Kategorien
2G Boosterimpfung Impfpflicht Impfreaktion Impfung Impfversagen Politik Unternehmen

150 Unternehmen ändern Markenclaims für größte Impfkampagne aller Zeiten: „Come impf and find out“

Durch eine Marketingfirma, namens Antoni aus Berlin, nimmt das Wort Impf-Kampagne nochmal neu an Fahrt auf. MC Donalds wirbt beispielsweise mit „impfen ich liebe es“ auch Burger King zieht mit „Mach dein Piks“. Aber auch Teekanne, Katjes, Edeka, RitterSport, Sky, Douglas, Spee, Trolli, R&V, Postbank, Porsche Nespresso, Lidl, Sparkasse, Aktion Mensch, Hornbach, toom, Rügenwalder Mühle, Kaufland, yello, BVG, BMW und Mercedes …

Antoni Marketing beteiligt sich mit 150 Unternehmen an der größten Impf-Aktion in Deutschland. Die Idee dafür ist vor gerade mal zehn Tagen spontan bei der Berliner Agentur entstanden und nahm binnen weniger Tage rasant Fahrt auf: Gemeinsam rufen große deutsche Unternehmen und Marken zum Impfen auf und ändern dafür am 7. Dezember alle gleichzeitig ihre bekannten Claims.

  • MC Donalds
  • Burger King
  • Teekanne
  • Katjes
  • Edeka
  • RitterSport
  • Sky
  • Douglas
  • Spee
  • Trolli
  • R&V
  • Postbank
  • Porsche
  • Nespresso
  • Lidl
  • Sparkasse
  • Deutsche Bank
  • Aktion Mensch
  • devk
  • DB
  • Schwäbisch Hall
  • Gardena
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Leitz
  • Küne
  • mentos
  • expert
  • Iglo
  • Ebay
  • KitKat
  • C&A
  • AOK
  • Fischermans Friend
  • Budni
  • Hans im Glück
  • Hornbach
  • toom
  • Rügenwalder Mühle
  • Kaufland
  • yello
  • Müller Milch
  • Persil
  • ZF
  • Bayer
  • Fleurop
  • easy credit
  • Maestro
  • Mini
  • Condor
  • Nordsee
  • durex
  • Ehrmann
  • Wüstenrot
  • Otto
  • DAK
  • Citroen
  • EIS.de
  • BVG
  • BMW
  • Mercedes
  • got2b (Schwarzkopf)
  • Netto
  • Michelin
  • Bild Zeitung
  • Shell
  • Pril

Marken gegen Corona

Dezember 2021: Die vierte COVID-19-Welle hat Deutschland erreicht. Die Infektionsrate ist so hoch wie nie zuvor, die Krankenhäuser platzen und es droht eine Abriegelung. Der einzige Ausweg: Alle sollen geimpft werden.

Aber wie kann eine Werbeagentur eine globale Pandemie bekämpfen? Wir tun das, was wir am besten können: Wir bitten Marken, die Botschaft zu verbreiten. Die Idee war einfach: Wir baten jede Marke in Deutschland, ihren Slogan in einen Aufruf zum Impfen zu ändern.

Innerhalb weniger Tage erklärten sich einige der weltweit größten Unternehmen bereit, sich dieser Bewegung anzuschließen. In Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Werbeagenturen änderten unzählige Marken ihren Slogan und schlossen sich zum ersten Mal überhaupt zusammen. Burger King, McDonalds, BMW, Mercedes-Benz, Edeka, Lidl, Sparkasse, Volksbank, Toom, Hornbach sind nur einige der Marken, die sich zusammengetan haben, um sich mehr in die Arme zu schießen.

Die BILD-Zeitung, Deutschlands auflagenstärkste Zeitung, entschied sich, die teilnehmenden Marken auf ihren wertvollsten Flächen zu präsentieren: auf den Seiten 2 und 3, sowie auf ihren Webbannern und in den sozialen Medien – alles kostenlos. Sogar der Nachfolger von Angela Merkel, Bundeskanzler Olaf Scholz, unterstützt die Initiative. Inzwischen haben sich fast 200 Marken der Bewegung angeschlossen. Und das ist erst der Anfang.

Wir finden: Belohnung nach dem Piks muss sein. #ZusammenGegenCorona

Instagram 07.12.2021

Wir wissen auf jeden Fall wo wir keine Kunden mehr sein werden. Die Firmen die wir vergessen haben einfach drunter kommentieren, wir ergänzen das dann.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort könnt ihr euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog informieren.

281 Antworten auf „150 Unternehmen ändern Markenclaims für größte Impfkampagne aller Zeiten: „Come impf and find out““

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2021/12/brandenburg-fuenf-tote-senzig-familie-abschiedsbrief-vater.html

„Im Fall der fünf Toten im brandenburgischen Senzig (Dahme-Spreewald) soll der unter Tatverdacht stehende Familienvater laut seinem Abschiedsbrief Angst vor einer Verhaftung gehabt haben. Hinzu kam nach Justizangaben die Befürchtung, dass man ihm und seiner Frau die Kinder wegnehmen könne.

Der 40-jährige Familienvater dreier Töchter hatte dem Brief zufolge ein Impfzertifikat für seine Frau fälschen lassen. Ihr Arbeitgeber habe dies erfahren. Nun hatte das Paar Angst vor der Verhaftung und dem Verlust der Kinder, wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Weitere Details wollte er nicht nennen.“

Wenn selbst das Gesundheitsamt mir am Telefon sagt, eine empfehlung zum Impfen dürfen wir nicht aussprechen.
Aber lassen sie sich Impfen …. Das sind doch wir,die
Ungeimpften die sich unendliche Gedanken machen über
unsere Gesundheit. Ich versteh die Welt nicht mehr .

Rose, ja furchtbar. Aber von Merkel gewollt und nur ein Bruchteil der Toten. Alle die die man schon in die Spritze getrieben hat, werden in ein
paar Jahren tot sein. Milliarden von Menschen, allein in Deutschland mehrere 10 Millionen. Frauen, Kinder etc. Aber anstatt sich zu wehren und jetzt mit allen nur erdenklichen Mitteln sich gegen dieses Kinderabschlachten zu wehren, dieses Abschlachten aller Kinder Gottes inkl. der Erwachsen, der Alten und Schwachen, finden Sie überall, gerade auch hier im Blog, Zersetzerinnen und Zersetzer, Abbieger und niederste Heuchler, Leute die zu beschwichtigen versuchen, die sagen: „Ach die Impfpflicht ist nur ein Bluff“, „Die Impfstoffzulassungen laufen aus, die dürfen ab Januar nicht mehr weitermachen, also alles gut“, oder „nein, sich bewaffnen und echten Widerstand leisten ist Terrorismus“ und „egal was die uns und unseren Kindern antun, wir müssen auf alle Fälle friedlich bleiben“ usw.

Und ich behaupte, dass genau solches Gerede, solche Leute mit diesem Gerede die Menschen in falsche Sicherheit wiegen und sie von echtem Widerstand abhalten. Und ich als ehem. Pfarrer bin bestimmt kein Mann der Gewalt, jedoch, wie schon in einem vorherigen Kommentar geschrieben, hat selbst Jesus, als das Böse so dreist war und begann den Tempel zu entweihen ( der Tempel, da Haus Gottes )
und dort drin Geschäfte zu machen und vor dessen Türe auf der Strasse die Menschen in Massen mit Geldwechslerei und Wucherei zu betrügen – da schon ist Jesu Christi aufgestanden und hat diese Kreaturen mit Gewalt aus dem Tempel gepeitscht und den Geldwechslern und Wucherern die Tische umgeworfen und sie zum Teufel gejagt.

Was erleben wir derzeit ? Sie schlachten hundertmillionenfach Frauen und Kinder ab !!! mit den Giftspritzen, zudem Alte, Kranke und Schwache.
Sie machen jetzt Gesetze die die Massenvergiftung und Massentötung von Kindern legitimieren ja gesetzlich vorschreiben. Sie erklären nahezu unverblühmt dass sie die gesamte Menschheit ausrotten, und nur wenige als Totalsklaven Satans nachbleiben sollen um diese Welt in die absolute Knechtschaft und das Reich Satans, sprich in eine ewige Hölle zu verwandeln. Und ihr fragt euch ernsthaft ob wir Gewalt anwenden dürfen ? Ob ihr euch bewaffnen sollt ? Ernsthaft das fragt ihr noch ?

Seid ihr wahnsinnig !!!?

Nocheinmal: Jesus hat bereits massive Gewalt angewendet, als die Satanisten den Tempel entweihten und die Strasse davor mit Betrug und Zinsknechtschaft in Beschlag nahmen.

Er hat nicht gewartet bis sie kleine Kinder zu Millionen auf der Strasse zersägten, vergewaltigten oder zu Tode spritzten ! Ich sage euch, wir haben schon viel viel viiiel zu lange gewartet !!!

Christlicher als Jesus sein zu wollen ist falsch, er hat uns gezeigt
wo die Grenze ist, ab welcher die Satanisten den Zorn Gottes zu spüren
haben, wenn sie diese überschreiten. Und sie haben sie überschritten, schon kilometerweit, deshalb sage ich euch, wer rechten Herzens ist, der fürchte weder Tod noch Teufel, sondern nur Gott ! Was ja auch immer schon das Wesen der Deutschen war: Wir fürchten nur Gott, und sonst niemanden. Gott mit uns ! (deshalb ist dieses Land auch im Zentrum des Hasses der Satanisten)

Merke: Wer weiterhin defätistisch den Volkszorn abzubiegen und zu unterdrücken sucht, der arbeitet für die Satanisten und verrichtet DEREN GESCHÄFT ! Wir gottesfürchtigen Menschen müssen zwar dezentral marschieren, da Satan hier unten auf Erden große Macht an sich gerissen hat, und er uns so schwerer schaden kann, aber wir können und wir sollten gemeinsam schlagen, das Böse. Getrennt marschieren, gemeinsam schlagen. Aber das geht nur wenn wir, die wir aktiv Widerstand leisten, auch alle die gleiche Einsicht, einen unbeugsamen Willen, einen zumindest ähnlich hohen Stand an Hintergrundwissen und das gleiche Ziel vor Augen haben.

Nur durch Christus wird man zum ewigen Leben gelangen, und wenn
er auch Jahre schon fort ist, so ist er doch bei uns, und wissen wir alle, er war kein Feigling !

Er kämpfte, und gab sein Leben fort um der Welt zu zeigen, was der rechte Weg ist, der Weg der Wahrheit und der Gerechtigkeit Gottes.
Deshalb, wer jetzt noch, weiterhin die Hände in den Schoß legt und dem Abschlachten von abermillionen Frauen und Kindern friedfertig „protestierend“ zusieht, der ist nicht „christlich“, nein, der ist feige, und ein Heuchler, der sich selbst belügt und seine Feigheit entschuldigen und vor sich selbst und anderen verbergen will.

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Überwindet die Angst und lasst euch nicht einreden was ihr dürft und was nicht. Nehmt euch Jesus als Leitbild, und dann entscheidet selbst was ihr dürft und was nicht. Gottvertrauen, gesunder Menschenverstand und Gerechtigkeitssinn sind alles was ihr braucht, und sind völlig ausreichend. Wer das hat, braucht nicht die Regierungsverbrecher, die Kindermörder, Kinderschänder, Lügner und Betrüger, sowie deren Mitläufer und Fürsprecher, von denen nehmt gar nichts an. Keine Worte, keine Taten – sie sind Abgesandte der Hölle, und nach ihrem Wirken soll ihnen geschehen.

Bereitet euch vor, bereitet euch vor auf das Schlimmste und macht euch bereit selbst das abzuwehren ! Und zwar notfalls mit eurem Leben.
Kinder sind die Zukunft der Welt, wer diese nicht schützt, der ist verloren, in Leib wie auch Seele, und paktiert mit dem Teufel in deutlicher Tat. Wer mit Gott wandelt, dem wird ewiges Leben zuteil und nicht jenen, welche feige zurückstehen, oder gar aus Angst vor Satan und seinen Kreaturen das Kindermorden dulden.

Wir waren friedlich, und unsere Herzen sind nicht versteinert, aber gerade deshalb ist es Zeit jetzt beherzt das zu tun was schon lange hätte getan werden müssen.

Der Volkszorn, der Furor Teutonicus, der Zorn Gottes, den die Höllenkreaturen getötet zu haben glaubten, er wird ihr Ende sein.
Durch ihre abscheulichen Missetaten, schaufelten sie sich ihr eigenes Grab, tiefer als je jemand vor ihnen es getan hat, und in diesen Abgrund hinein wird ihre Reise sein. Darum fürchtet sie nicht !

Dann sollen diese bösartigen Kreaturen den Kampf gegen Herrgott aufnehmen, der Herrgott wird sie zerschmettern und das Licht der Wahrheit und das Blut der Märtyrer Gottes wird das Zeitalter des Wassermanns einläuten. Werdet euch bewusst darüber was jetzt zu tun ist ! Geistes u. Seelenstärke um zu überwinden die Angst vor dem Tod, damit ihr das tun könnt was nun getan werden muss. Und egal, ob die Teufel gewaltig wirken ob ihrer Gelder, Waffen, Fratzen oder Bilder groß sind, gegen einen von Gott beseelten Menschen, der den Tod nicht fürchtet, sondern diesen dankend umarmt um der Liebe Gottes willen, gegen diesen allein schon hat alles Böse und haben alle Bösen keinerlei Macht.

Macht euch das bitte bewusst. Amen.

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/schluss-mit-schoenreden-die-impfpflicht-naht-und-muss-jetzt-gestoppt-werden/

Es wäre gut gewesen, wenn dieser Mann keine Waffe gehabt hätte, denn die Frau und die Kinder wurden nicht von irgendwelchen „bösartigen Kreaturen“ oder „Merkill“ erschossen, sondern die Frau wurde von ihrem eigenen Mann und die Kinder wurden von ihrem eigenen Vater erschossen.

Ihren blinden Hass und Ihre destruktiven Gewaltaufrufe sollten Sie sich also wirklich sparen, denn sowas hilft niemandem und richtet sogar vielfach Schaden in Menschen an.

Schaden, Lilly, haben die Präsidentin und andere an der Hochschule Wildau in leitender Position Beschäftigte verursacht. Die Präsidentin der Hochschule Wildau muss sofort von ihrem Amt als Präsidentin zurücktreten.

Sie predigen ziemlich wirr, werter „Pater“! Dieser verwirrte Vater, der Frau und 3 Kinder ermordet hat, ist das Ergebnis solcher Ergüsse. Wer glaubt, dass ihm wegen einer Lappalie die Kinder weggenommen werden, hat völlig den Boden der Realität verloren.
Und mit Ihren Worten gießen Sie Öl ins Feuer! Ich gönne jedem seine Religion, aber Sekten sind ein Grauen.

Sehe ich ganz genauso!

Es wird auf beiden Seiten Panik geschürt, auf der einen vor dem Virus und auf der anderen vor dem Regime und beide Panikmachen sind irrational, bilden die Realität nicht wahrheitsgetreu ab, schwächen Menschen, zersetzen die Gesellschaft, verwirren den Geist, rauben Energie, entmutigen.

Die Lage ist ernst, aber man kann realistisch bleiben und es gibt Lösungen. Das Fälschen eines „Impf“zertifikats ist nichtmal eine Straftat. Gewalt ist ganz sicher keine Lösung und wie ein Huhn ohne Kopf herumzurennen auch nicht.

Das war eine irrsinnige Wahnsinnstat mit vier unschuldigen Opfern, darunter drei Kinder.

Wie dieser suizidale Lehrer, der seine ganze Familie in den Tod mitgerissen hat, an die Schusswaffe gekommen ist (er hatte keinen Waffenschein), gehört aufgeklärt.

„… beide Panikmachen sind irrational, bilden die Realität nicht wahrheitsgetreu ab …“
Was ist Ihrer Meinung nach die Realität wahrheitsgetreu abbildend?

Blödsinn, der Vater bzw. die tote Familie ist das Ergebnis der Merkelschen Corona-Panikmache, und dem Problem der übermächtigen Angst, welche der Psychoterror in den Menschen hervorruft, so dass diese dann vor Angst sinnlos in den Tod springen, anstatt sich Satan mit aller Macht entgegenzustemmen. Sie verwechseln hier Ursache und Wirkung werter Konrad.

Blödsinn Ihrerseits, nicht die Gesellschaft und auch nicht die Politik hat Frau und Kinder heimtückisch im Schlaf erschossen, sondern der Mann. Niemand hat ihn dazu gezwungen und niemand kann ernsthaft behaupten, dass diese Politik Menschen zu (Kinder-) Mördern machen würde, die das sonst nicht wären. Dass ist sicher keine Wirkung dieser Politik, die Ursache ist beim Täter selbst zu suchen.

Widerlichst, diese Tat überhaupt verteidigen zu wollen.

Niemand verteidigt die Tat!!!

„Niemand hat ihn dazu gezwungen …“

-> Niemand hat die Menschen gezwungen, sich spritzen zu lassen … . Wirklich nicht?
Sie haben sich aber zu einem Großteil dazu „gezwungen“ oder genötigt GEFÜHLT und konnten nicht dagegen an, so dass sie es dann eben getan haben. Selber schuld?

Gehen Sie doch bitte nicht immer und nur davon aus, dass alle so wie Sie denken und handeln.

Es lässt sich nicht alles im Leben rational abarbeiten.

„ … dass diese Politik Menschen zu (Kinder-) Mördern machen würde, die das sonst nicht wären. „

-> lesen Sie bitte mal über das „Milgram-Experiment“, zu was Menschen gebracht und gemacht werden können
-> Sie sagen also, dass die Politik Menschen erst gar nicht zu Mördern machen muss, weil diese Menschen das sowieso wären? Also hätte dieser Vater seine Familie und sich selbst sowieso über kurz oder lang ermordet?

„Dass ist sicher keine Wirkung dieser Politik, die Ursache ist beim Täter selbst zu suchen.“

-> Welche Ursache bzw. welches Motiv sollte denn bei dem Täter, also dem Vater, zu finden sein, welches er in seinem Abschiedsbrief dann, Ihrer Ansicht nach, also nicht wahrheitsgetreu genannt hat?

Er hatte kein Motiv dafür, seine Frau und seine Kinder zu ermorden. Er hätte der Welt gerne weisgemacht, dass es ihm um den Schutz seiner Familie gegangen wäre bei dieser grausamen und widerwärtigen Tat, aber das ist gelogen: er war kein Held der Familie, er war kein guter Mann und er war kein guter Vater, sondern ein Mörder.

Sie wollen ihm gerne glauben, lieber die nette Geschichte, als die vier toten Frauen, die für das Ego von diesen abartigen Widerling ihr Leben lassen mussten. Seine Frau hätte ihm sicherlich auch gerne geglaubt, schon lange bevor er sie ermordet hat. Seine Kinder haben ihm sowieso immer alles geglaubt.

Man bringt niemanden um, um ihn zu schützen. Er hatte seinen Anlass, um sich aus seinem Leben zu verabschieden und er hat es nicht – „wie ein Mann“ – mit sich selbst ausgemacht, sondern eine Frau und drei kleine Mädchen mit umgebracht. Er hatte eine kranke Vorstellung von Familie und daran gibt es nichts, aber auch gar nichts zu verteidigen. Ein widerwärtiger Mensch.

Und das ist auch schon alles.

Jetzt haben Sie sich entlarvt, Lilly.
Sie schreiben, die Politik sei unschuldig an dem suizidalen Vorkommnis in Senzig.
Frau Merkel hat 2020 öffentlich gesagt, es werde die „Corona“-„Pandemie“ erst vorbei sein, da alle geimpft sein werden. Damit übernimmt die Merkel auch die Verantwortung für das suizidale Vorkommnis in Senzig, wie auch der Dienstherr der toten Mutter. Der Dienstherr der toten Mutter ist die Hochschule Wildau (bei Berlin).

Heuchlerisch wird von der Präsidentin der Hochschule Wildau auf der Homepage der Hochschule Wildau.der Tod der Mitarbeiterin Linda bedauert. Kein Wort des Bedauerns zum Tod des Vaters und zu den toten Kindern der Familie. Kein Wort an die Anghörigen der Familie.
Was für ein totes unmenschliches Klima (Umgangston, Machtverhältnisse aus dem Ruder?) herrscht offensichtlich an der Hochschule Wildau.

Wer hat Interesse, der Präsidentin ihr eigenes menschliches Versagen in einer E-Mail vorzutragen?

Da ich nicht verpuppt bin, kann ich mich auch nicht entlarven und Ihren DDR-Sprech dürfen Sie sich schenken. Wenn Sie nicht erfassen können, was Sie lesen, sparen Sie sich ganz einfach das Antworten.

@ Lillysagt: 13. Dezember 2021 um 1:33
Sie haben nicht die Deutungshoheit.
Mitgefühl mit den _fünf_ Toten haben Sie?
Oder mehr mit der Hochschulleitung, die den Druck auf die Angestellten und Arbeiter der Hochschule Wildau getätigt hat?

@Konrad: „Wer glaubt, dass ihm wegen einer Lappalie die Kinder weggenommen werden, hat völlig den Boden der Realität verloren.“

Sorgerechtsentzug ist in Deutschland schon wegen sehr viel geringerer Anlässe an der Tagesordnung – fragen Sie mal bei Behinderten, Unfallopfern, Theaterschaffenden oder Seeleuten nach!

Wenn hier jemand den Bezug zur Realität verloren hat (oder nie gehabt hat), dann eindeutig SIE!

Es ist der Terrorstaat, der derartige Verzweiflungstaten triggert!

Pater,Ihr Kommentar hat Drive und trifft den richtigen Ton, finde ich sehr gut!
Hätte ich Ausrüstung , ein absolut loyales Team und das dafür notwendige Kapital, dann würde ich liefern!

Zu denen, die glauben, dass man Totalitarismus, Tyrannei, Faschismus etc. mit Licht und Liebe ausmerzen kann, denen sei ein Blick in die Geschichte empfohlen und man solle vergangene gesellschaftlichen Umwälzungen benennen, welche durch die zerstörerische Kraft von Licht und Liebe hervorgerufen worden sind.Ich glaube, es gibt da keine,die Geschichtsschreibung kennt nur die Helden der Tat,ihr hingegen seid es nicht wert, in die Geschichte einzugehen, weil Licht/Liebe BlaBla eben kein Wert ist, sondern das Verweigern von notwendigem Handeln.

„Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.“
Glückwunsch, Herr Pater! Dass so ein erzreaktionärer Geist – wie Sie es sind – einen so bekannten Sponti-Spruch benutzt, der auch dem guten Bertolt Brecht schon zugeschrieben wurde, – einfach grandios.
Was sind Sie für ein Christ, der zu den Waffen ruft und Erich Mühsam antisemitisch beschimpft? Ein Menschenfreund? Keinesfalls! Ein evangelikaler Terrorist, von der Kirche verstoßen…

Und Sie scheinen mir ein Spezialist in psychologischer Kriegführung zu sein, Konrad, denn Ihr Framing verrät Sie als Mainstream-Geschulten.

Das ist sehr tragisch. Ich selbst habe in meiner Not auch schon darüber nachgedacht, ob und wo ich ein Zertifikat herbekommen könnte. Dabei habe ich noch niemals in meinem Leben zuvor betrügerisches Ansinnen auch nur im Entferntesten gehabt.

Wenn man so unter Druck gesetzt wird, dann denke ich, ist das legitim und unter Notwehr zu verbuchen. Und das sage ich, die sonst absolut gesetzestreu ist.

Aber es geht hier eben nicht um einen kleinen Pieks, sondern um das nackte Überleben.

Es ist doch schon wirklich sehr auffällig, dass in letzter Zeit so Viele plötzlich sterben.
https://www.stern.de/gesellschaft/regional/buergermeister-von-gross-umstadt-gestorben-30965448.html
https://www.mopo.de/hamburg/hamburger-spd-politikerin-meryem-celikkol-ueberraschend-gestorben/
https://www.gala.de/stars/news/-bones–star-heath-freeman—41–gestorben–stars-nehmen-abschied-22547530.html
https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/rhein-lahn-zeitung-bad-ems_artikel,-65jaehriger-nach-unfall-gestorben-polizei-geht-von-herzinfarkt-aus-_arid,2344767.html
https://www.gala.de/stars/news/geri-halliwell-in-trauer–ihr-bruder-max-ist-gestorben-22552634.html
https://www.berliner-zeitung.de/news/bamberg-basketballer-jelovac-mit-erst-32-jahren-gestorben-li.198923

Es sterben leider noch nicht genug; …und die Hinterbliebenen (besagter Verstorbener) kommen (tatsächlich) selten darauf, dass es auch an der Impfung liegen könnte!

Manche Menschen benötigen leider mehr als nur ein Schubs, um etwas zu begreifen, was längst schon offen vor ihren Augen liegt! 🙁

Und mit „Schubs“ meine ich Todesfall oder eine schwere Erkrankung…
Es kann ja AUF GAR KEINEN FALL die Impfung sein, …so denken diese Menschen.

Ich warte ja noch auf den Tag, wo Impfungen an der Wohnungstüre verabreicht werden. Lange wird es
vermutlich nicht mehr dauern….!? 🙁
Früher hatten wir das ja schon einmal, doch da waren es Zeitungs-Abos, die man uns verkaufen wollte.
In der Innenstadt wurde man „angelabert“, oder es wurde an der Türe geklingelt.
Ach, waren das noch schöne Zeiten, denn da ging es ja „nur“
um Zeitungen! 😉

MfG

@U.L.K.

Nicht vergessen Mirko Nonchev, der nach seiner Boosterspritze mit 52 Jahren plötzlich und unerwartet starb.

Die Medien haben die Info von der Boosterung erst veröffentlicht, dann war sie pkötzlich und unerwartet verschwunden.

Danke für den Hinweis. Dass er geimpft war, war mir klar, aber dass er schon die Boosterung bekommen hat, das wusste ich nicht. Habe dazu auch nichts gefunden. War die vor Kurzem? Und wo haben Sie das gelesen?

Interessant wie man jetzt auch erfahren kann, ob Jemand geimpft ist: man hört einfach Nachrichten. Das wird da zwar nicht explizit gesagt, aber kürzlich kam ein Bericht über eine Musicalpremiere in Hamburg und da wurden auch ein paar Promis befragt. Naja, und da ja bei solchen Veranstaltungen 2G herrscht, ist klar: wer dort an der Premiere teilnimmt, ist geimpft oder genesen. Hätte der Promi aber Corona gehabt, wäre darüber berichtet worden. Also alle Promis die bei sowas mitmachen und von denen nichts über eine Genesung bekannt ist, sind somit geimpft. Sky Dumond z.B. scheint somit geimpft zu sein. Man sollte sich die Namen merken, damit man überprüfen kann, wann und ob sie in nächster Zeit auch plötzlich und unerwartet…

Aber wie erwartet: die Geimpften, die zwei Spritzen überstanden haben, die überstehen nicht unbedingt auch die dritte Spritze. Und wen das noch nicht umgehauen hat, der hat ja sein Impfabo, es ist also nur eine Frage der Zeit wann er sich verabschiedet, nach der 4., nach der 5., 6., 7., … Spritze?

Dieses Aus-dem-Leben-geschieden-Sein geht auf Mörder-Merkill und die Mörderbande namens Brandenburger Landesregierung.

Es ist solch ein Drama zu was die Coronapolitik mittlerweile führt! Es ist klar, dass der Vater einen Fehler gemacht hat, aber die unglaublich große Angst vor Bestrafungen nach dem neuen, erst kürzlich verschärften Infektionsschutzgesetz dürfen doch nicht zu so einer unumkehrbaren Tat führen!! Alle 5, und vor allem die Kinder, hatten ihr ganzes Leben noch vor sich. Als Mutter bin ich unglaublich traurig und erschüttert.
Haltet alle durch hier im Forum! Ein Riesendank an das Corona-Blog-Team!

Rosa, ich stimme Ihnen zu, bei dem, was Sie geschrieben haben.
Der Vater hat (aus meiner Sicht) keinen Fehler begangen. Er hat seine Frau vor dem Zwangsabgespritzt-Werden geschützt. Da das Abgespritzt-Werden illegal ist, war es dem Vater rechtlich gestattet, einen gangbaren Ausweg für seine Frau vorzuhalten. Nichts anderes hat der Vater gemacht.
Den hinterbliebenen Großeltern der Enkel und Eltern der jungen Frau und des jungen Mannes gilt mein aufrichtiges Beileid.

Frau Merkel und der Scholzomat müssten verpflichtet werden, sich vor Ort, am Wohnhaus der gestorbenen Familie sich das Drama anzusehen. Merkel und Scholz wünsche ich allzeit, jede einzelne Nacht bis an deren Lebensende schlaflos und mit vielen Depressionen, sodass beide die Sehnsucht danach haben, jederzeit ausm Fenster im zehnten Stock eines Hochhauses zu springen.

Selbstverständlich hat der Mann seine Frau beschützt. Sie waren wohl noch nie in einer sehr schwierigen Lage? Was hätte die Familie denn machen sollen? Das Unternehmen pleite. Vielleicht auch niemanden, denen sich das Ehepaar anvertrauen konnte. Sie kennen doch gar nicht die Einzelheiten, die zu der Tat des Mannes geführt hatten. Oder sind Sie polizeiliche Ermittlerin in der Mordsache?

Sie sind wirklich nicht mehr ganz sauber. Dieser Mann hat nicht nur sich selbst umgebracht, wofür man durchaus Mitleid aufbringen könnte, wenn sich jemand in einer schwierigen Lage und keinen anderen Ausweg mehr sieht (den es hier allerdings gegeben hätte), sondern seine ganze Familie abgeknallt, seine Frau und die drei kleinen Töchter, vier, acht und zehn Jahre alt.

Dafür gibt es keine Entschuldigung und auch keinerlei Rechtfertigung, ganz egal, in welcher Lage sich dieser Mann dabei gesehen hat. Dass er – wie viele andere auch – Opfer dieser Politik geworden ist, ändert nichts, aber auch wirklich gar nichts an seiner Täterschaft: Er hat vier unschuldige Menschen ermordet!

Weiter unten schrieben Sie:
„… 8. Dezember 2021 um 23:53

Sie sind wirklich nicht mehr ganz sauber. Dieser Mann hat nicht nur sich selbst umgebracht, wofür man durchaus Mitleid aufbringen könnte, wenn sich jemand in einer schwierigen Lage und keinen anderen Ausweg mehr sieht (den es hier allerdings gegeben hätte), sondern seine ganze Familie abgeknallt, seine Frau und die drei kleinen Töchter, vier, acht und zehn Jahre alt. …“
Ich verweise auf einen Mord eines Manes, der wohl ähnliche Motive hatte, seine Kinder zu töten.
Der Mord geschah auf dem Berliner Ring.
Wie gesagt, Sie können auch nur aus den Nachrichten Ihre Informationen ziehen und Ihre eigenen Gedanken hierzu haben.

@ Lilly:
Und Sie sind der Meinung, dass nur Sie nachdenken?
Sie wissen nichts? über den Mord, der von einem Vater vor wenigen Jahren auf dem Berliner Autobahnring gegen seine Kinder ver“übt“ worden war.
Mord entschuldigt nichts, hat aber meist seine der Mordtat vorangegangenen Herleitungen.
Bitte geben Sie mir _keine_ Lese-Empfehlungen. Ich weiß schon, wo ich nach Informationen suchen kann.

Sie dürfen sich Ihre Herleitungen sparen, die interessieren hier nicht, alle tot und verhindern konnte das niemand, das wäre früher oder später sowieso ausgeartet. Das weiß ich daher, weil ich mich im Gegensatz zu Ihnen nicht an der Oberfläche bewege.

@ Lillysagt: 13. Dezember 2021 um 1:36
Woher wollen Sie wissen, ob ich mich „an der Oberfläche“ bewege?

Ich hoffe, dass der Selbstmord den Behörden nervlich zusetzt und die endlich durchdrehen und zu Kurzschlusshandlunge ihrerselbst greifen.
Frau Merkill und die Brandenburger Banditen der LandesreGIERung sollen keine Sekunde ihres Lebens Ruhe finden. Ihre verbrecherischen Taten sollen gesühnt werden. Ich wünsche Merkill und diesen anderen Verbrechern, dass sie nie wieder zur Ruhe kommen. Noch im Grabe sollen diese Verbrecher rotieren und wirklich niemals mehr zur Ruhe kommen. Das trifft auf die willfährigen Mitglieder der Brandenburgischen Landesregierung ebenfalls zu.

Der Vater hat keinen „Fehler gemacht“, sondern mehrfachen Mord begangen und das ist ein schweres Verbrechen.
Er hat seine Frau und seine Kinder erschossen, er selber und niemand anderes. Mord ist kein „Fehler“.

Offensichtlich haben Sie meinen Ihrem Kommentar vorangegangenen Kommentar nicht gelesen. Denn auf den Inhalt meines Kommentares antworten Sie mir nicht.

„Alle 5, und vor allem die Kinder, hatten ihr ganzes Leben noch vor sich. “

Wirklich?
Glauben SIE!
Ein Leben in Unwürde?
Niedergespritzt wie Vieh?
DAS nennen Sie „Leben“?
Es gibt Menschen, die sin dnoch keine ratten und für diese ist ihre Menschenwürde wertvoller als das Leben selbst, denn die Würde bleibt ewig, das Leben endet ohnehin früher oder später.

Es ist nicht entscheidend wie alt man wird (siehe Georg Büchner, die Geschwister Scholl, Soja Kosmodemjanska u.v.a.m.), sondern wie aufrecht man gelebt hat.

Der Schuldige an diesem Drama ist nicht der Vater, sondern eine Gesellschaft, die Menschen in derartig verzweifelte Situationen treibt. Diese Causa ist ja keineswegs ein Einzelfall!

Der Psychoterror hat gewirkt. Wie schrecklich, wenn man so verzweifelt ist. Ehrlich gesagt, wäre es mir lieber, wenn sie es nicht an unschuldigen Kindern auslassen würden, sondern die Verantwortlichen die Wut zu spüren bekämen.

Immerhin: die Familie hat es überstanden…, aber ein Trost ist das nicht. 🙁 Die Politiker wird es sicher freuen: ein paar Ungeimpfte weniger. /Sarkasmus Ende

Die Verantwortlichen werden schon noch Druck kriegen, siehe Köpping oder Schwesig… Keine Sorge, die Bullen können nicht überall sein…

Die Verantwortlichen müssen rechtlich Druck bekommen.
Und aus der Bevölkerung müssen die Schwesig und Köpping Druck bekommen. Das, was Köpping, Schwesig und die Gesundheitssenatorin Kalayci machen, ist Nötigung und Gewalt gegen die Bevölkerung.

Ich halte diese Geschichte für eine Lüge.
Es gab doch überhaupt gar keinen Grund, unschuldige Menschen zu töten.

Die meisten Morde sind völlig sinnlos. Es wird international berichtet und zum Teil wird auch instrumentalisiert, aber bisher gibt es keine Auffälligkeiten, also abwarten und beobachten.

Was allerdings bereits auffällt, ist das große Verständnis in diversen Foren für den einen, der vier andere umgebracht hat, weil er unter derselben Politik litt, wie man selber. Wenn es wirklich so viele Menschen gäbe, wie geschrieben wird, die andere Menschen und sogar Kinder erschießen würden, weil sie selber so sehr leiden, müsste man sich wirklich fürchten..

In Deutschland werden pro Tag im Durchschnitt 9 Tötungsdelikte begangen/versucht und er wäre nicht der erste, der seine Familie als sein Eigentum betrachtet und seine Aussichtslosigkeit auf alle innerhalb der Familie überträgt und mordet.

Ja, das sind die Berichte, die die Menschen verängstigen sollen, Impfzertifikate nicht zu fälschen. War letztes Jahr doch auch, als es hieß, Besucher hätten sich in Schränken versteckt, als die Polizei kam und die maximale Besuchergrenze wegen eines anonymen Hinweis überprüfen wollte.
Ruhe bewahren, die Lügenpresse will uns einschüchtern. Sie bekommt Geld von den Strippenziehern!

Aktuellen Informationen auf Telegram zufolge, wurden die jungen Eltern in den unternehmerischen Ruin auf Grund der „C“-Maßnahmen der Obrigkeit (Brandenburger Landesregierung, BundesreGIERung etc.) in den unternehmerischen Ruin getrieben. Auf dem Einfamilienhaus habe ein Kredit gelegen, der abzuzahlen war.
Die jungen Eltern hatten einen Veranstaltungsservice betrieben, der nun (auf Grund der „C“-Verbots-Hysterie der ReGIERenden keine finanziellen Einnahmen mehr einbrachte.
Die Presse hat bewusst über die Todesursache der fünf Familienmitglieder gelogen. Das war deppert von der Lügenpresse, Lügen zum Tod der Familie öffentlich in Umlauf zu bringen, da der Abschiedsbrief der Familie dem Gericht vorliegt.
Hätte ichs vorher gewusst, wie und dass die Familie in äußerster Bedrängnis war, hätte ich Lebensmittel von den Lebensmittelrettern bei Foodsharing immer mal wieder der Familie vorbeigebracht. Nun ist es hierfür leider und tragischerweise zu spät.

Hören Sie auf, so einen Schwachsinn zu verbreiten, die Frau und die Kinder wurden ermordet. Die Todesursache lautet bei allen Schussverletzung und einen Abschiedsbrief gibt es nur vom Mann, der auch der Täter ist, die Frau hat den nicht unterschrieben und die Kinder sowieso nicht.

Liebe Lilly,

das, worauf Sie mit Ihren Aussagen „beharren“, sind die SICHTBAREN Fakten: es wurden Menschen ermordet/erschossen. Ja!

Dennoch handelt es sich dabei um eine Verzweiflungstat, welche diesen Mann, so unvorstellbar bzw. nicht nachvollziehbar das für Sie oder andere Mitmenschen auch sein mag, keinen anderen „Ausweg“ hat sehen lassen.

Ich kann mich sehr gut in diesen Mann hineinversetzen, bei dem letztlich alle Sicherungen durchgebrannt sind.
Das rechtfertigt oder entschuldigt seine Tat nicht, aber es erklärt, wie es überhaupt dazu hat kommen können.

Nicht alle Menschen sind so stark wie Sie oder können es sein. Auch ich habe die vergangenen Tage und Wochen schon oft daran gedacht, einfach nicht mehr sein zu wollen, weil es kaum noch auszuhalten ist, was innerhalb von bald zwei Jahren an Verbrechen legalisiert wurde/wird. Ich fühle mich regelgerecht bedroht.

Einzig mein Kind und eine unermessliche Wut auf die Politverbrecher und das ganze Gesindel, was uns unsere Leben sukzessive zerstören will, hält mich davon ab.

Vordergründig verantwortlich für diese Tat ist selbstverständlich dieser Mann/Familienvater, aber die wirklichen Mörder sind alle die, die ihn in diese für ihn offensichtlich ausweglose Situation getrieben haben.
Nun könnte man argumentieren, dass er unüberlegt gehandelt hat, dass es immer eine Lösung gibt. Ja!

Nur gibt es in einem Zustand, in dem dieser Vater sich befunden haben muss, keine Rationalität mehr. Genau wie es die bei vielen Selbstmördern nicht gibt. Es sind Kurzschlussreaktionen. Das kann niemand nachvollziehen, der nicht selbst schon einmal in seinem Leben an so einem Punkt stand.

Und so tragisch und emotional dieses Ereignis ist, es ist einfach nur noch unerträglich, in welchem Ton man sich hier mittlerweile in den Kommentaren anranzt.

Möge jeder seine Ansicht oder Meinung haben, aber ist das die Art und Weise, wie man unter zivilisierten Menschen miteinander umgehen/sprechen möchte? Soll das so? Muss das so? Ist das, was um uns herum geschieht, nicht schon negativ genug?

Ich nehme die gleiche Aggressivität wahr, wie ich sie zu spüren bekomme, wenn ich maskenbefreit in ein Geschäft reingehe, in dem offiziell keine Gˋs gelten, man mir aber dann willkürlich weismachen will, dass das so ist und mich mittels des Hausrechts aus dem Laden wirft (gar nicht so lange her passiert).

Und noch einmal, es ist bemerkenswert, wie souverän Sie die Lage und alles drumherum sehen und dabei offensichtlich gelassen bleiben können. Aber nicht jeder kann das.

Falsch. Suizid ist eine Verzweiflungstat, Mord nicht.

Hat die Frau sich selsbt erschossen oder ihren Mann darum gebeten, dass er sie erschießt und den Abschiedsbrief unterschrieben? Nein.

Haben sich die drei kleinen Töchter selbst erschossen oder ihren Vater darum gebeten, dass er sie erschießt? Nein.

Dieser Mann war ein Mörder und es gibt keine Entschuldigung für diese grausame und sinnlose Wahnsinnstat.

Liebe Lilly,

wenn Sie meinen Kommentar aufmerksam gelesen haben, hätten Sie feststellen können, dass ich nichts von dem, was Sie hier wiederholt argumentieren, bestreite oder verneine.

Ich sehe, dass Sie die in diesem Mann provozierten psychosozialen Schäden nicht wahrnehmen können. Ich möchte Ihnen wirklich nicht zu nahe treten, aber dazu müssten Sie sich auf das einlassen können, was hinter der, wie Sie schreiben, „Wahnsinnstat“, ich nenne es Verzweiflungstat, steht.
Es hat immer alles eine Ursache und eine Wirkung. Nichts geschieht einfach so oder grundlos. Und nicht alles, was ein Mensch tut, tut er dann wohl überlegt und rational. Zumal wenn er sich wie dieser Mann offensichtlich in einer akuten Extremsituation empfand.

Leider ist unsere menschliche Gesellschaft in den vergangenen Jahrzehnten durch Wohlstand, Übersättigung und der stetig wachsenden Gier nach immer mehr und mehr an materiellen Gütern und kurzweiliger Vergnügung oberflächlich und damit unaufmerksam und rücksichtslos geworden.
„Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.“

Ich bedaure sehr, dass dieser Familienvater wohl niemanden hatte, dem er sich anvertrauen konnte oder wollte. Auch das fällt vielen Menschen schwer, weil sie eigene Schwächen offenbaren resp. zugeben müssten.

Lesen Sie doch einmal hier, wenn Sie möchten:

https://www.klinikum-westfalen.de/Inhalt/Patienten/Krisenzentrum_Dortmund/Psychosoziale_Krisen.php

„Psychosoziale Krisen

Jeder Mensch ist in seiner Lebensgeschichte mit Ereignissen und Problemen konfrontiert, die sich zu massiven Belastungen oder einer krisenhaften Zuspitzung ausweiten können. Krisenzeiten bieten Chancen zur Persönlichkeitsentfaltung und Veränderung. Sie können Menschen aber auch hilflos, resignativ oder sogar suizidal werden lassen. Betroffene nennen vielfältige Symptome: Gefühle der Verzweiflung, Ratlosigkeit, Hoffnungslosigkeit oder Überlastung, Ängste, Antriebslosigkeit, Depressionen, Suizidgedanken oder -handlungen, psychosomatische Beschwerden, posttraumatische Symptome, Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch, präpsychotische Symptome.

Da das Erleben einer Krise stark von subjektiven Bewertungen abhängt, ist der Begriff Krise nicht leicht zu definieren.

Eine psychische Krise ist eine psychische Notsituation. Diese steht im Zusammenhang mit einem emotional bedeutsamen Ereignis oder mit einer bedeutsamen Veränderung der Lebensumstände. Es handelt sich dabei um einen akuten, zeitlich begrenzten Zustand, der momentan die Bewältigungsmöglichkeiten des Betroffenen übersteigt und deshalb mit Kontrollverlust verbunden sein kann, in der beim Betroffenen sehr starke Emotionen auftreten können und die Gefahr besteht, dass der Betroffene sich selbst oder anderen schweren Schaden zufügt.“

Nicht ich habe da einen blinden Fleck in der Wahrnehmung, sondern Sie:

Sie sind auf diesen Mann fixiert, der offenbar unter derselben Politik leidet, wie fast wir alle Menschen derzeit und sehen die Frau und die drei kleinen Mädchen demgegenüber nicht mehr. Die sind hier die Opfer und der Täter ist dieser Mann, für den Sie so rücksichtsvoll und von überqullendem Verständnis geprägt nicht wahrhaben wollen, dass es hier vier weitere Menschen gegeben hat, davon drei Kinder, die auch alle ein Innenleben hatten und jetzt tot sind, weil dieser Mensch ihnen das Leben genommen hat und sich damit über sie stellte.

Sie haben für meine Begriffe einen falschen Fokus, der sich daraus ergibt, dass sie hier den politischen Druck in den Vordergrund stellen, der führt aber bei keinem zivilisierten Menschen dazu, dass er Unschuldige ermorden würde, schon gar nicht seine eigene Familie.

Es ist unfassbar, wie hier zulasten der wahren Opfer Partei für den Täter ergriffen wird, das ist meine Wahrnehmung. Mir wird schlecht, wenn ich sowas lese und an die tote Frau und die drei toten Mädchen denke.

Liebe Lilly,

Sie schreiben: „Sie sind auf diesen Mann fixiert, der offenbar unter derselben Politik leidet, wie fast wir alle Menschen derzeit und sehen die Frau und die drei kleinen Mädchen demgegenüber nicht mehr. Die sind hier die Opfer und der Täter ist dieser Mann, für den Sie so rücksichtsvoll und von überqullendem Verständnis geprägt nicht wahrhaben wollen, dass es hier vier weitere Menschen gegeben hat, davon drei Kinder, die auch alle ein Innenleben hatten und jetzt tot sind, weil dieser Mensch ihnen das Leben genommen hat und sich damit über sie stellte.“

Ich sehe alle Beteiligten, den Vater, die Mutter und die Kinder. Opfer sind sie alle. Auch der Vater. Dieser ist aber zugleich auch Täter. Und noch einmal, das habe ich mit keiner meiner Aussagen bestritten oder verneint. Gleichfalls steht außer Frage, dass der Vater sich hier, wie Sie sagen, über seine Familie stellte. Ich bezeichne es als maximale Grenzüberschreitung gegenüber anderer Menschen. Jede Grenzüberschreitung ist immer auch eine Form von Gewalt. Es wurden hier also Gewalttaten begangen, die zu verurteilen und zu bestrafen wäre, würde der Täter noch leben.

Wofür ich Verständnis habe, von mir aus auch überquellend 😉, bzw. was ich sehr gut nachvollziehen kann, sind die Beweggründe, die diesen Mann dazu gebracht haben, was in ihm vorgegangen sein muss. Und wenn ich mir vorstelle, welche Grenzen er dabei in sich selbst überschreiten musste …. .

Sie schreiben weiter: „Sie haben für meine Begriffe einen falschen Fokus, der sich daraus ergibt, dass sie hier den politischen Druck in den Vordergrund stellen, der führt aber bei keinem zivilisierten Menschen dazu, dass er Unschuldige ermorden würde, schon gar nicht seine eigene Familie.“

Wie kommen Sie zu dieser Erkenntnis? Bzw. wie können Sie das mit so einer Bestimmtheit sagen? Offensichtlich war es in diesem Fall ja so. Nur weil man sich etwas nicht vorstellen kann, heißt das ja nicht, dass es das nicht gibt.
Oder welche Beweggründe oder welches Motiv sehen Sie in dieser Tat?

Sie schrieben: „Es ist unfassbar, wie hier zulasten der wahren Opfer Partei für den Täter ergriffen wird, das ist meine Wahrnehmung. Mir wird schlecht, wenn ich sowas lese und an die tote Frau und die drei toten Mädchen denke.“

Ich schreibe hier nicht „schwarz-weiß“, weil das Leben so nicht ist.
Es wird keine Partei für oder gegen jemanden ergriffen. Wozu sollte man das tun? Die Fakten sprechen doch für sich und die Dinge sind, wie und was sie sind.

Ich sprach und spreche doch von den Beweggründen hinter der Tat, den Ursache(n).

Um ein Handeln zu verstehen, zu beurteilen oder gar zu verändern, muss man die Ursache dafür kennen.

Genauso ist es bzw. sollte es in allen Bereichen des Lebens sein. Ein Symptom ist immer nur ein Anzeichen, welches eine Ursache hat.

Und nachhaltiger „heilt“ man, indem man die Ursachen erkennt, kennt und an diesen arbeitet.

Sie wollen drei tote Mädchen und ihre tote Mutter heilen: viel Erfolg, Bine.

Es ist widerwärtig, was Sie hier schreiben und ich werde darauf nicht weiter antworten.

Mögen die Mutter und ihre drei kleinen Töchter in Frieden ruhen – keine von ihnen hätte jemals verdient, was ihnen von Mann und Vater angetan wurde.

Guten Morgen Lilly,

schade, dass Sie in einer hier geführten Diskussion, so tragisch, grausam und emotional der Anlass dafür auch ist, nicht bei der Sache bleiben können, sondern diejenigen, die in dem Geschehenen nicht nur das erkennen, worauf Sie Ihren Blick richten, als Personen beschimpfen und beleidigen.

Bthw. jeder Mörder hat ein Motiv. Und sinnlos ist jeder Mord, nicht nur „ziemlich jeder Mord“, wie Sie in einem anderen Kommentar schrieben.
Aber es gibt nicht nur den physischen, sondern auch den psychischen Mord.

Ich halte sehr viel von dem, was Sie hier in vielen Beträgen kommentieren und an Informationen und Wissen auf den Punkt mitteilen.

Allerdings diese von Ihnen stellenweise gewählte Form einer abwertenden Gesprächsführung kritisiere ich.

Darüber hinaus habe ich den Eindruck, dass Sie die mit Worten artikulierten Aussagen anderer, sobald diese nicht der Ihren entsprechen, ihrem Sinn nach nicht verstehen oder missverstehen (wollen).
Auch dazu: schade!
Ich habe niemals geschrieben, die Kinder heilen zu wollen. Sie wissen selbst, dass Sie hier wohl bewusst Aussagen vermischen, um diese als absurd darzustellen. Aus welchen Gründen auch immer … .

Es liegt mir nicht daran, hier an einer Art Wettbewerb teilzunehmen, wer die „besseren“ Kommentare schreibt, um Aufmerksamkeit zu bekommen oder auf irgendeine Weise sich von anderen abzuheben.

Somit, wenn Sie darauf Wert legen, Sie hatten das letzte Wort.

Lilly, Sie schreiben weiter unten, in einem Kommentar an die Bloggerin Bine, Zitat:

„„Sie haben für meine Begriffe einen falschen Fokus, der sich daraus ergibt, dass sie hier den politischen Druck in den Vordergrund stellen, der führt aber bei keinem zivilisierten Menschen dazu, dass er Unschuldige ermorden würde, schon gar nicht seine eigene Familie.“

Ich sage Ihnen Lilly: Der Inhalt Ihrer Aussage ist
offenkundig falsch. Tiefenfalsch sogar.
Es hat nichts mit dem „zivilisiert Sein“ zu tun, dass Menschen, wenn sie nur ausreichend brutal und hart gefoltert werden, dann plötzlich ALLES tun, nur damit die Folter aufhört.

Und das sog. zivilisierte Menschen, sehr wohl anfangen andere, aufgrund von politischem Druck zu ermorden, dass sehen wir doch jetzt ganz aktuell jeden Tag an den ganzen Ärzten, die wider besserem Wissen, einfach aufgrund des politischen Druckes, ihr Gewissen hinten an stellen und vielfach KLEINEN KINDERN DIE TODESSPRITZE REINJAGEN !!! Dieser nachweisbare und unbestritten sichtbare Sachverhalt, widerspricht direkt dem was Sie in obigem Satz (siehe obiges Zitat) behaupten, sprich das „politischer Druck bei keinem zivilisierten Menschen dazu führt, dass er Unschuldige ermorden würde“

Und wie gesagt, die Realität zeigt uns: DOCH, TUT ER ! GENAU DAZU FÜHRT POLITISCHER DRUCK aktuell, und ich behaupte sogar, genau deshalb weil das so ist, und die Intendanten der Corona-Plandemie das wissen, bauen sie diesen Druck auf, und zwar ganz gezielt eben um den gesunden Menschenverstand solange damit zu foltern bis er bricht und das Morden Unschuldiger duldet oder sogar selber daran teilnimmt.

„Tiefenfalsch“ Ihrerseits, denn dieser Mann hat nicht alles dafür getan, dass die Folter, die er vermeintlich als solche empfunden hat, für ihn aufhört, indem er sich das Leben nimmt, sondern er hat vier Menschen ermordet, sich in einen anderen Raum gesetzt und ist dann darauf gekommen, dass er sich besser selber auch noch weg macht.

Hätte er sich doch einfach nur selbst umgebracht, wer zur Hölle sagt, dass die anderen vier auch nicht mehr leben wollten? Sie sagen das. Was zur Hölle maßen auch Sie sich damit an?! Drei Kinder..

Sie scheinen noch recht jung zu sein.
Vielleicht kommen Sie in Ihrem Leben selber in eine derartige Situation, wer weiß?

„Wenn einer, der mit Mühe kaum
gekrochen ist auf einen Baum,
schon meint, daß er ein Vogel wär –
so irrt sich der.“
(Wilhelm Busch)

Übrigens: Die Kriminologie spricht in derartigen Fällen nicht von „Mord“ (passen Sie auf, daß Sie sich da nicht des Straftatbestandes der Veruinglimpfung des Andenkens Verstorbener schuldig machen – gut möglich, daß die Familie noch antragsberechtigte andere Mitglieder hat, die gegen derartig rüde Nachrede wie von Ihnen ohne vorheriges Gerichtsverfahren und Urteil(! – und ein solches wird es ja in diesem Falle schwerlich geben können – das sollten Sie bedenken) gerichtlich vorgeht…) sondern von „erweitertem Suizid“.

So tragisch und so fragwürdig solch ein Vorgang auch meistens ist (meistens, durchaus nicht immer – z.B. wenn jemand sich und die Seinen vor anhaltender Folter, Sklaverei, Organraub u.v.a.m.) bewahren möchte) – als „Mord“ strafbar ist solch ein Vorgang schon deshalb nicht, weil der Täter ja zugleich Opfer ist.
Sollte die Justiz ein verfahren gegen eine Toten führen?
Leben Sie im Mittelalter? Oder wollen sie dahin zurück?

@ Bine: DAS ist eine Verzweiflungstat.

Vor einem Mann, der seine „Familie schützen“ will, indem seine Frau und seine Kinder erschießt, sollten auch Sie sich besser in Acht nehmen. Vier von fünf Menschen sind nicht freiwillig tot.

Liebe Lilly,

in beiden Fällen ist die Ursache, der „Auslöser“ die/der gleiche (s.mein Kommentar v. 09.12.2021, 9.28Uhr)….. .

Aber belassen wir es dabei. Es ist in Ordnung. Ich denke, wir werden da hinsichtlich unserer Wahrnehmungen bzw. Auffassungen nicht zusammenkommen 😉.

Schönen Abend!

Die Politik ist nicht die Ursache dafür, dass jemand seine Frau und seine Kinder ermordet. Das ist völliger Unsinn zulasten der wahren Opfer. Es ist mehr als nur pietätlos, es ist menschenverachtend, die kranke Wahrnehmung dieses Täters auch noch zu übernehmen, der sich vier andere Leben genommen hat, als wären das keine eigenen Menschen.

Es gab auch keinen Auslöser, der Mann befand sich mit seiner Familie alleine zuhause, er hat sie im Schlaf erschossen, sich selber dann am nächsten Tag. Stellen Sie sich vor, mit einem Menschen zusammenzuleben, der nachts ins Zimmer kommt und alle erschießt, weil er selbst nicht mehr leben will – falls Sie sich das vorstellen können. Bei dieser Sachlage gibt es nur eine Wahrheit: weg von einem Menschen, der zu sowas überhaupt fähig ist, so weit weg wie möglich.

Sie schreiben ellenlange Kommentare, ohne mit einem einzigen Wort auf die vier Opfern einzugehen, stattdessen schreiben Sie, dass man diesen Mörder doch verstehen kann und muss usw. – nein, das muss man nicht! Das kann man auch gar nicht, sobald man die Opfer als Menschen achtet.

Weder ist diese Tat rational und schon gar nicht emotional nachvollziehbar und sie ist auch nicht politisch. Die Frau und die Kinder waren unabhängig von dieser Politik die ganze Zeit in Lebensgefahr, komplett abhängig von der Verfassung dieses Mannes. Das scheinen Sie überhaupt nicht zu begreifen.

Aber so scheint es überall anzufangen. Politiker wollen sich bei der Obrigkeit ebenfalls beliebt machen und stimmen nicht mehr nach ihrem Gewissen ab, sondern ordnen jede ihre Handlungen, Überlegungen, ihr Abstimm-Verhalten ihren Machtbestrebungen unter.

Ein Beispiel:
„… In Louisiana geht man davon aus, dass Edwards‘ Unterstützung des Impfstoffmandats ein Versuch ist, sich bei der Regierung Biden beliebt zu machen, da er eine Ernennung auf Bundesebene anstrebt, um sich aus der Regierung Louisianas zurückzuziehen. …“

https://uncutnews.ch/entwickler-der-mrna-impfstofftechnologie-berichtet-von-robert-f-kennedy-jr-im-parlament-von-louisiana-gegen-die-kinderimpfpflicht/

Dasselbe Verhalten von den 99,99 Prozent der Politiker (Polit-Darsteller) im Deutschen Bundestag, in den Landesparlamenten, auf Kreis- und Stadtebene. Ebenso Abgeordneten in den genannten Parlamenten.
Die Mitarbeiter der Abg. machen sich bei ihren Abg. beliebt, indem sie die „Corona“-Zwangshandlungen mittragen und mit befeuern. Das scheint eine Schraube ohne Ende zu sein.

Und da wollte ich gerade bei HORNBACH bestellen. Dann wird es jetzt wohl eher BAUHAUS.

Ansonsten bin ich zum Glück eh bei niemandem von denen Kunde.

Aber dass selbst Sparkasse und Volksbanken da mitmachen. Die sollen doch beim Great Reset aufgelöst werden.

Wer von der Volksbank wegwill und von der Sparkasse wegwill, sollte das tun. Es gibt auch noch anständige Banken, auch auf regionaler Ebene.

Welche denn? Ich bin nämlich bei der Sparkasse. Aber wenn der Crash kommt, ist das Geld überall weg, vermute ich… Nur will ich unter den aktuellen Umständen nicht bei meiner Bank bleiben. Möglich ist natürlich, dass alle anderen nachziehen, auch die Supermarktketten…

Wenn man sich anguckt wie hirngewaschen und gleichgeschaltet die ganzen Unternehmen in Deutschland sind… und dann heißt es immer bei den bösen Nationalsozialisten, da, da war alles gleichgeschaltet…

ja,ja ..mal Hand aufs Herz, wenn ihr wählen könntet im hier und jetzt verbleiben 2021, oder lieber hüpf und schwub ab ins Jahr sagen wir
1931 wo wärd ihr lieber.

Bekannt über die Zeit die uns jetzt bevor steht ist, (und es wir auch in Prophezeiungen über diese gesagt) daß es eine Zeit wird in der die Lebenden die Toten beneiden werden. Wir werden auf jeden Fall alle viel, sehr viel Kraft brauchen um den Irrsinn und den absolut blutrünstigen Bolschewistenterror der uns in den nächsten Jahren erwartet durchzustehen. Darüber sollte sich jeder hier im Klaren sein.

Was hat denn das mit „Bolschewisten“ zu tun?
Das ist ganz gewöhnlihcer Kapitalismus!
Darauf machte schon Georgi Dimitroff aufmerksam, daß die höchste Entwicklungsstufe des Kapitalismus stets Faschismus sei.
Die Geschichte hat seine These inzwischen zigfach bestätigt …

Also außer Edeka bzw. Ableger haben wir hier niemanden in der Gegend. Aldi noch, alle anderen brauch ich nicht, bzw. kann ich woanders kaufen… und die kriegen auch keine Kohle mehr. Jeff interessiert mein Impfstatus (noch) nicht. Und für Edeka findet sich ne Lösung!
Und jetzt alle: FUCK the VACCINES, FUCK the VACCINES, FCUK the VACCINES

Aldi steht aber doch gar nicht auf der Liste, dafür Lidl. Bei uns liegen die quasi direkt nebeneinander. Ich gehe sowieso eher selten zu Lidl, insofern fällt mir das nicht so schwer.

Mein Beitrag: ich boykotiere diese Unternehmen/sgruppen. Einkaufen geh ich nun eben woanders. Warscheinlich nur für mich in meinem Herzen und Kopf bemerkbar aber ich mach das. Ihr könnt mich mal!

Ich auch. Danke.

Stimmt schon. Am Ende wissen wir ja, dass 95(?) Prozent ALLER börsennotierten Unternehmen nur zwei anderen gehören, und davon wieder das eine dem anderen. Das war Blackrock und dieses andere niederländisch klingende (so ähnlich wie Vanders vielleicht).
Habe da mal ein beeindruckendes Video zu gesehen.

Trotzdem setzt es Zeichen. Denn es macht dann doch einen Unterschied, ob sich eines der Unternehmen offen dazu bekannt hat oder eben (noch) nicht.

Aldi scheint noch übrig zu sein, Rewe auch, oder?

Bei Alnatura weiß ich, dass die Belegschaft bei uns im Ort jedenfalls mega Corona-faschistisch drauf ist. Aber was heißt das schon heutzutage, die Leute sind alles Mitläufer und Massen-Tiere. Die fühlen das, was sie fühlen sollen, regen sich über das auf über das sie sich gerade empören sollen und orientieren sich einfach immer an der (scheinbaren oder tatsächlichen) Mehrheit.

Also Alnatura meiden.
Wie ist es mit dm? Sind das mittlerweile auch C-Faschisten?
Ich habe in einem anderen Drogerie-Markt (Name nenne ich nicht) der Verkäuferin gesagt, nie mehr da einzukaufen, sollte sie (die Verkäuferin) mich nicht bedienen, da ich eine Affenhut-im-Gesicht-tragen-Befreiung habe. Ich habe danach meinen Einkauf getätigt, unter freier Atmung. 🙂

dm fand ich früher toll. Weil der immer so fürs bedingungslose Grundeinkommen warb.
Jetzt habe ich aber den Verdacht, dass das einfach nur schon Teil der Agenda des WEF war und ich es damals nicht sah oder nicht wahrhaben wollte.

Ich wäre da jetzt auch vorsichtig. Aber irgendwo muss man ja einkaufen, also ist es bei mir jetzt auch erst einmal weiter dm.

Vielleicht den Konsum generell etwas runterfahren, nur Notvorräte natürlich anlegen.

Rest in alternative Währungen, Tauschmittel anlegen, unser Fiat-Geld ist längst abgeschrieben, die Mächtigen wissen das genau und hauen deshalb jetzt nochmal so viele Gelder raus.

Kauft Euch irgendwas Werthaltiges, vielleicht Silbermünzen (wenn Ihr nicht aus dem Land zu fliehen plant), möglicherweise einen Teil auch Bitcoins…
Keiner weiß es ja momentan, aber so mache ich es.

Ich schätze, dass sowas große Wirkung zeigen wird.

Sogar ich empfinde beim Drüberlesen ein bedrängendes Gefühl von (noch stärkerem) Ausgeschlossen sein.

Das Gefühl, das entsteht ist, „ALLE machen es, Es ist totaler Standard, in allen Bereichen, Es ist bereits umgesetzt und überall, es gibt bereits keine Diskussion mehr darüber, …“

Das ist dann wie mit der Verwendung von Smartphones. Am Ende haben sich auch die Gegner eins zugelegt.
Weil es einfach irgendwann zu sehr Alltag wurde.

Die wissen, warum sie es genau so angehen.

Mich wird es nicht umstimmen, aber ich denke, aus Sicht der Machthabenden war das der wirkungsvollste Move der letzten Monate. Die ganzen anderen Aktionen mit Impfbussen und Promis auf Werbeplakaten hingegen hätten sie sich sparen können.

Ich bin Gegner der Smartfonisierung der Gesellschaft und habe noch nie eins mir gekauft. Sogar eines geschenkt sollte ich bekommen. Habe dankend abgelehnt.

Wenn man diese oben in der Liste genannten Unternehmen meidet, wird man von denen auch gar nicht wegen der Abspritzerei belästigt.

Das Gefühl, das entsteht ist, „ALLE machen es, Es ist totaler Standard, in allen Bereichen, Es ist bereits umgesetzt und überall, es gibt bereits keine Diskussion mehr darüber, …“

Da betreibt man so einen Aufwand?

Das genaue Gegenteil wird mir mitgeteilt:
Die große Masse der Bevölkerung spielt nicht mit.

Dies wird gemacht, weil „die andere Seite“ am Verzweifeln ist.
Ich kenne sehr gut die Politiker-Reden, Militäransprachen, Wochenschau und sonstige Propaganda von 1945, welche das Volk vom garantierten, bevorstehenden Endsieg überzeugen sollte.
Und solche Aktionen lassen eine ganz deutliche Ähnlichkeit erkennen.

Wir werden mit diversen Maßnahmen und Hassreden immer mehr ins Abseits gedrängt und diffamiert. Auch wenn mich Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit nun Tag und Nacht begleiten und schwächen, bestärkt es meine Entscheidung, die Giftspritze zu verweigern, nur noch mehr. Ich bleibe standhaft und ich hoffe, bei meinen Mitstreiterin ist es auch so.

Überall fehlt der obligatorische Satz: „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“.
Gibt es in Deutschland keine Gesetze mehr ?

Doch, es gibt noch Gesetze in D, aber es hält sich von den Verantwortlichen offenbar Niemand mehr dran.

Mein Mann hat gerade ein Video gesehen wo ein Bürger mit einem Bul..n (sorry, aber sowas kann man nicht mehr Polizist nennen) spricht, der dem Bürger allen Ernstes das Menschsein abgesprochen hat.

Normalerweise gehören solche Typen aus dem Dienst entfernt. Früher hätte der mit Sicherheit ein Disziplinarverfahren erhalten. Aber heute bekommt er vermutlich eher eine Belobigung vom sog. Bundespräsidenten.

Genau das meine ich:

@Ungeneserer

Sie schrieben: Zitat:
Ungenesenersagt:
8. Dezember 2021 um 2:24

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Todesanzeigen und fragen Sie ihren Impftaliban oder Bratwursthändler

PS: Alle Firmen dürften auch gg. das https://de.wikipedia.org/wiki/Heilmittelwerbegesetz
verstoßen (Zitatende)

Fragen Sie Ihren Zitat „Impftaliban“ oder Bratwursthändler.
Das stimmt zwar nicht, die ganzen Pharma Impfkonzerne gehören keinen Taliban. Auch hab ich noch keinen Taliban hier sog. Impfungen verteilen sehen und in Afghanistan ist dieser ganze Impfdreck sogar ausdrücklich verboten, aber egal, die Lüge darf ja gepostet werden, nur die Wahrheit nicht, die wird sofort wegzensiert. Wenn Sie die Wahrheit aussprechen wollten hätten Sie schreiben müssen: „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Todesanzeigen und fragen Sie ihren Impfjuden oder Bratwurstrabbi.“

Denn Merkel, Spahn, Gysi, Kahane, Wieler, Kramer, Tal Zaks, Albert Bourla usw. sind genau das, aber die Wahrheit darf ja nicht ausgesprochen werden. Das geht ja nicht, sondern bloß immer schön brav nur das sagen was uns der Feind erlaubt. Und dann sich wundern warum wir derzeit so im Dreck sitzen.

Ja wenn ihr euch noch nicht einmal traut die Fakten offen auszusprechen dann kann es auch nichts werden mit “ die Plandemie besiegen“. Nur die Wahrheit macht uns frei ! Und wenn jemand Angst hat die Wahrheit auszusprechen und andere wiederum Angst haben die Wahrheit zu veröffentlichen, dann können wir uns die ganze Sache von vornherein sparen. Wer Angst hat den Fakten ins Auge zu blicken und die Wahrheit zu unterdrücken sucht der wird niemals diese Plandemie-Tyrannei bezwingen. Entscheidet euch endlich. Wollt ihr ernsthaft die Corona-Diktatur beenden ? Dann handelt auch so !

Sehr gut, danke für die Übersicht, diese Firmen werde ich bei meinen Weihnachtseinkäufen extra berücksichtigen.
Wer anderere Meinung ist darf natürlich diese Firmen boykotieren, bitte bedenkt allerdings dass bisherigen Untersuchungen gezeigt haben dass Impfgegner tendenziell die geringeren Einkommen gegen über den Gruppe der Geimpften haben. Die Wirkung des Boykotts ist also eher überschaubar.

Danke für den Brüller des Abends … 😉 Man sollte eben nicht alles glauben, was in der Zeitung steht …

Kann ich nicht bestätigen. Und ist auch völlig egal, das mit dem Einkommen,

Aber vielleicht wird sogar ein Schuh draus: Gutverdiener sind oft Gutverdiener weil Arschkriecher und und um jeden Preis konform.

Ich gehöre zu den Ausnahmen 🙂

Willkommen im Club der gut verdienenden Ungeimpften. Ich habe neulich gelesen, dass viele Kritiker z.B. Ärzte und sonstige Akademiker sind. Und Arzt ist nicht gerade der Beruf der besonders dafür prädestiniert ist, dass man sein Einkommen mit H4 aufstocken muss. 😉

Es gibt natürlich auch Akademiker und Ärzte, die sich leicht beeinflussen lassen. Kenne ein paar davon sogar persönlich. 😉

Ich kenne eine Ärztin, die sogar offen zugegeben hat, nur wegen des Geldes und aus Sensationslust im Impfzentrum gespritzt zu haben. Selbst hat sie sich nicht spritzen lassen und allen im Umfeld davon abgeraten.
Einen gelben Zettel hat sie aber trotzdem…

Dickes Portemonnaie ist nicht immer ein Hinweis auf Integrität und moralische Erhabenheit oder gar Verdienst.
Im Gegenteil.

Wegen des Geldes?
Verstehe ich ja noch, denn Habgier lässt leider viele Menschen ihre „gute Kinderstube“ vergessen.
Aber das mit der „Sensationslust“ verstehe ich nun gar nicht.
Hat sie jetzt erwartet durch ihre Tätigkeit als Impfärztin
für die neue GZSZ-Staffel besetzt zu werden, oder wie darf man das verstehen?

MfG

Mäh mäh Geld ist kein Mangel ,aber zu schade den es zu geben da kaufe ich lieber wo anders ein mit mein Geld die Souveränität haben .🙏

Hahaha noch so ein Komiker der offenbar wirklich ALLES glaubt was ihm die Medien eintrichtern. Ich würde Ihnen raten, sich doch zu Weihnachten eine Boosterimpfung zu schenken.

Ich weiß übrigens, wieviel Einkommen ich habe und da ist mir ziemlich egal, ob mich die Gehirngewaschenen als arm bezeichnen. 😀

Da fällt mir doch der Impfwerbespruch für Ferrero Küsschen ein: Guten Freunden gibt man ein Boosterchen oder zwei oder drei… 😀

Ich kann jetzt nicht nachvollziehen warum Sie meinen dass ich alles glaube was in den Medien steht. Einiges sehe ich aber in der Realität bestätigt, so etwas dass die Patienten mit Corona auf Intensiv zu 80% ungeimpft sind und die restlichen 20 in der Regel keinen Booster erhalten haben und zu den als erstes geimpften gehören. Da hat die Bundesregierung viel zu spät mit dem Boostern angefangen.
Ebenso sehe ich dass in meinem gesamten Freundes und Bekanntenkreis, in dem fast alle geimpft sind keiner nach dem 3 Tage noch irgendwelche Nebenwirkungen von der Impfung hatte.

Meinen Boostertermin habe ich schon vor ein paar Wochen gemacht, nach Weihnachten habe ich einen Termin bekommen.

Franco, ich freue mich zu hören, dass es Ihnen so gut geht, Sie gesund und munter sind, und dass Sie eine starke Kaufkraft aufweisen. Tolle Sache, insbesondere in der Weihnachtszeit, um den Konsum anzukurbeln und den Staatshaushalt zu stützen 👍 Ich habe noch zwei Bitten an Sie: Bitte nicht anekdotisch argumentieren, sondern zeigen Sie uns doch die aktuellen offiziellen Zahlen, die korrekt erhoben und verifiziert wurden. Zweite Bitte: Verwenden Sie doch ab und an ein paar Kommata. Das lässt Ihre Meinungsäußerung gleich elaborierter erscheinen, versprochen. Außerdem sind die Kommata ganz lieb und beißen nicht, auch das verspreche ich Ihnen gerne 🙂 Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Top!
Der, der Troll des offiziellen Coronaregimes(die tauchen jetzt vermehrt überall auf, wo es für den CoronaFaschismus kritisch wird-sehr gutes Zeichen!) müssten dann seine Webseite(bekommt vmtlch. auch Dollars vom Bioterrorist Bill Gates dafür), für die dieser auch hier indirekt wirbt, in http://www.zusammengegensonnenbrand.gates umbenennen.

Auch möchte ich hier von einer weiteren erfreulichen Beobachtung von ähnlichem Charakter berichten:
Am Dienstag schnappte ich die Titelseitenstory der Morgenpost(Erzgebirge) im Vorbeigehen auf, welche da lautete:
„Lange Schlangen vor den Geschäften-gehen bald die
Lebkuchen aus?“, dazu dann ein Bild einer langen Schlange von Leuten auf dem Bürgersteig, welche von hinten abgelichtet dargestellt worden sind.Nun sind dem einen oder anderen unbedarften Leser einen Tag(und den Wochen )zuvor vielleicht die zahlreichen Montagsspaziergänge(das Bild der Morgenpost hätte auch einen Montagsspaziergang darstellen können ) unterbewusst in Erinnerung geblieben, doch konnte dieser diese vielleicht nicht zuordnen ,und so treffen nur Stunden später die wagen Bilder der selbst gesehenen Schlangen an Menschen der Montagsspaziergänge auf die o.g. „Schlagzeile“, und der unbedarfte Leser wird unterbewusste die Bilder verbinden/gleichsetzen und denken ,dass die ,die da gestern abend in langen Schlangen auf dem Bürgersteig waren, nur nach Lebkuchen anstanden, da die ja, lt. Morgenrotz,bald knapp werden könnten,und hat damit vom Regime die falsche Antwort auf seine unterschwellig vorhandene Frage, wer die vielen Leute sind ,die da abends durch die Stradt laufen.Das Regime ist so in Panik, dass die jetzt zu solchen Psychonummer greifen, um die Leute im abgesteckten Gatter des Coronafaschismus zu halten.

👉 Wer gilt zur Zeit in Deutschland als nicht C geimpft:

Impfstatus unbekannt = ungeimpft

1x geimpft = ungeimpft

2x geimpft = < 14 Tage Abstand = ungeimpft

2x geimpft + C Symptome = ungeimpft

2x geimpft, aber kreuzgeimpft = ungeimpft

2x geimpft +6 (4, 5, 12) Monate = ungeimpft

Mit in der EU nicht zugelassene Injektionen wie Sputnik oder Sinovac, etc. geimpft = ungeimpft

Genesen + 6 Monate = ungeimpft (denn auch eine weiter vorhandene natürliche Immunabwehr zählt ab dann nicht mehr).

Nach Weihnachten erst, Sie Ärmster, dann gibt's kein Gratis-Glühwein mehr für's pustern…

Lieber Franco,
sie vertrauen doch bestimmt dem RKI?
Dann schauen sie sich doch einfach mal den aktuellen Wochenbericht an – speziell die Tabelle zu den Impfdurchbrüchen und die Anzahl der Menschen, von denen man den Impfstatus nicht kennt (bisher gab es keine Meldepflicht für Krankenhäuser).
Sie werden feststellen, dass sie ihre Zahlen dort nicht bestätigt finden.
Bleiben (oder werden) sie wachsam. Viel Glück für die Zukunft!

Hallo,

wir wollen an dieser Stelle auch auf unseren Artikel zu den Intensivzahlen vom DIVI verweisen – womit Sie übrigens hervorragend angelogen werden:
https://corona-blog.net/2021/11/12/divi-und-rki-taeuschen-mit-falschen-corona-intensivpatienten-zahlen-54-von-diesen-sind-nicht-an-corona-erkrankt/

Viele Grüße

das Corona Blog Team

PS.: Viel Erfolg beim Boostern. Immer daran denken, Sie tun das für die Gemeinschaft! Wir hoffen, Sie halten sich auch sonst so fit, wie es nur geht. Rauchen nicht, trinken nicht, haben kein Übergewicht und machen regelmäßig Sport. Natürlich auch für die Gemeinschaft! Stichwort: Entlastung des Gesundheitssystems.
Es ist echt schön, in einem Land zu leben, wo die Gemeinschaft so unglaublich viel zählt.

Ok, ich habe jetzt mal den 1. Teil des Artikels gelesen. Wie kommt man dort auf die Idee die Zahlen des RKI zu Patienten, die auf Intensiv liegen, mit denen zu vergleichen die neu hinzugekommen sind? Das ist doch klassische Äpfel und Birnen Rechnung.
Zu Ihrem PS, ja das bekomme ich ganz gut hin mit der Gesundheit, der Bauch könnte noch etwas weg und etwas mehr Sport wäre auch gut.
Gesamtgesellschaftlich sind Raucher glaube ich garnnicht so schlimm, da sie viele Steuern zahlen aber weniger Rente in Anspruch nehmen.

Sie haben offensichtlich nicht verstanden, was das RKI im Wochenbericht macht.
Oder als was interpretieren Sie die Zahlen im RKI Wochenbericht, im jeweils angegebenen Zeitraum?
Genau… das sind die Neuzugänge in diesem Zeitraum.
Oder wie genau gibt man „die Patienten, die im Zeitraum von (beispielsweise) „KW 43 – 46“ auf Intensiv liegen an? Sie können das ja mal praktisch versuchen anzugeben… Wir sind gespannt.

Was Sie meinen wären die Äpfel und… nein, das andere ist eigentlich nichtmal mehr Obst.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Ich habe Ihren Artikel gelesen, dort steht: „In den Kalenderwochen 41 bis 44 zählt das RKI somit 2 + 448 + 870 = 1.320 „Corona Fälle auf Intensivstation“, die symptomatisch sind und deren Impfstatus bekannt ist.“
Das sind die Menschen die schon dort liegen, Sozusagen die Füllung der Intensivstation (also die Coronapatienten darunter)
Dann schreiben Sie „Wir haben wieder die Tagesreporte beim DIVI ausgewertet. In den Kalenderwochen 41 bis 44 wurden dort 3.520 „Corona Patienten“ zum ersten Mal auf einer Intensivstation aufgenommen.“ Das sind die neu aufgenommenen Patienten.
Also einmal nur Anzahl Patienten und dann Anzahl Patienten pro Zeiteinheit.

Hallo,

leider ist ein Fehler in Ihrer Logik, dass dann das RKI Personnen doppelt und dreifach zählen würde – nämlich die Patienten, die z.B. in allen vier Wochen auf Intensivstatin liegen.
Denken Sie am Besten nochmal selbst drüber nach, dann kommen Sie darauf, dass die „Belegzahlen“ in der RKI Auswertung keinerlei Sinn ergeben würden.
Außerdem müssten Sie erklären, was z.B. mit Patienten passiert, die nur einen Tag auf Intensiv lagen und dann verlegt werden. Zählen die mit rein? Nimmt das RKI pro Woche an einem Stichtag die Zahlen? Wie geht es dabei vor?
–> Die Belegzahlen ergeben in dieser Art der Auswertung keinen Sinn.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Sorry, aber Sie verwenden Zugang und Stand in einer Rechnung. Tut mir leid wenn sie das nicht verstehen, erklärt aber so manches auf dieser Webseite.

Hallo,

dann lesen Sie nochmal genau nach. Was Sie schreiben ist einfach falsch. Dann zeigen Sie mal wo „Zugang und Stand“ der (angeblichen) „Belegzahlen“ steht.
Sie stellen aktuell Behauptungen auf, die absolut haltlos sind, im RKI Bericht so nicht genannt werden und mathematisch keinen Sinn ergeben.
Ihre Kritik ist nicht schlüssig bzw. einfach nur schwammig. „Irgendwo steht irgendwas“ – dann los, Butter bei die Fische. Wie soll denn mit „Belegzahlen zu irgendwelchen ominösen Stichtagen“ etwas ausgewertet werden? Wie macht das das RKI (Sie sind übrigens der Erste, der dem RKI dieses Vorgehen unterstellt) bzw. wie würden Sie das machen?
Solch eine Auswertung wäre Haaresträubend. Und das sagt viel aus – über Ihr Verständnis der Idee hinter dem Vorgehen des RKI.

Übrigens, Ihre „These“ lässt sich mit einem Blick auf das DIVI Intensivregister widerlegen – denn dort werden auch die Belegzahlen angegeben. Aber das schaffen Sie jetzt sicher mal selbst.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

PS.: Wenn da nicht mehr Substanz kommt, ist uns langsam die Zeit für den Diskurs mit Ihnen zu schade.

Lieber Franco,

sind sie ein „Troll“, oder sind sie tatsächlich so naiv?
Ich frage nur aus Neugierde! 🙂

Woher haben sie denn ihre 80% an Ungeimpften auf Intensiv?
Wie kommen sie auf die 80%?
Selber gezählt haben Sie vermutlich nicht, oder? 😉
Also, welches Medium verbreitet diese Zahlen?

Und wie kommen Sie darauf, das „Boostern“ jetzt etwas ändert, wenn schon die ersten Impfungen nichts gebracht haben?
Der sog. „Impfstoff“ ist doch noch immer der Selbe, oder nicht? 😉
Und wenn er doch so gut ist, warum fühlen sich dann die Geimpften trotzdem bedroht? Sie sind doch BESTENS geschützt, oder nicht? 😉
Wie kann denn ein Ungeimpfter eine durch die „Edel-Impfung“ IMMUNISIERTE Person anstecken?
Erklären Sie uns/mir das doch bitte mal!
Ich persönlich bin immer offen für konstruktive Kritik und warte jetzt auf Ihre (aber bitte mit Fakten und/oder Logik)!

Mit Dank & Gruß

Hinzu kommt ja noch die Logik, dass man den Ungeimpften erklären muss, dass die Impfungen wirken und sie sich bitte impfen lassen sollen, während man gleichzeitig den Geimpften erklären muss, dass die Impfungen nicht wirken und sie sich bitte boostern lassen sollen.

Das Problem, was jetzt mit Omikron auf uns zu kommt, also auf uns nicht, aber auf die Geimpften: die Impfung wird wohl gegen Omikron nicht wirken, weil das noch um ein Vielfaches mutiert ist und die Impfung ja schon bei Delta versagt hat. Mit dem gleichen Sch… sich nun boostern lassen um dann damit gegen eine Variante zu kämpfen gegen die die ersten beiden Impfungen schon nicht wirkten, das macht ja nun absolut keinen Sinn.

Aber wenn die echten Experten Recht behalten und es kommt zu ADE, dann könnte es für Geimpfte richtig gefährlich werden, weil ja Omikron nochmal ansteckender sein soll. Dafür zwar ungefährlicher, aber bei Geimpften deren Immunsystem mit dem Bekämpfen der selbst hergestellten Spikes beschäftigt ist…

@Franco: Sie wissen aber schon, dass sämtliche Impfungen gegen C. nur eine bedingte Zulassung haben und die Studien bzgl. Pharmakovigilanz noch mindestens bis Ende 2023, teilweise bis 2027 laufen? Kann man alles bei der EMA nachlesen.

Studienteilnehmer sind neben den Bewohnern der USA und anderer Länder: die Gesamtbevölkerung der EU. Also auch Sie. Achten Sie mal drauf, ob man Sie darüber aufklärt, wenn Sie Ihre Boosterung bekommen. Ich denke nicht. Fragen Sie doch mal ihre geimpften Nachbarn, Bekannten, Freunde, Verwandten, ob ihnen das bewußt ist, dass sie an der bisher weltweit größten Pharmastudie aller Zeiten teilnehmen. Unwissentlich und vor Allem: kostenlos und noch dazu ohne Anspruch auf Entschädigung wenn was schief gehen sollte.

Und dass dabei wohl so Einiges schief gehen kann, beweist eindrucksvoll diese Grafik hier, die zeigt die im Zusammenhang mit Impfungen (sämtlichen Impfungen) gemeldeten Todesfälle seit 1990 für die USA: https://openvaers.com/covid-data/mortality
(bitte ein wenig warten, es dauert etwas, bis sich die Grafik aufbaut).

Beeindruckend? Oder sagen Sie auch: was gehen mich die USA an?

Kenne ich schon, hat man eine andere Meinung ist man ein Troll.
Die 80% kommen direkt von meiner Freundin, die arbeitet im Krankenhaus, entspricht aber auch dem was man so liest.

Wer hat sie als Troll bezeichnet?
Wenn sie aber schon eine Behauptung nicht von einer Frage unterscheiden können…?

Ihre Freundin arbeitet also im Krankenhaus. Und welcher Arbeit geht sie dort nach? Sitzt sie im Büro? Ist sie Hausmeisterin? Ist sie Krankenschwester oder gar Ärztin? Ist sie vielleicht auch „nur“ Empfangsdame?
Und liest sie auch viel?

Und klären Sie uns doch mal gerne auf, wo man so etwas liest oder sieht?
Welche Medien sind das denn?
Diese Frage stelle ich Ihnen jetzt übrigens schon zum zweiten Male!

Bis dahin, bleiben Sie gesund!
MfG

Lieber Franco, wie schade, das Sie das Boosterchen erst nach Weihnachten bekommen können! Vielleicht fragen Sie nochmals ob es nicht eher geht, bestimmt werden vor dem 24. Dezember noch einige Termine frei!
Susan

Das ist schön, dass Sie keine Nebenwirkungen hatten.

Ich kenne inzwischen zwei Personen persönlich, die Nebenwirkungen hatten und eine Person ist ein Freund einer Person die Nebenwirkungen hatte, den kenne ich aber nicht persönlich. Ich kenne dagegen nur eine Person persönlich die Corona hatte, die ist inzwischen schon lange genesen und natürlich auch geimpft, weil, wie sagte ihr Mann: „Weil es ja heißt, dass nur mit Impfung die Immunität aufrechterhalten wird.“ (sinngemäß), was natürlich kompletter Unsinn ist. Denn das Immunsystem reagiert schon seit Menschengedenken gleich, das ändert sich nicht, nur weil die WHO meint, man sei nur immun, wenn man geimpft ist.

Und was die überwiegend Ungeimpften auf den Intensivstationen angeht: das ist ja auch einfach, wenn man den Impfstatus nicht kennt, die einfach zu den Ungeimpften zu zählen, damit man auf die richtigen Zahlen kommt, die man braucht. Da ist doch der Söder gerade mit auf die Nase gefallen.

Super Argumentation, wenn 75% der Daten fehlerhaft sind, kann man die ganze Statistik getrost in die Tonne treten. 😀

Aber dass die Daten fehlerhaft sind, das scheint Niemanden zu interessieren. Das mit den 80 oder 90 Prozent Ungeimpften hat sich in den Köpfen festgesetzt. Wird ja immer noch propagiert.

Der andere Trick war ja, die Zahlen für den Zeitraum ab Anfang 2021 zu nehmen, wo es kaum Geimpfte gab. Die Daten waren zwar ggf. nicht so falsch, aber nur wenig aussagekräftig. Und die Intention dahinter war auch klar erkennbar. Noch besser hätte man die Zahlen ja darstellen können, wenn man die von 2020 noch mit rein gerechnet hätte. Aber das wäre dann ggf. auch den geistig weniger begabten Menschen aufgefallen.

Wichtig ist aber, dass die Gegenseite, also die Impfkritiker diese Zahlen nicht genommen haben und die mit unbekanntem Impfstatus zu den Geimpften dazu gezählt haben. Dann hätten wir nämlich eine ganz andere Konstellation. Warum passiert das wohl nicht? Weil man mit gefälschtem Zahlenmaterial keine wahrheitsgemäße Statistik erreichen kann. Und dass das nicht passierte ist ein Zeichen dafür, dass es den Impfkritikern hier um Wahrheit geht.

Warum, glauben Sie, dass man so mit den Zahlen jongliert und die Ergebnisse dadurch manipuliert? Weil es nicht wahr ist, weil man ein Narrativ aufrechterhalten muss und die Zahlen geben das nicht her. Also trickst man sich die Statistik zurecht, denn die echten Zahlen würden den Falschen in die Hände spielen. 😉

Normal wäre, eine dritte Kategorie einzuführen, nämlich neben „geimpft“ und „ungeimpft“ die Kategorie „unbekannt“. Aber dann bekommt man nicht die krassen Zahlen, die man so dringend braucht.

Überlegen Sie mal, warum man zu solchen Taschenspielertricks greifen muss. Weil die Wahrheit nicht mit dem übereinstimmt, was man uns seit Monaten weismachen will?

Ich an Ihrer Stelle würde mir die Boosterung überlegen und mich vorher informieren. Aber entscheiden müssen Sie das natürlich selbst. Ich empfehle aber mal ein paar Videos von Prof. Bhakdi anzusehen. Insbesondere wo er das Immunsystem erklärt und wozu die Impfung dieses bringt.

Liebe/r U.L.K, ich habe diese Videos von Prof. Dr. Bhakdi gesehen, und auch noch von ein paar „bis dato“ anerkannten Medizinern mehr.
Und ich habe mir kürzlich auch die Ergebnisse der 2. Pathologie-Konferenz angesehen.

Und, oh Wunder, was die Herren Bhakdi oder z.B. auch Dr. Wodarg damals schon voraus sagten (also zu einer Zeit, wo dieser „Impf-Wahnsinn“ gerade erst los ging), stellten diese Pathologen nun in ihren Untersuchungen fest.
So z.B. eine unverhältnismäßig hohe Anzahl an Thrombozyten, wie auch ungewöhnlich viele beschädigte oder gar zerstörte Gefäßwände, um nur mal die 2 gravierendsten Punkte zu benennen.

Mit anderen Worten:
„Die Herren Bhakdi, Wodarg (aber noch einige mehr) haben etwa eine sehr gute Glaskugel zu Hause stehen, oder aber sie haben tatsächlich Ahnung, von Ihrem Job!“

Impfbefürworter würden nun wohl sagen: „Glaskugel, Zufall und Glücks-Vorhersage“! ^^

Es gibt halt LEIDER Menschen, die müssen erst tot umfallen, um die Realität zu verstehen.
Das war übrigens schwarzer Humor! 😉

MfG

Ok, das ist ja mal eine Aussage. Also ich bin im Sommer mit Astra und Biontech geimpft und würde beim Boostern in 3 Wochen Moderna nehmen, falls er verfügbar ist.
Wann denken Sie dass ich daran sterben werde und mit welcher Wahrscheinlichkeit?

Schauen Sie bitte einmal hier dieses Video:

es wurden die „Impf“stoffe und das Blut von 4 Probanden mit und 4 Probanden ohne experimentelle Genspritze unter zu Hilfenahme eines Dunkelfeldmikroskops untersucht:

https://dein.tube/watch/V2AaUJioQhXUYtf

Darüber hinaus interessiert mich noch, wie sich diese 80% intensivbehandelten nach Aussage Ihrer Freundin „zusammensetzen“ resp. weswegen diese Menschen auf intensiv liegen und ob ihre Freundin die „Definition“ von „unge“Impf“t“, wie am 08.12. von Markus erläutert, kennt?

Also die definition von Markus kenne ich nicht. Geimpft heißt 2 Dosen Astra, Biontech oder Moderna oder 1x. Johnson.
Zu dem Video na ja. Meinst du mein Blut sieht jetzt auch so aus?

Mich interessieren vorrangig die Untersuchungen, die eine Wirksamkeit der Impfungen bescheinigen (konkret wissenschaftliche Studien).
Bitte benennen Sie diese doch gleich hier mit „Titel“ und „Nummer“.

Mich interessieren Fakten nämlich noch mehr als Geld! 😉

MfG

@Franco-Troll

Leider muss ich Sie enttäuschen. Spahn, Merkel, Söder, Scholz, Lauterbach … Ugur Dingsbums … usw. gehören Dank Ihrer Unterwürfigkeit zu den Top-Verdienern dieses Landes und sind selbstverständlich nicht gepritzt.

Ihre Untersuchungen, wenn es sie überhaupt gibt, sind daher falsch und gehören daher zu den FAKE-NEWS.

Ihnen rate ich, schnell noch zu ihrem nächsten Bratwurststand zu hetzen und ihren doppelten Booster-Hotdog zu kaufen. Weil Spahn braucht noch ein paar Ledermöbel für seine Lounge.

Da gehört also Elon musk auch zu den Leuten mit „tendenziell eher geringen Einkommen“?
Was bekommen SIE denn so? (Ob sie es verdienen und womit, frage ich lieber nicht, ahne es aber, denn die britische Armee hat ja neue Gruppen der Psychologische Kriegführung aufgestellt (auch in deutscher Sprache) , wie das brit. Verteidigungsministerium schon vor Monaten stolz berichtete. „Man merkt die Absicht und ist verstimmt.“ (Goethe))

Naja, euch allen ist klar was man nun nicht mehr kaufen muss und welche Läden wir meiden sollten.

Wenn ich sehe was um mich herum passiert, wie ein Großteil der Welt im Gleichschritt in eine verrückte Zukunft marschiert… dann fühle ich mich unendlich einsam. Wie wird das alles Enden? Manchmal fange ich an zu zweifeln ob wir uns aus dieser Scheiße noch retten können.

Und dann, ja … dann erinnere ich mich wieder an den Widerstand. Der Corona Ausschuss, die ganzen Internetseiten wie diese, die kritisch aussprechen was die gekauften Medien nie mehr machen werden. Die ganzen Personen da draußen, die da einfach nicht mitmachen wollen. Dann weiß ich wieder, ich bin nicht alleine, denn es gibt Millionen von uns. Und diese Drecks-Propaganda kann mir gestohlen bleiben. Ich werde mir niemals diese mRNA-Spritze setzen lassen. Ich werde keinen Schritt weichen!

Wie wäre es wenn jeder seine Entscheidung trifft und nicht noch mehr Polarisierung und Spaltung durch Worte entstehen lässt. Jeder entscheidet mit jedem Wort welche Energie er bewegt. Angst und andere negative Gefühle haben wir schon eine Weile überproportional genug im Feld. Müssen wir das weiter schüren? Bleibt doch bitte sachlich und handelt entsprechend. Danke

Und wen genau sprechen Sie jetzt mit Ihrem Kommentar an?
Gehört Ihr Kommentar nicht besser in eine eMail an die
Bundesregierung gepackt? 😉

MfG

@ Anra – 8. Dezember 2021 um 8:39
Bei dem, was die geimpften Zombies mit ihrem Hass, Denunzieren und Ausgrenzen uns Ungeimpften, unseren Kindern gegenüber anrichten, muss ich mir Ihren Quark nicht anhören – behalten Sie Ihre „pädagogischen“ Ratschläge für sich…
Irgendwann ist auch unsere großmütige Geduld am Ende – und irgenwann ist JETZT!

Liebe Unternehmen,
liebe Berliner Verkehrsbetriebe,
ich hoffe Ihnen gehen die Kundinnen und Kunden aus.
Wer braucht schon Ritter Sport. Gibt es Besseres.

Liebe Fahrer/innen der Fahrzeuge der Berliner Verkehrsbetriebe,
ich habe volles Verständnis dafür, dass Sie zu Hause bleiben, an Stelle, dass Sie sich täglich, vor Arbeitsantritt, in der Nase mit einem Fremdkörper zu puhlen.
Gern gehe ich doch mal zu Fuß oder fahre mit dem Roller 🙂

Auf die anderen in der Liste angegebenen Unternehmen verzichte ich gern.

Rutenbildung (Bündelung) von Staats- und Privat-Interessen zu einer braunen Soße = Faschismus. Wir haben es demnach mit faschisierten Unternehmen(sleitungen) zu tun.

Wurde hier noch auf einen zusätzlichen Aspekt aufmerksam gemacht, der mir so noch gar nicht so bewusst war:
Die Aktion könnte einen Meilenstein darstellen auf dem Weg der freien Wirtschaft hin zu einem Handlanger der Regierung und ihrer Propaganda-Anliegen. Da fallen dann so schöne Worte wie „Verantwortung“.
Aber lest selbst, hier wird es besser ausgedrückt:

https://reitschuster.de/post/wir-impfen-uns-den-weg-frei/

Falls jemand einen Link weiß, wo alle 150 gelistet sind,…
Ich würde mein Konsumverhalten gerne noch etwas anpassen.

Rossmann wird ja jetzt bereits boykottiert.

Huch, was hat Rossmann denn gemacht? Den wollte ich eigentlich alternativ zu Budni künftig aufsuchen. Dann muss ich wohl doch meine Zinktabletten bei Real kaufen…

Wss, Budni macht bei diesen Verbrecher-Aktionen auch mit?

Was aber gut ist, trotz des Verbrechertums in der Gesellschaft, dass sich herauskristallisiert, dass wohl die meisten Menschen in der Gesellschaft nichts von Biologie, Chemie und Physik zu verstehen scheinen. Und vom Rechtswesen gleich gar nicht.
Diese Ungebildeten gehörten zurück auf die Schulbank.

Ich sah oben in der Liste das Budni-Logo.

Wundert mich aber auch nicht, die hatten ja mal dieses Duschgel, nannte sich: Anti-Fa.

Das war kurz nach dem G20-Gipfel, wo in HH die Antifa ja versucht hat (teilweise erfolgreich), die Stadt in Schutt und Asche zu legen.

So schlecht ist das für das Marketing der Unternehmen leider wahrscheinlich nicht einmal.
Erwische mich dabei, wie ich immer wieder über die Slogans drüberlese und mich ständig frage, wie denn das Original nochmal lautete.

Die haben eine Kredit bekommen und zahlen den zurück. Aber natürlich vom Staat. Nachtigal ich …….Da gibt es keinen Zusammenhang (Sarkasmus Ende)

Klar, welche Firma will sich schon mit 3G-Kontrollen befassen. Ausserdem sind die ganzen Maßnahmen wie Homeoffice, Abstandregeln usw. nicht förderlich für Effizienz und Effektivität und stehen den finanziellen Zielen im Weg.

Alle durchimpfen und dann ist gut. Keine Maßnahmen mehr, kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand.

Da macht man sich doch gern gemein mit dem System.

Hallo Corona-Blog-Team,

was hat es mit dem Anmeldefenster auf sich, das sich jedes Mal öffnet, wenn man Euren Blog oder einen Beitrag aufruft?
Ist seit heute Abend so … .
Ist das neu?
Nur hättet Ihr das dann nicht offiziell kommuniziert?
Vielen Dank.
Bine

Jetzt würde mich echt mal interessieren, welche Behörden und Firmen usw. welche Sorte geordert hatten.

Bei uns sind bisher wenige krank oder tot, aber es hatten schon einige starke Reaktionen.

Interessant … auf der von ihnen verlinkten Liste ist der Novavax Impfstoff „Nuvaxovid“ bereits aufgeführt. Ob das bedeutet, dass die Zulassung kurz bevor steht?

Ich weiß, dass das auch alles andere als ein klassischer Impfstoff ist. Er wird auch unter Verwendung von Gentechnik hergestellt, enthält mit Spike Proteinen bestückte Nano Partikel und einen experimentellen Wirkverstärker.

Trotzdem halte ich jeden Impfstoff, bei dem meine eigenen Zellen nicht zur Spike Protein Fabriken gemacht werden, für das kleinere Übel. Ich fände es einfach beruhigend, wenn bei drohender Impfpflicht zumindest ein Impfstoff zugelassen wäre, bei dem dies nicht der Fall ist.

Karl Lauterbach zu Novavax:

Novavax kein Totimpfstoff – Lauterbach bezieht Stellung
In einem Beitrag auf Twitter bezieht Lauterbach Stellung zu einem Tweet von Florian Krammer, Professor für Impfstoffkunde. Dieser schrieb: „Kann man bitte aufhören den Impfstoff von Novavax als Totimpfstoff zu bezeichnen? Es ist ein rekombinanter Proteinimpfstoff. Dafür wird das Spike Protein mithilfe von Baculoviren in Mottenzellen hergestellt und dann mit Matrix-M Adjuvant (ein Saponin) formuliert.“

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article233933149/novavax-totimpfstoff-lauterbach-corona-impfstoff.html

Karl Lauterbach ergänzt: „Stimmt zwar. Aber weil so viele Ungeimpfte nur Totimpfstoff wollen, warum auch immer, wird bald erhältliches Novavax als solcher bezeichnet.“ Dass sich Impfskeptiker ausgerechnet auf ein neues Corona-Vakzin einlassen wollen, ist für den Experten unbegreiflich. Besonders weil die Sicherheit der mRNA-Impfung milliardenfach unter Beweis gestellt worden sei.

Also, hier werden wir zum Narren gehalten!

Es gibt noch Vidprevtyn von Sanofi-GSK: https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/potentielle-impfstoffe-corona#VLA2001

Ein Adjuvans (AS 03) ist allerdings eines, das auch beim pandemrix Impfstoff eingesetzt wurde und das im Verdacht stand, Narkolepsie auszulösen.

Vidprevtyn baut auf einen Influenza Impfstoff auf, der seit ca 2017 in den USA verwendet wird (unter dem Namen Flublok, in EU seit 2020 unter dem Namen Supemtek zugelassen)

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2021/07/21/ema-prueft-covid-19-impfstoff-von-sanofi

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/zulassungsempfehlung-fuer-ersten-rekombinanten-grippeimpfstoff-120651/

Sanofi-GSK erwartet die (bedingte, was sonst 🤷‍♀️) Zulassung noch bis Ende 2021, die Produktion läuft schon. Das französische Gesundheitsministerium sprach von einer Lieferung der ersten Dosen ab Januar 2022:

https://www.liberation.fr/checknews/ou-en-est-le-vaccin-anti-covid-de-sanofi-qui-etait-annonce-pour-decembre-20211203_ZLF43DLL2NECDKJ3NXRSZ2354Q/?outputType=amp

Tja, grundsätzlich hab ich keine Ahnung, was von Vidprevtyn zu halten ist. Erscheint mir persönlich etwas angenehmer als Novavax und valneva 🤷‍♀️
PS: Bitte korrigiert / ergänzt meine kurze Ausführung zu Vidprevtyn, falls notwendig. Bin ja als Impfkritiker sehr bildungsfern und kognitiv beeinträchtigt 😉

@ King Nothing – 8. Dezember 2021 um 0:07
„Trotzdem halte ich jeden Impfstoff, bei dem meine eigenen Zellen nicht zur Spike Protein Fabriken gemacht werden, für das kleinere Übel.“
Ich muss Sie enttäuschen – es gibt kein „kleineres Übel“:
Dr. Wodargs Aussage zu den Totimpfstoffen: Er warnt auch eindringlich vor den neuen angeblichen Totimpfstoffen der Firmen Novavax und Valneva: Bei ihnen handele es sich um reine GEN-Therapien, so der Arzt.
Novavax enthalte künstlich hergestellte Spike-Proteine und nutze Nanopartikel und Adjuvantien, um die Immunantwort zu verstärken.
Auch beim Impfstoff der österreichisch-französischen Firma Valneva wird ein Adjuvans, also ein Wirkungsverstärker, verwendet – nämlich CpG.
CpG sind Nucleinsäuren, erklärt Wodarg, also genetische Informationen, die in Form von Nanopartikeln in Zellen eindringen. Speziell in Immunzellen werden sie eingebracht, erklärt er: „Hier werden wir gentechnisch verändert.“
https://www.wochenblick.at/dr-wodarg-warnt-geimpfte-nehmen-sie-auf-keinen-fall-noch-eine-spritze/

Also machen Sie sich lieber nichts vor – es ist das klassische „vom Regen in die Traufe“…
Und nochmal: Wir brauchen keinen wie immer gearteten „Impfstoff“ gegen das Corona-Virus! Es geht nicht um das Virus… Es wurde herbeifabuliert, um eine -so Wodarg- „Testpandemie“ ins Leben zu rufen.

Hallo Brigitte,

alles, was sie schreiben, ist richtig und mir auch schon bekannt. Als wirklich „klassischen Totimpfstoff“ könnte man wohl nur die chinesischen Totimpfstoffe (Sinovac, Sinopharm) bezeichnen. Ich halte es aber für unrealistisch, dass diese hier in der EU zugelassen werden.

Den Impfstoff von Sanofi würde ich wegen des Adjuvanz, das auch schon bei Pandemrix eingesetzt wurde, jedenfalls meiden. Eigentlich schon dreist, dass man dieses einfach wieder einsetzt, obwohl es doch im Verdacht steht, Narkolepsie auszulösen.

Bei Novavax und Valneva bekäme ich halt wenigstens nur die Dosis an Spike Protein ab, die sich in der Spritze befindet. Und meine Zellen werden nicht dazu gebracht, es auch noch selbst herzustellen. Diese Zellen werden dann nämlich vom Immunsystem angegriffen und abgetötet. Das kann überall im Körper passieren, in allen Organen. Die gezeigten Fälle bei der Pathologiekonferenz scheinen genau das zu zeigen.

Ich will mich aber gar nicht impfen lassen. Egal mit welchem Impfstoff. Aber die ständige Angst, der soziale Druck und die alltägliche Diskriminierung und Ächtung, eben all das, was man als Ungeimpfter alles zu ertragen hat, macht einen mit Sicherheit auf Dauer auch krank. Ich weiß nicht, ob man das nicht irgendwann auch mal mit in seine Überlegungen einbeziehen muss.

@ King Nothing – 8. Dezember 2021 um 18:03
Hallo,
Ihre Ängste und Sorgen kann ich nachvollziehen, und ich gebe Ihnen Recht, dass dieser politisch gewollte und auf zynische Weise forcierte Dauerstress krank macht.

ABER: Stressbedingte Krankheiten gab’s doch immer schon, also lange vor „Corona“, und gegen diese konnte und kann man sich behandeln bzw. behandeln lassen – sei es mit pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln, im worst case -so der Arzt stressbedingte Mangelerscheinungen feststellt- auch mal für ein paar Monate Nahrungsergänzungsmittel, um den oder die Mängel auszugleichen.
Allerdings sollte man -außer der Arzt/Heilpraktiker empfiehlt das- keine Kombi-Präparate kaufen, um eine unnötige Überdosierung zu verhindern.

Dass Sie das ernsthaft in Erwägung ziehen:
„Bei Novavax und Valneva bekäme ich halt wenigstens nur die Dosis an Spike Protein ab, die sich in der Spritze befindet.“
„…ob man das nicht irgendwann auch mal mit in seine Überlegungen einbeziehen muss.“
zeigt mir, dass die Politik und die übrigen Verbrecher Sie bereits derart mit der Panikmache „infiziert“ haben, dass Sie allen Ernstes bereit sind, Ihre Gesundheit, jetzt oder später, und Ihr Leben auf’s Spiel zu setzen!

„Und meine Zellen werden nicht dazu gebracht, es auch noch selbst herzustellen. Diese Zellen werden dann nämlich vom Immunsystem angegriffen und abgetötet.“
Wo haben Sie das denn her?

Dr. Wodarg: ( https://uncutnews.ch/die-who-ist-eine-institution-der-korruption/ )
„Das Spike-Protein, zu dessen Produktion die Zellen durch die Impfung angeregt werden, ist ebenfalls höchst be-denklich, da es giftig ist: „Wir wissen nicht, welche Zellen oder wohin die Injektion geht, aber die Zellen, die mit dem Impfstoff in Kontakt kommen, produzieren Spike-Proteine, die sehr giftig sind. Normalerweise gelangen diese Spike-Proteine nicht ins Blut, deshalb werden wir von Coronaviren nicht ernsthaft krank. Wenn man sie injiziert, umgeht man die natürliche Immunität.“
Dies ist ein wahrscheinlicher Grund für die vielen Nebenwirkungen der Impfungen, denn die Injektion dieser Spike-Proteine ist unnatürlich und sehr gefährlich. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass das Spike-Protein allein ausreicht, um Entzündungen und Schäden am Gefäßsystem zu verursachen, auch unabhängig von einem Virus. Außerdem, so Wodarg, kann der Körper nach der Injektion des Spike-Proteins beim nächsten Kontakt mit einem typischen Coronavirus überreagieren, was zu einem gefährlichen Zytokinsturm führen kann.“
„Ich bin mir ziemlich sicher“, so Wodarg, „dass die geimpften Personen die schweren Fälle sein werden und dass diejenigen, die nicht geimpft sind, nur eine normale Grippe erleben werden.“ Zitat Ende

Ich wiederhole es nochmal und lesen Sie den Artikel genau:
„Hier werden wir gentechnisch verändert.“
https://www.wochenblick.at/dr-wodarg-warnt-geimpfte-nehmen-sie-auf-keinen-fall-noch-eine-spritze/

Und noch ein Tipp zur Stabilisierung IHRES Immunsystems:
Ich kann aus eigener Erfahrung das „Waldbaden“ unbedingt empfehlen: So oft wie möglich lange Spaziergänge im Wald unternehmen, Atemübungen machen, um die antibiotischen Wirkstoffe des Waldes aufzunehmen und die Lunge wieder mit frischem Sauerstoff „aufzufüllen“ – man fühlt sich entspannt, positiv aufgeladen und ausgeglichen und tankt so wieder Energie, was sich erheblich auf die Seele und den ganzen Organismus auswirkt.

https://julian-traublinger.de/2021/09/11/hysterie-ist-unangebracht/
Der Münchner Kardiologie und Intensivmediziner Prof. Dr. Eckhard Alt: Plädoyer für natürliche Immunisierung – „Hysterie ist unangebracht“

Hallo Brigitte,

Danke für ihr ausführliche Antwort. Ich weiß, dass die Spike Proteine das eigentliche Problem sind.

Aber bei den Gen Präparaten kommt eben hinzu, dass niemand weiß, wie viele Proteine jeder Impfling nach Injektion letztendlich herstellen wird. Weil bei jedem der „Impfstoff“ unterschiedlich vom Körper aufgenommen werden wird. Das heißt, niemand kann wirklich wissen, welche Dosis Antigen jeder letztendlich abbekommt. Bei „normalen“ Impfstoffen wird dagegen das Antigen selbst verimpft. So dass jeder zumindest die gleiche Dosis davon erhält. Ich finde daher dieses neue Impfprinzip bei den Genpräparaten generell für einen Wahnsinn, weil nun mal die Dosis das Gift macht.

Und ich selbst ziehe nicht ernsthaft in Erwägung, mich überhaupt impfen zu lassen, solange mir kein Gefängnis droht. Dies wäre allerdings auch für mich die rote Linie. Allerdings glaube ich nicht, dass ich meine Familie (Eltern und Bruder) noch lange vom Impfen abhalten kann. Ich versuche alles zu warnen und zu informieren, aber dann wird wieder Anne Will oder Maybrit Illner geschaut, wo alle sagen, dass diese Impfstoffe die besten und sichersten sind, die es jemals gegeben hat. Es ist schwer dagegen anzukommen. Ich habe jeden Tag nur noch Angst.

Wo? Bei der Sparkasse oder bei der Deutschen Bank nicht mehr?
Wohin weichen Sie aus?
Zur Postbank oder zur Raiffeisen-Bank?
Eine Tafel Schokolode oder eine Tüte mit Weingummis nicht mehr zu kaufen (oder nicht mehr nach Netto zu gehen) ist ja noch einfach…! 😉

Aber Banken kann man leider nicht so einfach boykottieren!

MfG

Die Lotterie der Aktion Mensch boykottieren. Spendenboykott der Aktion Mensch sofort!
Die Aktion Mensch ruft demnach zum Massenmord via „Impfen“ an behinderten Menschen auf. Merke ich mir. Ich kenne Behinderte, denen werde ich das berichten, was die Aktion Mensch derzeit gegen Behinderte auf die Beine gestellt hat.

Also mir fehlt da z.B. noch die „Impflunder Wurst“ oder „Guter Halt, dank 3-Impf-Taft“.
Oder ein Boris Becker, der dann sagt „Oh, bin ich schon geimpft? Das war ja einfach!“ :)))

Sorry, aber ich kann darüber einfach nur noch Lachen!

MfG

Warum bilden wir nicht endlich eine Gemeinschaft, wo wir uns selber beginnen zu versorgen und ohne das vorgegebne System derer leben! Wir sind soviele, dass würden wir schaffen und noch viel mehr. Wir haben doch eh schon fast nichts mehr mit der Gesellschaft der Geimpften und Konsumjunkies, sowie Systemkonformen gemeinsam.
Holen wir unsere Kinder aus den Umerziehungsanstalten endlich raus, schliessen uns zusammen und beginnen in Freiheit als eine Gemeinschaft zu leben.

Solche Gemeinschaften sind grade bundesweit am Aufploppen. Ob dieses Zusammmenfinden von Menschen in neuen Gruppierungen (Gemeinschaften will ich die nicht nennen) was Neues dann tatsächlich ergibt, kann ich nicht sagen. Immerhin ist es ein Versuch, dem Irr“sinn“ zu entfliehen.

Gute Idee. Ich meine auch in der südafrikanischen Apartheid gab es Restaurants für Schwarze, etc. Problem dabei ist hier: wir müssten alle umziehen, z.B. in das Gebiet der ehem. DDR und dann die Mauer wieder hochziehen. Denn ansonsten werden die Schergen Coronas uns das Leben dennoch versuchen schwer zu machen.

Übrigens am Samstag war ich in einem Laden bei dem offenbar 2G galt, hatte ich nicht gesehen, hat auch Niemand kontrolliert. Ich sah es erst, als ich an der Kasse stand. 😉

Das wäre die beste Methode: die ganzen Verordnungen einfach ignorieren.

„… Problem dabei ist hier: wir müssten alle umziehen, z.B. in das Gebiet der ehem. DDR und dann die Mauer wieder hochziehen. …“
Damit hätte ich _kein_ Problem.
Die ostdeutschen Grünen werden hinter die Elbe verpflanzt.

Ich werde jede Firma davon Boykottieren ich brauche derens Sachen nicht es gibt andere Firmen wo ich einkaufen gehe ,ihr bekommt noch eure Strafen wegen Völkermord und das wird nicht lange dauern ,wir sind mehr als ihr denkt es werde Licht wir wissen das es Paragraf 23gg nicht mehr existiert Nürnberger Kodex seid sicher ihr seid alle dran . Gott Schütze uns❤️🙏

Wir vermeiden schon eine ganze Menge…..währe schön alle zu wissen die da mit machen damit man die auch boykottiert….

Die Wahrheit darf man so oder so nicht hier schreiben sehe ich ja meins wurde gelöscht super Trolle .ich brauche kein von diese Firmen sind eh alle fast illegal .Paragraf 23 gg ist weg gestrichen wir sind kein Staat hier geht es um was ganz anderes wie bei den Indianer denkt mal nach Gott Schütze uns❤️🙏

Einfach nur nicht mehr zu den Läden hinzugehen, reicht m. E. nicht aus. Ich denke, man sollte auch kommunizieren, warum man nicht mehr bei ihnen kauft oder ihr Produkt nicht mehr kauft.
Ich befürchte, dass diesen Unternehmen überhaupt nicht bewusst ist, was sie da tun.

Sie verstoßen zunächst einmal gegen das Arzneimittelwerbegesetz, was u.a. verbietet, für Medikamente zu werben die für eine meldepflichtige Krankheit vorgesehen sind. Corona ist eine meldepflichtige Krankheit.

Außerdem wird ja so gerne behauptet, dass die Impfung wirksam und sicher ist, was ja nicht stimmt, wie wir inzwischen wissen. Es wird also indirekt mit einer nicht vorhandenen Eigenschaft geworben. Auch das ist verboten.

Sie fordern die Menschen dazu auf, sich mit einem der Corona-„Impfstoffe“ impfen zu lassen und damit an einer Pharmastudie teilzunehmen. Die sog. Impfstoffe sind ja allesamt nur bedingt zugelassen, die Studien gehen mindestens bis Ende 2023 und einige sogar bis 2027. Studienteilnehmer ist u.A. die Gesamtbevölkerung der EU. Damit handelt es sich bei der sog. Impfung um eine Pharmastudie, die wohl größte der Welt, die es jemals gegeben hat. Und damit verstoßen diese Firmen alle gegen den Nürnberger Kodex, denn ein Proband soll sich frei von Zwang, Überredung, etc. entscheiden, ob er an so einer Studie teilnehmen möchte. Er muss zudem umfassend aufgeklärt werden. All das passiert nicht.

Dass die Entscheidung zur Studienteilnahme nicht frei ist, ist klar, weil die Impflinge es ja gar nicht wissen, dass sie Studienteilnehmer sind. Damit verstoßen diese Unternehmen gegen den Nürnberger Kodex oder unterstützen diesen Verstoß zumindest. Sie sind damit meiner Meinung nach Mittäter geworden.

Zwar üben diese Unternehmen keinen Zwang aus, sie versuchen aber, die Menschen zur Teilnahme zu überreden, das alleine reicht schon aus, denn auch die bloße Überredung ist lt. Nürnberger Kodex verboten.

Unternehmen die es unterstützen, dass in schöner deutscher Tradition wieder medizinische Experimente an Menschen stattfinden, mit denen kann ich aus Gewissensgründen leider keine Geschäftsbeziehung mehr unterhalten. Und genau das muss man diesen Unternehmen dann auch mitteilen. So jedenfalls sehe ich das.

„Nie wieder!“ gilt offenbar nicht für Ungeimpfte…?

Hier ein fast vollständige Liste der Hetzer:
https://www.horizont.net/news/media/36/Auswahl-der-teilnehmenden-Marken-im-berblick-359495.pdf

Einige Kontakte:

kundenbetreuung@bmw.de
Tel. 089 1250-16000

kundenservice@burgerking.de
0511 288 10 700

Telefon: 0800 4444 775
kontakt-citroen@citroen.com

0800 444 6 999
service@dak.de

vbinfo@iglo.com
Tel.: 040-180 249 – 0
Fax: 040-180 249 – 130

Tel.: +49 69 910-00
Fax: +49 69 910-34 225
E-Mail: deutsche.bank@db.com

Volksbank:
Telefon (030) 2021 1639
Telefax (030) 2021 1908
kundenbeschwerdestelle@bvr.de

Alle Firmen beteiligen sich damit auch indirekt an dem Slogan
„Wir impfen uns den Weg frei“ ( Volksbank)
Was macht frei? Impfen???
vgl.:
https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeit_macht_frei

WIR LASSEN UNS NICHTS MEHR GEFALLEN; WEDER VOM REGIME NOCH DEREN HELFERN

Ich möchte hier meinen Brief an Rittersport als Anregung /Kopiervorlage und oder zur Ergänzung zur Verfügung stellen:

Guten Tag!

Mit Bestürzung habe ich den Medien entnommen, dass
Sie sich an einer fragwürdigen Werbekampagne beteiligen.
Es ist nicht in Ordnung, wenn sich Konzerne dazu
hinreissen lassen, Empfehlungen für einen medizinischen
Eingriff zu geben!
Ausserdem ist der Sinn der Impfung noch gar nicht
zu sehen.
Wenn Sie sich mit den realistischen Statistiken
befassen, werden Sie erkennen, dass sie nicht
einmal notwendig ist.
Die Wirksamkeit lässt ausserdem innerhalb kurzer Zeit nach,
die Nebenwirkungen sind zu häufig und manchmal
sogar tödlich.
Wenn die Finanzierung dieser Kampagne in die
Aufstockung der Pflegekräfte umgeleitet würde,
müssten keine Intensivbetten abgebaut werden.
.
.
.
Es gibt noch so viele Argumente,
die Sie ja in den Medien finden können.

Hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich künftig
auf Ihre Schokolade verzichten werde!

Mit freundlichen Grüssen

Ich weiß gar nicht was das bringen soll? Wenn ich mich nicht impfen möchte,möchte ich mich nicht impfen! Die jenigen die bis jetzt noch übrig geblieben sind und alle Schikanen über sich haben ergehen lassen,werden sich doch nicht von Werbeplakate beeindrucken lassen.Das hätte vielleicht zu Beginn der Pandemie was gebracht. Aber schon interessant zu wissen,welche Firma sich gerade gegen Freiheit und Toleranz outet.Mit So einem Outing wäre ich besser vorsichtig wenn ich eine Firma hätte.Der ganze Mist hier,kann noch mal eine ganz andere Richtung einschlagen.Gottes Mühlen mahlen langsam,aber gerecht!

Sie haben vollkommen Recht, in allen Punkten!
Es ist sogar so, dass gerade solche „Werbe-Aktionen“ die Skepsis eher noch weiter steigern wird (auch bei einigen der bisherigen Befürworter).

Faktisch machen sich aber auch all diese Unternehmen strafbar!

Aber Glauben tue ich das erst, wenn ich diese Slogans tatsächlich in Natura sehe (bspw. auf einer Tafel Schokolade oder Weingummi-Tüte).
Bis dato hoffe ich noch auf einen vorgezogenen April-Scherz!

MfG

Nein, das ist kein Scherz.

Auf mein Anschreiben an EDEKA erhielt ich ausführliche Antwort. Sinngemäß:
//Die Unternehmen hätten sich bei den aktuell steigenden Inzidenzen zusammengeschlossen, da die bisherigen Maßnahmen die Pandemie nicht nachhaltig eindämmen konnten und „damit alle Menschen in Deutschland schneller wieder zurück zur Normalität kehren und die drohenden starken Einschränkungen vermieden werden können.“ Durch die Verbreitung in den Social-Medien sollte eine große Reichweite erreicht werden damit diese für umfangreichere Informationmöglichkeiten sorgt und zur Impfmotivation genutzt werden kann.
Mit den humorvoll abgeänderten Claims.
Unabhängig von der Regierung, aber von dieser begrüßt und mit einem Hashtag, der zu einer „fundierten Quelle mit wissenschaftlich geprüften Informationen zum Thema Corona“ führt.//

Ich habe zurückgeschrieben und warte auf Reaktion.

Eigentlich ist diese Aktion doch ein guter Anlass, seine Meinung an verschiedenen Stellen zu sagen, oder nicht?
Also: wer nicht zur Demo kann oder will, kann ja von zu Hause aus aktiv werden! zB auch in Schwaben ;-). Keine Schoki zu kaufen, ist gut, aber das auch bekannt zu geben ist besser.

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.
Würden Sie uns freundlicherweise auch mitteilen, was sie in etwa zurückgeschrieben haben?
Nur in Stichworten (O-Ton ist nicht nötig).

Mit Dank & Gruß

…es ist einfacher, meine Antwort zu kopieren:

//Es ist schön, dass Sie mir zurückschreiben,
vielen Dank!

Das Thema mit der Impfverpflichtung ist aber zu ernst
um auf humorvolle Weise dazu aufzurufen.

Glauben Sie im Érnst, dass das der richtige Weg ist,
auf den Pflegenotstand zu reagieren?

Selbstverständlich ist eine Infektion mit dem Corona-Virus
nicht auf die ganz leichte Schulter zu nehmen.

Aber ob eine unausgegorene „Impfung“, deren Wirkung
nicht lange anhält und in der Saison darauf bereits
wieder überholt ist, das richtige Gegenmittel sein kann???????

Wenn man im Umfeld Menschen kennt, die mit großen gesundheitlichen
Problemen darauf reagieren, stellt sich das auf einmal ganz
anders dar!

Und solange geimpfte infizierte Menschen sorglos das Virus weitertragen dürfen und gesunde Ungeimpfte isoliert bleiben müssen, läuft irgendetwas schief.
Die Krankheit kann von annähernd 98,5% der Menschen
mit mehr oder weniger schlimmen Symptomen
überstanden und auskuriert werden. (auch wenn manche
dazu etwas länger brauchen.)

Wenn Sie schon etwas unterstützen wollen, dann doch bitte
die Forschung, die herausfinden soll, woran es liegt, dass
manche Menschen mit diesem Virus nicht fertig werden können.

Bislang war ich der Überzeugung, dass EDEKA eher ein
Einkaufskonzern war, der mit seinem guten Konzept und
seinem qualitativ hochwertigen Angebot
die gehobenere Klientel anspricht.
Glauben Sie mir, das sind die Menschen, die
sich selbständig informieren und Statisiken
und Zahlen lesen und interpretieren können.

Daraus ergibt sich meine Haltung.

Es wäre schön, wenn Sie weiterhin ein offenes
Konzept fahren könnten und die Entscheidung
der Menschen über ihre Gesundheit und ihren Körper
in Zukunft jedem selbst überlassen.

Dass Sie als Wirtschaft genug von den Beschränkungen
haben, kann ich sehr gut nachvollziehen.
Wem geht das anders?

Es fragt sich nur, über welchen Weg Änderung geschehen soll??

Hoffen wir darauf!

Freundliche Grüsse //

Auch von Anderen habe ich bereits Antwort erhalten und ähnlich darauf reagiert. Es soll zum Nachdenken anregen, und ich möchte WIRKLICH NICHT, dass Konzerne sich herausnehmen, medizinische Empfehlungen zu geben. Kleine Gelegenheiten, Nachdenken zu bewirken (wenns nicht gleich gelöscht wird) und ein Ton, der helfen kann, „die Wahrheit nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren geschlagen , sondern wie einen Mantel hingehalten zu bekommen, damit der Adressat hineinschlüpfen kann“, sind für mich ein gangbarer Weg.

Liebe/r „frei“, vielen Dank!

Der Schreib-Stil wirkt etwas langweilig (positive Kritik), aaaber was ich richtig GRANATE (im positiven Sinne) finde, ist wie Du fast schon unterschwellig, in ganz ruhiger „Tonart“, auch ohne juristische Floskeln, tatsächlich auch noch Verständnis vermittelst, ohne persönlicher Vorverurteilung!

Das könnte ich in diesem Fall nicht mehr, was (zugegeben) eine große Schwäche von mir ist!

Hat mich daher um so mehr beeindruckt, und ich
behalte mir etwas davon (hoffe ich ^^)!

Vielen Dank und mit herzlichen Grüßen
Frank F.

Dystopisch. Ich verliere schön langsam meinen Sinn für Realität. Fühle mich ziellos und das Leben sinnlos. Dieser mal stärkere, mal schwächere Dauerlockdown seit März 2020 und die Passkontrollen nach Spike-Protein DNA-Transfer Impfstatus simulieren eine dämonische Wirklichkeit, die Welt eine Hölle. Die Mitmenschen verwandelt in Teufel, Menschenjäger und bizarre Gestalten. Erinnert mich an den Film „THEY LIVE“ von John Carpenter. Eine Dystopie, normalerweise eine in der Zukunft spielende Erzählung, in der eine erschreckende und nicht wünschenswerte Gesellschaftsordnung dargestellt wird. Die Dystopie, das Gegenbild zur positiven Utopie. Steuerabgaben und Geldentwertung, Armut nebst masslosem Reichtum gehen unterdes munter weiter. Die Dystopie, unsere Wirklichkeit.

Googeln sie mal den Film „Soylent Green“.
Und dann schauen Sie mal wann der Film damals abgedreht wurde,
welchen Inhalt er hat und in welcher Zeit er inhaltlich spielt! 😉

MfG

MfG

Hallo liebe Menschen des Corona-Blogs. Aus Ihren Zeilen lese ich Resignation, Betrübtheit. Ja, auch mir ergeht es so. Aber glauben Sie es, wir sind nicht allein. Schauen Sie sich die Telegram-Kanäle der Freien Sachsen, der Freien Niedersachsen, Freies Thüringen an. Sicherlich, Sachsen ist so etwas wie das widerspenstige, gallische Dorf im Römischen Imperium, gerade das Erzgebirge und der Zipfel in der Oberlausitz. Schließen Sie sich den Demonstrationen, den Spaziergängern an. Nicht umsonst will unser Pumuckel in Sachsen Telegram sperren lassen. Wir sind dort mittlerweile über 100.000 (Tendenz steigend). Und Niedersachsen und Thüringen sind zwar noch klein, aber es wird schon. Aber auch in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern gehen die Menschen, zwar noch zaghaft, aber immerhin, auf die Straßen. Und denken Sie nicht, dass jene, welche schon zweimal sich haben picksen lassen, auch ein drittes Mal es vorhaben. Sicherlich, Dummheit stirbt nicht aus. Aber mehr und mehr wird sichtbar, dass es nicht um Corona, sondern um eine andere Agenda geht. Haben Sie Mut, Vertrauen und Geduld. Vielen, vielen Dank. PS. Schmücken Sie doch den Weihnachtsbaum Ihrer Stadt, Ihrer Gemeinde mit bunten, lesbaren Wunsch-Zetteln, mit Schlagwörtern wie „Freiheit“, „Remonstrieren“, „Rückgrat“, „Ehrlichkeit“, „Aufklärung“ u. v. a. m. Meinen Sie nicht auch, dass die Regierung mächtig viele Schweißperlen auf ihrer Stirn hat!

Also irgendwie finde ich die Aktion total makaber und irgendwie auch erschreckend welche Ausmaße das Ganze bereits angenommen hat.

„Aktion Mensch“ auch dabei.

Die scheinen irgendwie alle Entzugserscheinungen zu haben, weil die Erbgesundheitsgerichtsbarkeit abgeschafft wurde und präsentieren nun ihr Methadon.

Einfach nur noch ekelhaft.
Dann wollen sie jetzt noch Operation Sunrice einführen. (uncut-news.ch)

So ein Lügenspiel.
In meinem Umfeld haben viele einen Schlaganfall und viele andere Nebenwirkungen. Fast keiner bringt es in Verbindung mit der Giftspritze.

Hat vermutlich mehrere Hintergründe. Einerseits ist es Imagepflege, andererseits sind die Kollateralschäden in Deutschland durch die Coronainszenierung mittlerweile so schlimm, daß der Ausstieg schnellstens vollzogen werden muß. Zumal für nächstes Jahr die CO2-Inszenierung in verschärfter Form vorgesehen ist.
Natürlich wissen alle aufgeklärten Bürger Bescheid, daß die Gentherapie keine Besserung bringt. Nur die sofortige Einstellung der PCR-Tests würde die Test-Pandemie beenden.

— Erster Entwurf zur Impfpflicht liegt vor

Die Höchststrafe beträgt laut dem Entwurf, welcher der ZIB2 und ORF.at vorliegt, 3.600 Euro bzw. 2.400 Euro pro Jahr. Der Gesundheitsminister kann per Verordnung Personengruppen definieren, die geringere Strafen zahlen müssen.

Ausgenommen von der Impfpflicht sollen Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren, Schwangere und Genesene sechs Monate ab dem Tag der Probenentnahme sein. Ausnahmen gibt es laut Entwurf auch für Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können – dafür ist gemäß Entwurf allerdings ein ärztliches Attest nötig. Fallen die Ausnahmegründe weg – etwa nach Geburt eines Babys –, so gilt die Impfpflicht nach Ablauf des darauffolgenden Monats.

Die Impfpflicht umfasst eine Erstimpfung, eine Zweitimpfung (frühestens 14 und spätestens 42  Tage nach der Erstimpfung) und eine Drittimpfung (frühestens 120 und spätestens 270  Tage nach der Vorimpfung). Anerkannt werden dem Gesetzesentwurf zufolge die Impfstoffe von Biontech und Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson.

Alle ungeimpften Personen, die 14 oder älter sind, sollen am 15. Februar eine Aufforderung zum Impfen erhalten. Ab 15. März drohen jenen, die sich bis dahin nicht haben impfen lassen, Strafen. Ausgestellt werden die Strafen von den Bezirksverwaltungsbehörden. Die Gelder, die durch die Strafen eingenommen werden, sollen laut Entwurf an die lokalen Krankenanstalten fließen. „Die Schutzimpfung darf nicht durch Ausübung unmittelbaren Zwanges durchgesetzt werden“, heißt es im Entwurf auch.

https://orf.at/stories/3239124/

Sogar eine Drittimpfung ist in Österreich per Gesetz geplant! Bin gespannt, ob das zu riesen Aufständen führen wird. Denn ich kenne mittlerweile sehr viele, die sich auf keinen Fall einer dritten Gentherapie unterziehen wollen. Zumal ja nicht wenige nach der zweiten Gentherapie ihre schweren Schäden nicht als Impfschaden anerkannt bekommen. Kommt das in Deutschland, werde ich das nicht bezahlen und ich glaube, ich werde nicht der einzige sein.

Hört sich nach einem versteckten Bail-in an.

— Im Gegensatz zum Bail-out tragen bei einem Bail-in die Geldgeber einer Institution deren Verlust mit. Durch die Zahlungsunfähigkeit eines Staates verlieren dessen Gläubiger Teile ihrer Ansprüche oder geben diese auf.

— BR: Dramatische Lage in Bayerns Kinder- und Jugendpsychiatrien – Auszug: „Es gibt Tage in diesen Corona-Zeiten, da müssen der ärztliche Direktor Franz Joseph Freisleder und sein Team von der Heckscher Klinik in München spontan improvisieren. 15 Notfälle innerhalb von 24 Stunden hat es vor kurzem gegeben. Polizei, Notärzte und Familien bringen depressive, selbstmordgefährdete Kinder. Die Heckscher Klinik muss die Notfälle aufnehmen. Sie hat den Pflichtversorgungsauftrag für ganz Oberbayern. Das Problem: alle 78 Betten sind schon belegt. Dann werden Kinder verlegt, früher als geplant entlassen und zusätzlich Matratzen in die Zimmer gelegt, berichtet Klinikchef Franz Joseph Freisleder. „Wie soll das sonst gehen? Wir müssen einfach irgendwie zurechtkommen.“ Eine derartige Krisensituation, die sich über so einen langen Zeitraum erstreckt, hätten er und seine Kollegen noch nie erlebt. Freisleder ist seit mehr als 35 Jahren als Kinder- und Jugendpsychiater tätig.“ (Anmerkung Stefan Korinth: Der Artikel zeigt nicht nur eine der krassen Negativfolgen der politischen Corona-Maßnahmen: hunderte selbstmordgefährdete Kinder und Jugendliche in einem Bundesland. Der Beitrag ist auch ein Paradebeispiel dafür, wie regierungsnahe Journalisten auf Gedeih und Verderb die Ursachen, nämlich die kinderfeindliche Lockdownpolitik, und die politischen Verantwortlichen dieser katastrophalen Situation verschweigen – hier wären es Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsminister Klaus Holetschek (beide CSU). Zitat: „Die Politik könne eben nicht zaubern.“ Obendrein empfiehlt der Artikel noch die potenziell endlose Corona-Gentechnik-Behandlung als Ausweg aus der Krise. Absurd.)

https://www.br.de/nachrichten/bayern/die-lage-in-kinder-und-jugendpsychiatrien-verschaerft-sich,Sq48miN

So sehen die Kollateralschäden in Deutschland 2021 aus!

SUUUPER AKTION!
Und wen trifft das Ganze dann? Wer darf den Mist dann wieder wegräumen?
Ggf. ebenfalls ungeimpfte und unschuldige „kleine“ Mitarbeiter,
nicht aber die Verursacher, bzw. jeweiligen Unternehmensleiter!

FAZIT:
Eine „Schnaps-Idee“, MEINER MEINUNG nach!

Wenn man schon Aktionen startet, dann doch bitte nicht gegen jene,
die mit uns im selben Boot sitzen (egal ob geimpft oder ungeimpft)!

MfG

Ich habe schon ein sehr langes Kommentar geschrieben welches ich besser doch zurückhalte und frage einfach.

ᴡᴀs ᴡäʀᴇ ʙᴇssᴇʀ?

Welche Aktion würde den Unternehmen zeigen dass es Sch**sse ist was Sie machen. Mit der Einkaufswagenaktion kommt man möglicherweise mit Mitarbeitern ins Gespräch. Klar das Gespräch kann man auch über andere Wege einleiten. Schon klar. Aber man muss ein Zeichen setzen welches auch Aufmerksamkeit erweckt. Filmen nicht vergessen.

Wie soll man denn bitteschön mit den Mitarbeitern ins Gespräch kommen, wenn man denen den Einkaufswagen vor die Kasse schubst und dann direkt wegrennt?
Und genau so haben Sie diese Aktion doch oben beschrieben, oder etwa nicht?

Kennen Sie den Begriff „Bauernopfer“?

Zu solchen „Bauernopfern“ macht uns nicht geimpfte Personen gerade die Politik. Aber gleichzeitig auch die Geimpften, die ihre Impfung vielleicht nicht gut vertragen oder im schlechtesten Fall sogar daran versterben.

Und nun schlagen Sie uns vor, das Selbe zu tun, indem wir für unseren Widerstand unschuldige Menschen zu unseren „Bauernopfern“ (für unsere Sache) machen?

Sobald wir anfangen andere Menschen für unsere Ideale und Vorstellungen über die Klinge springen zu lassen; …was unterscheidet uns dann noch, vom Handeln unserer Regierung/en, welches wir doch so ablehnen und verurteilen?

Bitte denken Sie über die Antwort gut nach! 😉

„Was wäre besser“, fragen Sie?
Vieles!
1.)
Dieser Blog hier ist bspw. schon mal eine bessere Maßnahme, denn er führt Gleichgesinnte zusammen, gibt ihnen dadurch Kraft und informiert zugleich über viele wichtige Dinge!
2.)
Man kann entsp. Unternehmensleitungen mit eMails, Beschwerdeanrufen, Posts in Bewertungsportalen usw. das Leben schwer machen (inkl. besagter Werbe-Agentur)!
3.)
Man kann auf die Straße gehen!
4.)
Man kann besagte Marken und Geschäfte nach Möglichkeit meiden!
5.)
Man könnte herausfinden, wo die Bosse/Urheber wohnen, dort anklingeln und freundlich um ein Gespräch bitten;
Natürlich jeder für sich! 😉
Klingelingeling, klingelingeling…und es hört nicht auf…! ^^

Und was man auf GAR KEINEN Fall tun sollte ist natürlich,
solchen Leuten die Briefkastenklappe mit transparenten Silikon zu verkleben oder die Scheibenwischer und Luftventile des KFZ mit Sekundenkleber!
SO ETWAS AUF GAR KEINEN FALL TUN!!!
Das wäre Sachbeschädigung und ist strafbar…

Auch so Dinge wie Rasierschaum, faule Eier usw. sollte man sich gut überlegen oder besser unterlassen!
Denn wird man erwischt…

Hoffentlich konnte ich nun Ihre Augen für Falsch und Richtig öffnen? 🙂

MfG

Zu 1.)
Wir betreiben schon länger einen bescheidenen kleinen Blog -> http://www.fws.rocks
웃 ¡Jeder darf mithelfen! Echt jetzt.💋
Zu 2.)
Gute Idee. Hier würde ich eine Bündelung vorschlagen. Eine Datenbank in der wir gemeinsam Daten/Adressen pflegen und auch Dokumente bereitstellen welche man als Vorlage verwenden kann. Eine Adresse viele Beschwerden. Gleichzeitig! Das würde uns gefallen.
Zu 3.)
Tun wir schon!
Zu 4.)
Tun wir ebenfalls!
Zu 5.)
Wird sich sehr schwierig gestalten bei den Benzinpreisen.

ⓓⓘⓔ ⓐⓝⓓⓔⓡⓔⓝ ⓢⓐ©ⓗⓔⓝ ⓢⓘⓝⓓ ⓚⓘⓝⓓⓘⓢ©ⓗ ヅ

Also, ich fange mal in umgekehrter Reihenfolge an:

Zu 5.)
Natürlich sind solche Handlungen kindisch, und deshalb tun Erwachsene so etwas ja auch genau so oft, wie Pokemon Go spielen, elektrische Eisenbahnen aufbauen und Legosteine zusammen bauen; …UND ZWAR NIE! 😉
Und natürlich weil so etwas ja auch Sachbeschädigung wäre, die strafbar ist.
Da wir uns aber am Vorbild unserer Regierung orientieren, würden wir nie etwas schlimmeres tun!

Die Spritpreise würden aber schnell wieder sinken! ^^
Zu 4.)
Das tat ich auch schon vor Corona; …klappt aber nicht immer!
Zu 3.)
Ich war leider schon sehr lange nicht mehr auf der Straße, dafür aber früher um so häufiger.
Gerne wäre ich noch mal dabei (vor allem in Berlin ^^),
doch es geht leider nicht, da bin ich ehrlich!
Zu 2.)
Warum sollte das notwendig sein?
Wichtig ist doch eher das es MÖGLICHST viele tun, …doch sofern es sich nicht um eine Petition handelt, muss man ja nicht wie eine Herde auftreten, die einem Leittier folgt, oder?
Und man benötigt auch keinen Plan, meiner Meinung nach!
Zumindest nicht immer!
Ja, bei einer Straßen-Demo macht es bspw. natürlich Sinn ZEITGLEICH möglichst viele Menschen zu bündeln, gar keine Frage.
Aber wenn es bspw. darum geht, Unternehmen anzuschreiben, so kann das doch jeder tun wie und wann er will.
Das hat sogar den „positiven Effekt“, dass halt nicht alles schwallweise (und vielleicht noch mit dem selben Text)
quasi am selben Tag bei den entsp. Unternehmen ankommt.
Positiv ist das in der Hinsicht, dass solch ein Unternehmen dann nicht alles in einen Rutsch abhandeln kann und nicht nur 1X auf bspw. einen Leittext reagieren muss!
Positiv ist ferner, dass ein solches Unternehmen sich so auch mit vielen INDIVIDUELLEN Meinungen konfrontiert sieht. Nur so erkennen vielleicht auch Manager mal wieder ihre menschliche Seite, denn auch von denen sind ja viele selbst Vater, Mutter, Opa, Oma, Onkel, Tante usw…!
Zu 1.)
Heute schon ein bisschen früh/spät; …schaue ich mir aber natürlich gerne noch an (zeitnah); Danke! 🙂

MfG

Naja, es geht um die Öffentlichkeit, vermute ich.
Den Ruf.

Die Mitarbeiter müssen den ganzen Tag Mistarbeit machen, ob es nun das ist oder was anderes?

Netto betrügt eh bei den Preisschildern, fiel mir kürzlich auf. Bei mehreren Artikeln, die ich im Wagen hatte, stand am Regal viel weniger als an der Kasse abgerechnet wurde. Das hat System bei denen.

Mehr Hintergründe von Paul Schreyer, warum wir immer noch in der Coronainszenierung stecken. Statt uns an solchen Meldungen wie „150 Unternehmen ändern Markenclaims für größte Impfkampagne aller Zeiten: „Come impf and find out““ die köpfte zu zerbrechen, müssen wir aufhören, uns von der Lügenpresse und der korrupten Politik in den Wahnsinn treiben zu lassen. Das trifft im Übrigen auch auf die geplante Impfpflicht in Österreich zu. Sie wird in der Form bei der Faktenlage gar nicht durchsetzbar sein. Aber sie soll die Menschen einschüchtern und in die Spritze treiben, was kein Ausweg sein wird.
Ruhe bewahren und hinterfragen ist jetzt angebracht.

— Klar ist, dass die derzeit umgesetzten Programme eine politische Vorlage aus dem Jahr 2010 haben, das sogenannte „Lock Step“-Szenario der Rockefeller Foundation. Dieses Szenario, ein fiktiver Blick auf die mögliche Zukunft der Welt, hatte die Milliardärs-Stiftung im Mai 2010 veröffentlicht, also eineinhalb Jahre nach dem Höhepunkt der Finanzkrise. Nach eigenen Worten wollte man damit „eine neue strategische Debatte unter Entscheidungsträgern auslösen“. Laut dem auf acht Seiten detailliert ausgeführten Szenario (PDF, ab Seite 18) führte eine Influenzapandemie zu globaler Panik, in deren Verlauf China rasch zum Vorbild in der Welt wurde und Regierungen überall eine Maskenpflicht und autoritäre Maßnahmen beschlossen. In dem Papier heißt es:

„Selbst nachdem die Pandemie abgeklungen war, blieb die autoritärere Kontrolle und Überwachung der Bürger bestehen und verstärkte sich sogar noch.“

Dem Drehbuch zufolge gaben die Bürger bereitwillig ihre Freiheit auf, breiter Widerstand baute sich erst nach vielen Jahren auf. Für den Handelsblatt-Journalisten Norbert Häring zeigt das Papier, „dass wichtige Akteure seit mindestens zehn Jahren über die politischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten und Herausforderungen nachdenken, die durch Angst auslösende Pandemien entstehen“.

Es lässt sich zur Zeit nicht sagen, wer dieses Papier ab 2010 mit wem in welchen Foren und Versammlungen diskutiert hat. Einen gewissen Einfluss wird es allein schon aufgrund des hochrangigen Absenders gehabt haben.

Die Krise kam über Nacht. Banken drohte das Geld auszugehen. Notenbanker pumpten Hunderte Milliarden Dollar in den Geldmarkt, bloß um das Schlimmste zu verhindern. Das alles klingt nach dem Höhepunkt der Weltfinanzkrise vor elf Jahren – doch tatsächlich beschreibt es den Montag vorletzter Woche. Da stand ein wichtiger Teil des Weltfinanzsystems kurz vor dem Zusammenbruch, und die Öffentlichkeit bemerkte so gut wie nichts. In der Nacht zum 17. September schoss ein bestimmter Zinssatz (…) ohne Vorwarnung nach oben: der Satz, der für Banken gilt, die sich kurzfristig etwas leihen wollen. Normalerweise werden Banken dort für etwa zwei Prozent Zinsen mit Cash versorgt (…) Aber plötzlich kostete Cash dort zehn Prozent. (…) Das letzte Mal, dass die Notenbanker am Repo-Markt eingreifen mussten, war nach dem Untergang der Investmentbank Lehman Brothers 2008. Die Schieflage der Investmentbank löste damals einen Notstand in diesem Teil des Finanzsystems aus, was fast zum Kollaps der Weltwirtschaft geführt hätte.

Ab März 2020 wurde dann, im Schatten der neuen „Gesundheitskrise“, in einem historisch beispielloses Ausmaß „Geld gedruckt“. Aktuell liegt die Bilanzsumme der Fed doppelt so hoch wie vor dem Börsenbeben vom September 2019. Entscheidend dabei ist, dass die Trendwende klar erkennbar nichts mit dem Auftauchen eines Virus zu tun hat, sondern mit dem beschriebenen Vertrauensverlust an den Börsen im September 2019.

Aus diesem Blickwinkel betrachtet stellt sich die Frage, ob die Coronakrise seit Januar 2020 nicht ein globales Ablenkungsmanöver ist, mit dessen Hilfe die Manager des komplexen internationalen Finanzsystems Zeit gewinnen zur Absicherung ihrer Macht und Kontrolle. So gesehen könnte es auch um eine „Revolutionsvorbeugung“ gehen, denn unkalkulierbare Unruhen wie die Gelbwesten-Proteste, wie sie ab Ende 2018 die Regierung in Frankreich unter Druck setzten, sind unter dem Corona-Regime nicht mehr durchzuführen. „Social Distancing“ verhindert den kollektiven Protest auf der Straße effektiv und nachhaltig. So bleibt alles wie es ist. Vielleicht erscheint einigen Akteuren das als letzter Ausweg zum Machterhalt – denn der nächste, nun absehbare Finanzcrash droht einen politischen Umbruch nach sich zu ziehen, von dem eigensinnige und durch Eliten schwer zu lenkende Politiker wie Donald Trump nur erste warnende Vorboten waren.

Die kommenden Monate würden „einfach nur schrecklich“, so die Zeitung. Es ist, als sollte die Öffentlichkeit dauerhaft in eine depressive Trance versetzt werden, in der die Menschen vollkommen erschöpft und passiv alles geschehen und mit sich machen lassen. Wenn das die Vision der aktuellen „Eliten“ ist, dann, so darf man konstatieren, sind sie wirklich am Ende.

Die lähmende Hypnose, deren düstere Mantras unablässig aus allen Medienkanälen strömen, ist eine Falle. Um sie zu meiden und einen klaren Verstand sowie den nötigen Optimismus zu bewahren, bedarf es großer Umsicht und Wachheit, aber auch Gelassenheit – dies alles insbesondere in der Justiz und der Richterschaft, wo in den kommenden Wochen und Monaten viele grundlegende Entscheidungen anstehen, die die Weichen für eine lebenswerte – oder erschreckend triste – Zukunft stellen werden.

https://multipolar-magazin.de/artikel/was-steckt-hinter-der-corona-politik

Da ich zeitgleich gestern von einem Geschäftspartner von einen Todesfall nach 2. Impfung (Gehirn-Thrombose) erfahren habe, finde ich diese Aktion einfach ekelhaft und widerlich, den Angehörigen von Impfopfern muss das wie ein an Zynismus nicht zu überbietender Hohn vorkommen.

Wenn das tatsächliche Ausmass der Impfschäden bekannt wird, dürfen sich all diese Firmen den Kopf zerbrechen, wie sie sich bei den Geschädigten für ihre Komplizenschaft bei der Impfpropaganda entschuldigen wollen.

Eine Ritter-Sport kommt mir nie wieder ins Haus! Ich bin empört! Sind die denn alle besoffen oder sonst wie gekauft? Hier hilft nur noch radikalster Boykott.

Und wie möchtest Du künftig Deine Bank boykottieren? ^^

Aktuell sind es ja „nur“ Slogans, aber daraus kann auch mehr werden.

Und mit dem „Besoffen“ hast Du vollkommen Recht. Allerdings dachte ich, ICH SELBST BIN BESOFFEN, und kann daher meinen Augen nicht mehr trauen. Aber macht ein „Capu“ schon besoffen? ^^

Glauben kann ich es erst, wenn ich bspw. so eine Tafel Schokolade
selbst in Händen halte (kaufen werde ich sie dann natürlich nicht mehr).
Bis dato betrachte ich das Ganze als „vorgezogenen April-Scherz“, denn man darf ja seinen Optimismus nicht verlieren!

Liebe Grüße

War mal bei einem Workshop von McKinsey. Da gab es auch für jeden Ritter-Sport.
Ich glaube, die sind arg verbandelt und mir allein deshalb schon unsympathisch.

Ich sitze gerade vor der Tierarztpraxis im kalten Auto. 2G Regelung. Immerhin werden meine Tiere noch behandelt und ich darf zum Bezahlen rein. Ich bin so wütend!!!
Und nein, ich kann nirgends anders hin, die Tierärztin kann mit meinem Kaninchen und seinem Zahnproblem am besten umgehen. Leider muss er alle 6-8 Wochen zur Kontrolle.
Es gibt jetzt nie wieder ein Trinkgeld und Medikamente kaufe ich online.

Witzigerweise wartet im Wartezimmer nur eine Person, während schon 3 Leute im Auto sitzen.

Liebe Ina, macht deine Tierärztin Hausbesuche? Zur Zahnbehandlung braucht sie ja kein „großes Besteck“.

Alles Gute dem kuscheligen Pelzpopo mit den langen Löffeln 🙂

Hallo liebe Die*da,

Hausbesuche macht die Tierärztin nicht. Und selbst wenn, dann vermutlich nicht bei einer Ungeimpften wie mir.
Lieben Dank für den netten Wunsch, der freut mich sehr.

Haben wir schon den 1. April 2022, ….oder ist das tatsächlich wahr?
„Freude am Impfen“ von BMW zum Beispiel; …das kann doch nur ein Witz sein, oder?
Und „Alle impfen jesjesjes“ treibt mir nahezu Lachfalten ins Gesicht.

Weil, nimmt man mal die Slogans dieser beiden Firmen ernst…
…muss man dann damit rechnen, dass künftige Fahrzeuge von BMW
nur noch mit gültigem Impf-Zertifikat zu öffnen sind, und gibt es Weingummis von Katjes künftig auch in Ampullen zu haben sind? *hahaha*

Dem Slogan „Impfen lohnt sich“ von Lidl glaube ich sogar auf’s Wort!
Es fragt sich halt nur FÜR WEN? 😉

Und die Ritter-Sport ist nun mit Gen-Impfstoffen durchsetzt?
Denn wenn da drauf steht „IMPFSTOFF“, vergeht mir doch in Zukunft glatt der Appetit darauf.

Nein, sorry, das kann doch alles nur ein vorgezogener April-Scherz sein!
Ich glaube es erst, wenn ich die entsp. Banner/Verpackungen in „Natura“ sehe.

MfG

Laut Ursula von der Leyen soll die “Impfung” mit den experimentellen Covid-Vakzinen (insbesondere den mRNA-Varianten von Big Pharma-Konzern Pfizer und von Moderna) in der Europäischen Union verpflichtend werden. Und das, obwohl diese umstrittenen Pseudo-Impfstoffe immer noch nur eine Notfall-Zulassung haben und vor allem für ihre vielen Nebenwirkungen bekannt sind.

https://report24.news/ursula-von-der-leyen-im-interessenkonflikt-abschaffung-des-nuernberger-kodex/

So ist dann der Weg frei für das Impf-Abo! Es gibt nur noch einen Sieger: Das ist die Pharmalobby!

Bitte als erstes eine Mail an hello@antoni.de, also die Berliner Marketingagentur, die diese „kreative“ Kampagne ins Leben gerufen hat, und ehrlich mitteilen, was man davon hält, nicht beleidigend werden, auch wenn es schwer fällt. Danach Mails an die Firmen und kommunizieren, daß man nie wieder mit ihnen zu tun haben möchte und ihre Markenlogos und Slogans nun für immer verbrannt sein werden.
Es nutzt nicht so viel, sich in Foren wie hier aufzuregen, ohne sich direkt an die Verantwortlichen zu wenden!

Danke für den Link. Deren Homepage ist eine einzige Katastrophe.

Man kann nicht runterscrollen, muss auf einen Pfeil klicken um das lesen zu können was weiter unten auf der Seite steht. Man kommt nicht wieder an den Seitenanfang. Wenn man auf den Pfeil nach unten klickt, erscheint kurz ein Scrollbalken, verschwindet dann aber sofort wieder und taucht auch nicht mehr auf. Nur wenn man diesen schnell mit der Maus anklicken kann, bevor er wieder verschwunden ist, kann man auf der Seite rauf und runter scrollen. Die Pfeiltasten funktionieren nicht. Einfach nur gruselig.

Ich glaube diese Werbeagentur hatte es dringend nötig so einen Quatsch zu machen. Erbärmlich. So wie die Homepage.

Ich hoffe, die bekommen auch ihre Strafe, sollte dieser ganze verbrecherische Wahnsinn irgendwann mal aufgearbeitet werden. Wir wissen ja, dass D dabei sehr akribisch vorgehen kann, das kann man immer wieder erleben, wenn über 90Jährige vor Gericht gestellt werden, die damals irgendeinen unbedeutenden Hilfsjob hatten…

Österreich: ÖVP-Politiker rechnet mit Partei ab und tritt aus

NACH TOD DES 20-JÄHRIGEN SOHNES EINER BEKANNTEN – KURZ NACH 2. STICH

„Gestern Abend erhielt meine Frau Bettina den Anruf einer Freundin.
Ihr 20 jähriger Sohn (Student Sportwissenschaft) lag am Sonntag früh nachdem er am Freitag (auf Druck hin, dass er „in Ruhe“ studieren kann) den „2.Stich“ bekam, tot im Bett mit dem Mund voller Blut und aus unerklärbaren Gründen!?
Möchtest DU selbst betroffen sein mit so etwas oder möchte sonst irgendjemand aus unserer Gesellschaft einen solchen Tiefschlag oder Nachricht bekommen?
Möchtest DU mitverantwortlich sein für Impfschäden oder Todesfälle, weil man mit ZWANG eine Bevölkerung „beglücken“ will?“

https://www.meinbezirk.at/spittal/c-regionauten-community/nach-tod-des-20-jaehrigen-sohnes-einer-bekannten-kurz-nach-2-stich-oevp-politiker-rechnet-mit-partei-ab-und-tritt-aus_a5041858

Die Firmen wollen ihre Kundschaft ausrotten. Was für ein schlechtes Managesment. Erinnert mich sehr an die Landwirte (98 %), die vergiftete Lebensmittel in Umlauf bringen, um ihren Profit zu erhöhen. Am Ende stirbt die Kundschaft, und dann jammern sie wieder rum, weil die Preise in den Keller gehen.

Wöchentlicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)

02.12.2021 – AKTUALISIERTER STAND FÜR DEUTSCHLAND

Auf Seite 23 heißt es dort:

https://i.postimg.cc/pXfFBphL/Screenshot-2021-12-08-at-13-33-18-W-chentlicher-Lagebericht-des-RKI-zur-Coronavirus-Krankheit-2019.png

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-12-02.pdf?__blob=publicationFile

Ausdrucken und dann an Stellen verteilen, wo die Gentherapie durchgeführt wird!

Lest bei der Werbung einfach immer ein „NICHT“ mit, z.B.
toom: Respekt, wer sich NICHT impfen läßt,
EDEKA: Wir lieben NICHT impfen,
Katjes: NICHT impfen jesjesjes,
BMW: Freude am NICHT impfen
Spee: NICHT impfen, die schlaue Art gesund zu bleiben
BVG: NICHT impfen, weil wir uns lieben
Lidl: NICHT impfen lohnt sich
Rittersport: Quadratisch – praktisch – NICHT geimpft

usw.

Widerliche Aktion. Impfungen sind medizinische Eingriffe und der betroffenen Person sowie deren Arzt AUSNAHMSLOS VORBEHALTEN. Irgendeine verblödete Schokoladenfirma hat sich in solche Themen nicht einzumischen, und auch nicht die Propagandapresse. Es ist wichtig, Listen zu führen und die Verantwortlichen nicht zu vergessen, wenn das Pendel in die andere Richtung schwingt. Für diese Menschen ist in einer gesunden Gesellschaft kein Platz.

Von der Bundesvereinigung Lebenshilfe droht Ungemach. Frau Ulla Schmidt, spd, fordert wegen! dem Schutz der Behinderten eine allgemeine „Impf“pflicht.
Das ist so perfide, dass man nicht denkt, es ginge noch perfider.
Die Behinderten vors Loch, als Alibi-Masse, schieben. Gehts noch?! Diesem gefährlichen Spuk muss unbedingt sofort Einhalt geboten werden.

Ganz perfide: Die Schwerbehinderten werden von Ulla Schmidt (spd, Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe) vors Loch geschoben und benutzt, damit die „allgemeine“ „Impf“pflicht in Deutschland rechtlich durchgesetzt werden soll.
https://kobinet-nachrichten.org/2021/12/08/lebenshilfe-fuer-impfpflicht-und-rasche-impfungen/

Ich konstatiere, dass die Behinderten die Nichtbehinderten mit dem Totschlagargument des Rechts auf und der Pflicht zur Gesundheit den „Impf“druck gegen die Nichtbehinderten richten werden. Die Ulla Schmidt, den Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe (CDU), den Behindertenaktivisten Raul Krauthausen und sein megagroßes Sozialtouch-Unternehmen und seine behinderten Mitarbeiter/innen müssen die Nichtbehinderten auf’m Schirm haben. Diese Behinderten und deren nichtbehinderte Mitstreiter halte ich für gefährlich und für die Wasserträger zum Beispiel des irrlichternden Klabauterbach. Diese Masse Leute halte ich in ihrem irrlichternden „Impf“fanatismus für handelns-bezogen explosiv. Es kann also durchaus Bitte auch die Verbände und Vereine des selbstbestimmten Lebens (Bundesverband und die Landesverbände) im Auge behalten, was diese Vereine und Verbände so in Sachen „Impf“pflicht so treiben.
Viele der Behinderten, die in diesen Verbänden und Vereinen Lobbyarbeit für ihre Belange als Behinderte betreiben, sind Mitglieder in der spd, cdu, bei den „sonnengebräunten“ Grünen, bei den Linken und haben ein seltsames Krankheitsverständnis in Sachen eines „C“-„Virus'“.

Ich finde, man sollte es bei diesen Behinderten, auf eine offene Konfrontation mit den Nichtbehinderten in Sachen „“C“-„Impfung“ ankommen lassen.

Bei so manchen Namen im Kommentarbereich lassen sich gewisse Restzweifel nicht völlig ausräumen, dass das nicht die echten Namen sind. Auch die sonstigen Angaben zu den jeweiligen Autoren (falls es überhaupt mehrere sind) erleichtern die Recherche nicht signifikant.
Anders gesagt: „Widerstand“ seitens „Pan Tau“ und Co.? Hmm…

Wenn man so denkt, kann man sich auch gleich Citalopram, Sertralin, Venlafaxin, Paroxetin, Fluoxetin oder Escitalopram einwerfen.
Nein, man sollte schon mal in Wien dabei gewesen sein.
Da konnte man ganz schnell feststellen, das die Polizisten auf der Seite von den Ungeimpften waren. Alles, was die ,,Qualitäts-Medien berichtet haben, war wirklich echt Fake.
Und wenn man das einmal erlebt hat, wird man den Verdacht nicht los, das vielleicht doch noch alles gut wird.

Es gibt den Spruch: „Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.“

Ich würde eher sagen: Nur weil jemand hinter dir her ist, musst du nicht paranoid werden. Schließlich ist Paranoia eine hässliche Krankheit, die vor allem dem schadet, der sie hat. Paranoia kann auch geschürt werden, wie zB in der DDR geschehen und das schadet dann ganz vielen.

Wer auch immer welche Absichten hat, es bleibt doch sowieso nicht verborgen. Wenn einen etwas stört, dann spricht man das am besten direkt an, wenn einem etwas abwegig vorkommt, lässt man es beiseite und wenn einem etwas gut erscheint, dann geht man darauf ein und nimmt etwas davon mit. So hat jedes etwas seinen Sinn.

20 Mio. sind ungeimpft.
Wenn nur die Hälfte darauf achten würde, bei wen Sie zukünftig einkauft, wäre dieser faschistische Müll ganz schnell beendet.

Gewisse Parallelen in der aktuellen Ausgabe der PC-Welt, wo man seinen Aufruf zur Impfung ungefähr folgendermaßen zusammengerührt hat:

… Der Mac kenne zwar kaum Viren, aber eben doch ein paar … und im Fall der Fälle gefährde man somit unverantwortlicher Weise andere PCs bzw Nutzer – und so im Hochgefühl seiner Sülze noch weiteres….

-Natürlich eine in der Aussage-Absicht unzulässige Analogie. Man vergleicht einen über die Jahrmillionen gereiften Superorganismus mit einer einfachen Maschine bzw Betriebssystem-Software. Man vergleicht im Grunde immer denselben, nur um wenige Prozent veränderten Corona-Virus mit den unzähligen Computer-Viren. Der PC kennt keine wirkliche Kreuz-Immunität noch eigentlich sonstige echte, kein Sonnenlicht, kein Vitamin C und D, bedarf zu seinem Fortbestehen nicht der Co-Existenz mit den Mikroben – und vor allem hat bis dato kein seriöser Virenscanner die Macht, jenes Untergang herbeizuführen.
Beim Menschen hingegen treten asymptomatische Infektionen (über nur immer dieselben Atemwege zumal!) so gut wie niemals auf,und wenn doch, mit nur wenigem schädlichen Effekt.

Zuvor jedoch schon ganz grundsätzlich zu merken: Wendet man sich an einen echten Experten, wird der Ihnen auch für die IT-Welt erklären, dass ein Antivirus als Sicherheitskonzept so ziemlich die unbedeutendste Abwehrebene sei,auf die man setze, und allenfalls für blutige Laien mitunter sinnvoll in Betracht kommend. Desweiteren ist man sich natürlich dessen völlig klar, dass man mit der Installation eines Virenscanners auch u. U. erst weitere Sicherheitslücken schafft, statt ihnen rundweg vor zu sein.

Es wäre daher untertrieben zu sagen, dass der Autor mit derartigen Appellen seine Kompetenzen überschreite. Aber wie so oft werden hier auch höhere Auftraggeber den Ton angegeben haben.

Verzeihung nun dieser Ausbreitung, aber ich konnte soviel bodenlosen Quark nicht einfach so stehen lassen – selbst wenn alle hier wissen, dass es nicht in erster Linie um ein Virus hier wie dort geht.

Es gibt manche Leute, die sich mehrere Antivirusprogramme installiert haben, um ganz sicher zu gehen. Man kennt das ja als Kreuzimpfung.
Ergebnis: Die beiden Antivirusprogramme bekriegen sich gegenseitig, was daran liegt, dass Antivirusprogramme selbst Methoden von Computerviren benutzen. Beispielsweise nisten sie sich an Stellen im System ein, die gerne von Viren aufgesucht werden.

Ich bin ja eher pragmatisch veranlagt.

Ich hätte Lust, eine Webseite mit einer Karte zu erstellen, in der wir alle Geschäfte zeigen, die sich an der Kampagne beteiligen oder die Produkte von Kampagnenbeteiligten vertreiben.

Dafür bräuchte ich aber Unterstützung bei der Zusammenstellung der Ortsdaten inkl. Geokoordinaten.

Einen schicken Namen finden wir bestimmt auch noch dafür.

Wer hat Lust?

Wenn wir erst einmal die nehmen, die Ihr oben nennt, dann hätten wir doch schon mal einen Anfang. Und erweitern können wir das immer. Ggf. lassen wir die Community mitarbeiten.

Wir können hier auf dem Blog einen Beitrag/Seite einrichten. Inzwischen haben wir eine Liste von ca. 80 UN und den Slogans.
Die Screenshots von den Bildern, schätzen wir haben wir ca. 150. Wobei das bei Weitem noch nicht alle sind.
Aber ja wir könnten da tatsächlich die Community mit einbinden.

Was wäre denn ein treffender Titel der ins Ohr geht und im Kopf bleibt?

Da eins meiner aktuellen Projekte „World Humanity Forum“ heißt, würde ich mich für „Brands against Humanity“ entscheiden. Und als Subtitle „Etwas Besseres finden wir überall“.

Liebes Corona-Blog-Team, lieber Herr Adam,

möchte mich in Ihren Dialog nicht einmischen, aber wäre folgendes eine Idee für den Titel: ETWAS BESSERES FINDEN WIR ÜBERALL … ?

„Ei was, du Rothkopf, sagte der Esel, zieh lieber mit uns fort, wir gehen nach Bremen, etwas besseres als den Tod findest du überall; du hast eine gute Stimme, und wenn wir zusammen musizieren, so muß es eine Art haben.“
(aus Die Bremer Stadtmusikanten – Bedeutung: „… Besonders auffällig sind Parallelen zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. …“)

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte:

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“
– Art. 1 AEMR (2): Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

„Der 10. Dezember als Tag der Verkündung wird seit 1948 als Tag der Menschenrechte begangen.“

———————————————————————–
Kurzer Hinweis vom Corona Blog Team: Der Kommentar von „Bine“ wurde zuerst von unserem System geblockt – wir haben ihn manuell freigegeben.

Wir haben eine Firewall, die automatisiert nach Zeichen in Kommentaren sucht, die potentiell Schaden anrichten können. Die Kombination aus Anführungszeichen und Punkten (…) im Kommentar ließ eine Regel zuschlagen und hat Sie dann sogar blockiert.
Wir haben die Regel angepasst – genau dieser Fall sollte nicht mehr vorkommen.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Oh, das tut mir leid! Danke fürs Korrigieren. Werde nächstes Mal beim Schreiben darauf achten.

Hallo,

das ist ja nicht Ihre Schuld – wir haben nur nicht die Kapazitäten, wie manch große Plattformen, um unsere Regeln vorab vollständig zu optimieren.
Dennoch helfen uns solche „Probleme“ beim Anpassen – also kein Problem, Sie waren nur für einige Zeit geblockt und konnten uns nicht erreichen.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Nun weiß ich, wen ich boykottiere. Die Faschisten kriechen aus allen Löchern. Wie haben sie sich so lange verstecken und tarnen können? Ich denke, man muss jetzt sehr flexibel sein und sich auf alles gefasst machen. Sie sind wie entfesselt, verlieren jegliche Hemmung, kennen – wie Scholz – keine roten Linien mehr. Es ist einfach nur furchtbar und nicht zu fassen.

„Für 500 Prozent Profit scheut das Kapital kein Verbrechen – selbst auf die Gefahr des Galgens.“ (Karl Marx – und der hatte noch nichtmal Kenntnis von den beiden Weltkriegen und dem Holocaust – was nun würde er heute sagen? vielleicht: „selber schuld, daß ihr diese Gestalten habt so lange gewähren lassen …“)

st eine Anpassung des Impfstoffs nötig? Ja, wie die Ciesik-Studie nahelegt. Schon drei Monate nach einer dritten Impfung mit Biontech liegt demnach bei Omikron die Neutralisation nur noch bei 25 Prozent, bei der Delta-Variante sind es 95 Prozent. Biontech und Moderna arbeiten an der Anpassung. Biontech geht davon aus, ein angepasstes Vakzin bis Ende März auf den Markt bringen zu können. Dann geht alles von vorne los. „Angesichts der Omikron Variante gehen wir von einer vierten Impfkampagne aus“, so Preis.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/omikron-%e2%80%93-vierte-impfung-r%c3%bcckt-n%c3%a4her/ar-AARDVED?ocid=msedgntp#image=1

Führerscheinentzug für Impfverweigerer – Besseres Sperma durch Boostern
Hilft die Impfung auch gegen Falten?

https://reitschuster.de/post/fuehrerscheinentzug-fuer-impfverweigerer-besseres-sperma-durch-boostern/

WARNUNG – Alle hier mitlesenden Politiker und Beamte sowie deren Berater bitte ich eindringlich, an dieser Stelle mit dem Lesen aufzuhören! Sie laufen sonst Gefahr, die folgenden Vorschläge ernst zu nehmen und gar noch auf die Idee zu kommen, sie umzusetzen:

Boostern hilft beim Abnehmen
Körper verbrennt mehr Kalorien

Ungeimpften wird der Kauf von ungesunden Lebensmitteln verboten,
damit nicht noch mehr von ihnen auf die Intensivstationen kommen

Impfung steigert die Potenz
95-Jähriger nach Liebesnacht: „Fühlt sich wieder an wie mit 20“

Kein Alkohol mehr für Impfmuffel
Damit sie nicht auch noch im Straßenverkehr Menschenleben
gefährden

Weniger Falten nach Impfung
Boostern strafft die Haut

usw.

Mehr als 850 Unternehmen schließen sich Impfkampagne mit Werbeslogans an!

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/mehr-als-850-unternehmen-schlie%C3%9Fen-sich-impfkampagne-mit-werbeslogans-an/ar-AARGQAs?ocid=msedgntp

Mehr als 850 weitere Unternehmen und Marken haben sich der Aktion #ZusammenGegenCorona angeschlossen, bei der deutsche Firmen mit abgewandelten Werbesprüchen zum Impfen aufrufen. Die Initiative, die am Dienstag mit gut 150 Firmen und Marken gestartet war, hat inzwischen mehr als tausend Teilnehmer, wie die Initiatoren am Freitag mitteilten.

Initiiert hatte die Aktion die Berliner Agentur Antoni. Als erste beteiligten sich Firmen wie Douglas, Edeka und Netto, Schwäbisch Hall, mehrere Autobauer, die Fastfoodketten McDonald’s und Burger King, die Baumärkte Toom und Hornbach sowie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

Na, DIE Liste möchte ich sehen! 😉

Das sieht mir eher nach einer PR-Ente aus.
Wer verliert schon gern 40 % seiner Kunden?

Vielleicht sprießen auf diese Weise wieder mehr Tante-Emma-Läden?!

Denn aus Sicht des Seuchenschutzes sind Supermärkte, Massenverkehrsmittel die Super-virenschleudern, weil dort ALLE hingehen (müssen! nachdem die „Supermärkte“ mit faulen Kalkulationen (Mediamakt in dklagenfur hatte z.B. 5 Jahre auf Verlust kalkuliter, um die kleinen elektrohändler plattzumachen – und bekam in Wien vom Gericht dafür sogar „Recht“, obwohl die nahezu mafiösen Machenschaften (sowas geht nicht ohne eine Bank, die Kunden gröblichst ungleich behandelt und auch nicht ohne korrupte Gerichte!) offensichtlich waren!) und mafösen Kreditabsprachen mit üblen Banken zahllos kleine Läden plattgemacht haben, in denen sich nun heute die Kundenmasse gut verteilen könnte, ohne einander dauernd zu begegnen und so das Virus immer wieder buchstäblich im Kreis zu schicken – zur Freude für die Impfindustrie! wie lange aber kann solch eine Plünderung der Gesundheitskassen noch gutgehen?! Und wohin fließen die Milliarden eigentlich? wie groß ist das Interesse der Corona-gewinner daran, daß die „Pandemie“ jemals endet?)

Kann es sein, dass so etwas nur bei uns (in Deutschland) stattfindet und in keinem anderen europäischen Land?!
Warum ist das bei uns so „extrem“? Warum werden gerade wir mit dieser Impfwerbung zugeballert, obwohl das doch verboten sein sollte?
Macht sich eigentlich jemand mal Gedanken warum andere Länder mit wesentlich weniger „Druck“, Werbung und Zwang auf ähnliche Impfquoten gekommen sind?!
Was ist bei uns los? Was ist bei uns anders?!

Google mal FPÖ und Österreich!
Nur als Beispiel.
Dort findet nämlich gerade genau das gleiche perfide „Schauspiel“ statt, …nur das dort mittlerweile die Impfpflicht quasi schon fast beschlussfertig ist (auch unter Androhung absurder Strafzahlungen oder gar Beugehaft)!

Und geht das dort durch (besagte FPÖ steht noch wie ein Fels in der Brandung dagegen), wird es bei uns nicht mehr viel länger dauern, …und wir haben all das hier auch!

Impf-Werbung wäre dann noch unser kleinstes Problem!

MfG

Und jetzt erstmal alle Genmanipulierten, oh pardon, „Geimpften“ (lol) sterilisieren, damit sich diese genetisch umfrisierten Leute in das natürliche Genom des Menschen einschleichen und ihre Interesselosigkeit und dämliche Gutgläubigkeit auch noch weitervererben …
Machen die mRNA-Hersteller irgendwelche Angaben, was die Verabreichung dieses garantielosen und haftungsfreien mRNA-Drecks in den nächsten Generationen bewirken wird?!
Können die nicht, oder wollen die nichts Substanzielles und Nachprüfbares dazu sagen? was ist da los?!

Warum fragen die dieses Zeug den Leuten einspritzenden Ärzte nicht danach?

(Jeder der sich „impfen“ läßt, sollte sich zumindest die GENAUE Identität jener Person, die ihm dieses mRNA-Zeug in den Körper gespritzt hat, langzeittauglich notieren – denn wenn dann die Schäden offenbar werden, ist es nämlich mit Sicherheit keiner von diesen Leuten gewesen – da brauchen die Betroffenen dann handfeste, stichhaltige und eindeutige Beweise, wer genau ihnen den Schaden zugefügt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.