Kategorien
Boosterimpfung Impfung Impfversagen RKI

RKI „korrigiert“ Wochenbericht – von unüberprüfbaren „Fakten“

Das Robert Koch-Institut hat still und heimlich eine neue Fassung seines Wochenberichts herausgebracht und dabei die Anzahl der ungeimpften Omikron Infizierten fast versechsfacht. Ist das nun noch nicht genug, um den scheinbar endlosen Glauben der Menschen an die Regierung und ihre Behörden ins Wanken zu bringen?

Wir haben erst kürzlich darüber berichtet, dass laut Zahlen des RKI ganze 95,6% der „Omikron Infizierten“ mindestens vollständig geimpft waren. Diese Zahl hat natürlich Wellen geschlagen und wurde in den sozialen Netzwerken geteilt. Ist am Ende des Tages die Impfung etwa komplett nutzlos?
Unser Robert Koch-Institut, eine Einrichtung der Bundesregierung, kann dies natürlich nicht so stehen lassen. Sogar über die Feiertage wurde das Unmögliche möglich gemacht: man hat ganz einfach die Zahl „etwas“ nach oben korrigiert:

Das heißt aus den nur „186 Ungeimpften“ wurden mal eben ganze 1.097. Ohne Erklärung, warum die Zahl falsch war bzw. wie solch ein Fehler passieren konnte. Ist das nicht seltsam?

Nun gut – in tiefstem Vertrauen und blindem Gehorsam nehmen wir doch die Zahlen unserer Bundeseinrichtung als bare Münze hin und kommen immer noch auf einen Anteil an „geimpften Omikron Infizierten“ von ganzen 78,6%. Das liegt immer noch deutlich über der Impfquote von 71,2% (Stand 02.01.2022).
Was soll man dazu sagen? Eine Bundeseinrichtung, die willkürlich Zahlenangaben ändert, ohne auch nur einen Hauch einer Erklärung zu liefern, wo denn ein „Fehler“ passiert sein könnte? Wir stellen uns da zwangsweise die Frage, was die Zahlen der Bundesregierung und ihrer Einrichtungen noch wert sind.
Unsere Antwort: maximal das Papier, auf dem sie (idealerweise gar nicht erst) gedruckt werden.


Den alten Wochenbericht bieten wir hier in Kopie bei uns zum Download an:

und die (heimlich) geänderte Fassung ist hier:


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

61 Antworten auf „RKI „korrigiert“ Wochenbericht – von unüberprüfbaren „Fakten““

Die viel interessantere Frage ist doch, weshalb die Zahlen immer noch nicht zusammen passen – es fehlen immer noch 1.671 Geimpfte oder Ungeimpfte ( 6.788 – 1.097 – 4.020 ). Hätte das RKI die nicht gleich noch zu den Ungeimpften dazu zählen können ?

Danke für den Link. Sollen sie doch mit ihrem wahrheitswidrigen Framing munter weitermachen, dann merken immer mehr Schlafschafe wie weit sich die MSM tatsächlich von der Realität entfernt und vom Bürger entfremdet haben (hat zumindest bei mir am 01.08.20 dafür gesorgt, dass ich endlich aufgewacht bin).

100 vor dem ZDF-Hauptstadtbüro sind aber noch zu wenig. Gemessen an dem Schaden, der maßgeblich auf das Konto von ZDF & Co. geht, wären 1.000 noch besser, am besten alle mir roter Karte zum Entgegenhalten.

Ich weiß aus 1. Hand dass ein größeres Labor in Süddeutschland eben aus Zeit (und Geld) Gründen gar nicht auf Omicron testet sondern dies „einfach angibt“. Angeblich dauert nur der Omicron test 1.5h zusätzlich und die sind eh schon an der Kapazitätsgrenze.

Hab mit eigenen Augen die Stichproben der Labordaten einsehen können. Die CT werte von 38+ (wenn positiv – aber auch da sieht man an der viruslast klar wer es wirklich hat) und bei Roche, Dorsten, 200+ Analyselabore, die ganzen Testcenter-Betreiber (komisch die Nachnamen kennt man doch irgendwo her), viele Krankenhäuser (kann man ja schon auf intensivstationen.net sehen), „aber ich brauchte halt dringend einen Job und die zahlen 14 EUR“ – Impfzentrumhandlanger … die alle uvm haben ja vielleicht auch Kinder denen sie ihre lebenswerte Zukunft verkauft haben. Good job ich wünsche euch alles schlechte. … wie schon vor Jahrzehnten aus USA zitiert: „we create the opportunity – business and investors will follow“

Welch Tammtamm wegen eines Copy-Paste-Fehlers! Schade, dass der Autor dieses Artikels diese Fehlerquelle nicht gleich erkannt hat. Es schmälert die Glaubwürdigkeit enorm, wenn so etwas erst durch die Kommentare aufgeklärt wird. Außerdem ergibt 1 – 1097/4020 bei mir einen Anteil an „geimpften Omikron Infizierten“ von 72,7% und nicht wie oben angegeben „78,6%“.

Dass heimlich korrigiert wurde, ist eine absurde Beschuldigung, wenn doch die Korrektur in rot ganz oben über den Bericht steht.

Es sind einfach Menschen, die beim RKI arbeiten. Da passieren Fehler.

Was sollte Ihr Anteil von 72,7% denn darstellen? Sie machen einen grundlegenden Fehler – kommen Sie selbst darauf?

Außerdem sollte eine „ordentliche Fehlerkultur“ mit Transparenz beim RKI vorherrschen und das RKI sollte klar sagen, was falsch lief. Es kann nicht Aufgabe von einem privaten Blog oder den Kommentatoren dort sein, über die Ursache zu spekulieren.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Danke für den Hinweis! Tatsächlich 1-1097/(4020+1097) = 78,6%
Mein Fehler, sorry!

Auch meinen Standpunkt zum „heimlichen Korrigieren“ muss ich revidieren, wenn es stimmt, dass die offiziell korrigierte, zweite Version (oben verlinkt) in Wirklichkeit die dritte Version ist. Siehe: https://wim-zeitung.de/rki-veroeffentlicht-dritte-version-des-berichts-vom-30-12-2021-und-begeht-zweiten-betrug-am-selben-tag

Zu „Da passieren Fehler“:
Ich sagte nicht, dass das in Ordnung sei. Ganz im Gegenteil das ist schrecklich und mit jedem „Datenskandal“ schießt sich das RKI weiter ins Knie. Aber: Es ist ein Fehler passiert und dieser wurde zeitnah (und fast transparent) korrigiert. Nicht gut, aber in meinen Augen verzeihbar.

Paul-Neo, das sind keine Menschen, das sind Marionetten (milde ausgedrückt).
Denn was Sie als „Da passieren Fehler“ nennen, das ist übelste Manipulation die Menschenleben kostet, und wir reden von Hunderttausende die sterben oder derart an Nebenwirkungen leiden, dass man es nicht mehr als „leben“ bezeichnen will.
WER DERART STATISTIKEN MANIPULIERT UND STETS SO VERÄNDERT, SO DASS ES FÜR DEN GESETZGEBER WIEDER PASST:
https://norberthaering.de/news/rki-manipulation/
DER MACHT KEINE F E H L E R, SONDERN HILFT BEIM MASSENMORD!
Selbst dem kleinsten Mitarbeiter der immer nur die neuesten Zahlen rein kopiert, dem muss doch auffallen, dass sich ständig die Tabellen / die Statistik ändert – und zwar derart kompliziert ändert, dass es einem „kleinen Mitarbeiter“ gar nicht mehr möglich ist seine Tätigkeit inform von nur Kopieren und Einfügen zu erbringen.
Da ist niemand am Werk der „Fehler“ macht, sondern der bewusst und gezielt diese Manipulation versteht und mit unterstützt.

Es schmälert hauptsächlich die Glaubwürdigkeit des RKI!
Wenn schon einfache dreistellige Daten fehlerhaft übernommen werden, wie sorgfältig werden dann die Berechnungen durchgeführt?! Die statistischen Berechnungen des RKI sind nicht rocket science, da dürfen einfach keine copy/paste Fehler passieren! Ziemlich stümperhaft, dilettantisch und inkompetent.
Insbesondere wenn basierend auf den Daten Entscheidungen getroffen werden, muss besonders exakt gearbeitet werden, das ist doch unfassbar. Idiokratie par excellence 🙄

@Paule

„Es sind einfach Menschen, die beim RKI arbeiten. Da passieren Fehler.“

Oh mein Gott!!! Allein in Deutschland sterben Millionen von Menschen, täglich, an der tödlichsten Lüge … ähm … Krankheit, die die Menschheit jemals erlebte, und dann macht das RKI, mit seinem Doktor und das liebe Vieh, einen Fehler!!!

Allein vor meinem Fenster stapeln sich die Toten, und ich wohne auf der 1. Etage! Und das RKI, mit seinem Doktor und das liebe Vieh, macht einen Fehler!!!

Ich habe schon mindestens 10 Bratwürste intus, dazu das doppelte Booster-Spezial Menü und das RKI, mit seinem Doktor und das liebe Vieh, macht Fehler!!!

Ich bin gebaerbockt!

das rki wünscht auch schallbetroffenen seit jahren recht baldige genesung und übersieht dabei geflissentlich, dass der infraschall der windenergie in den städten, in der wahrnehmung und gesundheit der menschen angekommen ist.

dass man da mal eben ein bisschen an den „corona“statistiken nachbessert erstaunt mich nicht wirklich. leider war für mich aus bitterer erfahrung einiges absehbar. manchmal werden ja auch keine zahlen geliefert. je nachdem, wie sich der narrativ am einfachsten aufrecht erhalten lässt. die suizidzahlen vermisse ich seit monaten..man wird sie nicht ohne grund unterm tisch halten.

das rki ist zum kriminellen, korumpierten arm der regierung geworden. von dem tierärztlichen institut werden studien, expertisen und zahlen auf zuruf apportiert und nachhaltig die gesundheitliche schädigung der menschen in deutschland durch profiteure der pharma und energiebranche unterstützt.

im moment kann man nur zusehen, alles relevante an veröffentlichungen und videos zu sichern, wie ihr es getan habt. die wayback machines werden auch zum teil rückwirkend korrigiert, welches ausmass das hat, ist nicht erkennbar

Lesen sie Den Hinweis im Bericht. Abgespeckt weil überall Urlaub und geschlossene Ämter/Praxen die bei Übertragungen der Daten zu Impfdurchbruch eine Rolle spielen.
Die Daten wurden aus dem Alten Bericht versehentlich üb ernommen. Muss man immer überall Fehler an jedem suchen?

Querdenken überall 🙂 Immer alles doppelt hinterfragen. Aber 3x Täglich Aspirin schlucken wenn man Kopfschmerzen hat

Sparen Sie sich doch bitte Ihre pauschalen Kommentare über Menschen, die Sie nicht kennen. Es gibt unter den Impf-(pflicht)ablehnern eine sehr große Gruppe Menschen, die gesundheitsbewusst leben und sich sehr genau überlegen, was sie essen, womit sie sich eincremen und ob bzw was sie unternehmen, wenn sie gesundheitliche Beschwerden haben. Diejenigen aus meinem Bekanntenkreis, die wegen jedem Pieps Aspirin oder Paracetamol nehmen und bei 37,5 „Fieber“ vom Arzt Antibiotika verlangen, sind identisch mit denen, die als Erste ins Impfzentrum rannten.

Vielleicht sollte sich der Chefarzt mal diesen Artikel durchlesen!

Keine Behandlung, keine Prophylaxe
Die meisten Menschen scheinen eines übersehen zu haben, das in der Medizin bis Ende 2019 normal war: Wenn jemand krank ist, behandelt man ihn. Seit die angebliche Covid-19 Pandemie ausgebrochen ist, gibt es diesen Grundsatz nicht mehr. Man lässt die Menschen allein, sperrt sie zuhause weg. Es gibt keine Empfehlungen für Medikamente, keine offiziellen Behandlungsanweisungen. Und es gibt auch keine Tipps zur Prophylaxe, also wie man sich auf den Fall einer Erkrankung vorbereitet, um sie besonders gut zu überstehen.

https://report24.news/pandemie-zeigt-medizin-versagen-ahnungslos-bei-antikoerpern-keine-behandlung/

@ Mensch Hugo, verdienst dir wieder dein karges Butterbrot, indem du deine Mainstreamgülle in Kommentarspalten verschüttest. :))))

Stimmt, Eure Überschrift trifft es gut: Unüberprüfbare Fakten. Das ist das Brisante.
Das betrifft ausgerechnet solche Zahlen, die schlicht keiner irgendwie überprüfen kann.

Ich würde denen zu gerne mal eine IT-Prüfung auf den Hals hetzen. Haben doch andere Unternehmen auch, die werden doch alle von irgendwem „beaufsichtigt“.

was mich ziemlich am anfang der plandemie schon stutzig machte, war der hinweis in einer presse meldung, dass wieler, angeblich aufrgrund unzureichender informationen seitens china, den bundesnachrichtendienst in marsch setzen durfte, sich in china vor ort umzusehen. könnte man jetzt natürlich auch unter weitreichender gesundheitlicher kompetenz verbuchen..

Und die breite Masse wird so etwas dann trotzdem schlucken. Ist ja schließlich das RKI, denen muss man ja vertrauen, nicht irgendwelchen „Querschwurblern“ im Bekanntenkreis.

Die können sie mittlerweile wirklich alles erlauben. Und sie erlauben sich auch alles, wie man sieht.

Dass wir es durchschauen, juckt sie nicht weiter, denn wir tun es ja eh bereits. Und damit machen sie uns nur noch ärgerlicher, was vielleicht sogar ihrer Sache dienlich ist.

Und die anderen? Ich weiß nicht, was mit denen los ist. Vielleicht sind die wirklich alle hypnotisiert, psychotisch, …

Ich habe hier was ganz interessantes. Man muss Wintersport nicht mögen, entscheidend ist, was die Kommentatoren sagen:

https://www.ardmediathek.de/video/sportschau/super-g-maenner-oder-bormio/das-erste/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWRmYWZlOTdkLTQzYWItNDBjZi05YzFmLTkwZjQ5MGMzODAwNg/

Es geht um den Lauf des Urs Kryenbuehl, was bei 1:11:24 beginnt.

Morddrohungen gegen Kryenbuehl, der ungeimpft ist, werden als „ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen“ bagatellisiert und „er hätte sich ja auch impfen lassen können“.

Bill Gates klagt über Errektionsprobleme, da sich abzeichnet, dass die Menschen begriffen haben, dass die Gatessche Plandemie einem anderen Zweck dientksagt:

Vergessen Sie diese in ihrem Denken gleichgerichteten Idioten, wenn das mal nicht zum Großteil automatisiert-genergierte Kommentare da sind, die sind so und in elementaren Ansichten unseren entgegengesetzt, mit denen zusammen kann man keinen gesunden Staat errichten. Der Staatspropagandatröte ard und zettDEEäff geht es nicht um freien Gedankenaustausch verschiedener Ansichten, denen geht es nur um Indoktrination , Abrichtung, Hörig-Halten des Propaganda-Konsumenten,und da ist dann das Simulieren eines Kommentarbereichs
mit manipulierenden , gleichgerichteten Pseudokommentaren da ein idealer Täuschkörper..Also nicht aufregen und am Besten dieses Propagandatröten abschalten..Ich habe meinen TV-Apparat schon vor über 20 Jahren real zum Fenster rausgetreten, weil mir damals schon das Lügen , das Schmackhaftmachen von perversen Agenden da, zu viel wurde.

Lasst uns das Land teilen in jeweils 2 Staaten, einen für Ungeimpfte und den anderen für die Ungesunden.Die können sich dann von Bill Gates und Klaus Schwab & Gönner durch Ihr Leben der Pandemien lotsen lassen, sich all die Lügen und Märchen von Merkel, Drosten ,Wheeler auf ihren flachen Bilschirm im Stundentakt funken lassen,etc..

…im Viertelstundentakt! (Luigi Colani 2013 über Gehirnwäsche in den öffentlich-rechtlichen Medien). Die Zweistaaten-Lösung finde ich übrigens interessant, überlege schon seit langem nach Sachsen umzusiedeln.

Warum machen die sich überhaupt die Mühe? Weder die 78% noch die 95% habe ich in irgendeiner Zeitung gefunden.

Eventuell sollte auch das RKI seine Ressourcen schonen und einfach wie einige schon Politiker sagen: Völlig egal was die Zahlen sagen. Wir machen 2G und Impfpflicht.

Ich bin Melanie Rannow, komme aus Brandenburg und habe an der Universität Potsdam Linguistik und Kommunikationswissenschaften studiert.

Seit Anfang 2018 bin ich Teil der Redaktion bei t-online. Als Werkstudentin habe ich das Ressort Ratgeber unterstützt. Nun beantworte ich als Redakteurin für Gesundheit die verschiedensten Fragen aus den Bereichen Medizin, Pflege, Fitness und Ernährung.

Seit Beginn der Corona-Pandemie stehen das Virus und die Erkrankung Covid-19 klar im Fokus. Mit großem Interesse verfolge ich die Studienlage und spreche mit Virologen, Epidemiologen und Medizinern, um über die neuesten Erkenntnisse der Forschung zu berichten.

Ich bin Sandra Simonsen (*1989) und arbeite als Redakteurin im Ressort Ratgeber bei t-online.de. Ursprünglich komme ich aus Schleswig-Holstein. Nach dem Abitur hat es mich für mein Studium der Romanistik und Politikwissenschaft ins Rheinland nach Bonn verschlagen.

Neben dem Studium habe ich bereits als freie Lokaljournalistin für Bonner Tageszeitungen gearbeitet. Mein Volontariat habe ich dann bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle (Saale) gemacht und so auch Sachsen-Anhalt kennengelernt.

Bei t-online.de lerne ich nun seit September 2019 eine neue Facette des Journalismus kennen. Als Redakteurin im Ratgeber-Ressort möchte ich Ihnen die Fragen des Alltags beantworten und Geschichten mit Menschen, über Menschen und für Menschen schreiben. Zusätzlich verfasse ich aktuelle Nachrichten aus den unterschiedlichen Bereichen unseres Ressorts und bin seit Beginn der Corona-Pandemie vor allem für Alltags- und Reisefragen rund um die Corona-Krise zuständig. Diese Vielseitigkeit, der Kontakt zu ganz unterschiedlichen Menschen und die Möglichkeit, täglich etwas Neues zu lernen und hinter die Kulissen zu schauen: Das ist, was diesen Beruf für mich so besonders macht.

Wenn Sie mögen, folgen Sie mir doch gerne auch bei Twitter.

artikel vom 03.01.2022, 14:24 Uhr

foto: Reisende am Flughafen (Symbolbild): Bei einem Passagier, der von Kamerun nach Frankreich gereist war, wurde eine neue Corona-Variante nachgewiesen. (Quelle: NurPhoto/imago images)

noch fragen?

Ja, fürchterlich, auf uns.

Frag‘ mich nicht wieso, aber so läuft es.

Nennt man in der Psychologie wohl „Empörungs-Management“, wenn man es geschickt umleitet auf andere Ziele.

Wie doof muss man denn sein, Hugo?
Wie soll das gehen, dass wir Ungeimpfte bemerken sollen, dass wir NICHT recht hatten?
Wir hatten schon Hundert Male recht – dein Hirngespinst kann demnach noch nicht einmal mehr rechnerisch noch eintreffen.
Es sind andere die Zahlen frisieren und faken, und Dank jenen haben wir es nicht nötig zu lügen und könten uns gechillt zurücklehnen, bzw. zumindest werden wir nicht zornig auf uns sein müssen, solange wir uns angemessen weiter wehren…
Übrigens ich bin ungeimpfte Genesene, also selbst dein Wunsch uns würde Covid-19 schon zu Fall bringen ist sehr unrealistisch bis unmöglich, denn die meisten von uns haben schon schlimme Grippewellen überlebt, wenn du verstehst.

Erst werden Berichte korrekt publiziert und dann ganz schnell wieder korrigiert. Natürlich ist das nicht auf Inkompetenz zurückzuführen, sondern gewollt. Es sind so kleine Hinweise seitens einiger RKI-Mitarbeiter, ohne Gefahr zu laufen, die Stelle zu riskieren.

Hmm, interessanter Gedanke.

Ich glaube nur, aus meiner langjährigen Erfahrung mit solchen Kollegen auch, dass den meisten solches persönliches Engagement ziemlich wurscht ist.
Die meisten sind total desinteressiert und unpolitisch.

Aber vielleicht ist es beim RKI an wichtigen Stellen ja zum Teil anders, wäre schön.

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut
im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

Das ist nicht demokratisch,da wird gemacht
was der Chef, Prof. Dr. Lauterbach befiehlt!
Warum sollten Angestellte ihren Kopf und Existenz riskieren,
zumal der Gesundheitsminister ganz demokratisch gewählt wurde?
In dem gleichen Dilemma steckt auch die Polizei.
Wenn sie den gewählten Volksvertretern nicht folgt
ist das Anarchie.

Stefan Cohn vom BMI ist ein typischer Gegenbeweis.

Karl Lauterbach ist doch nicht mehr zurechnungsfähig. Der Typ gehört in eine Psychiatrie.

In diesem kriminellen Land ist alles frisiert. Was braucht man Statistiken, wenn sie eh alle falsch sind? Heute gelesen, dieses Jahr soll es einen kleinen Zensus geben, wer keine Auskunft erteilt, soll 150 € blechen. Das einzige was unsere verbrecherischen Scheinämter können ist drohen, drohen und nochmals drohen, kapitalfaschitisches Dreckspack ist das! Wer soll solche Verbrecher noch ernst nehmen? Jeder Drecks-Büttel ist ein Feind, dem man die Mistgabel reinrammen sollte!

Das ist eine stinkende Jauche, die unser aller Grundrechte, gebrochene/zerrissene Familienverhältnisse und psychische und physische Leiden kostet.

Einerseits bin ich froh, dass mir diese Mist die Augen endgültig darauf geöffnet hat, wer was in unserer Familie ist und wo er sich befand, als der liebe Herr Gott die Hiren, aber vor allem DIE SEELE UND DIE HERZEN herausgab. Anderseits fühle ich mich nun aufgrund neuster Entwicklungen in unserer Familie dermaßen vergewaltigt, verraten und verkauft, dass es mir nur noch zum K… ist. Vor allem die Tatsache, dass diese sog. „Schön-gespritzten“ „Menschen“ der neusten Zeit nicht einmal den A… in der Hose dafür haben, um einem ehrlich ins Gesicht zu sagen, dass sie selber es sind, die den Kontakt zu „anderen“ Familienmitgliedern nicht mehr oder nur im maximal eingeschränkten Umfang wünschen… Nein, es wird auf andere – d.h. auf Besucher, praktisch wildfremde Menschen – geschoben, die sich angeblich das Beisein „anderer“ Familienangehöriger auf dem kleinen Geburtstagsfeier nicht wünschen…. Dumm, schlimm, abartig, zerstörerisch!!! Die Familie war mal der größte Wert dieses Lebens. Seit Beginn des „vergesetzlichten“ Zerfalls der Familie verschwinden immer mehr MENSCHEN. Und das ist das Traurigste!!!

Stimmt, das ist furchtbar, zumal es sich auf einer Linie teilt, wer den Medien glauben schenkt und eher vorsichtig ist, und wer kritisch ist und lieber was riskiert. Es ist völlig verständlich, wenn eine Person den Medien glaubt (die jetzigen Lügen sind ja in der jüngeren Geschichte beispiellos). Und verständlich ist es auch, wenn jemand vor einem Virus Angst hat. Diese Grundzüge der Persönlichkeit sind es nicht, die die Spaltung herbeigeführt haben. Sondern das ewige hetzerische Spiel der Politiker mit der Einteilung in „Gut“ und „Böse“. So werden alle, die den Medien glauben, nicht nur für die Impfung rekrutiert, sondern vollständig für eine „überlegene“ Gruppe rekrutiert.

Andererseits zeigen sich auch diejenigen, die gegen Diskriminierung sind, sich nicht impfen lassen, aber sich auch nicht daran stören wenn sich andere impfen lassen. Das ist der wahre westliche Wert der Freiheit. Und der ist noch lange nicht tot.

Impfpanne in Hannover: 42 Kinder erhalten Erwachsenen-Dosis

Stand: 04.01.2022 07:28 Uhr

Bei der Corona-Impfung von Kindern ist es in Hannover zur Verwechslung der Impfstoff-Dosen gekommen – sie erhielten den Impfstoff mit der Konzentration für Erwachsene.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Impfpanne-in-Hannover-42-Kinder-erhalten-Erwachsenen-Dosis,kinderimpfung138.html

Eine derartige Fehlleistung durch Dosiserhöhung hat den gleiche Effekt wie eine Prüfung von Arzneimitteln an Kindern, auch wenn es so nicht beabsichtigt war.

Sei nicht so traurig, das ergeht vielen so. Auch unter meinen Geschwistern hat es eine Spaltung gegeben, wobei ich bis vor Corona dachte, wir wären etwas ganz Besonderes.

Bin die Einzige unter 5 Geschwistern einschließlich deren Familien, von der alle glauben, ich hätte nicht alle Tassen im Schrank. Kontakte komplett abgebrochen.

Ja. Es ist sehr traurig, wie eine Gesellschaft so gespalten ist. Mich hat es dies bzgl. nach vorne gebracht indem ich weiter aussortiert habe und jetzt sicher bin auf welche Menschen ich setzen kann und auf einer Linie bin.

Eigentlich geht das aus wissenschaftlicher Korrektheit gar nicht! Ein Bericht ist nicht ein Privatgelegenheit, sondern ein fachliches Dokument, das auch Objektivität und vor allem Anstand fordert.

Stimmt:
Diese Zahlen wurden in den Medien und Kommentar-Foren mehrmals erwähnt.
Dass man sie nun ohne Erklärung korrigiert (oder „frisiert“?), ist schon sehr merkwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.