Kategorien
Covid-19 Impfung Medien Politik Todesfälle Totenschein

Heute 16:00 Uhr live: Pathologie Konferenz – Analyse der Todesursachen nach Corona Impfung

Im pathologischen Institut in Reutlingen werden heute, die Ergebnisse der Obduktionen von acht nach COVID19-Impfung Verstorbenen vorgestellt. Die feingeweblichen Analysen wurden von den Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang durchgeführt. Im Rahmen der live gestreamten Pressekonferenz werden mikroskopische Details der Gewebeveränderungen gezeigt. Prof. Dr. Werner Bergholz berichtet über die aktuellen Parameter der statistischen Erfassung des Impfgeschehens.

Update 21.09.2021: YouTube hat das Video nicht einmal einen Tag nach der Veröffentlichung bereits gelöscht. Wir haben es von einer anderen Plattform unten eingebunden.

Weiteres Update 21.09.2021: Der Medizinerin Dr. Maria Hubmer-Mogg und weiteren Unterstützern der Website „Wir zeigen unser Gesicht“ droht ein Disziplinarverfahren (wir berichten).

Wir möchten euch auf eine sehr wichtige Pathologie Konferenz von Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang hinweisen. Inhaltlich geht es um die Abklärung der Todesursache nach COVID-19-Impfung, sowie undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe. Wir berichteten bereits über letzteres Thema, in dem Beitrag, „Den Covid 19 Impfstoffen auf der Spur – die ersten Blutuntersuchungen erfolgen“.
Nachfolgend findet ihr den Streaminglink (https://dlive.tv/2020News). Die Konferenz findet heute den 20. September 2021 um 16:00 Uhr statt.

Auf der Website Pathologie-Konferenz steht folgendes:

Im pathologischen Institut in Reutlingen werden am Montag, den 20.09.2021, die Ergebnisse der Obduktionen von acht nach COVID19-Impfung Verstorbenen vorgestellt. Die feingeweblichen Analysen wurden von den Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang durchgeführt. Die Erkenntnisse bestätigen die Feststellung von Prof. Dr. Peter Schirmacher (wir berichteten), dass bei mehr als 40 von ihm obduzierten Leichnamen, die binnen zwei Wochen nach der CVID-19-Impfung gestorben sind, circa ein Drittel kausal an der Impfung verstorben sind. Im Rahmen der live gestreamten Pressekonferenz werden mikroskopische Details der Gewebeveränderungen gezeigt. Prof. Dr. Werner Bergholz berichtet über die aktuellen Parameter der statistischen Erfassung des Impfgeschehens.

Auf der Pressekonferenz wird zudem das Ergebnis der Analyse von COVID-19-Impfstoffproben einer österreichische Forschergruppe vorgestellt, das sich mit den Erkenntnissen von Wissenschaftlern aus Japan und den USA deckt. Es haben sich im Impfstoff undeklarierte metallhaltige Bestandteile feststellen lassen. Optisch fallen Impfstoffelemente durch ihre ungewöhnliche Form auf.

Aus den Untersuchungsergebnissen resultieren rechtliche und politische Forderungen so zum Beispiel nach unverzüglicher Informationssammlung durch die Behörden, um die gesundheitliche Gefährdungslage der Bevölkerung durch die COVID-109-Impfstoffe bewerten zu können. Z.B. können durch Einsichtnahme in die IVF-Register frühe Signale eingeschränkter Fruchtbarkeit der Geimpften geprüft werden. Über das Krebsregister können Erkenntnisse über das Entstehen von Krebs durch die gentechnischen Veränderungen der Virus-RNA gewonnen werden. Eine Aussetzung der COVID-19-Impfungen ist zu erwägen.

Prof. Dr. Arne Burkhardt

Prof. Dr. Arne Burkhardt blickt auf langjährige Lehrtätigkeit an den Universitäten Hamburg, Bern und Tübingen zurück sowie auf Gastprofessuren/Studienaufenthalte in Japan (Nihon Universität), USA (Brookhaven National Institut), Korea, Schweden, Malaysia und der Türkei. Er hat 18 Jahre lang das Pathologische Institut in Reutlingen geleitet, war danach als niedergelassener Pathologe tätig. Prof. Burkhardt hat über 150 Artikel in Fachzeitschriften und als Beiträge in Handbüchern veröffentlicht. Er hat zudem pathologische Institute zertifiziert.

Prof. Dr. Walter Lang

Prof. Dr. Walter Lang hat 27 Jahre ein vom gegründetes Privatinstitut für Pathologie mit den Schwerpunkten Transplantationspathologie, extragynäkologische Cytologie, Schilddrüsentumore, Lungen/Pleurapathologie geleitet. Er führte Konsultations-Diagnostik für 12 große Lungen-Kliniken und erbrachte Leberpathologie-Leistungen für zahlreiche Kliniken. Im Zeitraum 2010-2020 betreute er die Pathologie der Lungenklinik in Herner.

Prof. Dr. Werner Bergholz

Prof. Dr. Werner Bergholz ist ehemaliger Professor für Elektrotechnik mit Schwerpunkt Qualitäts- und Risikomanagement an der Jakobs-University Bremen. Vor seiner Berufung war Prof. Bergholz 17 Jahre im Management der Chip-Produktion bei der Firma Siemens tätig.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

72 Antworten auf „Heute 16:00 Uhr live: Pathologie Konferenz – Analyse der Todesursachen nach Corona Impfung“

Hallo,

habe das Video Nachts bis 3:00 Uhr gesehen.
Ich war geschockt, die Impfung gehört gestoppt. Nun hat der große wissenschaftsintolerante große Bruder es in Youtube gelöscht, weiß jemand wo es noch zu finden ist.

Also ich kann es auf dem Smartphone verolgen. Man muss ein wenig weiterspulen, denn die Konferenz begann ca 20 Minuten später.
Heute früh hatte ich bei YouTube noch vor der Arbeit hineingeschaut, bis dahin waren es ca. 345.000 Aufrufe und etwa 500 Kommentare.
Bitte erhaltet und rettet dieses wichtige Dokument.

Endlich erste ungeheuerliche konkrete Hinweise und Fakten!
Meine Vermutung geht in Richtung eines gezielten Einsatzes von nanomaschinen oder wie diese mikroskopisch kleinen Dinger da heißen und welche die Wissenschaft und ihre Zauberlehrlinge sicherlich in großem Maßstab mal Endlich würden einsetzen wollen!

Danke für den Hinweis. Ich werde es mir anschauen und bin sehr gespannt.
Heute hat meine liebe Kollegin, die geimpft ist, erzählt, dass sie immer noch Kopfschmerzen hat und täglich Medikamente gegen ihre Übelkeit einnehmen muss. Sie war vorher fit und immer zur Stelle.
Ich habe sie vorsichtig gefragt, ob es an der Impfung liegen könnte, aber da reagierte sie sofort abweisend und sagte, dass ihr Arzt meinte, dass es nicht an der Impfung liegen kann.
So tut sie mir wirklich leid und ich hoffe, dass der Körper sich erholt.

Das ist wirklich ungeheuerlich. Wie ein Arzt vorgibt, zu wissen dass es „nicht daran liegen kann“. Wie kann man das denn überhaupt wissen bei so einem Experiment?
Aber noch erschütternder finde ich eigentlich dieses blinde Vertrauen der allermeisten Menschen in ihre Götter in Weiß.

Manche Ärzte meinen, sie seien allwissend. So habe ich eine Freundin, deren Vater schwer an Krebs erkrankt war. Ich habe sie gefragt, ob dieser Krebs ggf. durch seinen damaligen Beruf bedingt sein könnte. Nein, der Hausarzt habe gemeint, das sei keine Berufskrankheit. Ich habe ihr dann erklärt, dass diese Entscheidung nicht der Hausarzt trifft, sondern der zuständige Unfallversicherungsträger und ihr empfohlen, den Verdacht auf eine Berufskrankheit einfach selbst zu melden. Das hat sie nach gutem Zureden dann auch getan und siehe da: die Berufskrankheit wurde tatsächlich anerkannt.

Der Vater ist trotzdem gestorben, aber ihre Mutter bekommt nun wenigstens von der Unfallversicherung eine zusätzliche Witwenrente, die sie gut gebrauchen kann. Hätte sie auf den Hausarzt gehört, müsste sie mit der Witwenrente von der Rentenversicherung klar kommen und wir wissen doch, wie gering in D die Renten oftmals ausfallen, da kann man jeden zusätzlichen Euro brauchen.

Bei Corona kommt ja noch hinzu, dass einige Ärzte genauso indoktriniert sind wie ihre Patienten und sich offenbar keine Gedanken machen oder einfach feige sind. Oder keine Lust die Nebenwirkungen zu melden. Oder vielleicht hat sie sich die Impfung sogar bei ihrem Arzt verpassen lassen und er weiß, dass er ggf. haftbar gemacht werden könnte oder sie ihm Vorwürfe macht, weil er eben nicht richtig aufgeklärt hat? Aber die Impfung ist ja sicher…

Gib ihr man den Hinweis, sie soll von ihrem Arzt verlangen, dass er D-Dimere und Lyphozyhten im Blut untersuchen lassen soll. Muss sie wahrscheinlich selbst zahlen, aber das sollte doch die Gesundheit wert sein.

Liebe Missy, ich werde ihr vorsichtig den Hinweis geben. Ich muss ja nicht die Impfung beim Tipp erwähnen, denn sonst wird sie leicht aggressiv oder zumindest nervös.

Liebe Leute, es bringt absolut nichts, um den heißen Brei herum zu reden und so zu tun, als wäre nichts. Die Wahrheit ist, dass all diese Leute schwer bis tödlich an ihrer Gesundheit geschädigt wurden und das nachweislich. Dass es dafür nie eine Indikation gab, werden manche wohl in diesem Leben nicht mehr begreifen, aber jetzt so zu tun, als wären diese Menschen nicht Opfer eines Verbrechens geworden (offiziell redet man allen Geschädigten ein, dass es kein Verbrechen gäbe und sie selbst schuld wären), ist absolut kontraproduktiv und dafür ist auch gar keine Zeit, schließlich geht es bereits den Kindern an den Kragen. Erwachse ne, die sich aufgrund der erpresserischen und kriminellen Politik in diese Giftspritze haben treiben lassen, müssen der Wahrheit nun ins Auge sehen und dabei können wir alle sie unterstützen. Für weiteres Theater von wegen vielleicht-vielleicht auch nicht-doch nicht so schlimm ist keinen Tag mehr Zeit.

Und ja, ich bin auch sauer, denn auch mein Leben wurde massiv geschädigt, ohne Spritze und jeder, der hier mitgemacht hat oder sogar immer noch mitmacht, hat seinen Teil dazu beigetragen. Jetzt muss endgültig Schluss damit sein. Eine Zukunft, in der tödliche Gefahren erfunden werden und alle Menschen regelmäßig zwangsbehandelt werden bis hin zum Tod wird es nicht geben. Sagt stets die Wahrheit und zwar die ganze, sonst kommen wir aus diesem geisteskranken Theater nie mehr raus.

Ja diese Reaktion ist verständlich, leider ist es so, dass es auch Angst macht, wenn man zugeben muss, dass man vielleicht einen Fehler gemacht hat. Ich hoffe, sie können sie überzeugen. Habe auch überlegt ob ich den Leuten die mir wichtig sind und die schon geimpft sind aufmerksam mache auf die Befunde von den Pathologen in der Videokonferenz, sie werden es aber leider nicht wissen wollen, sie laufen mit einer tickenden Z.B rum und wissen es nicht einmal. Leider vermute ich, dass man den Ärzten die das aufgedeckt haben zum Schweigen bringen wird und viele damit rechnen müssen, dass man ihnen ihre Lizenz als Arzt entzieht. Deshalb muss das Video von so vielen wie möglich gesichert werden und vielen zugänglich gemacht werden. Die Welt hat schon darüber geschrieben und wie üblich, dass ganze diffamiert und ins lächerliche geschrieben. Sie decken das ganze, leider begreifen die meisten die Tragweite nicht, weltweit arbeiten Big Tech, WEF, Gavi, Welcome Trust, Bill & Melinda Gates Stiftung usw zusammen um die Auswirkungen der Impfungen zu vertuschen. Im übrigen alles private Unternehmen. Sie lenken die Regierungen in der Welt. Es ist schockierend zu sehen was in den Impfstoffen ist, zum Glück bestätigen das mehrere Quellen, sodass man nicht umhin kommt es Ernst zu nehmen. ((Sie)) werden aber versuchen das zu vertuschen. Dies hatten ja schon Analysen und Untersuchungen in Spanien und Columbien ergeben. Exakt das gleiche Ergebnis.

Untersuchung D-Dimere-Werte hatten wir bei Schwiegermutter drum gebeten, welche sich unbedingt impfen lassen wollte, weil sie im Altenheim als Ungeimpfte Maske tragen musste wo die Anderen das nicht brauchten. Die Ärztin meinte, das macht sie nicht, das sei zu umständlich.

Was soll man dazu sagen? Da SchwieMu schon leicht vergesslich ist und schwer hört, wie hätten wir ihr das verständlich machen sollen? Sie wollte unbedingt geimpft werden.

Ich fand es furchtbar, aber wenn sie drauf besteht… Man kann sie ja nicht zwingen. 🙁

Schon merkwürdig, oder? Sonst sind doch Ärzte immer gerne bereit privat zu zahlende Leistungen zu erbringen. Blut abzapfen ist ja nun wirklich nicht umständlich und das macht ja wohl ein Labor und nicht der Arzt selbst.

Wir beobachten jetzt, ob ihre Vergesslichkeit sich ggf. rapide verschlechtert, man liest ja immer wieder sowas.

Ich scheitere mal wieder an Youtube und komme leider nicht drauf. Hoffe, es wird danach noch drüber berichtet bzw. sicher findet sich mit der Zeit jemand, der es bei Odysee, oder wie die Platformen alle heißen, einstellt 🙂

Sehr spannend auf jeden Fall. Auch schön, dass es live gesendet wird. Ich bin sehr gespannt.

… Glaubt Ihr, in den MSM wird es wenigstens eine Zeile dazu geben heute oder morgen?
Die Obduktionen in Heidelberg wurden ja zumindest irgendwo am Rande mal erwähnt, bei FAZ oder so.

Hat der Beginn Verspätung
oder habe ich es jetzt schon verpasst? 🙁
War gerade am überlegen wo genau Reutlingen liegt.
Hoffe nicht nah bei Stuttgart. Denn von Tübingen werde ich auch keine unabhängige Vorgehensweise und Aufklärung mehr erhoffen. Die mächtigsten Landesregierungen sind Bayern und Baden-Württemberg, damit meine ich, die vertuschen was das Zeug hält, und wenn schon Staatsanwälte Obduktionen VERBIETEN – wer glaubt denn da noch an richtige und wichtige Informationen, welche der Öffentlichkeit zugeführt werden dürfen.

Ach, Danke Euch! Sorry, sehe Euren lieben Post eben erst 😉 Hatte es aber ebenfalls dank Eurer Verlinkung auf die Konferenz-Seite gefunden gehabt 🙂

Hi Rhonda, they announced that the video will be translated into several languages soon, so just have a little patience. It is definitely worth watching.

Irgendwie sympathisch. Dass da auch mal Pannen vorkommen.
Allein daran erkennt man doch schon, dass es hier nicht um Silicon-Valley-Lobbyismus gehen kann. Bei mir steigt durch sowas eher noch das Vertrauen in Menschen/Initiativen. Hier steckt Herzblut und Gerechtigkeitswille hinter.
Ganz anders übrigens etwa z.B. bei der jungen Truppe von VOLT, die plötzlich einfach da war und sofort ganz professionell und medial gehyped.
Von der Basis finde ich bisher (leider) noch immer fast kein Plakat in meiner Stadt.

… und wieder ausgewiesene Mediziner, die in vorauseilendem Gehorsam betonen, keine „Corona-Leugner“ zu sein. Abgesehen davon, dass man nur wider besseres Wissen etwas Offenkundiges leugnen kann, hätte keiner dieser drei Herren das angebliche Virus Sars-Cov-2 isoliert oder auch nur ein Isolat davon gesehen, es gibt nämlich keines.

Es ist zutiefst unwissenschaftlich, ein Narrativ zu übernehmen, weil es über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr täglich im Fernsehen verbreitet wird. All die überzeugten „Nicht-Leugner“ sollen also das Virus gemäß dem Stand der Wissenschaft nachweisen oder mit dem Unfug aufhören, dass man an die Existenz dieses Virus nur glauben müsste, damit es auch tatsächlich existiert. Mir ist keine wissenschaftliche Disziplin bekannt, bei der man so arbeiten würde – ausser neuerdings die sog. Genderwissenschaften und die sind hoffentlich nicht der Maßstab für die Arbeit dieser erfahrenen Pathologen.

Also, aber wirklich sehr schade, dass die Folien fast nie gezeigt werden!!! Dann sieht man das ja gar nicht, dabei ist es doch total spannend.

Sehr interessant die Live-Übertragung,

ich hoffe es schauen sehr viele Pathologen jetzt zu und/oder alle, welche oft mit solchen Bilder zu tun haben und auch jetzt erkennen, dass dies nichts Normales ist !!!

Ich dachte zuerst die Live-Übertragung kommt aus einer Pathologie in Reutlingen, deshalb mein Misstrauen bezüglich „Unabhängigkeit“ und Offenheit.
War mir entgangen, dass diese Live-Übertragung vom Corona-Ausschuss statt findet – ich hoffe es schauen viele Mediziner zu, die sich das alles dann eventuell noch einmal von einem Fachmann erklären und bestätigen lassen.

ServusTV ist dort mit dabei. Hoffentlich bringen sie das auf ihrem Normal-TV-Sender.
Es ist echt der Hammer was dort gezeigt wird. :-O
Im Moment machen sie 15 Minuten Pause und gleich geht es weiter.

Das würde dann sicher einschlagen wie eine Bombe. Im Normal-TV, meine ich. Und wenn es in Österreich liefe, könnte man es auf Dauer nicht vor den Deutschen geheim halten.

Aber mittlerweile denke ich schon im Stil „Wenn es jetzt im Mainstream laufen sollte, dann hat es sicher einen (bösen) Grund. … vielleicht wollen sie ja z.B. einfach zum nächsten Thema im Rahmen des Great Reset übergehen?“ Auch dass jetzt die Kassenärztliche Vereinigung plötzlich etwas mäßigend einwirkt, das erscheint mir mittlerweile schon fast verdächtig.
Man nimmt einfach mit der Zeit nur noch das Schlimmste an.
Die überlassen ja offenbar NICHTS dem Zufall und gehen (auch psychologisch) höchst professionell vor.

Das war klar, dass es bei diesem Foto eben… anscheinend abgeschaltet wurde.
War völlig unnötig dieses Foto mit dem kleinen Kind 🙁
Ärgert mich jetzt 😉
Der Heilpraktiker ist jetzt wohl verbrannt, den schneidet man besser raus, bevor man das Video online stellt!

Jetzt erst geht es bei mir auf Youtube wieder weiter – ich hatte 5 Minuten Unterbrechung auf Youtube.
Andere anscheinend nicht. Zumindest sehe ich im Chat nichts.
Hab also den Heilpraktiker ab dem Foto mit dem Kleinkind verpasst 😀

Also ich fand das Bild mit dem Kleinkind sehr passend. Viele Mitmenschen scheinen nämlich gar kein Gefühl mehr für die uns anvertrauten Zuwendungsbedürftigen zu haben. Viele Politiker haben gar keine Kinder, und wenn, dann geben sie sie so früh wie möglich in die Krippe und Kita von früh bis spät.

Falls das Video von YouTube verschwindet (ein Shadow-Ban scheint schon drauf zu sein – da das Video auch bei direkter Eingabe des Titels nicht mehr in der Auswahl erscheint [zumindest bei mir])

Eine von mir kodierte Version des Videos wurde hier hochgeladen (vielleicht nicht ungebdingt der unbedarfteste Chatraum, macht in dem Fall ja aber nichts) und kann von dort auch wieder gespeichert werden
https://t.me/COVID1984chat/293656

Liebes Corona-Blog Team,
wäre es euch bitte möglich in den nächsten Stunden und Tagen – sobald eben geschehen – zeitnah uns die Links zukommen zu lassen, wo diese beiden Videos SICHER veröffentlicht wurden. Mit „sicher“ schließe ich Youtube von vornherein aus, denn diese Videos bleiben dort NICHT bestehen – keine 3 Tage…
Ich habe sehr viel vor mit diesen zwei Videos, bzw. mit den SICHEREN Links, sofern die Links sicher auch noch nach 2, 3 Wochen und Monaten aufrufbar sein werden.

Ist dieser Holger Fischer ein Direktkandidat?
Wenn ja, steht er bei mir in Mannheim (Baden-Württemberg) auch mit auf den Wahlunterlagen – ist er für mich wählbar?

Gerne, falls Ihr die Links zu den Videos hier nicht einstellen wollt, bitte dann per E-Mail an mich senden. Und bitte an jene E-Mail-Adresse die ich heute hier zum ersten Mal verwenden werde – einmalig ( zweimalig, war eben im falschen Artikel 😀 ) verwenden werde.

Wenn diese Erkenntnisse nun auch von allen ignoriert werden und auch alle die von mir Post bekommen werden, nicht endlich deren Schweigen brechen und Handeln beenden, dann… brauchen wir uns wirklich nicht mehr viel Hoffnung machen.

Danke 🙂
hat sich erledigt, schon gesichert / herunter geladen; auf zwei anderen Webseiten entdeckt und Ihr habt es hier ja auch hoch geladen.
Gute Nacht zusammen!

Super.
Ihr seid Klasse, liebes Corona Blog Team!!!
Habe heute Nacht nach dem Schauen der Konferenz kaum geschlafen, da ich mir um viele alte Freunde Sorgen mache.
Meine Allerliebsten aber sind nicht geimpft und dafür bin ich dem Schöpfer dankbar.

Sehenswert, aber erschreckend. Und die Betroffenheit stand den Teilnehmern deutlich ins Gesicht geschrieben.

Alleine diese merkwürdigen Partikel die da im Blut und in den Impfstoffen gefunden wurden. Gruselig.

Irgendwie bin ich jetzt so misstrauisch.
Meine aus den USA importierten Nahrungsergänzungsmittel betrachte ich nun auch mit ganz anderen Augen.
Was, wenn die so weit gehen, uns Widerspenstler einfach auf anderem Wege erwischen zu wollen??

So oder so: Wir sollen abgelenkt werden vom eigentlichen Geschehen, dem Great Reset.
Und da sie nun zu solchen Ungeheuerlichkeiten wie dem Impfstoff und damit noch einhergehendem Impfdruck greifen, ist es auch kaum mehr möglich, dem nicht zu erliegen und genau das zu tun, was sie wollen: Sich fast nur noch mit diesem Thema beschäftigen.

In der Zwischenzeit bereiten sie den durchdigitalisierten und totalitären Überwachungsstaat für uns alle vor.

Ich wäre zumindest vorsichtig, was künftige Impfungen angeht. Tetanus fing mit einer einfachen Impfung an, dann war es kombiniert mit Diphterie dann kam noch Polio dazu. Inzwischen las ich von einer 6fach-Impfung, die haben also noch 3 weitere Teile dazu getan. Ich könnte wetten, dass die künftig noch Corona mit untermischen. Sie forschen ja angeblich schon an einer kombinierten Corona-Grippe-mRNA-Impfung. Also aufgepasst: künftig besser nicht mehr gegen Grippe impfen lassen (habe ich auch noch nie gemacht).

Hallo,
Eine Kopie des Videos wird ab 21.09. um ca. 16:00 UTC im „Internet Archive“ unter folgender Adresse abrufbar sein:
https://archive.org/details/pathologie_pk_01

Dort sollte das Video dauerhaft sicher sein – das hätte ich bis vor einigen Monaten zumindest voller Zuversicht angenommen. Doch dann begann auch dort das Sperren und Löschen von Beiträgen, die den Reichen und Mächtigen nicht das Wort reden, wie z.B. der erste Teil des Plandemic-Filmprojekts von Mikki Willis über die Virologin und Whistleblowerin Judy Mikovits. Gleichwohl hat ihn der betroffene Kurator wieder hochgeladen. Die Filme sind nun u.a. folgendermaßen erreichbar (englische Originalfassung, leider nicht in deutscher Sprache verfügbar):
Plandemic, pt. 1
https://archive.org/details/plandemic-pt.-1-judy-mikovits_20200506_2047
Plandemic, pt. 2
https://archive.org/details/plandemic-indoctornation-20200818

Wir werden in den kommenden Monaten sehen, ob das „Internet Archive“ dem aktuellen Sturm trotzen kann und ein wirklich unvoreingenommen offenes Medien-Archiv bleibt oder nur konformistische Beiträge gehostet werden.

Abschließend: Liebes corona-blog-Team, Ihr macht mit dieser Website einen ganz großartigen Job zur Aufklärung der Menschen. Alles Gute und weiterhin viel Kraft!

Tatsächlich,

die Zeitspannen werden immer kürzer.
Sie löschen Professoren-Arbeit und -Meinungen, medizinisches Knowhow. das Leben retten möchte – manchmal kann es selbst ich nicht mehr glauben was für Wichser da alles mitmachen und die meistens wissentlich…

Guten Abend,

Die beiden Pathologen werden bereits in der Welt im Artikel erwähnt. Leider hinter der Bezahlschranke, kann jemand sagen, was da los ist? Warum ist nicht mehr das ganze Video zu sehen?

Es ist erschreckend, was hier los ist. Anstatt auf die Ergebnisse der beiden Pathologen ein zu gehen, werden sie zensiert. Was hat das mit seriöser Wissenschaft zu tun? Werden die Betreiber juristische Schritte einleiten?

Ruhigen Abend.

Danke für die umfassende Aufklärung und die anschauliche Berichterstattung der Forschungsergebnisse. Wer jetzt noch sagt er hat von nichts gewusst und das impfen seinen Kindern gestattet, wird sich denen gegenüber verantworten müssen. Informationen zu erlangen ist eine Hohlschlund. So bedanke ich mich bei den Wissenschaftlern für Ihre Arbeit und Ihren Mut sich Gehör zu verschaffen.

ein einfach nur beunruhigender Vortrag der viele FRagen aufwirft. Ich bin gespannt auf deren Ergebnisse in einigen Monaten ob es nachweislich die Impfung gewesen ist. Aber zumindest sollte man jetzt erst mal Ruhe bewahren und abwarten. Wenn ein Zusammenhang wirklich bestehen sollte, dann wäre das wohl eines der größten Verbrechen gegen die Menschheit.

Und passend hierzu erhalten nun unsere Biontech-„Gangster“ also den Paul-Ehrlich-Preis.
Kein Wort von der Pathologie-Konferenz im Mainstreammedium.

Wenn das jetzt auch keine Wirkungen im Mainstream zeigt, dann sollten wir uns vielleicht eine neue Strategie suchen.

Es mag resigniert klingen, aber ich kann einfach nicht mehr darauf warten, dass so eine blökende und hohle Schafherde doch nochmal irgendwann auf das Wachrütteln reagiert.

Wie retten wir unsere eigene Haut?
Gibt es dafür wirklich so gar keine Chance?

Ich sehe ja auch keinen Weg, ich gebe es zu.
Aber es muss doch irgendwie möglich sein, sich ein Leben aufzubauen, bei dem einem die anderen halbwegs egal sein können.

Und sei es, dass wir alle ins Dorf in der Rhön ziehen, in dem Prof. Max Otte wohnt? Dort scheint es schön zu sein 🙂
Wir haben dann dort möglichst alle einen Gemüsegarten, wir helfen uns gegenseitig, wir bauen das Nötigste für uns selbst auf (Schulen, Ärzte, Handwerker, …) und versuchen ansonsten, die Übergriffe des Staates möglichst gut von uns abzuwenden.

Aber jetzt leben wir alle verstreut an unterschiedlichen Orten, sind schlecht (weil nur partiell und unsystematisch) vernetzt, machen alle unsere privaten Pläne und dies mehr schlecht als recht…

Ich fühle mich ziemlich hilflos momentan.

Ich will mein Vermögen sichern, ich will meine körperliche Unversehrtheit bewahren, und ganz schön wäre es, wenn ich auch zukünftig noch ein soziales Umfeld hätte aus halbwegs Wohlgesonnenen.

Ich müsste wahrscheinlich beruflich Abstriche machen. Ich müsste mir einen unmittelbar für die Gesellschaft konkret nützlichen Beruf suchen. In meinem Fall käme wohl Lehramt-Tätigkeit in Frage. Wenn es Kinder in der Gesellschaft geben sollte, wird man schon irgendwie Lehrer brauchen, die denen etwas beibringen, zumindest Sprachen und Naturwissenschaften etwa.
Mancher könnte vielleicht auch von anderen noch etwas lernen, Handwerk etwa.
In ein paar Jahren oder Jahrzehnten hätten wir uns hoffentlich eingeruckelt und könnten ganz gut leben?

Ich weiß, klingt utopisch. Aber es zeigt einfach nur die verzweifelte Suche nach Lösungen.
Lösungen, auf deren Erfolg wir selbst konkret Einfluss nehmen können.
Die Gesellschaft wachzurütteln funktioniert in meinem Umfeld offenbar einfach nicht. Ich fühle mich zunehmend ohnmächtig und angewiesen (angewiesen auf die Vernunft und Einsicht der anderen, und das ist schrecklich, denn da tut sich einfach nichts).

Sehr guter Kommentar. Es wirklich unfassbar, wie die der grösste Teil der Menschheit mesmeliert ist. Was braucht es denn noch für einen Weckruf. Ich bin in der CH und bin pensioniert und komme gerade so an allem vorbei. Jetzt will man eine Prämie von Fr. 300.– aussetzen für die Impfung und Fr. 100.– Busse fürs Nichtimpfen. Die Schraube wird immer enger und manchmal macht es mir einfach nur noch Angst. Und natürlich tut es mir Leid für die Jungen. Was für eine Welt?

Aus Science-Fiction wurde jetzt bittere Realität. Mich würde brennend interessieren, worauf die Fremdkörper in den Impfstoffen reagieren und was sie bewirken sollen. Vielleicht sind es aber nur Dummys, um die Verträglichkeit im Körper zu erforschen.

Guten Tag,
nein das stimmt nicht:
„Prof. Dr. Walter Lang hat 27 Jahre ein vom gegründetes Privatinstitut für Pathologie mit den Schwerpunkten Transplantationspathologie, extragynäkologische Cytologie, Schilddrüsentumore, Lungen/Pleurapathologie geleitet. Er führte Konsultations-Diagnostik für 12 große Lungen-Kliniken und erbrachte Leberpathologie-Leistungen für zahlreiche Kliniken. Im Zeitraum 2010-2020 betreute er die Pathologie der Lungenklinik in Herner.“

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Guten Abend!

Ein wichtiger Hinweis für alle nicht-deutschsprachigen Menschen:

Das Video der Pathologie-Konferenz liegt mittlerweile in englischer, italienischer und spanischer Übersetzung vor:

https://odysee.com/@en:a5/PK_Tot-durch-Impfung_english:a

https://odysee.com/@it:3/Pressekonferenz-zum-Thema–Tod-durch-Impfung-_italian:2

https://odysee.com/@es:24/PK-Tod-durch-Impfung-spanish:a

Geplant sind kurzfristig Versionen in hebräischer, französischer, arabischer, türkischer und griechischer Sprache.

Viviane Fischer bittet darum, diese Information zu verbreiten.

Quellen:
https://pathologie-konferenz.de/
t.me/Viviane_Fischer

Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.