Kategorien
Impfpflicht Impfung Studium

Hausarzt überfordert: jede Meldung einer Impfnebenwirkung dauert ca. 30 Minuten

Ärzte melden mögliche Impfnebenwirkungen nicht, da ihnen die Zeit dazu fehle. Das Underreporting, wie wir schon mehrfach bei den Auswertungen der PEI Sicherheitsberichte beschrieben haben, bekommt also noch einmal mehr Bedeutung.

Dana Samson studiert an einer deutschen Universität und schreibt bei Reitschuster unter Pseudonym. Die Studentin möchte unbedingt ihr Studium weiter führen und setzte sich deshalb mit ihrem Hausarzt in Verbindung. Sie schreibt „Der Impfdruck wird immer größer und auch ich, obwohl ich um viele Fälle von Impfnebenwirkungen der Corona-Impfungen weiß und nicht überzeugt von dieser Impfung bin, werde zunehmend verunsichert.“


Im Gespräch mit der Studentin erzählte der Hausarzt von seinem Alltag. Sie schreibt dann weiter:

Fünf bis zehn Patienten kommen täglich zu ihm mit Nebenwirkungen oder zumindest mit dem Verdacht auf Nebenwirkungen, verursacht durch die Corona-Impfungen. Unter ihnen eine junge Patientin, um die er sich als Notfall kümmern musste, als ich noch im Sprechstundenzimmer wartete.
Theoretisch könnte und sollte er jeden Verdacht dem Paul-Ehrlich-Institut melden.
Da beginnt jedoch die erste Schwierigkeit: Jeder Bericht, sagt er, dauert ca. 30 Minuten. Mein Arzt wäre also bei fünf Menschen mit Nebenwirkungen täglich 2,5 Stunden zusätzlich belastet. Sofern mehr Menschen mit dem Verdacht auf Nebenwirkungen zu meinem Arzt kommen, erhöht sich der Arbeitsaufwand massiv und mein Arzt müsste bis in die Nacht lediglich für die Berichte arbeiten. Es gehe auch vielen anderen Kollegen so. Einige Ärzte würden die Fälle gerne melden, die Umstände machen es allerdings nahezu unmöglich. Mittlerweile sind dem Paul-Ehrlich-Institut einige Nebenwirkungen gemeldet worden, von denen auch wir von Anfang an berichteten.

Dana Samson Studentin 27. Septmeber 2021

Auch die „Ärzte für Aufklärung“ bestätigen dies:

[…]

Die Vielfalt der Nebenwirkungen ist immens. Aus meinem privaten Personenkreis kenne ich den Fall eines Marathon-Läufers, der nach der zweiten Impfung eine tiefe Bein-Venen-Thrombose hatte. Diese wurde erst im Universitätsklinikum erkannt und er konnte zum Glück noch rechtzeitig Maßnahmen einleiten.

Mein Arzt hat in seiner Praxis einen Menschen erlebt, der auf Grund der Impfung Lähmungen hatte. Ein anderer Mensch hat innerhalb kürzester Zeit 17 Kilo Muskelmasse verloren. Einige Menschen seien gestorben, in dem Bezirk meines Arztes sind ihm 85 Fälle bekannt. Unter ihnen ein ärztlicher Kollege.

Es lassen sich keine Regeln erkennen, wer Nebenwirkungen habe, sagt mein Arzt. Es treffe sowohl Männer als auch Frauen, sowie junge, alte und sportliche Menschen. Auffällig sei allerdings, dass besonders Raucher und Frauen, die mit der Anti-Baby-Pille verhüten, unter Nebenwirkungen leiden. Unter den Nebenwirkungen sind besonders Kopfschmerzen, die von den jungen Frauen zunächst nicht in Zusammenhang mit der Impfung gesehen werden. Viele andere Patienten meldeten Schmerzen im linken Arm. Die Beschwerden träten erst nach der zweiten Impfung auf und deuten laut meinem Arzt auf Sinusvenenthrombosen hin. Ein kausaler Zusammenhang lasse sich demnach nicht ausschließen. Man möchte meinen, jeder erkennt diesen Zusammenhang und sei schockiert über die Nachricht, dass gesunde Menschen nach der Impfung nicht mehr gesund sind. Leider ist dem nicht so und vor allem die Politik befördert das Feuer noch weiter und lockt die Menschen mit dem „Aufheben der Grundrechtseinschränkungen“, sofern sie sich impfen lassen.

Dana Samson Studentin 27. Septmeber 2021

Wir haben bereits von vielen anderen Hausärzten berichtet, die sich kritisch zur Corona-Impfung geäußert haben:

Der Hausarzt Guntram Zimmermann stellt die Impfkampagne in seiner Praxis ein auch Dr. Matthias Parpart hat sich aufgrund der bedingten Zulassung dagegen entschieden. Dr. Schröder und Dr. Weiffenbach sehen mittlerweile mehr Gefahr in den Nebenwirkungen, als dass die Impfung Nutzen bringen könnte. Auch Dr. Hofmann äußert sich kritisch. Impfarzt Dr. Jürgen Fehr erlebt Todesfall in der eigenen Arztpraxis, genauso wie der Arzt Björn Kahoun.

Ebenfalls äußern sich einige Kinderärzte dazu, wie Dr. Jochen Welte, Dr. Stefanie Krohne-Reichert und Dr. med. Meinolf Stute.


Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog.

29 Antworten auf „Hausarzt überfordert: jede Meldung einer Impfnebenwirkung dauert ca. 30 Minuten“

Am bemerkenswertesten finde ich, dass nahezu alle Ärzte die Frühbehandlung von Covid verweigern (FLCCC Protokoll). Das wäre meine erste – und vielleicht auch einzige – Frage an einen Arzt: warum verweigern Sie die Frühbehandlung? Oder auch so: wieviele Menschen haben Sie in ihrer Praxis durch unterlassene Hilfeleistung sterben lassen?

Habe diesen Kommentar schon unter dem Artikel „Edeka Markt Zellmer spricht sich auch für seine „ungeimpften“ Mitarbeiter aus“ verfasst.
Hier wäre er passender. Hat sich wohl zeitlich überschnitten. Sorry!

Ich möchte meinen Hausarzt ein wenig aus der Reserve locken und ihn bei einem Impfberatungsgespräch verunsichern.
Welche Fragen könnten das sein?

Letztendlich möchte ich ihm zu verstehen geben, dass sein Weg falsch ist und ich nicht bereit bin mich impfen zu lassen.

Nun, um welche Ömpfe geht es denn? Vektorbasiert oder LipidNano?
Wenn letztere, dann fragen Sie ihn doch mal nach der konkreten Wirkweise. Mal sehen, ob er die erklären kann. Der Ablauf ist folgender: mRNA soll in Zelle, damit diese dann das S-Protein produziert und das I-System AKs gegen dieses, synth. S-Protein produziert.
Das wird er nicht erklären können… Je nachdem, was er antwortet, können Sie dann kontern. Der Ablauf im einzelnen:
mRNA kann nicht einfach in den Körper gespritzt werden, weil es es Enzyme gibt, die sowas vernichten, was nicht reingehört, in dem Fall RNAsen.
Also wird die, ohnehin noch verstärkte, synthetische mRNA in LNPs eingehüllt. PEG, das schützt die mRNA vor den RNAsen. Nur kommt sie so noch nicht in die Zelle. Also geben sie dem PEG eine Cholesterinkomponente dazu, diese wiederum erkennen bestimmte im Blut zirkulierende „Binder“, ApolipoproteinE, kurz ApoE, diese binden am Cholesterin. Die Zellen wiederum haben ApoE Rezeptoren, an denen das ApoE bindet und dann kommt dieser Komplex in die Zelle, er „verschmilzt“ mit der Zellmembran. Jetzt ist der Dreck in der Zelle, kommt aber nicht raus… Deswegen wird diesem Komplex ein kationisches Lipid zugesetzt (bei BNT ALC-0135 / 0159, bei ModeRNA, SM-102). In der Zelle passiert jetzt ein biochemischer Vorgang, der den pH-Wert stark absenkt. Dadurch wird der Linker abgesprengt und gibt die mRNA Fracht frei. Das Problem dabei, jetzt wird dieser Linker positiv, daß PEG hat die Ladung vorher inhibiert. Die mRNA, wieviel auch immer in 30µg dieses Scheißdrecks auch immer enthalten ist und dementspr. in der Zelle ist, wird jetzt freigesetzt und dargestellt. Das ist eine Sache, eine giftige, die andere, ist das kationische Lipid, das ist hochtoxisch für die Zelle und sorgt für max. oxidativen Stress in der Zelle. Das ist äußerst unschön, da die Zelle den Stress loswerden muß. Sie hat zwar Abwehrmechanismen (SOD1 und 2) aber die müssen vernünftig funktionieren, bei der kaukasischen Ethnie nicht ungewöhnlich, wenn sie daß nicht vernünftig machen. Wenn die Zelle den Stress nicht in den Griff bekommt hat sie 2 Möglichkeiten, 1tens: programmierter Zelltod (sehr warhscheinl.), 2tens: entarten, sich der Wachstumskontrolle entziehen -> Krebs.
Diese LNPs können überall im Körper hingelangen, überall!!! Die Zellen, die das S-Protein präsentieren, können vom I-System attackiert werden, bzw. sie werden attackiert, schlecht, wenn es Leberzellen sind etc. Das S-Protein ist auch hochgiftig (auch vom Virus) wenn es in Gefäße kommt -> Blutgerinnsel (überall möglich)
Fragen Sie ihn ansonsten nach den Antikörpern und ADE. Fragen Sie nach Belegen der Hersteller, wonach eindeutig hervorgeht, das neutralisierende AKs gebildet werden (keine Sorge, die gibt es nicht). Er wird aber vorher schon aufgeben, weil er keine Ahnung hat und 2tens, keine Zeit und Lust.
Die Vektorsachen haben zwar keine LNPs (angeblich) aber das macht die Sache nicht besser. Die benutzen einen Adenovirus vom Typ 5 als Vektor, Adenoviren sind DNAviren, außerdem haben sie Onkogene, fragen Sie nach Belegen dafür, daß diese ausgeschaltet wurden z. Bsp.
Wenn Sie eine E-Mail-Adresse haben, die Sie hier posten, könnte ich Ihnen einen Link für Videos geben, in denen eine Zellbiologin anahnd von BNT das alles erklärt. Sie könnten aber auch das Buch vom C. Arvay kaufen, 10 gut investierte Euros.
Die Dunkelfeldaufnahmen, die so kursieren, das kommt von den kationischen Lipiden, die Blutzellen, die aneinander kleben. Man spritzt keine kationischen Lipide in einen Körper, noch nie. Die Hersteller dieser Lipide geben sie auch nicht für den Einsatz am Menschen oder Tier frei, nur für Forschungszwecke -> sinopeg bspw. https://www.sinopeg.com/4-hydroxybutyl-azanediyl-bis-hexane-6-1-diyl-bis-2-hexyldecanoate-alc-0315-cas-2036272-55-4_p476.html
Fragen Sie Ihren Arzt, warum das so ist.
🙋‍♂️

Uhh, hier, hier schauen, da ist das Video über die Wirkung der LNPs. Ich hoffe die Frau lebt noch, der haben sie übel mitgespielt…

Der Kommentar ist priceless. Super. Made my day. Nu komm ich aber aus der Chemie und kann was mit den ganzen Begrifflichkeiten anfangen. Aber ich fürchte: Für einen normalen Menschen liest sich das wie eine wunderlich übersetzte japanische Betriebsanleitung.

Und mal ehrlich: Glaubst du wirklich, dass der 08/15-Durchschnisttsmediziner, der in seinem Studium Stunden, Wochen und Monate damit verbracht hat, Bilderbücher auswendig zu lernen, mechanistisch denken kann? Wo soll er das gelernt haben? Der Großteil von denen ist mit Biochemie usw. heillos überfordert. Nach ein paar Jahren Medizinerpraktikum an der Uni aus Betreuersicht wundert einen da gar nix mehr.

Ja, eben drum. Der Teil Bio-Chemie im M-Studium ist das Wichtigste überhaupt. Nur so kann man kranken Menschen helfen, insb. auch beim Thema C.
Aber auch sonst. Alleine das ganze Thema Kalium/Natrium Haushalt und die daraus resultierenden (mögl.) Schieflagen. Wenn ich dann bei der Calcium/Natrium-Pumpe ankomme und damit Mitochondrien, bin ich total verloren und fang von vorne an… 😂
Aber es ist erschreckend, wie wenig Mediziner darüber wissen. Was lernen die eigentlich im Studium, Krankmeldungen und Rezepte richtig ausfüllen?
Aber gerade beim C wird doch vollkommen falsch behandelt, haben die Chinesen aber schon im Feb. 2020 erkannt, deswegen haben sie 50t Ascorbinsäure aus D. weggekauft… Und was machen die Deppen hier, schicken die Leute heim und schließen sie dann ans ECMO an und verstärken den oxi-Stress noch schön weiter. Ich versteh ja, daß sich so viel, viel Geld verdienen lässt, aber dann sagt es den Menschen doch auch, daß sie auf ihre Gesundheit sch….

Danke Markus für die Mühe. Damit bin ich überfordert.
Ich dachte eher an kurze knackige einfache Fragen:
– Sind schon Probleme bzw. Nebenwirkungen hier in der Praxis aufgetreten, gemeldet worden?
– Wer haftet wenn ich einen Impfschaden erleide?
– Wie gefährlich ist SARS-CoV-2?
– Welche Nebenwirkungen können auftreten?
– Wie kritisch sieht die Praxis die Impferei?

Hier habe ich schonmal etwas vorbereit:
http://fws.rf.gd/blog/fragen-an-den-impfarzt

Die Frage, wie die „Impfstoffe“ genau funktionieren ist auch kurz und knackig, nur die Antwort nicht und auch nicht einfach… :o)
Aber wenn ein Mediziner das nicht erklären kann, wieso spritzt er es dann…
Fragen Sie ihn doch nach dem genau Funktionsprinzip. Wie funktioniert das genau? Wurden vorher schon mRNA Impfstoffe netwickelt und zugelassen? Wenn ja, welche, wenn nein, warum nicht und warum diese so schnell, dann kommt er mit teleskopiert und viel Geld und so, was Blödsinn ist. Ich finde die Antwort vom Hockertz sehr gut, wenn er ihnen aslo mit Geld und so kommt. Glauben Sie auch, daß eine Schwangerschaft von 9 auf 3 Monate verkürzt werden kann, wenn nur genug Geld der Schwangeren gegeben wird? Oder brauchen bestimmte Sachen einfach seine Zeit? Warum bekommt ein Raucher nicht nach einer Zigarette Lungenkrebs, Raucherbein etc.? Warum dauert das Jahre? Kann es sein, daß es sich bei der Impfung genauso verhält? Wer schließt das Risiko aus, wer haftet, wenn etwas passiert? Sie werden sich da mit denen im Kreis drehen… Ich lass solche Typen über die Bio-Chemie auflaufen. 🙋‍♂️

„Kennen Sie Kritiker? Bhagdi, Wodarg, Schiffmann, …..“
würde ich definitiv weg lassen!
Auch, weil all die vorherigen Fragen schon alle Grenzen für den Impfarzt sprengen 😀 nicht nur zeitlich 😉

Hallo, An alle Professoren, Richter, Ärzte und normaldenkenden Menschen,

Das Coronavirus Sars-CoV-2 aus China

-Weshalb erkrankt nicht jeder positiv getestete Mensch an diesem Virus?

-Weshalb erkrankt der Mensch nur einmal am Coronavirus?

-Weshalb steckt ein kranker Mann seine Frau mit dem Virus an, diese wird positiv getestet, aber wird nicht krank?

-Welche Vorraussetzungen braucht das Virus?

-Wie vermehrt sich das Coronavirus?

-Was haben Phagen mit Corona zu tun?

-Das Coronavirus aus China kann sich nicht alleine vermehren. Es braucht ein ganz bestimmtes Bakterium.

-Weshalb klagen Menschen nach der Erkrankung mit dem Coronavirus über Probleme von Geruch und Geschmack.
-Weshalb liegt gemeinsame Nenner liegt in den Schleimhäuten der oberen Luftwege.

Erklärung: unsere Haut und unsere Schleimhaut schützt uns vor Eindringlingen. Wurde die Haut oder Schleimhaut von außen oder von innen verletzt, bleiben winzige Narben zurück.
Die schlimmsten Narben stehen mit Eiter in Verbindung. Die schlimmsten Krankheiten wie Rheuma und Krebs haben eine Ursache in einer Eiterung, aber davon später.

Die meisten befragten Menschen (nach überstandener Corona) gaben tatsächlich eine Eiterung von Neben-Stirnhöhlen oder Mandelvereiterung an, meist als Kind oder später.
Weshalb sollte eine ausgeheilte Eiterung aus der Kindheit oder später an einer Corona Erkrankung schuld sein?

Eine Operation und Antibiotika stoppte damals diese Eiterung. Antibiotika entstand ursprünglich aus Penicillin. Das ist ein Schimmelpilz. Über einen verschimmelten Reitsattel heilten Wunden. Später erarbeiten die Forscher daraus die verschiedenen Antibiotika.
Heute sind viele Bakterien resistent gegenüber Antibiotika. Bakterien verstecken sich meist vor Antibiotika als Sporen. Diese können viele Jahre überleben.

Es gibt eine Liste der WHO, der dringend zu erforschenden Krankheiten. An oberster Stelle steht das Bakterium Pseudomonas aeruginosa karbapenem-resistent.

Das ist ein Stäbchenbakterium, dass mit Eiter in Verbindung steht. Dieses Bakterium verursacht Luftprobleme bis hin zum Tod. Diese Symptome zeigt auch das Virus SARS Cov2.

Das Coronavirus Sars-CoV-2 stammt ursprünglich aus Wuhan. In einem Hochsicherheitslabor experimentieren Forscher an mehreren Corona-Viren der verschiedenen Fledermausarten. Nur 500 Meter von diesen Sicherheitslabor ist ein Wildtiermarkt. Dort soll das Virus angeblich ausgebrochen sein. Die Chinesen essen immer schon wilde Tiere. Sehr unwahrscheinlich, dass plötzlich, aus dem Nichts ein neues Virus erscheint. In 30 Jahren entfleuchten offiziell mehrere 100 Viren aus Laboren.
Eine Zoonose springt auf den Menschen nur über einen Biss eines infizierten Tieres. Wie bei Tollwut oder anderen Bissen von Tieren gelangt tierischer Speichel in die Lymphbahnen und dann in das Blut eines Menschen.

Phagen (Viren) sind das neue Antibiotika.

Das Virus SARS Cov 2 entstand mit dem Computerprogramm CRISPr CAS 9, um Bakterien wie zum Beispiel Pseudomonas aeroginosa karbapenem-resistent, die mit Eiter in Verbindung stehen zu eliminieren.
Mit dem Programm schneiden Forscher am Computer Teile der RNA /DNA heraus und setzen andere Teile einer anderen RNA/DNA ein.

Mit CRISPr CAS 9 veränderten die Wissenschaftler ein Virus am Computer, ursprünglich zur Krebstherapie.
Was hat die Krebstherapie mit dem Virus zu tun? Immer mehr Bakterien entwickeln Resistenzen gegen Antibiotika. Eine Klinik in Tiflis behandelt Patienten mit solchen Resistenzen erfolgreich mit der Phagentherapie. Diese entstand fast parallel zu unserer, in Europa verwendeten Antibiotika. In Tiflis bekommt jeder Patient seine, ganz individuell auf jeweils sein Bakterium abgestimmte Phage.
Phagen, genauer Bakteriophagen heißt übersetzt Bakterienfresser. Ein Wissenschaftler Herelle entdeckte in einer vergessenen Petrischale mit einem Bakterium Löcher. Deshalb Bakterienfresser.

Diese Löcher in der Bakterienkultur erkannten Wissenschaftler erst unter dem Elektronenmikroskop. Diese Bakterienfresser waren 100 mal kleiner als Bakterien.
Menschen mit offenen, meist eitrigen Wunden bekommen in Tiflis auf ihre nichtheilenden Wunden eine Gage mit solchen Phagen, also Viren.

Eine Ursache von Krebs ist Eiter. Unser Immunsystem erkennt Bakterien und Fremdkörper. Es schickt seine Polizei (weiße Blutkörperchen), um diese Eindringlinge zu beseitigen. Die Leichen aus diesen Kampf sind Eiter. „Wo Eiter ist, öffne!“, so steht in jedem medizinischen Lehrbuch. War das nicht so schlimm, gab der Arzt Antibiotika.

Das ganze Paket kann der Körper nicht verarbeiten, es verkapselt sich, was viele Jahre später, wenn das Immunsystem runter ist, zu Krebs und Rheuma führt. Eine ihrer Ursachen ist Eiter.

Das Virus frisst Spuren von Eiter, deshalb klagen die Menschen nach überstandener Corona Erkrankung über Geruch und Geschmack.

Diese hatten in ihrer Kindheit oder später eine Eiterung der Neben- Stirnhöhlen oder Mandeln. Also alle Eiterungen der oberen Luftwege. In diese Spuren der ehemaligen Eiterung setzt das Virus seine RNA und vermehrt sich. Erst dann steckt das Virus andere Menschen an. Erst nach der Vermehrung findet das Virus einen Eingang in den Körper.

Finden die Virenkinder im Körper noch mehr Spuren altem Eiter in Organen, kann es zu Multiorganschaden oder zum Tod kommen.

Nun zur Impfung gegen das Virus SARS Cov2:

diese erfolgt in den Oberarm.

Bakterien oder (andere Verunreinigungen!!! ) gelangen in den Körper über Verletzungen der Haut. Die Haut ist unser Schutzschild.

Die sogenannte Impfung erfolgt im Oberarm. Über die Muskulatur gelangt das Virus oder Teile davon (Spikeprotein) in den Körper. Sie verbleibt nicht an dieser Stelle der Muskulatur, sondern verteilt sich im ganzen Körper. Das öffnet Tür und Tor für das Spikeprotein von innen. (Anmerkung: „Das eigentliche Coronavirus befällt nur Mund und Nase“) Das befällt zuerst die alten, uralten Eiterungen. Ob eine Blinddarmoperation (Narbe) oder andere alte Eiterung in den Organen. Das bewirkt die verschiedenen Nebenwirkungen.
Die Impfflüssigkeit besteht zu einem Drittel aus Impfstoff. Zwei Drittel sind Füllstoffe. Pathologen fanden unterm Mikroskop verschiedene Fremdkörperchen. Diese bestehen meist aus Metall. Aus diesem Grund haften Magnete an der Einstichstelle der Probanten.
Bakterien oder (andere Verunreinigungen!!!) gelangen in den Körper über Verletzungen der Haut. Die Haut ist unser Schutzschild.

Nun setzt das Immunsystem seine Polizei (weiße Blutkörperchen) in Gang.
Der Körper produziert mehr und mehr Eiter, um diese Eindringlinge zu eliminieren und aus dem Körper zu transportieren.

Mit dem über die Verunreinigung der Impfflüssigkeit (Fremdkörperchen) produziertem Eiter hat das CV wieder „Nahrung“, kann sich vermehren und auch andere Menschen anstecken.

Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Goldbach

Erstmal grossen Respekt vor
deinem Wissen und herzlichen
Dank für diese unendlich wertvolle
Aufklärung.
Nach Buch und Video were ich
gleich schauen.
Ich hoffe sie sind genauso genial
anschaulich und verständlich
wie dein Text.

Soviel – mal wieder – zur Aussagekraft der Nebenwirkungs-Statistiken.

Ich habe – interessanterweise – bisher noch überhaupt von KEINEM EINZIGEN FALL in meinem Umfeld mitbekommen, bei dem eine Nebenwirkung gemeldet wurde.

Weder bei den üblichen „3 Tage Fieber“ unter Kollegen, noch bei einem Todesfall in meiner Verwandtschaft (Zusammenhang nicht klar, aber Verdachtsfall hätte ich darin schon gesehen), noch in all den anderen Fällen von „Zufällen“ beim Auftreten aller möglicher chronischer Wehwehchen, die in den Monaten seit der zweiten Impfung eben plötzlich da sind oder sich verschlechtert haben.

„https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2019010501.html“ : „Anmerkung 2: Falls Sie selbst eine Nebenwirkung gemeldet haben oder diese durch Ihren Arzt bzw. Heilpraktiker erfolgte, sollten Sie solange beim PEI nachhaken, bis Ihnen eine Fallnummer zurückgemeldet wurde, mit der diese Meldung in der Datenbank erfasst wurde. Natürlich sind Sie daran interessiert zu erfahren, ob diese Meldung ordentlich erfasst wurde. Leider können Sie dies anhand der öffentlichen Datenbank nur sehr schwer nachverfolgen, denn es wird seit einiger Zeit keine Fallnummer mehr angezeigt. Der offizielle Grund ist angeblich der Datenschutz. Das Nachsehen haben hier natürlich in erster Linie die Geschädigten. Wir raten Ihnen deshalb, regelmäßig über die Emailadresse presse@pei.de den Status Ihrer Meldung einschließlich der Bewertung durch das PEI abzufragen. Lassen Sie sich bitte nicht mit telefonischen Auskünften abspeisen. Bestehen Sie auf eine schriftliche Stellungnahme wenigstens über Email.“

Unabhängig davon, dass sowas schon lage zu vermuten war und mich das einfach nur kopfschüttelnd zurück lässt, würde mich mal interessieren, wie so eine Meldung ans RKI aussieht. Wodurch wird der Zeitaufwand so groß? Ist das bewusst so gewollt, um die Anzahl an Meldungen möglichst niedrig zu halten? Oder ist das Formular bzw. Verfahren einfach nur schlecht gemacht? War das Meldeverfahren schon immer so und Corona zeigt jetzt einfach nur die Grenzen des Systems auf? Falls ja, wie kann man es verbessern?

Besteht die Chance, mal so ein Meldeformular zu Gesicht zu bekommen. Im Idealfall mit den Ausführungen eines Arztes dazu, warum das so zeitaufwändig ist.

Hier herrscht dringend Klärung- und Verbesserungbedarf, denn jede nicht abgegebene Meldung über eine Impfnebenwirkung verzerrt logischerweise das Bild bzgl. der Sicherheit der Impfungen.

Hallo,
ganz so einfach ist es dann doch nicht. Wenn ein Arzt etwas meldet, geht das deutlich über den PEI Meldebogen hinaus.
Und sicherlich müssen auch entsprechende Untersuchungen statt finden.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Ich habe den Fragebogen im Internet ausgefüllt und es dauert schon seine Zeit. Ich war sicherlich eine viertel Stunde beschäftigt, das alles niederzuschreiben.

Sollen Die sich Impfen lassen ,
Die Das Virus freigesetzt haben !
Und die ihren Nutzen daraus Ziehen !
Meine Schwester war Gesund ,Das hat
Sie sich von ihrem Arzt bestätigen lassen.
Nach der Impfung ca. Drei Wochen später bekomme ich einen Anruf von meinem Älteren Bruder der mir sagte das meine Schwester Gestorben sei !
Sie hat sich Impfen lassen weil in der Familie ein Notfall ist .
Also mir soll keiner sagen das Diese Impfung hilft ich habe Dadurch meine jüngste Schwester verloren !
Diese verdammten Mörder !

@Theo

Mein herzlichstes Beileid, auch wenn Ihnen das Ihre Schwester nicht wiederbringt. Ich kann Ihren Zorn gut verstehen. Ich hoffe deshalb auch dass endlich mehr Menschen die richtigen Vokabeln benutzen und begreifen, dass dieses kein Impf- oder Schutz sondern ein gezieltes Abschlachtungs bzw. Euthanasie-Programm gegen unser Volk darstellt (und gegen viele andere Völker übrigends auch).

Nur haben leider hier zu Lande viele ein Problem.
Sie sind viel zu harmlos, in jeglicher Form (sogar verbal) entweder weil sie es nicht besser wissen oder weil sie dazu konditioniert wurden immer nett zu sein. Sogar zu den Mördern der eigenen Familie und dazu immer brav das zu machen was diese ihnen sagen bzw. „erlauben“.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Aber wenn die Menschen zusehen wie ihre Angehörigen ermordet werden, ermordet mit Unterstützung der Polizei und der sog. deutschen Regierung (die alles ist, außer deutsch) und dennoch friedlich bleiben, dann stimmt mit diesen Menschen etwas ganz gewaltig nicht. Mutmaßlich fehlt in deren Bewusstsein das alles Entscheidende. Nämlich das Erkennen des Elefanten im Raum, sprich das Wissen darum wer die Auftraggeber dieses, als Pandemie getarnten, Völkermordes sind.

Normalerweise müssten wir schon reihenweise erschossenene, geköpfte, überfahrene oder sonst wie zur Strecke gebrachte Politiker, Impfärzte, Lehrer und Richter pro Stadt und Dorf sehen. Allein anhand der Zehntausenden an vergewaltigten und teils auch ermordeten dt. Frauen seit der Grenzöffnung. Spätestens aber jetzt wo man gezielt das gesamte Deutsche Volk per Giftspritze auszurotten will, um den Platz endgültig auch physisch frei zu machen für die von der NWO hier herbeigekarrten „Neubürger“ und anzusiedelnden „Replacement Migration“-Nutznießer.

Aber stattdessen passiert so ziemlich genau gar nichts.
Außer vielleicht hier und da mal ein:“Das dürfen die aber nicht“, „das ist unerhört“ oder „das können die doch nicht machen“.

Das Hauptproblem scheint weiterhin zu sein, dass die Masse immernoch nicht begriffen hat, dass wir im Krieg sind. Ein Krieg der jetzt schon ersichtlich weitaus mehr Tote fordern wird als alle Weltkriege und vorherigen Kriege zusammen. Die hybride Kriegsführung mit der wir angegriffen werden, psychisch und physisch, ist den Menschen immer noch nicht eingängig, bzw. erkennen sie sie gar nicht als Angriff. Selbst jetzt wo bereits Bio-Waffen gegen sie eingesetzt werden.

Die mRNA Giftspritze ist eine AIDS 2.0. Fast-Kill Tötungsinjektion. mRNA-Spritzen sind wie in US-Gefängnissen die Todesspritzen nur eben für Millionen wie am Fliessband zum Tode Verurteilte, und mit leichtem, absichtlich eingebautem, Zeitverzug. Genau wie bei Rattengift. Damit die Opfer nicht zu früh merken, dass sie tödlich vergiftet wurden, sondern das Gift vorher noch ihren Angehörigen und Freuden weiterempfehlen. Es ist der garantierte Tod – das begreifen die Schlafschafe nur immer noch nicht.

Selbst laut Besatzerverordnung sprich Grundgesetz § 20 Abs. 4 haben alle Deutschen schon lange das Recht und die Pflicht sich zu bewaffnen und dieses geisteskranke völkermörderische Verbrecherregime zu entmachten,
welches die demokratische Grundordnung abgeschafft hat, und die Beteiligten Verbrecher sofort vorort mit der Waffe zu erledigen. Ist sogar von Staatsrechtlern ausdrücklich bestätigt worden. Interessiert aber irgendwie keinen hier. Und warum ? Weil viele glauben hellwach zu sein, während sie in Wahrheit immernoch schlafen.

Delta – Deltaphase ist die Tiefschlafphase und wer an Corona glaubt, auch jetzt noch wo die Lügenpresse mit der „Delta-Variante“ um die Ecke kommt, der ist im absoluten Tiefschlaf und wird im Schlaf ermordet, wenn er nicht umgehend wach gemacht wird ! Es ist wie bei Nightmare on Elmstreet – Freddy Krueger – nur halt in echt ! Die Völker merken gar nicht dass sie per hybrider Kriegsführung angegriffen werden, und wie H. Mahler in einem Vortrag ( „Der unsichtbare Feind“, glaube vom 09.01.2017, runterladbar kostenlos auf archive.org) so treffend formulierte (ja bereits 2017 !! hat er davor gewarnt – und wurde dafür sofort verhaftet), sterben sie, die Völker „wie im Schlaf vergiftete“ (außer man schafft es sie vorher wach zu machen).

Und jeder Aufgewachte hat die Pflicht so viel wie möglich Schlafschafe aufzuwecken ! Ich weiß das ist nicht leicht und oft sehr frustrierend. Ich sage aber immer – dranbleiben, sich nicht abbringen lassen. Jede gerettete Seele ist es wert und ist dem Teufel entzogen. Deshalb weiterhin: Wahrheit Sagen – Teufel Jagen (was übrigens gleichnamig mit dem Buchtitel des genialen Aufweckbuchs von Gerard Menuhin ist. ‚Wahrheit Sagen – Teufel Jagen‘. Findet man zum kostenlosen Download auf archive.org)

Es gibt so viele Wege dem satanischen Corona-Regime Steine ins Getriebe zu werfen. Beispielsweise: Briefe an Schulen schreiben, darüber das Masken u. Tests Kinderfolter sind. Inhalt solcher Schreiben an Schuldirektoren und Lehrer kann bspw. sein: „Erhöhte Sauerstoffzufuhr bei Schwangeren führt zu erhöhtem IQ der Kinder (gibts Studie drüber). Was denken Sie wozu jahrelanger Sauerstoffmangel wegen Maske bei Kindern und Jugendlichen führt ? Sie machen sich an nie wieder gutzumachenden Verbrechen gegen Ihnen Schutzbefohlenen schuldig, und früher oder später wird man Sie dafür zur Rechenschaft ziehen entweder gesetzlich oder selbstjustizial, verlassen Sie sich darauf !“

Oder Briefe an Bundeswehrkasernen und Polizeiwachen, welche diese auffordern den völkerrechtswidrigen Dienst für dieses Verbrecherregime umgehend zu beenden. Auch das Schreiben von System & Corona-kritischen Webseiten-Adressen auf Geldscheine ist eine guter Weg um großflächig Infos unter Schlafschafe zu bringen und diese aufzuwecken.

Viele glauben an die uns von den Siegern geschriebene Geschichtsschreibung, an Corona, an die Regierung usw.

D.h. also die Leute glauben Lügnern, welche sie leider nicht als Lügner erkennen. Und das obwohl sie von diesen Leuten schon x-mal
angelogen wurden, aber es entweder gar nicht bemerkten oder aber,
aus welchen Gründen auch immer, einfach wieder vergessen haben.

Also ist doch das Wichtigste uns damit zu befassen WER die Leute sind die uns belügen und in wessen Auftrage sie das tun.
Sprich: WER steckt dahinter !? Und solange kaum einer hier den Mut hat diese Gestalten beim Namen zu nennen, und immer gezielt
um den heißen Brei herumredet – vielfach aus Angst um nur ja nicht als Verschwörungstheoretiker, Nazi oder Antisemit, Reichsbürger oder Rassist verschrien zu werden – wird sich hier im Lande rein gar nichts, ja genau Null,Null, sprich GAR NICHTS ändern !!

Immer noch gucken selbst bedingt aufgewachte Leute lieber
zu wie ihre Kinder, Eltern, Nachbarn, Ehepartner ihnen quasi
unter dem Hintern weg totgespritzt werden, als einmal den Mut aufzubringen die Denk u. Sprechtabus dieses Verbrecherregimes zu durchbrechen und sich endlich gerade zu machen und mutig das Kind beim Namen zu nennen.

Das kotzt mich echt an. Feigheit nenne ich sowas.
Und Feigheit wird niemals siegen !

Wer weiter feige sein will, der kann sich auch gleich impfen lassen gehen.

Mir kommt es so vor wie ein Vater (120 Kilo Mann) der mit seiner kleinen 7 jährigen Tochter durch den Park geht. Plötzlich kommt ein kleiner
Hampelmann in Polizeiuniform um die Ecke, schlägt die Tochter des Mannes nieder und beginnt sie zu vergewaltigen. Und der Vater guckt erst erstaunt zu. Überlegt dann, und geht dann zu dem Vergewaltiger, da dieser ja „praktischerweise“ Polizist ist, um gleich dort bei diesem Anzeige wegen Vergewaltigung zu erstatten.

Und genau so verhalten sich die Menschen hier in Europa.
Es ist völlig unangemessen wie sie sich verhalten, angesichts der Ermordung ihrer eigenen Frauen, Kinder und Eltern usw., vor ihren Augen ! Sie wollen „klagen“. Vor Gerichten, die extra von dem Vergewaltiger geschaffen wurden damit er immer freigesprochen bzw. nie überhaupt gegen ihn ermittelt wird, sondern nur gegen die hilflosen Opfer seiner Taten. Sie protestieren mit Herzchen, und „keine Gewalt“-Rufen, während die nächsten 2, 4 oder 8 Mio. ihrer hilflosen, dringend auf sie angewiesenen, Kinder und Alten vom Feind vor ihren Augen ermordet werden.

Ich halte diese kollektive Feigheit und erbärmliche Massen-Dummheit echt nicht mehr aus. Was ist denn los mit euch ?
(Und das geht jetzt nicht an THEO, sondern speziell an alle die,
die immernoch mit Friede-Freude-Eierkuchen gegen sadistische Kinderschänder, Völkermörder und dreckigste Lügenmäuler vorgehen wollen, während Millionen !!! hilflose Kinder und Alte vor unseren Augen ermordet werden !)

Die Menschen müssen begreifen und ins Handeln kommen !
Deutsche wehrt euch, holt euch die Lügner ! … das sollte der Ruf sein der in aller Munde ist, und nicht „Ah, endlich vollständig geimpft“.

Noch einmal Theo, mein herzlichstes Beileid für Ihren Verlust.

Machen Sie das öffentlich?
Ich denke Sie könnten viel Heilsames bewirken, wenn Sie ein Bild vom Grab Ihrer Schwester in Umlauf bringen, auf dem steht:

Ich habe der Impfung vertraut – 3 Wochen später war ich hier!

Ich versuche einfach zu verstehen warum so viele schweigen, und warum man nicht endlich die Macht der Bilder und Tatsachen sprechen lässt. Ein schlichtes Bild mit einer klaren Aussage – DAS wird 1000x mehr Wirkung zeigen als eine Flut von medizinischen Daten und Fakten im Hinblick auf Impfrisiken. Die eh kaum einer wirklich versteht!

IMPFSCHADEN LEUGNER werden ihre gefühlte Wahrheit – nur ein kleiner Pieks… – nur durch solche klaren Bilder ändern, die eine TIEFE Wirkung in der Seele eines jeden haben!

Vielleicht war der Tod Ihrer Schwester dann nicht ganz umsonst…

Der Studentin kann ich nur raten, sich einen illegalen Impfausweis bzw. Testnachweis zu besorgen oder das Studium ruhen zu lassen.

Sehr bald werden sich die von schweren Impfnebenwirkungen betroffenen Personen selber großflächig vernetzen, Vereine gründen und dadurch Gehör in der Öffentlichkeit bekommen. Sie müssen ihr Schicksal selber in die Hand nehmen. Auf Ärzte kann man sich in der aktuellen Situation nicht verlassen. Sie stehen zu sehr unter Druck.

Das ist keine Ausrede. Die Ärzte sind dazu verpflichtet, zu melden, was ihnen bekannt wird. Wenn sie diese Pharmakovigilanz nicht für die Hersteller übernehmen wollen, müssen sie das mit ihrer Kammer und die mit der Politik ausmachen. Alle putzen sich ab und es bleibt beim Kunden der Krankenkassen, dem Patienten hängen. Und insgesamt bei allen Menschen, denn diese Stoffe sind auch dank der Faulheit bzw. Unwilligkeit der Ärzte, hier alles nötige zu unternehmen bzw. zu veranlassen, dass es überhaupt gemacht wird, immer noch in der Anwendung, wo sie nie hätten hingelangen dürfen.

Wie dumm muss man eigentlich sein als Arzt, dass man dieses Experiment mit potenzieller Nebenwirkung Schlaganfall, Herzinfarkt oder gleich Tod überhaupt verspritzt? Und das gegen eine Krankheit vergleichbar mit der Influenza. Was geht da eigentlich vor im Kopf? $$$ ?!

Es gibt Studien zu under-reporting: „Under-reporting of adverse drug reactions : a systematic review“, 2006, Zitat: „In total, 37 studies using a wide variety of surveillance methods were identified from 12 countries. These generated 43 numerical estimates of under-reporting. The median under-reporting rate across the 37 studies was 94% (interquartile range 82-98%)“

Bei heutigen politischen Verhältnissen dürfte es locker 99% sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.