Kategorien
Covid-19 Impfpflicht Impfung Kinder Netzwerk Politik Versammlung

Samstag 04.09.2021 finden in allen 16 Bundesländern Protestmärsche statt

Die dezentralen Spaziergänge finden in allen Bundesländern satt. Start ist 14:00 Uhr vor den Landtagen und es wird durch die Innenstadt zu den Medienhäusern gelaufen.

Wir haben mitbekommen, dass am kommenden Samstag (04.09.2021) in allen 16 Bundesländern Spaziergänge statt finden. Alle versammeln sich um 14:00 Uhr vor den Landtagen der Landeshauptstädte. Dort beginnt der Protest. Werdet ihr nicht dort hin gelassen, sammelt euch spontan woanders, aber bleibt in Bewegung.

Danach beginnt der Protestmarsch durch die Innenstadt und es wird vor möglichst vielen Medienhäusern angehalten und für eine unabhängige Berichterstattung (z.B. für eine Berichterstattung von Impfnebenwirkungen) protestiert. Sie sollen alle Experten anhören!

Impfzentren, Testzentren, Politikbüros und andere strategische Gebäude sind auch vorteilhafte Stopps für lautstarken Protest. Vielleicht findet ihr sogar eine Wahlkampfveranstaltung vor. Alle Info-Flyer für die Proteste am Samstag findet ihr in den entsprechenden Telegram Kanälen.

Wenn nicht jetzt wann dann?

Protest muss nicht angemeldet sein. Protest ist jeden Tag möglich und wichtig. Organisiert euch selber und bereitet euch weise vor. Haltet zusammen. Passt gegenseitig auf euch auf.

47 Antworten auf „Samstag 04.09.2021 finden in allen 16 Bundesländern Protestmärsche statt“

SUPER SACHE!
Ich werde in Wiesbaden oder Mainz dabeisein (muss mal schauen, was für mich besser erreichbar ist). Noch wer? 🙂

Mainz war ein totaler Reinfall. Letztes Mal für mich gewesen.
Wenigstens die Züge fuhren dann doch normal, aber Protest: Totaler Reinfall.

Ausgerechnet wenn die Bahn streikt, das ist ärgerlich und wird natürlich Auswirkungen haben auf die Teilnehmerzahl. Aber Düsseldorf ist dieses Mal ein Muß.

Zurück aus Düsseldorf. Schon möglich, daß der Streik viele gehindert hat zu kommen. Ohnehin keine Freund unserer „öffentlichen Verkehrsmittel“, bin ich mit dem Auto – Verbrennungsmotor! Schrecklich! 😉 – gefahren. Sehr gut besucht war die Demonstration sicher nicht. Zwischen den Häuserzeilen jedoch wurde die Schlange immer länger. Die Leute haben eine Menge Lärm gemacht, von den Straßen haben sich andere angeschlossen. Wer Maske trug, war von der Antifa; das waren indes nur ein aufdringlicher, prollig gekleideter Photograph und 2-3 andere, die sich aber nicht rantrauten, sondern lieber aus der sicheren Ferne „Nazis, Nazis“ brüllten. Die Polizei war angenehm friedlich, die Demonstranten sowieso.

Wie kommen die eigentlich darauf, dass es da Nazis gäbe? Ich habe noch nie einen einzigen Menschen gesehen, der auch nur ansatzweise rechts gewirkt hätte, 99,8% sind friedlicher als die meisten Deutschen,…
Die brüllen ja nicht mal, so ruhig sind sie vom Naturell her.

Wie kommen die nur darauf, welcher Verbrecher hat das denen eingeimpft?

Oder ist das neue Rechts das frühere Kritisch und Links???

Ihr Lieben das ist Mega!!!! nur diesen Samstag ist Schuleinführung in Sachsen, ich bin bei allem dabei aber traurige Kinderaugen bei einem Tag wie diesen ( wir reden jetzt nicht vom miserablen Schulsystem) und ich weiss lieber einmal als ständige traurige Kinderaugen,aber das krieg ich nicht übers Herz! und ich denke viele Eltern die das betrifft ticken da ähnlich! Sonntag wäre cooler! Auch sind Samstag noch diverse Leute arbeiten. Ich bin eh im Schicht und we Dienst, aber 2 mal im Monat könnte ich und bin auf jeden dabei!!! tolle Aktion!!

Ja, das ist sicher ein valides Argument für den Sonntag.
Sonntag wiederum haben vielleicht viele andere Pläne oder sind in Gedanken schon wieder halb bei der kommenden Woche und den beruflichen Verpflichtungen (so würde es mir wohl etwas gehen). Prinzipiell wäre ich aber für Sonntage auch zu haben, nur dann nicht jede Woche, da ich Sonntag vormittags einen (eigentlich festen) Termin zum Sport habe.

Genießen Sie die Einschulung. Und kommen Sie beim nächsten Mal umso lieber wieder zu den Aktionen! Wünschen Sie uns Glück und viele, viele Teilnehmer, damit das ganze Bestand hat und sich mit der Zeit einbürgern kann, vielleicht wie in Frankreich! Aber dafür ist wichtig, dass jetzt am Anfang auch viele kommen, sonst lassen die anderen auch bald frustriert wieder nach, fürchte ich.

Viel Spaß für morgen und Grüße an das Kind!

Ich kann die Impfung empfehlen. Ein Tag Unwohlsein pro Piekser und jetzt kann ich überall hin: Disco, Stadion, Urlaub. Super. Und die Zahlen aus Israel sprechen auch eine eindeutige Sprache: 16 mal wahrscheinlicher, dass ich bei Infektion ungeschoren davon komme! Super.

Die „Studie“ würden wir gerne mal sehen.
Wir verweisen gerne auf eine durchschnittliche Infektionssterblichkeit von 0,15% – wohlgemerkt über alle Altersgruppen. Da Sie von Disco sprechen, gehen wir davon aus, dass Sie sogar deutlich unter 60 sind und damit die Zahl nochmal deutlich unter 0,05% ist.
Viel Spaß in der Disco und danke, dass Sie für uns die Impfstoffe miterproben. Wir sind auf die auftretenden Nebenwirkungen die kommenden Jahre gespannt und schauen entspannt zu.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Guten Tag,
Sie erwähnen eine Studie aus Israel und verweisen dann auf das Impfdashboard – das verstehen wir nicht!
Kommen wir zu ihrem wie so oft herangezogenen Vergleich zur Automobilindustrie:
Wollen Sie allen ernstes die Impfung mit einem Airbag vergleichen? Dann sagen Sie doch dem 34 Jahre alten Mann aus Bochum, dass er an einem Airbag gestorben ist.
Sie sehen selbst, dass der Vergleich hinkt.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Gaby Haus, sich mit dem Hammer auf den großen Zeh schlagen soll auch helfen, das wunderbare Gefühl, wenn der Schmerz nachlässt …

Übrigens: ich empfehle Base-Jumping!

Meinen Sie das ironisch? Ansonsten, welche Zahlen aus Israel? DIE Zahlen, ob aus Israel, USA oder hierzulande, die mir bekannt sind, sprechen jedenfalls genau das Gegenteil.

DEATH AND ADVERSE REACTION TOLLS

VAERS (USA) Latest Numbers:
DEATHS: 13,627 (as of August 20, 2021)
ADVERSE REACTIONS: 623,341 (as of August 20, 2021)

EudraVigilance (E.U.) Latest Numbers:
DEATHS: 20,595 (as of August 22, 2021)
ADVERSE REACTIONS: 1,960,607 (as of August 22, 2021)

Und ich kenne selbst von vier Gespritzten drei, die nach den Genbehandlungen massivste gesundheitliche Probleme hatten und immer noch haben.

Und, um uns das mitzuteilen, sind Sie extra auf unsere Seite gekommen?

Ich wünsche Ihnen noch viel Spaß in der Disco. Genießen Sie es, so lange Sie noch können.

Und denken Sie vielleicht dann irgendwann einmal darüber nach, ob man wirklich für etwas Spaß-Veranstaltungen von Ihnen alles bekommen kann an Einwilligungen in Maßnahmen an ihrem Körper.

Sie können sich dann ja zukünftig für medizinische Studien freiwillig melden. In den USA wird das sehr gut bezahlt, wie ich selbst bei einigen U-Bahn-Fahrten in Boston feststellen konnte, wo einen die Werbung dafür überall von den Wänden anlachte.

Aber wenn ich Sie wäre, vielleicht würde ich ja jetzt auch versuchen, es mir auf diese Weise schönzureden. Schließlich können Sie es ja nicht mehr rückgängig machen. Wofür ich Sie ehrlich bedauere.

Liebe Gaby, das ist ja so toll 🤩 ich wünsche recht viel Spaß dabei, Disco ist ne super Sache, ich düse jetzt gleich mal zu unserem Impfbus! *ironieoff* #stayingalive

PS an Gaby: wer Disco sagt, ist definitiv zu alt dafür, das heißt jetzt Club 😉

Habe ein großartiges Interview mit Prof. Dr. Dr. Christian Schubert, Uni Innsbruck zum Thema Salutogenese gesehen. Selten hat es ein Mediziner so auf den Punkt gebracht („Machinenmedizin“) Asymptomatische Personen gibt es so wohl gar nicht, sondern Infizierte (auch der deutsche Patient 0) ware nicht asymptomatisch, sondern die Verwendung von Aspirin, Ibuprofen (Immunsuppresiva) haben die Symptome unterdrückt. Das muss man sich mal vorstellen: Eine schwitzige 2G-Disco im Winter wird dann unweigerlich zu Superspreaderevents unter Geimpften führen, weil jeder dem anderen vorgaukelt, dass alles ok ist, man ist ja auch geimpft. Das ist doch alles Wahnsinn… Ich als nicht Geimpfter habe verstärkt die Schönheit der Natur wiederentdeckt und erkunde mit meiner ungeimpften Familie (Kinder 16/13) in den nächsten Monaten die Schönheiten der Natur, während die 2G-Gesellschaft sich in die eigene Tasche lügt.

Ja, das ist mit das Ärgerlichste: Dass vielerlei Maß gemessen wurde und wird. Bei Geimpften wird nicht getestet, also heißt es einfach, die Pandemie gäbe es nur bei den Ungeimpften, weil kaum positive Tests bei den 2G-lern.

Genauso bei den Toten: Damals waren alles Corona-Tote. Heute ist niemand Impftoter.

… wir wissen es ja alles längst, aber es regt einen ja doch noch immer auf…

Sie machen es richtig. Genießen Sie die Natur. Seien Sie froh, dass Ihre Kinder ungeimpft sind. Und ich wünsche Ihnen gute Nerven für die nächste Zeit. Sie machen jetzt wohl sogar schon bei der Bravo auf unterstem Niveau Angst vorm Virus. Ganz platt und fies klingt das dort. Ganz unverfrorene Angstmacherei: „Das Virus wird Dich holen und Dich töten“ oder so ähnlich.

Die Kinder müssen jetzt sehr stark sein. Aber es lohnt sich. Dafür haben sie gute Chancen, einmal zum gesündesten (restlichen) Teil der Gesellschaft zu gehören später. Wenn sie uns nicht vorsichtshalber gezielt anderweitig irgendwie vergiften oder verstrahlen werden – zuzutrauen wäre denen inzwischen alles.

Und auf unsere psychische Gesundheit müssen wir auch aufpassen.
Aber zum Glück gibt es auch eine ungeheure Solidarität unter den Widerständlern, sowas kennt man ja sonst eben auch nur aus dem bekannten Teil des Geschichtsunterricht. Und dieser Zusammenhalt wiegt dann einiges wieder auf.

Kann mir als „Erstling“ jemand vielleicht hier posten, was wichtig ist zu beachten?
Ich habe kein Smartphone.
Ich google jetzt also nach der Adrese vom Landtag in Wiesbaden, dann kreuze ich da einfach auf, und hoffe, dass viele andere auch dort sind und wir uns erkennen?

Was muss ich zu den juristischen Aspekten wissen? Hier im Beitrag hieß es, Proteste müssten nicht angemeldet sein, also bin ich morgen legal unterwegs?
Auch wenn ich beispielsweise ein Plakat dabei hätte oder dergleichen?

Gibt es irgendeinen Rat, wo man es in Wiesbaden alternativ dann versuchen könnte, falls man nicht durchkommt?

Würde ungern die Fahrt und das Fahrgeld umsonst investiert haben (hoffe, die Bahnen fahren morgen wieder, wenigstens die S-Bahnen?), nur weil ich dann nicht mitbekomme, wo man sich „stattdessen“ trifft 😉

Was tue ich, wenn Polizei mich mitnehmen will? Hat sie dazu das Recht, wenn es ja nicht angemeldet werden musste und ich mich (so mein fester Plan, der sicher auch gelingen wird) ganz brav und ruhig sein werde?
Einfach nichts sagen: Kommt man dann irgendwann automatisch wieder frei? Ich kenne keinen Anwalt oder so und hätte dann sicher keine Ahnung, an wen ich mich wenden könnte und ob ich mir das dann überhaupt leisten kann.

Ich weiß, vielleicht übertriebene Fragen, aber wie gesagt: mein erster Anti-C-Maßnahmen-Protest.

Eine Bitte an alle Teilnehmer morgen: Bitte lasst Mitdemonstranten Masken tragen, wenn sie das möchten.
Manche wollen vielleicht einfach nicht x-fach gefilmt und dann von jedem Otto in irgendeinem Video erkannt werden (wenn die automatische Gesichtserkennung von Facebook und YT das übernimmt, ist schon schlimm genug!!).

Hallo,

Wiesbaden war leider nicht so gut bis gar nicht gelaufen.

Wow waren da viel Polizisten. Hanebüchen die Absperrung mit Bannmeile ( in der munter Frauen mit Kinderwagen spazierten ) und ein dämlicher der die Polizeiabsperrung nicht ganz so ernst nahm.

Polizisten waren nett, die Leute eingeschüchtert

VG
Kaola

Ganz toll, wieder Fahrgeld ausgegeben und dann war da außer jede Menge Polizei nichts.
Dann bin ich etwas durch die Gegend gelaufen und stand auf ein mal in einem TransAltlantifa Pulk. Ganz toll!
Und dann beschwert sich corona-blog.net hier auch noch darüber:
https://corona-blog.net/2021/08/30/wieso-lassen-sich-menschen-nicht-einmal-bei-offensichtlicher-impfpflicht-nach-berlin-mobilisieren/
Obwohl das „Smartphon-Elite“ Problem schon in den Kommentaren angesprochen worden ist.

ICH HABE HEUTE DEN 4’TEN & LETZTEN VERSUCH GEMACHT MICH AKTIV AN SOLCH EINEM AUFRUF ZU BETEILLIGEN!!!
MIT MIR NICHT MEHR!
4x Fahrgeld von der Sozalhilfe zum Fenster rausgeworfen reicht!

Hi,

so ganz ein Reinfall war es für mich und meine Frau nicht.

Wir haben uns die Zeit genommen und uns über die Parteien informiert und mit Menschen ausgetauscht.

Ich denke, man kann daraus lernen.

Für das nächste mal: kein zentraler Ort. Die Polizei konnte zwar nicht alles Dicht machen, aber dennoch nicht Ideal.

Keine Kritik ohne Verbesserungsvorschlag: den genauen Treffpunkt 30 Minuten bis eine Stunde vorher bekannt geben.

Wir haben viele mögliche Demonstranten gesehen.

Ich möchte mich persönlich bei dir bedanken, dass du dennoch 4 mal dabei warst. Wenn du ein 5.es mal dabei bist bekommst du von mir das Fahrgeld oder ich schaff sich nach Hause 😊

VG

Wo waren Sie? Da war doch weit und breit kein einziges Paar, nur ein paar Frauen und ein einzelner Mann soweit ich weiß. Wurden Sie auch angezeigt? Das waren doch nur 5 Hanseln in Wiesbaden.

Wenn da angeblich noch mehr waren, wäre es nett gewesen, etwas Solidarität zu zeigen und sich blicken zu lassen. Ein Protest, den keiner sieht, selbst wenn er danach sucht, bringt ja mal von vornherein gar nichts.

Es sind hier unschuldige Menschen ziemlich lange festgehalten worden übrigens, weil man sie für „Querdenker“ gehalten hat. Na, bravo. Fraglich, ob deren Wut auf vermeintliche „Querdenker“ oder auf die „Staatsgewalt“ am Ende überwiegen wird.

Mir geht es genauso. 6 Leute. Kein Wort gesagt, kein Banner getragen, keine 2 Schritte getan, und dazu geschätzte 60 Polizisten in Vollmontur die einen einkreisten, für alle eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.
Zitat „Es sah so aus, dass Sie Ihre MEINUNG KUNDTUN wollten“. Das sei nicht erlaubt.
Seit wann ist es nicht mehr erlaubt, seine Meinung kund zu tun?

Ich glaube, es wurden sogar Leute „eingekesselt“ und ebenfalls angezeigt, die nur zufällig da gewesen waren.

Leute, Ihr seid sooooooo enttäuschend.
Ich bin raus. Meinetwegen können jetzt 1000 Leute zum nächsten Termin erscheinen, ICH werde nicht mehr mitgehen.

Wahrscheinlich wollten sie das?
Ja, dann hätten hier mal mehr mitmachen sollen.
Wo sind all die Leute von dieBasis? Wo sind die „Aktiven“?
Ihr könnt mich mal. Tschuldigung. Ich bin einfach auch durch. Ich meine es nicht so, morgen ist alles wieder anders. Aber Demos, Spaziergänge, neee… nicht mehr mit mir. In Deutschland wird das niemals was.

Nicht mal Kontaktdaten zu netten Leuten konnte man austauschen.

Wer hatte eigentlich zu diesen Terminen aufgerufen??? Wo waren diese Leute??? Es war niemand da, wie gesagt.

Ich verstehe diese Kommentare hier nicht. Wollt ihr gezielt den Widerstand entmutigen oder was soll das? Wer schickt euch?

Ich habe schon Einzeldemos gemacht. Das ist schwer aber nicht unmöglich. Einer beklagt sich: „keine Schilder“. Und was war mit Ihrem Schild?

Also mal ganz ehrlich: wenn ich auf eine Demo gehe – und da ist tatsächlich nichts los, was traurig ist und sehr schade – dann gehe ich mir die Stadt anschauen oder sitze in den Park und schlotze ein Eis – und beklage mich NICHT nachher darüber, dass ich das gemacht habe, sondern frage mich, was ich tun kann, dass das nächste mal mehr dort sind. (Oder das Anliegen ist mir eigentlich scheißegal und motze dann über andere rum, die mir angeblich irgendwelche „Äktion“ versprochen hätten und das nicht eingehalten hätten.)
„Demokratie“ heißt selber tun – nicht andere tun lassen! Genau diese hier gezeigte Haltung ist es, die uns überhaupt erst in den heutigen Zustand gebracht hat: Demokratie, dass sollen doch die „Zuständigen“, die „anderen“ machen – bei uns eben die Parteien. Und daher haben wir dann den Proporz-, Klüngel-, Pöstchen-, Lobby-, Korruptions-Salat.)

Ich halte diese demotivierenden Wortmeldungen hier für eine reine FalseFlag-Aktion durch bezahlte PR-Agenten.

Schön wäre es, nein, keine PR-Aktion, sondern eine menschliche Regung eines deprimierten Kämpfers gegen Windmühlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die allermeisten das einfach so wegstecken, wenn sie so etwas erleben. Und das mit dem Schild oder nicht ist doch gar nicht das Thema gewesen.
Die Enttäuschung wäre übrigens nicht so groß gewesen, wenn man nicht vorher schon ALLES versucht hätte, Leute vom Sofa zu bekommen. Dann kommt irgendwann natürlich der Punkt, an dem man sich fragt „Wozu??“. „Welche Macht habe ich überhaupt?“ „Der Mensch scheint einfach so zu sein“ oder „Ich bin halt kein Massen-Manipulateur und habe auch nicht den Einfluss eines Popstars oder Mainstreammediums“.

@ Besucher
Das ist die von der Atlantik Brücke installierte, unterwanderte Antifa.

@ Koalabär
Geht doch nicht um Fahrgeld bekommen, sondern darum das keiner der Veranstalter vor Ort ist um die Menschen einzusammeln.
So macht man eher den Widerstand kaputt statt ihn aufzubauen.
Es ist halt nur ein Widerstand für eine Smartphone-Elite mit der entsprechenden Vernetzung. Alle Anderen, und das ist im Gegensatz zur Meinung des Corona-Blog möglicher Weise die Mehrheit, welche somit ausgeschlossen wird.
Und ich bin nicht der einzige dem es da heute so ging.
Genauso wie ich im Umkreis so etliche Leute mit Smartphone angesprochen habe, hat das auch eine ältere Frau gemacht, welche aus den gleichen Gründen enttäuscht ist wie ich.

@ Valerie
Doch, ich bin sauer und werde es mal für alle hier erklären:
Wenn ein Transferleistungsempfänger, also Sozialhilfe, Grundsicherung, Alg II, alles der selbe Regelsatz, (ich mach es mal einfach) für einen Monat ins Krankenhaus geht, wird der gesamte monatliche Essenanteil des Regelsatzes abgezogen, das sind 80 €. Nun kann sich jeder selbst ausrechen wie viel Tage ich mir die fast 9 € Fahrgeld vom Munde, für nichts und wieder nichts, abgespart habe und das nicht zum ersten Mal.

Liebes Coronablog-Team,

mit dieser Aussage

„Protest muss nicht angemeldet sein. Protest ist jeden Tag möglich und wichtig. “

hatten Sie dann aber scheinbar nicht so wirklich Recht, oder? Warum die vielen Anzeigen heute?

Niemand kann wegen Anwesenheit, Wort und Schrift und Haltung angezeigt werden – außer er verweigert die Folgeleistung von polizeilichen Anordnungen.

natürlich kann man immer und jederzeit protestieren – und schickt die Polizei einen weg muss man eben wo anders weitermachen.

Interessant!! Das passt zur aktuellen Pressemitteilung aus Wiesbaden, die es zwar nicht explizit so sagt aber in der Reihenfolge der Darstellung suggeriert, es hätte vorher eine Aufforderung zum Verlassen des Platzes gegeben haben können. Wie gesagt, da saßen die paar Teilnehmer bereits fest.
Ich weiß hundertprozentig, dass die Reihenfolge also andersrum war: Erst einkesseln, festhalten, anfangen Identitäten festzustellen und Ankündigung einer Ordnungswidrigkeitsanzeige für alle, DANACH irgendwann eine Durchsage der Polizei (lächerlicherweise per Megaphone).
Auch die Absperrungen an den Eingängen zu den Seitenstraßen wurden ziemlich genau in dem Moment ERRICHTET, in dem die geschätzten (ca.) 5 „Teilnehmer“ bereits umzingelt waren!!!!

Kennt sich jemand hier aus? Ist das Betrug/Trickserei seitens der Polizei gewesen?
Hätte man vorher was ankündigen/auffordern müssen??????
– Bitte nur fundierte Auskünfte, sonst lieber gar nichts antworten 😉

Es hieß noch irgendwas von wegen „Bannmeile“ um den Landtag. Jemand fragte „Wo steht das, dass man darin nicht … daf?“, Polizist „Das steht im Gesetzbuch“, TeilnehmerIn „Das habe ich nicht dabei“, Polizist „Das ist schlecht!“.

Lieber Gast, sei nicht zu sauer, es ist ja fast klar, dass nur noch wenige Präsenz zeigen, 1. sind die meisten schon geimpft, 2. kommt man gegen das framing kaum an, 3. gibt es noch manche, die gerne kommen würden, aber Angst haben oder zum Selbstschutz verdrängen und 4. gibts die üblichen Trittbrettfahrer bzw sozialen Faulenzer. Tja, was tun 🤷‍♀️ Ich weiß es nicht 🙁
Jedenfalls: Danke an alle, die da waren! Danke an alle, die weitermachen und nicht aufgeben!

Bin heute mit dem Fahrrad von Moers nach Düsseldorf gefahren um den Freiheit-Marsch in Düsseldorf zu unterstützen, was soll ich sagen, ausser Spesen fast nix gewesen. Die meisten Leute waren so frei und tummelten sich lieber in den Kaffeehäusern, Bistros, Pizzabuden, Dönerbuden etc. entlang des Rheins. Na dann man tau! Das Ding ist durch!!!!!

Es ist genau das gleiche wie nach jedem erfolgreichen Demo-Wochenende:

sofort wird der Erfolg runtergeschrieben – ob das nun die Großmedien sind oder PR-Agenten die die Blogs und Foren terrorisieren.

Jeder, der angeblich keinen Erfolg am Samstag gesehen hat, schaue über seinen Tellerrand hinaus: Frankreich, Österreich, Italien, …

Und wem damit gedient ist, hier seinen angeblichen Frust rauszublasen ist ja doch hoffentlich jedem klar: den Corowahnsinnigen.

Wir erleben hier gerade so etwas wie das letzte Aufbäumen der Corowahn-PR-Maschinerie: es soll der psychosoziale Druck auf die Schüler noch einmal massiv erhöht werden, um unter denen noch einmal eine große „Impfernte“ einzufahren. Man hat offensichtlich erkannt, dass man unter der erwachsenen Bevölkerung nicht mehr viele holen kann: die GENimpfquoten stürzen ins Bodenlose.
Also jetzt noch die hilf- und wehrlosen 12 bis 18-jährigen.

Während andere Länder schon längst aus dem Wahnsinn ausgestiegen sind: Deutschland macht immer weiter bis zur Selbstauslöschung.

hatten wir schon mal: 1933-1945

Die anderen Länder wie Dänemark oder Schweden sind ernüchternderweise angeblich schlicht deshalb ausgestiegen (oder nie eingestiegen), weil sie ohnehin bereits auf eins der eigentliche Ziele vorbereitet sind und auf der Stelle in der Lage wären, den digitalen Euro/ein digitales Zentralbank einzuführen.
Anscheinend geht es nur darum.
Man muss alles im richtigen Kontext sehen, dann zeichnet sich oft ein noch interessanteres (leider selten heitereres) Bild.

Also zu Wiesbaden, da kann ich nur Vermutungen anstellen, es gibt auf FB das Forum ,,Lust auf Wiesbaden‘‘ und dieses wird von einem Herrn Rolle als Administrator geführt. Er versteht es sehr gut, die Menschen regierungskonform zu leiten und wenn man anderer Meinung ist, dann wird man für immer gesperrt. Er hat die Leute zum Testen/ Impfen ermuntert😭ich war anderer Meinung und der Wiesbadener Kurier läuft genauso konform, ich darf nicht mehr kommentieren.
Deshalb sind die Leute ganz sicher manipulierbar🤔
Ich möchte an dieser Stelle nochmal ein großes Lob an das Coronablogteam sagen, ihr seid großartig und ich kopiere viele Beiträge in andere Foren. ❤️Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.