https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html

Das PEI hat am 07.09.2021 auch seine Information zu ADE geändert.
Hier steht nur noch:
„Bislang gibt es weder im Tiermodell einer SARS-CoV-2-Infektion, noch bei COVID-19-Genesenen oder SARS-CoV-2-Infizierten Hinweise auf das Vorkommen einer ADE-verursachten Infektionsverstärkung.“

Obwohl es sehr wohl inzwischen geprüfte Studien gibt, die sehr wohl ADE als reale Gefahr bestätigen. Die Intensivstationen werden sich immer mehr mit Geimpften füllen.

Keine Angaben mehr zu eigenen Forschungsarbeiten oder Daten der klinischen Prüfung wie hier noch angekündigt:
https://web.archive.org/web/20210830190616/https://www.pei.de/SharedDocs/FAQs/DE/coronavirus/coronavirus-infektionsverstaerkende-antikoerper-ade.html

Also da lügen die ja gut rum. Die Tiermodelle gibt es sehr wohl. Vielleicht mach ich mal auf zur Insel Riems und frag mal beim FL-Inst. nach, was aus den Frettchen geworden ist… 😉

Ist es nicht sogar so, dass jeder asymptomatisch positive mit Impfung als ungeimpft gezählt wird?
Ist das nicht sogar irgendwo so definiert (um drei, vier Ecken)?
Wie auch immer es zu solchen Fällen kommen sollte (schliesslich müssen die nicht testen, wenn keine Symptome da sind), aber sowas hatte ich kürzlich irgendwo gelesen.

Mit Hinweisen auf Ungereimtheiten kommt man heute wohl nicht mehr weit, interessiert ja niemanden. Wenn sowieso so schon alles getürkt ist und völlig unlogisch, vorne und hinten nicht zusammen passt, und obendrein die meisten das nicht wahrhaben wollen, dann kommt man mit der Wahrheit nicht weit.

Es ist einfach nur traurig und ich bekomme langsam einfach richtig Angst. Was für eine kranke Welt.

Wir werden systematisch mit falschen Informationen versorgt, die wir oft ungefiltert anwenden und weitergeben. Menschen lassen denken und alles Selbstständige führt oft zur Überforderung. Man kocht nicht mehr selbst, sondern man lässt kochen…

Es gibt keinen Nachweis für Viren!
Alles was uns präsentiert wird, sind Computermodelle!
Wer wirklich wissen will, der forscht!
Das Volk der Denker und Dichter, wo sind sie geblieben!? 😩 Viele Menschen glauben, sie leben um zu genießen, ist das wirklich der Sinn, der sich hinter unserem Leben verbirgt?

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind.

Hermann Hesse

Mich würde interessieren, ob Sie eine solche Recherche auch an die Redaktion des ZDF geschickt haben? Der direkte Weg ist immer der wirksamste! DANKE DAFÜR!

Hallo,

vor einigen Monaten haben wir dies in der Tat noch getan – und da die „großen Medienportale“ noch nicht einmal eine Rückmeldung gegeben haben, haben wir das Ganze aufgegeben und nutzen unsere Zeit sinnvoller.
Aber gerne können Sie Ihr Glück versuchen.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Dann bin ich ja neugierig, ob IHR, das Corona Blog Team, EUREN Denkfehler erkennt und die Info oben entsprechend anpasst:
Bei der Grafik sollte man die Zeile direkt darunter nicht unterschlagen! Da steht: 83,8 % in der Altersgruppe sind geimpft – also gerundet bei 100 Leuten: 84 geimpft + 16 ungeimpft. Wenn man diese ungleiche Verteilung rausrechnet, werden aus den 52,6 % rund 10 %.

Oder ein extremes Verteilungsbeispiel: Wenn 100 % geimpft sind kann kein Ungeimpfter mehr krank werden … Egal wie viele Impfdurchbrüche – es sind immer 100 %

Hallo,

klar – wir machen uns wie immer die Welt, wie sie uns gefällt. Weil mehr Leute geimpft sind, dürfen natürlich auch mehr Geimpfte auf den Intensivstationen liegen oder symptomatisch erkranken?
Das ist ja mehr als lächerlich… angeblich schützt die Impfung nämlich genau davor, sprich eigentlich sollte da eine „0“ stehen – zumindest dann, wenn man der Regierungspropaganda glauben schenkt.
Also hier die Gruppe der Ungeimpften künstlich hochzurechenen, damit das in Ihr Weltbild passt, ist natürlich rechnerisch sicher möglich (auch wenn wir auf Ihren genauen Rechenweg gespannt sind) – aber es kann halt nicht darüber hinwegtäuschen, dass absolut gesehen mehr als die Hälfte der symptomatisch erkrankten vollständig geimpft ist.

Wir sind wirklich gespannt, wie Sie das mit „ungleicher Verteilung“ rechtfertigen wollen und würden gerne Ihren genauen Rechenweg sehen und wie sie auf die „10%“ kommen.
Ach ja außerdem empfehlen wir Ihnen schon jetzt bei der Pressestelle von RKI / PEI oder den Öffentlich Rechtlichen anzuheuern. Leute wie sie werden da bald dringend gebraucht!

Viele Grüße

das Corona Blog Team

PS.: Nochmal zu Ihrem extremen Beispiel. Wenn 100 von 100 Personen geimpft sind, dann genau sollte davon kein einziger an Corona erkranken oder gar auf Intensivstation liegen. Zumindest nicht dann, wenn die Aussagen der Regierung bisher stimmen. Hätte die Regierung gesagt „die Impfung hilft vielleicht etwas, der Schutz mag 30% betragen“ – dann könnten wir darüber reden. Aber bisher waren ja nur Superlative im Spiel, wenn es um die Impfung geht. Und sich jetzt auf diese billige Weise herausreden zu wollen… nun ja, Sie liegen damit voll im Trend der Zeit.

Bei einer Wirksamkeit unter 50℅ wären die „Impf“-Stoffe gar nicht zugelassen, denn das ist genau der Wert, den man erreichen muß, um die Notfall-Zulassung überhaupt erst erhalten zu dürfen.

Liebe/r Angsstfrei Leben,
das doch eine gute Idee von Ihnen, aber aus der Patsche herausholen können wir uns nur, wenn wir gemeinsam mithelfen.

Ja, gemeinsam!
Ich schreibe öfter an Politiker oder Redaktionen von Medien…in der Hoffnung, dass doch eine Meinung abgebildet wird oder vielleicht sogar mancher Gedanke zum Empfänger durchgelassen wird, wenn Andere dies auch tun.
Ich möchte, dass sich etwas v e r ä n d e r t und bin überzeugt davon, dass das nur mit Hilfe von Fakten und respektvollem Umgang passieren kann.
Alles was irgendwie provozierend ist, kann keine Änderung bewirken, sondern verhärtet Fronten, erzeugt Gegendruck und hilft dabei, Selberdenker in Schubladen zu stecken, statt uns ernst zu nehmen!

@wieder angstfrei leben

Ja und nein. Sie sind bestimmt ein lieber Mensch und wollen nur Gutes, aber Ihre Vorstellungen sind schon geradezu gutmenschlich, soll heissen irrational und naiv in Bezug darauf wie sich das Absolut Böse (denn das ist womit wir derzeit konfrontiert sind) bezwingen lässt. Denken Sie daran, selbst Jesus hat die Geldwechsler und Wucherer aus dem Tempel gepeitscht und deren Tische auf der Strasse davor umgeworfen. Ist das respektvoll ? Ist das „nicht provozierend“ ist das „friedlich“ ? Nein !!! Irgendwann hat jeder die Faxen dicke !!! Und das sollten die Menschen heutzutage auch lange lange Zeit schon haben, anstatt wie Vollidioten weiter zuzusehen wie ihre Angehörigen, Kinder, Frauen, Enkel, Eltern, gemäß „Merkel-Not-Verordnung“, vor ihren Augen per Giftspritzen abgeschlachtet werden.

Wir müssen uns wehren ! Und zwar vereint. Und mit allen Mitteln die auch Jesus anwandte ! Mit immer nett sein, immer respektvoll sein, nur nicht auffallen nur nicht provozieren wird das nichts. Mit dieser Einstellung (‚immer nett sein‘) in dieser Situation wird das garantiert nichts mit „wieder angstfrei leben“.

Versetzen Sie sich jetzt mal in die Lage eines bspw. angesehenen Arztes, ein Macher, von sich selbst überzeugt, nach außen der große Macker, intelligent erfolgreich usw. Hochverschuldet, Alimente, teures Haus auf Kredit, Kinder auf teurer Privatschule.
Nun erzählt ihm wer, dass er (dieser Arzt) bereits seit ca. 1 Jahr täglich kleine Kinder und Erwachsene ermordet mit diesen Giftspritzen. Der Arzt wird das weit von sich weisen. Aber selbst wenn er, aus welchem Grund auch immer, darauf kommen sollte, dass der Beschuldiger Recht hat, glauben Sie das Ego des Arztes lässt es dann zu das vor sich selbst einzugestehen ?

In 99,9 % der Fälle vermutlich – Nein ! Der wird in einen Kreislauf des Selbstbetruges kommen. Wird sich sagen: „Ach Quatsch, das kann doch gar nicht ein, das darf nicht sein. Wenn das wahr wäre .. oh Gott sowas darf ich gar nicht denken …“

Und er wird weiter spritzen. Und wird sich sagen: “ Augen zu und durch“ und evtl. auch „da ich Arzt bin, kann mir keiner was, außerdem habe ich den Kram ja auch selber intus – und lebe ja auch noch“.

D.h. der spritzt weiter bis er selber eines Tages wegen dem Gift krepiert und bringt bis dahin noch zig tausende Kinder und Erwachsene um.

Denen steht ihr Selbstbild, ihre Hochmut (übrigens die Lieblingssünde des Teufels), ihr Status, ihre Gier nach Anerkennung usw. als riesen Hürde im Weg.

Wenn solche Leute nicht gewaltsam gestoppt werden, dann machen die weiter, da gebe ich Ihnen Brief und Siegel drauf.

Gegen ein derartiges Verbrechen und derartige Schwerstverbrecher muss man direkt und mit aller Härte vorgehen. Dazu ist jeder der ein Gewissen besitzt und kein Feigling ist, verpflichtet. Dort einzuschreiten gebietet einem das Gewissen und die Ehrfurcht vor Gott. Aber viele Leute, heutzutage, haben keines von beidem mehr.
Weder ein Gewissen noch Ehrfurcht vor Gott. Sie fürchten hingegen Satan und dessen Macht ihnen Geld, Status, ihren Ruf, und Wohlleben zu entziehen. Fast alle sind in Wahrheit Gottlose geworden. Es ist ein Glaubensabfall wie noch nie ! Und ein Sittenverfall wie noch nie !

Niemand steht mehr für seinen Nächsten ein, noch nicht einmal mehr für die eigenen Kinder oder Eltern, sondern alle gucken zu wie diese vor ihren Augen und mit Ansage von den Regierungsschergen und Institutionen per Notverordnung zur Notschlachtung freigegeben und dann per Erstickungsmasken und sog. Vakzinen, faktisch AIDS 2.0. Autoimmun Fast-Kill Todesspritzen, abgeschlachtet werden.

Mir kommt es so vor wie ein Vater (120 Kilo Mann) der mit seiner kleinen 7 jährigen Tochter durch den Park geht. Plötzlich kommt ein kleiner Hampelmann in Polizeiuniform um die Ecke, schlägt die Tochter des Mannes nieder und beginnt sie zu vergewaltigen. Und der Vater guckt erst ein paar Minuten erstaunt zu. Überlegt dann, und geht dann zu dem Vergewaltiger, da dieser ja „praktischerweise“ Polizist ist, um gleich dort bei diesem Anzeige wegen Vergewaltigung zu erstatten.

Und genau so verhalten sich die Menschen hier in Europa.
Es ist völlig unangemessen wie sie sich verhalten, angesichts der Ermordung ihrer eigenen Frauen, Kinder und Eltern, vor ihren Augen ! Sie wollen „respektvoll“ mit ihren Vergewaltigern und Giftmördern umgehen. Den Pädophilen der grade ihr Kind maßnimmt nicht stören und schon gar nicht „provozieren“. Wollen „klagen“. Vor Gerichten, die extra von dem Vergewaltiger geschaffen wurden damit er immer freigesprochen bzw. nie überhaupt gegen ihn ermittelt wird, sondern nur gegen die hilflosen Opfer seiner Taten. Sie protestieren mit Herzchen zeigen, und „keine Gewalt“-Rufen, während die nächsten 2, 4 oder 8 Mio. ihrer hilflosen, dringend auf sie angewiesenen, Kinder und Alten vom Feind vor ihren Augen ermordet werden.

Ich halte diese kollektive Feigheit und erbärmliche Massen-Dummheit echt nicht mehr aus. Was ist denn los mit euch ?

Ich weiß nicht genau, wie ich auf so etwas antworten will. Nur nicht auffallen ist eigentlich nicht meine Devise. Aber klar denken und mit Fakten argumentieren. Die Ängste der Menschen verstehen und sie nicht noch befeuern. Das Ganze passiert ja deswegen, weil „die Masse“ sich steuern lässt…Gefühle sind angesprochen worden und sind mittlerweile ein Selbstläufer. Und ausserdem nehme ich wahr, dass Aggressionen oder Situationen wie der Tankstellen-Mord umgedreht und dazu benutzt werden, Andersdenkende in eine gewalttätige Ecke zu stellen. Dort sehe ich mich absolut nicht! Wenn die Masse mit Stimmungsmache gelenkt wird, muss ich mich nicht auf die selbe Ebene begeben. Es sind die wesentlichen Dinge, auf die wir uns besinnen sollten und bei denen wir klar bleiben sollten. ICH möchte mich nicht in irgendeinen Fanatismus hineinziehen lassen. Ich will einfach, dass Gesundheit, Krankheit, Freiheit und Selbstverantwortung wieder an ihren Platz gestellt werden. Auf Polarisierungen will ich mich nicht einlassen. Motivation dafür, mich zu informieren und gute Informationen weiter zu geben, ist die junge Generation. Sie soll unbeschwert, offen und mit Werten leben und lernen dürfen!

kultur.würde.werte.selbstachtung.innere freiheit. selbstbewusstsein.meine würde-deine würde.überzeugungskraft.mut.respekt.selbstverantwortung.in die zukunft denken.ich gebe mein Bestes.

Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Imperator zu Luke Skywalker: „Nimm deine Waffe, strecke mich nieder mit all deinem Haß und du hast deinen langen Weg zur Dunklen Seite der Macht damit beendet.“

So ziemlich alle Medien operieren unter was sie als „Trusted News Initiative“ bezeichnen, sind alle gleichgeschalten. Wem sie gehorchen ist mir nicht ganz klar, da ja z.B. sogar die FDA die Booster-Shots nur eingeschränkt empfiehlt, und da es z.B. noch immer keine Safety Report Card für die sogenannten Impfungen gibt usw. Die Medien führen tatsächlich einen rigorosen Kampf gegen umfassende Information und Expertenaustausch. Da ist etwas Böses im Gange, das unser aller Vorstellungskraft übersteigt.

Wir sollen abgeschafft/ geschlachtet werden. Die Welt soll nur einer Handvoll (ca. 3.000) Globalisten zur Verfügung stehen und rund 500 Millionen Sklaven kümmern sich dann um deren Wohlergehen bzw. halten notwendige Systeme aufrecht. Darauf ist der Großteil der Länderregierungen nun geeicht und sie versuchen es mit allen Mitteln durchzusetzen – wie man täglich erfährt. Selbst z.T. die Ärzte kriegen das nicht richtig mit. Ich war heute bei meinem Diabetologen und erzählte ihm, dass ich zwei Zweiertypen kenne, die nach den Stichen nun mächtig mit ihrem Zuckerspiegel zu kämpfen hätten, ob ihm dies bekannt sei. Nein, hat er geantwortet. Ob er gelogen hat, weiß ich nicht – er selbst sumpft auch. Dummerweise werden die ganzen Mitmacher erst dann aufmerksam, wenn sie merken – das sie nur benutzt worden sind. „Erst benutzen wir sie, dann beseitigen wir sie – wie Taschentücher….

Mir tut es leid, dass Leute auf der Intensivstation liegen.
Dennoch darf es doch wirklich nicht sein, dass alle anderen Menschen deshalb eingeschränkt werden. Das Leben geht doch immer weiter. Und besonders die Kinder leiden doch unter diesem allem. Was sollen die denn für eine Zukunft haben?

Man muß allerdings dazusagen, daß symptomatisch erkrankt nicht hospitalisiert bedeutet, wenn ich mir diese 52,6% in der Altersgruppe über 60 anschaue. Manche liegen vielleicht mit Fieber im Bett. Aber dennoch gibt diese Zahl Anlass zur Besorgnis: Wir stehen gerade am Beginn der kalten Jahreszeit, die Impfung der Gruppe 60+ ist schon einige Monate her und die Wirksamkeit lässt ja offensichtlich im Laufe der Zeit nach. In der Gruppe 18 bis 59 sind es auch schon immerhin 28,4% mit Impfdurchbruch bzw. Impfversagen. Und wir werden erst in den nächsten Wochen bzw. Monaten sehen, ob die Impfung wirklich was bringt. Bis neulich hatten wir noch Sommer, da ist das Infektionsgeschehen ohnehin nicht so groß. Aber jetzt kommt die wirkliche Prüfung, wenn man es so sagen will. Allerdings sind die Startvoraussetzungen nicht sonderlich toll, wenn jetzt schon die Zahl an Impfdurchbrüchen so steigt. Gut, die Mediziner sagen, das sei erwartbar gewesen (tatsächlich? In den Medien hörte ich bis vor ein paar Wochen, daß die Impfung schütze…). Mal schauen, ob sich die These, daß sie vor schweren Verläufen schützt, hält oder ob wir da auch unser blaues Wunder erleben werden. Ich befürchte ja eher letzteres…

Hahah. Florian, Der war gut. Nur etwas abgehangen.

Die Katastrophe steht natürlich immer noch, und wie immer, unmittelbar vor der Tür.

Sind sie verheiratet, verwitwet oder verschwägert mit Karl „Lalle“ Lauterbach?

Um Himmels Willen, Sie haben Recht, ich klinge ja fast schon wie er… und nein, mit Herrn Lauterbach bin ich (Gott sei Dank) nicht verwandt. Ich habe ihn offensichtlich zu oft gehört, das färbt wohl ab.

Aber mal Spaß beiseite: Ich fühle mich, wie vermutlich viele andere Menschen auch, vollkommen veralbert. Erst hieß es die Impfung schützt vor Weitergabe und Ansteckung, zumindest haben das unsere Politiker gebetsmühlenartig wiederholt im Frühjahr bzw. Frühsommer. Die Impfungen seien auch sicher. Aber ich kam eben zufällig auf die dumme Idee mir mal die Zahlen der Nebenwirkungen anzuschauen, was mich doch erstaunen ließ, und daß eben auch manche dran gestorben sind, wird auch nicht mehr geleugnet. Dann infizierten sich Geimpfte und unsere Politiker stellten sich hin sagten „Natürlich kann man sich infizieren, das hat nie jemand behauptet, daß man sich nicht infizieren könnte“. Auf einmal. Das nächste war „Sie schützt vor schweren Verläufen“. Das kann man jetzt aber auch nicht mehr so pauschal behaupten. Im März sprach Helge Braun noch davon, daß sämtliche Maßnahmen fallengelassen werden, wenn jeder sein Impfangebot hatte. Davon will jetzt auch keiner mehr unserer Politiker was wissen. Kurz gesagt: Die Kommunikation war ein Graus, die scheinen uns echt für dumm und vergeßlich zu halten. Wenn es neue Erkenntnisse gibt, dann darf man ja gerne auch zugeben, daß man sich in der Vergangenheit geirrt hat und sich die Sachlage aufgrund neuer Erkenntnisse geändert hat, aber sie tun so, als hätten sie nie was anderes behauptet. Und dann verlangen sie allen Ernstes noch, daß man ihnen vertraut. Also Vertrauen muß man sich erst einmal verdienen… aber unsere Politiker verspielen es noch mehr. Erst sagen sie, daß es keine Impfpflicht geben wird, jetzt versuchen sie auf Teufel komm raus jeden irgendwie dazu zu zwingen. Dummerweise mit Erfolg. Studenten lassen sich impfen, damit sie an der Vorlesung teilnehmen können, da sie nicht das Geld haben für regelmäßige PCR-Tests bei 3G-Veranstaltungen, ärmere Menschen fürchten den Verlust ihres Arbeitsplatzes, wenn sie sich nicht impfen lassen. Und ja, dann gibt es noch diejenigen, die dem psychischen Druck einfach nicht mehr standhalten, wie neulich ein Kollege von mir, Zitat: „Ich will einfach nur noch meine Ruhe haben“. Ja, die will ich auch gerne haben, aber ohne einen Impfstoff in meinem Körper, der nur eine bedingte Zulassung hat und bei dem kein Mediziner seriös beurteilen kann, ob es Spätfolgen geben kann oder nicht bzw. welche. Dann heißt es immer „Folge der Wissenschaft“. Ja, würde ich gerne, aber die Wissenschaftler sind derzeit nicht einer Meinung. Es findet auch kein offener Diskurs statt. Die „regierungsnahen“ Wissenschaftler sind der Meinung sie hätten Recht, die anderen sind einfach aus ihrer Sicht nur irgendwelche Spinner. Dadurch wird Wissenschaft wohl auch zu einer Art Religion. Und Wissenschaft darf keine Religion sein, Wissenschaft lebt davon, daß man sich streitet. Aber so wie das bei uns gerade läuft, kann man gerade alles vergessen. Insofern wird uns die Zeit zeigen, wer richtig liegen wird.
Die eigentliche Katastrophe ist auch nicht medizinischer Natur, eher gesellschaftlicher. Und in der sind wir schon mittendrin. Menschen sind gespalten, manche Familien zerstritten und Freundschaften zerbrochen. Also das haben unsere Politiker schon mal richtig gut hinbekommen…

Inszeniertes „Streitgespräch“ (nach dem Motto: zwei Stühle, aber im wesentlichen eine Meinung, mit minimalen Pseudo-Differenzen in Ausschmückungsfragen) auf „Klartext“ vom Sender ServusTV:

ein cDU-Hinterbänkler „gegen einen f.D.P.-Karrierist:

Aussagen: wir müssen jetzt endlich die Freiheiten zurückgeben

cDU: aber nicht ganz so schnell, aber auch nur vorsichtig, und Narrenlappen tragen vielleicht noch bis Ende Winter … oder so

f.D.P.: Nein, schon ein Monat früher (als wann?), weil wir ja mit den Zahlen verarscht wurden, und deshalb muss man jetzt erst mal aussitzen. Weil ein haltloser und falscher Zustand kann ja nicht einfach so beendet werden. Wo käme man denn da hin.

Beide: Impfen, impfen, impfen, was das Zeug hält, weil …, ja, warum?

Die Impf-Zahlen waren, von beiden eingestandenermaßen, falsch, zu niedrig (der cDU-Mann habe das sogar schon Monaten vorher geahnt!!! Dafür können wir uns jetzt genau was kaufen? Und was hat er aufgrund seiner Ahnungen unternommen? Das RKI angegriffen? Nicht das ich wüsste.), aber daraus lässt sich natürlich für beide nur ein Schluss ziehen: impfen was das Zeug hält und gegen alles, was einem nur in den Sinn kommt. Die Kombi-Impfung soll das nächste vom Himmel fallende Manna sein. Oder so.

Ich glaube, man kann nur eines dadurch sehen: Politik kann gegen die Impf-Mafia NICHTS, NICHTS machen, weil die Impf-Mafia diese Politik aufrecht erhält und finanziert. Ohne die Impf-Mafia wären die ALLE auf einen Schlag weg vom Fenster – und von den Futtertrögen. Und dagegen strampeln die mit ihren lachhaft inszenierten Scheingegnerschaften an.

ZU dem zahlentrick kommt ja noch dazu, dass 1x geimpfte als ungeimpft gelten + dass man erst als vollständig geimpft gilt wenn 14 Tage vergangen sind oder waren es gar 4 Wochen? Genau weiß ich es nicht mehr,. aber trotzdem sehr trickreich.

Covid-19 ist … (setzen Sie eine beliebige Symptomatik und beliebige Erkrankung, aufgetreten seit März 2020, ein)

(nur so als kleiner Hinweis: auch Influenza, wahrscheinlich auch andere Erkältungsviren, setzen den Gefäßen zu – wenn sie bis dort hin vordringen! Corona“ hat da keinerlei Alleinstellungsmerkmal. Diese angebliche Sonderstellung dieses angeblich „neuartigen Virus“ ist eine pure Lüge. Wussten Sie schon, das Influenza genauso „Spikes“ hat wie „Corona“ (wenn auch mit geringfügig anderer Zusammensetzung, je nach Variante eben)? Machen sie mal eine Internet-Bildersuche mit den Stichworten „influenza virus“. Komisch. Die Bildchen sehen fast alle aus wie Corona-Viren. Ist das nicht seltsam? Ist heute das, was früher alles „Grippe“ war alles plötzlich „Corona“ geworden? Nicht nur in den Krankenhäusern sondern auch in den Lehrbüchern und wissenschaftlichen Texten? Auch die Grippe hat schon immer anfällige Menschen schwer betroffen. Denken Sie mal!)

Ist niemandem aufgefallen, was über dieser Statistik des RKI steht? Da steht „kumulativ ab KW 05“. D.h. dass alle Impfdurchbrüche ab der 2. Februarwoche 2021 auf Klinikstationen ins prozentuale Verhältnis zu allen positiv getesteten Ungeimpften (- mit oder ohne Symptome) im stationären Bereich gesetzt wurden. Dabei wurde die Tatsache unterschlagen, dass die Ungeimpften in der ersten 5 Monaten des Jahres generell noch weit in der Überzahl waren. Erst als ab Juni die Impfpriorisierung weggefallen und genug Impfstoff für alle da war, konnte auch die 2. Impfung für Jüngere stattfinden. Die kumulative Darstellung verzerrt also die Statistik‼️ Nur eine *aktuelle*, zB wöchentlich begrenzte Darstellung der realen symptomatischen Fallzahlen auf den Intensivstationen in Relation zum *aktuellen* Anteil 1x oder 2x – Geimpfter in der Bevölkerung erlaubt eine Einschätzung der Wirksamkeit der Vakzine und einen Vergleich mit den Ungeimpften‼️😉

Das Ziel ist die DNA Impfung, also die Menschenzüchtung. Wie eilig sie es haben, sieht man daran, dass in Indien ein DNA Impfstoff gegen Covid-19 zugelassen wurde ohne Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.