Kategorien
Impfreaktion Impfung Nach-Impfungs-Syndrom

MDR berichtet erneut über Impfkomplikationen – 15 Jähriges Mädchen sitzt nach BioNTech im Rollstuhl

Nachdem sich im März auf einen Bericht über Impfnebenwirkungen unzählige Menschen beim MDR meldeten, berichtet dieser erneut wieder über Impfgeschädigte. Unter anderem wird das Schicksal von der 15 Jahre alten Lea beleuchtet, die seit Ihrer Impfung mit BioNTech-Pfizer im Rollstuhl sitzt. Die Betroffenen werden von den meisten Ärzten schlicht nicht ernst genommen, da es „Impfnebenwirkungen in Deutschland nicht gibt“. Wir werfen einen Blick auf ein Thema, was langsam die Quantitätsmedien erreicht.

Nachdem vor kurzem ARD über Impfschäden bei Plusminus berichtet hat wurde auch beim MDR über betroffene Personen eine Sendung ausgestrahlt. Daraufhin explodierte deren Kommentarbereich, denn auf über 69 Seiten berichten Betroffene über ihr Leid nach der Impfung.
Nun wurde gestern eine erneute Sendung beim MDR dazu ausgestrahlt. Unter dem Video schreibt der MDR: „Laut Paul-Ehrlich-Institut haben 0,02 Prozent der Corona-Geimpften schwere Nebenwirkungen wie Herzmuskelentzündungen erlitten. Doch in anderen Staaten soll ein Prozent betroffen sein. Neue Untersuchungen bestätigen das.“


Zunächst berichtet der 26-jährige Torben (Student) über seinen Impfschaden. Im Mai 2021 hat er sich bereits mit BioNTech impfen lassen. Direkt nach der Impfung merkt er direkt, dass ihm schwindelig ist und er schwächer als sonst ist, obwohl er eigentlich sehr sportlich ist. Er bekommt von der Uni Marburg, 9 Monate nach der Impfung bestätigt, dass er eine Autoimmunkrankheit durch die Impfung entwickelt hat. Außerdem hatte der junge Mann Symptome wie Herzschmerzen, Druck auf dem Herzen und hatte kaum mehr Ausdauer. Der Grund ist eine durch die Impfung entwickelte Herzmuskelentzündung.
Auf eigene Kosten lässt er ein MRT anfertigen, bei dem diagnostiziert wird, dass sein Herz Funktionseinschränkungen hat, die Folge einer Herzmuskelentzündung nach der Impfung sind.

Das hätte man sich vorher so nicht vorstellen können, dass man als geschädigter, junger Mensch so im Regen stehen gelassen wird

Impfgeschädigter Torben

Im Bericht wird dann erwähnt, dass die Erfahrungen von Torben keine Ausnahme zu sein scheinen. Nach der Sendung im März (wir berichteten) erhielt der Sender zahlreiche Zuschriften von Impfgeschädigten. Diese beschwerten sich zum Beispiel darüber, „dass das Ausblenden der Thematik aus dem öffentlichen Diskurs die schwierige Situation der Betroffenen noch verschärft“.
Auch der Arzt Dr. Henning Steen, ein Kardiologe, berichtet über zahlreiche weitere Patienten von ihm, denen es wie Torben ergangen ist. Er erzählt, dass die Patienten zu ihm kommen und ihnen von „unzähligen anderen Ärzten bereits diagnostiziert wurde, dass ihre Beschwerden gar nicht an der Impfung liegen können“. Dr. Steen lässt dann in der Regel ein MRT anfertigen, in denen meist klare Folgeschäden einer Herzmuskelentzündung zu sehen sind.

Weiter wird das Schicksal der erst 15 Jahre alten Lea geschildert. Sie ist mittlerweile auf einen Rollstuhl angewiesen und ihr wurde seit dem 01.02.2022 der „Pflegegrad 3“ anerkannt. Vor der Impfung war sie kerngesund und lebensfroh – ihre Mutter sagt, dass sie mit „beiden Beinen im Leben stand und in der Schule top war“.

Man wird abgebügelt, da will keiner drüber reden. Impfnebenwirkungen gibt es nicht.

Mutter der 15 Jahre alten Lea

Auch bei Lea wurde mittels eines MRT eine Herzmuskelentzündung im Oktober 2021, nach ihrer Impfung, diagnostiziert. Seitdem hat sie heftige Krampfanfälle, entwickelte eine Spastik in der linken Hand und beide Beine und Füße brechen beim Stehen „einfach weg“. Die Ärzte fanden keine Ursache und empfahlen ihr eine „psychosomatische Klinik aufzusuchen“.
Die Mutter von Lea ist entsetzt über das Verhalten der Ärzte und sieht darin „unterlassene Hilfeleistung“.

Dann geht man im Beitrag auf das Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (Paul-Ehrlich-Institut, PEI) ein, das für die Erfassung der Impfschäden in Deutschland eigentlich zuständig ist. Einige uns wohlbekannten „Probleme“ mit dem Deutschen Meldesystem werden geschildert, unter anderem dass viele Ärzte schlicht die Nebenwirkungen nicht melden, weil es viel Zeit kostet und nicht vergütet wird.
Eine Studie von Prof. Dr. Harald Matthes belegt, dass deutlich mehr Impfnebenwirkungen auftreten, als vom PEI erfasst – auch darüber haben wir bereits berichtet. In seiner Studie kommt er auf eine Quote an schweren Impfnebenwirkungen von 0,8% – das PEI erfasst nur 0,02%. Eine Unterfassung um 4000%!


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

119 Antworten auf „MDR berichtet erneut über Impfkomplikationen – 15 Jähriges Mädchen sitzt nach BioNTech im Rollstuhl“

Keiner traut sich die Autoimunerkrankung beim Namen zu nennen .Wenn Du innerhalb von 10 h nichts mehr kannst geschweige Dich noch selberzu halten oder Du über Tage und Wochen das Gehen verlernst riecht es nach Gullian Barre Syndrom. Einmal Hölle und zurück..Was bleibt ist eine schwere Muskelschwäche mit Krämpfen .
Danke ich habe kein Bedarf auf eine Impfung.

Und, irgendwas am Lügennarrativ

„globale, neuartige, tödliche Seuche – ergo kurzfristig entworfene Pseudo-Impfstoffe notzulassen und milliardenfach verspritzen – weil, man hätte doch keine andere Chance oder Alternative gehabt und wir müssten doch sonst fast alle sterben“

angekratzt?

Nee, kein bisschen. Es werden halt nun die angeblich unvermeidbaren „Kollateralschäden“ benannt, weil man es nicht mehr unter dem Tisch halten kann welcher Schaden schon entstand und entsteht. Aber ein Lügenbach wird weiterhin medial umschleimt trotz seiner damit enthüllten, weit verbreiteten Lüge: die „Impfungen“ hätten keine Nebenwirkungen.

Man muss ganz klar sagen: indem die Medien solche Lügen (wie die von Lügenbach/Lauterkrach/LaLaLauterbach, aber ebenso von Merkel, Scholz, Spahn, Drosten, …) unhinterfragt verbreiten, sind diese Medien eindeutige _MITTÄTER_!

So lange sich die Medien nicht von Lügen-Ministern und Lügen-Experten distanzieren und abwenden, ist nichts anders als vorher. Und selbst wenn ein paar Bauernopfer gebracht wurden (was sicher noch kommt, da altbewährte Taktik) ist noch nichts anders – erst wenn die obersten Verantwortlichen ALLE entlarvt und zur Rechenschaft gezogen wurden, ist Licht am Ende des Tunnels sichtbar.
Aber das System sorgt natürlich dafür, dass die Verbrecher schon in aller Ruhe ihr nächstes Verbrechen planen und vorbereiten können.

Diesen Schutzschirm für die Verbrecher zu schaffen ist die einzige und bisher erfolgreich erfüllte Aufgabe der Massenmedien. Nur deswegen bekommt man dort so viel von dem Kuchen, den die Reichen und Mächtigen zu verteilen haben, ab.

(Bei uns der ÖRR 7 Milliarden Euro jährlich – und natürlich nicht vom Geld derer, die dort geschützt werden, sondern von unserem Geld. Das Schmiewrgeld aus den oberen Etagen geht noch extra. Und wichtig zu verstehen ist: die Reichen und Mächtigen verteilen natürlich nicht ihr eigenes Geld, sondern im Wesentlichen das Geld von uns, von den Steuerzahlern. Es gehört zu den ungenannten Gesetzen der Finanzwelt, dass der, der viel Geld hat, fremdes Geld, das Geld anderer, zum Beispiel das der Steuerzahler, in seinem Sinne lenken und kanalisieren kann. Bill Gates kann Milliarden irgendwo hin schicken, für einen von ihm gewünschten Zweck einsetzen – ohne dass es ihn auch nur einen einzigen Cent kosten würde. Deswegen werden die Reichen auch immer reicher obwohl sie doch angeblich ständig Geld für Gute Zwecke spenden würden und nichts als lautere Menschheits-Wohltäter sein sollen – wie pflichtschuldig und wahrheitswidrig deren Massenmedien immer wieder und wieder berichten …)

Zu C. Drosten: wahrscheinlich hat er sowohl seine als auch die Lügen der Kollegen nicht mehr ausgehalten. Trotzdem ist er nicht ganz raus, Zitat:

„Drosten bleibt der Bundesregierung allerdings noch in einem anderen Gremium erhalten. Er ist weiterhin Mitglied des Sachverständigenrats zur Beurteilung der staatlichen Corona-Beschränkungen, der ebenfalls aus Mitgliedern verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen besteht und der Bundesregierung Empfehlungen zum Umgang mit der Corona-Pandemie gibt.“

Siehe:
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-infektionsschutzgesetz-drosten-ausstieg-100.html

Thekla Walker, 53 Jahre, Umweltministerin in B.-W., ist schwer erkrankt.
Sie fällt wegen einer Herzmuskelentzündung mehrere Wochen aus.

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/thekla-walker/fragen-antworten/wie-soll-die-impfpflicht-fuer-beschaeftigte-in-pflegeheimen-zum-schutz-der-bewohner-beitragen-wenn-es-nicht

https://www.t-online.de/region/stuttgart/news/id_92091316/herzmuskelentzuendung-umweltministerin-thekla-walter-faellt-wochenlang-aus.html

Ohne dass ich es weiß, würde ich mich auch dieser „Mutmaßung“ anschließen.
Aber in BW werden auch Lungenembolien (siehe Minister Strobl) nicht als Impffolge gesehen, sondern als Folge einer Corona-Infektion in der „Omikron-Zeit“. Auch hier würde ich Zweifel anmelden.

Ich habe mir das Video angesehen:
Wundert sich da noch irgendeiner, dass die Impfbereitschaft so stark nachgelassen hat?
Ich werde mich wohl nie wieder impfen lassen – auch nicht bei anderen Impfungen, die ich früher „brav“ machen ließ, weil ich nicht ahnte, dass es zu schweren Schädigungen kommen kann UND, dass man dann so im Regen stehen gelassen wird.
Im Bericht wird angesprochen, dass weder EMA noch BGM eine Dosisanpassung erwägen. Das ist m. E. fahrlässig und unfassbar.
Denkt keiner der Verantwortlichen an seinen Amtseid?

@Anna: ob sie nun die Menschen mit 10 Mikrogramm oder 30 oder 100 schädigen, Sie schädigen sie, da kommt es auch auf eine Nichtanpassung nicht mehr an. Es ist ein Verbrechen.

Übrigens hat mich der ganze Mist dazu gebracht, doch mal nachzusehen, was an Nebenwirkungen bei meiner letzten Impfung (Dreifachimpfung gegen Tetanus, Diphterie und Polio) so an Nebenwirkungen aufgerufen wird. Fazit: in 1 von 1000 bis 1 von 100 Fällen gibt es GBS. Das ist wahnsinnig viel, wie ich finde. Bin froh, es nicht bekommen zu haben und werde mich definitiv gegen gar nichts mehr impfen lassen. Nicht mehr, nie wieder. Das ist das Ergebnis von diesem ganzen Mist: mein Vertrauen ist nachhaltig dahin. Aber die Regierungen stehen ja auf Nachhaltigkeit. Ja, das haben sie geschafft.

Ich sage nicht, dass ICH eine Impfung mit einer geringeren Menge für das Richtige halte.
Aber wenn etliche „Experten“ schon selbst die Dosis für zu hoch halten, so sollte man erwarten, dass man dann wenigstens die Dosis anpasst in der Hoffnung, dass das zu geringeren Schäden führt.
Dass es dennoch zu Schäden bei vielen kommen wird, glaube ich aber weiterhin.

Ja, dass GBS möglich ist, schreckt auch mich ab von weiteren Impfungen.
Denn ich habe Symptome, die beim Miller-Fisher-Syndrom, einer Unterart von GBS vorkommen sollen und die nicht unerheblich sind wie Augenmuskellähmung, wie Ataxie.
Ich hatte auch einige Impfungen vor Corona, die dieses GBS-Syndrom machen können. Denn gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und gegen Grippe wurde ich wiederholt geimpft.
Nur werde ich kaum beweisen können, dass meine Symptome von den Impfungen kommen, weil es Symptome sind, die schleichend bei mir begonnen haben und die man auch bei anderen Krankheiten finden kann.
Wenn ich dabei noch bedenke, dass selbst bei den Corona-Impfungen die Geschädigten oft nicht ernst genommen werden, so sehe ich wenig Chancen, dass man Schädigungen durch Impfungen wird beweisen können, wenn diese schleichend beginnen.

mRNA-Impfstoffe: Die katastrophalen Folgen werden sichtbar!

Bei den sogenannten „Corona-Impfungen“ handelt es sich sehr wahrscheinlich um den größten Skandal der Medizingeschichte. Es ist ein zivilisatorisches Versagen, das zumindest in quantitativer Hinsicht noch nie so vorgekommen ist.

https://www.achgut.com/artikel/mrna_impfstoffe_die_katastrophalen_folgen_werden_sichtbar

Insgesamt handelt es sich bei den sogenannten „Corona-Impfungen“ sehr wahrscheinlich um den größten Skandal der Medizingeschichte, und das Ausmaß menschlichen Leides, das eine nie gesehene Kollusion aus Größenwahn der Hauptbetreiber der „Impfkampagne“ und Totalversagen der führenden privaten und staatlichen medizinischen Institutionen samt der weltweiten Ärzteschaft bewirkt hat, zeichnet sich erst schemenhaft ab. Es ist ein zivilisatorisches Versagen, das zumindest in quantitativer Hinsicht noch nie so vorgekommen ist.

Sie sehen doch, wie die „Impfung“, die keine ist, „wirkt“: Es gibt die Krankheit nicht !
Enteignet Schwab, Harari, Merkel, Spahn, Scholz, Lauterbach, Baerbock & Co. und „impft“ sie mindestens 6 Mal mit dem Zeug: Damit diese Wasserperediger endlich „glücklich sein können“.

Zum 1., zum 2. und zum 3.:

Dritter mRNA-Impfstoff soll zahlreiche Virenbestandteile im Körper vermehren!

Wie die mittlerweile gegen die noch kursierenden Viren kaum wirksamen Impfstoffe von Pfizer und Moderna handelt es sich bei dem neuen „Wirkstoff“ von Arcturus Therapeutics um ein mRNA-Präparat. Dieses wurde dahingehend „weiterentwickelt“, dass sich im Körper nicht nur die Spike-Proteine, sondern noch weitere Virenbestandteile vermehren. Dem US-Präparat wird eine „95-prozentige Wirksamkeit“ gegen schwere Verläufe und Tod attestiert. Das kennen wir ja schon.

https://report24.news/dritter-mrna-impfstoff-soll-zahlreiche-virenbestandteile-im-koerper-vermehren/

Ehrlich gesagt, ich bin entsetzt über diesen neuen Beitrag des MDR. Hier wird trotz der aufgezeigten Fälle, im Resultat NUR nach einer „Dosisanpassung“ des Impfstoffes verlagt – UNFASSBAR! Die Medien machen sich weiter schuldig an immer mehr impfgeschädigten Menschen! Der Impfstoff schützt nicht ausreichend, weder den Impfling, noch Kontaktpersonen, was vielfach bereits immer wieder belegt wurde und er ist definitiv toxisch! Die Studien dazu liegen in der Zwischenzeit auch vor. Was soll da eine Dosisanpassung??? Allein in meiner kleinen Familie wurden 11 Personen durch diesen Impfstoff gravierend gesundheitlich geschädigt. Da kann niemand mehr von „Einzelfällen“ reden! Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass unser Gesundheitssystem und unsere Ärzteschaft in den nächsten Jahren vor einem riesengroßen Problem stehen wird, um all die dauergeschädigten Patienten aufzufangen und ihnen mediz. Hilfe zu leisten, falls überhaupt möglich. Es ist ein Witz da auch NUR an eine Dosisanpassung zu denken!
Dieser Impfstoff MUSS SOFORT vom Markt genommen werden, um nicht noch mehr Schaden anzurichten!!

Ehrlich gesagt, ich bin entsetzt über diesen neuen Beitrag des MDR.
Hier wird trotz der aufgezeigten Fälle, im Resultat NUR nach einer „Dosisanpassung“ des Impfstoffes verlagt – UNFASSBAR!
Die Medien machen sich weiter schuldig an immer mehr impfgeschädigten Menschen!
Der Impfstoff schützt nicht ausreichend, weder den Impfling, noch Kontaktpersonen, was vielfach bereits immer wieder belegt wurde und ist definitiv toxisch!
Die Studien dazu liegen in der Zwischenzeit auch vor.
Was soll da eine Dosisanpassung???
Allein in meiner kleinen Familie wurden 11 Personen durch diesen Impfstoff gravierend gesundheitlich geschädigt. Da kann niemand mehr von „Einzelfällen“ reden!
Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass unser Gesundheitssystem und unsere Ärzteschaft in den nächsten Jahren vor einem riesengroßen Problem stehen wird, um all die dauergeschädigten Patienten aufzufangen und ihnen mediz. Hilfe zu leisten, falls überhaupt möglich.
Es ist ein Witz da auch NUR an eine Dosisanpassung zu denken!

Wie das ZDF sinkende Inzidenz zur steigenden Inzidenz macht!

Das ZDF informiert seine 924.508 Follower auf Twitter falsch – und macht ihnen tendenziell unnötigerweise Angst. Auch in seinem Artikel auf der hauseigenen Seite. Da heißt es: „Die Inzidenz steigt auf 887,6.“ Diese falsche Angabe steht ganz oben, im Vorspann. Weiter unten im Text, wo nur noch fleißige Leser lesen, steht dann richtig: „Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen (Inzidenz) liegt laut RKI bei 887,6. Am Vortag hatte der Wert bei 909,1 gelegen.“

https://reitschuster.de/post/wie-das-zdf-sinkende-inzidenz-zur-steigenden-inzidenz-macht/

Wenn ich mir die Erfahrungen und Meinungen im Bekanntenkreis anhöre, dann sind ca. 50 % der Personen immer noch im glauben, die Impfung sei hilfreich! Bei den Maskenträgern wissen viele gar nicht, dass sie diese Masken freiwillig tragen können, Ausnahme bei den Regierungsanhängenden Firmen, dort herrscht Zwang! In einigen Einkaufsläden fragt man immer noch nach, wenn man seine Maske vergessen hat und staunt, das man dies nur freiwillig tragen muss. Das System um die Medien ist zur Zeit mehr mit Ukraine Propaganda beschäftigt, um den Krieg am laufen zu halten!

Bei nur 50% sind Sie ja noch gut dran. In meinem Umfeld sind es vielleicht 2%, die kritisch sind, wenn man die einfach total an allem Desinteressierten hinzuzählt, vielleicht 12%?

@niklant: die wissen das ganz genau, ansonsten müssten sie sich doch fragen, warum jetzt verhältnismäßig Viele ohne Maske rum laufen. Ich fragte neulich eine Dame und bekam als Antwort, sie sei das so gewohnt. Auch als ich sagte, dass Wissenschaftler nun Mikroplastik in der Lunge gefunden hätten, das tangierte sie nicht. So doof kann keiner sein, sollte man meinen, aber jeden Tag werde ich eines Besseren belehrt.

Ich kenne aber auch Leute aus der Basis und die auf Demos gehen, die im Supermarkt jetzt plötzlich Maske tragen. Sehr merkwürdig. Angst vor Shedding? Oder doch Angst, Leute zu treffen, die einen doof anmachen? Ich wollte nicht fragen.

Mir ist am Samstag auf dem Heimweg vom einkaufen eine ältere Dame mit Maske begegnet. Ungefragt wurde mir die Erklärung geliefert, dass die Staub Maske prima Pollen filtert. Ich litt in meiner Kindheit selbst sehr unter Allergien und mir blieb nur gute Besserung zu wünschen. Eigentlich müsste sie mir im Supermarkt ohne begegnen in geschlossenen Räumen ließ es sich gut/besser aushalten…

Ob 10, 20 µ oder 30 µ, egal welche Dosierung, diese GEN-Spritze gehört in KEINEN Körper, sondern vom Markt genommen! Alles andere ist für mich indiskutabel!

Ich wünsche der Lea von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft für die Zukunft!

Am Ende des Films erfährt man, was nun der neue Dreh sein wird: die Impfstoffe sind super und nebenwirkungsfrei, wenn, ja wenn man sie nur richtig dosiert! Jugendliche, junge, alte Erwachsene müssen nur unterschiedliche Dosen bekommen, dann ist alles gut.

@Lilly: Doch, die ÖRR-Zuschauer, die glauben das und rennen zur 4., 5. und 6. auch noch hin. So lange, bis man sie weg geboostert hat.

Das ist aber längst nicht mehr die Mehrheit, mehrheitlich wurde mittlerweile verstanden, dass hier was nicht stimmen kann. Man sollte sich nicht auf diese Minderheit konzentrieren, man kann auch niemandem helfen, der gar keine Hilfe will.

Bravo, irgendwann sind Sie die einzige Verbliebene in Ihrer Abteilung, wenn Ihre Kolleginnen und Kollegen entweder krank oder tot sind. Wir müssen nur irgendwie durchhalten. Ich habe wenigstens noch eine ungeimpfte Kollegin. Wir stützen uns gegenseitig. Es gab nämlich schon heftige Diskussionen.

.. und wie viele Gespritzte wollen noch eine Dosis? Wenn man auf die Menschen zugeht und zuhört, erfährt man, wie breit die Zweifel bereits gestreut sind.

Ein Spritz-Abo auf die nächsten Jahre will niemand und es ist keine schlechte Idee, aufzuzeigen, dass dieses Abo bereits abgeschlossen wurde, indem Lieferverträge bis 2029 unterzeichnet werden.

an die geschädigten impflinge. Ihr seid absolut ignorant und arrogant. Ihr habt Euch blenden lassen von Politik und Medien. Ihr habt es zugelassen!!

Erst habt Ihr an der Ausgrenzung der ungeimpften wie mir mitgemacht, dann auch noch impfen lassen mit einem Stoff der nur eine zeitlich begrenzte Notfallzulassung hat und dann jetzt auch noch sich als das angebliche Opfer darzustellen… Ihr seid unfassbar.

Ich als ungeimpfter muss für Euch den ganzen Tag arbeiten. Ihr seid unsoziale Schmarotzer für unser Gesundheitssystem.

Ich bitte Sie, der 15 Jahre alten Lea können Sie wohl kaum „unsoziales Schmarotzertum“ vorwerfen. Wo bleibt Ihre Empathie, Ihr Mitgefühl? Mich persönlich berührt ihr Schicksal. Bei Schmarotzern denke ich instinktiv an andere Personengruppen. Bleiben wir trotz des Unheils gelassen und aufrichtig. Es ist, wie es jetzt ist. Es ist eine Katastrophe. Da gebe ich Ihnen schon Recht.

ich meine auf keinen fall Minderjährige. sondern die Erwachsenen. Dies zur Erläuterung. Kinder sind auf Ihre Eltern angewiesen.

@Schmidt

So ist es! Bis auf wenige Ausnahmen: also Kinder, Demenzkranke – also jene, die ihren Verstand nur eingeschränkt oder garnicht mehr benutzen können, unterstreiche ich jedes Wort.

Wo war das „Mitgefühl“ und die ideologische „Empathie“ der widerlichen, unterwürfigen, gespritzten Devotlinge für mich während der 24 Monate Dauerknast? Während ich als ungespritzter Kerngesunder keinen Zutritt zu 90% der Läden/Thermen usw hatte, mich noch zusätzlich täglich mit den Covidfanatikern rumschlagen durfte, interessierte das keinen einzigen. Zusätzlich trug ich noch die Verantwortung für eine alte Mutter, die ich vor den Klauen der Mengeles schützen musste.

Mitleid? Mitgefühl? „Empathie“? Für Verräter, Mitläufer, Opportunisten, Kriegsgewinnler habe ich nur Verachtung übrig. Soll sie der Teufel holen … hat er ja, er gab ihnen die Spritze!

Bitte um Erläuterung.

PEI 0,2 Schwere Nebenwirkungen auf 1000 Dosen.

Bei drei Impfungen sind das 0,6 schwere Nebenwirkungen auf 1000 geimpfte Personen

Wie sieht das mit den 0,8% aus? Beziehen diese sich auf 100 Dosen Impfstoff? Das wäre dann ja 2,4% auf 100 Impflinge bei drei Dosen.

Das würde ja häufige schwere Nebenwirkungen nach PEI Klassifizierung bedeuten.

Verstehe ich das richtig oder habe ich einen Fehler? Das würde ja bei 50 Millionen geboosterten Personen 1,2 Millionen Schwere Nebenwirkungen bedeuten. Das wäre ja bitter!

https://thecovidblog.com/

DEATH AND ADVERSE REACTION TOLLS

VAERS (USA) Latest Numbers:
DEATHS: 26,976 (as of April 8, 2022)
ADVERSE REACTIONS: 1,226,312 (as of April 8, 2022)

EudraVigilance (E.U.) Latest Numbers:
DEATHS: 43,005 (as of April 9, 2022)
ADVERSE REACTIONS: 4,100,476 (as of April , 2022)

150.000 hospitierte Personen bei 100 Mio geboosterten passt ja trotzdem nicht. (USA) Das müssten dann 2,4 Mio. sein.
Selbst wenn man die 0,8% absolut nimmt ( unabhängig von den Dosen), kommen wir auf 400.000 Fälle in Deutschland von unerwünschten schweren Nebenwirkungen. (Nur Geboosterte einbezogen) Bei 500.000 hospitierten wegen COVID (Was ich bezweifelt), ist die Nebenwirkungensrate eine Katastrophe. Warte auf den Sicherheitsbericht vom PEI. 0,1% wäre schon richtig schlecht. Ich glaube immer ich bin blöd. In welcher Pandemie wird der Impfnachweis anstatt der Impfung schwarz gehandelt. Hoffe die Staatsanwaltschaft weckt bald auf.

@DL: komme ich auch drauf bei der Berechnung.

Ich habe mal eben ins Dashboard der JHU geschaut, danach haben sie verimpft: 11.325.916.816 Dosen wenn wir hier jetzt auch von den 0,8% ausgehen, wären das dann weltweit über 90,6 Mio. schwere Impfschäden. Die leichten noch gar nicht mit drin.

Zwar sterben nicht Alle, aber doch offenbar ein Teil davon. Aber so oder so, es ist ein Wahnsinn und es ist in meinen Augen Völkermord, ob nun gewollt oder nicht.

Egal was sie gewollt haben, das was bei raus kommt ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, insbesondere wo man weiter impft und Druck ausübt, obwohl inzwischen die Nebenwirkungen durch die Decke gehen.

Ich glaube nicht das eine Substanz Menge einen Unterschied machen würde, weil das ganze Mittel toxisch ist. Deshalb sollten sie komplett aus dem Verkehr gezogen werden. Es gibt genügend Studien die das belegen , außerdem haben einige Wissenschaftler schon lange darauf hingewiesen, die aber leider diffamiert werden, also ignoriert man das alles, weil es nicht um Gesundheit geht, sondern es politisch ist.

Das arme Mädchen Lea.
Erinnert sehr an Maddie de Garay.
12 jahre alt, kerngesund, lebensfroh, Musterschülerin,
nahm in den USA an der Zulassungsstudie für ab 12 teil.
Heute ist sie ein Pflegefall.

„Das arme Mädchen“ – das dachte ich auch. Und so sinnlos – was wäre schon passiert bei der Infektion einer 15jährigen? Die Mutter muß ja wohl für ihre Tochter unterschrieben haben – es möchte wohl niemand jetzt in ihrer Haut stecken… da wird von „Hilfe“ und „Entschädigung“ gesprochen, schön und gut. Aber stellt sich eigentlich auch mal jemand die Frage: Warum habe ich das bloß getan?

Diese Frage sollte die Tochter ihrer Mutter stellen. Jeden Tag.
Mir pers. tut es um jedes Kind Leid, dass jetzt mit den Folgen von Entscheidungen verblendeter „Erwachsener“ leben muss. Die Entscheider tun mir jedoch überhaupt nicht Leid. Auch nicht diejenigen, die jetzt nach eigener Entscheidung mit solchen Problemen leben müssen.
Es gab genug Berichte, und wenn es nur die regelmäßigen Diffamierungen der „Covidioten“ waren. Wer da nicht mal im Ansatz stutzig wird, muss offensichtlich erstmal so richtig auf die Fresse fliegen. Geliefert wie bestellt. Nachdem ungeimpften sogar die medizinische Versorgung verweigert werden sollte, würde ich pers. den Spieß sogar umdrehen und nun sagen „Warum sollte ich jetzt für die Schäden aufkommen?“. Geht zu eurem Arzt oder dem Hersteller!

Bei uns in Schleswig-Holstein dürfen die Kinder ab 14 Jahren selbst „entscheiden“. Das Gymnasium meines Sohnes hatte insgesamt 3 Mal ein Spritzenteam an der Schule… Gespritzt wurde im Musikraum 😡

Wurde das wenigstens vorher angekündigt, damit man sein Kind an dem Tag zuhause behalten konnte?
Egal wie aufgeklärt mein Kind wäre und wie sehr ich ihm vertrauen würde, die sind so raffiniert, wenn es um Manipulation und Unter-Druck-Setzen geht!

Ja, es wurde zumindest angekündigt. Ich habe meinen Sohn an diesen Tagen immer krank gemeldet, obwohl er mit 13 noch gar nicht selbst „entscheiden“ dürfte. Alleine die Vorstellung, dass das vermummte „Spritzenteam“ in der Schule aufläuft….. Gruselig 🥴

Der Torben ist kein Impfgegner… Depp!
Bisher wurden alle mit CFS/FMS/MCS in Psychokliniken abgeschoben. Da die Impfung sicher ist, ist die Einweisung von den solidarischen Heilspritzenempfängern gerechtfertigt!
Ironie/Sarkasmus aus!
Das wird dieses scheiß System explodieren lassen…

Was sich hier anbahnt, da ist der Dieselskandal nur ein mini Skandälchen!

Es hat genügend warnende Stimmen gegeben!

Diese Drecksverbrecher … berichten ein Jahr zu spät. Jetzt können sie es sich erlauben, wo das Ziel quasi erreicht und nichts mehr zu retten ist. Alles von vorne bis hinten geplant. Die Redakteure, Moderatoren und Reporter, die daran mitgewirkt haben, gehören alle evenso ans Messer geliefert. Wie kann man da noch ruhig schlafen?

Hoffentlich schauen es möglichst viele GEZ-Zahler und Regierungstreue. Danke für den Mut und die Aufrichtigkeit der im Video gezeigten Ärzte und auch für die Mutter, die ihr Kind hat impfen lassen. Auf diese Weise kann vielleicht der eine oder andere vor weiteren Impfungen gewarnt sein.

wer weiß vielleicht ist er ja damit schon reich geworden, da kommen dann noch mehr Impfwillige zustande bei einer “Impfpflicht“.

Danke für den Link. Doch, mir jedenfalls war der Brief schon bekannt. Der Verfasser , Lorenzo Ravagli, ist auch Mitglied der Akanthos Akademie, die bis vor kurzem ebenfalls einen coronamaßnahmenkritischen Blog betrieben hat. Andere Mitglieder dieser Akademie sind jedenfalls vom Bund der Freien Waldorfschulen wegen ihrer Haltung zu diesen Fragen und entsprechendem öffentlichen Auftritten erheblichen Repressalien ausgesetzt (gewesen). Somit denke ich, dass Herr Ravagli leider nicht repräsentativ für die Haltung der anthroposophischen Gemeinschaft ist. Ich hab mich allerdings in den letzten Wochen nicht mehr so sehr damit beschäftigt. Bin also nicht auf dem Laufenden, ob diese enttäuschende Haltung weiter fortgeführt wird oder ob da mittlerweile was revidiert wurde.

@vera
Auch in BW geht das Narrativ bei Ärzten weiter! Mein Mann war heute zum vierteljährlichen Arztbesuch.Kurzes Gespräch.Arzt ist immer noch der Meinung, wer über 60 Jahre alt und „ungeimpft“ ist, stirbt. Unfaßbar!!!
Hat wohl vergessen, daß mein Mann viel älter ist und genesen, ohne Giftspritze.Ohne Krankenhausaufenthalt usw. .

@Hanna: der Arzt hat Recht: wer über 60 Jahre ist und ungeimpft, der stirbt. Allerdings: wer unter 60 Jahre ist und geimpft, der stirbt auch. Irgendwann, der Eine früher, der Andere später. Ihr Mann vermutlich später, denn er ist ja ungeimpft. 😉

150.000 Menschen ja 3 Dosen à 20 EUR, das macht insgesamt:

EUR 9.000.000,-!!!

Selbst wenn Jeder nur 1 Dosis bekommen hat, sind das immer noch 3 Mio EUR. Das hat sich doch gelohnt. Aber wenn Jeder von den 150.000 der Nebenwirkungen hat (und das dürften Etliche sein) ihn in Haftung nehmen, dann wird er mit den 9 Mio. EUR nicht auskommen.

Die Lügenpresse hat das Spritzen von Anfang an gefördert und unterstützt, hat Kritiker diffamiert und trägt damit eine Mitschuld am Elend und Tod durch die Giftspritzen !

#Norbert

Vor zwei Jahren konnte man bei der Lügenpresse Nummer 1, der „Schwäbischen Zeitung“ noch kommentieren. Als der damalige Leiter der Digitalredaktion – Michael Wollny – einen sogenannten „Faktencheck“ veröffentlichte, dass das Masketragen angeblich völlig ungefährlich für die Gesundheit wäre, habe ich fast alle seine Aussagen widerlegt indem ich Prof. Michael Braungart vom Hamburger Umweltinstitut zitiert habe, der ausführlich beschreibt, welche Giftstoffe in den Masken enthalten sind (Formaldehyd, Titandioxid, Nanoteilchen Mikroplastik, etc.). Nicht nur, dass mein Kommentar zensiert und nicht veröffentlicht wurde – das Lügenblatt hat meinen Account direkt gelöscht.
Es gab in den letzten zwei Jahren keine andere Zeitung im deutschsprachigen Raum, die ihre Leser in Sachen „Corona“ so extrem belogen und getäuscht hat wie dieses Blatt!

Da erhebe ich Widerspruch und behaupte, dass der Berliner Tagesspiegel diese „Leistung“ für sich in Anspruch nehmen kann (auch hier wurde mein Account direkt gelöscht, obwohl ich frei nach der sokratischen Methode nur Fragen gestellt habe und nie ausfallend gewesen bin…)

Alle diejenigen, die den Bürgern und vor allem den Eltern Angst gemacht und sie und ihre Kinder in die Impfung getrieben haben, sind Verbrecher und sollten entsprechend bestraft werden.

Mir tun hauptsächlich die geschädigten Kinder Leid, zum Teil auch deren Eltern, aber als Erwachsener hat man einfach die Pflicht, sich zu informieren und dann abzuwägen, was das Kind gespritzt bekommt. Und bei bedingt zugelassenen gentherapeutischen Stoffen neuester Art sollte jedem klar sein, was er seinem Kind damit evtl. antut. Insbesondere wo schon 2020 klar war, dass Kinder durch Covid in der Regel gar nix zu befürchten haben.

Insofern tragen die Eltern auch eine Mitschuld.

Jedenfalls muss das alles aufgeklärt, den Geschädigten zügig und umfassend geholfen und diese müssen auch großzügigst entschädigt werden (fromme Wünsche). Das Geld dafür sollte von den Pharmafirmen eingesammelt werden. Da ist genügend vorhanden.

Die Kinder und Jugendlichen tuen mir leid, streng genommen sollten diese ihre Eltern in Haftung nehmen. Es gab genug kritische Stimmen, die auch in den MSM zu Wort kamen. Andreas Gassen, Chef der kassenärztlichen Vereinigung nannte die „Impfung“ von Jugendlichen unter 18 „rücksichtslos“, Lafontaine „verantwortungslos“ und die StIKo war offensichtlich zögerlich.
An der Schule meiner minderjährigen Kinder wollte eine Arztpraxis Anfang Dezember 2021 (vor dem offiziellen „Impf“stoff) eine Off-Label-Impfung durchführen. ALLE betroffenen Eltern erhielten von mir eine Mail, in der ich alle kritischen StiKo-Stimmen mit Link benannt hatte. Resultat: Abgesehen von uns und der anderen impfskeptischen Familie haben ALLE anderen ihre Kinder (unter 12) impfen lassen. Hier und da haben sicher die MSM-verstrahlten Großeltern eingewirkt, aber an dieser Stelle hätten sich die Eltern ernsthaft fragen müssen, was Ihnen wichtiger ist – der (angebliche) Schutz der Großeltern oder das langfristige Wohlergehen der eigenen Kinder, die noch das ganze Leben vor sich haben.

In manchen Fällen ist es nicht so leicht, alles den Eltern in die Schuhe zu schieben!! Die Kinder bekommen selbst in der Schule so viel Druck sich impfen zu lassen, sei es von den Lehrern oder den Mitschülern. Den Impfstatus so öffentlich abzufragen hat sie ganze Sache nicht gerade entschärft!!
Die Kinder dürfen ab 14 Jahren selber entscheiden, ob sie sich mit der mRNA Spritze impfen lassen oder nicht, im Fall von der 15 jährigen Schülerin gibt es auch eine Geschichte drum herum!! Und ich weiß, dass ihre Eltern nicht begeistert waren, dass sie sich impfen lassen wollte!
Heute wissen sie es besser… Aber das ist ja immer so im Leben!!! Hätten sie sich man durchgesetzt….
Es ist schade, dass immer gleich geurteilt wird! Unterm Strich ist es hoffentlich so, dass ALLE die sich die Fälle der betroffenen ansehen, sich selber fragen wie sie helfen könnten und anfangen mehr zu hinterfragen was im allgemeinen so passiert um einen herum

Dosisanpassung 20µg statt 30µg und ein Impfregister als Abhilfe. Das sagt schon alles. Herzleistung normalisiert ??? …war ja nicht so schlimm nur ein kleiner Kratzer. Die Mutter mit Maske …. die checken es nie !

Die Gepimpten schauffeln sich „Ihr eigenes“ Grab – und die Lügenmedien haben dabei ganze Arbeit geleistet – also demnach mitgeschauffelt.

Ich erinne an folgenden Artikel vom 3. Januar diesen Jahres:

https://uncutnews.ch/impfpflicht-zur-rettung-des-finanzsystems/

Darin erwähnt der Verweis auf Zitat:

„Entscheidend für meinen Beitrag sind jedoch zwei Gesetzesänderungen des Deutschen Bundestags im Herbst 2019, also ebenfalls noch vor Corona: Änderung von Artikel 21 des Gesetzes zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts (Lastenausgleichsgesetz) vom 12.12.2019 mit Geltung ab dem 01.01.2024“

Und wenn man stöbert bekommt man das u.a. heraus:

https://www.buzer.de/24_SGB_14.htm

Wer überlebt denn bis dahin und wenn ja, wer gibt einem die Garantie als Geschädigter anerkannt zu werden?

Und was ist mit den Ungepimpten? Zitat:

„Eine allgemeine Impfpflicht ist für den Staat wichtig, da nur so ein Lastenausgleich über alle Bürger zu rechtfertigen wäre. Ansonsten könnten alle, die sich nicht haben impfen lassen mit Recht fragen, warum sie für die Schäden der anderen, die freiwillig das Risiko der experimentellen Impfung eingegangen sind, haften sollen. Zudem geht natürlich auch darum, keine ungeimpfte Kontrollgruppe mehr zu haben, was für eine medizinische Studie eigentlich zwingend notwendig ist, aber Fragen zur persönlichen Haftung einzelner Protagonisten aufwerfen dürfte.“

Was darf „Satire“, frage ich?

Hi Missy,
leider ist der Autor nicht angegeben, d.h. man müsste bei Interesse „Uncut-News“ fragen, jedoch weiß ich, dass die Autoren
– sofern keine anderen Quellen angegeben sind – nicht „veröffentlicht“ werden. Das liegt an den Zeugen Coronas bzw. den Impfsüchtigen, die natürlich alles daran setzen, dass Narrativ „die Impfung sei sicher“ aufrechterhalten möchten.

Zum letzten Zitat: da muss sich sagen, „der Staat“ machte doch bereits in der Vergangenheit was er wollte, also selbst mit einem Lastenausgleich, der u.a. von den Ungeimpften getragen würde, sind die Schäden um ein Vielfaches höher als jemals ausgeglichen werden könnte. Und tot ist tot…
Das ist, wie sicherlich auch Du weißt, gewollt. Es geht „nur“ um Profit seitens jener an der Macht – und Menschenleben waren geschichtlich betrachtet weniger wert als Geld und Macht.
Vollkommen absurd, dass jene, die Macht ausüben, diese nicht zum Schutz der Bevölkerung verwenden, sondern umgekehrt, obwohl vorher ein Eid abgelegt wurde.

alibi reportagen, DIE wissen das deren image im arsch ist. die spritzenopfer sind denen doch egal, die packen die kamera ein und sind weg. wäre es anders, dann hätte das bereits in 2021 auf der agenda gestanden.

Bei der hohen Anzahl hochgradig Impfgeschädigter müsste das eigentlich bereits enorme Auswirkungen auf unsere Volkswirtschaft haben. Impfgeschädigte sind meist nurmehr ein Kostenfaktor. Falls sie noch einer Arbeit nachgehen, so dürften sie, wie wir hier im Blog erfahren haben, häufig krank sein und ausfallen. Bei der 15 Jahre alten Lea hat das Leben eine abrupte Wendung genommen. Was hätte aus der „Topschülerin“ alles werden können? Das Leben wollte sie mit offenen Armen begrüßen. Falls Du das lesen solltest, liebe Lea, verliere nicht Dein Lächeln. Kopf hoch.

und wer verdient an den Impfschäden? Die Pharma und die Krankenhäuser. Was macht die Pharma , entwickelt neue Medikamente, die dann neue (als Notfallzulassung mit mRNA ?) auf den Markt kommen. weitere potenzielle Versuchspersonen. Es ist ungeheuerlich wohin uns unsere angeblicher Fortschritt geführt hat, der Mensch ist nur noch Ware.

Dass die meisten Ärzte lauterbachen (also erklären, dass es kein Impfnebenwirkungen gibt), erklärt sich schon dadurch, dass sie mit dem Massenstechen sehr gut verdient haben (m. W bekommt so ein Giftspritzer für jede Injektion mehr, als für die Betreruung eines Kassenpatienten im Monat) und natürlich befürchten müssen, zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Wenn Sie als ‚Kassenpatient‘ ein Medikament bekommen, darf der ‚Arzt‘ nicht dasjenige auswählen, das Ihnen am wirksamsten hilft, sondern muß das Preisgünstigere verschreiben. Diese Arzneimittelbudgetierung entfällt bei „Impfstoffen“; die ‚Krankenkassen‘ müssen die Kosten übernehmen. Dr. med. Klaus Hartmann: Ab 17:00 Min https://www.youtube.com/watch?v=xh7vkSJw6ps
Zudem ist ein geheilter Patient ein verlorener Kunde.

Das hätte man sich vorher so nicht vorstellen können, […]

Extern geleitete Charaktere (Leute ohne Ich) in Aktion.

Da war keine Chance, Nein, Nein, auf keinen Fall hätte man können … und wenn man nicht kann, was ich sollte der Einzelne jemals hätte ausrichten können sollen?

Wie wir schon wissen , unterstehen wir der WAO (Fama Lobby) die durch die Geldgewinne eine große Macht in der Welt ist und sogar die Weltmacht anstrebt, es ist ein Verbrechersyndikat ( Privater Geheimbund) das versucht in vielen Ländern Druck auszulösen um Ihren Forderungen durch zu setzen.
dieser Geheimbund verbindet sich mit anderen Hochfinanz Eliten und Oligarchen zu einem der Größten Mafia Geheimbunden, der alle Menschen auf der Welt kontrollieren und beherrschen möchte.
Sie haben ihre Lobbyisten in den Regierungen gebracht um ihre Macht auszubauen, dadurch ist die ganze Menschheit in „Gefahr“
Das heißt: die Menschheit steht am „Scheideweg“ in die „Hölle“ zu gehen, oder die Menschheit erkennt ihre Souveräne Macht um dagegen zu steuern und somit alle Menschen gerechter zu behandeln und vernünftig leben zu lassen

Es könnte sogar sein, dass sich die Menschheit aus Dummheit selbst vernichtet. Dummheit ist nicht strafbar. Bleibt die Frage wie wurde Atlantis ausgelöscht? Eine hoch entwickelte Kultur , wahrscheinlich war sie sogar fortgeschrittener als wir es sind.

@Missy, 27. April 2022 um 23:00
„Dummheit ist nicht strafbar“ ?
Es kann geschehen, daß der Richter dümmer ist als der Angeklagte.

‚Dummheit‘ tut leider nicht weh:
Was gäb es wohl für ein Geschrei !

‚Atlantis‘ betreffend, sei erinnert an: IMMANUEL VELIKOVSKY:
„WELTEN IM ZUSAMMENSTOß“. Es muss nicht immer nur ein hausgemachter Sturm im Wasserglas sein.

Von den griechischen Göttern laut des vom monotheistischen (!) Sokrates geprägten Philosophen Platon, einem der frühesten bekannten Fantasy- und Science Fiction-Autoren. Will man Atlantis für bare Münze nehmen, sollte man genauso konsequent an den Ring des Gyges glauben, der den Träger unsichtbar macht.

Sie können „meine“ Firma mit dazu rechnen: Wir hatten heute Mittag eine Ansprache vom Chef, dass wir Rekord-Krankenstaende in der gesamten Firmengeschichte (150 Jahre) seit Beginn der Gen-Spritzungen haben…

Vielleicht sollte ich das mal ausnutzen. Sage ich, ich hätte mich jetzt doch endlich impfen lassen und mache von da an immer mal krank, haha. Stress genug hatten wir ja wahrlich die letzten Monate.

Moment, den Artikel und die darin genannten Zahlen muss man aber noch mal näher betrachten.
Auffallend finde ich, dass offenbar 2021 im ersten Quartal die Krankmeldungen besonders gering waren. Meine Hypothese: Durch Homeoffice melden sich Menschen seltener krank (sehe ich an mir selbst), und damals war die arbeitende Bevölkerung (im ersten Quartal!) ja noch großteils ungeimpft.

Außerdem sind die Krankmeldungen wegen Covid anscheinend besonders in Arztpraxen und pädagogischen Einrichtungen gestiegen.
Warum wohl?
Weil dort wahrscheinlich ständig getestet wird.
Und weil man dort eher kein Homeoffice machen kann. Man muss sich also krankmelden, wenn man mal nen Gang runterschalten will, weil man sich nicht so fit fühlt.

Erwähnenswert auch, dass die FAZ alles auf Covid schiebt und hierzu Zahlen zu haben glaubt.

Hallo Hans, Ihr Link-Hinweis, worin es wörtlich heißt:
Was ist eine bedingte Zulassung?
Eine bedingte Zulassung ist eine Zulassung, die an Auflagen geknüpft ist. Sie kann im Interesse der Allgemeinheit für ein Arzneimittel erteilt werden.

Das ist das sogenannte Definitionsspiel:
Nämlich etwas an das Allgemeinwohl zu ketten. Wer mag da schon widersprechen…

Günter Ederer, ehem Filmproduzent und Autor des Sachbuches:
„Die Sehnsucht nach einer verlogenen Welt- Die Angst vor Freiheit und Selbstverantwortung.“

Ein Satz, der jedem zu denken geben sollte.
„Die Kinder-ab in die Kinderkrippe, die Alten-ab in das Altenheim und beide Eltern ab zum Arbeiten. Schließlich muss ja jemand für die Kosten aufkommen. “
Und so konnte es zur 1. Impfpflicht für Krippenkinder kommen.
Und noch ein Zitat:
„Honeckers Kindergärten werden gelobt, die schlimmsten Dinge aber ausgeblendet.“

@Hans: Und auf der Seite der EMA kann man für jeden Impfstoff nachlesen, wie lange die Studien noch laufen und dass Studienteilnehmer u.a. die Gesamtbevölkerung der EU ist. Übrigens auch wir Ungeimpften sind Studienteilnehmer, denn eine Studie wird an Geimpften und Ungeimpften durchgeführt.

Das wieder einmal der MDR solche Ausstrahlungen bringt erscheint nur wie eine Alibi-Funktion! Man kann dann hinterher behaupten, wir haben zwischendurch berichtet. Das nützt alles nichts, denn die Medien haben sich als Mittäter zur Körperverletzung und im Tötungsdelikt zu Helfern gemacht! Genauso wie mit den Ukraine Berichten, immer nur einseitg!

Stimmt schon, nur der Druck ist inzwischen so hoch geworden das immerhin überhaupt darüber in den MSM berichtet wird, vor ein paar Monaten war das noch undenkbar!

Nicht zu viel Hoffnung. Das Narrativ ist nicht wirklich besser – sind doch nur 0.8% und mit ner Dosisanpassung und nem Impfregister ist alles wieder supi 😵‍💫

„mit ner Dosisanpassung und nem Impfregister ist alles wieder supi“

Wer sagt das? Du sagst das. Und warum sagst Du das? Wieso sagst Du nicht das, was Du dazu zu sagen hast und was Du auch ehrlich so meinst, wie Du es sagst, was Dein Wille ist? Wieso machst Du präventiv Propaganda dafür, dass das hier ewig so weitergeht? Es hört auf, wenn man nicht mehr mitmacht.

Bitte endlich damit aufhören, Menschen zu demoralisieren: Das ist auch nur eine Form der vielfältigen Unterdrückungsmechanismen, die hier laufen. Wieso sollte man sowas noch selbst verstärken?

Weltuntergangspropheten braucht niemand im Überlebenskampf. Wir nannten sie die „Staatsgläubigen“.. warum nur glaube ich RegRes tausend mal mehr als zB Lauterbach? Weil RegRes mich nicht umbringen will.

Allen, die mich umbringen wollen, glaube ich grundsätzlich gar nichts. Glaubt denen nichts, glaubt an euch selbst.

Ich verneige mich vor dir!
Das ist der Wille der uns zu den Sternen führen wird, das ist unser Anspruch auf Existenz!
Wir sind geboren worden um zu Leben und nicht um gehorsam unterzugehen!

Nicht so harsch, bitte. Das spaltet mehr als es hilft. Ich bin sicher kein Weltuntergangsprophet und Propagandist.

Nett das du das erwähnst – Spaltung! Ist mir inzwischen völlig gleichgültig und warum, weil es notwendig und richtig ist! Aktuelles Beispiel, Sanktionen sind praktisch der Inbegriff von Erpressung und ausgerechnet dieses charakterlose Pack das von uns Solitärität GEFORDERT hat, bezeichnet es nun als Erpressung das Russland dementsprechend auf die Sanktionen reagiert!
Diese widerwärtige Niederträchtigkeit die unsere Irren „da oben“ und ihre lächerlichen Fußlecker als „moralisch richtig“ verstehen sagt mir ganz klar, mit diesem Pack will ich nichts zu haben oder gar auf eine Stufe gestellt werden!

Bin da ganz bei Ihnen, RegRes. Mir geht es eher darum, dass man hier zusammenhält und nicht gleich mit garstigen Schlagworten belegt wird. Vielleicht interpretiere ich es auch unfreundlicher als Lilly es tatsächlich meint… vielleicht trifft es auch einen wunden Punkt bei mir, denn ja, ich bin hoffnungslos und fühle mich den Geschehnissen ausgeliefert. Und wenn ich auch hier eins auf die Mütze bekomme, wo soll ich dann hin? 🤷‍♀️

Nicht so ernst nehmen bitte 😉
Ein bischen „dramatisch“ muss halt sein, wir tauschen hier ja auch keine Backrezepte aus.
Jeder hat mal nen schlechten Tag und gerade heutzutage sind Kritiker wohl etwas öfter davon befallen, wie der ähmm.. Rest!

Ich spalte gern, wo es nötig ist, aber an dieser Stelle entschuldige mich hiermit bei Dir. Das hatte gar nichts mit Dir zu tun, ich hatte schlechte Laune. Tut mir leid.

Danke Lilly. Ich bin etwas /sehr dünnhäutig im Moment, wirkt alles intensiver in mich ein. Grundsätzlich hast du aber recht. Irgendwie verstärkt man dadurch nur das Narrativ… habt alle einen guten Tag, machen wir das Allerbeste daraus ☀️

Ich habe diesen Satz als Ironie aufgefasst und nicht für bare Münze genommen. Ist die Situation nicht ernst genug?

@Judith – 28. April 2022 um 17:35
„Ich habe diesen Satz als Ironie aufgefasst und nicht für bare Münze genommen. Ist die Situation nicht ernst genug?“
@Avocado Diaboli – 27. April 2022 um 21:58
@ Lilly – 28. April 2022 um 10:57

Ja, Lilly, ich schließe mich Judith an, Avocado Diabolis Aussage als Ironie verstanden zu haben (!), daher verstehe ich IHRE harsche Reaktion ganz und gar nicht…

Fällt mir gerade noch so ein Beispiel für die Befürwortung von „Spaltung“ ein: Elon Musk hat Twitter gekauft und „Free Speach“ garantiert, die US-Reps freut es ohne Ende und die Demokraten verurteilen es – ja richtig gelesen, die Demokraten verurteilen die Übernahme von Musk weil sie ANGST davor haben!
Fast das gleiche hier, weil die Gefahr besteht das NICHT mehr auf Twitter zensiert wird, empfehlen die Ökogenderfaschisten der öffentlich rechtlichen einen Wechsel zu „Mastadon“, was immer das auch ist.
Die Bundesrepublik ist nichts weiter als die Fußabtreter der schwachsinnigen Biden-Regierung, Deutschland übernimmt fast jeden kranken Aspekt der schlechtesten US-Regierung aller Zeiten.

Noch ein Beispiel, in einem meiner Newsticker gab es vor der Ausrufung der Coronadiktatur ein Bewertungssystem für die Artikel.
● wurde abgeschafft!
Danach gab es sporadische, werbefinanzierte Umfragen mit oft über 150.000 Stimmen die so gar nicht zu den „tollen“ Umfragewerte passten die uns sonst als „seriös“ verkauft werden.
● wurde abgeschafft!
Propaganda die Russland als böse, verbrecherisch, mörderisch… darstellen gibt es nur noch als (werbefinanzierte) und auffallend in der Anzahl gestiegene Videos, warum?
● Weil man diese Videos überhaupt nicht kommentieren oder bewerten kann!
„Free Speach“ heißt in Deutschland entweder nur zustimmen oder Fresse halten!

⚠️ Übersetzung von einer aktuellen „Fox News“ Nachricht…
(Angaben von „Milliarden“ & „Billionen“ sind korrigiert!)

● Blaue Staaten [von den US-Demokraten regierte Staaten] im ganzen Land verwenden Milliarden von Steuergeldern aus Präsident Bidens 1,9 Billionen Dollar schwerem COVID-19-Hilfspaket, um die Kernlehren der kritischen Rassentheorie (CRT) in öffentlichen Schulen zu fördern.
Der American Rescue Plan (ARP) Act, den die Demokraten im März 2021 ohne jegliche Unterstützung der Republikaner verabschiedeten, wurde von der Demokratischen Partei als eine Notwendigkeit für die Wiedereröffnung von Schulen während der COVID-19-Pandemie dargestellt. Das Gesetz stellte jedoch mehr als 122 Milliarden Dollar für den Elementary and Secondary School Emergency Relief Fund (ESSER) zur Verfügung, mit dem mehrere Bundesstaaten unter anderem bei der Durchführung von „Implicit Bias“- und
„Anti-Rassismus“-Schulungen unterstützt wurden…

(Wer es nicht versteht)
Das beweist das die „Pandemie“ ganz klar zu politschen Zwecken missbraucht wurde, zumindest für die USA trifft es damit eindeutig zu, das die „woke“ und „cancel culture“ als anzunehmende Ideologie regelrecht erpresst wurde!
Der Bericht geht in dem Sinne weiter das Schulen nur dann wieder geöffnet werden durften, wenn diese Ideologie (Intoleranz gegenüber Andersdenkende) als Lehrstoff unterrichtet wird!
Damit werden bereits Kinder indoktriniert und nach diesen Werten selbst bewertet!
☝🏻 Das ist kein Witz!
Weißen Kindern in den von Demokraten geführten US-Staaten wird gesagt das sie sich für ihre Hautfarbe schämen müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.