Kategorien
Covid-19 Impfpflicht Medien Politik

Ehemaliger Präsident des LKA Thüringen schreibt Offenen Brief zur allgemeinen Impfpflicht an die Abgeordneten

Herr Kranz ist Kriminalist und hat bereits Artikel in unterschiedlichen Fachzeitschriften veröffentlicht. Nun bewog ihn der Gesetzentwurf zur allgemeinen Impfpflicht ab 18 Jahren dazu, einen Offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten zu schreiben. Diesen möchten wir gerne auf dem Blog veröffentlichen und vielleicht regt dieser den ein oder anderen dazu an, es Herrn Kranz gleich zu tun.

Die Zeit drängt, zumindest in Hinblick auf die einrichtungsbezogene Impfpflicht (ab 15.03.2022), aber auch eine allgemeine Impfpflicht soll bereits am 17.03.2022 in der 1. Lesung im Bundestag diskutiert werden. Deshalb möchten wir heute gerne den sehr ausführlichen Brief von Herrn Kranz hier auf dem Blog veröffentlichen. Er enthält viele wichtige Aspekte, die eine Impfpflicht unmöglich machen sollten. Umso wichtiger ist es, die Abgeordneten auf diese Punkte hinzuweisen. Einen E-Mail Verteiler im Libre-Office Format haben wir in diesem Beitrag für jeden zugänglich hochgeladen, außerdem erklären wir in dem Beitrag, wie man mit wenig Aufwand alle Bundestagsabgeordneten erreicht.

Das Parlament müsste aber in der Debatte intensiv nachfragen, wie gut verträglich und sicher diese „Impfstoffe“ in Wirklichkeit sind, dabei auch die jüngste schwedische Studie einbeziehen, die belegt, dass die mRNA-Impfstoffe auch in DNA umgewandelt werden können und das PEI anhalten, endlich dem Missverhältnis nachzugehen, um verlässlichere Daten zu erhalten.

Kurz zum Autor des Briefes: Herr Kranz schreibt bei Ansage!, er ist mittlerweile Pensionär und von der Pike auf gelernter Kriminalist; Gründer und ex-Präsident des Landeskriminalamtes Thüringen; langjähriger Aufbauhelfer/Projektmanager von Europol; Redner in 20 Jahren bei Europäischen Polizei- und Sicherheitskongressen; Autor für Europarat, Fachzeitschriften, Behördenspiegel oder hallo-meinung; Schwerpunkte: Organisierte Kriminalität, Extremismus/Terrorismus, Menschen- und Drogenhandel, (sexueller) Kindesmissbrauch, Migration und (neu) Themen rund um die Covid-Plandemie; Motto: Wehret den Anfängen!

Sehr geehrte Bundestagsabgeordnete,

in wenigen Tagen beraten Sie den Entwurf des „Gesetzes zur Aufklärung, Beratung und Impfung aller Volljährigen gegen SARS-Cov-2” (Bundestagsdrucksache 20/899, eingebracht von 233 Abgeordneten, darunter 153 von der SPD, 73 der Grünen, 4 der Linken und 3 der FDP). Mit diesem Gesetzesentwurf sollen die derzeit mindestens 16 Millionen genetisch noch unveränderten Deutschen (und zudem einige Millionen in Deutschland lebenden Asylsuchenden/-antragstellenden, Schutz-/Bleibeberechtigten, Abzuschiebenden oder eine zunehmende, derzeit noch unbekannte Zahl von (Kriegs-)Flüchtlingen gezwungen werden, sich mit einem der immer noch nur bedingt zugelassenen gentherapeutischen experimentellen Injektionsstoffen „impfen“ zu lassen. Die Vielzahl der bereits Geimpften, die sich bereits jetzt gegen den Zweit-Booster oder ein dauerhaftes Impf-Abo aussprechen, werden diese Zahlen noch weiter steigen lassen. Dieser Gesetzesentwurf stellt sich letztlich gegen mindestens rund 25 Prozent der Bewohner Deutschlands.

Mit diesem offenen Brief fordern wir Sie auf, diesem Entwurf nicht zuzustimmen.

Entwurf voll falscher, fehlerhafter und widerlegter Tatsachenbehauptungen

Der Entwurf geht schon in der Begründung in wesentlichen Teilen von falschen, fehlerhaften oder zum Teil längst widerlegten Tatsachenbehauptungen aus. So ist trotz höherer Ansteckungsgefahr die Gefährlichkeit der vorherrschenden Omikron-Variante gerade nicht sehr hoch. Sie verursacht viel seltener Hospitalisierungen, moderate oder gar schwere Verläufe. Die Infektionswahrscheinlichkeit ist ebenso hoch, wie bei Ungeimpften, selbst die Booster-Impfung reduziert sie nur zu 50 Prozent. Wieso das Robert-Koch-Institut (RKI) entgegen der weltweiten Einschätzung eine weit höhere Risikobewertung vornimmt, sollte parlamentarisch hinterfragt werden.

Die zur Prävention zur Verfügung stehenden „Impfstoffe“ seien „gut verträglich, sicher und hochwirksam“, behauptet der Gesetzesentwurf. Das Entsetzen, das schon die dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) laut Sicherheitsbericht vom 7. Februar 2022 gemeldeten 245.000 Nebenwirkungen und mutmaßlich über 2.255 Toten im zeitlichen Zusammenhang mit der „Covid-Impfung“ in Expertenkreisen hervorrief, sollte im parlamentarischen Raum intensiv diskutiert werden. Besonderes Augenmerk muss dem eklatanten Dunkelfeld in dem Spontanmeldesystem gelten, denn die Meldequote für Impfreaktionen liegt, trotz einer gesetzlichen Meldepflicht nach § 11 IfSG, trotz berufsrechtlicher Verpflichtungen und sogar trotz einem gemeinsamen Online-Erfassungssystem (https://humanweb.pei.de) geschätzt seit Jahren immer bei fünf Prozent – wohl wegen der fehlenden Vergütung nach der Gebührenordnung für Ärzte. Man müsste also mindestens von deutlich über 45.000 Toten ausgehen. Zur Erinnerung: Die deutsche Impfkampagne gegen die Schweinegrippe (H1N1) wurde bereits nach 253 Toten abgebrochen!

In diesen Zusammenhang müssen auch die Hinweise diskutiert werden, die der BBK-Vorstand ProVita, Andreas Schöfbeck, jüngst zur erschreckenden Untererfassung in der PEI-Datenbank gab. Danach erlitten in Deutschland vermutlich 2,5 bis 3 Millionen Menschen z.T. erheblichen Impfnebenwirkungen – ein Alarmsignal sondergleichen, das mit der fristlosen Entlassung des Vorstandes nur noch schlimmer wurde, statt die Zahlen im Vergleich mit anderen Kassenarten ordentlich zu validieren.

Massives Underreporting

Im europäischen Bereich lagen übrigens die Zahlen laut der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) Ende November 2021 bei rund 2.800.000 gemeldeten( !) Impfschäden (die Hälfte davon schwer) und rund 30.000 mutmaßlichen Todesfällen. Das Dunkelfeld wird auf zwischen 5 und 10 Prozent geschätzt.

Im internationalen Vergleich sind diese Underreporting-Zahlen dagegen eher eine Marginale: In den USA liegt die Dunkelziffer der gemeinsamen VAERS-Datenbank („Vaccine Adverse Event Reporting System”, ein in den USA betriebenes Meldesystem für unerwünschte Impfstoffwirkungen) von Seuchenschutz- und Arzneimittelbehörde sogar bei 99 Prozent. Gemeldet wurden bis Ende Dezember 2021 ca. 19.900 mutmaßlich impfbedingte Todesfälle, d.h. man müsste dort mit ca. 200.000 Todesfällen rechnen, auch wenn es sich, wie in der EU und Deutschland, mangels einer Obduktionspflicht nicht definitiv nachweisen lässt, dass ein kausaler Zusammenhang zwischen „Impfung“ und Todeseintritt besteht.

Dieses Missverhältnis ist nicht hinnehmbar und kann auch nicht die Basis für eine „Impfpflicht“ sein. Das PEI unterlässt jedoch diese Vergleiche und deren grafischen Veranschaulichung, wohl weil das Missverhältnis zu auffällig wäre. Das Parlament müsste aber in der Debatte intensiv nachfragen, wie gut verträglich und sicher diese „Impfstoffe“ in Wirklichkeit sind, dabei auch die jüngste schwedische Studie einbeziehen, die belegt, dass die mRNA-Impfstoffe auch in DNA umgewandelt werden können und das PEI anhalten, endlich dem Missverhältnis nachzugehen, um verlässlichere Daten zu erhalten.

Auch die STIKO-Empfehlung und ihre in der Begründung übernommene Behauptung, „ausreichend hohe Impfquoten in allen Altersgruppen minimieren zugleich die Weiterverbreitung der Krankheit in der Bevölkerung“, sind nachweislich falsch, wie schon der Blick auf Länder ohne generelle Impfpflicht, aber mit hoher Impfquote zeigt: Portugal (98 Prozent), Spanien (80 Prozent), Frankreich (75 Prozent), Italien (73 Prozent) oder Israel (72,1 Prozent) haben dennoch hohe Inzidenzwerte (Deutschland: 76 Prozent).
Die Zahl der sogenannten „Impfdurchbrüche“ (richtig wäre: Impfversagen) nimmt auch in Deutschland signifikant zu, was aber gerne (und fälschlich) als „rein statistischer Effekt” dargestellt wird.

Keine echte Immunisierung

Fakt ist, dass die „Impfungen“ keine vollständige Immunisierung bewirken (können) – obwohl sich BK Angela Merkel auf der G7-Videokonferenz vom 19. Februar 2021 zu der Behauptung verstieg: „Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind”. Fakt ist ebenfalls, dass ihre Wirkdauer deutlich und immer schneller nachlässt, dass auch Erst-, Zweit- und Booster-„Geimpfte” selbst erkranken und andere infizieren können, und dass immer mehr „geimpfte“ Menschen ins Krankenhaus eingewiesen werden müssen oder sogar, wie jetzt am Beispiel England eindrucksvoll belegt, sterben.

Während aktuell die praktische Handhabung des im Dezember 2021 im Eiltempo verabschiedeten, unglücklichen § 20a des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) heftig diskutiert werden muss, um ohne größeren politischen Gesichtsverlust aus der Nummer mit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht herauszukommen, die das Gesundheitssystem definitiv gefährden wird, wird dem Gesetzesentwurf zur generellen Impfpflicht lapidar attestiert, „nur einen begrenzten Beitrag zur Steigerung der Impfquote in der Allgemeinbevölkerung” zu leisten – „zur Vermeidung einer möglichen Überlastung des Gesundheitssystems”, da es sich nur um einen kleinen Teil der Bevölkerung handele (5,7 Millionen).
Die Erkenntnisse aus „Divi-Gate” und der mittelfristige Vergleich der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass es „zu keiner Zeit Klinik-Überlastungen gab, speziell keine deutschlandweite, regional gleichzeitige Überlastung aller verfügbaren ITS-Kapazitäten” (so Gesundheitsstaatssekretär Edgar Franke im Februar gegenüber Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Kubicki).

Gefahr droht allenfalls von Klinikschließungen, Fallpauschalen und fortgesetztem Privatisierungswahn. Ähnliche Stellungnahmen kamen selbst von der Krankenhausgesellschaft, von verschiedenen Chefärzten oder von anderen Experten, wie z.B. den Datenanalytiker Tom Lausen, dem Sachverständigen, der im parlamentarischen Unterausschusssignifikante Fehlerquellen/-interpretationen“ bei der Erhebung relevanter Daten beklagte. Das Parlament muss vor Verabschiedung einer jeglichen „Impfpflicht“ erst diskutieren, wie gegen das vorsätzliche und illegale Unterlassen der ärztlichen Meldepflicht vorgegangen werden kann, um das seit Jahren bestehende Daten-Desaster zu beheben und endlich zu verlässlicheren Daten zu kommen.

Die Impfung als Selbstzweck

Deutschland würde zum einzigen Land, das eine generelle Impfpflicht einführte, während ringsherum die Staaten die Covid-Maßnahmen entweder vollständig oder zum großen Teil wieder zurücknehmen: Ägypten, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Italien, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Ungarn, sogar die Türkei und Österreich lockern ihre Restriktionen (siehe hier und hier) – wobei zu erwähnen ist, dass die Impfpflicht in Österreich aktuell ebenfalls auf der Kippe steht. Das Blatt wendet sich, und man sollte daher nicht stur an einer falschen Entscheidung festhalten. „More of the same” ist vor allem dann keine gute Handlungsanleitung, wenn sich die ganze Welt verändert. Die Impfung darf nicht zum Selbstzweck verkommen, sondern muss auf einer freiwilligen Entscheidung jeder einzelnen Person beruhen, vor allem, so lange sich der „Impfstoff“ noch in der klinischen Erprobung befindet und nicht endgültig zugelassen ist.

Über die praktischen Umsetzungsprobleme der generellen Impfpflicht, die sich denen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht ähneln, bleibt der Gesetzesentwurf vage. Kontrollen des Impfstatus durch Übermittlung an die zuständigen Stellen durch die Meldestellen, Krankenkassen und Arbeitgeber verlangen neue Rechtsgrundlagen bieten keine ausreichende Gewähr für eine effektive Umsetzung der „Impfpflicht“. Es bleiben die Gesundheitsämter, die schon bei der einrichtungsbezogenen „Impfpflicht“ längst am/über dem Limit sind.

Die eingängliche Behauptung, dass der Gesetzesentwurf zur Steigerung der Impfquote im Personenkreis der Menschen über 18 Jahre keine zusätzlichen Kosten verursache, ist unstimmig und wird im Entwurf selbst schon entlarvt: Bei den betroffenen Bürgern sehe man einen „geringfügigen finanziellen Erfüllungsaufwand”. Bei der Wirtschaft (private Krankenversicherungen) sei die Ausgestaltung des Verfahrens für die 7,1 Millionen Versicherten zwar noch gar nicht geklärt, dennoch sollen den privaten Krankenversicherern ungeprüft Erfüllungsaufwand und Bürokratiekosten „in nicht bezifferbarer Höhe“ aus Bundesmitteln erstattet werden. Auch die den Ländern und Kommunen entstehenden Erfüllungskosten (Kontrollen, Verwaltungs-, Buß- und Zwangsgeldverfahren) seien „nicht quantifizierbar”. Dies gelte auch bezüglich der Erfüllungskosten für Sozialversicherungen, Postbeamtenkassen und Bundesbahnbeamten. Einzig die Kosten für die Bundespolizei seien quantifizierbar, sie werden mit lächerlichen 520.000 € veranschlagt. Peanuts!

Ellenlange Schreckensliste

Alleine die vorgesehene neue Aufklärungskampagne ist aber mit rund 60 Millionen Euro veranschlagt. Die Hauptlast werden die Kommunen und Länder tragen, das steht jetzt schon fest – und sie wird nicht nur ein Kostenproblem sein. Diese generelle Impfpflicht wird sich zu einer gigantischen verwaltungstechnischen Überforderung der betroffenen Behörden und Ämter auswachsen. Und das alles nur, um die totale Impfung zu erzielen!

Zur Erinnerung: Nach dem Arzneimittelgesetz (§5 AMG) ist es „verboten, bedenkliche Arzneimittel in den Verkehr zu bringen oder bei anderen Menschen anzuwenden. Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft besteht der begründete Verdacht, dass sie schädliche Wirkungen haben, die über ein … vertretbares Maß hinausgehen”. Was, um Himmels willen, soll durch diese gefährlichen und sogar todbringenden Substanzen („C-Impfstoffe”) verhindert werden? Reicht Ihnen denn nicht der Verdacht auf 50.000 Impftote oder die vom Pharmaunternehmen Pfizer vor wenigen Tagen und erst nach Gerichtsurteil veröffentlichte, ellenlange Schreckensliste der über 1.000 früh bekannten Impfnebenwirkungen für den von Biontech entwickelten „Impfstoff”?

Dieses „Gesetz auf Vorrat”, im schlimmsten Fall begleitet noch von einem „Digitalen Impfregister”, unterhöhlt unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung, verletzt unser Demokratieprinzip und führt in einen Überwachungsstaat. Dass man (zunächst noch) gnädig Zwangsimpfung und Beugehaft, vermutlich auch das Zwangsgeld von bis zu 25.000 Euro ausschließt und das Bußgeld für verspätete, unrichtige oder unvollständige Immunitäts-/Schwangerschaftsnachweise bzw. Glaubhaftmachung, dass man nicht der Nachweispflicht unterliege, auf maximal 2.500 € begrenzt, macht diesen Gesetzesentwurf nicht besser. Er soll uns einschüchtern, er gefährdet unsere Gesundheit, unser Leben und unsere Existenz. Er postuliert wegen der fiktiven Gefahr einer unwahrscheinlichen und eventuellen, irgendwann in der Zukunft liegenden Überlastung des Gesundheitssystems ein unverhältnismäßiges, impffanatisches Ermächtigungsgesetz, das der Bundesregierung durch Rechtsverordnungen quasi-parlamentarische Rechte verleiht.

Dieser Entwurf gehört in die Tonne! Stimmen Sie dagegen! Bitte!


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

93 Antworten auf „Ehemaliger Präsident des LKA Thüringen schreibt Offenen Brief zur allgemeinen Impfpflicht an die Abgeordneten“

Wer sich durch positive Vorstellungen unserer gemeinsamen Zukunft inspirieren lassen möchte, dem empfehle ich „Das Manifest der Neuen Erde. Allen, die aktiv mitgestalten wollen, die verfassungsgebende Versammlung… siehe „Gemeinwohlllobby“

Zitat:
„Wir fordern deshalb unsere derzeitigen Regierungen auf zurückzutreten,
wenn sie nicht ernsthaft vorhaben und alles daran setzen, eine Welt zu manifestieren, in der alle Handlungen und Gesetze allein dem Wohlergehen allen Lebens dienen – in Respekt, Mitgefühl und Achtsamkeit für die Erde, ihre Bewohner und ihre Vielfalt.
Denn: „Wenn die Regierung kein Glück und Wohlbefinden für ihr Volk schaffen kann, dann gibt es keinen Grund für die Existenz der Regierung.“
(aus: Survey Report, Bhutan Study)
QUELLE:
https://thenewearthmanifesto.com/ueber-das-manifest/

Finde den Fehler!
Im ersten Satz die drei Worte nach dem Komma:
„wenn sie nicht“
Wer IM ERNST glaubt, dass mit diesem hoch kriminellen und mörderischen oder strundummen und korrupten Gesocks, so etwas auch nur annähernd möglich sein soll, der hat weder den Knall gehört noch sollte man dem vertrauen können, denn geistige Fähigkeiten gleich NULL.
Wie kann man nur im Traum daran denken und auch noch glauben, dass all diejenigen die derzeit im Bund und Länder in Regierungspositionen sitzen, ebensowenig alle Abgeordneten, dass man denen auch nur einem Meter noch trauen kann.
Demnach kann man auch diesem Manifest nicht trauen!
Oder dessen Spitze gehört komplett entsorgt und gegen ganz andere ausgetauscht.

NACHTRAG:
Wer lässt den Mörder seines Kindes, seiner Eltern, seiner Geschwister, seines Freundes und/oder seines Lebenspartners weiter auch noch als Oberhaupt unter seinem eigenen Dach wohnen?
Überlegt das mal!

Eine von den drei Beteiligten schrieb ein Buch über DIE EMOTIONEN der Pflanzen, und sie will nun ernsthaft glauben, dass massenmörderische Psychopathen, welche schon Tiere per Gesetz als Sachgegenstand bewerteten, dass man mit solchen ein derartiges Projekt verwirklichen können kann?
Die Autorin die das glaubt, deren Buch und noch viel mehr hat einen ganz gewaltigen „Haken“…

So, ich habe nun alle Kommentare gelesen und meine Befürchtung hat sich nur in zwei Fällen bestätigt – der Rest hat sich geschickt zurück gehalten und sich sehr diplomatisch geweigert, dem Autor den roten Teppich auszurollen und ihm Blümchen zuzuwerfen, was mich echt mächtig stolz macht und etwas beruhigen kann.
Ihr seid wirklich ganz toll – im Ernst!

Soeben habe ich diesen Artikel / Beitrag hier gelesen und mache gerade meinem Usernamen hier = „Schnappatmung“ alle Ehre.
Ich habe nun bewusst keinen einzigen Kommentar von hier gelesen, weil ich fast etwas befürchte und jedoch hoffe, dass dies nicht zutreffen wird. Doch davon werde ich mich morgen selbst überzeugen, denn ich bin hoch gespannt was die liebe Leserschaft zu dieser Aktion zu sagen hat. Weil ich habe dazu folgendes zu sagen:

Interessant was diese Person, sprich Autor des offenen Briefes so alles früher gewesen ist und zwischenzeitlich bis heute „getan“ hat. Aber all das hat uns wohl NICHTS gebracht, denn ich frage mich ernsthaft:
WELCHE POSITION HATTE DENN DER HERR ALS DAS HIER IN DEUTSCHLAND BEKANNT WURDE:

https://www.youtube.com/watch?v=Rwz_iZika-4

Vermutlich war er schon oder noch zu dieser Zeit „Präsident des Landeskriminalamtes Thüringen“, sprich ein KRIMINALIST mit Schwerpunkten wie im Beitrag groß beschrieben:
Organisierte Kriminalität, Extremismus/Terrorismus, Menschen- und Drogenhandel, (sexueller) Kindesmissbrauch
UND VOR ALLEM MIT ERHEBLICHER MACHT…

Was hat er denn damals gegen diese im Video-Bericht betriebene „organisierte Kriminalität“ und gegen den „Menschenhandel“ und „sexueller Kindesmissbrauch“ unternommen?
Und vor allem:
Was hat er unternommen als dieser Thomas de Maiziere dann tatsächlich zum Dank in die Bundesministerien einzog, statt von einem Gericht zu Haft verurteilt zu werden?
Denn als Thomas de Maiziere nach diesen begangenen Straftaten, statt angeklagt und verurteilt, tatsächlich befördert wurde, da herrschte über uns keine Bundesregierung mehr, sondern der pure Terrorismus, während der Verfassungsschutz mit beteiligt war und in aller Ruhe weiter den Hochverrat betrieb.

Dieser „offene Brief“ jetzt ist eine Beleidigung an unser aller Verstand und unser Verantwortungsgefühl.
Gestern erst wurde wieder gesagt – in der Sitzung des Corona-Ausschusses – dass damals bei den Nürnberger Prozessen die Täter GEHÄNGT wurden, und genau das sollte mit allen Bundestagsabgeordneten und Landtagsabgeordneten passieren, die zum heutigen Tag noch mit dabei sind – anstatt diesen Schwerverbrechern solch‘ einen Brief zu schreiben und damit den Eindruck zu erwecken, dass diese entweder strunzdummen Individuen oder einfach nur hoch kriminellen Dreckschweine, überhaupt noch ein Recht besitzen können hier in diesem / UNSEREN Land etwas zu entscheiden.
Was den Autor des „offenen Briefes“ betrifft, so sollte er sich dringen einmal auf eine Profilneurose untersuchen lassen, denn wir alle kennen diese Symptome von so vielen Alt-Politikern, die während ihren aktiven und machtvollen Zeiten an vordersten Fronten das Volk mit verarschten, belogen und ausbeuteten, aber dann plötzlich zu Pensionszeiten von einer Polittalkshow zur nächsten tingelten, um einige „Fehler“ (milde ausgedrückt) von einst einzuräumen.

Alle Bundestagsabgeordneten und Landtagsabgeordneten gehören aufgehängt, denn schon alleine die Tatsache, dass seit über 2 Jahren die FOLGENTRÄCHTIGSTEN Gesetze überhaupt nicht mehr über den Bundesrat laufen und nicht mehr vom Bundesrat abgesegnet werden müssen, das ist nicht weniger ein Verbrechen wie die Unterstützungen, Waffenlieferungen, etc. die von der Bundesregierung aus an die Nazi-Putsch-Regierung der Ukraine seit fast einem Jahrzehnt ergingen und weiter ergehen.

Ich würde mich schämen derartigen Schwerverbrechern in solch‘ einem Brief darzulegen, dass sie noch weiter in diesem Land eine Macht besitzen – das ist vergleichbar damit als würde eine Landesregierung dem obersten Drogen- & Menschenhandel-Boss im eigenen Lande den roten Teppich ausrollen und um Erlaubnis für das jüngst geplante Gesetz fragen.

Der Herr scheint sehr wahrscheinlich eine ausgeprägte Profilneurose zu haben, denn bei all dem was er einst machtvolles gewesen ist und nun immer noch aktiv…. hat er einst beim Skandal um das Geschehen rund um Thomas de Maiziere wohl NICHTS getan, außer darauf zu achten, dass er seine PENSIONSANSPRÜCHE NICHT RISKIERT.
Vielleicht hat er damals ja auch wenigstens ein heimliches, inoffizielles Schreiben an die Bundeskanzlerin geschrieben.

In einigen Punkteb haben Sie sehr Recht.

Es äußern sich immer Rentner und Pensionäre brutal offen.

Schreiben an die MdB sind fürwahr Bettelbriefevan die Falschen . Aber die sitzen am Hebebühnen. Ich kann als Kleiner wenig machen, nur appellieren.

Ich schreibe schon länger Mail an diese Leute.

Ergebnis : etliche werden ungelesen gelöscht
Die SPD will sie PLZ damit sich der jeweilige Abgeordnete drum kümmern kann. Beim Thema Krankmachspritze hat aber jeder seine eigenen Gedanken.
Die CDU soll angeblich noch mehrheitlich nicht wissen was zu tun ist.

Bei den Linken wurde ich ab das PEI verwiesen, das hätte Expertise.

Habe den Eindruck, viele bekommen eine sehr einseitige Information und verlassen sich drauf.

Im übrigen: unsere Nachbarn sind alle vollsouverän. Hat das einen Einfluß?

Zitat:

„Habe den Eindruck, viele bekommen eine sehr einseitige Information und verlassen sich drauf.“

Dann haben wir es mit geschäftsunfähigen Individuen zu tun, die dringend einen Betreuer benötigen der eigenständig denken kann und sich nicht auf das erst Beste blind verlässt!

Ich schlage vor (damit man einfach mal auf andere Gedanken kommt!), dass am Montag in 8 Tagen, am 21 März, alle Spaziergänger miteinander anstoßen, denn der Winter ist vorbei. Und das bedeutet: wir haben ÜBERLEBT. Denn laut „Expertenmeinung“ sollten wir am Ende des Winters doch alle entweder geimpft, genesen oder tot sein. Aber hurra, wir leben, wir leben!! Warum gibt es keinen Journalisten, der dies jetzt Herrn Drosten, Herrn Spahn, Herrn Wieler, Herrn Lauterbach um die Ohren knallt und dazu eine Stellungnahme verlangt?? Wie konnten sie sich nur so täuschen…. 😉

Sehr gut beobachtet.
Ist denn am 14.03. nichts geplant?

Ach so, kann natürlich sein, dass der Frühlingsbeginn erst auf einen Tag nach dem 14.03. fällt und Sie deshalb… 🙂 Da habe ich gerade das genaue Datum nicht auf dem Schirm, aber würde dann verstehen…

Chemiker richten weitere Fragen an das Paul-Ehrlich-Institut

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Institut ist zuständig für die Zulassung und Chargenfreigabe von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln und trägt wesentlich zur Sicherheit dieser Arzneimittel in Deutschland bei. Wir, die Unterzeichner dieses Briefes, sind Professoren in den Bereichen Chemie und Physik an fünf deutschsprachigen Universitäten und schätzen Ihre wichtige Tätigkeit. Bezüglich der Qualität und Sicherheit des bedingt zugelassenen Impfstoffs Comirnaty der Firma BioNTech haben wir jedoch erhebliche Bedenken.

https://www.berliner-zeitung.de/news/chemiker-richten-weitere-fragen-an-das-paul-ehrlich-institut-li.216247

Und etwas für Technik begeisterte.Die müssen jetzt stark sein….
Das grösste Flugzeug der Welt ist Zerstört.

Antonow AN-225 – Unikat völlig zerstört.

Erst gab es die Hoffnung, dass das größte Transportflugzeug der Welt, die Antonow AN-225, den Angriff russischer Truppen auf den Flughafen Gostomel bei Kiew mit kleineren Schäden überstanden hat. Jetzt gibt es aber Bilder des russischen Fernsehens, die zu belegen scheinen, dass die „Mrija“ völlig zerstört ist.

https://www.n-tv.de/panorama/Bilder-von-Antonow-AN-225-zerstoeren-Hoffnungen-Groesstes-Frachtflugzeug-der-Welt-voellig-zerstoert-article23172797.html

Es ist doch bereits deutlich hinterlegt, dass es sich hier nicht um eine „Impfung“ handelt, sondern um ein Gen-Therapeutikum, welches die eigene DNA in der Leber umwandelt. Massive Folgeschäden in den einzelnen Organen bis zur Todesfolge wird hier nicht nur bezweckt, ausgelöst, sondern auch bewusst hingenommen.

Es geht um die Reduzierung der Bevölkerung und nicht zuletzt auch um Enteignung von Sach- und Vermögenswerten der Personen welche diese „Impfung“ nicht überleben. Alles gesteuert und gewollt.

Diejenigen welche dass „Glück“ hatten, nicht sofort zu sterben, kämpfen mit den Folgeschäden und bekommen keine Hilfestellungen. Im Gegenteil, diese werden auch noch – mundtot – gemacht.

Den Eliten geht es nur darum – die Menschen zu zerstören. Behinderungen und Folgeschäden waren nie geplant von denen. Deshalb wird auch keine Haftung übernommen, weil Sie von Anfang an der Meinung waren – dass die Menschen SOFORT sterben.

Menschenversuche laufen hier in erschreckender Form.
US-Amerikaner stirbt nach schweineherz-Transplantation:

https://www.peta.de/neuigkeiten/schwein-organ-transplantation/

Damit ist ein Eingriff in die göttliche Schöpfung vollzogen!
Gott wird nicht mehr lange zusehen, was geschieht – der Zorn Gottes ist nicht mehr weit.

Man bedenke die Perfidie. Es wird immer weiter gestrickt. Nun wird uns in „Alternativmedien“ verkauft, dass Putin gegen Biolabore in der Ukraine vorgehen würde, in denen GOF-Forschung betrieben worden sei. Das ist „endlich“ die Verknüpfung von „Corona“ mit „Ukraine“.

Man mache ich aber klar, was dabei für eine Imagination bei uns gezielt ausgelöst werden soll: dass GOF-Forschung TATSÄCHLICH zu „neuartigen, gefährlichen, zielgerichtet einsetzbaren Viren“ führen könne.

Genau das wollen sie uns doch die ganze Zeit einreden: dass „neuartige Viren“ – egal welcher Herkunft – unsere Existenz auf dem Planeten, unmittelbar unser Leben und Überleben, gefährden KÖNNTEN.

Dieses gar nicht mal direkt erzählte, sondern ständig nur unterlegte und implizierte Narrativ ist es, was Gates und Co mit ihren „Pandemie-Preparedness-Übungen“ die ganz Zeit uns einflößen wollen: wir wären ohne deren wohltätige Unterstützung einer abgrundtief bösen, gemeinen und gefährlichen Welt (böse Natur, Zoonose; böse Menschen, GOF; …) ausgeliefert.

Wir müssen uns von genau dieser Lüge befreien und erkennen, dass deren Macht EINZIG UND ALLEINE aus deren gezielt gestreuten falschen Paradigmen und Weltbildern besteht.

Nur indem wir uns schwach und machtlos und ausgeliefert fühlen, können die über uns herrschen! Die haben keine Macht über „Viren“ – die haben aber Macht über Lügen und unserem Glauben an diese Lügen – und damit über uns!

Aktiver Widerstand ist schon lange geboten! Das alte System ist bereits nachhaltig zerstört! Nun gilt es sich zusammen zutun und sich gemeinsam zu befreien! Jeder Gedanke an ein „zurück“ ist Zeitverschwendung!

„Merkt euch ihre Namen, denn sie wissen was sie tun!“

Ja, ich denke, es stimmt, dass die Zerstörung schon irreversibel stattgefunden hat. Sie ist ja auch Teil des Great Resets.
Das Problem laut Catherine Austin Fitts ist, dass die das Geld aus dem System gezogen/entwendet haben.
Wir müssten uns das irgendwie zurückholen.
Und dann unseren eigenen Great Reset machen.

Ich tendiere aktuell immer mehr zur Flucht. Aber es ist schon ein krasser Schritt. Vielleicht werde ich ihn bereuen, wenn es hier doch nicht zur schlimmsten aller Katastrophen kommen sollte.
Ich gebe eine Existenz auf, die ich nie wiederbekommen werde.
Und einen Plan habe ich dafür auch (noch) keinesfalls.

Ich merke nur, wie scheinbar mehrer hier im Forum, dass in mir ganz starke Impulse von „weg, Hauptsache raus“ aufkommen. Wohlwissend, dass es ein wirkliches „Raus“ aus diesem globalen Reset nicht geben kann.

Den Vortrag von Catherine Austin Fitts kenne ich! Ja, das läuft schon lange und so mancher Übeltäter sitzt heute in der Regierung! Ich persönlich halte Flucht in Form von „weg hier“ für keine Alternative. Aktiv was gemeinsam mit anderen zu tun, bringt einen weiter.

Nun, das Problem ist, dass die Kritiker mit Bußgeldern entweder ausgenommen werden -die, die es sich leisten können und das werden bei den vorgeschlagenenen Summen nicht viele sein; könnte ich mir als Oberarzt nicht leisten- oder das Land verlassen, was natürlich den Obrigkeit in die Hände spielt, weil der Rest sich schon gefügt hat und weiter mitmachen wird bis es zu spät für eine „Rebellion“ ist.

Wie schon mehrfach gesagt, es wurde und wird viel berichtet, jedoch kommt es a) beim Michel nicht an und b) interessiert es die Entscheidungsträger nicht. Es wird einfach ignoriert, da nicht genug Widerstand aufflammt. Diese erfolgreiche Taktik habe ich auch in meinem medizinischen Berufsleben oft erlebt. Abweichende Meinungen werden entsprechend ausgegrenzt, egal, welchen Rang die dahinterstehende Person hat. So ist man „unter sich“ und entscheidet nach eigenem Belieben.

Der Sommer wird zeigen, ob ich meinen Beruf entgültig an den Nagel hängen und mit junger Familie irgendwo ein einfacheres Leben beginnen muss. Schon bedauerlich Haus und Grund ggf. aufgeben zu müssen und Familienangehörige zurückzulassen. Auf der anderen Seite braucht’s nicht viel für ein glückliches Leben. Essen, Gesundheit, Natur, ein Dach über dem Kopf, meine Frau und einige Wochen alte Tochter. Das reicht.

Auszug aus dem Entwurf zum Impfpflicht Gesetz.
Man kann es eigentlich sogar Lüge nennen.
………… Eine hohe Durchimpfungsquote reduziert die Transmissionswahrscheinlichkeit und dient damit dem Schutz, insbesondere vulnerabler Gruppen. Zudem mini¬miert sie das Risiko schwerer Krankheitsverläufe. Sie trägt zur Entlastung des Gesundheitssystems sowie der Sicherstellung der Regelversorgung bei und redu¬ziert die Wahrscheinlichkeit,……
Die Realität:………… nur als 1 Bsp.
Covid 19 Fälle von KW5 bis KW8 in der Altersgruppe ab 60 Jahre in UK.
155059 Fälle (147.6k 3x💉💉💉)zu 3950 ungeimpften Fällen.
Anteil Bevölkerung: 92% 2x💉💉und 87% 3x💉💉💉 geimpft.
Nehmen wir uns nur die Geboosterten, dann gibt es ca 7mal soviele Geboosterte wie Ungeimpfte , aber 37 mal mehr geboosterte Fälle wie ungeimpfte Fälle.
Hospitalisierungen:
4070 (3500 bei 3x💉💉💉) zu 441 Ungeimpften.
Covid 19 Tote Ü60:
5336 Tote( 2x und 3x), davon 4224 3x Geimpfte. Ungeimpfte gab es nur 448 Tote.Fast 10 mal mehr Geboosterte sterben an C19.
Da es in UK kaum noch 2x Geimpfte gibt, ca 5 Prozent, sind diese Daten sehr relevant in Bezug auf die angebliche Schutzwirkung des Boosters.
Nun fragt sich jeder, warum es eine Impfpflicht geben soll, wenn es die Geimpften sind, die für die Omikronverbreitung verantwortlich sind und der Impfstoff, selbst als Booster so gut wie gar nicht vor einem schweren Verlauf oder Tod schützt?
Ganz einfach: Für DE wurden schon Verträge über 1.8 Milliarden Impfdosen gemacht und selbst wenn noch mehr schwere Nebenwirkungen der Impfung auftreten und das Virus noch so harmlos ist, soll jeder weitere 3 Spritzen bekommen. Stellt sich die Frage, ab wann der Letzte merken wird, daß der mRna Impfstoff ein Witz mit gratis Russisch Rollet ist.
Nichts gegen einen Impfstoff, aber einen der funktioniert, eine Immunität erzeugt und ungefährlich ist.

Seit zwei Jahren gibt es also eine Pandemie! Ich frage mich allerdings wo? Wenn mich einer vor zwei Jahren eingeschläfert hätte und mich jetzt wieder erwecken würde, wäre mein erster Gedanke: na ja ist ja noch alles so wie vor 2 Jahren! Wo bitteschön sind denn die ganzen Toten, die eine Pandemie verursacht? In meinem ganzen Bekannten- und Verwandtenkreis gibt es Gott sei Dank keinen einzigen! Denken Sie an die unverschämte Facharbeiterlüge, die Merkel uns aufgetischt! Ich bin fest davon überzeugt, dass alle von staatlicher Seite gelieferten Zahlen und Fakten genau so gelogen sind!, dass alle Zahlen reine Lüge sind! Da sprricht man schon seit Jahren von einem Insidenzwert, demnach jeden Tag 1.000e von Menschen erkranken. Wenn das stimmt, dann kann Corona keine schlimme Krankheit sein, denn ich sehe keine Kranken oder Verstorbene und ich bin mir sicher, dass jeder Andere auch nichts von einer Todeslawiene erlebt. Von den Coronafällen, von denen ich gehört habe ( wohl gemerkt „gehört habe“ nicht “ gesehen habe“) sind vier Geimpfte und Geboosterte, davon eine mit schwerem Verlauf und zwei Ungeimpfte mit Sympthomen einer Erkältung betroffen. GLAUBT WAS IHR SEHT, NICHT WAS MAN EUCH ERZÄHLT!!! Und was ich sehe sagt mir eines: ES GIBT KEINE NOTWENDIGKEIT FÜR EINE IMPFUNG. Unsere ( nicht meine) Politiker wollen eine Angstkultur verbreiten, weil sie sich in der Gesellschaft von Angsthasen wohl fühlen, weil sie selbst Angsthasen sind und die Existenz mutiger Menschen verabschäuen! Außerdem halten sich die Grünen und Co für die Intellektuellen und es bringt sie zur Weißglut, wenn der Pöbel ihnen nicht gehorsam sein will!

Das ist übrigens ein wichtiger Punkt. Würde man uns das nicht täglich seit zwei Jahren einbläuen, dass Pandemie ist, ich hätte es in meinem Umfeld auch nicht bemerkt.

Kenne keinen, der auch nur annähernd ernsthaft erkrankt ist. Alles entweder nur ein Schnupfen bis zu einer üblichen Grippe. Klar, man kennt auch nicht Tausende Menschen persönlich.

Aber trotzdem. Ich hätte nichts gemerkt von einer Pandemie. Und der Mensch hat doch schon seit Jahrtausenden immer wieder auch Seuchen gesehen und hat mit Sicherheit ein intuitives Gefühl dafür entwickelt, ob jemand im Umfeld krank ist und hält sich entsprechend automatisch etwas auf Abstand. Aber diese Sinne sollen wahrscheinlich alle abtrainiert werden.
Es zählt dann nur noch irgendeine eine künstliche Instanz (Labortest, Impfung).

Der Punkt ist immens wichtig. Ich kenne jetzt in Summe ungefähr 30 Leute, die Corona hatten. Sechs oder sieben hatten es, bevor es die Spritze gab. Einer ist daran gestorben, aber den hätte genauso gut die nächste Grippe erwischen können, bei seinem Gesundheitszustand. Nochmal fünf oder sechs hatten es als Ungespritzte. Da schwankten die Symptome zwischen leichtem Schnupfen und grippalem Infekt. Der Rest war komplett gespritzt und teilweise hat es die richtig flachgelegt. Also ich würde auch behaupten, wenn uns die MSM nicht zwei Jahre permanent angestachelt hätten, dann wären das Frühjahr 2020 und die Winter 20/21 und 21/22, wenn überhaupt, als etwas heftigere Grippezeiten in die Annalen eingegangen.

Pandemie, und keiner merkt es:
Stell dir vor, es wird eine „Pandemie“-Welle ausgerufen, und keiner merkt es, außer an willkürlichen und erratischen Maßnahmen der „Regierung“ ? Genau die Situation haben wir meiner Meinung nach, denn ohne PCR-„Test“ und den sogenannten „Maßnahmen“ der „Regierung“ hätten wir Normalzustand:

– Die Sterberaten (also Sterbefall-Zahl bezogen auf die Gesamtzahl in der jeweiligen Altersgruppe) sind im Normalbereich und zeigt keine Auffälligkeit, allenfalls ähnlich wie in der Grippewellen 2017 und 2018.

– Die Auslastung der Intensivbetten ist seit Beginn 2020 nahezu unverändert, und die Regierung baut deren Zahl sogar ab, seltsam, und das in einer Pandemie ? Die Auslastung der Krankenhäuser ist wie in jedem Winter etwas höher, aber das ist nicht ungewöhnlich. Der Krankenstand, der den Krankenkassen gemeldet wird, ist im Normalbereich. Von Zeit zu Zeit sucht eine von Viren der Corona-Familie verursachte Grippewelle die Welt heim, die dann nach 2-4 Monaten und dem nahenden Frühjahr automatisch wieder abebbt, weil die dafür anfälligen Personen nach der Erkrankung Immunität entwickelt haben, aber war das nicht schon immer so ?

– Ja, es sterben vereinzelt auch Personen unter 60, aber war das früher anders ? Auch viele ältere Personen sterben, aber war das früher ungewöhnlich ? In einzelnen Fällen kann Corona wie die Grippe auch zu schweren Verläufen und zum Tod führen, aber warum hat man dann bei früheren Grippewellen keine Pandemie verkündet ?

Zusammenfassend: Eine seltsame Pandemie, bei der man einen „Test“ braucht um diese zu erkennen. Benötigt da jemand einen „unsichtbaren Feind“ ? Damit lassen sich die fürchterlichen Unterdrückungsmaßnahmen des „Great Reset“ hervorragend tarnen.

Hut ab und einen riiiiiiiiesen Dank!!! Die Stimmen werden lauter, professioneller und mutiger! Einfach toll! Und riesen Dank an Corona-Blog-Team für die Verbreitung!!!

Ignorieren und stattdessen Fax ans zuständige Gesundheitsamt schicken. Man sollte denen die Arbeit nicht unnötig einfacher machen. Am aller „a“sozialdemokratischsten ist Niedersachsen: Bußgeld nach erster Anhörung und Impfverweigerung 1.500 € (!), danach 2.500 € (!!!). Weil und seine Clique legen es offensichtlich darauf an, dass die impffreien Beschäftigten dann lieber von sich aus kündigen. Ich möchte kotzen!

Nicht zahlen, sondern klagen !
Das RKI selbst hat an 28.2. zugegeben, dass eine Impfung keinen Fremdschutz bietet, nicht vor Erkrankung schützt. Allenfalls vor einen schweren Verlauf. Damit ist die gesetzliche Grundlage weggefallen!
Wie also will ein Richter ein Urteil begründen, wenn es keine Grundlage für die Impfung mehr gibt ?
Lasst euch nicht entmutigen !
Bleibt standhaft! Das Gesundheitsamt ist jetzt schon dermaßen überlastet, jetzt kommen die ukrainischen Flüchtlinge noch dazu.
In der Zwischenzeit werden die Verletzungen und Todesfälle immer mehr sichtbar. Auch machen viele Leute (hoffentlich) nicht mehr mit, weil auch die immer mehr bemerken, dass immer mehr geboosterte krank werden. Sie sehen, dass die Impfungen nicht wirklich was bringen. Immer mehr haben keine Lust mehr noch eine Spritze und noch eine und noch eine nehmen zu müssen.
Habt Geduld, gebt nicht nach, wir sind mehr, als uns erzählt wird.
Es wird noch eine Weile dauern, aber das ist es wert! Schützt euch und eure Familien. Wir können nicht alle erreichen oder retten, das muss jeden klar sein.
Es werden wahrscheinlich viele sterben, aber das können wir leider nicht ändern. Die Impfe verändert, so glaube ich zumindest, das Gehirn, die können nicht mehr klar denken. Die sehen nur ihren Weg und sonst nix mehr.
Deshalb – standhaft bleiben !
Weigern, neue Verbindungen schaffen, neue Strukturen.
Wir schaffen das, da bin ich mir sicher !!!!

Es besteht kein Interesse an Wahrheit. Es geht um Macht, Machtmissbrauch und Lobbyismus in höchster Konzentration.

Unsere Regierungen sind Marionetten. Ich kann mich mal wieder nur wiederholen.

Wie aber wollen wir die intellektuelle Masse dazu bekommen, ihre Zeitungen, auf die sie so stolz sind, beiseite zu legen, ihre Tagesschau und Tagesthemen nicht mehr zu schauen, und sich stattdessen im als unseriös verschrienen Internet zu informieren?
Aussichtslos.

Die Regierungen werden erst dann ausgetauscht/gestürzt/… werden, wenn die Enteignungen abgeschlossen und die Überwachung eingerichtet oder nicht mehr vermeidbar ist.
Das wird dann aber auf Kommando der Strippenzieher sein. Gutgläubig-Demonstranten Lieschen und Otto werden dann wahrscheinlich glauben, sie hätten das bewirkt 🙁

Ich stelle mir vor, dass es 1989 genauso war, kann es aber natürlich nicht sicher sagen.

An die eigenlichen Strippenzieher werden wir nie rankommen.

„An die eigenlichen Strippenzieher werden wir nie rankommen.“

Das ist auch gar nicht notwendig. EINER wird an sie rankommen, zu SEINER Zeit, wird Gott der Schöpfer aller Dinge und allen Lebens, diese Welt richten. Jeder Gesetzlose, d.h. jeder Ungläubige wird dem Gericht Gottes begegnen. Jetzt ist noch die Zeit der Gnade zur Buße und Umkehr zu Gott.

In der Bibel sagt uns Gott:

„Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, dass sie alle allenthalben Buße tun sollen, weil er einen Tag gesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat allen den Beweis davon gegeben {And. üb.: hat allen Glauben dargeboten}, indem er ihn auferweckt hat aus den Toten.“ [Apg. 17,30-31]

Genau so ist das!
Gott führt diese Erde zum Finale.
Wichtig ist: wie werde ich persönlich vor IHM bestehen? Nur durch Versöhnung, durch Jesus Christus.

[Joh. 5,24] Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen.

@Walter

Aha, also Gott, was auch immer das ist, soll es richten. Aber haben Sie nicht gehört: Gott ist tot.

Und dann noch die Frage meinerseits … welcher Gott wird es denn richten. Der, der Muslime? Der, der Juden? Der, der Christen? Der, der Hindus? Und welcher Gott von den Hindus genau? Der, der Zarathustrier? Der, der Voodoo? Oder vielleicht der, der schwarzweissen Kühe?

Mir gehen die Götter aus…

Es ist besser, die Menschen nehmen das selbst in die Hand. Auf Gott vertrauen hat was apathisches, schwaches, hilfloses, halluzinierendes, kränkelndes an sich…

Ich glaube, das ist irgendeine kleine Sekte, die sich jetzt hierher verlaufen hat. Jetzt sind noch ein paar Freunde von dem dazugekommen, die ihm zustimmen sollen. Wird nicht wirken, aber es nervt…
Ich ignoriere das jetzt, falls es mir gelingt.

Ich habe jetzt schon unterschiedlichen Quellen entnommen, dass diejenigen, die die NWO und den Great Reset verfolgen, okkulte Praktiken und Satansanbetung betreiben, um dessen Herrschaft auf Erden zu errichten. Ich bin kein besonders gläubiger Mensch, aber ich glaube, dass es eine Macht gibt, die uns lenkt und dass wir alle miteinander verbunden sind.
Ich kann mir beim besten Willen keinen bärtigen alten Mann vorstellen, ich glaube aber, dass wir durch diese Verbindung miteinander schöpferisches Potenzial haben.
Es liegt an uns. Negative Gefühle wie Angst, Gier, Neid, Hass…. erzeugen niedrige Frequenzen. Liebe, Glück, Zugewandtheit, Lächeln, Aufmerksamkeit untereinander, Hilfe, schöne Erlebnisse, Dankbarkeit …. erzeugen hohe Frequenzen und über das Gesetz der Anziehung können wir dann je nach Frequenz und Menge der aufgewendeten Energie die entsprechende Zukunft erschaffen. Es liegt bei uns allen.

Können Sie mir sagen, wie die Welt mit uns Menschen entstanden ist und warum? Kommen Sie mir jetzt nicht mit der Urknall- und Evolutionstheorie. Das ist vermutlich der größte Irrtum, bzw. die größte Lüge in der Menschheitsgeschichte. Also? Bleibt nicht mehr viel an Theorien. Es geht nicht um irgendwelche Götter (=Götzen), die die Menschen erfunden und erdacht haben, es geht um den ewigen und allmächtigen Gott, der LICHT und LIEBE ist, der alles geschaffen hat, und vor dem jeder mündige Mensch einmal Rechenschaft abgeben muss, für sein Leben, das er ohne Ihn geführt hat. Lesen sie die Bibel, die das Wort Gottes an uns Menschen ist. Bitten sie Gott, dass Er durch seinen Geist wirken möge, und sie Ihn erkennen können.
Meine Empfehlung: Fangen sie mit dem Johannesevangelium an….

[Joh. 3,16-21] Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn errettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Dies aber ist das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse. Denn jeder, der Arges tut, hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt{O. gestraft} werden; wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, dass sie in Gott gewirkt sind.

[Joh. 3,36] Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt {O. sich nicht unterwirft, nicht gehorcht}, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm

Jeder behauptet dass sein Gott der einzig wahre ist. Aber welcher ist es nun? Können Sie einen Beweis liefern (nicht das Märchenbuch BIBEL)?

Lesen sie die Bibel selbst. Bitten sie Gott um den Beweis. Es ist Sein Wort an uns Menschen, mit der Aufforderung an jeden Menschen, Buße zu tun und umzukehren vom Weg ohne IHN.

@Walterlein

„Kommen Sie mir jetzt nicht mit der Urknall- und Evolutionstheorie…“

Doch, genau damit komme ich!

Denn im Gegensatz zu dem infantilen Glaube, dass ein alter Rentner mit Rauschebart die Menschheit geknetet hat, gibt es bei der Evolutionstherorie genügend „Beweise“ anhand von Fossilien. Wenn man sich mit dieser Wissenschaft jedoch nicht beschäftigt, weil dadurch der gedankenlose Glaube erschüttert wird, ist das nicht mein Problem.

Wer die Bibel, reine Worte, Geschichten und Geschichtschen, wortwörtlich ernst nimmt und das hirnlos glaubt, den nehme ich nicht ernst. Deshalb lese deine Bibelzitate in deiner Sekte den Mitgliedern vor und schenke ihnen zusätzlich einen Keks.

Was religiöser Fanatismus angerichtet hat, und noch immer anrichtet, das wissen wir.

Selbst wenn die Urknalltherorie nur eine Theorie ist, ist diese Möglichkeit zumindest plausibler als der religiöse Unfug der ewig gestrigen, die mit Abhängigen einiges verbindet: Wahnvorstellungen.

Wo haben sie denn dieses Gottesbild her? In Seinem Wort, der Bibel sagt uns Gott: „Gott ist ein Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten“.[Joh. 4,24] —-

Noch ist Gnadenzeit, in der Gott alle Menschen zur Buße (Bekenntnis der Sünden) und zur Umkehr aufruft. Wer das tut im Glauben, dass Jesus Christus die Strafe seiner Sünden am Kreuz auf sich genommen hat, dem begegnet Gott mit Gnade, und spricht ihn sogar gerecht.

Und übrigens: Gott lässt sich nicht spotten:
„Irrt euch nicht, Gott lässt sich nicht spotten! Denn was irgend ein Mensch sät, das wird er auch ernten“ [Gal. 6,7] —-

Niemand kann ernsthaft behaupten, dass sich a l l e s von alleine aus dem Nichts, so ohne Ziel und Plan entwickelt hat.
Das ist mehr als unlogisch, das ist töricht.

Dazu sagt uns Gott in Seinem Wort:

[Röm. 1,18-22] Denn es wird offenbart Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit besitzen{And.: aufhalten}, weil das von Gott Erkennbare unter{O. in} ihnen offenbar ist, denn Gott hat es ihnen offenbart – denn das Unsichtbare von ihm, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, die von Erschaffung der Welt an in dem Gemachten wahrgenommen {O. erkannt, mit dem Verstand ergriffen} werden, wird geschaut – damit sie ohne Entschuldigung seien, weil sie, Gott kennend{Eig. erkannt habend; so auch V. 32}, ihn weder als Gott verherrlichten noch ihm Dank darbrachten, sondern in ihren Überlegungen in Torheit verfielen und ihr unverständiges Herz verfinstert wurde. Indem sie sich für Weise ausgaben, sind sie zu Narren geworden…..
– Es geht noch weiter. lies es ruhig weiter.

Was zu „Beweisen“ in Bezug der Fossilien zu sagen ist, gibt es Wissenschaftler, z.B. in der Studiengemeinschft „Wort und Wissen“ die sich damit beschäftigen. Auch zu anderen Themen der Naturwissenschaften gibt es Publikationen.

@Walterlein

Jetzt Butter bei die Fische…

Welcher Gott ist denn jetzt der einzig wahre, richtige, unverfälschte, einzigartige?!

Ich hab dir ja eine kleine Auswahl aufgelistet. Dass da noch ein paar dazukommen, ist klar. Jetzt mal Antwort!

Aber komm mir nicht mit: nur der Christensektengott ist der einzige. Das behaupten alle Religionen, dass nur ihr Gott die wahre Illusion ist.

Frage: welcher Gott ist der einzigartige?

Gott A
Gott B
Gott C
Gott D
Gott F

Gott A1
Gott B1

Gott A1509

Hören Sie doch auf!

„„An die eigenlichen Strippenzieher werden wir nie rankommen.“

Das ist auch gar nicht notwendig. EINER wird an sie rankommen, zu SEINER Zeit, “

Also bleiben wir alle schön passiv und nehmen alles hin, egal was kommt, der Himmel wird es schon richten, genau.

Mal im Ernst, ich jedenfalls kann gar nichts anfangen mit diesen ganzen Gott-Posts hier neuerdings. Mich nerven die einfach nur total, um ehrlich zu sein.

Wenn sie nichts damit anfangen können (das schade ist), dann ignorieren sie es, wie sie oben geschrieben haben. Vielleicht kann ein anderer etwas damit anfangen?

Der Text soll von Gorch Fock sein. Ich kenne ihn von einer Insschrift an einer Kapelle auf Hiddensee. Sehr wahr und damit können vielleicht alle leben?

Jesus Christus der Sohn Gottes starb am Kreuz, für alle die an IHN glauben und IHM gehorchen nach Seinem Wort, das wir in der Bibel haben. Darum geht es Gott. Weil alle Menschen Sünder sind, musste der Gerechte für die Ungerechten sterben. Wer dieses Gnadengeschenk Gottes im Glauben annimmt den sieht Gott als gerechtfertigt an.
Da nützen menschliche Gedankengänge nichts…

[2. Kor. 5,20-21] …..Lasst euch versöhnen mit Gott! Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, damit wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.

1989 war es anders, weil „das Volk“ nicht gespalten war. Es war das Volk gegen „die da oben, die die gelebte Realität nicht mehr wahrgenommen hat.
Es gab das große Ziel, etwas zu verändern.

Nach der Maßnahmenlogik, die uns so vieles gelehrt at in 2 Jahren, empfehle ich dem Bundeskanzler, JETZT Russland und CHINA sofort anzugreifen, bevor die uns womöglich im Herbst angreifen, also rechtzeitig Vorsorge zu tragen! Die Schäden aller bisherigen Maßnahmen sind von Weltkriegsausmaß und vergrößern sich bis heute. Ein so vitales Problem immer kleinere Kreise entscheiden zu lassen ist fatal.
Die Impf-Pflicht macht aus Gegnern Feinde und kriminalisiert vorhersehbar keine Minderheit, sondern 14-20 Mill Menschen. Das zerreißt eine Gesellschaft. Warum läuft eigentlich Lauterbach noch immer frei rum??
Jeder Abgeordnete, der nur Mitläuft ist ein Täter! Selbst als Impfbefürworter kann man das Mittel der Impfpflicht nicht ernsthaft akzeptieren!

Alles ein einziges Schmierentheater. Aber bezeichnenderweise werben Parteien bereits mit Slogans wie: „Essen oder Heizen“. Das Ganze macht nur noch Sinn, wenn auf der Erde nur noch Avatare rumhopsen, die sich über die Dummen totlachen, die die Scheiße auslöffeln müssen, die sie ihnen eingebrocken.

Schade, dass man die Artikel nicht kommentieren kann. 😂 Was mir bei der Diskussion um den Klimawandel nicht gefällt, ist der gleiche blinde Aktionismus, mit dem der Natur ins Handwerk gepfuscht wird wie bei „Corona“. Beispiel Katalysatoren: Bereits in den 1990er Jahren wurde eine auffällige Zunahme des Palladiumanteils in der Luft festgestellt. CO2 war seit jeher Bestandteil der Atmosphäre, Palladium eben gerade nicht. Dass Metalle Zellvorgänge blockieren, ist jedoch bekannt. Anstatt das Naheliegendste – weniger ist mehr – in Angriff zu nehmen, führen alle Maßnahmen – angefangen vom Veganismus bis zu den Coronamaßnahmen – nur dazu, dass immer mehr Fässer aufgemacht werden müssen, die wiederum zu unüberschaubaren Folgen führen, die genausowenig gewollt sein können. Wer heute das Wort „Klimaschutz“ in den Mund nimmt, ist keinen Deut besser als die Impfbefürworter.

Weil wir hier in unserer Blase immer noch mit unserem moralischen Kompass zu kämpfen haben. Meinen die Genmanipulierten erwecken zu können, um die ach so gute Gesellschaft nicht zu spalten.
Wir werden erst wach, wenn die Transhumanisierten mit der Spritze vor unserer Tür stehen. Dann begreifen wir, es gibt das Böse und das Böse ist unter uns.

Wir stieren auf die Zahlen um uns immer wieder rückzuversichern.
Wieviel Zahlen brauchen wir noch. Wen wollen wir erreichen.
Neuste Studien sichten, um uns rechtfertigen zu können, diese kranke
Gesellschaft, hat uns zu unrecht beschuldigt. Wir werden uns wahrscheinlich noch ein halbes Jahr damit aufhalten, um zu beweisen, die Pandemie der „Ungeimpften“ ist Propaganda gewesen.

Wann wollen wir uns um unsere Zukunft kümmern ? Die Genmanipulierten haben keine mehr. Aber unsere ungespritzen Kinder und Enkel, sollen eine haben.

16 Millionen nicht genmanipulierte Menschen in Deutschland sind zu vernetzten, um deren Menschsein zu bewahren.

Warum Lauterbach da noch sitzen darf?
Ganz einfach: Weil die Agenda des Great Resets noch nicht ganz umgesetzt ist.
Aufgeräumt wird, wenn die Ziele erreicht wurden.

Und ein Polizist auch außerhalb des Dienstes ist dazu verpflichtet, bei Kenntnissnahme von Straftaten zu handeln, sprich das ganze anzuzeigen und zu ermitteln.
Ich weiss jetzt nicht wie es sich bei einem Polizisten im Ruhestand verhält, aber ich denke, Anzeigen könnte er es schon!
Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum die Kripo und Staatsanwaltschaft untätig bleibt!

Es macht mich nachdenklich, dass es die Politiker offensichtlich nicht im Geringsten interessiert, dass jede Woche Hunderttausende gegen Impfpflicht etc. auf die Straße gehen.

Es interessiert sie nicht. Es ist Alles schon abgestimmt und eingetütet, könnte man meinen. Ein Haufen Idioten.

Ich wurde indirekt von meinem Abgeordneten beschimpft (Ungeimpfte=Gefährder, Demokratiefeinde, etc.). Da ist wenig zu machen.

Nach dem Gesetz der 3,5% müssen etwa 3 Millionen Menschen in D auf die Straße, evtl. würde eine derartige Masse noch was bringen. Aber sicher wäre ich da nicht.

Nur was kann man sonst tun…

Ungehorsam sein, alle zusammen. Sollen sie doch bitte 10 Millionen Bußgeldbescheide verschicken. Viel Spaß dabei. Wenn Alle es ignorieren oder die Behörden mit Widersprüchen und Verfahren fluten… werden die auch irgendwann die Segel streichen.

Es ist schon abgemacht, das sehe ich seit langem so.

Wir, die wir es durchschaut haben, zählen nicht. Wichtig ist denen, dass die große Mehrheit weiter ein Schauspiel präsentiert bekommt. Dass wir uns angesichts der immer größeren Absurditäten und Peinlichkeiten bald nicht mehr halten können vor abwechselnd Lachen und Fassungslosigkeit, ist total egal.
Sie guckten bei den Spaziergängen vor einer Weile relativ genau, wie die Dynamiken dort sind, das merkte man. Stoßen Leute vom Straßenrand dazu, lassen sich animieren? Wie ist die Resonnanz? Wie ist die Teilnehmerzahl-Entwicklung.
Und dann steuern sie eben nach, indem die Propaganda gegen uns nochmal hochgefahren wird, notfalls mit Fake-Videos, in denen Leute von „uns“ Polizisten bespucken oder was es da alles gegeben haben soll.

Ich gehe trotzdem weiter auf die Straße. Wie Sie schon sagen, was kann man anderes tun.

Das kann ich bis heute nicht verstehen, es sind gerade mal 0,1 bis bestenfalls 1 % auf der Straße, allein in Deutschland müssten jeden Montag 40 Mio. protestieren! Jeden Montag! Aber die Deutschen sind Faul, Fett, Feige, selbstgerecht und offensichtlich völlig verblödet! Wer nach 2 Jahren nichts begriffen hat, der begreift es nicht nur nie, sondern ist einfach zu blöd für einfach alles. Wer sich keine auf Fakten basierende Meinung bilden kann, auf den kann man auch nicht bauen oder vertrauen. Europa, die Menschheit, von ein paar Tausend größenwahnsinnigen Soziopathen in einer noch nie dagewesenen, vorsätzlichen Katastrophe getrieben, lassen sich tatsächlich knapp 8 Mrd. Menschen in die Irre führen. Beeindruckend einerseits, andererseits erschreckend wie groß der Anteil der verblödeten Menschenmassen ist. Wer will in so einer Gesellschaft noch etwas aufbauen, eine Zukunft gibt es nicht für uns Menschen, wir schaffen uns ab, so klug sind wir. Vergiften das Wasser, unsere Nahrung und zerstören die Natur auf dem einst wunderbaren Raumschiff Erde. 4,7 Mrd. Jahre alt, der Mensch ist nur ein Wimpernschlag anwesend und vernichtet nicht nur sich selbst, er zerstört gleich die ganze Evolution von Mrd. Jahren, ich kann kaum fassen wie intelligent der Mensch doch ist. Wer schweigt, stimmt zu!

Die wissen von der Problematik. Aber sie können doch nicht einräumen, dass sie nun schon wieder monatelang Scheisse erzählt haben.

@Kiki: Wieso erzählt haben? Die erzählen die ja immer noch. Anstatt sich elegant mit Omikron aus der Affäre zu ziehen, treiben sie es auf die Spitze und uns in die Spritze.

Eine Spaziergängerin meinte am Montag zu mir, dass sie es so empfindet, dass man sie umbringen will. Womit sie ja auch Recht hat, ich sehe das inzwischen genauso. Umbringen oder wenigstens gesundheitlich massiv schädigen.

Zu „Man müsste also mindestens von deutlich über 45.000 Toten ausgehen“: Das würde passen zu den von mir anhand der nahezu perfekten Korrelation zwischen der Zahl der Genspritzen und den aus den amtlichen Sterbefallzahlen berechneten unerwarteten Sterbefällen. https://corona-blog.net/2022/03/06/update-sehr-starke-korrelation-zwischen-gen-spritzen-je-woche-und-unerwarteten-sterbefaellen/ Ergebnis darin 48.000 vermeidbare Sterbefälle im unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit den Genspritzen!

Es können noch so viele Studien, offene Briefe veröffentlicht werden und leidenschaftliche Plädoyers und wissenschaftliche Vorträge gehalten werden. Sie werden allesamt ungehört bleiben, weil die Verbrecher im Bundestag daran nicht interessiert sind. Unsere Volkszertreter haben uns offen den Krieg aus bestimmten Gründen erklärt und wir sollten endlich anfangen, ihn zu erwidern! Alles andere ist noch nicht zielführend mehr. Wir drehen uns seit Monaten im Kreis ohne großen Fortschritt. Konsequenz daraus müßte die Stürmung des Bundesparlaments sein, um eine Notstandsregierung zu installieren, bis die Demokratie wieder vollständig hergestellt ist.

Ja, da ist was Wahres dran.

Mir hat der Artikel trotzdem ein bisschen Trost gegeben. Ehemaliger LKA-Präsident, das will was sagen. (Bezeichnend auch wieder, dass ehemaliger…)
So jemand schreibt bestimmt nicht hobbymäßig zu allen Dingen, die ihm so sonntags beim Frühstück durch den Kopf gehen, offene Briefe!

@Anonym: Entweder man schreibt als ehemaliger … oder man ist nach dem Schreiben ein ehemaliger … (s. BKK-Vorstand Schöfbeck).

Mich interessiert, wie viele Polizisten auf Regierungslinie sind, warum nur Rentner den Mund aufmachen. Warum Richter, Staatsanwälte, Polizei und all die anderen Beamten hier einfach mitmachen und diese kriminellen und korrupten Politiker bei ihren offensichtlichen Straftaten (Landesverrat, Volksverrat) unterstützen. Ich kann und will nicht glauben, dass alle Beamten völlig verblödet sind. Bei der Bundeswehr, vor 37 Jahren, habe ich nur dumme Berufssoldaten getroffen, glaube nicht, dass das bis heute besser geworden ist, sonst hätten sie die Politiker schon längst verhaftet oder gleich erschossen.

Bei meinem Arbeitgeber sind auch lauter so angepasst, beamten-ähnliche, durchaus kluge und gut situierte Menschen. Ich glaube, das ist eine Jahre und Jahrzehnte lange Schule des Opportunistisch-Seins. Man lernt es ja spätestens ab dem Beruf: Der richtige Sprech bestimmt die Karriere weit mehr als die eigentlichen Kompetenzen anderer Art.
Das wird den jungen Leuten jetzt noch früher eingebläut.
Und die Menschen haben Angst, weil gerade die Jungen sehr genau wissen, dass es nicht mehr für alle „gute“ (soll heißen: gut bezahlt, angenehm, gutes Image) Jobs gibt.
So behält man eine ganze Gesellschaft unter Kontrolle! Das geht aber schon seit über 20 Jahren so!

Gleichzeitig wird in Schule und Studium immer mehr das inhaltliche Lernen ausgelöscht. Man lernt nur noch Blabla. Keine wirklichen Kenntnisse werden mehr vermittelt. Und das ist auch nicht gerade gut fürs Selbstbewusstsein. Also ist einem dann noch klarer, dass man unbedingt mitschwimmen muss, angepasst sein muss, weil sonst klappt das ja alles nicht, mit der Zukunft, der sozialen Zugehörigkeit, der Partnersuche gar, Familiengründung,… Das sind große Ängste, die weit verbreitet sind, auch wenn wenige offen darüber sprechen würden.
Die Anpassung selbst und das Mitläufertum geschehen m. E. dann unterbewusst.

Tja, das ist auch meine Befürchtung, die von dir angesprochenen Missstände sind mir bekannt, meine Generation ist noch als Freigeist ausgebildet worden! Das, was du schreibst, sind in meinen Augen nur Ausreden, um sich besser zu fühlen. Wir denken, also sind wir. Bildung ist und bleibt eine Hohlschuld! Nichts, aber auch rein gar nichts, an Ausreden kann die aktuelle Situation schönreden! Wer hier schweigt und auch nicht handelt, macht sich mitschuldig! Wer schweigt, stimmt zu! Danke für deine Antwort.

Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.
Gustav Le Bon (1841-1931), Begründer der Massenpsychologie.

Anonym hat mal wieder nix kapiert, steht stramm vor der einstigen Position des Autors – „Ehemaliger LKA-Präsident, das will was sagen“.

Ja richtig, da schreibt genau der richtige Schuldige, der seinen Job einst nicht zum Schutz der Bürger wahrnahm, quasi einer von denen, denen wir das alles zu verdanken haben.

Woher wissen Sie das denn?
Es gab in der älteren Generation echt noch anständigere Menschen. Häufig haben die selbst noch Krieg oder Nachkriegszeit miterlebt, die sind noch nicht so verdorben gewesen und hatten mehr Rückgrat.
Ich weiß nicht, warum Sie hier Strammstehen mutmaßen und so aggressiv werden.
Ich finde in der Tat, dass es etwas heißt, wenn jemand in dieser (ehemaligen) Position den Mund aufmacht. Die wissen meist, dass es mehr Wirkung entfalten könnte und wägen daher wahrscheinlich zweimal ab.

Ich glaube, ich kapiere in vielem mehr als Sie, aber sei’s drum. Ich gehe zumindest niemanden deswegen an 😉 Ich habe es nicht nötig, Sie vielleicht schon.

völlig richtig -die bagaluten haben einen stringenten plan mit auch mal gewissen abweichungen . aber das grosse ganze klar im focus.
eskalation ist eingeplant, freiwillig treten die nicht ab, auch mittels der unruhen in der ukraine und deren noch negativ anstehenden auswirkungen hier für bundland wird die gewalt zu einem selbstläufer….

Ich wäre bei der „Regierungsenteignung“ auf jeden Fall dabei.. Und gebe völlig Recht, daß ein anderer Weg gar nicht mehr möglich ist bzw Sinn macht! Wann und wo? 😳 Und dann als erstes aus der EU und WHO raus. Jedes Land sollte wieder Eigenverantwortung übernehmen können.

Chrissi, da bin ich ganz und gar deiner Meinung. Wir brauchen andere Leute, aus dem VOLKE. Raus aus EU, WHO,WEF und wie sie alle heißen. Das gewonnene Guthaben kann dann in die Renten- und Pflegekassen rein.

Das Geld muss wieder da hinfließen, wo es entwendet wurde, und die, die es veruntreut haben, müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Nur dann kann es den Ansatz von Wiedergutmachung geben.

In der Politik gibt es genug opportunistische Leute aus dem VOLKE. Wir brauchen Leute mit Rückgrat, die auch für ihre Entscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden. Es muss Machtbegrenzung geben.

Am besten wären natürlich überhaupt keine Politiker. Wir sehen ja, wenn es hart auf hart kommt, steht jeder alleine da.

Die s. g. Regierung, oder wer da immer die Fäden in der Hand hat, will doch einen Bürgerkrieg! Was meinte dieser Schwabe und Co, mann muss die Bevölkerung dezimieren um sie unter Kontrolle zu halten!

Nur ein geistig erkrankter Mensch mit schon erkennbaren paranoiden Zügen würde den dargebotenen richtigen Erkenntnissen nicht den vollen Respekt dargelegter Tatsachen zollen.

„Zur Erinnerung: Die deutsche Impfkampagne gegen die Schweinegrippe (H1N1) wurde bereits nach 253 Toten abgebrochen!“ Ich möchte mich immer wieder kneifen und mir einreden, dass das alles nicht wahr ist. Wie kann man wider Vernunft, gesunden Menschenverstand und evidenzbasierte Erkenntnisse auf Teufel komm raus so einen Mist wie diese Impfpflicht befürworten? Als ob die Entscheidungsträger alle nur ferngesteuerte Roboter sind. Es bleibt schlicht unbegreiflich.

Ganz einfach, weil die Verbrecher in Berlin uns so elegant enteignen können. Niemand wird sich langfristig freiimpfen können, es sei denn, der Tod ist eingeplant. Also werden die meisten zahlen, zahlen und zahlen. Deutsche Haushalte verfügen über ein Vermögen von ca. 20 Billionen US-Dollar. Daran wollen die Volksverbrecher, um den Staat zu entschulden, den sie zuvor gegen die Wand gefahren haben.

Solange ich meine Bekannten mit Maske im Freien rumlaufen sehen, Lehrer ihre Schüler für vernünftiger halten als die Erwachsenen und alle anderen in den Corona-Maßnahmen einen Sieg der Demokratie sehen, dürfte die Regierung nur die Spitze des Eisbergs sein.

Gut gesprochen, die wollen nicht nur unseren Besitz, wenn sie uns bis auf die Unterwäsche ausgezogen haben, werden sie uns mit einer Giftspritze den Rest geben! Die Frage ist dann nur, Bleispritze oder das Gift der Pharma bzw. Chemiekonzerne. Wasser und Lebensmittelindustrie sorgen ja schon seit 70 Jahren für eine permanente Vergiftung aller Lebewesen auf unserem Planeten!

Hallo Hans,
auch ich sehe es so wie Du:
Es geht nicht um die Gesundheit, sondern nur ums Geld.
Unter der Annahme, dass sich schlußendlich 10% der Bevölkerung nicht impfen lassen, sind das 8,3 Millionen Bürger.
Wenn jeder, so wie in Österreich geplant 600 EURO pro Quartal als Bussgeld zahlen muss und auch tatsächlich zahlt, sind das 2400 EUR pro Jahr.
Damit fließen dem Staat Bussgelder in Höhe von 19,92 MRD EUR pro Jahr zu, ohne Berücksichtigung von Kosten.
Der Staat könnte also durchaus die Impfpflicht nur aus finanziellen Gründen beschließen. Das wäre offiziell auch keine Steuererhöhung. MIt der geplanten Aufrüstung der Bundeswehr entsteht ein hoher Finanzbedarf im Staat und die rund 20 MRD Bussgelder pro Jahr wäre also sehr willkommen.
Wenn ein solches Gesetz im April 2022 beschlossen wird, aber erst im Oktober wirksam wird, wäre ja genug Zeit für das Bundesverfassungsgericht, bis zum Oktober 2022 ein Urteil zu fällen. Wenn man es entsprechend priorisiert.
Allerdings habe ich wenig Hoffnung, da selbst im Hinblick auf die Impf(nachweis)pflicht bei Masern bisher noch kein Urteil gefällt wurde.

Es sind nur fremdgesteuerte Roboter, die hier Entscheidungen treffen. Anders kann ich mir diesen Wahnsinn nicht mehr erklären.

Wenn das im Herbst wirklich so umgesetzt werden sollte (mit Zwangsgeld/ Pfändung), dann gibt es hier vermutlich bald nicht nur Tode im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung… Wie sehr kann man als selbstbezeichnender Demokrat eigentlich das Grundgesetz und die Bürger des Landes verachten? Es merken doch auch immer mehr Menschen, dass das alles nur auf Lügen und falschen Annahmen basiert. Die angeblich so kleine Minderheit wächst mit jeder dreisten Übergriffigkeit und den offensichtlichen Widersprüchen der Legislative auf eine für die Regierung kritische Masse an. Bin sehr gespannt auf die nächsten Monate! Was kommt eigentlich nach der letzten Runde Monopoly?

Sehr gute Einschätzung. Es ist einfach unglaublich, was in Deutschland in den letzten 2 Jahren an Verlogenheit, Irreführung,
Panik und Repressalien von der s.g. Regierung erfunden und durchgesetzt wurde. !! Wir werden mit allen demokratischen Mitteln erbitterten Widerstand leisten. Kuscheln ist vorbei Herr Bundeskanzler !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.