Kategorien
Kinder Krankenhaus Pflege Senioreneinrichtung

Wo finden Menschen aus sozialen Berufen Hilfe und können sich vernetzen?

In diesem Beitrag möchten wir auf eine engagierte Krankenschwester namens Sabrina hinweisen. Auf ihrem privaten Blog vernetzt sie alle sozialen Berufe und gibt Tipps, wie man sich gegen eine anstehende Impfpflicht wehren kann. Egal ob Erzieher, Lehrer, Pflegekraft, Heilerziehungspfleger oder MFA, alle finden dort die richtige Anlaufstelle.

Wir möchten heute gerne die Netzwerke, welche sich nicht nur für Pflegeberufe gegründet haben, hier erwähnen. Zudem wollen wir auch auf die Vernetzungsmöglichkeiten für Erzieher, Lehrer und Schulleiter hinweisen. Generell findet ihr bei uns auf dem Blog alle Intiativen, Bürgeraktivitäten (nach Bundesländern sortiert) und die zwei bekannte Demokalender.
Eine engagierte Krankenschwester namens Sabrina (sie nennt sich auf Social Media Führungskraft mit Herz) veröffentlicht auf ihrem privaten Blog nicht nur ihre persönlichen Erfahrungsberichte, sondern gibt Menschen aus sozialen Berufen Tipps, wie diese sich aktuell gegen die Impfpflicht wehren können.
Außerdem könnt ihr euch über wichtige Informationen aus der Pflege bei Instagram, Telegram, Twitter und Facebook durch die Kanäle von „Führungskraft mit Herz“ informieren.

1. Soziale Berufe vernetzen sich

Es wird auf alle bestehenden Initiativen in der Pflege und anderen Gesundheitsberufen (Heilerziehungspflege, ambulante Pflege, MFAs, OTAs, usw. ..) hingeweisen. Auch Erzieher, Lehrer und Schulleiter finden hier die passenden Anlaufstellen, um sich vernetzen zu können. Zudem findet ihr alle Versammlungstermine in einer Übersicht – sowie einen Leitfaden wie ihr Versammlungen anmeldet – und es gibt noch dazu ein Branchenportal, bei dem die teilnehmenden Geschäfte bei der Ausgrenzung von ungeimpften Menschen nicht mit machen. Des weiteren gibt es eine Plattform wie impffrei.work, bei dem Arbeitgeber Jobs anbieten, welche nicht an eine Impfung geknüpft sind. Auch das Thema Petitionen kommt nicht zu kurz – „Soziale Berufe vernetzen sich“.

2. Regionalgruppen für alle aus der Pflege

Hier hat sich eine tolle Gruppe engagierter Menschen eingesetzt, die Telegram Gruppe heißt – Pflege- und Krankenhauspersonal stehen auf -. Hier findest du über 70 regionale Gruppen für Pflegekräfte, Heilerziehungspfleger, Medizinische Fachangestellte, Operationstechnische Assistenten und alle weiteren Berufsfelder aus dem Gesundheitsbereich – „Regionale Pflegegruppen“.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

Eine Antwort auf „Wo finden Menschen aus sozialen Berufen Hilfe und können sich vernetzen?“

Ich war mehrere Jahre Mitglied in einer Gewerkschaft und auch mal im Betriebsrat- ich habe aber aufgegeben- und meine Mitgliedschaft beendet. Meine Vorstellungen waren nicht immer kompatibel zur Mehrheit in den Gremien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.