Kategorien
Boosterimpfung Impfpflicht Impfreaktion Impfung Impfversagen Medien Politik

Sahra Wagenknecht bringt Impffakten auf den Punkt, nun wird Sie als „Schwurblerin“abgetan

Der Spiegelt titelt „Ihre Schwurbelei gefährdet Menschen“. Wir sind von diesem Portal nichts anderes gewöhnt, als unreflektierte Aussagen vom Stapel zu lassen. Kritische Menschen, welche sich mit wirklicher Wissenschaft befassen, wie Sahra Wagenknecht, werden derzeit von den Medien – vor allen den Öffentlich Rechtlichen – vorgeführt.

Eine Politikerin welche auffällt, wobei ihre Aussagen in normalen Zeiten wohl kaum Gehör finden täten. Ihr Mann Oskar Lafontaine ist laut ihr geimpft, doch Frau Wagenknecht übt sich in Zurückhaltung. Bei Anne Will in der Sendung „Steigende Neuinfektionen, Sorge wegen Impfskepsis – Hilft oder schadet mehr Druck auf Ungeimpfte“ muss sie sich gegen absolute Impfbefürworter wie die Moderatorin selbst – laut eigener Aussage geimpft – und Menschen wie Karl Lauterbach behaupten.
Frau Wagenknecht ist bekannt für ihre ruhige und souveräne Art und glänzt auch dieses Mal mit Fakten, während sich Karl Lauterbach in vielen Widersprüchen und Behauptungen – man ist schon fast geneigt hier wie immer zu schreiben – zu verstricken. Frau Wagenknecht bringt eben auch auf den Punkt, dass Karl Lauterbach verantwortlich ist für diesen Pflegenotstand und den Zustand der Krankenhäuser, denn er führte die DRGs in Deutschland ein. Diese Tatsache tut er nebenbei mit „das war ein Fehler“ gekonnt ab.
Die interessantesten Presstitel haben wir hier, nachdem die Sendung am Tag zuvor ausgestrahlt wurde, zusammengefasst. Am interessantesten ist die Aussage des Linken Spiegel aus Hamburg „Ihre Schwurbelei gefährdet Menschen“.

Wie gut, dass Herr Söder vor ein paar Tagen erst den Bayerischen Printpreis 20/21, also den Ehrenpreis, an Burda Media-Vorstand Philipp Welte (Herausgeber der Welt) verliehen hat. Er schreibt dazu auf Instagram: „Philipp Welte ist ein erfolgreicher Vernetzer der Branche und Antreiber der digitalen Transformation. Er kämpft mutig für Qualitätsjournalismus und unsere demokratischen Werte.”

Anne Will diskutiert mit Karl Lauterbach, Marco Buschmann, Sahra Wagenknecht und Christina Brandt darüber, wie sinnvoll 2G und erhöhter Druck auf Ungeimpfte sein können.
Die Sendung kann man hier noch nachsehen.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

27 Antworten auf „Sahra Wagenknecht bringt Impffakten auf den Punkt, nun wird Sie als „Schwurblerin“abgetan“

Wenn unfreiwillige Clowns in den Großmedien als glaubwürdige, seriöse, wichtige, glaubwürdige „EXPERTEN“ geframte (dargestellt, ausgegeben, unterstützt, vermittelt) werden – …

ist alles zu spät.

Den Propaganda-Hetz-Scheiß schau ich mir nicht an. Mir reichen schon die Artikel auf RT, Reitschuster & Co.
Was Ramelow’s Pittbull wieder so von sich gibt ist eh geistiger Dünnschiss und das Gelabere der restl. Kommunisten-Mischpoke ist nicht besser, ohne Wagenknecht, hätten die 0,9% bei den Wahlen geholt.
Ich bin weiß der Teufel nicht links, aber die ist eine Gescheite, nicht realitätsfern, verblödet, verblendete Idiotin. Der sollte man ruhig mal zuhören.
Die Hetzjagd die jetzt wieder beginnt zeigt aber die Gefährlichkeit dieser ganzen Sache (Great Reset) auf. Die werden nicht aufhören. Der Bürgerkrieg kommt, nicht nur in D, spätestens, wenn die Lichter mal komplett ausgehen, dann knallt’s. Bereitet euch vor! Die Einschläge kommen näher.
https://www.youtube.com/watch?v=iT6qWXjuHPQ

Laut der von Spahn beauftragten Befragung der Ungeimpften durch Forsa stechen mir die 56 % der Befragten ins Auge, die ihre Bereitschaft sich mit einem Totimpfstoff impfen zu lassen, angegeben haben.
Merkwürdigerweise wird diese Zahl in vielen Medien und auch auf der Seite des BGM nicht erwähnt, denn diese Zahl zeigt, dass wir rd. 50 % weniger Ungeimpften hätten, wenn wir für einen Totimpfstoff eine Notfallzulassung gemacht hätten.
Ungarn als EU-Land hatte eine solche für Sinopharm erteilt, der zu 79 % wirksam sein soll.
Wenn ich die „Wirksamkeit“ des Biontech-Impfstoffes ansehe, so behaupte ich, dass diese nie über 90% lag, sondern deutlich darunter liegen muss. Denn die Impfdurchbrüche sind m. E. relativ hoch und sie werden noch weiter steigen (vor allem auch unter den Jüngeren).
So gesehen glaube ich, dass der Impfstoff von Sinopharm, der weltweit verimpft wird, nicht schlechter ist.

Zu welchem der Artikel soll der Kommentar sein?

Der Tod des Chemnitzer KlinikChefs schmerzt mich sehr…

Sahra Wagenknecht hat meinen höchsten Respekt – sie gehört leider der falschen Partei an…

„Sahra Wagenknecht hat meinen höchsten Respekt – sie gehört leider der falschen Partei an…“

Für Sahra Wagenknecht gibt’s keine „richtige“ Partei – es gibt nur noch „falsche“…

„Der Tod des Chemnitzer KlinikChefs schmerzt mich sehr… “
Wieso? Kannten Sie ihn persönlich? Kennen Sie die genauen Umstände?

Frau Wagenknecht war im Rededuell „Eine gegen Drei“ für mich die klare Siegerin, weil sie die überzeugendsten Argumente hatte und weil sie sich bestens auskannte.
Sie begründete ihre Meinungen auch völlig logisch und frei von Querdenkereien oder „Schwurbelleien“.
Wenn man sie so angreift, so sind das infame Unterstellungen und zeigen einen sehr schlechten Stil.
Dass gerade der Spiegel dies tut, erschrickt mich sehr.
Denn einzelne Journalisten dort machten auf mich zuvor einen guten Eindruck. Man hätte glauben können, die können ein Thema neutral und analystisch beurteilen. So kann man sich aber täuschen.

Frau Wagenknecht hat zu Recht auf einige Mißstände im Krankenhausbereich hingewiesen, die schon vor der Pandemie bestanden haben und die daran schuld sind, wenn die Betten noch knapper wurden.
D. h. die Ungeimpften haben daran gewiß keine Schuld.
Ihre Haltung, auf einen Totimpfstoff zu warten, wurde von ihr gut begründet.
Immerhin haben in der Forsa-Umfrage weitere 56 % der befragten Ungeimpften die Bereitschaft erklärt, sich mit einem Totimpfstoff impfen zu lassen.
Wir hätten also rd. 50 % weniger Ungeimpfte, wenn wir -wie z. B. Ungarn – eine Notfallzulassung für einen der 4 Totimpfstoffe, die es außerhalb der EU gibt, auch in Deutschland gemacht hätten.
Auf Ungeimpfte zu schelten und sie als Sündenbock hinzustellen, ist aber einfacher!
Weil es gut hierher passt, kopiere ich einen Kommentar von Seite 142 der Sendung von Anne Will rein, der auf die merkwürdige Einordnung „Geimpfte/Ungeimpfte“ in einem Krankenhaus hinweist.
Danach werden Geimpfte offenbar als Ungeimpfte in der Statistik erfasst!
Link:
https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-zur-Sendung,diskussion242.html
Dort auf Seite 142 zu finden
„Andreas x Factor schrieb am 01.11.2021 21:18 Uhr:
Ich kenne bei uns im Ort eine Krankenschwester auf der Intensiv,sie berichtete mir heute noch,dass was in den Medien beschrieben wird,dass nur Ungeimpfte auf der Station liegen sollen,dies stimmt nicht…leute sind 2 fach geeimpt und im der zeit zw.Impfung und Boosteripfung es einige zeit benötig und sie in dieser Zeit pos.sind und dort liegen zählen als ungeimpft“

HInweisen möchte ich noch auf „Das Impfbuch für Alle“, das u. a. vom RKI herausgegeben wurde (1. Auflage vom Juni 2021).
Dort heißt es auf Seite 37:
Spätfolgen
Noch länger dauert die Beobachtung möglicher Spätfolgen.
Denn natürlich kann man bei einer Impfung, die erst seit ein
paar Monaten verabreicht wird, noch nicht wissen, ob und
welche Spätfolgen nach ein paar Jahren auftauchen.
Link:
https://assets.dasimpfbuch.de/1w2zriafco7p/7cKwRjh9aavAkPflyr4Y3l/06f353f98fb2a90217445ef4a663d075/BMG_Impfbuch-f__r-alle_210602_bf.pdf
Danach werden also Spätfolgen bei neuen Impfstoffen nicht ausgeschlossen.
Wenn ich aber die Argumentation z. B. des Herrn Watzl bedenke, so scheint dieser dieses „Impfbuch für Alle“ nicht zu kennen.

Gelesen habe ich ihn noch nie. Ich habe nur einige der Spiegel-Journalisten in Talk-Shows gesehen, wie M. Feldenkirchen, der zumindest vor der BT-Wahl einen regierungskritischen Eindruck machte.
Außerdem lese ich manchmal Berichte online.
Die Negativ-Berichte zu Wagenknecht auf spiegel.online haben allerdings meine bisher eher positive Meinung zum Spiegel geändert.

„Gelesen habe ich ihn noch nie. “
Dann verstehe ich nicht, wie Sie so sehr darüber erschreckt sein können (was der Spiegel schreibt)…

Ich schließe mich dem ‚Cyniker‘ an, 2. November 2021 um 17:42, der sehr richtig schreibt: „(…)das Schund-Magazin DER SPIEGEL wird finanziert von Bill die Spritze Gates. Noch Fragen?!“
Nee, da bleiben wirklich keine Fragen mehr offen…

Von der Politik der Linken halte ich in der Regel nicht viel – in diesem Punkt muss ich Frau Wagenknecht jedoch uneingeschränkt zustimmen und möchte ihr an dieser Stelle für ihren Mut danken, sich in der Öffentlichkeit in die „Schusslinie“ zu stellen und ihre Meinung offen und ehrlich auszusprechen! Es braucht Menschen mit Sichtbarkeit und Mut, damit die meisten gehirngewaschenen Menschen endlich wieder anfangen, selbstständig zu denken.

Ganz meine Meinung:
Frau Wagenknecht hat alles richtig gemacht.
Schade dass die Partei „Die Linke“ offenbar nicht in der Lage ist, ihre beste Politikerin zu schätzen. Ich habe die Linken gewählt, vor allem wegen Fr. Wagenknecht.
Es ist ein Trauerspiel, dass es dort Neider gibt, die der Partei mehr schaden als nutzen.

Haben die Impfirren keine Angst vor der Retourkutsche?
Wenn dieser Schwachsinn mal sein Ende erreicht und nicht alle (Un)Geimpftern verstorben sind – wird das mindeste sein, sie alle der Lächerlichkeit preiszugeben. Versprochen, die Impfschwurbler sind dann genauso solidarisch mit allen Geimpften.

Vielleicht erledigt sich das auch gewissermaßen von selbst, wenn das Immunsystem der Gspritzten nämlich am Ende so am Arsch ist, daß sie nur noch in Quarantäne eine Überlebenschance haben, dann wäre das ausgleichende Gerechtigkeit.

„Haben die Impfirren keine Angst vor der Retourkutsche?“

Welche Retourkutsche??? Von wem denn? Wir Ungeimpften sind nicht annähernd so hasserfüllt und denunzierend…

„wird das mindeste sein, sie alle der Lächerlichkeit preiszugeben.“
Welcher „Lächerlichkeit“? Wie hab ich mir das vorzustellen?

Die wissen doch aber hoffentlich auch, das die Menschheit schon längst begriffen ha, das die Aluhüte, Querdenker, Skeptiker und andere in dieser Richtung denkenden die intelligenteren Menschen sind. Denn alles was diese Menschen prophezeit haben ist eingetroffen. Das kann nur an der hohen Intelligenz dieser Menschen liegen. Gott sei Dank sind diese auch in der Überzahl.

„an der hohen Intelligenz dieser Menschen liegen. Gott sei Dank sind diese auch in der Überzahl.“

Oops, hab ich da in den bald 2 Jahren etwas nicht mitgekriegt??

„die Menschheit schon längst begriffen ha, das die Aluhüte, Querdenker, Skeptiker und andere in dieser Richtung denkenden die intelligenteren Menschen sind“

Auch das reines Wunschdenken, dass die MEHRHEIT das begriffen hat…

Ich halte nichts von „Lichtgestalten“. Wie schnell kann auch eine Sarah umkippen.

Chomsky aktuell unglaubliches Gefasel, „Fefe“, Habermas, (ich weiß: völlig verschiedene Ligas) wer nicht alles sonst ist auf dem absolut falschen Dampfer – auf Volldampf.

Mir fallen die ganzen Unseligen neben Pseudos wie Campino, Lindenberg, BAP-Sänger, …. gar nicht mehr ein. Es sind zu viele.

Und so halbgare wie Precht, Liefer, …, Hühotts, … heute so morgen so.

Wer sich auf Führerfiguren verlässt ist einfach verloren …

So ist es! Das sagt uns Gott in Seinem Wort, der Bibel:

[Ps. 118,8] Es ist besser, bei dem HERRN Zuflucht zu suchen, als sich zu verlassen auf den Menschen.

In der Vergangenheit habe ich von meinem Arbeitslohn die Hälfte an Steuern- und Sozialabgaben bezahlt und weitere 19 Prozent Mehrwertsteuer, wenn ich etwas kaufen wollte. Rund 70 Prozent von meinem Arbeitslohn- einfach abkassiert. Dafür bin ich klaglos mit Flugzeugen nach Amerika, China oder in die Arabischen Wüsten gereist. Doch nun ist Schluss. Mir fehlt die Bereitschaft, mir auch noch irgendwelche Corona-Apps auf das Handy zu laden, mit einer Schutzmaske durch die Gegend zu rennen, mir mit irgendwelchen Test-Stäbchen in der Nase herum popeln zu lassen- oder, mich am Ende noch einer experimentellen Gen-Therapie zu unterziehen. Ich bleibe zu Hause auf der Couch, bis der Quatsch vorbei ist. Möge jemand anders arbeiten und Steuern bezahlen. Von mir gibt es nix mehr.

Aus der Wahngesellschaft weitestmöglich auszusteigen sehe ich im Moment auch als einzigen gangbaren Weg an um das Theater ohne Hirnschäden zu überstehen.

Das hatten wir doch schon mal, das mit dem Impfstoff. wer erinnert sich noch an „Tamiflu“ ? Das Wundermittel gegen Schweine- und Vogelgrippe ? Dagegen sind Globoli hochwirsame Medikamente. Es geht nur ums liebe Geld.

Hab’s mir angetan und seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder Anne Will angesehen (sie ist gealtert und innerlich empfinde ich sie einfach für sooo hässlich mittlerweile, früher fand ich die mal attraktiv).
Sahra Wagenknecht schlägt sich gut und tapfer, Hut ab! Danke für ihren Mut.
Möglich ist es sicher nur, weil sie noch keiner „Verschwörungstheorie“ anheimgefallen ist. Sonst könnte man so eine Runde wahrscheinlich keine 3 Minuten überleben, ohne dass einem die Hutschnur platzt.

Sahra Wagenknecht tut zumindest was für ihr Gehalt, dachte ich gerade.
Manches Mal musste auch sie schlucken, denke ich. Wenn sie da so scharf (und nur scheinbar freudlich) angegangen wurde.

Und jetzt verstehe ich auch, wo meine ganzen Kollegen das in letzter Zeit her haben mit dem „Lauter Virologen haben wir plötzlich“.
Es gehört jetzt zum guten Ton, nicht selbst denken zu dürfen und es den (angeblichen) Experten zu überlassen, denen man blind(!) vertrauen soll!!!!!!
Auch das ist garantiert aus der Blaupause der WEF-Psychologen: Verweisen an Experten, große Namen (Elite-Unis und andere Stempel). Das soll das eigene Urteilen ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.