Kategorien
Impfreaktion Impfung Impfversagen Medien Medizin Politik

Felicia Binger 28 Jahre alt hat sich mit BioNTech impfen lassen – nun hat sie eine Impfreaktion

Sie spricht davon, dass sie nach der BioNTech Impfung nichts mehr anfassen konnte ohne, dass ihre Haut überreagierte. Es brannte und sie verfärbte sich rot. Niemand fühlt sich für ihre Impfreaktion zuständig. Das Impfzentrum verweist sie an den Hausarzt und der schickt sie wiederum dorthin zurück. Nun hat sie Angst vor weiteren Nebenwirkungen, in der Zukunft.

Felicia Binger 28 Jahre ist Nachwusschauspielerin aus Frankfurt und hat sich gegen Corona impfen lassen. Nun hat die Frau massive Probleme mit ihrer Haut, die Ärzte sprechen von einer Nesselsucht. Die junge Frau ist empört, dass sie nicht vorher darüber aufgeklärt wurde und spricht davon, dass niemand sich für sie zuständig fühlt.

Weder der Hausarzt noch das Impfzentrum. Das PEI führt die Nesselsucht als Nebenwirkung, den Betroffenen wird aber nicht geholfen, außer mit dem Hinweis, dass diese nach 14 Tagen abklingen sollte. Die Frau hat immer noch damit zu kämpfen. Den Allergietest zur Diagnosestellung musste sie selbst bezahlen.

Sie schreibt in ihrem Beitrag: „Fakt ist: Ich nehme jetzt jeden Tag Tabletten, um die Symptome dieser Nesselsucht zu unterdrücken, die andere Nebenwirkungen mit sich bringt. Eine tatsächliche Therapie? Nicht in Aussicht. Was die Impfung in meinem Körper noch mit sich gebracht hat? Unklar. Zuständig die Zusammenhänge aufzuklären? Keiner.“

Bild ohne Medikamente

Bild wenn sie Medikamente einnimmt

Hier seht ihr ein Bild wie ich aussehe, mit Medikamenten. Wenn ihr nach links swiped, ohne.

Ich hatte am 04. Mai abends um 20:00 in einem Impfzentrum meine erste Impfung mit Biontech. Am nächsten Tag habe ich bemerkt, dass mein ganzer Körper an verschiedenen Stellen anfängt rot zu werden, zu brennen, zu pochen. Ich konnte nichts mehr anfassen, in die Hand nehmen ohne brennenden Ausschlag zu bekommen. Jeder leichteste Druck auf meinem Körper bedeutet eine Überreaktion. Ich fing an zu verschiedenen Ärzten zu gehen und war beim vom Impfzentrum offiziell angegebenen, zuständigen Allergologischen Institut, wo ich die Tests, ob ich auf den Impfstoff selbst möglicherweise allergisch reagiere, selbst zahlen musste, weil das noch nicht im Katalog der Krankenkasse sei. Warum wurde ich eigentlich nicht vorher darüber aufgeklärt, dies testen lassen zu können? Ich war an einem Sonntag in der Praxis (Nein, die haben normalerweise nicht Sonntags geöffnet, mussten sie aber, weil sie nicht hinterherkommen sind mit den Menschen die sich meldeten, weil sie schwer auf die Impfung reagiert haben).

Das Wartezimmer war erschreckend voll und es wurde wie am Fließband gearbeitet. Ganz viele andere Menschen mit mir im Wartezimmer denen es so oder ähnlich wie mir ging. Die Testung ergab, dass ich nicht auf den Inhaltsstoff in der Impfung allergisch reagiere, für alles andere müsse ich mich an meinen Hausarzt wenden.

Mein Hausarzt sagte mir, ich müsse mich ans Impfzentrum wenden, das Impfzentrum sagte mir, ich muss zum Hausarzt. Ich war bei über 15 Ärzten in den letzten 5 Monaten und niemand kann helfen oder fühlt sich verantwortlich zu Sache auf den Grund zu gehen, wenn das passiert.
„Naja ist eben ein neuer Impfstoff und da kenne ich mich auch nicht aus“.
Einzige Diagnose: Nesselsucht. Das Paul Ehrlich Institut führt Nesselsucht als mögliche Nebenwirkung der Coronaimpfung. Diese würde aber wohl innerhalb 14 Tagen abklingen. Falls nicht, würde der Hausarzt weiterhelfen…Fakt ist: Ich nehme jetzt jeden Tag Tabletten um die Symptome dieser Nesselsucht zu unterdrücken, die andere Nebenwirkungen mit sich bringt.
⚠️ (TEXT GEHT IN DEN KOMMENTAREN WEITER) #impfschäden #coronaimpfung #impfung

Eine tatsächliche Therapie? Nicht in Aussicht. Was die Impfung in meinem Körper noch mit sich gebracht hat? Unklar. Zuständig die Zusammenhänge aufzuklären? Keiner.

Gleichzeitig erlebe ich wie die Menschen dazu gedrängt werden sich impfen zu lassen. Mit einem Druck, der aus meiner Sicht inzwischen in eine zu extreme Richtung geht. Warum wird nicht gesagt, ja es gibt diese Impfschäden, warum wird nicht Sorge getragen und überzeugt mit einer Klinik, die sich genau und ausschließlich um diese „Einzelfälle“ kümmert? Es heißt ja immer, es gibt nur so wenige davon. Warum dann nicht die wenigen mit größtmöglichem Aufwand aufklären und behandeln? Das würde doch überzeugen und Angst nehmen?! Warum habe ich noch nie in eine Reportage gesehen mit überfüllten Wartezimmern mit ausschließlich Fällen die dort wegen Impfnebenwirkungen sind? Warum wird nicht klar kommuniziert? Ich fände es sehr viel glaubwürdiger ehrlich damit umzugehen statt diese Tatsachen zu vertuschen.

Es ist, erst recht in Anbetracht dieser Tatsachen, legitim, Angst vor einem neuen Impfstoff zu haben. Ich hatte selber auch Angst und habe es auf Empfehlung trotz z.B. Vorerkrankung wie Asthma getan. Jetzt stehe ich dumm und allein mit meinem Zustand da. Es kann nicht sein, dass ich immer mehr Posts und Storys sehe mit „wenn du dich nicht impfen lässt bist du ein unsolidarisches Arschloch“. Das ist für mich in meiner Situation extrem verletzend. Wo ist die Solidarität mit den Menschen, die Schäden von dieser Impfung davon tragen? Oder die sich aufgrund von solchen, wie von mir beschriebenen Erlebnissen von Angehörigen nicht Impfen lassen wollen? Wer setzt sich hier ein? Wer hilft, statt zu stigmatisieren? Wo ist die Politik? Bin ich nur eine zu vernachlässigende Zahl hinter dem Komma?

Felicia Binger 19. September 2021

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

74 Antworten auf „Felicia Binger 28 Jahre alt hat sich mit BioNTech impfen lassen – nun hat sie eine Impfreaktion“

Tja, willkommen im Club der Allergiker und Hauterkrankten! Oft ausgegrenzt in dieser Gesellschaft, auch vor Corona schon.

Habe mir eben ihre Seite angeschaut. Irgendwie nehme ich ihr das nicht so recht ab mit dem „Bei anderen ist mir äußere Schönheit wenig bis gar nicht wichtig, nur bei mir…“.
Das soll bestimmt nur sympathischer klingen.

Sie sagt ja, dass sie Charaktere interessieren, die ein schweres Schicksal haben und zu kämpfen haben.
Ich würde sagen, das kann sie jetzt mal gut im eigenen Leben spielen.

Sorry, soll nicht unempathisch sein.
Ich wünsche die Nebenwirkungen niemandem – und sie wird von Glück reden können, wenn es nur bei der Nesselsucht bleiben wird – und das ist bestimmt auch ein ganz nettes Mädel, aber irgendwie kommt bei mir gerade trotzdem so ein bisschen was hoch von „Naja, dann musst Du Dich halt jetzt mal mit ECHTEM Leid selbst auseinandersetzen, jenseits von Photoshooting und Kamera usw.“. Aber ist nicht nett von mir, das weiß ich.

Themenverfehlung. Bitte sachlich bleiben, Danke.

Felicia Binger hat ihre Nebenwirkungen veröffentlicht und auch veröffentlicht, dass diese niemanden interessieren, von all jenen, die dafür zuständig wären.

Es gibt hier schlicht keine Pharmakovigilanz und das ist pure Absicht.
Es lagen bereits zu Beginn die Zulassungsvoraussetzungen für diese Stoffe NICHT vor und die Zulassung in voller Kenntnis dieses Faktums war ebenso Absicht, vorsätzliche.
Diese Stoffe sind vorsätzlich verspritztes Gift, deswegen werden Untersuchung gescheut und Mittäter gekauft.
Ein Arzneimittel, zu dem genötigt, erpresst oder gar gezwungen werden muss, mit der „Freiheit“, dem sozialen Leben oder finanziell, ist KEIN Arzneimittel.

Neue EMA Zahlen für die „Gottesgeschenke“, Stand 9.10.

-Astra Zeneca

schwere Nebenwirkungen: 196679
Tote: 3494

-BioNTech

schwere Nebenwirkungen: 186681 (Kurvenverhalten weiterhin leicht exponentiell)
Tote: 7962

-Janssen

schwere Nebenwirkungen: 10763
Tote: 679

-Moderna

schwere Nebenwirkungen: 60512
Tote: 4079

In der EU(+5) sterben durchschnittlich 60,7 Menschen und 1,42 Minderjährige an der Coronagiftspritze. Laut Karl Lauterbach eine völlig nebenwirkungsfreie Impfung.

Felicia Binger hat sich den edelsten Tropfen dieser „Gottesgeschenke“ ausgesucht.

— Es kann nicht sein, dass ich immer mehr Posts und Storys sehe mit „wenn du dich nicht impfen lässt bist du ein unsolidarisches Arschloch“.

Ich zeige monatlich meine Solidarität mit der völlig entarteten deutschen Spaßgesellschaft, indem ich brav meine Steuern entrichte. Beim Thema Impfung bin ich gerne ein unsolidarisches Arschloch.

Absolut!

— Um konservativ zu schätzen, nimmt Kirsch schließlich an, dass die URF (under-reporting factor) etwa 40 ist.

Auf diese Weise errechnet er für die USA bis Ende August etwa 150.000 bis 200.000 Tote durch die Impfung.

Jedenfalls ist die Toxizität viel höher, als bisher erwartet wurde. Bei klassischen Impfstoffen rechnet man mit einem Toten auf 5 Millionen Impflinge, die SARS-CoV-2 Impfstoffe sind also 2.000- bis 4.000-mal toxischer als klassische Impfstoffe.

Aus den Zahlen von Kirsch kann man folgern, dass sich für Deutschland mit 53 Millionen voll Geimpften bisher 20.000 bis 40.000 Impftote ergeben könnten.

https://www.achgut.com/artikel/fda_impf_hearing_es_wird_ernst_sehr_ernst

Sagt der Informatiker und Unternehmer Steve Kirsch, der als externer Berater der FDA ein Modell zu Abschätzung der Impfstofftoxizität vorgestellt hat. Wenn die Bombe zündet, fegt sie sämtliche beteiligte Regierungen weg!

Ich weiß von 2 Ärzten, die mir unabhängig voneinander sagten, dass die Ärzte bei Vorerkrankten die Impfnebenwirkung (einschl. eines evtl. Todes) der Vorerkrankung zuzuschieben.
So würde man sich die Meldung an das Paul-Ehrlich-Institut ersparen können.
Daraus folgere ich, dass die Dunkelziffer von Nebenwirkungen (inkl. Todeszahlen) sehr hoch sein muss.

@Hans
Zustimmung ! Gebe Ihnen absolut Recht ! mRNA Giftspritzen sind sicher – todsicher ! Es ist eine AIDS 2.0. Fast-Kill Tötungsinjektion. mRNA-Spritzen sind wie in US.Gefängnissen die Todesspritzen, nur eben für Mio wie am Fliessband zum Tode Verurteilte, und mit leichtem, absichtlich eingebauten, Zeitverzug. Genau wie bei Rattengift. Damit die Opfer nicht zu früh merken, dass sie tödlich vergiftet wurden, sondern das Gift vorher noch ihren Angehörigen und Freuden weiterempfehlen. Es ist der garantierte Tod – das begreifen die Schlafschafe nur immer noch nicht. Delta – Deltaphase ist die Tiefschlafphase und wer an Corona glaubt, auch jetzt noch wo die Lügenpresse mit der „Delta-Variante“ um die Ecke kommt, der ist im absoluten Tiefschlaf und wird im Schlaf ermordet, wenn er nicht umgehend wach gemacht wird ! Es ist wie bei Nightmare on Elmstreet– Freddy Krueger – nur halt in echt ! Die Völker merken gar nicht dass sie per hybrider Kriegsführung angegriffen werden, und wie H. Mahler in einem Vortrag (glaube vom 09.01.2017 – kostenlos runterladbar auf archive.org) so treffend formulierte (ja ganz richtig 2017 !!), sterben sie „wie im Schlaf vergiftete“ (außer man schafft es sie vorher wach zu machen). Und jeder Aufgewachte hat die Pflicht so viele wie mögliche Schlafschafe aufzuwecken ! Ich weiß das ist nicht leicht und oft sehr frustrierend. Ich sage aber immer – dranbleiben, sich nicht abbringen lassen. Jede gerettete Seele ist es wert und ist dem Teufel entzogen. Deshalb weiterhin: Wahrheit Sagen – Teufel Jagen (was übrigens gleichnamig mit dem Buchtitel des Aufweckbuchs von Gerard Menuhin ist. ‚Wahrheit Sagen – Teufel Jagen‘ Findet man zum kostenlosen Download auf archive.org) Es gibt so viele Wege dem satanischen Corona-Regime Steine ins Getriebe zu werfen. Beispielsweise: Briefe an Schulen schreiben, darüber das Masken u. Tests Kinderfolter sind. Inhalt solcher Schreiben an Schuldirektoren und Lehrer kann bspw. sein: Erhöhte Sauerstoffzufuhr bei Schwangeren führt zu erhöhtem IQ der Kinder (gibts Studie drüber). Was denken Sie wozu jahrelanger Sauerstoffmangel wegen Maske bei Kindern und Jugendlichen führt ? Sie machen sich an nie wieder gutzumachenden Verbrechen gegen Ihnen Schutzbefohlenen schuldig, und früher oder später wird man Sie dafür zur Rechenschaft ziehen entweder gesetzlich oder selbstjustizial, verlassen Sie sich darauf ! Oder Briefe an Bundeswehrkasernen und Polizeiwachen, welche diese auffordern den völkerrechtswidrigen Dienst für dieses Verbrecherregime umgehend zu beenden. Auch das Schreiben von System & Corona-kritischen Webseiten-Adressen auf Geldscheine ist eine guter Weg um großflächig Infos unter Schlafschafe zu bringen und diese aufzuwecken. Wer wach werden will der schaue sich folgenden Beitrag in voller Länge an: https://uncutnews.ch/satans-gewand-der-finsternis-dunkle-kabbala-geheimnisse-aufgedeckt/

Alles gute Vorsätze. Viel wichtiger ist der Zweck hinter dieser Coronainszenierung. Mit Corona und den daraus resultierenden Maßnahmen sollen sämtliche Gesellschaftssysteme umgebaut werden. Nicht grundlos betrifft es bestimmte Berufszweige wesentlich stärker als andere. Alles, was mit dem Gesundheits-, Unterhaltungs-, Bildungs- und Gastronomiewesen zu tun hat, soll ganz sicher umgebaut werden.

Schon zig Mal zitiert und aktueller denn je.

Die Welt muss gemeinsam und schnell handeln, um alle Aspekte unserer Gesellschaften und Volkswirtschaften zu erneuern, von der Bildung bis hin zu Sozialverträgen und Arbeitsbedingungen… Jedes Land, von den Vereinigten Staaten bis China, muss sich beteiligen, und jede Branche, von Öl und Gas bis zur Technologie, muss umgestaltet werden. Kurz gesagt, wir brauchen einen „Great Reset“ des Kapitalismus.

-Klaus Schwab, co-founder, chairman of Word Economic Forum

Nach meiner Einschätzung soll jedem Bürger eine bedingungslose Bildung bis zum zehnten Schuljahr zustehen. Gut Betuchte können sich frei testen, allen anderen müssen Russischroulette spielen und sich das Gift spritzen lassen, um die elfte Klasse besuchen zu dürfen oder ein Studium beginnen zu dürfen. Genau das erleben wir gerade an Hochschulen. Einige wollen das auf die elfte Klasse und Berufsschulen ausdehnen. Andere erwähnte Bereiche werden anders schikaniert. Die meisten begreifen bis jetzt nicht, worum es geht. Vom Transhumanismus habe ich mich viel stark einwickeln lassen. Es geht um eine neue Gesellschaftsordnung, die Bekanntes für immer auf den Kopf stellt. 3 Gängelung Regeln haben nur einen Zweck, die betroffenen Einrichtungen langfristig zu zerstören bzw. sie nur für die finanzstarke Klasse zugänglich zu machen. Wer glaubt, mit der Impfung kommt der Zugang zu diesen Einrichtungen wieder, irrt. Sehr bald kommt die dritte und dann die vierte Impfung usw. usf. bis der derjenige tot oder sterbenskrank ist. Die, die es dennoch überleben, dürfen ihren Beruf noch etwas ausüben bis wegen der Impfung ableben.

Aus heutiger Sicht würde ich jedem Betroffenen raten, sein Leben anders auszurichten, wenn er überleben möchte.

@Hans
Ja, und wer steckt dahinter ? Sie sagen Klaus Schwab.
Ich gebe Ihnen grob Recht, ja er ist momentan ein wesentlicher
zumindest für die Öffentlichkeit deutlich sichtbarer Akteur.
Sein Schulungsmeister war Henry Kissinger (richtiger Name Avraham Ben Elazar) Aber wer ist Klaus Schwab, haben Sie das mal überprüft ? Klaus Schwab – Mutter Marianne Schwab geb. Rothschild. Und was sind das für Leute ? Angela Merkel – Anjela Kazmierczak – Mutter rückverfolgbar bis Emma Drange (geb. Wachs). Was für ein Name ist Wachs ? Na? CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak (was ist das für einer?). Oder Herr Rudolf Augstein, der Spiegel Gründer. Oder Herr Söder? In einer gewissen Unglaubensgemeinschaft heisst das Passawa-Fest auch Passawa Söyder bzw. Söder. Frau Kahane,
Ex-Stasi und beste Freundin Merkels, was ist das für eine?
Ebenso Herr Gysi usw. usw. Hans, mir ist sehr wohl bewusst dass diese ganzen Leute der NWO bzw. JWO hier alles umgestalten wollen nachdem sie einen Großteil der Menschen mind. 6,5 Milliarden Menschen ermordet haben. Aber ich glaube, was die meisten, und vermutlich auch Sie noch nicht erkannt haben, ist dass diese Gestalten alle vom selben Stamme sind, und überall bei uns in den Führungspositionen platziert wurden und sich dort eingenistet haben, Befehle geben und diesen ganzen, als Corona-Pandemie getarnten, Völkermord initieren und dirigieren. Darum, das deutlich zu machen geht es mir. Wir leben nicht nur im Informationszeitalter sondern auch im Krypto-Zeitalter.
Und viele der Bösewichter geben nicht offen zu wer bzw. was sie sind. Die ändern gerne ihre Namen um ihre Identität zu verbergen. Bei manchen ist es bekannt bei manchen nicht. Beispiel Hennoch Kohn zu Helmut Kohl usw. Was fällt Ihnen denn bei nachstehenden Namen und den Positionen die sie bekleiden vielfach auf ?

Gregor Blumentritt (Leiter des Impfzentrums in Kaufbeuren)
Marian Offmann (Stadtrat München CSU !!!)
Martina Rosenberg (Chefin Dt. Militärische
Abschirmdienstes)
Jessica Rosenthal (stellv. Vorsitzende Jusos SPD)
Michael Roth (Staatssekretär im Auswärtigen Amt)
Georg Wilhelm Adamowitsch
Haim Saban (ehem. Eigentümer Pro7, Sat1, Kabel1, N24)
Dr. Steven Althaus
Petra Klamm-Rothberger Bündnis 90/Die Grünen
Volker Beck, Bündnis 90/Die Grünen
Stefan Gelbhaar , Bündnis 90/Die Grünen
Daniel Cohn-Bendit (Die Grünen sogar Gründungsmitglied!)
Peter Feldmann (Oberbürgermeister v. Frankfurt nach
Frau P.Roth !)
Julia Jacob (Bürgermeisterin v. Essen)
Boris Palmer (Oberbürgermeister v. Tübingen)
Dieter Salomon (Ex-Oberbürgermeister Freiburg)
Jann Jakobs (bis 2018 Oberbürgermeister v. Potsdam)
Peter Tschentscher (aktuell Bürgermeister v Hamburg)
Frank Stein (Bürgermeister v. Bergisch Gladbach)
Dr. Johannes Beermann, Vorstand Deutsche Bundesbank
Ludwig Bez, PKC Freudental
Dagmar Bottenbruch
Dierk Hirschel (ehem. Chef des Dt. Gewerkschaftsbundes)
Egon Krenz (ehem. SED-Chef)
Markus Blume (CSU-Generalsekretär)
Nargess Eskandari-Grünberg Bündnis 90/Die Grünen
Armin Schuster (CDU Innenexperte)
Joseph H. Domberger, B’nai B‘rith, sel.
Prof. Dr. Michael Eilfort, Vorstand Stiftung
Marktwirtschaft
Thomas Fischbach (Präsident des Berufsverbands der
Kinder- und Jugendärzte)
Ulrich Silberbach (Chef des Dt. Beamtenbundes)
Lars Ellermeier
Astrid Rothe-Beinlich, Fraktionsvorsitz Die Grünen
Thüringen,
Sigmar Gabriel, SPD
Richard Gaul
Anke Rehlinger (Saarländ. Wirtschaftsministerin)
Susanne Hennig-Wellsow (Chefin Linkspartei Thüringen)
Marina Weißband (ehem. Chefin Piratenpartei)
Felix Hufeld, Vorsitzender der Bafin
Prof. Jörg Hafkemeyer
Louis Hagen, WMP Eurocom
Dr. Louis Hagen, CEO Münchener Hypothekenbank
Dr. Joachim von Harbou
Uwe-Karsten Heye, Staatssekretär a.D.
Ismail Kara (kara bedeutet auf türkisch: schwarz)
Lukas Kircher, Executive Partner C3
Prof. Dr. Jürgen Kluge
Stefan J. Kramer (Verfassungsschutz Chef Thüringen)
Bernd Knobloch
Hannes Grünseisen (Oberstaatsanwalt Erfurt/Weimar)
Dr. Tonio Kröger
Christian Lindner, FDP
Prof. Dr. Margarita Mathiopoulos, Aspide
Prof. Dr. Gerd Merke
Aaron Sommer (Ex-Chef Dt. Telekom geb. in Haifa/Israel)
Martin Winterkorn (VW Volkswagen Chef)
John Kornblum (ehem. US-Botschafter in DE)
Peter Solmssen / Salomonssohn (ehem. Chef Siemens)
Magaret Klein-Salamon (Chefstrategin v. Fridays for Future)

Magnus M. Merkle
Angela Merkel (Anjela Kazmierczak , Bundeskanzlerin)
Eveline Y. Metzen, Geschäftsführerin American Chamber of
Commerce, Germany
Philipp Mißfelder †
Jerzy Montag, Bündnis 90/Die Grünen
Anne Franke, B90/ Die Grünen -Mitglied im Bayrisch.-Landtag))
Hildegard Müller, Vorstand Innogy SE
Josef Nachmann
Maryam Blumenthal, Bündnis 90/Die Grünen (Hamburg)
René Blumenthal, Bündnis 90/Die Grünen
Ulrike Goldstein, Bündnis 90/Die Grünen (München)
Prof. Dr. Beate Neuss
Prof. Dr. Torsten Oltmanns u. Roland Berger
Cornelia Pieper, Generalkonsulin
Avi Primor, Botschafter a.D.
Barbara Richstein, CDU
Reinhold Robbe
Günther Beckstein (Ministerpräsid. Bayern 2007-8)
Peter Boehringer (AFD)
Michael Rosenblat (Gründer Modemarke Tom Tailor)
Prof. Michael Rutz
Dr. Guido Sandler
Wolfgang Saurin
Dr. Etta Schiller (CDU ehem. Oberfinanzdirektorin Cottbus)
Christian Schmidt, CSU
André Schmitz
Ulrich Schmitz
Arne Schönbohm
Daniel Liebeskind (Luxus Modehersteller)
Gerd Schulte-Hillen
Frank Rosenfeld (SPD Landrat Baden-Würtemberg)
Jens Peter Rosenfeld (SPD / Hamburg)
Peter Rosenfeld (Vorsitzender SPD / Bigge-Olsberg)
Anni Rosenfeld (SPD Kempen)
Regine Sixt (Inhaberin Autovermietung)
Carol Kahn Strauss
Prof. Dr. Lorenz Schulz
Lala Süsskind
Rita Süssmuth
Heide Simones (ehem. Ministerpräsidentin Schl.-Holstein)
Nicholas Teller, CEO E.R. Capital Holding, Hamburg
Roland Tichy
Bülent Tulay
Anetta Kahane (Ex-Stasi heute Chefin Amadeu Antonio Stiftung)
Simon Vaut
Kathrina Schulze (Bündnis 90 / Die Grünen)
Axel Wallrabenstein
Dr. Petra Warnecke
Reinhold Welina
Dr. Angelika Westerwelle
Michael Zehden
Brigitte Zypries, SPD
Paul Ziemiak (früher Vorsitzender Junge union CDU,
jetzt Generalsekretär der CDU))

Daß diese Personen Schlüsselpositionen innehaben, ist mir bekannt. Beim Völkermord bin ich mir nicht ganz sicher. Denn die Partner des WEF benötigen lebende, gesunde Konsumenten. Tote konsumieren nicht. Die Alten und Kranken mit der Giftspritze auszusortieren, kann ich mir aber gut vorstellen.

Dann interessiert Sie vielleicht auch dieser Beitrag.

Wer ist eigentlich Klaus Schwab?

https://corona-blog.net/2021/08/11/wer-ist-eigentlich-klaus-schwab-und-wieso-sollten-wir-das-weltwirtschaftsforum-kennen/

Dort habe ich unten weitere Personen gelistet, die zu diesem Zirkel nachweislich(!) gehören.

„Denn die Partner des WEF benötigen lebende, gesunde Konsumenten.“

Das ist ein Irrtum. Die brauchen gar nichts, sie haben längst alles. Nun wird an Menschen herumexperimentiert bis zum Tod, weil diesen Psychopathen längst langweilig geworden ist mit ihrem exponentiell wachsenden Reichtum..

Eben nicht darum sind sie Partner des WEF. Gewinnmaximierung und Einfluß sind ihre Absichten. Jemand, der alles hat, überläßt anderen das Feld.

@Hans: Es geht hier nicht um Geld.

@Sonnenschein47: „Klaus Schwab – Mutter Marianne Schwab geb. Rothschild.“ Das sind Fake News.

Es geht immer um Geld und die, die es im Überfluß schon haben, um Macht. Würde es bei der Coronainszenierung nicht um Profit gehen, wäre die Teilnehmeranzahl der Inszenierung überschaubar, die Inszenierung vermutlich bereits kollabiert.

@Hans Also da bin ich nicht ganz Ihrer Meinung.

Sehen Sie, die brauchen keine Konsumenten.
Konsumglaube wurde uns nur eingeimpft, damit wir den Blick für das Wesentliche verlieren, geistig blind werden, und leichter korrumpierbar sind. Und damit wir auf diese Weise die Vorbereitungen und Durchführung unser eigenen Ermordung nicht rechtzeitig erkennen, und statt dessen auch noch dümmlich selber unterstützen – weil gibt ja Geld dafür. Siehe: Impfärzte, Mitarbeiter in Impfzentren, politikgläubige Wahlschafe, und klimagläubige Halbstarke die lautstark für höhere Steuern und die Zerstörung der deutschen Industrie demonstrieren. Die Liste könnte man noch ziemlich lang fortsetzen.

Daher, Hans, meine Meinung. Die Kabale braucht keine Konsumenten, die brauchen uns tot, und 500 Mio. sollen nachbleiben, als Sklaven. Sklaven haben nicht zu konsumieren, sondern zu dienen und sich mit dem abzugeben was deren Herren ihnen zubilligen.

Schauen Sie sich die Georgia Guidestones an, da steht es in Stein gemeißelt, was die Hochfinanz mit der Menschheit vor hat. Ausrottung bis auf mind. 500 Mio Menschen. D.h. 6,5 Milliarden sollen weg.

Im Strang/Thread hier auf dem Blog der sich mit Edeka (in Bautzen) und dem mutigen Leiter dort befasst, sind viele gute Kommentare und Links zu Videos die die Hintergründe nochmal genau beleuchten wie bspw. das hier, was ursprünglich auf uncut-news.ch zu finden war.

(wird ab Minute 14 interessant und spätestens ab Minute 17 hochgradig sehenswert.)

https://odysee.com/@traukeinempromi:9/satans-gewand-der-finsternis-%E2%80%93-dunkle:1

Partner des WEF, wie z. B. Volkswagen, Allianz, Google, Apple, IBM, Ikea, H&M benötigen eindeutig Konsumenten, sonst zerfallen ihre Imperien.
Aber reden wir über Rockefeller, Rothschilds, also Familiendynastien, die keine Produkte anbieten, dann sieht die Sache anders aus. Hier spielen andere Motivationen eine große Rolle. Vermutlich werden diese Familiendynastien eine kleine Verschwörung innerhalb der großen sein.

Reduzierung der Völker auf 500 Millionen ist ein gewagtes Spiel, weil der Ausgang unklar ist. So ein Vorgehen können Sie nicht minutiös planen. Was passiert, wenn Virus Shedding doch möglich ist oder Virenmutationen durch die Impfung entstehen, die tatsächlich für alle Menschen todbringend sind?

Zumindest WEF und Joe Boden haben einen klaren, belegten Standpunkt. Sie fordern eine weltweite Impfquote von 60 bis 70 Prozent. Sollte dann noch die Sterblichkeit durch die Coronaimpfung bei 50 Prozent oder höher liegen, würde ich dazu neigen, Ihnen zuzustimmen.

— „At least 60% of world’s population needs to be vaccinated by 2022 to get the current pandemic under control – but the issue of equity and access must be front and centre of this effort. With only 0.4% of current doses administered in low-income countries, this crisis will keep multiplying. We need to redouble our efforts to get vaccines to everyone who hasn’t had one yet.“

https://www.weforum.org/agenda/2021/09/covid-19-booster-shot-if-offered/

Aufforderung an Joe Biden

— Rally global leaders to commit before or at the Summit to meeting the
goal of vaccinating 70 percent of the world’s population by mid-2022;

https://healthpolicy.duke.edu/sites/default/files/2021-08/USEPCR%20Cover%20letter_FINAL_For%20Distribution.pdf

Der Link funktioniert zwar noch, aber das Video ist – wie auch anders zu erwarten – bereits gelöscht. Gibt es irgendwo ein Re-Upload?
Wer des Englischen mächtig ist, kann sich gerne das Video eines US-amerikanischen Arztes in dem nachstehenden Link ansehen https://orbisnjus.com/2021/10/09/us-arzt-mir-klappte-die-kinnlade-herunter-bluttests-vor-und-nach-vollstaendiger-corona-impfung-belegen-dass-injektion-immunsystem-ausloescht-video

In diesem Video wird klar, warum die geimpften Menschen schwer krank werden nach einer mRNA Injektion: diese zerstört das angeborene Immunsystem teilweise bzw. schädigt es schwer und wahrscheinlich irreparabel und es entsteht im Körper eine Autoimmun-Krankheit. Diese Zerstörung schreitet mit jeder weiteren „Booster“-Spritze fort.

Erst locken und nötigen sie die jungen Leute mit allen Mitteln zur Impfung, und wenn dann gesundheitliche Schäden auftreten, dann sind sie nicht zuständig. Es ist einfach widerlich, wie viele gewissenlose Menschen es auf der Welt gibt.
Ich wünsche der jungen Dame, dass das Gift in ihrem Körper irgendwann abgebaut sein wird.
Gut, dass sie sich an die Öffentlichkeit gewandt hat, denn damit tut sie wenigstens Gutes und es sind wenigstens die Mitmenschen gewarnt, die es lesen.
Warum veröffentlichen eigentlich die MSM diese Schicksale nicht?

Das könnte leider sein, dass es sich nicht mehr abbaut. Man kann es ja wirklich auch nicht wissen.
Deshalb müssen wir alle standhaft bleiben.

Das wissen Sie nicht, ausser Sie haben es produziert und Sie haben es nicht produziert und selbst wenn es dazu produziert wurde, dass es nie mehr aus dem Körper geht, heißt das auch noch nicht, dass das auch sicher so sein wird. Wir wissen es nicht. Die Forschung (die aufrichtige) ist nun in der Pflicht, herauszufinden, was es mit diesen Stoffen wirklich auf sich hat, die nachweislich nicht das bewirken, was von den Herstellern bzw. vielmehr von dem politisch-medialen Komplex behauptet wurde und wird, denn die Hersteller haben sich ja auch betreffend Wirksamkeitsnachweis vertraglich „freizeichnen“ lassen (was strafrechtlich irrelevant ist).

“ Warum veröffentlichen eigentlich die MSM diese Schicksale nicht?“

Weil sie dafür bezahlt werden, die heiligen Giftspritzen unters Volk zu bringen, an jeden Einzelnen. Offiziell gibt es keine „Impf“toten. Jeder soll sich dieses Gift spritzen lassen, wenn nötig, unter Zwang. Das ist die Vorgabe: alle Menschen zu spritzen mit diesen Giftstoffen. Wir haben es mit Verbrechern zu tun. Immer noch nicht gemerkt?

Das ist ja der Klassiker: Niemand ist für nichts verantwortlich, weiß was und man schickt die Leute einfach weiter zum nächsten „Arzt“, der dann vll Mitgefühl heuchelt, aber auch keine Ahnung hat (woher auch) und weiterüberweist. So werden Probleme „gelöst“. Aber natürlich jedesmal abrechnen, denn wo kämen wir denn da hin? Diese Spielchen sind mir schon vor einigen Jahren mehrfach begegnet. Das ist business as usual. Zudem will keiner von den Beteiligten einen Zusammenhang sehen oder gar untersuchen (als ob sie dazu in der Lage wären), denn „die Impfstoffe sind sicher!!!!. Kann ja gar nicht sein.“ Hautärzte sind sowieso der Bodensatz der Medizin. Wie Psychiater. Bis auf ganz ganz ganz wenige Ausnahmen.

Das ist jetzt leider die harte Lektion in Toxikologie für die Dame. Lernen durch Schmerzen. Willkommen in der asozialen Realität. Sie wusste es vermutlich nicht besser, aber Gutgläubigkeit schützt nicht vor Schaden. Ich hoffe für sie, dass sie es wieder loswird und es sich nicht verschlimmert.

– Vielleicht hat sie ja eine Art Herpes Zoster, die sich atypisch äußert.
– Vll reagiert sie jetzt auf Sachen, die für sie vorher kein Problem waren. Wenn es von Nahrungsmitteln Getreideprodukte/Milch/Histamin oder Kleidung/Bettzeug/Waschmittel/Hausstaub/Allergie auf zB Wandfarbe/Bodenkleber/Makeup/etc kommen sollte, kann sie das durch systematisches Herumprobieren heraufinden. Das muss sie selbst tun, denn das macht kein Mediziner. Einfach mal einige Tage lang nichts essen, was irgendwie Probleme machen könnte. Heißt einige Tage lang zB nur Kartoffeln mit Salz essen und Wasser trinken und schauen, ob die Entzündung weniger wird. Wenn nicht, kommt es vermutlich nicht vom Essen. Die anderen Möglichkeiten dann ebenso testen. Alles weg, was Probleme machen könnte. Vll reagiert sie ja auf die Chlorierung im Wasser.

Man kann Glutamin (halber EL tägl) und viel Omega 3 Fette (gerne 3 EL tägl und mehr) essen, um dem Körper zu helfen mit Entzündungen besser fertig zu werden. Sowie viel Vitamin C (3 bis 5 Gramm täglich) und Zink (50 bis 100mg täglich, aber nicht wochenlang) sowie Schwefelaminosäuren wie Cystein und Methionin (beide Grammweise). Und sich generell die entsprechenden biochemischen Prozesse im Körper und die daran beteiligten Stoffe anschauen.

wenn man zugteben müsste, dass es so viele Nebenwirkungen + Todesfälle gibt würde sich keiner mehr impfen lassen, dass wäre ganz schlecht für die Pharmaindustrie, sind jetzt schon reich und müssen nicht für Schäden aufkommen, aber wer dann?? Deshalb kommt darüber nichts in den MSM. Wie gesagt, es geht hier nicht um Gesundheit, wenn das so wäre, würde man nicht vertuschen, lügen, verfälschen von Tatsachen. Für die meisten ist Covid mild verlaufend, besonders junge Menschen sind davon gar nicht betroffen. Bei Influenza hat sich niemand um die Toten geschert. 2017-2018 Wäre interessant zu wissen, ob sie sich noch einmal impfen lässt. Das sich für die Impfschäden niemand zuständig fühlt finde ich erschreckend. Und noch einmal im Chor: Die Impfung ist soooo sicher und wirksam.

Es wird niemals die Wahrheit über die vielen schweren Impfnebenwirkungen von offizieller Seite verkündet werden können, weil sie unmittelbar in eine tiefe Staatskrise führen würde. Es würde faktisch die westliche Welt zusammenbrechen lassen, wenn die Geimpften begreifen, daß sie Laborratten sind.
Die Coronainszenierung wird ähnlich verlaufen wie der 11. September. Die Opfer werden damit für immer leben müssen und es wird sich keiner um sie kümmern. Globale Eliten sind empathielos und brutal. Kapital und Macht sind ihr Lebenselixier.

Die Staatskrise haben wir schon, global. Und die Welt, wie wir sie alle kannten, ist auch schon zusammengebrochen.

Die relevante Frage ist, was danach kommt und da sind diejenigen, die diesen Zusammenbruch geplant haben und ihn auch bis zum bitteren Ende durchziehen werden, im Vorteil, denn die haben auch ihren Plan für danach und wir müssen unseren Gegenentwurf erst noch entwickeln, unter massivem Zeitdruck und Spaltung bis hin zu Zersetzung.

Der größte Fehler, den man machen kann, ist diese Leute zu überschätzen, weil sie von Selbstüberschätzung leben. Das Beste, was man machen kann, ist sie nicht ernst zu nehmen und ihnen das auch deutlich zu zeigen. Entzieht ihnen sämtliche Aufmerksamkeit.

An alle Ärzte, Leute wie Ihr gehört in den Gulak so wie damals in Russland. Schämt Ihr euch nicht dies aller nur für den schnöden Mammon zu tun? Mit hat einst ein echter Arzt gesagt, „willst Du Alt werden, meine Ärzte“

Das ist wirklich das Gemeinste an der ganzen Sache: Erst drängen sie einen und jede Aufmerksamkeit und jedes Geld ist es wert, einen dazu zu bringen, sich impfen zu lassen. Und gehört man dann zu den – angeblich so seltenen – Probanden mit Nebenwirkungen, dann ist man plötzlich nur noch eine Last.
Und das mit dem Selberzahlen beim Allergietest ist nur die Krönung davon.
Unmöglich, wirklich unmöglich!
Ich musste jetzt noch die ganze Zeit darüber nachdenken, was ich hier gelesen habe, und mir ist so richtig klar geworden, wie die Frau sich fühlen muss. Sowas von verarscht und betrogen – und plötzlich ganz allein.
Ich hoffe, sie bekommt zumindest Gehör, nicht nur bei uns hier.
Und vielleicht hat sie ja noch ein bisschen Kraft, um für sich zu kämpfen (sicher nicht leicht in dieser Situation).
Ich drücke die Daumen, dass es keine tieferen Schäden gibt oder geben wird.
Die Verursacher gehören alle angezeigt. Aber das wissen wir hier ja alle längst.
Ich merke, ich bin langsam manchmal (vorhin) schon etwas abgestumpft, weil man es einfach aktuell aus so vielen Richtungen hört, und man es ja schon lange irgendwie so ähnlich (und noch schlimmer) befürchten musste leider.

Ich weiß was es heißt, an einer Hauterkrankung zu leiden. Ich leide seit meiner Kindheit an Neurodermitis, wurde in der Schule ausgegrenzt und als Jugendliche war es schwer mit dem anderen Geschlecht. Nach dem plötzlichen Kindstod meines Sohnes, brach die Krankheit in allerschwerster Form aus. 30 Jahre musste ich mindestens vier mal im Jahr ins Krankenhaus. Meinen Kinder wurden so nebenbei groß. Mit 28 Jahren wurde ich frühberentet.
Das ist einer der Gründe, warum ich mich gegen diese „Impfung „wehre.
Aber selbst auf schwere Allergiker nimmt man mittlerweile keine Rücksicht mehr.
Ich hoffe, meine Enkelkinder halten dem Druck stand und lassen sich nicht impfen. Was hier passiert, ist in meinen Augen ein Verbrechen.

Ich kenne das auch, Akne in meinem Fall. Narbenbildung weil die Hammer-Medikamenten-Keulen damals ablehnte (wofür bis heute keiner Verständnis aufbringt, und ich selbst habe es auch schon oft bereut, weil mich die Narben wirklich extrem in meiner sozialen Entwicklung behinderten).
Vielleicht ist es ein geringer Trost, aber vielleicht schützen uns diese früheren Erfahrungen ja jetzt davor, gedankenlos einfach in die offene Nadel zu rennen (nein, wie könnte man das richtig formulieren? 😉 ).

Ich habe schon viele Jahre eine chronische Nesselsucht (soviel dazu, dass diese wieder verschwindet) und kann zB deshalb keine Maske tragen, weil meine Haut auf Wärme reagiert.
In der Impfaufklärung steht, dass bei Nesselsucht besondere Vorsicht gilt – ich soll also auf jeden Fall impfen und sie stehen eh bereit, falls es zu einem anaphylaktischen Schock käme.
Großartige Aussichten….danke, ich verzichte.

Seit ein paar Semestern Medizinstudium mit Zwangs-Formalin-Bedampfung mehrere Stunden am Tag, seit dem habe ich diverse Allergien und Asthma (früher nie IRGENDWAS Allergisches gehabt) und neuerdings auch im Sommer im Park plötzlich immer so etwas, das aussieht wie Nesselsucht und der Beschreibung nach sehr gut passte, juckt und ist heiß und rot und sieht aus wie auch hier auf dem Photo.

Ich lehne die Impfung auch ab. Ich habe eine Psoriasis und hatte vor wenigen Jahren mal einen epileptischen Anfall, wo die Ursache nicht klar war. Auch ohne diese Vorgeschichten wäre ich gegen diese Impfung. Mich bedrückt aber, wenn Psoriasis-Kranken eingeredet wird, dass sie die Impfung ganz besonders nötig hätten. Und den Epileptikern redet man das bestimmt auch ein.

Ich zitiere:

„Ich habe Epilepsie, soll ich mich impfen lassen?

Ja! Grundsätzlich sollten Menschen mit Epilepsie alle von der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlenen Impfungen erhalten. Dazu gehört auch eine Impfung gegen das SARS-CoV2-Virus.“

(https://evangelisches-krankenhaus-alsterdorf.de/fachbereiche/corona-virus-und-epilepsie/)

Wenn so undifferenziert zur Impfung empfohlen wird, dann sollte jeder misstrauisch werden.

…. meine Tochter hat Psoriasis-Athritis seit der Impfung, nach einen halben Jahr etwas besser, nur noch Hände und Arme wund und nicht mehr das Gesicht….. und weniger geschwollene Gelenke…

Je mehr Leute mit Reichweite es erwischt, desto besser für die Sozialschädlinge. Jetzt hat sie andere Probleme, als wie seh ich aus, welche Frisur, welche Klamotte… Jetzt stehen Arztodyseen an, die früher oder später auf der Psychosomatischen enden werden. Die Medikamente gegen die Nesselsucht zahl ich Sozialschädling fei mit, die Kosten für die Ärzte und Untersuchungen, die ihr viell. helfen könnten darf sie selbst zahlen, dann darf sie sich mit dem FA rumärgern beim Thema außergewöhnliche Belastungen etc. Willkommen im Club der chron. Kranken, für die sich kaum jemand interessiert, die sich selbst helfen müssen.
Dieser ganze Blödsinn fängt ja an anderer Stelle schon an, Werbung für Fuck MediNait, irgendwelche Pseudoephedrin-Präparate etc. Genauso gut kannste abends ne Flasche Wein leeren und morgens Kokain schnupfen… Das Medizinstudium ist überholt, an der Front kommt auch nix bei rum…
Naja, mehr braucht die Welt von solchen Menschen, nur warum verschaffen die sich nicht Aufmerksamkeit. Wenn sie schon meint in der Sonntagsklinik ist alles voll, warum keine Aufnahmen davon etc. Die Nesselsucht wird nicht das letzte Problem sein, daß sie plagen wird. Die Heilpraktiker die ich kenne, denen wird nicht langweilig… Wetten das Lauterbach als Gesundheitsminister den Berufszweig verbieten wird!

Irgendwo hier (war es vielleicht bei dem Artikel zu Nahrungsergänzungsmitteln?) las ich vorhin einen Kommentar, den ich wirklich gut fand, weil er das ausdrückte, was ich selbst mir auch öfter mal versuche, in Erinnerung zu rufen: Es ist eigentlich ganz einfach, man muss „nur“ auf sich selbst hören: Auf die Psyche und die Physis und prüfen „was brauche ich gerade“. Dann macht man schon einmal vieles richtig, ganz intuitiv.

Der Beitrag war von mir:

Bine sagt:
8. Oktober 2021 um 20:27
Warum brauchen Sie überhaupt Nahrungsergänzungsmittel? Tut es wirklich Not?

Ich selbst investiere nicht übermäßig viel an Geld in eine ausgewogene Ernährung, bewege mich ausreichend an der frischen Luft und höre auf die „Signale“ meines Körpers (Physe und Psyche), nach denen ich weiß, wann ich Ruhe brauche und wann ich leistungsfähiger bin.

Alles in allem ist es doch ganz einfach. Und es geht komplett ohne Chemie. Einfach nur mal versuchen, bewusst zu leben, indem man auch bewusst wahrnimmt, was einem Körper und Seele „sagen“. Das ist doch das Natürlichste auf der Welt.

Und ich stand vergangenen Winter oft stundenlang bei unseren Kundgebungen in der Kälte und habe richtig dolle gefroren. Im Gegensatz zu all den Jahren (2019 und davor) war ich kein einziges Mal krank.

Als ich den Artikel las war mein erstes Gefühl: Danke danke danke dass Sie so offen von dieser Situation und den Impfnachwirkungen erzählen! Und: Sie haben mein tiefes Mitgefühl und ich habe größtes Verständnis für Ihre Entscheidung sich impfen zu lassen. Wer in der Schauspielwelt überleben will, kann in dem Netzwerk von Vorschriften vermutlich gar nicht anders! Und ich vermute, dass es sich Frau Binger bei der Entscheidung nicht leicht gemacht hat…
Was mich allerdings mit wachsender Sorge erfüllt, sind in Kommentaren solch hämische, fast schadenfrohe Reaktionen im Stile von: sieht’s du du dummes Schlafschaf, jetzt kapierst du es endlich! Hättest „mich“ ja vorher fragen können…
Da fühlt sich das Schreiber Ego sicherlich gut, erleuchtet kann man so richtig mit seiner Kenntnis protzen! ICH bin einer von denen die ganz genau wissen was hier abläuft….! Ich hab’s schon immer gewusst, nur auf mich hört ja keiner…
Das blöde ist nur: GENAU DASSELBE meint und macht auch die „Gegenseite“.
So etwas hat im Grunde nur einen Effekt: die Fronten verhärten sich, und Dialog und Austausch wird immer schwieriger. Der Glaube man könnte einen „anders Gläubigen“ durch ein Trommelfeuer von Fakten, Tabellen, Zahlen usw. überzeugen ist eine der verhängnisvollen Illusionen und Irrtümer in zahlreichen Corona Diskussionen.

WARUM?
Weil Menschen – völlig unabhängig vom Inhalt – fast immer DIE Wahrheit suchen oder DAS für WAHR halten, bei dem sie sich GUT und SICHER fühlen. Faktisch objektive Wahrheit interessiert die meisten gar nicht.
Und schon überhaupt gar nicht dann, wenn solche „faktische Wahrheit“ in der eigenen Seele Gefühle von Bedrohung, Stress, Angst, Unsicherheit, Leid, aggressives sich Wehren wollen, quälendes Zweifeln usw. auslösen. Da geht es mir einfach hundeelend, und ich erkenne: nur wegen dieser scheiß Wahrheit, mit der mich einer angreift!

WENN ich jedoch das HÖRE oder LESE was mich BESTÄTIGT und was sich richtig ANFÜHLT, dann fühle und erlebe ich genau das Gegenteil: ich fühle mich sicher, wohl, gut, überleben, groß usw. Mein Ego glänzt und leuchtet in Selbstherrlichkeit!
Und faktische, real physisch sinnliche Wahrheit kann furchtbar grausam und bedrohlich sein – das weiß jeder der mal schlimme Schicksalsschläge erlitten hat…

Was wäre ein anderer Weg um bislang anders Glaubende, Maßnahmen und Impfbegeisterte für einen weiteren Blick zu öffnen? Sie so weich und offen zu machen, dass sie sich auch mal auf erweiterte Blickwinkel und mögliche Tatsachen einlassen? Was kann das bewirkten?

Persönlich erlebte Schilderungen von Erlebnissen und Ereignissen im Zusammenhang mit Corona – ANSTELLE VON MEINUNGEN oder ERKLÄRUNGEN!
DAS ist 1000x hilfreicher als ein Sperrfeuer von Fakten – und seien sie noch so richtig – aus der Kanone eines „erleuchteten“ EGOS.
Warum outen sich so wenige im Stile von Frau Binger? Warum trauen sich so wenige von fatalen Impfschäden zu berichten? Warum leitet keiner gerichtliche Schritte Gegner „Impf-Täter“ ein? Warum gibt es keine Internetseite, wo Impfopfer ihre Erfahrungen dokumentieren?
Möglicherweise AUCH Deswegen, weil man genau die HÄMISCHE SCHADENFREUDE von Warnern und Bedenkenträger fürchtet…
WENN Menschen wie Frau Binger also in einer so detaillierten Weise von ihrem Schicksal berichten, dann sollte man – wenigstens in Foren dieser Art – ihr Mut machen, sie unterstützen, sie bestärken!

DANN trauen sich vielleicht immer mehr, und es werden irgendwann hunderte, tausende die von ähnlichen Schicksalen nach Impfungen berichten… Und DAS wird und muss eine Wirkung haben – 1000x mehr als…!

Und wer wirklich ernsthaft an einer Lösung dieser „Corona und Impf- Kampagne“ interessiert ist, der sollte ALLES tun und unterstützen, damit GENAU DAS PASSIERT: Menschen erzählen und dokumentieren ihre schlimmen ERLEBNISSE nach Impfungen!
Denn Meinungen, Erklärungen und Deutungen kann man immer bezweifeln, umdeuten, für falsch erklären – aber niemals in GLEICHER WEISE real erlebte, seelisch und physisch sinnliche EREIGNISSE!

Von daher noch einmal: Liebe Frau Binger, Herzlichen Dank für Ihren Mut ihre Geschichte und Ihre Erlebnisse so offen der Menschzeit zu schenken. Ich hoffe es folgen immer mehr ihrem Beispiel!

Sie haben so recht. Ich danke Ihnen für die Erläuterung, irgendwie „ahnte“ ich es bereits, aber so richtig beherzigt habe ich es nicht mehr immer zuletzt. Ich gebe es zu.
Es ist einfach irgendwann so frustrierend geworden.
Aber der Mechanismus, den Sie beschreiben, ist absolut einleuchtend und deckt sich auch mit meinem eigenen Gefühl.
Ich weiß auch nicht, woher bei mir in letzter Zeit so eine Art Aggression oder latente Wut kommt.
Ich kenne das so vom Anfang der Entwicklung bei mir nicht.
Das ist in letzter Zeit entstanden.
Ich glaube, es ist die Wut über die Medien und die Lügen und die Ohnmacht, selbst nichts bewirken zu können und so arg auf die Masse angewiesen zu sein, bei der sich scheinbar gar nichts „tut“.
Aber es stimmt, es hilft ja einfach gar nichts, das merke ich ja auch jeden Tag.
Und ich bereue auch meine ersten spontanen Zeilen hier sehr, das habe ich gleich gemerkt, es war nur der erste Affekt, und ich habe mir geschworen, sowas demnächst nicht ungefiltert gleich zu posten. Auch wenn sicher was dran ist und ich weiter dazu stehe, es ist nicht sensibel oder rücksichtsvoll, ist verletzend, und noch dazu extrem kontraproduktiv. Abgesehen davon hat mittlerweile mein Mitgefühl auch wieder deutlich die Oberhand gewonnen.

Ich habe halt auch bisher wenige eigene Erfahrungen, die ich vorsichtig und sanft/weich einstreuen könnte, um Leute anzuregen, mal anders zu denken. Meine Geduld, die ich anfangs noch hatte, sagen wir vor einem Dreivierteljahr, ist ebenfalls nicht mehr so da, das merke ich an mir stark.

@anonym Hämisch ist evtl. das falsche Wort, bestätigt trifft es eher. Da die Leute alle im Konsumwahn u. Ego u. Karriertrip sind – und die Warnungen der Leute welche sich mit unser Geschichte und mit Gut und Böse befasst haben in den Wind schlugen – und nun jäh aus diesem herausgerissen werden – dadurch mit der bitteren Realität konfrontiert werden. Es gibt das Gute, aber es gibt eben auch das Absolut Böse. Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Wer brav immer alles mitgemacht hat um nicht anzuecken, nicht als Verschwörungstheoretiker, Nazi, Aluhut oder sonstwas betitelt zu werden, oder gar seine Arbeit zu verlieren, und sein altes Leben zu behalten, der – stirbt jetzt dafür an der sog. Impfung. Der Lohn der Mitläufer eben. Schon Jesus sagte: „Wer an seinem Leben festhält, der wird es verlieren. Wer hingegen sein Leben freiwillig hingibt, der wird das ewige Leben erhalten. “ Und genau das bestätigt sich jetzt wieder. Deshalb ist es teils schwierig nicht ‚hämisch‘ zu wirken, wenn Leute, die oftmals vorher noch mit erhobenem Zeigefinger und Beleidigungen auf diejenigen losgingen, die vor dem Zeug warnten, nun von dem Bumerang ihrer eigenen Hochmut getroffen daniederliegen als Impfopfer auf dem Opferalter der NWO (die eigentlich JWO heißen müsste – wenn ihr wisst was ich meine).

Die die sich impfen lassen sind genaugenommen Kriegstote. Derzeit zwar teils noch lebend ( Stichwort: The Walking Dead ) aber eben schon von dem gespritzten verbesserten AIDS 2.0 Todesserum gezeichnet, welches später den Rapid Immun System Collapse sprich Tod verursacht. Und sie sind Mitmenschen, die leider geistig vom Feinde verwundet wurden, und so sich haben verleiten lassen, Selbstmord zu begehen, und freiwillig – wenn auch unter Nötigung und psychischer Bedrängnis zur Schlachtbank bzw. Impfbank gegangen sind um sich totmachen zu lassen. Dieses aktuell laufende Euthansie-Programm, dieser diabolische Genozid an Mio. möglicherweise sogar Mrd. von Menschen ist aber nur möglich weil die Menschen feige sind und die wahren Täter nicht beim Namen nennen, weil ihnen das gesetzlich ( § 130 ) verboten ist. Da schauen sie lieber zu wie ihre Kinder, Großeltern und Ehepartner per Giftspritzen abgeschlachtet werden, als den Mut zu haben ihre Stimme zu erheben und die ewigen Brunnenvergifter beim Namen zu nennen. Das ist die Ursache des ganzen. Wer kennt noch das Märchen von Rumpelstilzchen ? Sobald der Name bekannt und ausgesprochen ist, ist dessen Macht vorbei. Und das Märchen bezieht sich auf die Leute die hinter Corona und noch mio. weiteren Weltverbrechen stehen.
Es ist wie beim Exorzismus, nur wenn der Name des Demons ausgesprochen wird, kann er besiegt werden. Deswegen wird mit aller Macht von diesem abgelenkt, und solange sein Name nicht wieder Millionen Deutschen und auch den anderen Völkern in aller Welt geläufig ist, wird das Lügen und das Massenabschlachten weitergehen.

Als erstes sollten alle begreifen: Es sind keine Impfstoffe !
Das muss die Masse ersteinmal begreifen. Ebensowenig wie „unsere Regierung“ unsere Regierung ist. Und eine deutsche erst recht nicht. Es sind lediglich Handlanger unser Todfeinde ! Derjenigen die uns versklaven, schröpfen und jetzt ermorden. Aber viele im achso schönen Merkelland begreifen es leider nicht, selbst wenn man es ganz deutlich sagt. Deshalb ist es immer gut in Bildsprache zu sprechen.

Bsp: Vollgefressene quitschfidele Schweine in einem großen Gehege. Kommt ein völlig ausgehungerter Fuchs an den Zaun.

Die Schweine sagen: Ach du armer Fuchs, du bis ja völlig ausgehungert. Was hängst du denn da draußen in der Wildnis hab, wo es gefährlich ist, und du trotz härtestem Überlebenskampf fast nichts zu essen bekommst. Komm doch lieber zu uns herein. Wir leben hier vom feinsten, wir werden sogar gefüttert und brauchen uns um nichts kümmern.

Daraufhin der Fuchs: Ach ihr armen Schweine, wenn ihr nur wüsstet !
Wer dieses Sinnbild versteht, möge weiter lesen. Wer nicht, der wird nachfolgendes sowieso nicht verstehen. Erkannt werden muss:
Wir werden nicht von den „Regierungen“ regiert, sondern von den Kräften dahinter. Von der Federal Reserve Bank (FED), der EZB, der City of London, dem CFR, Bnai Brith, Chabad Lubawitsch und den ganzen angeschlossenen miteinander verwobenen Unterstrukturen wie UNO, Weltbank, IWF, WHO, WTO , Open Society usw. Diese gehören nahezu alle entweder der Familie Rothschild oder Rockerfeller und oder deren Spießgesellen. Selbst das Patent auf die Covid-19 Tests gehört Rothschild. Das Patent wurde übrigens 2015 von einem Herrn Richard Rothschild angemeldet. Der wusste offenbar schon rund 5 Jahre bevor Corona was kommt. Anonym, wachen Sie auf, und begreifen Sie was hier geschieht. Wir erleben hier das – bzw. die Vollendung dessen – was in den Protokollen der W v. Z steht, das wovor Jesus, Martin Luther, John F Kennendy und ja – auch wenn viele es sicher nicht hören wollen – auch ein gewisser Deutsch-Österreicher mit Schnauzbart, der später ein besonders bekannter führender dt. Politiker wurde, eindringlich gewarnt haben. Die Machtübernahme der gesamten Welt durch eine Zitat : „kleine wurzellose Clique“, welche die Menschheit erbarmungslos tyrannisiert, ausbeutet und massenweise ermordet. Es ist so wie jemand weiter oben im Thread sagte, der 3. Weltkrieg, ein Krieg, und die Völker werden massenweise ermordet. Mit Gift. Wir stehen hier dem bösesten Weltfeind aller Zeiten gegenüber, dem Weltvergifter aller Völker, wie ein gewisser jemand diese Leute auch in seinem Testament betitelt hat. Was wir mit den Todesspritzen erleben ist ein gezielter weltweiter Völkermord, angestiftet und durchgeführt von besagter „kleinen wurzellosen Clique“ welcher nicht nur die Zentralbanken, und nahezu sämtliche große Medienhäuser gehören, sondern explizit auch die Pharmakonzerne welche diese Völkermordspritzen (welche deren Sprecher – die man uns als „Regierungen“ verkauft – vor uns euphemistisch als „Impfungen“ bezeichnen.), herstellen. Kaufen Sie sich dringend die schweizer Expresszeitung und beginnen Sie abseits von Mainstreammedien, Schönwetter-Regierungskritik, Gedanken u. Meinungsverboten die wirklichen Hintergründe und vor allem die Verursacher zu erkennen. Noch ein kleiner Hinweis zum Thema Corona: Normale Impfstoffe brauchen 8-10 Jahre Testphasen vor der Zulassung, mRNA Genimpfstoffe (wenn es den Impfstoffe wären) sind Neuland bräuchten mindestens die gleiche, wahrscheinlich aber sogar mehrere Generationen sprich theoretisch 30-80 Jahre Testzeit um sicher sagen zu können, was für Folgen sie haben und wie diese auf den menschlichen Organismus wirken. Alle Tiere an denen man die ausgetestet hat sind kurz danach gestorben, und dennoch zwingt man mit dämonischen Mitteln jetzt das Tötungsgift der halben Weltbevölkerung auf. Nie zuvor stand die Menschheit so dicht an ihrer Ausrottung wie heute. Schwangere dürfen nicht Rauchen, Alkohol trinken, ja selbst Kaffee und Medikamente sind für Schwangere tabu, aber irgendwelche neuartigen genverändernden mRNA-Spritzen sollen sie sich massenweise reinjagen ? Also wer nicht spätestens an dem Punkt merkt dass es bei dem ganzen Corona-Quatsch nur darum geht millionenfach Menschen per Todesspritze zu ermorden, zwecks „Reduktion der Weltbevölkerung“, der pennt wirklich im Schrank ! Menschheit erwache aus deinem bösen Traum ! ( bevor es zu spät ist )

Liebe Grüsse

Und was, wenn denen die Anzahl Geimpfter oder Toter am Ende noch nicht reicht? Was wird das nächste sein, und werden wir uns davor auch irgendwie mittels Willenskraft schützen können?

Ich bin wach, glauben Sie mir. Ich wusste vom WEF und seinen Machenschaften schon lange vor „Corona“. Deshalb interessierte mich Corona und Querdenken auch erst nicht. Ich dachte im Frühjahr 2020 noch „Ach, was stellen die sich so wegen der Masken an! Es geht um ein neues Währungssystem, Enteignung, Umverteilung, … „.

Und irgendwann kapierte entweder ich, dass Corona nicht nur ein Vorwand zum weiteren Verschulden ist, sondern wohl noch mehr dahintersteckt, das wurde mir dann mit der mRNA-Injektion klar. Vorher sah ich „nur“ das Wirtschaftliche, aber darum geht es ja auch in erster Linie, das denke ich weiterhin.

Sie haben insofern sicher mit allem Recht. Nur unsere Frau Binger war wahrscheinlich überhaupt niemand von denen, die uns als Aluhüte oder so bezeichnet haben. Ich vermute es jetzt einfach mal so. Sie ist noch ziemlich jung. Sie lebte in ihrer Jugend und der Schauspielszene, denke ich. Und sie war ja sogar zögerlich, das wurde ja berichtet, umso gemeiner ist es doch letztlich, dass man sie hat überreden können.
Ich weiß nicht, wie ich mit Mitte 20 entschieden hätte. VERMUTLICH so wie jetzt, aber vielleicht wäre es auch ausgerechnet in dieses kurze Fenster gefallen, in dem ich mich eine Weile wirklich um jeden Preis von meinen Eltern z.B. abgrenzen wollte und als ich bewusst(!) Dinge vertrat, hinter denen ich nicht wirklich stand, nur zwecks Rebellion/Abgrenzung.
Jugendliche, die sich womöglich gerade in solch einer Phase befinden, haben einfach total das Pech.
Oder anderes Beispiel: Man ist gerade am Durchstarten, fühlt sich geschmeichelt vom ersten Erfolg, will also auf jeden Fall unbedingt weiter dazugehören, jetzt wo es doch gerade für einen anfängt beruflich.

Wir sollten dankbar sein, dass wir das Glück hatten, (bisher) verschont geblieben zu sein, zumindest von der Spritze.

Dennoch teile ich die von Ihnen beschrieben Gefühle, was die Erlebnise angeht, die wir ja seit Monaten ertragen müssen an Ausgrenzung, offenem Lächerlichmachen,…
Wahrscheinlich ist aber wirklich genau das Teil des Plans: Uns weiter zu entzweien, die Fronten zu verhärten.

Ich fühle mich auch oft ohnmächtig.
Leider ist es so dass die Menschen die Zahlen und Daten gar nicht verstehen wollen!
Die Geimpften haben auch ein schweres Los gezogen denn Sie finden sich plötzlich in so einer Art „verstärktem Stockholm Syndrom“ wieder wo sie Opfer und Täter zugleich sind.
Dass die kognitive Dissonanz hier sehr ausgeprägt ist verwundert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht.

Ich habe aktuell nicht die Kraft das weiter auszuführen darum einfach nur ein sehr großes Danke von Herzen.
Genau so ist es, leider.

Alles Gute für Sie, viel Kraft, viel Beistand, und hoffentlich auch ein paar verständnisvolle Ärzte oder Heilpraktiker hier und da.

Sorry noch einmal für unbedachte und womöglich verletzende Worte hier.

Sie haben das nicht verdient, im Gegenteil. Ich wünsche von Herzen, dass Sie gut durchkommen. Und in Ihrem Fall bin ich sicher, dass Sie die Erfahrungen dann sogar irgendwie kreativ (direkt oder indirekt) weiterverarbeiten könnten, was dann ein zusätzlicher Gewinn für alle werden könnte.

Danke von Herzen für Ihren Mut und Ihre Kraft, offen darüber zu berichten.
Was Sie insbesondere auch über die Reaktionen im Impfzentrum, beim Hausarzt und dann bei diesem Allergie-Spezialisten berichten, hat mir auch noch einmal mein Bild von der Realität verfeinert, und so geht es sicher vielen.

Ich würde gerne irgendwas tun, um zu unterstützen. Denn ich kann mir vorstellen, was für ein Schock das sein muss, wenn man so von heute auf morgen damit konfrontiert wird.
Mir fällt gerade nicht so richtig etwas ein. Wenn Sie eine Idee haben, schreiben Sie ruhig.

Ich gehe davon aus, dass wir (leider) in der nächsten Zeit von noch viel mehr Fällen hören werden. So schlimm es ist, vielelicht wächst dann auch der Druck auf die Ärzteschaft und Verantwortliche, sich dem doch mal zu stellen.
Es wäre halt wichtig, dass auch die Medien langsam mal zur Besinnung kommen, hier habe ich aber leider die geringsten Hoffnungen. Wenn die berichten würden, dann sicher nur wieder, weil es irgendeinem Schritt im Plan des WEF auf dem Weg zum Gesamtziel entspricht. Von denen kommt momentan einfach nichts Gutes. Außer in Österreich vielleicht, dort gibt es ein paar Plattformen, ServusTV, Wochenblick.at, Auf1 und was es da so gibt.

Herzlichen Dank für die Veröffentlichung Ihres Leidens. Sie helfen anderen Menschen damit. Sie tragen damit dazu bei, dass diese Folgeschäden in den Blick einer breiteren Öffentlichkeit gelangen. Je mehr Menschen sich wie Sie öffentlich zu Wort melden und über die untragbaren Zustände iZm mit dieser Behandlung, den unsäglichen bis kriminellen Umgang mit Geschädigten, berichten, desto eher wird sich auf die Behandlungsmöglichkeiten fokussiert. Sie können sich zusätzlich auch an die Anwälte für Aufklärung wenden, denn Sie haben Anspruch auf Schadenersatz (zB Behandlungskosten).

Danke Ihnen und alles erdenklich Gute, Felicia!

Ich stimme mit Sie überein.
Aber das so eine Unverschämtheit von fast kompletten Staatsapparat und sogenannten MSM bezüglich Coronaimpfung ist nichts anderes als ein Phsychokrieg und Verbrechen gegen Menschen . Und zwar fast in der ganzen Welt.
Ich persönlich deshalb immer mehr verstehe warum die Leute so reagieren .

JOMI,
verzeihen Sie, dass ich Ihr Kommentar nur halb habe lesen können!
Was denken Sie was diese Frau im Artikel tun würde, wenn nun aus allen MSM erklingen würde, dass die Pharaindustrie reumütig und einsichtig ein Gegenmittel gegen diese Covid-19 „Impfung“ anbietet, das die meisten Nebenwirkungen der „Impfung“ beseitigt?
Die Frau würde sich auch das spritzen lassen. Sie würde sich alles erneut spritzen lassen, dass groß von den „Großen“ angepriesen wird, und von der Mehrheit auch angenommen oder erstrecht was man nehmen soll um gewisse NACHTEILE nicht zu erleiden.
Ich habe es nicht nötig solche Sprüche zu schreiben wie Sie diese zitierten, aber dennoch denke ich mir meinen Teil, weil ich weiß weshalb die Frau nun an die Öffentlichkeit geht, weil sie sich plötzlich auf einer Seite einer kleinen Minderheit wieder findet. Eine Minderheit die kein Gehör und keine Hilfe erfährt. Anders als die einst große Mehrheit, die wieder Reises, Essen gehen, sich mit Freunden treffen können, etc. wollten, und die nur zur Wiedererlangung der alten „Freiheiten“ plötzlich eine Mehrheit bildeten, denen die Politik, die Medien, etc. eine positive Aufmerksamkeit geschenkt haben. Diese Aufmerksamkeit geht flöten sobald man sich hat impfen lassen, dann sind alle wieder wertlos, maximal für die Hetze gegen die Ungeimpften werden sie noch gebraucht.
Man muss nichts Abfälliges oder Gefühlloses äußern, aber es nutzt auch nichts als kleine Gruppe nun seine Energie in das Zuhilfekommen zu investieren, denn wenn die MSM und die Politik ihre nächste Aktion oder die nächste Stufe einläuten, dann wäre auch diese Frau sehr wahrscheinlich wieder mit dabei. Und würde wieder nicht auf diese kleine Gruppe hören, die ihr doch zuvor geholfen oder zumindest beigestanden hatte.

Ich habe hier in diesem Thread kürzlich geschildert, welche Frage ich für extrem wichtig halte: WAS WILL ICH DURCH MEIN TUN (sagen, schreiben, handeln usw.) BEWIRKEN?
Bei vielen aus dem „Gegner-Strom“ hat man das Gefühl, dass es Ihnen reicht sich als Mister oder Misses Allwissend zu offenbaren, und dass man versucht mit einer extrem martialischen Sprache mal so richtig Stimmung zu machen. Es soll so richtig krachen! Ein Spektakel in der Meinungsarena mit kriegsähnlicher Stimmung und dem Endziel den bösen Feind zu vernichten…
Ist das der Boden auf dem gute, lösende Gespräche möglich werden?

DAZU zähle ich mich ausdrücklich nicht! Was ich mir wünsche oder als Ziel habe ist ein intensives Streitgespräch auf hohem Niveau – wo JEDER seine Wahrnehmung mitteilen kann und wir so GEMEINSAM am Ende Lösungen finden – die FÜR ALLE GUT sind!

Das Einzelschicksal von Frau Felicia Binger ist natürlich mehr als tragisch – aber ich möchte mich in ihr Schicksal UNGEFRAGT natürlich NICHT EINMISCHEN. Was sie also eventuell unter welchen Bedingungen machen würde und was nicht ist FÜR MICH schlicht belanglos.
Ich frage einfach: WAS kann ich oder WIR tun, damit die GANZE WAHRHEIT ins Bewusstsein der Bevölkerung kommt. Damit Menschen Informationen bei ihrer Entscheidung erhalten, die sie schlicht nicht kennen – und daher nicht berücksichtigen.

Wirklich bewegen wird sich NUR DANN etwas, wenn dieses UMFÜHLEN bei denen anfängt, die sich im Moment noch Impfschaden-Leugner nennen müssten…

Die GEGENSEITE zu überzeugen ist natürlich VIEL WICHTIGER und SCHWIERIGER als die „eigenen Leute“.

Als Vater von 2 zehnjährigen Kindern bin ich hoch motiviert auch meine Familie, meine Freunde und ganz entfernt auch noch die Bevölkerung vor den fatalen Folgen der Impfung zu schützen. Vor allem wenn ich erlebe, dass diese aus tiefstem Herzen und mit allerbestem Willen meinen, dass das Impfen sie und ihre Kinder retten und erlösen wird…

Mein Eindruck ist: mit immer mehr erschreckenden Daten, Fakten, Zahlen und Impfproblem-Beweise haben nur einen Effekt:
ES ÄNDERT SICH NICHTS!

Aber stellen wir uns mal vor das Bild von Frau Felicia Binger würde in Sozialen Netzwerken von Jugendlichen auftauchen, oder als Titelseite von Jugendmagazinen wo auf dem Bild der Satz steht:

Ich habe der Impfung vertraut und jetzt sehe ich so aus. Und niemand kann und will mir helfen!

Was wird das GEFÜHLTE Meinungsbild, die GEFÜHLTE WAHRHEIT der Jugendlichen mehr beeinflussen – 2 DIN A4 Seiten Fakten, Daten und Zahlen oder dieses Bild?

Na BRAVO!

Gerade eben wieder von jemandem im Bekanntenkreis gehört, dass sie sich nun doch hat impfen lassen. Eigentlich aufgeklärt gewesen und es nicht gewollt.
Aber: War so unpraktisch, Schulung vom Arbeitsamt wegen jetzt eingetretener Arbeitslosigkeit auferlegt bekommen und dort dann jeden Tag einen Test vorlegen müssen, das sei einfach unerträglich gewesen.
Und der Hausarzt (bei dem ich zufällig auch bin) habe gemeint, er sei 3 Wochen wegen Corona im KH gewesen und er „könne es nur jedem empfehlen“.
Da hat sie sich dann ganz spontan bei ihm für die Impfung entschlossen, als sie eh schon da war.

So läuft das wirklich. Die Leute. Wenn sie sich wegen sowas überreden lassen, dann denke ich, haben sie es vielleicht auch nicht anders verdient: Weil es so unpraktisch war und dann auch noch aus dem Affekt beim Arztbesuch und auf der Stelle. Wie blöd kann man sein??

Ich ziehe daraus für mich auch wieder einmal den Schluss: All die Aufklärung bringt NICHTS, rein GAR NICHTS.

Habt Ihr schon IRGENDWEN abhalten können?
Ich jedenfalls NIEMANDEN.
Und ich habe es echt oft versucht und mit viel Engagement.

Oder irren wir uns doch alle? 3 Wochen Krankenhaus? Das hat sich der Arzt sicher nicht ausgedacht?
Aber selbst wenn: Er muss sich doch über die Impfung informieren. Kennt der die Schilderungen von Nebenwirkungs-Opfern denn so gar nicht?
Am liebsten würde ich die Nachwuchs-Schauspielerin hier mal hinschicken. Der Arzt ist nämlich auch in Frankfurt.

kann schon sein, dass der Arzt das mit den 3Wochen einfach mal so gesagt hat.

Generell bei der Thematik. Es kommt, glaube ich, sehr auf das Umfeld an.
Ich persönlich bin erschüttert über die Berichte von Nebenwirkungen die zb. hier zu lesen sind, allerdings, in meinem persönlichen Umfeld, weiss ich von keinem wirklich ganz schlimmen Fall. Vielleicht würde das mehr auswirken,
ist aber natürlich schrecklich.
Allerdings: ich weiss aus meinem Umfeld auch nicht von wirklichen Schlimmen Corona-Fällen. So ein paar , ich würde sagen mittelschwere Fälle., aber nicht mehr.

nachtrag:
Für junge Leute ist es halt sehr schwer. Weil sie ohne Impfung von ganz vielem ausgeschlossen werden.

Ja, ich kenne in meinem Umfeld zumindest auch niemandem, wo die Beschwerden eindeutig der Impfung zuzuschreiben sind. Das scheint mir auch ein Hauptproblem zu sein. Selbst ein toter Angehöriger hat in der Verwandtschaft nur bei mir die Frage nach der zweiten Impfung einige Zeit zuvor aufgebracht, kein anderer hat sich überhaupt bisher die Frage gestellt.

Zum Punkt mit dem Ausgeschlossen-Sein.
Viele Jugendliche sind es gewöhnt, immer halbwegs „dazu“ zu gehören.
Es gab aber immer schon die paar, die schon in jungen Jahren lernen mussten, stark zu sein. Weil sie aus welchen Gründen auch immer einfach fast nie „dazu gehörten“.
Und das ist einerseits traurig, weil man viel verpasst, was gemeinhin so als Bestandteil der Jugend angesehen wird, aber es kann in dieser aktuellen Situation jetzt eben auch als Ausbildungszeit oder vielleicht sogar Schutz betrachtet werden?
In meinem Fall ertrage ich die Ausgrenzung am Arbeitsplatz zum Beispiel bisher ganz gut. Ich bin einfach viel Schlimmeres gewohnt, wo ich nicht mal die Wahl hatte, irgendwas zu tun, um eine Änderung herbeizuführen. In diesem Fall jetzt hätte ich die „Wahl“ ja (theoretisch!!!) sogar, auch wenn es wohl keinen wirklichen Unterschied macht.

@Pierre
Habe von mindestens 15 (gefühlt eher 20 Leuten) 3 überzeugen können, ja.
Aber ich weiß, es ist sehr frustrierend. Ich sage aber immer – dranbleiben, sich nicht abbringen lassen. Jede gerettete Seele ist es wert und ist dem Teufel entzogen. Deshalb weiterhin: Wahrheit Sagen – Teufel Jagen (was übrigens gleichnnamig mit einem Buch von Gerard Menuhin ist. Findet man zum kostenlosen Download auf archive.org)

Es gibt so viele Wege dem satanischen Corona-Regime Steine ins Getriebe zu werfen. Beispielsweise:

Briefe an Schulen schreiben, darüber das Masken u. Test Kinderfolter sind.

Inhalt solcher Schreiben an Schuldirektoren und Lehrer kann bspw. sein:

Erhöhte Sauerstoffzufuhr bei Schwangeren führt zu erhöhtem IQ der Kinder (gibts Studie drüber). Was denken Sie wozu jahrelanger Sauerstoffmangel wegen Maske bei Kindern und Jugendlichen führt ? Sie machen sich an nie wieder gutzumachenden Verbrechen gegen Ihnen Schutzbefohlenen schuldig, und früher oder später wird man Sie dafür zur Rechenschaft ziehen entweder gesetzlich oder selbstjustizial, verlassen Sie sich darauf !

Oder Briefe an Bundeswehrkasernen und Polizeiwachen, welche diese auffordern den völkerrechtswidrigen Dienst für dieses Verbrecherregime umgehend zu beenden.

Auch das Schreiben von System & Corona-kritischen Webseiten-Adressen auf Geldscheine ist eine guter Weg um großflächig Infos unter Schlafschafe zu bringen und diese aufzuwecken.

Zitat Pierre:
„Oder irren wir uns doch alle? 3 Wochen Krankenhaus? Das hat sich der Arzt sicher nicht ausgedacht?“
Es gibt beileibe nicht NUR schwarz oder weiß! Ich finde immer, genau DAS ist eines der großen Probleme generell.

Seit Beginn der sog. „Pandemie“ stelle ich regelmäßig meine eigene Meinung und Einstellung auf den Prüfstand in der Art von ‚Gibt es neue Erkenntnisse? Ändert sich dadurch was an meiner Einstellung? Muß ich umdenken oder ist das eher eine Bestätigung für meine Einstellung?‘

Aber das bedeutet eben auch, sich leider weiter damit zu beschäftigen. Stört vermutlich in der Fun-Gesellschaft die Allermeisten.
Was war eine der Aussagen meiner Kollegen nach der Impfung? „Ich bin jetzt damit durch.“ Na dann.

Warum „sorge“ ich mich eigentlich um die „Geimpften“ in meinem Umfeld zwecks deren weiterem Befinden, von „Geimpften“ hört man bis jetzt eher nur Gehässiges wie ‚Dann erstickst Du eben, selber schuld oder hast Long Covid und ich muß für Dich mit Sozialabgaben und Steuern bezahlen‘.

Liebe Frau Bingen, vielleicht lesen Sie diesen Kommentar. Zunächst Folgendes: ich habe im Bekanntenkreis bereits zwei ähnliche Reaktionen nach der Impfung erlebt. Beidesmale BioNTec. Beide Frauen bringen ihre Hautreaktionen nicht in Verbindung mit der kurz zuvor erfolgten zweiten Impfung. Was kann man tun? Aus eigener Erfahrung folgende Info: Machen Sie eine Ausschlussdiät. Und schliessen Sie anfänglich alles aus… vulgo „fasten“ Sie. Eine Wasserfastenkur über min. 10 Tage gibt Ihrem Körper Gelegenheit massiv zu entgiften. Das bedeutet für Sie nach einer Darmentleerung mit z. B. Passagesalz die nächsten 10 Tage abgekochtes, lauwarmes Wasser trinken. Und sonst gar nichts… also den Stoffwechsel komplett zu entlasten. Hierzu sollten Sie sich selbstverständlich vorher den Rat eines spezialisierten Fastenarztes einholen, sprich dass einer Fastenkur in Ihrem Gesundheitszustand nichts im Wege steht.
Daneben wäre ggf. parallel eine UV-Behandlung, sprich Solarium anzudenken. Die sorgt zusätzlich für eine Ankurbelung Ihrer hauteigenen Vitamin D Produktion und reduziert -wohldosiert – die entzündlichen Hauteaktionen. Gehen Sie währen ihrer Fastenkur viel in die Natur, atmen Sie durch und vertrauen Sie auf Gott, oder die höhere Macht, die Ihnen nahesteht. Nach Ihrer Fastenkur bauen Sie Stück für Stück Ihre Ernährung wieder auf… Und zwar jeweils 3 Tage … Sie fangen mit Kartoffeln an… dann Karotten…. dann Birne… testen Sie jeweils EIN Lebensmittel auf Verträglichkeit, bevor Sie ein weiteres zu Ihrem Speiseplan hinzufügen. … es wird auf jeden Fall ein langes Unterfangen… am Ende steht für Sie hoffentlich eine vollständige Genesung. Vitamin D3 dürfen Sie übrigens gerne substituieren… lassen Sie bitte vorher Ihren derzeitigen D3-Spiegel bestimmen. Erfahrungsgemäß liegen die meisten hier lebenden Menschen deutlichtst! unter den empfohlenen Referenzwerten. Ansonsten ein Tipp eines alten Menschen: achten Sie bei Ihrer Ernährung auf natürlich, selbstgekocht und fermentiert. Das tut dem Körper und der Seele wohl.
Ihnen alles Gute und viele Grüße.

Mein Text bezieht sich besonders auf zahlreiche Kommentare im Telegramm Kanal, wo der Bericht ebenfalls steht.
Meine These lautet: Menschen verbinden sich und folgen zu 99% dem was sich RICHTIG ANFÜHLT.

Aber wir haben auf unser Wahrheitsgefühl nur einen SEHR begrenzten Einfluss. Viele WISSEN z.B. im Kopf 100% genau was sie ändern müssten, um z.B. durch die Zucker-Pandemie nicht massiv geschädigt zu werden. Ein veherender „Virus oder Stoff“ mit katastrophalen Folgen!
Und doch konsumiert man weiterhin Unmengen an Zucker…
Wenn man daher das Wahrheitsgefühl und das Verhalten und das für Wahr halten ändern will ist das nur auf einem Weg möglich:

MAN MUSS IM GEFÜHL eine ÄNDERUNG bewirken!

Und da wirken eben Bilder wie die von Frau Binger vermutlich 1000x mehr als 20 Seiten Fakten, Daten und faktische Beweise.

Meine Sichtweise soll vor allem für Milde und Verständnis im Kontakt mit dem „Gegner“ oder gar scheinbaren „Feind“ führen.

Dass Menschen alles unternehmen um einer bedrohlichen aber unerbittlichen Wahrheit aus dem Weg zu gehen ist MEHR ALS VERSTÄNDLICH. Sie folgen einfach nur DEM Weg, auf dem es ihnen wieder besser oder gut geht… DAS macht JEDER – egal in welchem „Corona Lager“ er sich gerade aufhält.

Und wenn mir jemand verspricht: alle 2x Geimpften sind sicher und aus der Todeszone – wer kann da schon nein sagen…?
Dass das IMPFEN wie ein ERLÖSER von all den Qualen, Ängsten, Bedrohungen und alltäglichen Leidensgeschichten GEFÜHLT wird ist doch mehr als verständlich – ENDLICH IST ES VORBEI!
Und dann kommen solche „Deppen“ die mir all meine ganz Hoffnung, dass seit Monaten ersehnte Licht durch ihre „scheiß angelbliche Wahrheit“ kaputtmachen wollen…
Wie reagiert die Seele und das Gefühl: ich würde die am liebsten alle ausrotten und wegsperren!
Und diese Reaktion MACHT oder VOLLZIEHT niemand freiwillig (!) und bewusst, sondern er folgt einfach den IMPULSEN seiner Gefühle und seinem GEWISSEN…
Kann ich ihm das vorwerfen oder ihn dafür anklagen?

Die GANZE Wahrheit wird sich nur verbreiten, wenn man die GEFÜHLE und die GEFÜHLTE WAHRHEIT der Menschen erreicht…
Insofern kann die behutsame Frage: Kannst du mir mal erklären, was es bedeutet, dass du einen positiven PCR Test hast – 1000x mehr helfen, als ein Sperrfeuer von Daten und Fakten darüber.
Und wenn ich mir seinen Bericht ruhig angehört habe und er dann durch meine Informationen hört und FÜHLT: Hey, ich bin ja gar nicht dem Tode geweiht und ich werde gar nicht alle die mit mir in Kontakt kommen potentiell umbringen – dann geschehen diese kleinen Wunder die so unsagbar wichtig sind:
Menschen werden weicher und erweitern ihre Sichtweise, weil NEUE TATSACHEN in das gefühlte Wahrheitssystem integriert wurden.

@JOMI

Und auch hier wieder das gleiche Problem wie bei vielen.
Ihr seid viel zu harmlos, entweder weil ihr es nicht besser
wisst oder weil ihr dazu konditioniert wurdet immer nett zu sein.
Sogar zu euren Mördern und immer brav das zu machen was diese euch sagen bzw. „erlauben“.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Es stimmt alles was Sie sagen JOMI, und dennoch fehlt das alles Entscheidende. Nämlich der Hinweis auf den Elefanten im Raum, der Hinweis darauf wer die Auftraggeber dieses, als Pandemie getarnten, Völkermordes sind.

Sie schreiben: „.. Leute vertrauen ihrem Gefühl. Und wenn mir jemand verspricht … .“ HALT !!! Was heißt hier Jemand ?
WER ??? Da muss man doch sofort fragen: WER ? Das ist doch das Entscheidende, WER verspricht hier etwas. Oder wollen Sie behaupten, dass Sie jedem der Ihnen etwas verspricht alles immer glauben. Ich denke, nein.

D.h. also die Leute glauben Lügnern, welche sie leider nicht als Lügner erkennen. Und das obwohl sie von diesen Leuten schon x-mal
angelogen wurden, aber es entweder gar nicht bemerkten oder aber,
aus welchen Gründen auch immer, einfach wieder vergessen haben.

Also ist doch das Wichtigste uns damit zu befassen WER die Leute sind die uns belügen und in wessen Auftrage sie das tun.
Sprich: WER steckt dahinter !? Und solange kaum einer hier den Mut hat diese Gestalten beim Namen zu nennen, und immer gezielt
um den heißen Brei herumredet – vielfach aus Angst um nur ja nicht als Verschwörungstheoretiker, Nazi oder Antisemit, Reichsbürger oder Rassist verschrien zu werden – wird sich hier im Lande rein gar nichts, ja genau Null,Null, sprich GAR NICHTS ändern !!

Immer noch gucken selbst bedingt aufgewachte Leute lieber
zu wie ihre Kinder, Eltern, Nachbarn, Ehepartner ihnen quasi
unter dem Hintern weg totgespritzt werden, als einmal den Mut aufzubringen die Denk u. Sprechtabus dieses Verbrecherregimes zu durchbrechen und sich endlich gerade zu machen und mutig das Kind beim Namen zu nennen.

Das kotzt mich echt an. Feigheit nenne ich sowas.
Und Feigheit wird niemals siegen !

Wer weiter feige sein will, der kann sich auch gleich impfen lassen gehen.

Mir kommt es so vor wie ein Vater (120 Kilo Mann) der mit seiner kleinen 7 jährigen Tochter durch den Park geht. Plötzlich kommt ein kleiner
Hampelmann in Polizeiuniform um die Ecke, schlägt die Tochter des Mannes nieder und beginnt sie zu vergewaltigen. Und der Vater guckt erst erstaunt zu. Überlegt dann, und geht dann zu dem Vergewaltiger, da dieser ja „praktischerweise“ Polizist ist, um gleich dort bei diesem Anzeige wegen Vergewaltigung zu erstatten.

Und genau so verhalten sich die Menschen hier in Europa.
Es ist völlig unangemessen wie sie sich verhalten, angesichts der Ermordung ihrer eigenen Frauen, Kinder und Eltern, vor ihren Augen ! Sie wollen „klagen“. Vor Gerichten, die extra von dem Vergewaltiger geschaffen wurden damit er immer freigesprochen bzw. nie überhaupt gegen ihn ermittelt wird, sondern nur gegen die hilflosen Opfer seiner Taten. Sie protestieren mit Herzchen, und „keine Gewalt“-Rufen, während die nächsten 2, 4 oder 8 Mio. ihrer hilflosen, dringend auf sie angewiesenen Kinder und Alten, vom Feind vor ihren Augen, ermordet werden.

Ich halte diese kollektive Feigheit und erbärmliche Massen-Dummheit echt nicht mehr aus. Was ist denn los mit euch ?
(Und das geht jetzt nicht an JOMI, sondern speziell an alle die,
die immernoch mit Friede-Freude-Eierkuchen gegen sadistische Kinderschänder, Völkermörder und dreckigste Lügenmäuler vorgehen wollen, während Millionen !!! hilflose Kinder und Alte vor unseren Augen ermordet werden !)

Ich kann Ihre tiefe Betroffenheit und Wut durchaus nachvollziehen, und dennoch gilt (seit Menschengedenken): ICH MUSS immer sehr genau beobachten wie das was ich sage, schreibe und tue WIRKT!

WELCHE REALE OBJEKTIV WAHRNEHMBARE WIRKUNG hat das?

Was ich mit meiner Aktion oder mit meinen Worten BEABSICHTIGE und WELCHE WIRKUNG DAS HAT können extrem unterschiedlich sein. Oft hat das gut gemeinte katastrophal schlimme Folgen – siehe Impfung.
WAS will ich bewirken, erreichen und welche WIRKUNG HAT DAS GANZ REAL in der Wirklichkeit? Das ist eine immens wichtige Frage und Wahrnehmung. Und wer nicht darauf achtet wird scheitern – und sei sein Anliegen noch so gut gemeint.

Insofern ist mein Ansatz sicherlich kein Ausdruck von Feigheit – sondern von Klugheit.
Denn was passiert mit aggressiv wütenden Gegnern die Ihr mächtiges Schwert ziehen und endlich mal richtig gegen den Feind losschlagen – im stolzen Gefühl die absolute Wahrheit zu kennen? Sie werden – heute in den Schlagzeilen und sozialen Netzwerken – für einige Zeit als HELDEN oder potentielle MÖRDER gefeiert oder gefürchtet – verschwinden aber anschließend in der Unbewußtheit oder auch real in Gefängnissen. Mit einem Brandzeichen auf der Stirn, das sie NIE wieder loswerden: GUT oder BÖSE!

Wenn ich etwas tue, schreibe oder sage was den Widerstand beim „Gegner“ massiv verstärkt und explodieren lässt, dann entsteht daraus keine Lösung und schon gar keine Friedensgespräche. Jede Seite erlebt dann lediglich den Impuls: wir müssen noch mehr aufrüsten und uns verteidigen, noch aggressiver und radikaler unsere Maßnahmen verfolgen, den immer bedrohlicher werdenden Feind mit immer neuen und noch wirksameren Maßnahmen ausschalten… Dann werden auf beiden Seiten die Waffen gesegnet und jeder kämpft im Namen Gottes oder im Gefühl die absolute Wahrheit zu besitzen gegen den anderen – immer im Einklang mit seinem guten Gewissen. BEIDE – 1:1 gleich!

Wird man auf diesem Weg den Gegner vernichten? Nein, der Krieg wird lediglich immer schlimmer und FÜR ALLE BETEILIGTEN immer grausamer… Obwohl es doch beide Seiten nur gut meinen.

Ich sage überhaupt nicht, dass ich verständnisvoll alles zulassen und ertragen soll – aber die innere seelische Stimmung aus der heraus ich Widerstand leiste und vollziehe, hat einen IMMENS HOHEN EINFLUSS auf meine „Gegner“. Diese spüren sehr genau ob ich Ihnen mit hasserfülltem Vernichtungswill oder mit Verständnis begegne. Täter werden nur weich, wenn sie sich wieder geliebt und als Mensch anerkannt fühlen.
Das wußten auch Menschen wie Ghandi und ähnliche Krieger…

Ich spüre in Ihren Worten eine riesige Wut, Haß und einen immenses Bedürfnis den bösen Gegner endlich attackieren und vernichten zu wollen! Laßt uns endlich in den Krieg ziehen und mit schweren Waffen den eigentlichen Feind besiegen. Das verleitet schnell zu Aktionen die scheinbar eine gute Absicht darstellen – REAL ABER GENAU DAS GEGENTEIL ERREICHEN.

Dass Menschen dem folgen was sich gut und sicher anfühlt, und dass sie das glauben was sich WAHR ANFÜHLT ist bei allen Menschen so. Auch bei Ihnen – 1:1 identisch wie bei Ihren Gegnern. Ihre Gegner fühlen sich vermutlich genau wie sie aus bestem Gewissen berufen und legitimiert einen unerbittlen Kampf gegen das oder die Bösen zu führen – aber wohin führt das?
Und woher nehmen SIE die Gewissheit im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein?

Letztlich sind ALLE MENSCHEN von einer großen geheimnissenvollen Kraft bewegt, und vor allem in systemischer Arbeit wird eines immer wieder deutlich: eine WIRKLICHE LÖSUNG, Befriedung und Entspannung kann erst dann eintreten, wenn sich TÄTER und OPFER mit Liebe und gegenseitiger Anerkennung wieder in die Augen schauen können.

Alles andere erzeugt sinnlose endlose Schlachten… Bei denen sich jeder im Recht und Gut fühlt – und in tiefstem Einklang mit seinem Gewissen.

Ein Waffe die meiner Ansicht nach VIEL (100x VIEL) zu selten genutzt wird sind BILDER, die eine massive Wirkung auf die gefühlte Wahrheit von Menschen haben. Der Versuch Menschen aus der breiten Masse der Bevölkerung mit Daten, Fakten und Tatsachen zu überzeugen ist genauso sinnlos wie immer.

Ein Bild sagt nicht nur mehr als 1000 Worte sondern es WIRKT im Gefühl der Menschen auch 1000x mehr als Worte.

DIE GEFÜHLTE WAHRHEIT von Menschen entsteht vor allem durch BILDER und kurze Sätze (Schlagzeilen) die eine massive Wirkung im WAHRHEITS-GEFÜHL der Menschen auslösen. Mit dieser „Waffe“ arbeiten Maßnahmen und Impfgegener noch viel zu wenig.

Wenn Menschen Fotos mit schlimmen Impfwirkungen und dem kurzen Text: „ich bin gegen Corona geimpft“ posten würden, dann hätte das mit Sicherheit eine 1000x stärkere Wirkung als alle noch so gut gemeinte Versuche mit Fakten und gedanklicher Wahrheit zu überzeugen. Und oft werden auf solche Aufklärungsseiten dann lediglich Symbol Bilder von Foto Fertigdienst übernommen – verbunden mit einer Flut von schlimmen oder bedrohlichen Fakten…

Das Gesagte gilt selbstverständlich auch führ den von Ihnen vorgeschlagenen Weg… Auch Sie müssen sich immer fragen:
+ was will ich erreichen und
+ wie – ganz nüchtern und objektiv betrachtet – wirkt das was ich da mache?

Wenn sich im Corona Geschehen wirklich etwas ändern wird, dann nur über die Macht der Bilder und kurzen Worte – aber niemals durch aggressive Gegenangriffe. Denn dann machen Sie 1:1 dasselbe wie ihre realen oder scheinbaren Gegner – und SO haben Kriege noch nie geendet weil sich JEDER im Recht fühlt!

JOMI,
hier geht es um AUFMERKSAMKEIT und um Aufmerksamkeitsverlust.
Schenke ich heute jemandem meine gesamte Aufmerksamkeit, dann natürlich könnte ich ihn überzeugen das Richtige für sich zu tun. Doch das sind keine Kinder und wir nicht deren Eltern oder Lebenspartner, und irgendwann wedet sich unsere Aufmerksamkeit einem anderen zu, der es gerade nötiger hat. Der Schützling davor fühlt sich zurückgesetzt, verloren und alleine, und schließt sich wieder der Masse an oder dem, der ihm gerade alle Aufmerksamkeit schenkt. Und das tut er auch dann, wenn er dafür wieder genau das Gegenteil von dem tun muss, was er angeblich bei mir gelernt haben will, das er nicht tun sollte.
Es gibt so viele Personen die sind wie Fähnchen im Winde, weil sie Angst überkommt sobald sie mit sich selbst alleine sein müssen. Diese brauchen immer irgendwen der ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Danach richtet sich deren Meinung und Einsicht, und nach nichts anderem.

Guten Morgen,

Also Israel hat den Anfang gemacht. Unter https://www.vaxtestimonies.org/en/
erfährt ihr mehr. Es ist erschreckend. Und das deckt sich mit dem Bericht vom PEI, was wir haben. Also wirkt das für mich glaubwürdig. Weiß jemand, ob diese Initiative für Deutschland bereits vor gesehen ist?

Vielen Dank

Meine These lautet wie geschildert: Menschen verbinden sich und folgen zu 99% dem was sich RICHTIG ANFÜHLT.

Aber wir haben auf unser Wahrheitsgefühl nur einen SEHR begrenzten Einfluss. Viele WISSEN z.B. im Kopf 100% genau was sie ändern müssten, um z.B. durch die ZUCKER-PANDEMIE nicht massiv geschädigt zu werden. Ein verheerender „Virus oder Stoff“ mit katastrophalen Folgen – mit schlimmen Verläufen bis hin zum Tode!
Und doch konsumiert man weiterhin Unmengen an Zucker…

Wenn man das Wahrheitsgefühl, das tatsächliche Verhalten und die GEFÜHLTE Wahrheit, Überzeugung ändern will ist das nur auf einem Weg möglich:

MAN MUSS IM GEFÜHL eine ÄNDERUNG bewirken!

Und da wirken eben Bilder wie die von Frau Binger vermutlich 1000x mehr als 20 Seiten Fakten, Daten und faktische Beweise. GENAU DAS – Gefühle erzeugende Bilder – benutzt der Medienmainstream zu 99%. UND IST DAHER SO MASSIV WIRKSAM!
Wenn man Menschen fragt WARUM sie im Hinblick auf Corona etwas bestimmtes glauben, dann antworten sie meistens mit BILDERN: Bergamo, überfüllte Intensivstationen, Zelte in New York, Massengräber in Brasilien, glaubwürdige Berichterstatter, Tabelle als BILD usw.
ALLE diese Bilder bestätigen das GEFÜHL: DAS ist der Beweis wie gefährlich das ist! Präzise Daten oder Fakten kann dazu nahezu niemand nennen. Immer nur kurze Schlagzeilen, die die GEFÜHLTE WAHRHEIT „beweisen“

Meine Sichtweise soll vor allem für Milde und Verständnis im Kontakt mit dem „Gegner“ oder gar scheinbaren „Feind“ führen.

Dass Menschen alles unternehmen um einer bedrohlichen aber unerbittlichen Wahrheit aus dem Weg zu gehen ist MEHR ALS VERSTÄNDLICH. Sie folgen einfach nur DEM Weg, auf dem es ihnen wieder besser oder gut geht… DAS macht JEDER – egal in welchem „Corona Lager“ er sich gerade aufhält.
Impfgegner erlebe eine heimliche „Lust, Freude und Genugtuung“ wenn sie wieder Impfschäden Dokumentationen lesen, Gegner fühlen sich lustvoll richtig gut „wenn Dr. Börne“ nun endlich kapiert hat wie die Lage in Wahrheit aussieht oder wenn reuige Sünder aus der Intensiv ihre letzten Worte aushauchen. HÄtte ich mich doch nur impfen lassen…
So was zu lesen – für Impfbefürworter einfach ein Genuss: was bin ich doch für ein weiser kluger Experte – wusste ich dass doch schon immer. Impfgegner macht wo etwas aggressiv und es beginnt ein „JA ABER – Trommelfeuer“.

Wenn mir jemand verspricht: alle 2x Geimpften sind sicher und aus der Todeszone – wer kann da schon nein sagen…?
Dass das IMPFEN wie ein ERLÖSER von all den Qualen, Ängsten, Bedrohungen und alltäglichen Leidensgeschichten GEFÜHLT wird ist doch mehr als verständlich – ENDLICH IST ES VORBEI!
Endlich habe ich das GEFÜHL wieder in Sicherheit zu sein, endlich ist die alltägliche Todesbedrohung wieder weg…

Und dann kommen solche „bedrohlich gefährlichen ahnungslosen Querdenker“ die mir all meine ganze Hoffnung, dass seit Monaten ersehnte Licht durch ihre „scheiß angebliche objektive Wahrheit“ kaputtmachen wollen…

Wie reagiert meine Seele und das Gefühl: ich würde die am liebsten alle ausrotten und wegsperren! Hass, Wut, Aggressivität, Denunzierung…

DAS ist eine emotionale REAKTION aber keine bewusste Tätigkeit – ich kann sie nur wahrnehmen und dann damit „umgehen“. D.h. ihr blind folgen oder versuchen zu beeinflussen.

DAS scheint mit der aller wichtigste Grund, warum in der breiten Öffentlichkeit so viele Tatsachen komplett ignoriert werden: weil Sie UNSAGBAR SCHMERZLICH sind, BRUTAL Hoffnungen zerstören. Das TUT SO WEH! Und wer nicht bewusst bereit ist diesen Schmerz auszuhalten, der wird einfach nur seinem nach Sicherheit und Gutfühlen Impulsen folgen.
Kann man das jemandem übel nehmen?
Kann ich ihr das vorwerfen oder sie dafür anklagen?
Nein!

Diese seelische Abwehr-Reaktion MACHT oder VOLLZIEHT niemand freiwillig (!) und bewusst, sondern es passiert einfach. Ich folge einfach den IMPULSEN meiner Gefühle und meinem GEWISSEN…

Die GANZE Wahrheit wird sich nur verbreiten, wenn man die GEFÜHLE und die GEFÜHLTE WAHRHEIT der Menschen erreicht.

Insofern kann z.B. eine behutsame Frage 1000x mehr bewirken, als ein „belehrender“ Vortrag über die wahren Tatsachen! (Du Dummkopf, du Schlafschaf, kapier’s doch endlich. Lernt man da gerne?)

Lösende Fragen
Kannst du mir mal erklären, was es bedeutet, dass du einen positiven PCR Test hast? Ich habe den Eindruck als würdest du meinen, dass du hochgradig radioaktiv verseucht bis? Wie du zu dem Gefühl kommst würde ich wirklich gerne mal verstehen, los erzähl mal…

Und wenn ich mir seinen Bericht ruhig angehört habe und er dann durch meine Informationen im Hinblick auf PCR Tests hört und FÜHLT: Hey, ich bin ja gar nicht dem Tode geweiht und ich werde gar nicht alle die mit mir in Kontakt kommen potentiell umbringen – dann geschehen diese kleinen Wunder die so unsagbar wichtig sind:
Menschen werden weicher und erweitern ihre Sichtweise, weil NEUE TATSACHEN in das gefühlte Wahrheitssystem integriert wurden.

Das folgende habe ich bei Science-Files gepostet – ich glaube das passt auch hier.

Ich habe vor ca. 20 Jahren durch schiefgelaufene Operationen ähnliche Probleme gehabt. Ich kann mit den Betroffenen mitfühlen.
Damals habe ich die Unzulänglichkeiten unseres Gesundheitssystems bis zur bitteren Neige auskosten dürfen. Und Lauterbachs Fallpausschale sowie Harzt IV war damals noch nicht voll wirksam.
Wenn die Nebenwirkungen zu lange anhalten, behandeln die meisten Ärzte nur noch die Symptome oder garnicht mehr. Die Betroffenen werden in die Psycho-Ecke abgeschoben.
Neben dem Verlust an Lebensenergie und -freude kommt noch der Rückgang der beruflichen Leistungsfähigkeit, was bis zum Job-Verlust führen kann. Hinzu kommt, dass viele der Betroffenen noch voll im Leben stehen, Miternährer der Familie sind, teilweise Kinder mit großziehen oder u.U. am Anfang ihres beruflichen Lebens oder in der Ausbildung stehen. Dann auf einmal das Vertrauen in den eigenen Körper verlieren und eventuell noch mit dummen Sprüchen abgespeist zu werden, das ist mehr als hart – Suizidgedanken sind dann nicht weit.
Die Betroffenen müssen sich schnellsten zusammen finden in Selbsthilfegruppen – hier gilt ein bischen – geteiltes Leid ist halbes Leid.

Und an Science-Files – eventuell findet ihr ein paar Papers zur Halbwertszeit z.B. von Nanolipiden im Körper, Erfahrungsberichte über teilweise oder vollständige Regenertation und welche Maßnahmen unterstützend wirken etc.
Ich kann mir vorstellen, dass es eine hohe Dunkelziffer von Impfnebenwirkungen gibt und keiner es zugeben will oder öffentliche Schelte scheut.

Was mir geholfen hat – gesunde Ernährung, Sport – allerdings den Umständen entsprechend – ein ausgedehnter Spaziergang im Wald ist da schon Sport – und auch Vitamin D – natürlich in sinnvoller Dosierung. Vor über zwölf Jahren bin ich auf die ersten Papers gestoßen, dass Vitamin D ein enorm wichtiger Katalysator zur Aufrechterhaltung unseres Immunsystems ist. Was die Betroffenen überhaupt nicht gebrauchen können ist eine schwere Grippe oder eine Corona-Infektion. Die Wirksamkeit der Schlumpfung wurde ja hier hinreichend besprochen.

War selber jahrelang Allergiker und bin die Pollenallergie seit ca. 10 Jahren losgeworden (bis jetzt hält es noch an bis auf Kreuzallergie beim Kirschen essen , aber milde) – Weiß also in etwa worum es bei dieser spezifischen Nebenwirkung geht und hüte mich vor der Schlumpfung um nicht wieder alten Baustellen neu aufzumachen.

….ein weitere Beweis, dass ich mich NIEMALS mit diesem Gift spritzen lassen werde.
Ein Tipp für diejenigen, die mit ähnlichem zu kämpfen haben wie Frau Binger: schaut mal bei Myra Snoflinga auf Instagram vorbei…sie konnte mit der Goldene Milch vielen helfen 🥰🙏🍀

Das ganze ist sehr bedauerlich. Wenn man jung ist, hat man halt keinen Einblick in die Bösartigkeit von Pharma und Politik. Beruf kann sie vergessen, wird auf Hartz4 hinauslaufen, es sei den sie hat eine BU. Wenn sie in jungen Jahren schon solche Probleme entwickelt, sehe ich für das Alter schwarz. Wenn sie alt wird.

Ich spreche allen, die von schweren Nebenwirkungen betroffen sind, mein Mitgefühl aus und wünsche jedem, dass er wieder gesund wird.
Mein Vorschlag:
Die Geimpften, die schwere Nebenwirkungen haben, sollten sich zusammentun und über eine Sammelklage nachdenken.
Auch ist wichtig, alles öffentlich zu machen, woimmer und so oft dies möglich ist.
Ich weiß, dass das nicht einfach ist, auch weil es vermutlich Menschen gibt, die behaupten, dass die Beschwerden nicht von der Impfung kommen würden.
Es wird sich aber herausstellen, dass es immer wieder die gleichen oder ähnliche Nebenwirkungen sind, so dass es zumindest zu einem hohen Schadenersatz (=Schmerzensgeld) kommen sollte.
Natürlich wird man vom Geld nicht gesund. Aber es erleichtert einem dann doch das tägliche Leben.

Vor kurzem wurde ich von jemanden aufmerksam gemacht, ob mir schon aufgefallen sei, dass vor Corona niemand für eine Impfung etwas unterschreiben musste. Ich dachte nach und tatsächlich, weder für die grippeimpfung, tetanusspritze,pneumokokkenimpfung etc. Musste unterschrieben werden. Aber für die covidimpfung schon. Ob es daran liegt, dass dieser Impfstoff nur eine bedingte Zulassung hat?
Wie wirkt sich diese Unterschrift aus, wenn man dann klagen will, weil heftige impfschäden?
Wovor haben die Menschen bald mehr Angst? Vor covid oder Impfstoff?
Alle die jetzt sehr gut, bis glimpflich mit der Impfung davongekommen sind. Erwischt es dann viele bei de dritten Schuss? Und wer da nicht, bei dem vierten u.s.w.
Bei soviel Murks und Unsicherheit bleibt mir nur dass ich jedem ungeimpften und geimpften nur das beste Wünsche von ganzem Herzen.

Ich kenne jetzt schon 33 ältere Menschen, die innerhalb kurzer Zeit nach der Wunderspritze plötzlich und unerwartet gestorben sind. Natürlich wird von Seiten der Hausärzte alles negiert . Bekommen einfach zuviel Schweigegeld *g*

Bei Jüngeren merke ich nur das sie schlimmen Husten seit der Wunder*** haben.

Schon klar, Reaktion klingt besser als Schaden.
Impfung auch besser als Großversuch eines ungetesteten Wirkstoffs.
Ja einer neuen Technologie, vor der selbst der Entwickler Dr. Robert Malone warnte!
Eine Impfung wird an Gesunde gegeben. Sie sollte NIEMALS Schaden auslösen!
Wenn es nicht hilft gegen Covid, wozu dann die Sprize? Gehorsam gegenüber der Politik!
Ein Medikament ohne Wirkung für die Genesung gehört abgesetzt und nicht in Umlauf! Und schon gar keine Empfehlung.
Ich frage mich, was man Söder, Lauterbach und anderen medienwirksam gespritzt hat, wenn diese offensichtlich keinerlei Reaktionen zeigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.