Kategorien
Angela Merkel CDU Covid-19 Impfpflicht Impfung Insolvenz Lockdown Maske Medizinische Maske PCR-Test Politik Schnelltests

Corona-Gipfel: Söder gaukelt den Menschen vor, er würde die Sitzung virtuell verfolgen

Knallhart-Entscheidungen auf dem Corona-Gipfel im Bundeskanzleramt – doch Lockerungen sind nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Regeln werden jetzt wieder verschärft und die indirekte Impfpflicht durch den gesellschaftlichen Druck wird immer mehr befeuert.

Die Bundespressekonferenz bestärkt all die kritischen Stimmen, welche laut werden und das Sägen am Stuhlbein der Demokratie in diesen Zeiten bemängeln. Doch inzwischen kann man klar sagen: der Schnitt ist glatt und er ist schon durch. Frau Merkel will zu einer Impfquote von 70%, ergänzt dann, dass sie eigentlich deutlich zu 80% hin möchte. Inzwischen stehen wir laut Impfdashboard bei 55,1% Zweitgeimpften. Sie bezieht sich in ihren Aussagen auf „Fachleute“, deren Aussagen sich wie immer auf Modellierungen beziehen. Demnach müssen 90% der über 60 Jährigen geimpfte sein und 80-85% der über 12 Jährigen – das entspricht 70-75% der Gesamtbevölkerung. In einem Nebensatz erwähnt die Kanzlerin, dass sie „ganz dramatische Maßnahmen zu verhindern“ will, jeder kann sich jedoch nach 17 Monaten Pandemie selbst ein Bild davon machen, wie ernst zu nehmen diese Aussagen noch sind.

Beschränkende Maßnahmen werden auch in Zukunft notwendig sein.

Angela Merkel


In ihren Aussagen wird klar, dass sie sich dessen sehr wohl bewusst ist, dass der Impferfolg auf sehr wackeligen Beinen steht, da er davon abhängt, dass die Impfung gegen die sogenannten Mutanten wirkt. Hier können sich bereits alle Geimpften ausrechnen, wohin das führen wird. Beobachtet man die Zahlen in Israel etwa kritischer, dann sieht man: es führt zu einer Endlosschleife.

Wie wir inzwischen von den Politikern an der Nase herum geführt werden, sollte alleine durch den Post von Herrn Söder bei Inastagram erkennbar sein. Er greift die berechtigte Kritik an seinen Reisen nach Berlin auf und postet ein Bild, welches zeigen soll, dass er in seinem Büro virtuell die Pressekonferenz verfolgt.
Doch schaut man sich die Pressekonferenz an, sitzt dieser Mann direkt bei seinen Kollegen.


Wir testen in Deutschland wie die Weltmeister. […] Um zu verhindern, dass wir nicht in eine Endlosschleife kommen, das ist ja eigentlich was alle so beschwert. Wir können mit zwei kleinen Piks, die der Staat kostenlos zur Verfügung stellt, aus dieser Endlosschleife heraus kommen.

Markus Söder

► Die Testpflicht für Innenräume kommt ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35.

Die Corona-Notlage („epidemische Lage von nationaler Tragweite“) soll über den 30. September hinaus um drei Monate verlängert werden. Dem muss der Bundestag in seiner Sitzung am 7. September zustimmen.

Die Notlage ist die rechtliche Grundlage für Corona-Maßnahmen (u. a. Maskenpflicht, Betriebsschließungen, Kontaktbeschränkungen) gemäß dem Infektionsschutzgesetz.

► Die kostenlosen Bürgertests werden ab dem 11. Oktober abgeschafft und sind dann nicht mehr gratis. Das Angebot kostenloser Corona-Tests am Arbeitsplatz soll bleiben. Menschen, die sich bisher nicht impfen lassen konnten (z.B. Kinder unter 12 Jahre, Schwangere) bekommen die Tests bezahlt.

► Keine Einigung gab es hingegen über ein Corona-Frühwarnsystem (Ampel) oder zusätzliche Parameter (Hospitalisierungen, Impfquote) zur 7-Tage-Inzidenz, um das Infektionsgeschehen zu beurteilen. So heißt es weiterhin, dass weitere Werte (Impfquote, schwere Krankheitsverläufe, Belastung des Gesundheitswesens, usw.) „beobachtet“ werden sollen.

► Die Hygieneregeln – Abstand, Maskenpflicht in öffentlichen Räumen und im öffentlichen Nahverkehr – bleiben bestehen. Wir wissen ja inzwischen, dass das ganze erstmal bis zum Frühjahr 2022 gehen soll.

►Es soll gezielt für die Impfung geworben werden, wie beispielsweise im Sportverein.

Heißt im Klartext: Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss sich vor folgenden Anlässen testen lassen: Besuch von Krankenhäusern, Altenheimen und Behinderteneinrichtungen, Teilnahme an Kultur-, Sport-, Informationsveranstaltungen, Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen (Friseur, Kosmetik), Besuch von Fitnessstudios und Sport in Innenräumen, Hallen, Aufenthalt in Hotels und Ferienwohnungen (bei Anreise und danach zweimal pro Woche).
Gottesdienstbesuch sollen wohl ausgenommen sein.

Ungeimpfte, die nun am gesellschaftlichen Leben teilhaben wollen, müssen die Tests, die zum Gang in Kneipe oder Kino berechtigen, dann selbst bezahlen.


Inzwischen sind wir bei Delta angekommen und wer immer noch glaubt, dass dies ein Ende haben wird, wenn wir nicht auf die Straße gehen, der wird sicherlich bitter enttäuscht werden. Das Wochenende vom 28. und 29. August in Berlin wird so aussehen, wie die französische Protestbewegung. Wir freuen uns auf euch.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

14 Antworten auf „Corona-Gipfel: Söder gaukelt den Menschen vor, er würde die Sitzung virtuell verfolgen“

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
(Bertolt Brecht)

Darauf können sich die Volksverbrecher in Berlin einstellen. Nürnberg 2.0 wartet auf euch!
Natürlich werden es nicht viel mehr Geimpfte werden, weil mit jeder weiteren Impfung die Nebenwirkungen weiter ansteigen, die mittlerweile für fast jeden im Familien-, Freundes- oder Kollegenkreis sichtbar sind.

Dr. Renate Holzeisen über die Zustände in Italien. Dort tobt das Volk bereits. In der deutschen Lügenpresse bekommt man davon nichts mit.

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Renate-Holzeisen—Sitzung-64-Medienkritik-war-gestern:8

Wir sich mit dem Wissen über Nebenwirkungen noch impfen läßt, wird in ständiger Angst vor Nebenwirkungen leben, eine starke Depression erleiden und auf die viel schlimmeren Zustände, die noch auf uns zukommen, nicht mehr vorbereitet sein. Inflation steigt, Haushaltsdefizit wird immer größer, einige Betriebe entlassen, weil sie keine Materialien mehr bekommen. Corona hat nur die Krise eingeläutet.
Dänemark beendet alle Coronamaßnahmen ab Oktober. Jeder vierte Gastwirt steht vor dem Aus in Deutschland.
Meiner bescheidenen Meinung nach braucht es nur einen Funken, bis die Lage unkontrollierbar wird. Klaus Schwab (WEF) sagte vor einiger Zeit, wir brauchen den kontrollierten Zusammenbruch.

Apropos Nebenwirkungen – Langzeitfolgen…
Dazu konnte man heute Alarmierendes lesen auf:

https://tkp.at/2021/08/11/undichte-blutgefaesse-eine-unbekannte-gefahr-der-covid-19-impfung/

„Warnungen der Doctors for Covid Ethics – Undichte Blutgefäße: Eine unbekannte Gefahr der COVID-19-Impfung.

In dem Schreiben der Doctors for Covid Ethics wird erläutert, warum zu erwarten ist, dass Booster-Impfungen zunehmend schwerere „Gefäßverletzungen an mehreren Stellen im Körper“ mit „potenziell verheerenden Auswirkungen“ verursachen (…)“
Zitat Ende.

Das englische Original des Schreibens der Doctors for Covid Ethics gibt es hier zum Runterladen:

https://doctors4covidethics.org/wp-content/uploads/2021/08/Complement-activation-and-vaccines.pdf

Wer trotz solcher Informationen Angst immer noch verdrängen bzw. leugnen kann, der befindet sich in seliger Trance des ihn seit anderthalben Jahren beherrschenden Stockholm-Syndroms…

Bei solchen Leuten, die uns Ungeimpfte am liebsten mit einem neuartigen „Judenstern“ kenntlich machen möchten (irgendsowas wird noch kommen…), kann ich nur zynisch bemerken, dass ihr Hirn bei der Geburt mit der mütterlichen Placenta entsorgt wurde…

Diejenigen, die Ungeimpfte gerne den Judenstern verpassen würden, sind selber Kandidaten dafür. Merkel war bis Ende März nicht geimpft. Bei einer Pandemie werden aber die Entscheidungsträger als Erstes geimpft, damit das Land noch regierungsfähig bleibt. Schon alleine an dieser Tatsache wird die Verlogenheit ersichtlich. So gut wie kein Politiker oder Journalist wird geimpft sein, auch nicht ihre Familien. Ihnen sind die vielen Nebenwirkungen hinlänglich bekannt.
Genauso wird es scheitern, die mRNA Technologie für andere Impfstoffe einzuführen. Das Sterben und Erkranken der Geimpften daran läßt sich nicht für immer unter den Teppich kehren.
Was ich befürchte, wenn ein Großteil der Geimpften in der jüngeren Altersklasse davon Wind bekommen, daß sie verkohlt wurden, werden sie richtig wütend werden und Deutschland in eine tiefe Depression manövrieren – der (kontrollierte) Zusammenbruch.

@ Hans: Doch, leider, die Redakteure bei den Öffentlich-Rechtlichen Fernsehanstalten wurden offenbar auch geimpft. Weiß ich aus dem Bekanntenkreis.

Unglaublich wie berechnet werden soll:
Geimpfte müssen sich zwar nicht mehr testen lassen und gelten als Steril, werden sie trotzdem Krank und werden Positiv getestet zählen sie aber je nach Impfquote in die Inzidenzen mit rein.
Die Daten aus England und Israel zeigen, dass mehr Geimpfte als Ungeimpfte Positiv getestet werden, das heißt es wird ab der neuen Berechnung keine 35 er Inzidenzen mehr geben und wenn die Ungeimpften-Quote noch geringer wird, dann ist eine Inzidenz von über 100.000 nicht auszuschließen.
Das hätte natürlich was und regt klar zu einer Impfpflicht an …die Rechenmodelle besagen ganz klar, bei einer Impfquote von exakt 100% sinkt die Inzidenz schlagartig auf 0.

— Das Gremium, das selbst kein Verfassungsorgan ist und dessen Beschlüsse keine Rechtsgültigkeit besitzen, das aber seit Frühjahr 2020 sämtliche Corona-Maßnahmen anordnet, hat erneut getagt, diesmal mit dem Ziel, die Impfquote in der Bevölkerung zu erhöhen.

Die Beschlüsse besitzen keine Rechtsgültigkeit? Dann sind sie für mich nichtig.

— Das ist zweifelhaft und viele Indizien sprechen für das Gegenteil, insbesondere die zahlreichen Impfdurchbrüche, also COVID-19-Erkrankungen von vollständig Geimpften, von denen in Deutschland vom Robert Koch-Institut (RKI) bislang 9.000 Fälle dokumentiert sind. Das RKI räumt ein, dass es sich bei diesem Wert noch um eine Untertreibung handelt und erklärt, dass „ein möglicherweise unterschiedliches Testverhalten bei Geimpften und Ungeimpften zu Verzerrungen führen“ kann und die Wirksamkeit der Impfstoffe daher „eher überschätzt“ werde.

Für Geimpfte gelten die Freiheiten also womöglich lediglich bis zum Auftauchen der nächsten Virusvariante.

https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-mpk

Spätestens hier sollte es bei den meisten klingeln.

Ich denke, die vermeintliche Freiheit der Geimpften gilt nur bis zur nächsten Boosterimpfung. Das heißt: wer sich nicht das 3. oder 4. oder 5. oder…xte Mal impfen lässt, der gilt dann wieder als ungeimpft, so wie bei den Genesenen, die ja auch nur ein halbes Jahr als genesen gelten, was absoluter Schwachsinn ist, aber ok.

Und ich weiß schon von einem Geimpften der eine dritte Spritze definitiv ablehnt und von einer, die auch noch nicht sicher ist, ob sie sich noch ein drittes Mal impfen lassen wird. Die Zahl der formal Ungeimpften wird somit immer größer werden, je weiter die Zeit voran schreitet.

Habe heute an einer Umfrage zum Wählerverhalten teilgenommen. Bei der Frage was ich wählen werde, habe ich ihm gesagt: AfD oder die Basis oder die freien Wähler ich wisse es noch nicht genau. Aber auf keinen Fall eine der Altparteien. Und er meinte dann, dass er das in letzter Zeit sehr häufig zu hören bekäme. Also entweder hat er zufällig nur „Rechte“ befragt oder die Bevölkerung hat inzwischen dermaßen die Schn**ze voll, dass sie inzwischen sogar AfD wählen würden, aus reiner Notwehr. So erklärte es mir gestern ein Ehepaar mit denen ich beim Einkaufen ins Gespräch kam. Warten wir es mal ab. Vielleicht bekommen die Altparteien ja doch noch ihren Denkzettel. Verdient hätten sie es wirklich.

Ab Inzidenz von 35 Testpflicht für Innenräume. Ich weiß ja nicht wie das bei den anderen Lesern hier ist, aber unsere örtlichen Supermärkte und Lebensmittelläden befinden sich alle in Innenräumen und wie bei Reitschuster zu lesen ist, schließt die „Regierung“ eine Testpflicht für Lebensmittelläden nicht aus, auch wenn die sich natürlich wieder nicht äußern. Ist auch egal, was sie heute sagen gilt morgen ja eh nicht mehr.

Nach dem Motto: Niemand hat die Absicht eine Testpflicht für Lebensmittelläden einzuführen…

Übrigens: wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Personen an einer Krankheit erkrankt sind, so gilt diese als seltene Krankheit (lt. EU). 5 von 10.000 entspricht 50 von 100.000 und die wollen bei einer Inzidenz von 35 so einen Schwachsinn vorschreiben? Ach, was heißt wollen? Sie tun es einfach! Ja spinnen die denn total? Sorry, aber da muss doch irgendwer an diesen Tests verdienen. Sollte man mal wirklich prüfen, wer weiß, vielleicht deckt man nach dem Maskenskandal auch einen Testskandal auf. Und danach dann einen Impfskandal.

Worüber sich endlich ALLE mal klar werden müssen, genauso wenig wie man Sonnenstrahlen in ein geschlossenes Gefäß einfangen kann, kann man eine sterile Welt errichten.
Außer man zerstört jegliche Form von Biologie. Aber dann gibt es auch keine Natur mehr, die man „schützen“ muss, was ja die „Begründung“ bzw. „Erklärung“ vieler aktuell (bewusst) fehlgeleiteter Menschen für den ganzen Klimawandel-Schwindel ist. Und womit selbstverständlich auch die politische Maßnahme einhergeht, welche der Spezies Mensch aufgrund (lt. Aussage Gates) zu viel CO2-Ausstoß als erstes einmal zwingt, das Atmen zu limitieren (Maskenwahn!) oder am besten direkt zu stoppen, in dem man geschickt einen Großteil der Weltbevölkerung durch „Gesundheitsmaßnahmen“ genannt „Impfung“ gezwungenermaßen freiwillig dazu bringt, das Atmen ganz aufzuhören resp. zu sterben.

Gates hat ja schon genau ausgerechnet, wieviele Menschen pro Nation zu sterben haben, damit die geplante Bevölkerungsreduktion durch mehr Gesundheit gelingt. Allein dafür gehört er schon lebenslänglich aus dem Verkehr gezogen.
Hatte gestern in dem Beitrag über das WEF einen link geschickt, in welchem es auch ein Video darüber gibt.

Ich glaube da haben einige dieser dunklen Gestalten zu viele Science-Fiction Filme gesehen, in welchen ein Leben unter freiem Himmel unmöglich geworden ist und die noch „übrig gebliebenen“ Lebewesen nur geschützt vor der Atmosphäre unter Glaskuppeln existieren können.

Die kranke Vision einer Alleinherrschaft über eine kontrollierbare, möglichst transhumane Weltbevölkerung, welche zu benutzen und zu bedienen ist wie ein Computer.

KIs erzeugen keinen CO2-Ausstoß. Sie müssen nicht essen, nicht trinken, „vermehren“ sich nur auf Wunsch und erfüllen genau diese Zwecke.

Es ist eine ganz alarmierende, erbärmliche Form des Größenwahn.

Und wenn man mal weiterdenkt: auch die Köpfe des WEF sind nicht unsterblich. Oder vielleicht doch irgendwann?

Wenn Gates sich dieses Mal da aber mal nicht verrechnet hat.
Wenn durch aktuell etablierte Verbrechen in Form von technischen Eingriffen in die Natur (geoengineering) und in Form von Tod bringendem Gesundheitsfanatismus für die Menschen nur mal nicht zu viel Leben vernichtet wird, sodass dann auch die Eliten, VOR ihrem endgültigen Übergang in den Transhumanismus, anfangen müssen, ihre Gräber selbst zu schaufeln.

Interessanter Artikel zum Thema Transhumanismus in der Süddeutschen:

https://www.sueddeutsche.de/wissen/verbesserte-menschen-die-vielleicht-gefaehrlichste-idee-der-welt-1.1691220

Das ist der Traum aller Antimenschen:

Es gibt eine Zahl. Und diese Zahl bestimmt unser Leben. Wie eine Computer, der binär Entscheidungen trifft anhand dem überschreiten oder unterschreiten eines Zahlenwertes, werden nun wir Menschen numerisch exakt geführt. Binär. Top oder hopp. Schwarz oder weiß. Dafür oder dagegen.

Es ist schon an sich lächerlich und erbärmlich, dass sich Menschen unter so eine Knute, einer läppischen Zahl, bücken.

Wir sind tatsächlich kurz vor der reinen Anbetung der Zahl um ihrer selbst willen. Die komplexe Realität, auf die Eindimensionalität einer einzigen lachhaften Zahl reduziert bestimmt Leben und Sterben, Handeln und Wandeln, Denken und Fühlen, Freundschaft oder Feindschaft, Krieg oder Frieden.

Wo sind wir nur hingeraten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.