Kategorien
Impfreaktion Impfung Kinder Kinderwunsch Unfruchtbarkeit

Gynäkologe Dr. Weikl schildert deutliche Zunahme von Abgängen bei Frühschwangerschaft & Brustkrebs nach Impfung

Dr. Weikl schildert aus seinem Praxisalltag eine erschreckende Entwicklung. Pflege für Aufklärung interviewt den engagierten Arzt im Rahmen der neuen Intiative „Geimpft – Erkrankt – Gestorben. Die Vergessenen der Pandemie“. Zusammengefasst kann man sagen, dass Dr. Weikl mehrfach frühzeitige Abgänge des Fötus beobachtete, eine fehlende Bildung des Fruchtwassers, eine nicht Bildung des Fötus und unerklärliche Tumorbildungen bei älteren Patientinnen.

Dr. Ronald Weikl ist Gynäkologe aus Passau und berichtet in einem Interview mit Pflege für Aufklärung, in einer neuen Kampagne namens „Geimpft – Erkrankt – Gestorben. Die Vergessenen der Pandemie“, über seine Beobachtungen aus seinem beruflichen Alltag. Dr. Weikl wird einigen hier schon ein Begriff sein, denn er war Mitgründer des Vereins MWGFD und hatte sich in jüngster Zeit, wegen angeblich unrichtig ausgestellten Maskenattesten, vor Gericht zu verantworten (wir haben hier davon berichtet). In jüngster Zeit hat er zusammen mit Prof. Bhakdi auch erläutert, wieso eine Impfpflicht auf gar keinen Fall umgesetzt werden darf.

Zunahme von Abgängen in der Frühschwangerschaft

Vor einiger Zeit (Mai 2021) hatten wir das Thema „Fehlgeburten“ bereits aufgegriffen, indem wir Daten aus der Europäischen Datenbank analysiert haben. Dr. Weikl schildert in dem Video, dass er eine deutliche Zunahme von Abgängen der Frühschwangerschaft, seit Einführung der Impfungen zu verzeichnen hat.
In dem Interview schildert er einen Fall, einer jungen Frau (Erstschwangere), die unwissentlich, dass sie schwanger war, sich ca. 2 Wochen nach der Zeugung hat impfen lassen.

Die beiden ersten Schwangerschaftsuntersuchungen in der achten und zwölften Woche waren recht unauffällig. Man hat nichts gemerkt. Aber bei Vorstellung dann in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche fiel auf, dass gar kein Fruchtwasser mehr da war. Und das Kind war zwar vital und zeitgerecht entwickelt, aber es lag eben im Trockenen. Bei weiteren abklärenden Untersuchungen – ich hab sie zu Spezialkollegen weitergeschickt – stellte sich heraus, dass das Kind eine Nierenagenesie hatte, also eine Nichtanlage der Nieren. Und die Schwangerschaft musste dann leider per Interruptio beendet werden, weil das Kind sowieso keine Lebenschance gehabt hätte.

Dr. Weikl hat so etwas in seiner 30-jährigen Tätigkeit noch nicht gesehen, schildert er. Er geht davon aus, dass der Einfluss der Impfung hier in der frühen Schwangerschaftswoche, durch die sich bildenden Spike Proteine, einen Einfluss genommen hat. Denn die Entwicklung der Nieren findet nach der 3 und 6 Woche nach Zeugung statt. Hier bei diesem Embryo wurde dies wohl massiv gestört und dadurch wurden keine Nieren gebildet.

Deutlich mehr Tumorneubildungen – mehr Brustkrebs

Beachtlich war laut ihm auch ein Fall einer 80-jährigen Patientin, die er seit über 15 Jahren betreut. Nach ihrer zweiten Covid-Impfung klagte die Dame über extrem starke Gelenkbeschwerden. Auch Blutungen stellten sich ein und ihm fiel auf, dass sie geistig und körperlich nicht mehr so fit war. Das Ultraschall bei Dr. Weikl ergab, dass ein seit Jahren konstant gebliebener kleiner Gebärmutterpolyp (wurde nur auf Veränderung beobachtet) deutlich gewachsen war. Die histologische Untersuchung ergab ein Endometriumkarzinom (Tumor der Gebärmutterhöhle). Bei der Operation wurde ein zweites Karzinom, nämlich ein Tubenkarzinom (Tumor der Eileiter), entdeckt. Dieses kommt laut Dr. Weikl üblicherweise bei Frauen um die 50 Jahre vor und nicht bei Frauen mit 80 Jahren. Wir haben bereits in einem anderen Beitrag das Thema „Turbokrebs nach Corona Impfung“ aufgegriffen.

Aktion „Geimpft – Erkrankt – Gestorben. Die Vergessenen der Pandemie“

Pflege für Aufklärung startet mit der Aktion „Geimpft – Erkrankt – Gestorben. Die Vergessenen der Pandemie“ einen Aufruf. Alle Gynäkologen sollen sich trauen über ihre Erfahrungen und Beobachtungen zu berichten. Es geht vor allem darum, dass Pflegekräfte, Ärzte, Hebammen und alle die im Alltag im Gesundheitswesen im kausalen und zeitlichen Kontext der Covid- Impfung Probleme und Komplikationen beobachten darüber berichten sollen. Meldet euch unter der E-Mail: info@pflegefueraufklaerung.de

Auch Hebammen äußern sich zu dieser Thematik

210 Hebammen aus Österreich schreiben einen emotionalen Brief. Darin thematisieren sie, dass ungeimpfte Schwangere mit Worten wie: „In unserem Krankenhaus betreuen wir nur noch geimpfte Schwangere.“, konfrontiert werden. Auch weißen sie auf den Contergan- als auch der Duogynon-Skandal hin. Ein weiterer Punkt, auch sie beobachten im Zusammenhang mit der Corona-Impfung mögliche Nebenwirkungen wie Fehlgeburten, vorzeitige Wehentätigkeiten und auch Frühgeburten.

Wie vielleicht einige unserer Leser schon mitbekommen haben, sind wir keine Freunde von YouTube, Rumble, Odysee und anderen zentralisierten, proprietären Plattformen und laden die Videos bei einer PeerTube Instanz unseres Vertrauen hoch. Wir können hier allen nur wärmstens Kraut.Zone empfehlen. Es liegt also nicht daran, dass wir die Arbeit der Personen nicht schätzen, die diese Videos hochladen, sondern weil wir finden, dass man YouTube, Rumble, Odysee und Co. absolut keine Plattform mehr bieten sollte.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

53 Antworten auf „Gynäkologe Dr. Weikl schildert deutliche Zunahme von Abgängen bei Frühschwangerschaft & Brustkrebs nach Impfung“

Guten Abend, bei Knoten in der Brust immer erst einmal 2% Lugolsche Lösung satt auf die Brust (Brustwarze aussparen) und in die Achseln 2x täglich pinseln. Fast immer sind schon nach 2 Wochen die Knoten kleiner bis ganz weg. LG Maud

Yeah, lasst uns die dezentralen Videoplattformen groß machen!
Alle zentralen Plattformen werden den gleichen Weg gehen wie YouTube und Fakebook. Erinnert sich noch jemand, wie Fakebook zum Hort der Meinungsfreiheit hochstilisiert wurde, der Regime stürzen kann („Farbenrevolution“)?

DAS IST ES UND UNTEN GEHT’S MIT 2 WEITER
Die Bundesregierung setzt heimlich Gesetze und Verordnungen für Covid-19-Impfstoffe außer Kraft

Die Bundesregierung hat heimlich, still und leise essentielle Gesetze und Verordnungen zu Arzneimitteln für die sogenannten Covid-19-Impststoffe außer Kraft gesetzt. Im beigefügten Beitrag könnt Ihr eine Übersicht dessen, was einmal galt und was jetzt plötzlich nicht mehr gelten soll nachlesen.

Heimlich, still und leise und im Windschatten weltweiter Krisen hat die Bundesregierung langjährige medizinische Praktiken in Form von Gesetzen und Verordnungen was Arzneimittel anbelangt, abgeschafft.

Um die schnelle Implementierung der sogenannten Covid-19-Impfstoffe zu ermöglichen wurde eine neue Verordnung mit dem Namen „Medizinischer Bedarf Versorgungssicherungsstellungsverordnung (MedBVSV) erlassen und damit viele bisher gängige und bewährte Paragrafen außer Kraft gesetzt. §3 Abs. 1 und § 4 der MedBVSV beziehen sich auf die Covid-19-Impfstoffe und begraben damit folgende Gesetze und Verordnungen des Arzneimittelgesetzes, des Transfusionsgesetzes und der Arzneimittel- und Wirkstoffherstellungsverordnung (AMWHV).

Teil 1

§ 3 Abs. 1 der MedBVSV setzt nun also folgende Verordnungen und Gesetze außer Kraft, angefangen beim Arzneimittelgesetz:

§ 8 Abs. 3 AMG (Verbot des Inverkehrbringen abgelaufener Arzneimittel). Abgelaufene Covid-19-Impfstoffe dürfen aber nach wie vor verabreicht werden und sind auch im Verkehr.

§ 10 AMG (Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel)
Covid-19-Impfstoffe müssen nicht gekennzeichnet werden.

§ 11 AMG (Packungsbeilage)
Covid-19–Impfstoffe benötigen keine Packungsbeilage

§ 11a AMG (Fachinformation)
Covid-19-Impfstoffe benötigen auch keine Fachinformation

§ 21 AMG (Zulassungspflicht)
Covid-19-Impfstoffe können problemlos auch ohne jegliche Zulassung in den Verkehr gebracht werden.

§32 AMG (Staatliche Chargenprüfung)
Covid-19-Impfstoffe dürfen auch ohne eine staatliche Chargenprüfung in den Verkehr gebracht werden.

§43 AMG (Apothekenpflicht)
Covid-19-Impfstoffe dürfen unter Umgehung der Apotheken in den Verkehr gebracht werden.

§47 AMG (Vertriebswege)
Covid-19-Impfstoffe dürfen unter kompletter Umgehung der gängigen Vertriebswege wie Großhandel, Apotheke, Arzt ,Patient in den regulären Verkehr gebracht werden.

§72 Abs.1 und 4 AMG (Einfuhrerlaubnis)
Covid-19-Impfstoffe dürfen ohne eine Einfuhrerlaubnis nach Deutschland importiert werden.

§72a Abs. 1 AMG (Zertifikate für die Einfuhr)
Covid-19-Impfstoffe dürfen auch ohne Einfuhrzertifikate nach Deutschland gebracht werden.

§72b Abs. 1 und 2 AMG (Einfuhrerlaubnis für Gewebe)
Gewebe, die der Behandlung oder Vorbeugung von Covid-19 dienen, dürfen ohne Erlaubnis nach Deutschland eingeführt werden.

§72c Abs. 1 AMG (Einmalige Einfuhr von Gewebe)
Die einmalige Einfuhr von Gewebe, die der Behandlung oder Vorbeugung von Covid-19 dienen, dürfen ohne jegliche Erlaubnis nach Deutschland eingeführt werden.

§73a AMG (Ausfuhr)
Und auch die Ausfuhr von Covid-19-Impfstoffen aus Deutschland bedarf keiner Genehmigung.

§78 AMG (Preise)
Preise für Covid-19-Impfstoffe können frei bestimmt werden. (Monopol- und Patentgefahr)

§84 AMG (Gefährdungshaftung)
Ärzte und Apotheker haften für die Verabreichung und Folgen der Covid-19-Impfstoffe nicht.

§94 AMG (Deckungsvorsorge)
Hersteller haften für das Inverkehrbringen ihrer Covid-19-Impfstoffe nicht. (was ja bereits bekannt war)

Punkte der Arzneimittelhandelsverordnung (AM-HandelsV) werden folgende umgangen:

§ 4a Absatz 1 AM-HandelsV (Abgabe nur durch berechtigte Betriebe)
Covid-19-Impfstoffe dürfen an jeden ausgeliefert und abgegeben werden.

§ 6 Absatz 1 AM-HandelsV (Auslieferung nur an Betriebe mit Erlaubnis)
Auch hier: Covid-19-Impfstoffe dürfen an jeden ausgeliefert werden. Eine Erlaubnis ist nicht erforderlich.

zu Teil 2
➙ @jetztgemeinsamstark

Es ist ja noch viel schlimmer, habe einige Berichte gelesen ueber die stillenden Mütter, die Kinder der geimpften Mütter bekommen Zuckungen, Autismus, alle moeglichen Nebenwirkungen nach einigen Monaten.
Wie konnte man das jemals zulassen alles, Israel hat das letztes Jahr im Sommer schon veröffentlicht.
Trotzdem hat man dem nicht Einhalt geboten hier. Aber es ist alles gewollt, unsere Politik muss dringend weg. Das muss einfach nur ein Ende haben das Ganze. Lest alle mal unsere neuen Impfgesetze. Die ganzen Impfstoffe brauchen nicht mal mehr ein Beipackzettel, jeder auch der, der nichts vom Impfen versteht darf spritzen, Haftung gibts garkeine mehr, das reinste Horrorszenario, endlos lang.

Nein, kein Horrorszenario sondern geplanter Massenmord! Alle Teilnehmer inkl. Ärzte und Wissenschaftler sowie Epidemiologen und Intendanten sind mitschuldig!

Ich habe vor ein paar Wochen ein Gespräch in der Apotheke verfolgt. Eine Dame wollte Herpes-Pflaster kaufen. Sie meinte, sie sei Zahnärztin und Herpes hätte so massiv zugenommen, dass sie die Pflaster zum Eigenschutz benötigt, weil so viele Patienten mit Herpes bei ihr aufschlagen.
Herpes ist jetzt noch relativ harmlos, aber aufmerksamen Ärzten fallen diese Dinge auf. Es wird noch eine Weile Dauern bis sie den Zusammenhang erkennen. Mir zieht es bei solchen Nachrichten jedesmal das Herz zusammen, weil ich fürchte es ist erst der Anfang und die Spitze des Eisbergs.

@ Der Forscher

Das ist mal interessant, bekomme jedes mal beim Kaffeetrinken bei einem geömpften Freund leichte Anzeichen von Herpes.

Ist ja auch eine virale Infektion…

So traurig es auch ist, wir stehen am Anfang eines extrem schweren Jahrhunderts. Die Massenmorde durch Impfungen sind in vollem Gange! Die wirklichen Nebenwirkungen werden erst in ein paar Jahren sichtbar werden! Das wirkliche Experiment sind wir, wie man uns nach und nach Reduziert! Bleibt standhaft und lehrt euren Kindern nur eines: Politikern, Ärzten und Polizisten nur noch mit großem Misstrauen zu betrachten!

Ich habe schon 2 gutartige Tumore (Myome) in der Gebärmutter, die man nicht operieren kann wenn ich mein Organ nicht opfere. Versuch scheiterte ein paar Tage vor dem 1. Lockdown.

Ich brauche bestimmt nicht dass die weiter wachsen oder Krebs. Hab gelernt damit zu leben. Wenn ich das von der Seniorin lese bin ich nicht impffähig. Myome hat jede 3. Frau.

Zitat:
„Der in jeder Gesellschaft vergrabene Sprengstoff findet sich bei dem, über das nicht gesprochen wird oder nicht gesprochen werden darf, bei den Tabus, dem, von dem behauptet wird, daß es nicht existiert, wenn es existiert, dann irrelevant ist, wenn es wider erwarten doch relevant sein sollte, dann in einem Ausmaß, das verschwindend gering ist …
Bis die Bombe dann platzt.“ Michael Klein, sciencefiles.org

Das Ehepaar an der Goldgrube experimentiert halt gerne und wird kräftig belohnt dafür! Das Goldpärchen ist doch dabei, ein Krebsmittel auf Basis mRNA zu entwickeln.

Habe in der Verwandschaft auch noch einige „Krebsgeheilte“, die sich aufgrund ihrer vorherigen Krebsgeschichte haben „impfen“ lassen, da ihnen eingeredet wurde, sie gehörten doch zur „Risikogruppe“. Sehe mit Schrecken in die Zukunft!

Impfärzte zuerst so: Yippiieee 100.000+ Euro im Monat für Impfungen!! Unglaublich! Und jetzt so: Yipppiiiee so viele Medikamente wie jetzt konnte ich noch nie verschreiben!! Und der Warteraum ist immer voll!! Unglaublich! Yiippieeee!! Bin schon gespannt ab wann die Mainstreammedien die Skandale um die Impfungen anfangen in die Titelzeilen zu bringen. Die MSM so: So viele Leser hatten wir noch nie! Yipieeee!!! Goldrausch! Und die Leute so: Yippiiieee ich war immer dabei!! Zuerst 3fach geimpft yippieeee und jetzt Impfskandalversteher! Yippiieeee alles ist super!!

Kritik an Corona-Diktatur unerwünscht: Medienbehörde droht ServusTV offen mit Zensur

Die Verfechter der Corona-Einheitsmeinung dulden keinen Widerspruch. Kritische Fachansichten verbannten sie schnell aus dem öffentlichen Konsens, beschimpften alle Kritiker der Regierungsmaßnahmen. Einige unbeugsame Medien blieben aber weiter kritisch, klärten über die finsteren Diktat-Pläne der Eliten ebenso auf wie über schwere Nebenwirkungen der experimentellen Gen-Behandlungen. Das vorläufige Scheitern des staatlichen Spritz-Zwangs ist auch ein Sieg der Gegenöffentlichkeit. Die Torwächter des medialen Betriebs rächen sich nun mit Zensurversuchen.

https://www.wochenblick.at/medien/kritik-an-corona-diktatur-unerwuenscht-medienbehoerde-droht-servustv-offen-mit-zensur/

Meine Gyn möchte mich immer noch für die Impfung überreden… Bin jetzt im 4. Monat und hatte schon mehrere Gespräche… -_- Wie penetrant kann man sein?

Das letzte Gespräch entstand daraus, dass ich nach natürlichen Mitteln gefragt habe, die ich während der Schwangerschaft nehmen könnte falls uns Corona erwischt.

Das einzige Heilmittel war natürlich die Heilige Spritze! 😀

Es ist so traurig…

Liebe Bremerin, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Baby. Sie tragen ein kleines Wunder in sich. Bei Ihnen ist es sicher wohlbehütet und beschützt vor allen Gefahren. Bleiben Sie stark. Haben Sie keine Angst.

Guten Morgen Bremerin ,
bitte bitte bleib standhaft,meine Schwiegertochter liegt wahrscheinlich immer noch im K.H. mit ihrem Baby, sie war die einzige von 3 weiteren gebärende im Zimmer die geimpft wurde. Ich traue mich immer noch nicht meinen Sohn anzurufen . Das ganze belastet mich sehr .

@ Bremerin

Original JHP Rödler und nach 2 Tagen ist Corona weg.

Hatte „die Viren“ schon drei mal und stecke mich regelmäßig bei kranken Geömpften an!

Schaut noch nach „Gesundheitsbüchern“ aus den 80’gern.
Da wird grade viel „entsorgt“ 😉 Alterspyramide, nix Corona!

Beste Grüße aus dem Norden.

Eine wahrscheinlich blöde Frage einer gerad erst „Erwachenden“: was bedeutet das und wo kann ich nähere Einzelheiten finden: Stichwort: Gelbe Liste – BioNTech. vielen Dank im Voraus

Hallo,

das haben wir oben beschrieben, es sind beides proprietäre Dienste, die zentralisiert sind. Sprich: man ist abhängig von einer zentralen Instanz. Wozu das führen kann, sieht man ja jetzt bei YouTube.
Im Gegenzug gibt es bei freien, dezentralen Diensten (wie Peertube) unzählige Anbieter – man kann es sogar selbst betreiben. Das erschwert Zensur und verhindert eine Monopolbildung.

Viele Grüsse

das Corona Blog Team

Das selbe gilt zB für WhatsApp, Facebook, Instagram usw.

Das ist so , wie wenn man einen TV kauft, der nur einen Kanal kann, sonst keinen anderen Sender. Damit ist man von dem Kanal abhängig. So‘n TV würde ansich auch keiner kaufen, aber bei WhatsApp etc. macht es jeder?!

DANKE für den ‚Kraut‘-Link…
… will hier keine Off-topic Diskussionn starten, nur einmal nachfragen!
Meine ‚beste Info‘ zu Odysee ist: blockchain-basierte, dezentralisierte Plattform, bei der die Inhalte in standardisierten Segmenten bei allen Usern gespeichert werden, die auf die entsprechende Datei zugreifen. Damit wird (danach) man auch zum ‚Verteiler‘, bis man sich entscheidet den eigenen Temp-Order wie’n Papierkorb zu leeren, womit dann natürlich auch die Plattform-Leistung insgesamt ‚leidet‘.
Hatte schon ‚mal ‚reingestippt – schien OK – ansonsten ist aber nur solide angelesenes Halbwissen vorhanden… 🙂
Gibt’s da ’n Haken?
Habt Ihr ggf. nachteilige Infos dazu, oder einen Info-Link?

Danke auch für die Mühe und
Sorry nochmal, weil off-topic.
LG Tom.

Mit Sucheingaben wie z. B.
odysee rumble (kraut.zone OR bitchute OR youtube) (vergleich OR comparing)
findet man kritische Stimmen, _ wenn _ man

a) herausgefunden hat, welche Suchmaschinen man _ dafür _ priorisieren muss und
b) wenn man die gefühlte Glaubwürdigkeit der Quellen abgetastet hat.

Arbeit für Tage und Wochen.

Vermutlich schnellere _ und _ bessere Lösung:
Eigene Erfahrung.
Obiges unterlassen und einfach machen. 2-gleisig fahren und alle Videos gespiegelt auf 2 Hoster hochladen und dann _ selbst _ in der _ eigenen _ Praxis ausprobieren bei wem man glücklicher wird.
Motto: Versuch macht klug, probieren geht über studieren.

meine Mutter, letztes Jahr um diese Zeit noch normal tüdelig für ihre 86 Jahre, hat nach der 2. Spritze eine Demenz.
Nach der 3. Spritze schreitet diese turbomässig voran.
Der genetisch identische Mensch, ihre eineiige Zwillingsschwester hat keine Demenz.
Anderes Impfzentrum, andere Charge.

„Anderes Impfzentrum, andere Charge.“

… oder aus einem anderen Kontingent…
(Stichwort: Gelbe Liste – BioNTech)

LG Tom.

Vielleicht hilft das weiter?
Tolle Aussichten auch für jüngere. Übrigens der Sitzung gestern beim Corona Ausschuss, war ein interessanter Homöophat der einiges zu dem zerstörten Immunsystem nach Spritze sagen konnte, Problem ist, die wenigsten Ärzte lassen das im Labor untersuchen. Er nannte auch 2 Labors die darauf spezialisiert sind. Wäre vielleicht gut wenn der Corona blog darüber berichten würde. Homöophat Florian Schilling, hat auch mehrere Bücher geschrieben über C.
https://tkp.at/2022/04/09/amyloid-bildung-durch-das-spike-protein-die-probleme-werden-groesser/

Könnte gut sein.
Meine alte Tante(86) hat 2 Töchter.
Mit einer ging sie gemeinsam zum Spritzen,beide hatten ähnliche Symptome unter anderem Ausschlag im Mund….

Die andere Tochter lies sich erst später spritzen-sie hat nur extreme MÜdigkeit.Allerdings wollen sich beide kein 3 mal spritzen lassen egal was passiert-sie sind Krankenschwestern.

Danke für den interessanten Bericht. Immer wieder lese ich von Ärzten, die nach der Impfung Merkwürdigkeiten feststellen: „So etwas habe ich noch nie gesehen.“ Wir können uns noch auf viele weitere Überraschungen gefasst machen.

In den frühen 70ern wollte mein Bruder in einem bekannten Warenhaus ein Radio kaufen. Das Gerät funktionierte aber nicht. Der „Fach“-Verkäufer öffnete das Gerät, sah hinein und sprach: „Verstehe ich nicht, da ist doch alles d’rin.“
Never argue with an idiot. They will drag you down to their level and beat you with experience.

Sind ja tolle Aussichten für jene die noch Kinder bekommen möchten. ich bin gespannt auf die Schwangerschaft in der Verwantschaft Mutter 3x geimpft im 2 Monat 🙁

Kenne eine Gespritze, die gut geboren hat. Aber jetzt sind alle drei zusammen krank geworden. Treffen zwar nichtmal wen, aber glauben fest, sie hätten „Covid“.. Kenne zwei andere, die ihr Kind während der Schwangeschaft verloren haben nach der Spritze und eine dritte, deren Ungeborenes im Krankenhaus noch gerettet werden konnte, nachdem ihr Körper nach der Spritze begonnen hatte, es abzustoßen.

P.S.: Und dann kenne ich noch eine Ungespritzte, bei der alles gut verlaufen ist und auch dem Baby geht es sehr gut, es ist ganz gesund und auch noch nicht krank geworden und die gehen raus mit ihrem Baby und empfangen auch Besuch (ob auch gespritzten weiß ich nicht, Familien beider Eltern sind alle ungespritzt).

Nachdem die verdammte Impfpflicht ab 60 gescheitert ist, muss jetzt Aufklärung über Impfschäden betrieben werden. Ich weiß von einer 70-jährigen Frau, die wegen der Impfung im Rollstuhl gelandet ist. Bei der Wahl in NRW im Mai müssen die Parteien FW, DieBasis und ÖDP unterstützt werden. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

„Nachdem die verdammte Impfpflicht ab 60 gescheitert ist,…“ – Nach dem Motto: Niemals ein Buch nach seinem Titel beurteilen – haben SPD/Grüne eine „Allgemeine Impfpflicht durch die Hintertür“ versucht.

In Paragraph 20 a des gescheiterten Entwurfes heißt es:
„Personen, die seit mindestens sechs Monaten ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und das 18. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet, ab dem 15. Oktober 2022 über einen Impf- oder Genesenennachweis nach § 22a Absatz 1 oder Absatz 2 zu verfügen; Personen, die das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erfüllen diese Pflicht auch, indem sie über einen Nachweis über eine individuelle ärztliche Beratung zu Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen.“

Ricarda Lang twitterte am 06.04.2022:
„Morgen können wir im Bundestag eine Impfpflicht (ab 60 mit späterer Option ab 18) beschließen…“

Karl Lauterbach twitterte am 07.04.2022:
„Einziger Gesetzentwurf, der die allgemeine Impfpflicht gebracht hätte, ist gerade gescheitert. …“, und gab damit zu, das dies eine „Allgemeine Impfpflicht durch die Hintertür“ gewesen wäre.

https://mobile.twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1512019813069168651?ref_src=twsrc%5Etfw

Jetzt versteht man auch das Geplänkel um den Titel (erst ab 18, dann ab 50, schließlich ab 60). Der Hintergrund war das „selbe Gesetz“, man konnte sich nur nicht um die Verpackungen einigen, die es den Wählern verkauft (angedreht) hätte, denn wer liest sich schon das Kleingedruckte durch?

So versuchen Politiker die Menschen zu überzeugen. Die Politiker glauben offensichtlich (spätestens seit Corona wissen wir‘s ja auch schon), sie haben die Weisheit mit dem Löffel gefressen, gegen jede Evidenz!

Vermutlich steckt aber mehr dahinter.
Mutmaßlich wissen die Verantwortlichen um das was sie angerichtet haben, versuchen nun die ungeimpfte Kontrollgruppe verschwinden zu lassen. Anders kann man dieses Pushen von allen Seiten kaum erklären.

Bei Pandemrix dauerte es drei Jahre, also läuft die Zeit und man muss Handeln bevor immer mehr rauskommt, wie hier auch vom Gynäkologen zu hören ist.

Habe Sie vergessen, dass der Gesetzentwurf nur deshalb keine Mehrheit fand, weil die CDU dagegen gestimmt hat?

Und hat nicht die AFD daegegn gesteimmt und als einzige Partei gegen die einrichtungsbezogene…gestimmt !!!

@ Tim Acker:
„Habe Sie vergessen, dass der Gesetzentwurf nur deshalb keine Mehrheit fand, weil die CDU dagegen gestimmt hat?“ – Und haben Sie vergessen, dass die SPD und Grünen gegen den „Impfpflicht-Antrag der CDU“ gestimmt haben?

Was sagt das über die SPD und Grünen aus? Genau das gleiche wie über die CDU!

Vergessen wir nicht, der CDU Spahn war genauso fürs Impfen!

Habe Sie vergessen, dass der Gesetzentwurf nur deshalb keine Mehrheit fand, weil die CDU dagegen gestimmt hat?

Und hat nicht die AFD auch dagegen gestimmt und als einzige Partei gegen die einrichtungsbezogene…gestimmt !!!

Die CDU hat nur aus parteipolitischen Gründen bzw. wegen einem eigenen Entwurf für einen Impfzwang gegen den SPD/grünen Entwurf gestimmt – auch das sollten wir alle nicht vergessen.

Ich bin kein Anhänger der CDU, ich stelle nur fest. Hätte sie sich nur enthalten,wäre das Gesetz jetzt verabschiedet. Das sollte uns veranschaulichen wir fragil dieser „Etappensieg „ist.Insofern hat Herr Sorge von der CDU Wort gehalten, als er schon vor Wochen erklärt hat, für eine Impfpflicht gäbe es keine Realität. Schlimmer sind doch die 299 von SPD, Grünen etc, die neben der Zwangsspritze zudem noch eine Betrugsabsicht im Entwurf (für alle…) eingabaut hatten und dennoch noch Impfregister und Mitführen von Ausweisen etc. kriminellerweise für uns realisieren wollten.299 !, die in vollem Bewußtsein die Tötung von Menschen in Kauf nähmen , neben den gravierenden sonstigen Folgen.

Bei der ‚einrichtungsbezogenen‘ waren sich, bis auf die AfD, alle plötzlich wieder einig, die wissentliche Zerstörung des Immunsystems der Betroffenen weiterhin fortzusetzen, trotz Kenntnis aller Folgen. 607 dafür (!), 79 dagegen.

„Rechtlich auf den Punkt gebracht: Mit dem Erlaß dieser Impfpflicht tötet der Staat vorsätzlich Menschen!“ :
https://netzwerkkrista.de/wp-content/uploads/2022/04/Offener-Brief-MdBs_2.-April-22_Netzwerk-KRiStA-.pdf

Haben die FW und ÖDP nicht alle Massnahmen mit unterstützt?
Und Die Basis ist wohl auch Halbtot.Vor der Saarlandwahl hat man so gut wie nichts von denen gehört.Haben keine Chance.
Bleibt nur die AFD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.