Kategorien
Impfreaktion Impfung Medien Politik

Baden-Württembergs Umweltministerin Thekla Walker leidet an einer Herzmuskelentzündung

Thekla Walker hat nun eine Herzmuskelentzündung. Wir haben bereits am 21. Juli 2021 darüber berichtet, dass BioNTech einen Rote-Hand-Brief zu dieser Nebenwirkung veröffentlicht hat. Dass sie gewiss geimpft ist zeigt ihr Engagement, denn sie macht sich Sorgen, dass wir vielleicht nicht genug Impfstoff bekommen. Aber dafür hat Lauterbach ja inzwischen gesorgt, müss dieser ja nun, weil er abläuft, entsorgt werden – oder man passt eben das Haltbarkeitsdatum ganz einfach an.

Die 53-jährige Thekla Walker leidet offiziell an einer Herzmuskelentzündung, so schreibt es t-online. Nun kann man sich denken, welch Zufall oder man schaut sich ganz einfach, die alten PEI Sicherheitsberichte von 2021 an oder den Rote-Hand-Brief von BioNTech-Pfizer. Einen aktuellen Sicherheitsbericht für das Jahr 2022 wurde übrigens noch immer nicht veröffentlicht – aber wir sind ja auch „erst“ im Mai.

Dass sie geimpft sein wird, zeigt alleine, dass sie Diskussionen darüber führt, ob wir genügend Impfstoff bekommen.

Heute um 17:30 Uhr. Anmeldung unter: gruenlink.de/1wp7

Bekommen wir genug Impfstoff? Dieser Frage möchte ich heute Abend gemeinsam mit der europapolitischen Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion Dr. Franziska Brantner nachgehen.

Außerdem soll auch ein Austausch über die Impfstrategie der EU und des Bundes auf dem Programm stehen.

Nachfragen der Zuhörer*innen sind willkommen und können über die Fragenfunktion gestellt werden.

Herzliche Einladung!

#coronavirus#impfstoff#impfstrategie#eu#wahlkreis#böblingen#sindelfingen#magstadt#maichingen#darmsheim#dagersheim#ehningen#schönaich#steinenbronn#waldenbuch#neuweiler#weilimschönbuch#altdorf#breitenstein#hildrizhausen#rohrau#gärtringen#holzgerlingen

18.01.2021

Außerdem hat uns eine Leserin darauf hingewiesen, dass sie auf ihrer Website Werbung für den „Start für drei weitere Modellprojekte zum betrieblichen Impfen in Handwerksbetrieben“ macht.

„Ich freue mich, dass das betriebliche Impfen im Handwerk in Böblingen erprobt wird. In Böblingen und Karlsruhe erhalten Beschäftigte der Bauwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft Bau und deren Arbeitsmedizinischen Dienst eine Impfung. Es ist eines von drei Modellprojekten aus dem Bereich Handwerk.“

Seit Mai wurden bereits zwölf Modellprojekte zum Impfen in Betrieben der kritischen Infrastruktur in Baden-Württemberg durchgeführt, bei denen 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft wurden.
Das betriebliche Impfen soll zur dritten Säule der Impfkampagne neben Impfzentren und der niedergelassenen Ärzteschaft werden.

Handwerksbetriebe sind meist kleiner und haben oft nicht genügend Platz und die notwendigen Strukturen, um eigene „Impfstraßen“ einzurichten. Daher sollen mit den drei Modellprojekten des Sozialministeriums gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Handwerkstag verschiedene Möglichkeiten erprobt werden, mehrere kleinere Betriebe gemeinsam zu impfen. Dafür stehen etwa 400 Impfdosen zur Verfügung. Leider ist wie in den Impfzentren und bei den Hausärzten auch hier der Impfstoff noch sehr begrenzt.

Website 08. Juni 2021


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

33 Antworten auf „Baden-Württembergs Umweltministerin Thekla Walker leidet an einer Herzmuskelentzündung“

Bei Politikern weiß man nie, ob das stimmt, was die uns erzählen. Den tatsächlichen Impfstatus kann man nur an eingetretenen Nebenwirkungen erkennen. Viele lassen sich medienwirksam auch eine Filmspritze verpassen.

Sie wurde bestimmt so gespritzt wie Kamala Harris (US Vizepräsident) mit einer schönen Knickspritze vor laufendem TV, wo das „Umklappen“ nicht auf anhieb funktionierte 😀

Wenn sie wirklich geimpft wurde, dann gehört sie definitiv nicht zu den „großen“ Marionetten in diesem Spiel. Mein Beileid. Wahrscheinlich hätte sie sich das auch nicht träumen lassen. Schließlich wird sie extrem gut entlohnt werden für ihre „Tätigkeit“. Aber solche Leute sind dann eben doch nicht so wichtig, haha. Kein Mitleid heute.

Bundesgesundheitsministerium verhöhnt Impfopfer im Internet.

Auf der Facebookseite des Bundesministeriums für Gesundheit machte eine Impfgeschädigte ihrem Frust über die fatalen Nebenwirkungen ihrer Corona-Impfung freien Lauf. Die Antwort des BMG ließ nicht lange auf sich warten und hatte es in sich. Man forderte die Geschädigte auf, derlei „Falschaussagen zu unterlassen“. 

https://philosophia-perennis.com/2022/05/01/bundesgesundheitsministerium-verhoehnt-impfopfer-im-internet/

Das ist doch dieser Fall hier – den Artikel unten hatte „Marc Damlinger“ vor ein paar Tagen eingestellt.
https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ulm_artikel,-nach-alina-reh-auch-umweltministerin-erleidet-herzmuskelentzuendung-weil-sie-in-die-donau-huepfte-_arid,11501533.html
Diesen Zeitungsartikel deute ich als kaschierten Versuch, die Leser darauf hinzuweisen, dass es sich um eine Impffolge handeln könnte. Allerdings sehr gut versteckt und getarnt durch eine irreführende Überschrift. Die mit Fragezeichen versehen ist. Es ist erst als Vergleich von der Läuferin Alina Reh in dem Artikel die Rede, die eine Herzmuskelentzündung nach Booster-Impfung erlitten hat. Dann wird dem Büro der Umweltministerin die Möglichkeit gegeben, sich selbst einen argumentativen Strick zu drehen. Man stellt in dem Artikel zwei Aussagen untereinander und überlässt es Lesern, die tatsächlich lesen können, eins und eins zusammenzuzählen. Zuerst heißt es von „einer Sprecherin“, die Krankheit hätte schon „etliche Zeit davor“ bestanden. „Eine Herzmuskelentzündung schleppt man ja meist länger unentdeckt mit sich rum“. Im nächsten Absatz heißt es – und zwar in indirekter Rede, also auch eine Aussage der unbenannten Sprecherin – ein Zusamenhang mit einer Corona-Impfung sei unwahrscheinlich. Th. W.s Impfungen „lägen viel zu lange zurück“ So ihr Büro. Naaa? Wenn das kein Eigentor ist. Ich glaube, der Verfasser des Artikels ist gar nicht so dumm, wie man angesichts der Überschrift glauben könnte. Oder aber er ist so doof, das er es selbst nicht gemerkt hat.

Von diesen grünen Volkszertretern können gar nicht genug an ihrem Mist, den sie anderen zugemutet haben, ersticken.

Denen fällt das Rekruitieren aber leider gar nicht schwer, da wächst immer sofort was nach.
Es gibt genug dumme junge Gören, die davon träumen, für nichts tun und aggressiv-dumme Dreistigkeit ganz nach oben zu kommen.

Vielleicht ist Thekla Walker nur gestresst und benötigt mal ein paar Wochen Urlaub, wie einer jungen Frau aus Karlsruhe im vorigen Beitrag von Ärzten geraten wurde. Wenn eine Impffanatikerin eine Herzmuskelentzündung bekommt, ist das schon besonders peinlich. Von Liebes- Herzschmerz wird die Entzündung nicht gekommen sein.

Im Unternehmen meiner Cousine haben sie aus „plötzlich verstorben“ bei einem End-Fünfziger in einer später folgenden zweiten Todesanzeige ein „nach langer Krankheit verstorben“ gemacht.

Politiker bekommen nicht den Ömpfstoff den Bürger erhalten! Diese Lüge grassiert schon lange, aber eine Mafia-Familie tötet nicht ihre Familie! Wenn es dennoch mal einen erwischt, wird es sicherlich nicht bekannt gegeben, denn dann lässt sich keiner mehr ömpfen.

eine grüne Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, die sich ebenso vehement dem leiden der windkraft betroffenen in ihrem ländle verweigert, wie sie noch mehr menschen mit falschen lächeln und gen-plörre nachhaltig schädigen lassen will..

ich schliesse mich da in gedanken all den guten wünschen der impf- und energiewende opfer an..

Herzmuskelentzündung, Luftnot, Herzstolpern, Brustenge und plötzlicher Herztod, das ist der neue Schnupfen. Das kann jeden Treffen, vor allem Jugendliche und gesunde Menschen, das kommt ganz einfach, ist völlig normal, kein Grund zur Sorge. Gehen Sie bitte impfen, es steht ein höchstgefährlicher Covid-Herbst bevor und nur die Impfung bringt uns sicher durch die Pandemie.

Baden-Württembergs Finanzminister Danayal Bayaz (Grüne) schrieb bei Twitter über den Fall Boris Becker: Rechtsstaatlich richtig und konsequent“. Zugleich ergänzte er: „Sportgeschichtlich eine Tragödie“.

Dazu kann ich nur sagen: Über den Fall „CORONA, sprich Plandemie“ kann ich nur hoffen, dass endlich mal rechtsstaatlich und konsequent gehandelt wird, denn Drosten, Wieler, Lauterbach, Wüst, Kutschaty, Söder und alle, die uns nunmehr seit fast 3 Jahren das Leben zur Hölle machen gehören wie Boris Becker hinter Schloss und Riegel! Politisch seid ihr eine Tragödie!

Zumindest hat uns Boris Becker einige schöne „Tennisjahre“ geschenkt und wenigstens KEIN Menschenleben auf dem Gewissen!

Durch diese wohl kaum noch ernst zu nehmenden Meldungen über Kranke Politiker (die von mir kein Mitleid erhalten) sind nur Schauspieleinlagen! Was jedoch weitaus Interessanter wird, ist die Tatsache, das der Stand Deutschlands als NGO Staat durch den Krieg offenbart wird! Deutschland als Sozialamt Europas und der Kriegskasse der Amis! Quelle: https://rtde.xyz/meinung/137418-feindstaat-deutschland-kein-friedensvertrag-aber/ 2. Quelle: https://uncutnews.ch/feindstaat-deutschland/
Sie Lügen schamlos weiter, die Deutschen gekauften Politiker.

Um solche Gestalten ist es nicht schade, soll sie wegen mir hops gehen, eine weniger von diesen grünen Spinnern!

In meinem unmittelbaren Umkreis aus Verwandten und Bekannten habe ich folgende Beobachtungen und Aussagen:
– Ständige leichte Erkrankungen
– Lähmung in den Beinen
– Plötzliches Umfallen mit entsprechenden Verletzungen
– Turbokrebs
– Tod
Wenn ich darauf anspreche, ob beim Arzt wegen möglicher Nebenwirkungen vorgesprochen wurde, kommt Schulterzucken.

Wie hoch ist wirklich die Dunkelziffer an Verletzten und Toten? Einfach gruselig, darüber nachzudenken!

Vor gut einem Jahr lief eine Ricarda Lang noch mit einem Pappschild durch die Gegend, auf dem zu lesen war: „my body my choice“.
Anfang des Jahres stand sie als eine der Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen vor dem Bundestag und sprach sich für eine „Impfpflicht“ im Sinne von „your body my choice“ aus.

Frau Walker hat sich selbst schuldig gemacht. Sie ist ebenso eine Vertreterin eines totalitären Regimes wie Frau Lang.

Es bereitet mir Sorgen, dass die Gewalt gegen die Bürger des Landes im Herbst auch mithilfe von so dummen Personen wie Frau Walker fortgesetzt wird.

die wissen, dass sie jahrelang mit opfern und toten der energiewende davongekommen sind und die bürger errfolgreich belügen konnten.

rufen sie doch einfach mal im brandenburger energie und umweltministerium an und fragen sie herrn lee könig nach opfern der energiewende oder schicken sie eine mail anfrage..dann bekommen sie eine ahnung, wie wichtig der bürger den staatsdienern ist.

Energie/Plannung 0331/866-1631 0331/866-1625 herr könig lee.koenig@mwae.brandenburg.de

„dann sterben die leute eben, da können wir doch nichts für..“
o-ton sekretariat, auf telefonische nachfrage, warum es keine reaktionen auf anfragen betroffener bürger gibt, mit hinweise auf dringlichkeit und tödliche krankheistverläufe..

was soll ich da noch für euch singen?

Reaktionen des 1.Mai…
• Scholz wurde ausgebuht, als Kriegstreiber und Boosterhase beschimpft…
• Giffey wurde ebenfalls ausgebuht, mit einem Ei beworfen und ist deswegen völlig ausgetickt – „Habt ihr nen Knall!?“…
• Baerbocks Auftritt musste abgesagt werden weil Buttetsäure versprüht wurde…
Ich denke nicht dass das alles nur „terrorristische, impfkritische Reichsbürger“ waren.
Twitter ist zwar voll von Videos aber in der der Staatspropaganda kaum ein Wort davon, außer der sehnlichst herbeigewünschte mögliche „Terroranschlag“ auf Baerbock wurde zu Propagandazwecken thematisiert, wie erbärmlich. 😏

Nachtrag zum 07.05.2022:
15 Uhr Roncalli Platz, Köln (inkl. Aufzug)
18 Uhr Heumarkt, Köln – dort wird Annalena erwartet.

Robert Habeck und Ricarda Lang haben in der folgenden Woche in Köln Wahlkampfauftritte.

So lernt auch eine Politikerin, wie sich die Herzmuskelentzündungen „anfühlen“, die in dieser Zeit häufiger infolge der Impfung mit Biontech vorkommen. Sie kann jetzt also „mitreden“.
Sie ist wohl geimpft. Herzmuskelentzündungen merkt man nicht immer sofort. D. h. es kann also die Impfung die Ursache dafür sein ….

Wenn nachweislich einer von den Grünen-Politikern an der Impfung stirbt, würden die grünen Corona-Jünger immerhin noch hinterherwerfen, das Sie Dank der 4-fach Impfung nicht lange leiden musste.

die adepten würden wahrscheinlich argumentieren, dass er sich für die impfunwilligen und querdenker geopfert hätte..

So wie die meisten Nazis damals davonkamen hoffen auch die Impflamisten mittels Vertuschung, Lügen und Betrug ihre schwer kriminellen Machenschaften ungesühnt zu sehen..
Es liegt an uns ,sie zur Rechenschaft zu ziehen.
Niemand sonst wird uns dabei helfen.
Genau wie auch nur die Italiener sich ihrer Mafia entledigen können..

So führt man langsam und sicher nach und nach eine Impfllicht ein. Es nennt sich dann Branchenbezogen und „Modellprojekt“. Am Ende betrifft es alle Branchen. So dass, man quasi als „nicht arbeitswillig“ gilt (wenn man sich nicht impfen lässt, aber in sämtlichen Branchen diese sogenannten „Modellprojekte“ eingeführt wurde) und somit kein Arbeitslosengeld erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.