Kategorien
Covid-19 Impfung Politik SPD

Franziska Giffey positiv auf Corona getestet, trotz (wegen) 3-facher „Impfung“ – Ihr Motto: Testen, Impfen, Schützen.

Was derzeit der Bevölkerung vermittelt werden soll? Vermutlich, dass wir alle Corona bekommen – trotz (oder wegen) der „Impfung“. Deshalb sollen sich alle testen lassen, denn Testen bedeutet Nächstenliebe. Vergessen Sie Begriffe wie „Selbstverantwortung“ und „Selbstpflege“. Vertrauen Sie nur einem: dem Test. Ziemlich suspekt, aber dem Deutschen scheint, das Selbstdenken abhanden gekommen zu sein.

Neben Baerbock, Habeck und Buschmann hat es nun auch Franziska Giffey erwischt. Das aktuelle Credo der Politiker ist: eine Corona Infektion ist ganz normal, auch mit zum Teil 4-fachem „Geimpftenstatus“. Trotz warmer Temperaturen signalisieren uns die Politiker, dass Testen unwahrscheinlich wichtig ist. Auch wenn du keine Symptome hast: teste dich. Denn testen bedeutet Solidarität. Und selbst wenn du Symptome hast, dann ist das ein ganz normaler Prozess, denn die „Impfungen“ schützen nun nur noch maximal vor einem schweren Verlauf.
Giffey, ist positiv auf Corona getestet – von Symptomen liest man nichts. Im Januar hat sie sich boostern lassen und half tatkräftig bei den Kinderimpfungen in Berlin mit. Ein und der selbe Junge musste dann für ihre Werbetrommel auf Instagram, sowohl im Dezember, als auch im Januar herhalten.

Heute Senatssitzung digital – passt ganz gut, denn die Corona-Sommerwelle ist da und pünktlich zum Urlaubsbeginn hat es mich auch erwischt. Ich bin positiv getestet. Das bedeutet, dass ich leider nicht an der Gedenkveranstaltung anlässlich des 78. Jahrestages des Widerstands gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft vom 20. Juli 1944 in der Gedenkstätte Plötzensee und am Samstag an der Eröffnung des Christopher Street Day teilnehmen kann. Mein stellvertretender Bürgermeister Klaus Lederer wird mich vertreten.

19. Juli 2022

Guten Morgen aus der Müller-Apotheke in der Müllerstraße in der Nachbarschaft unserer SPD Landeszentrale. Habe gerade mein Impfzertifikat vom Boostern digitalisieren lassen und sehr nette Beratung zu den Erfahrungen vor Ort mit der Pandemie bekommen. Sozusagen Politikberatung von der Ladentheke aus. Danke an alle Apothekerinnen und Apotheker, die gerade jetzt in der Pandemie wie so viele andere Herausragendes leisten.

5. Januar 2022

Berlin in Corona-Zeiten … auch in der kleinsten Hütte wird getestet. Danke an alle, die mithelfen: Testen, Impfen, Schützen.

Januar 2022

Über die Feiertage haben sich tausende Berlinerinnen und Berliner gegen das Corona-Virus impfen lassen. Aufgrund der großen Nachfrage machen wir auch mit der Impfaktion für die 5 bis 11-jährigen Kinder im Festsaal des Roten Rathauses weiter. Für Montag bis Donnerstag können noch Termine gebucht werden unter

https://www.doctolib.de/institut/berlin/ciz-berlin-berlin/booking/places?pid=practice-230655&specialityId=1779

Danke an alle Helferinnen und Helfer für Ihren Einsatz.

Dezember 2021

Unsere Liste mit allen Artikeln zu Impfnebenwirkungen aus der Presse, findet ihr auf dieser Seite. Meldet uns diese gerne via E-Mail an: info@corona-blog.net.


Aktuelle News, zu denen wir keine eigenen Beiträge veröffentlichen, findet ihr auf unserer neu eingerichteten Seite: News: Tagesaktuelle Artikel. Ihr findet diese entweder über den Reiter „Aktuelle Beiträge“ oder oben auf der Startseite als Link.

30 Antworten auf „Franziska Giffey positiv auf Corona getestet, trotz (wegen) 3-facher „Impfung“ – Ihr Motto: Testen, Impfen, Schützen.“

Wieso bekommen immer nur die Geimpften Corona?
Ich bin ungeimpft und hatte die Infektion noch nicht.
Das soll nun nicht neidisch klingen.
Irgendetwas läuft da doch bei den Impfungen aus dem Ruder?

Wir haben wohl inzwischen die Zeit der Politischen Verlogenheit! Jetzt kommen Politiker mit ihren angeblichen Infektionen und suchen sich wohl eine Tüte Mitleid?! Sorry, die ist gerade ausgegangen, aber wir könnten der Frau Giffey gerne ein paar Boosterimpfungen aus dem abgelaufenen Lager anbieten!

Vierzig Prozent beträgt der Krankenstand beim Lehrpersonal derzeit an einer höheren Schule in Nordbayern. Der Schulleiter setzte in den Hochzeiten der Impfpropaganda sehr rigide auf die Injektionen, nur ganz wenige Pädagogen haben dem Druck widerstanden.

Ob es daran liegt?
Ich habe Nachbarn, beide Lehrer, die haben die halbe Pandemie über nicht gearbeitet und sich beschwert, als sie als Musiklehrer, Kunstlehrer, Geschichtslehrer dann frecherweise doch mal herbestellt wurden. Zitat „Wenn die Kinder Mathe und Englisch lernen sollen, ok, aber doch nicht Kunst!“.
Die haben mindestens ein halbes Jahr gar nicht gearbeitet und den Rest sehr gechillt von der Veranda aus. Interessiert doch eh keinen, was die da per „Fernunterricht“ angeblich mit ihren Klassen an Kunst fabriziert haben.
FRECHHEIT.

Meinen Nachbarn geht es augenscheinlich noch ganz normal, aber wer weiß.

Mir kann es gerade gar nicht schnell genug gehen mit deren Untergang. Ich bin böse, das weiß ich. Aber nach allem, was wir durchgemacht haben.

Ich dachte ja, jetzt, da ich als einziger Kollege bisher noch nicht wegen Corona ausgefallen bin, hätte ich einen „gut“ und könnte mich auch mal Corona-krank melden.
Bin aber bisher zu stolz dazu.
Will mir die Freude nicht nehmen, wenn ich das irgendwann mal platzen lasse: Nö, wieso, ich hatte kein Corona, Du etwa? Achso, nö, geimpft bin ich natürlich nicht.

Die arme Franziska. Sowas aber auch. Schon zweimal Corona? Und das trotz Booster? Das ist aber nun wirklich eine extreme Seltenheit! Sowas gibts ja eigentlich gar nicht. Hat sie wohl richtiges Pech, so ein Jammer! Man steckt halt nicht drin, nich wahr?

Man kann es nicht oft genug sagen: Finger weg von der sogenannten Covid-Impfung. Das ist keine Impfung. Das ist eine experimentelle Gentherapie. Die sogenannte Covid-Impfung ist toxisch und macht krank.

Der beste Schutz gegen Corona: Nicht impfen. Nicht testen.

Coronaviren sind seit Jahrzehnten bekannt und der Mensch braucht dagegen keine Impfung. Die sogenannte Covid-Impfung ist sinnlos und zwecklos. Ganz im Gegenteil: Die mRNA-Gentherapie ist toxisch und macht krank und man bekommt leichter eine Infektion.

Corona ist eine Fake-Pandemie, die nur ein Ziel hatte und zwar mRNA-Gentherapien auf den Markt zu bringen.

Es hat mit Gesundheit nichts zu tun. Es geht nur um Geld und Profit für Pharmaindustrie, Testzentrumsbetreiber und PCR-Test-Labore.

Es gibt keine Pandemie und daher gibt es auch keinen Grund sich impfen zu lassen oder testen zu lassen.

Jeder sollte doch mittlerweile gemerkt haben, dass sich immer nur die Geimpften infizieren und die Ungeimpften gesund bleiben.

Das ist keine Virus-Infektion. Das ist eine Impf-Infektion.

Je mehr man als Nation geimpft ist, desto mehr Infektionen und Krankheitsfälle gibt es nach der Massenimpfung. Es ist klar, dass die Covid-Injektionen, die mRNA, die Infektion bei den Geimpften erleichtern und verstärken. Nicht das Virus.

Bedenken Sie auch, dass das Virus irgendwann verschwinden wird, aber wir werden mit dem Impfstoff in uns zurückbleiben, der lebenslang Spikes und Antikörper produziert. Der mRNA-Impfstoff hat sich in die DNA integriert. Lebenslang, das wird nicht aufhören. Sie haben das nicht sichergestellt. Sie haben die Auswirkungen nicht untersucht. Bedenken Sie, dass wir keine Ahnung haben, was immunologisch passieren wird.

Nochmals: Es ist der sogenannte Impfstoff, es ist nicht das Virus, es sind die suboptimalen, nicht neutralisierenden Impfantikörper, die das Spike-Antigen unter Immundruck setzen, aber das Virus nicht eliminieren, während sie die Infektiosität der Geimpften verstärken. Es ist der sogenannte Impfstoff, die mRNA-Gentherapie, die die Infektion der Geimpften und die Ausbreitung dieser Impf-Pandemie verursacht, die bereits im Februar 2021 vorüber war. Wenn dieser Impfstoff nicht gestoppt wird, wird diese Fake-Pademie noch Jahre andauern.

Fazit: Ungeimpfte sind auf der sicheren Seite. Nicht impfen. Nicht testen.

Der beste Schutz gegen Corona: Nicht impfen. Nicht testen.

Der beste Schutz gegen Corona: Nicht impfen. Nicht testen.

Der beste Schutz gegen Corona: Nicht impfen. Nicht testen.

Der beste Schutz gegen Corona: Nicht impfen. Nicht testen.

https://uncutnews.ch/globale-infektionsraten-von-covid-zeigt-uns-dass-sich-die-pandemie-ausbreitet-und-dass-es-nicht-auf-das-virus-zurueckzufuehren-ist-sondern-auf-den-fehlgeschlagenen-nicht-neutralisierenden-impfstoff/

Völlig d’accord.Vielen Dank für die sehr gute Beschreibung der Situation.
Es verschließen sich leider noch zu viele Menschen der Realität.
Sie werden erst wach,wenn es zu spät ist und sie selbst oder Angehörige betroffen sind.
Ich gehe davon aus,dass die kurzfristigen,mittelfristigen und langfristigen Auswirkungen sehr wohl bekannt und gezielt herbeigeführt sind.
Der Corona-Zirkus ist jahrelang bis ins Detail vorbereitet worden und
m.M.n.die Genspritzen auch.
Biontech und Moderna damals kurz vor der Pleite,sind sehr willige
Mitspieler in dem Theaterstück,die schon mindestens 2019 dafür von Pfizer engagiert wurden.
Fotos mit Sahin,Merkel u.Co. aus 2019 sind aufgetaucht und wurden vor Monaten veröffentlicht.
Spätestens da lag das Zeug schon bereit für die Corona-Premiere.

Und wer ist wieder der Dumme? Der Ungeimpfte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Am Anfang waren die Impfverweigerer Staatsfeinde, Nazis, …. Wurde überall ausgeschlossen, mußte sich jeden Tag testen lassen (für die Arbeit) und noch so manche „Nettigkeit“ über sich ergehen lassen.
Und nun können die Ungeimpften sich totschuften – denn die Geimpften Kollegen und Kolleginnen fallen immer öfters durch Krankheit aus – der Ungeimpfte, welcher nicht oder fast nicht krank wird kann nun die Arbeit der kranken Geimpften übernehmen – aber bei bisherigem Lohn.

Außerdem habe ich festgestellt (allgemein betrachtet), dass die Ausfallzeit der Geimpften bei einem Krankheitsfall auch wesentlich länger ist.

Es ist zu schön, um wahr zu sein. Sollte es dennoch stimmen, dann werden vermutlich die unfähigsten Politik-Marionetten sehr bald von uns gehen oder zumindest nicht mehr in der Lage sein, ihr Amt auszufüllen.

Dummheit ist unendlich, Franziska Giffey ist ein weiterer hervorragender Beleg dafür. Statt in der Geschichte, die sie gar nicht versteht, wild herumzustochern, sollte sie sich mit den aktuellen Ereignissen beschäftigen. Dann würde ihr ganz schnell klar werden, daß der Totalitarismus sich gerade wiederholt. Sie redet über die Pandemie und will am Samstag an einer Massenveranstaltung teilnehmen. Denken diese Kreaturen überhaupt noch einmal über ihr Handeln nach?

Sogenannte Impfungen schützen auch nicht vor schweren Verläufen. Das belegt der RKI-Wochenbericht vom 14.07.2022 eindrucksvoll. Für den Zeitraum vom 13.06.2022 bis 10.07.2022 von den neu aufgenommenen COVID-19-Patienten auf Intensivstationen sind 85,6 % gespritzt.

bisher notierte ich noch keinen der bekannten Anheizer (aus erster Reihe) auf der Liste der Abgelebten … entweder lügen die was das Spritzen betrifft oder bekommen eben doch anderes Zeug …

Wenn schon keine Kochsalzlösung, dann zumindest eine gute Charge. Aber selbst die beste Charge von dem Zeug ist Schrott.

und genau damit habe ich ein Logik Problem: auch mit der besten Charge hätten schon rein der statistisch-gefühlten Erwartung wegen einige Fliegen aus ersten Reihe ins Gras beissen müssen.

(besser gesagt in Asphalt und Beton, denn die Agenda-Krieger sind schon lange siegreich beim töten von Gras)

… habe bisher kein Indiz was hier wirklich passiert … (Thesen ja, aber kein indiz)

3 Mal geimpft und 2 Mal infiziert und das mitten im Sommer. Wie soll das weitergehen? In keiner Umgebung ist es zum Teil noch schlimmer, z. B. 3 Mal geimpft und 4 Mal infiziert seit Dezember 2021. So hohe Krankenstände habe ich in meinem gesamten Berufsleben noch nicht mal in der schlimmsten Grippesaison erlebt. Meistens junge Leute von kaum 30, während mehr als doppelt so alte nicht Geimpfte wie ich noch keinen einzigen Krankheitstag seit März 2020 (vor offizielen Plandemiebeginn) hatten.

Ich habe Krankheitstage, die meisten aber aufgrund einer wahrgenommenen Strahlungsproblematik in meinem Wohngebäude, welches sich erst seit 2020 zeigt, außerdem teilweise aufgrund von Mobbing am Arbeitsplatz, nur 3 Tage wegen eines (Nicht-Corona-) Infekts.
Die Geimpften übertreffen meine Fehltage aber im Schnitt deutlich. In erster Linie seit diesem Jahr.

Dito. Bin ebenfalls nicht genbehandelt, und mein letzter Sommergrippe – Infekt, der mich tatsächlich 2-3 Tage niedergebügelt hat, liegt mittlerweile über 20 Jahre zurück. 2020 – 22 hatte ich keinen einzigen Krankheitstag. Eine Abteilung unseres Unternehmens dagegen musste kürzlich zeitweise ihre Dienste wegen des enormen Krankenstands komplett einstellen. Alle Mitarbeiter der Abteilung wegen Corinna oder irgendwelcher diffuser „Infekte“ komplett ausgeknockt, das muss man sich mal vorstellen!
Dieser feige Konformistenzoo, den ich früher mal mein Heimatland nannte, ist nicht mehr zu ertragen. Sollte ich künftig mal ausfallen, dann nur, weil ich verkatert bin.

Ohne Tests keine „Pandemie“.
Da die dämlichen XG-Regeln wohl nicht mehr durchzusetzen sind müssen eben andere Wege gefunden werden um die Menschen dazu zu bewegen sich ohne Grund testen zu lassen. Was man dabei anscheint nicht bedenkt: Wer an das Märchen von Hänsel und Gretel und der bösen Hexe, äh, ich meine natürlich vom gefährlichen, gemeinen, hinterhältigen Killervirus und die Erlösung durch die Spritze nicht (mehr) glaubt und sich nicht spritzen lässt, der wird sich auch nicht ohne Anlass testen lassen.
Das Ergebnis wird sein, dass der Anteil der „Fälle“ bei den „Geimpften“ gegenüber den Un-„Geimpften“ überproportional ansteigen wird.

@Winne

also ich mache genau die gegenteilige Erfahrung, dass die Geboosterten ihren positiven Schnelltest unter den Teppich kehren, denn alle, wirklich alle Geimpften die in den letzten 4 Wochen in meinem Umfeld einen positiven Schnelltest hatten, die sind bewusst nicht zum PCR-Test, denn alle sagen:
„Ganz sicher lasse ich mir keine Quarantäne vorschreiben, dafür habe ich mich nicht impfen lassen!“.
Und selbst die Arbeitgeber, Bspw. SAP-Arena, die wollen es gar nicht wissen, bzw. die sagen sogar, dass sie gar kein Recht mehr haben nach Impfstatus oder nach Tests zu fragen. Ist bei denen eine Mitarbeiterin positiv, dann geht die dennoch zur Arbeit. Wie gesagt, die Besagte sieht ihr guter Wille sich sogar den Boostershot hat geben lassen, und sieht nun weder ein in Quarantäne zu müssen, und erstrecht nicht wegen den ständigen Infektionen der Geimpften, auch noch finanzielle Einbußen in solch‘ harten Zeiten erdulden zu müssen.

Es sind die Geimpften, die sich vor den PCR-Tests drücken, zumindest all jene, die mit einer Krankschreibung nicht das gleiche Geld bekommen wie wenn sie zur Arbeit gingen. Aber auch dann wollte keiner während der Krankmeldung in Quarantäne verweilen, deshalb hatte keiner einen PCR-Test machen lassen, und ist statt dessen lieber zur Arbeit.

Das scheint derzeit eine Kampagne zu sein, nicht nur Baerbock, Habeck, Buschmann und Giffey scheinen da mit zu machen. Auch viele Moderatoren aus bekannten TV-Sendungen. Der neue Moderator nach Schmitz von „Take me out“, der muss nun zum Sommerspecial ersetzt werden, denn angeblich positiv und in Quarantäne… Scheint ne Kampagne zu sein, damit der abgelaufene „Impfstoff“ doch noch verspritzt werden könnte, wenn nur genug jetzt sogar im Sommer wieder Panik bekomen.

Im heutigen Tagesspiegel-online steht geschrieben, dass Frau Giffey bereits im Februar schon an Corona erkrankt war.
Das war ja dann kurz nach ihrer Boosterung.
Könnte es sein, dass das Immunsystem nach den Spritzungen nicht gut reagiert?
Denn die Dame müsste doch Antikörper en masse haben.

Tja, das war wohl nix mit „Testen, Impfen, Schützen“. Manche lernen es nie. Dumm geboren und nix dazu gelernt.

Auch in meinem Bekanntenkreis sehe ich immer mehr Coronafälle trotz 3ter Impfung. Nachdem es 4 Fälle im engsten Familienkreis trotz 3ter Impfung gab, 2 Personen nun schon 2mal an Corona erkrankt, geht es im nicht so engen Familienkreis weiter! Vier Personen haben hier Corona obwohl sie 3 mal geimpft sind.
Demgegenüber haben die ungeimpften bisher noch kein Corona bekommen.
Das RKI erzählt weiter: Eine Impfung ist unerlässlich.

Bei der könnte ich mir sogar halbwegs vorstellen, dass sie die Suppe wirklich gespritzt bekommen hat, die dumme Nuss.

Also, hier handelt es sich um wirklichkeitsferne fremdgesteuerte Marionetten, die durch die tägliche Indoktrination mit realitätsfernen Fake News und Zwecklügen aus den Propagandabüros irgendwelcher Lügenorganisationen argumentativ zugemüllt werden.

Bei uns auf Arbeit heißt es mittlerweile schon über einzelne (scheinbar also seltene) Fälle „Der und der hat noch nie Corona gehabt. Er sagt, es liegt daran, dass er nur zuhause geblieben ist“.
So reden die Geimpften.

Wüsste auch gerne, wie man über mich redet. Ich hatte bisher nichts. Aber ich war ja nur während 3G am Arbeitsplatz Ende November bis Ende März im Home Office und ich nutze jede Möglichkeit, ins Büro zu radeln, denn es ist ein Stück Normalität. Ich habe die Regelungen auch gerne verletzt, z. B. Basketball gespielt, obwohl das nicht erlaubt war (November 2020 bis April 2021 beispielsweise). Durch den Basketballsport komme ich auch rum, als Spieler wie als Schiedrichter und habe deshalb Kontakte. Am 12. März bin ich mit einem anderen Schiedsrichter 70 km weit gefahren, zu einem Spiel. Eine Woche später ruft er mich: „Test dich mal!“ Er hörte sich ziemlich verschnupft an und er sagte, er wäre positiv getestet worden. Ich hatte nichts.

Ganz klarer Fall: „Rote Karte“ ! A-symptomatisch: Sie können mit einer „Krankheit“, die Sie nicht haben, jemanden „infizieren“, der dagegen dreimal „geimpft“, geboostert, gefedert und geteert („2G“) ist. Wie war das bei der Musterung?: „Husten Sie mal !“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.