Kategorien
Ausgangssperre Covid-19 Gesundheitssystem Initiative Lockdown Netzwerk

Danke #allesdichtmachen – Unterstützung durch Ärzte für die Aktion „Alles dicht machen“

Als Ärzte und Initiatoren des offenen Ärztebriefes unterstützen wir die Aktion #allesdichtmachen und die Künstler dahinter. In kurzen Video-Statements erklären wir uns solidarisch. Mach auch du mit.

Wir berichteten vor ein paar Tagen von der Aktion „Alles dicht machen“ einiger Deutscher Schauspieler. Nun solidarisieren sich einige Mediziner mit den Schauspielern und sagen „Danke-allesdichtmachen“. Während sich eine Bloggerin und Ärztin massiv gegen diese satirischen Videobotschaften aussprach, ermutigen die Ärzte Paul Brandenburger und Friedrich Pürner mit einem Aufruf, an alle Kollegen aus Ärzteschaft & Medizin, es ihnen gleich zu tun. Inzwischen haben sich 15 Ärzte für #allesdichtmachen ausgesprochen.

Video-Statement von Dr. med. Paul Brandenburg – Facharzt für Allgemeinmedizin, Notfallmedizin

Video-Statement von Dr. med. Friedrich Pürner – MPH Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen Aichach-Friedberg

Weitere Videos von Unterstützern findest du auf YouTube.
Aktuelle Teilnehmerliste: Dr. med. Paul Brandenburg, Berlin – Dr. med. Friedrich Pürner, Aichach-Friedberg – Dr. med. Steffen Rabe, München – Dr. rer. nat. Felix Schielein, Nürnberg – Dr. med. vet. Imke Querengässer, Königsbach – Dr. med. Johann Frame, Stuttgart – Dr. med. Matthias Gubitz, Göttingen – Dr. med. Thomas Külken, Staufen – Sylvia Müller – Anennte Müller – Wiltrud Kling – Maike Dorenberg Eckard Reineke, Schrobenhausen – Karsten Strauß, Eckernförde – und Ursula Koziol, Emmendingen.

Schließe dich an! So gehts:

  1. Filmen Sie Ihr kurzes Statement (max. 60 Sekunden), beispielsweise mit dem Mobiltelefon.
  2. Laden Sie die Film-Datei beim anonymen Upload-Dienst file.io hoch (dort: Button „Upload“ klicken). Es ist keinerlei Registrierung nötig.
  3. Direkt nach Upload wird Ihnen dort in der Mitte des Bildschirms ein Download-Link angezeigt. Diesen Download-Link senden Sie per Mail an uns weiter: kontakt@danke-allesdichtmachen.de
    Wir freuen uns auf Ihren Betrag!

    Herzliche Grüße
    Paul Brandenburg Friedrich Pürner

Bleibe informiert und folge uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem

14 Antworten auf „Danke #allesdichtmachen – Unterstützung durch Ärzte für die Aktion „Alles dicht machen““

Ich leide unter der Feigheit gegen die unverhältnismäßigen Maßnahmen
aufzustehen !
Das gilt für alle Bereiche.

Ich bin stolz auf die Künstler die erstens mitgemacht und dann durchgehalten haben. Satire gehört zur kulturellen Auseinandersetzungen.

… Klasse, dass die nächsten sich trauen… Vielleicht wollen sich ja nach den Ärzten die Erzieherinnen und Lehrer noch mit der nächsten Aktion anschließen…ich wäre dabei!

Ich bin Erzieherin und arbeite an einer Grundschule. Seit der Pandemie liegt mir ein Stein im Herz und ich mache mir große Sorgen um unsere Kinder. Danke für die Aktion!

Danke,es ist großartig wie ihr die Aktion unterstützt.Ich habe einige Mails geschrieben,wie wir die Künstler unterstützen können, fand nicht die richtige Möglichkeit. Und jetzt habt ihr diese großartige Aktion gestartet.Wichtig ist auch das die Menschen sehen,der größte Teil der Mediziner ist aufrichtig und ehrlich.Leider gibt es wie in jeder Branche schwarze Schafe,die dann den ganzen Berufsstand diskreditieren.Super auch der offene Brief an Karl Lauterbach.Es ist einfach unerträglich wie dieser Mensch die Leute in Angst und Schrecken versetzt.
Recht herzlichen Dank ,in der Hoffnung auf bessere Zeiten
Hartmut Seeger

fantastisch, danke für euren mut ! ich hoffe so sehr dass viele sich trauen werden soetwas zu sagen.

Danke für Euren Mut und Euer Engagement! Danke für den Impuls, der andere Menschen ermutigt, aufzuwachen und für die eigenen Rechte einzustehen! Es geht längst um sehr viel mehr und es steht viel auf dem Spiel. Es geht um die Freiheit des Wortes, um die Wahrheit, um die Vielfalt der Lebensmodelle, um persönliche Integrität und vor allem um Respekt vor der Meinung des anderen. Demokratie ist kein Automatismus, ist kein Geschenk für immer. Jeder von uns entscheidet jeden Tag neu, wie wir leben wollen und wie unsere Zukunft aussehen soll. Ich wünsche mir sehr, dass jetzt die klugen Köpfe dieses Landes, die Schriftsteller, die Musiker, die Lehrer und all die anderen Verantwortung übernehmen, aufstehen und öffentlich eine klare Haltung zeigen.

Ich habe großen Respekt vor jedem der keine Angst hat seine Meinung zu sagen! Es ist sehr traurig anzusehen wie wenige Menschen das machen und nicht verwunderlich das Ärzte sich zurückhalten …

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
Artikel 5 – Absatz 3:
Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Artikel 16a – Absatz 1:
Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

Artikel 20
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Danke für den Mut – und die Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.