Kategorien
Covid-19 Impfpflicht Politik Polizei Spaziergang

Laut Polizeiangaben haben alleine letzten Montag 190.000 Menschen gegen die Impfpflicht demonstriert

Wer spricht eigentlich davon, dass die letzten Wochen, laut Polizeiangaben alleine letzten Montag 190.000 Menschen, friedlich für die Freiheit und Selbstbestimmung eines jeden Einzelnen auf die Straße gingen? Dabei sind die vielen Versammlungen, die an den anderen Wochentagen stattfinden, noch gar nicht inbegriffen. Jeden Mittwoch demonstriert München, samstags findet in Düsseldorf die große Pflegedemo statt und auch kleinere Städte wie Neumarkt i.d.Opf. demonstrieren jeden Sonntag.

Rauf und runter hört man nun, dass sich in Berlin – angeblich – 100.000 Menschen für den Frieden auf die Straße begeben haben, u.a. Karl Lauterbach. Auch Söder zieht in München nach und präsentiert uns – angebliche – 40.000 Menschen. In Köln wird kurzerhand der Karneval umbenannt in Friedensdemo, doch wenn man ehrlich ist hatten die Menschen dort einfach keine Lust auf ihren Spaß zu verzichten. Während seit Wochen die Menschen für die eigene Freiheit und Selbstbestimmung auf die Straße gehen, wird dieser Aspekt geflissentlich ignoriert. Nun ja, aber immerhin schön zu sehen, dass die Menschen in Berlin und München doch könnten, wenn sie nur wollten.

Mächtige Worte spricht Söder, während die Wochen davor, friedliche Spaziergänge unterdrückt wurden, vor einem ihm entsprechenden Publikum. Hoffen wir, dass die ukrainischen Flüchtlinge sich schnell impfen lassen und anpassen, sonst könnte sie bald der Zorn der geimpften Deutschen ereilen.

Danke an über 40.000 in München für das beeindruckende Zeichen der Solidarität mit der #Ukraine – für Frieden in Europa!

Beeindruckende Friedenskundgebung in #München. Niemand darf den Wunsch nach #Freiheit und #Demokratie unterdrücken. Jetzt sind wir alle #Ukrainer und #Ukrainerinnen!

Markus Söder auf Instagram

Wenn man für Frieden in anderen Ländern demonstriert braucht man übrigens keine Abstände einhalten. Das gilt nur bei Spaziergängen und Versammlungen im eigenen Land, wenn die eigene Politik kritisiert wird.

Aber niemand spricht darüber, dass bei Wind und Wetter tausende von Menschen, Woche für Woche, auf die Straße gehen. Bei Multipolar nimmt sich Paul Soldan seit 05.01.2022 diesem Thema an. Er berichtet detailliert über die Montagsspaziergänge, in diesem Fall vom Geschehen des 28.02.2022 und 07.03.2022.
In seinen jüngsten Recherchen spricht er von fast 175.000 Menschen, wobei wir hier erwähnen möchten, dass sich die auf Polizeiangaben und Angaben aus den Innenministerien beziehen.
Die Teilnehmer der letzten beiden Montage teilten sich wie folgt auf:

Die Montagsdemonstrationen vom 7. März – 174.000 Menschen

  • Sachsen (35.700 bei 177 Demos)
  • Baden-Württemberg (29.300 bei 246 Demos)
  • Bayern (28.000 bei 105 Demos)
  • Nordrhein-Westfalen (15.600 bei 162 Demos)
  • Thüringen (13.500 bei 64 Demos)
  • Brandenburg (11.100 bei 70 Demos)
  • Berlin (1.300 bei 4 Demos)
  • Sachsen-Anhalt (9.000 bei 48 Demos)
  • Hessen (7.600)
  • Niedersachsen (7.100 bei 115 Demos)
  • Mecklenburg-Vorpommern (6.100 bei 33 Demos)
  • Schleswig-Holstein (4.700 bei 80 Demos)
  • Rheinland-Pfalz (4.200 bei 68 Demos)
  • Saarland (800 bei 11 Demos)
  • Hamburg (200 bei 3 Demos)
  • Bremen (100 bei 1 Demo)

Die Montagsdemonstrationen vom 28. Februar – 200.000 Menschen

  • Sachsen (36.700 bei 174 Demos)
  • Bayern (34.000 bei 115 Demos)
  • Baden-Württemberg (33.000 bei 284 Demos)
  • Nordrhein-Westfalen (14.500 bei 146 Demos)
  • Thüringen (14.300 bei 68 Demos)
  • Brandenburg (12.200 bei 74 Demos)
  • Berlin (2.200 bei 4 Demos)
  • Sachsen-Anhalt (10.500 bei 51 Demos)
  • Hessen (8.000)
  • Niedersachsen (7.600 bei 127 Demos)
  • Mecklenburg-Vorpommern (6.500 bei 33 Demos)
  • Schleswig-Holstein (5.700 bei 79 Demos)
  • Rheinland-Pfalz (5.000 bei 79 Demos)
  • Saarland (800 bei 11 Demos)
  • Hamburg (200 bei 5 Demos)
  • Bremen (200 bei 1 Demo)

Nicht nur montags wird vielerorts demonstriert, sondern auch mittwochs, freitags, aber auch an Samstagen und Sonntagen. Beobachtet man die regionale Berichterstattung, wenn diese denn überhaupt erfolgt, dann kann man feststellen, dass bei den Teilnehmerzahlen massiv untertrieben wird. Ähnlich wie bei der Friedensdemo für die Ukraine in Berlin, angeblich waren dort 100.000 Menschen. Im Gegensatz dazu sprachen die Medien bei der Querdenkenversammlung im August 2021 von 20.000 Menschen.
München fällt beispielsweise gar nicht erst in die Berichterstattung von Multipolar, denn deren Versammlungen finden immer mittwochs statt. Die große Pflegedemo in Düsseldorf findet jeden Samstag statt und auch kleinere Orte wie Neumarkt i.d.Opf. demonstriert jeden Sonntag.

München 09.03.2022

06.03.2022 München

02.03.2022 München

23.02.2022 Lichterkette in München

07.03.2022 Starnberg

28.02.2022 Kempten

03.03.2022 Memmingen

26.02.2022 Augsburg Kinderdemo

Vielen Dank an Streetview Photopraphy für die tollen Bilder.

Alle Versammlungen findet ihr auf den bekanntesten Demokalendern:

  1. Deutschlandweite Versammlungen im Überblick hier auch der Telegram Kanal dazu. Demotermine können [hier] eingetragen werden! Änderungswünsche bitte per Email.
  2. Nicht ohne uns (Gegründet von dem Journalisten Anselm Lenz aus Berlin) hat nun auch einen Veranstaltungskalender veröffentlicht. Veranstalter und Aktivisten sind dazu eingeladen, die Veranstaltungen zu melden, bevorzugt an diese E-Mail-Adresse: veranstaltung@demokratischerwiderstand.de.
  3. Hier findest du alle Pflegedemos.

Alle wichtigen Verhaltensregeln findest du hier. Wie man Widerspruch bei einer Ordnungswidrigkeit einlegt, haben wir hier erklärt: Rechtslupe: Legt Widerspruch bei Bußgeldern ein!


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

15 Antworten auf „Laut Polizeiangaben haben alleine letzten Montag 190.000 Menschen gegen die Impfpflicht demonstriert“

Achja, wieder wie in guten alten Ostzeiten, wo unser oberster Dachdecker den staatlich organisierten Mai-Demonstranten von der Tribüne zuwinkte.

Wohl irgendwie im Blog verrutscht ;-(

Hier geht es vordringlich um die Demos, die dem Dachdecker NICHT GEFALLEN HÄTTE! Wie es den CUM-Ex-Chargen und -Scholzen und Ober-Irrwitzigen und -Lauterkrachigsten heute nicht gefällt.

Mit der Staatsdemo meinte ich natürlich die 100.000 Demonstranten in der Hauptstadt der DDR, die nach Aufruf des Zentralorgans der Partei demonstrierten.

Gut so, die Menschen lassen sich nicht durch einen Krieg (so furchtbar der natürlich auch ist) von den anderen Problemen VOR ORT (im Land) ablenken.

Denn Tote und Verletzte hatten wir auch (und nicht zu knapp), durch Angriffe unserer eigenen Regierung auf die körperliche und seelische Unversehrtheit der Bürger.
Und dafür müssen Köpfe (sinnbildlich) rollen, da auch dies VERBRECHEN sind!

MfG

Bei uns finden Montags und Donnerstag in 2 Stadtteilen Spaziergänge statt. Ca. 1 x im Monat findet eine Versammlung mit offenen Mikrofon und anschließenden Spaziergang statt. In den Lokalen Zeitungen wird davon nicht geschrieben und wenn heißt es: ein Rechtsextremer führt Spaziergang an.

Meiner Meinung nach dürfen wir jetzt nicht nachlassen mit der Sichtbarkeit auf den Straßen. Die irren Maßnahmen und Erpressungen gehen sonst unvermindert weiter. Lasst euch von kleinen Zugeständnissen vonseiten der Politiker nicht täuschen. Der Psychoterror wird sonst niemals aufhören. Weder für die Geimpften noch für die Ungeimpften. Geht alle auf die Straße, wenn euch eure Bürgerrechte und Menschenwürde noch etwas wert sind.

Hallo alle miteinander, eine kleine Episode. Jedes Wochenende fahren wir zum Skifahren ins nahegelegene Bozidar in Tschechien (ggü. Oberwiesenthal). Bei der Fahrt mit dem 4er Sessellift stellte ich fest, dass neben mir die Familie (Mann, Frau & Tochter) deutsch sprachen. Ich sprach sie an und fragte wo sie herkommen. Berlin war die Antwort. Daraufhin sagte ich, dass ich aus … bin (Sachsen). Der Berliner: „Da fahren Sie wohl schon seit Jahren hierher?“ Ich: „Nein, erst seit wir diskriminiert werden!“ Daraufhin der Berliner wie aus der Pistole geschossen: „Wir sind auch nicht geimpft. Wir gehen jeden Montag spazieren. Und Ihr Sachsen seit irgendwie fitter.“ Dann gab es noch etwas Smalltalk, auf dem Gipfel des Berges trennten sich unsere Wege. Danke. Wir sehen uns auf der Straße.

Mich ärgert besonders, dass die sog. „Friedens-Demos“ (für die Ukraine) in meinen Augen gar nicht für den Frieden demonstrieren sondern für Aufrüstung, Rache, Nato-Einsatz, Krieg. Sie arbeiten mit Hetze.

@anonym

Danke ! Vielen, vielen Dank. Wollte mich nochmal ganz herzlich für Ihren Kommentar in diesem nachstehenden Strang:

https://corona-blog.net/2022/03/07/ja-es-drohen-mehrmals-25-000e-zwangsgeld-fuer-ungeimpfte-weitere-erlaeuterungen-einer-anwaeltin-zum-aktuellen-gesetzesentwurf/#8207c2b70a62

bedanken.
Das ist – meiner Meinung nach – der wichtigste Beitrag im gesamten Strang. Und Sie scheinen hier auch der einzige Mensch zu sein der das Allerwesentlichste begriffen hat. USA+ EU + RU und China werden sämtlich von letztendlich den gleichen ekelhaften Leuten gesteuert. Putin war beim WEF, war Young Global Leader, ist in der selben Ur-Loge wir Merkel (Golden Eurasia) und arbeitet Hand in Hand mit den anderen zionistischen Verbrechern zusammen. Es sind alles Marionetten. Genau wie Selensky.

Die Hintergrundmächte hinter dem ganzen Ablenkungskrieg sind genau die die den Spritzenmassenmord veranlasst haben und nun von besagtem Spritzenvölkermord ablenken wollen, es sind Rothschild & Handlanger, Rockefeller und Handlanger und die extrem mächtige kabbalistische Endzeitsekte Chabad Lubawitsch (welche auch bekanntermaßen engstens mit Trump und Putin verbunden ist).

Und hier noch ein Link zu einem Artikel von mmnews.de, der
Artikel selber ist mäßig interessant, die Kommentare darunter
hingegen haben es in sich und sind sehr informativ, viel
interessanter als der Artikel selber. Unter anderem wird auch auf ein 2005
Interview des Milliärders Abramovitch hingewiesen, in welchem dieser Erstaunliches bzgl. seinem engen Freund Putin berichtete.

https://www.mmnews.de/politik/178997-ex-general-russland-wird-ukraine-nicht-militaerisch-besiegen-koennen

Hallo Klaus Trophob,
vielen Dank! Ich sehe es wie Sie, auch wenn ich wesentlich weniger Details dazu kenne als Sie.
Aber ich habe ein Gespür für Strukturen, für Macht, für Manipulation, für manipulative Rhetorik und dafür wenn etwas kein Zufall ist. Das reicht im Grunde schon aus.
Man kann sich auch einfach mal fragen, wie groß der Anreiz heutzutage (aber vielleicht auch schon in der Vergangenheit!!) sein mag, ein anderes Land erobern zu wollen. Welche Vorteile kann einem das bestenfalls als Staatschef bringen? Gibt es nicht viel wichtigere und lukrativere Interessen? Lohnt sich das bei diesen Kosten?
Ich habe auch noch nie geglaubt, dass beispielsweise Kriege aus Religionsgründen geführt werden!! Es geht da garantiert immer in Wahrheit um Besitz, materielle Vorteile. Was anderes kann man mir einfach nicht erzählen. Vielleicht auch Macht, Eitelkeit. Aber der Imageverlust durch solch einen Krieg ist ja auch immens.

Leider halten diese WEF-Thematik sehr viele bei uns noch für eine Verschwörungstheorie. Mir wollte kürzlich ein kluger Mitstreiber erklären, dass dem ein kindliches Gut-Böse-Denken zugrunde läge.

Mit etwas Abstand und Nachdenken bin ich aber recht sicher: Nein. Es ist in meinem Fall keine Gut-Böse-Projektion. Ich denke nicht in diesen Kategorien. Ich brauche auch etwa keine Erklärungen mit irgendwelchen ominösen Zeichen oder Kulten, von denen ja auch manchmal Menschen reden. Das ist gar nicht nötig.
Für mich ist das, was wir hier sehen, einfach die „natürliche“ Konsequenz aus dem Zusammentreffen von extremer Machtkonzentration und Eigeninteressen.

Dummerweise hat so ein Klaus Schwab und wer da noch mit im engeren Kreis an Personen rumhüpfen mag nun aber eben so gar nicht das Welt- und Menschenbild wie ich. Deshalb treibt es mich besonders in Verzweiflung.
Wenn ich total der Technik-Fan, Medikamenten- und Transhumanismus-Gläubige wäre, vielleicht sähe ich es dann ja als ein kleines bisschen weniger katastrophal an, könnte über die ganzen Grundrechtsverletzungen hinwegsehen (ist ja nur für die gute Sache)?

Vielleicht würde auch jemand von uns oder dieBasis, wenn er/sie zu diesem Maß an Macht käme, Gefahr laufen, die ganze Welt zu Achtsamkeitskursen zu zwingen, ob die Leute das nun möchten oder nicht, und dem alles andere unterzuordnen.

Man kann da lange drüber nachdenken, aber irgendwie so scheint mir das zu sein.

Und ich sehe in der Tat die große Gefahr, dass wir am Ende (bestenfalls) die Politiker ausgetauscht bekommen, die Agenda dann aber bereits umgesetzt ist (oder zumindest die Zerstörung so unumkehrbar, dass uns einfach gar nichts anderes mehr übrigbleibt, als deren neues System anzunehmen), und wir dann (natürlich) erst einmal wieder weniger radikal auftretende Politiker/Eliten vor uns haben werden. Aber nicht, weil diese integrer oder immuner wären, sondern einfach, weil die Aufgaben erst einmal für die nächsten 100 Jahre erledigt wären.
– Dann darf sozusagen wieder die CDU die Wahlen gewinnen, haha, kleiner Scherz am Rande. Die verbindet der kleine Bürger ja mit wirtschaftlichem Aufschwung und Stabilität, oder? Ich glaube, das ungefähr ist die Rollenverteilung, die sie vorgesehen haben, auch zwischen den Parteien. Aber eben auch zwischen den Nationen. Russland hat die böse Rolle zugeteilt bekommen, zumindest für die westliche Welt. (Was nicht heißen muss, dass er, ganz im Gegenteil, ein besonders Guter wäre… aber es scheinen eben alles Rollen von Marionetten zu sein.)
Aber vielleicht irre ich mich. Beobachten wir weiter. Etwas anderes bleibt uns ja eh kaum übrig.

… war jetzt nur so ein bisschen unausgegoren aus dem Bauch raus, was mir dazu spontan noch so einfiel. Ist vielleicht etwas lang dafür geworden 😉

In meiner Stadt gibt es sogar Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa Spaziergänge/Demo.

Es kommen dabei allerdings auch viele aus dem Umland zu uns in die Stadt.

Schreibe einen Kommentar zu Anonym Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.