Kategorien
Impfpflicht Impfung Impfversagen

Bundestagsabgeordnete Ricarda Lang an Corona erkrankt – sie ist dreifach geimpft und will die Impfpflicht ab 50

Die Grünen im Jahr 2022 erstaunen immer wieder. So heißt es 2020 noch „Auch neue Gentechnik bleibt Gentechnik und wir Grüne wollen sie weiterhin nicht essen!“, haben dies die Grünen bei einer Impfung, welche direkt in den Oberarmmuskel gespritzt wird gänzlich verdrängt.

Die Grünen Politikern ist die Tage schon mehrfach aufgefallen, wir haben auch über einen Twitter Post von Ernst Wolff über sie berichtet. Die junge Frau spricht sich ganz offen im Bundestag für eine Impfpflicht ab 50 aus. Interessant dabei, dass der Stern über die Grünen Politikerin Ricarda Lang kurz darauf berichtet, da die trotz Boosterimpfung an Corona erkrankt ist. Obwohl also sogar drei Impfungen sie nicht vor einer Erkrankung geschützt haben, will sie Menschen zu dieser zwingen. Die Grünen im Jahr 2022. Aber mit ihrer Erkrankung ist sie nicht alleine haben wir doch erst von Hamburgs Grünen-Chefin Maryam Blumenthal berichtet, welche ebenfalls geboostert an Corona erkrankt: „es war ein Höllentrip“ laut ihr.

Dienstagmorgen: Schnelltest negativ.
Mittwochmorgen: Schnelltest negativ.
Mittwochabend: PCR-Test positiv und seit gestern Abend zu Hause isoliert. Passt auf euch auf!

Wir wissen, dass die Impfung sehr zuverlässig vor schweren Verläufen und dem Tod schützt, aber vor allem bei Omikron weiter das Risiko besteht, sich anzustecken. Darum kann ich nur an alle appellieren, sich bitte auch impfen zu lassen und auf sich und ihre Mitmenschen achtzugeben.

Twitter Post 27.01.2022

Die Maske sitzt zum Glück perfekt auf dem Gesicht von Ricarda Lange. Aber das kennen wir ja von den Grünen: Saskia Weishaupt sagte ja beispielsweise: „Polizei muss handeln und im Zweifelsfall Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen“. Aber auch die Grünen Politikerin Dorn-Rancke (Psychologin) fällt negativ auf: Sie sitzt im Aufsichtsrat eines Klinikums Frankfurt welches ungeimpfte Menschen diskriminiert, denn Besucher müssen vollständig geimpft sein.

So heißt es 2020 noch „Auch neue Gentechnik bleibt Gentechnik und wir Grüne wollen sie weiterhin nicht essen!“, haben dies die Grünen bei einer Impfung, welche direkt in den Oberarmmuskel gespritzt wird gänzlich verdrängt.


Unsere Liste mit „Tote, Corona-Ausbrüche und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-Impfung“ kannst du gerne ergänzen: info@corona-blog.net.
Die Schilderungen von privaten Impferfahrungen findest du auf dieser Seite: Schilderungen von privaten Impferfahrungen.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

32 Antworten auf „Bundestagsabgeordnete Ricarda Lang an Corona erkrankt – sie ist dreifach geimpft und will die Impfpflicht ab 50“

Sie ist also an Corona erkrankt.
Hatten Lanka und Kaufmann nicht dargelegt, dass niemals ein Virus nachgewiesen wurde – noch nicht mal eines, dass sich nur bei Kälte Menschen infizieren kann – das sogenannte Erkältungsvirus.

Unsere Ärzte – die absoluten Fachleute – und so allwissend.

Der Artikel baut auf Blödsinn auf und ist Blödsinn und nicht verifiziert, ob die überhaupt was gespritzt bekam oder das nur behauptet wird.

Um das mal klar zu stellen:
ÄUSSERLICHKEITEN und EINE MANGELNDE SCHULBILDUNG sagen noch gar nichts über den Charakter eines Menschen aus.
Von solchen VORURTEILEN distanziere ich mich aufs Äußerste!

Aber das so eine Person, in so jungen Jahren, mit NULL Grips im Hirn,
tatsächlich Vorsitzende der Grünen wird, sagt eine Menge über unser Land aus!

MfG

Heutige Politker.innen sind ein unerträglicher und leider total überbezahlter Haufen Nerds zum größten Teil…Die Grünen zb ein Witzfigurenkabinet zum fremdschämen…ideale Marionetten….
Die SPED ein aufgekaufter Politzombieverein …
Ich möchte mit dieser Sorte Mensch nichts zu tun haben, wobei diese sich aber schamlos an meinem Steuergeld laben….

https://www.bundestag.de/mediathekoverlay?videoid=7533331
Bei der ersten Aussprache über eine Impfpflicht am 26.1.2022 im Bundstag hielt Ricarda Lang ihre erste Bundestagsrede. Während sie völlig selbstvergessen zu einer Impfpflicht ab 18 Jahren aufforderte, wähnte sich die dreifach Geimpfte im Recht diese Impfung als Schutz für andere zu deklarieren – jedoch war sie bereits Corona-positiv, was sie aber erst am Abend erfuhr. Sie freute sich, dass sie mit einem milden Verlauf rechnen kann und bis zum heutigen Tag lässt sie keine Neubewertung ihrer Impfpflichtforderung erkennen.

Warum ? Wäre es nicht sinnvoller ohne Impfstoffe uns sterben zu lassen ? Diese frage stelle ich mir seit über 2 Jahren. Oder würde es etwa auffallen das wir keine Pandemie haben .

Ja ,genau. Und wie eben bekannt wurde, das Macron und Kanzler Scholz
bei Putin treffen den Russischen Omikron Test verweigerten! Aber vom eigenem Volk ein Serum Injektion verlangen mit aller macht. Die Hosenscheißer! Alles klar.

Von UK Column: Brian Gerrish und Alex Thomson (Die Herren vom Corona-Ausschuss)

Wer gerne das Drehbuch lesen möchte, das der WEF übernommen hat um die Gesellschaft zu zerstören, dem kann ich die zweiteilige Videoserie empfehlen:

https://www.ukcolumn.org/article/psychological-attack-uk-start-series
https://www.ukcolumn.org/index.php/article/psychological-attack-uk-part-2

Brian Gerrish und Alex Thomson diskutieren die Strategie der Eliten basierend auf einer Tabelle (Seite 7) im Buch von Christopher Story, wie der KGB geplant hat die westlichen Gesellschaften von Innen heraus zu zerstören.

Das Buch wurde 1997 veröffentlicht, also vor 25 Jahren. Und wenn ich mir die Tabelle so ansehe, dann sehe ich das die Umsetzung der Zersetzungstaktigen der Sowjets im vollen Gange ist.

Das Buch kann als zip übrigens kostenfrei heruntergeladen werden.

Gentechnik wollen Sie nicht essen – die Damen und Herren der Grünen, aber eine Gen-Therapie wohl schon befürworten.
Für mich müssten die „Grünen“ die Farbe schnellstmöglich ändern, nämlich in „Dunkelschwarz“, denn dass ist die Farbe der Hölle.

Wer predigt, keine Gentechnik – aber diese dann in die Körper spritzen lassen bzw. nötigen will, hat hier seine
GLAUBWÜRDIGKEIT mehr als verspielt.

Und ich will keinen Fracking Dreck aus den USA und keinen Krieg mit Russland, sondern Gas über Nordstream 2, von der diese Nulpe noch nicht einmal weiß, dass diese Pipeline betriebsbereit steht.

Wie konnte es nur soweit kommen, dass wir so ein politisches Personal im BT sitzen haben? Wirklich endzeitlich in Deutschland, dekadent in den Untergang..

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach:

Es sind bestimmte kollektive Schwingungen die noch etwas andauern.
Kann man astrologisch prima sehen wenn man es etwas lernt.

Für mich daher leichter verständlich was da abgeht- dennoch kann auch ich mich nicht wirklich dagegen wehren, nur besser verstehen
Dauert auf jeden Fall noch dieses Jahr.
Evtl. kommt demnächst aber etwas dazwischen- wie eine Art Mauer die dieses Spiel unterbricht/ verhindert. Da werden Grenzen gesetzt durch etwas..
Das betrifft sowohl die Täterseite als auch die Opferseite. Keilt sich dazwischen.
Vielleicht Internet- Absturz/ Internet-Kontrolle / Freiheitskontrolle ???

Kann ich aber nicht genau sagen da ich keine Wahrsagerin bin !

Sowohl diese Zwänge /Kontrollen als auch diese oft mit Verwunderung genannte Blödheit bzw Nicht-Logik, sich opfern für eine gute Sache, viele Flüchtlinge, Viren bzw. sehr geschwächtes Immunsystem / Überschwemmungen die stehen positiv vereint quasi Hand in Hand und bedingen einander.
Das eine ist ohne das andere gar nicht möglich.
Wie auf einer Waage die nur im Gleichgewicht ist wenn beide gleich stark/ schwer sind.
Wenn die Opferbereitschaft nicht wäre und die gr. Virenangst- könnten auch nicht die Zwänge/ Kontrollen und Machtspiele ausgeübt werden.

Es gibt aber auch eine Freiheitsbewegung /Wunsch nach neuen Werten… die triggert aber leider nicht die Zwänge bzw. die Virenangst / Un-Logik.
Steht auf einer anderen Gradzahl, läuft parallel als Zeitqualität mit im großen Ganzen.
Ist doch auch nicht schlecht oder ?

Die Studenten haben reihenweise Drogen genommen, um den Terror auszuhalten. Die Uni wusste das auch garantiert.
Es wurde in den Hörsälen damit gedealt, und wer nichts nehmen wollte, erntete kein Verständnis.
Es wurden Studierende zum Heulen gebracht, es gab eine Ungleichbehandlung und vollkommene Willkür seitens der Dozenten, Prüfer und des Dekanats.
Die einen durften Prüfungen einfach verschieben oder absagen, auch wenn es den Studienordnungen widersprach, gute Kontakte zu Prüfern waren hier alles, manche kamen eben gut an und andere nicht, die anderen bekamen nicht mal diejenigen Rechte zugestanden, die schriftlich fixiert waren.
Und selbst wer Zusagen schriftlich hatte, konnte sich kein bisschen darauf verlassen.
Gelebte Willkür at its best.

Die hatten absolut keine Skrupel.
Es gab meines Wissens sogar einige Zeitungsartikel vor mehreren Jahren aufgrund der schlimmen Lage.
Man nahm auch (extra?) zu viele Studierende auf, einmal sollen es ungefähr doppelt so viele gewesen sein, wie Plätze vorhanden waren, angeblich ein technishcher Fehler bei der Zulassung, und dann wurde gesiebt und gesiebt, aber nicht nach Kriterien wie menschlicher Reife oder gar Intelligenz. Es ging auch hier um Willkür und Tyrannei.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass hierbei gute Ärzte rauskommen. Es ist mir nicht vorstellbar.

Ich persönlich würde niemals einer Behandlung im Uniklinikum zustimmen.

Meine persönliche Meinung.

Ich habe in einem Uniklinikum gearbeitet. Es wurden Versuche für Doktorarbeiten mit alten Menschen gemacht. Ich war vor Ort dabei.

Es passieren auch mal grobe, gesundheitsschädliche Fehler. Ich habe es miterlebt ( zu hohe Dosis mit Radioaktivität), totale Bewusstlosigkeit nach einer Bronchoskopie- vorher quietschfidel in die Röntgenabteilung reingebracht worden.

Allerdings hat ein Arzt an einem Uniklinikum meiner Tochter mit einer Knie-OP sehr geholfen. ( Knorpelschaden)
Er mochte sie wohl . Hat in persönlichem Kontakt nachgefragt wie es ihr geht.
Sie ging 1 Jahr an Krücken…während des 1. Jura- Examens.
Ich war verzweifelt. Jetzt wandert sie wieder…
Leider kann diese talentierte Skifahrerin nicht mehr fahren und joggen auch nicht mehr- aber immerhin..

Es gibt eine Eigenschaft, die ich ‚charakterlose Anpassungsfähigkeit‘ nenne. Im Herbst werden zudem alle grünen Blätter braun.

Diese Gurken wissen doch gar nicht, was sie genau wollen. Spätestens nach einem Jahr sind sie wieder von der Bildfläche verschwunden. Der ganze Sauhaufen in Berlin bis auf die AfD ist doch in einem desolaten Zustand. Die Regierung kann jederzeit auseinanderbrechen. Mit jedem weiteren Tag wird der Druck aus dem Volk heraus größer. Immer weniger Menschen kann verklickert werden, warum um Deutschland herum viele Staaten die Maßnahmen komplett beenden, aber Deutschland immer noch daran festhält.

Das Klinikum Frankfurt hat sich schon zu Studienzeiten nicht um Recht und Gesetz geschert.
Immer wieder aufgefallen durch Jahre langes Überschreiten der Formalin-Grenzwerte in den Präpariersälen, ungleiche Behandlung von Studierenden, Inszenierung von Willkür, … und wenn im Bekanntenkreis Studierende die Mittel oder Kontakte hatten, sich einzeln für ihre Belange mit Anwalt zur Wehr zu setzen, dann wurde ihnen plötzlich – individuell – ein „Angebot“ unterbreitet, im Stil „In Ihrem Fall behandeln wir dann alles anders und zu Ihren Gunsten“, und das Verfahren wurde eingestellt. Irgendwie so.

Wichtiger noch ist, dass uns allen klar ist, was sie gerade im Hinblick auf die WHO-Verfassung durchziehen.
Wenn das unterschrieben ist, dann brauchen wir uns über Covid-Impfpflichten, Ja oder Nein, auch keine Gedanken mehr zu machen, dann ist das eh vorbei mit dem Leben hier.

Müsste man nicht eigentlich die mRNA- und Verktor-Impfstoffe als Totimpfstoffe bezeichnen? Immerhin wurden damit schon Einige totgeimpft.

Einfach mal wieder den Gesetzestext willkürlich durch fachfremde Nichtskönner/-wisser ändern lassen – dann geht auch die neue Definition durch!

Diese Gentherapie-Experimente haben auch bei vorherigen „Varianten“ schon nicht gewirkt.
Aber man bringt das mit den Mutationen immer dann, um zu begründen, warum sie eben jetzt gerade schon wieder nicht „mehr“ wirken.

Am letzten Satz verstehe ich das „Darum“ einfach nicht.

Liegt es daran, dass ich als Naturwissenschaftlerin dieses Wort gewohnt bin in seinem ursprünglichen, logischen Sinne zu verwenden?

Sowas darf man natürlich heute nicht mehr erwarten. Nicht bei den Grünen und Sozial-Studienabbrecherinnen sowieso.

Na, weil man ihr mit Erfolg eingeredet hat, dass sie sonst stantepede tot umgefallen wäre. 2020 lag die case fatality mit ohne Impfung bei weit unter 1 %. 2022 bei der harmlosen Omikron-Variante würde sie ohne Impfung bei 100 % liegen. Das glauben die Leute. Und nicht nur solche, die weder Berufs- noch Studienabschluss haben. Vielleicht ist das so, wenn man jeden Tag ÖR-TV guckt. Und irgendeine x-beliebige Tageszeitung liest. Oder es ist irgendwas im Impfstoff drin, irgendwas, was die Psyche, das kritische Denkvermögen und den Anstand zerstört.

@Margot Lescaux: Also bei 100% liegt die Todesrate bei Ungeimpften bei Omikron definitiv nicht. Mein Mann und ich sind das beste Beispiel dafür. Wir zwei reichen also schon aus, auch wenn es nur anekdotisch ist, die 100% zu widerlegen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.