Kategorien
2G Boosterimpfung Impfpflicht Impfung Impfversagen Medien Politik

Abgrenzungskampagne via Twitter – Smudo schreibt: „Ich habe mir schon krasseres Zeug als dieses Biontech reingepfiffen“

Die Überheblichkeit, die aus vielen der Posts herausklingt, bringt vielleicht Applaus von Gleichgesinnten – aber garantiert keinen Menschen, der dies aus gesundheitlichen Gründen gar nicht kann, zur Spritze. Würde man es wirklich ernst meinen, wäre #allesindenArm nicht als Parodie angelegt. Und man würde Ungeimpfte auch nicht als „Affen“ bezeichnen oder sie für doof erklären. Wer wird hier eigentlich erreicht? 2% der Deutschen nutzen Twitter und immerhin 13% Instagram.

#allesindenArm: Twitter-Kampagne will zum Impfen bewegen

Muss man das noch kommentieren?
Überraschungsaktivisten sind nicht dabei – es sind eher die üblichen Verdächtigen, die seit Beginn der Pandemie immer wieder für das eine oder das andere kämpfen, mal Lockerungen, mal härtere Maßnahmen fordern. Große Volksschauspieler, Influencer oder Fußballstars fehlen völlig.
Ein Teilnehmer beispielsweise twittert: „ES IST SCHEISSEGAL, WAS ICH ARBEITE – ICH KANN DENKEN – ALSO BIN ICH GEIMPFT. #allesindenarm“.
Klar, wer sich impfen lässt, ist schlau, wer es nicht tut, kann nicht denken. Andere Teilnehmer beschimpfen Ungeimpfte in ihrem „Überzeugungstweet“ unmittelbar als „Querdenker“. Wenn man sich die Reaktionen auf Twitter anschaut, scheint das jedenfalls nicht so zu sein. Hier hat sich längst eine Gegenbewegung breit gemacht, unter #impfteuchinsKnie findet ihr andere Meinungen – noch 😉

Ein Satz wird in jedem zweiten Tweet immer wieder wiederholt, als wäre er von einem Spambot geschrieben: „Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie.“ Weil jeder Ungeimpfte per se unsolidarisch und wissenschaftsfeindlich handelt?

Andere wiederum, etwa der #allesdichtmachen-Initiator Dietrich Brüggemann, veralbern die Aktion:

Moin. Ich bin Dietrich Brüggemann, Autor und Regisseur. Ich bin elfmal geimpft. Dogmatismus, Massenhysterie und Herumtrampeln auf der freiheitlich-demokratischen Grundordnung sind der Weg aus der Pandemie. Deswegen: Weiter so!

Hallo. Ich bin Smudo, 53 und Unterhaltungskünstler. Ich habe mir schon krasseres Zeug als dieses Biontech reingepfiffen. Nichts davon hat geschadet. #allesindenarmjetzt

Andreas Läsker

Dass Smudo — Bandmitglied bei Fanta4 — sowohl für die sog. Corona-App den Geldbeutel auf hielt, als auch bei diese Impfkampagne stets ganz vorne mit dabei ist, dürften bekannt sein. Das kennen wir ja auch von dem Koch Tim Mälzer, „Tim Mälzer macht nun in seiner „Bullerei“ eine Teststraße für Hamburg auf“. Ach ja und wer sich schon ganz andere Sachen reingepfiffen hat der eröffnet natürlich ein Veganes Fast-Food Restaurant, namens Xond in der Hauptstätter Straße in Stuttgart, vielleicht war es doch nicht zu überzeugend, denn der erste Suchtreffer zeigt „geschlossen“ an. 2015 schrieb er sein erstes Buch über vegane Ernährung 😉

Viele andere posteten Statements mit ähnlichem Wortlaut.

Hi. Ich heiße Melanie Brinkmann, bin Wissenschaftlerin, Virologin, und Mutter von drei Kindern. Ich bin geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst Euch impfen! #allesindenArm

Hallo. Ich bin Igor Levit und ich bin Pianist. Ich bin geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst Euch impfen! #allesindenArmjetzt

Hallo, ich bin D. Hayali, vollständig geimpft + genervt von der Pandemie. Sie auch? Dann lassen Sie sich doch bitte impfen + boostern. Das ist der Weg raus aus dem Mist.

Außerdem sollen Menschen weiterhin medizinisch versorgt werden – egal ob Knie, Kopf oder Krebs #allesindenArm

Grüezi. Ich bin Jörg Kachelmann und Meteorologe. Ich bin dreimal geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lassen Sie sich alle impfen!

Hallo, ich bin Torsten Sträter. Komiker. Ich bin geimpft. Drei Mal. Und ich hab ne Nadel-Phobie, ihr Affen.3min

Hallo. Ich bin Verena Altenberger und ich bin Schauspielerin. Ich bin geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst Euch impfen! #allesindenArm #ImpfenSchuetzt3min

Hallo. Ich bin Marcus Mittermeier und ich bin Schauspieler. Ich bin geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst Euch impfen! #allesindenArm4min

Auch Politiker äußern sich

Andere Politiker, die mitmachten, waren zum Beispiel der geschäftsführende Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), FDP-Chef Christian Lindner, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Agnieszka Brugger (Grüne), Konstantin von Notz (Grüne), Annette Widmann-Mauz (CDU) und Victor Perli (Linke).

Hallo, ich bin Manuela Schwesig, vollständig geimpft. Vor 2 Jahren bin ich schwer an Krebs erkrankt und konnte nur Dank guter medizinischer Versorgung überleben. Ich möchte, dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet und weiter allen Menschen helfen kann.

Moin, mein Name ist Hubertus Heil. Ich bin zweifach geimpft und freue mich auf‘s Boostern. Sich impfen zu lassen ist eine Frage der Eigenverantwortung und der Solidarität, etwa mit Kindern, Älteren und denen, die auf Intensivstationen schuften. Lasst Euch impfen. #allesindenArm5min

Hallo, ich bin Christian Lindner, MdB der @fdpbt

und vollständig geimpft. Impfungen und Tests sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst euch bitte impfen und auch boostern. CL #allesindenArm

Hallo, ich bin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, MdB der @fdpbt
und vollständig geimpft. Impfungen und Tests sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst euch bitte impfen und auch boostern. #allesindenArm5min

Hi, ich bin Agnieszka, Politikerin & Mutter. Ich bin geimpft. Denn so schütze ich mich & andere. Es geht um Solidarität mit der Gesellschaft & all denen, die wieder so viel leisten, um unsere Gesundheit zu schützen, aber auch darum, unsere Freiheit zu erhalten. #allesindenarm

Hallo. Ich bin Konstantin und ich bin Rechtsanwalt und Bundestagsabgeordneter. Ich bin geimpft. Wissenschaft und Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst Euch impfen! #allesindenArm6min

Impfen hilft! Aber wir müssen reden über Ursachen des Misstrauens:

30 Jahre Neoliberalismus sind 30 Jahre Rückzug des Sozialstaats und der Daseinsvorsorge, 30 Jahre Rückbau des Gesundheitssystems, 30 Jahre staatliche Förderung von Entsolidarisierung und Egoismus. #AllesInDenArm6min

Guten Morgen, ich bin Annette, Tübinger MdB & Staatsministerin (gf). Ich bin v.a. doppelt geimpft und erhalte hoffentlich bald eine Auffrischungsimpfung. Wissenschaft & Solidarität sind der Weg aus der Pandemie. Deshalb: Lasst Euch impfen! #AllesindenArm5min

Ansonsten könnte man sich die Frage stellen, ob derartige Kampagnen auf Twitter überhaupt etwas bringen. Wir sprechen hier von einer Plattform, die laut einer ARD/ZDF-Onlinestudie gerade mal von 2 Prozent der deutschen Bevölkerung täglich genutzt wird. Zum Vergleich: Instagram nutzen täglich rund 13 Prozent, dort sind am Montagvormittag gerade mal 148 Posts zum Hashtag #allesindenArm zu finden – die wenigsten von Prominenten.

#PandemiederUninformierten


63 Antworten auf „Abgrenzungskampagne via Twitter – Smudo schreibt: „Ich habe mir schon krasseres Zeug als dieses Biontech reingepfiffen““

Ich hätte von diesen uninteressanten, uninformierten Demagogen gar nichts mitbekommen, wenn die hier nicht so ausführlich gefeatured werden würden. (Und das wäre vielleicht ganz gut gewesen.)
Dieses „AllesindenArm“-Geplärre ist so ekelerregend wie unappetitlich, von daher ist es schon aussagekräftig, zu sehen, wer sich dort einreiht.

3G…

geimpft, geboostert, gestorben

dann ist bestimmt bald ruhe 😉

………………………………………

„Laut Meluz­zi las­sen sich Ange­hö­ri­ge der Eli­ten zwar für die Impf-Kam­pa­gne ablich­ten, um ande­re zur Imp­fung zu ver­lei­ten, erhal­ten selbst aber eine Fake-Impfung:
„Ich ver­si­che­re es Ihnen, weil sie es mir auch ange­bo­ten haben.“

https://katholisches.info/2021/08/23/alessandro-meluzzi-fake-impfung-fuer-die-eliten/

Hallo Lovis,

so einfach fällt man auf Propanda rein, in dem man als Multiplikator deren Meinung verbreitet. Gut gedacht ist – nicht immer gut gemacht! Könnte man vermeiden!

Letztendlich ist das Problem noch viel schlimmer! Wer in der Diskussion z. B. „BOOSTERIMPFUNG“ benutzt, ruft beim Gegenüber sofort die entsprechenden Assoziationen zu „Booster“ mit ab – die nochmals verstärkte Wirkung – die endgültige Power. Schon das Wiederholen des Begriffs verleiht ihm eine Wichtigkeit – man setzt sich ja damit auseinander!

Also bliebe nur neue Begriffe dafür zu suchen – und – neu zu „besetzen“!

Noch zu Smudo:

„Hallo – ich bin der Deutsche Michl, ich hab mir die Luca App von Smudo heruntergeladen – und – es ist wohl das krasseste Zeug auf meinem IPhone!“ – Warum:

„Luca-App:
CCC fordert Bundesnotbremse
(2021-04-13)

Zweifelhaftes Geschäftsmodell, mangelhafte Software, Unregelmäßigkeiten bei der Auftragsvergabe: Der Chaos Computer Club (CCC) fordert das sofortige Ende der staatlichen Alimentierung von Smudos Steuer-Millionengrab “Luca-App”.

https://www.ccc.de/de/updates/2021/luca-app-ccc-fordert-bundesnotbremse

„Als Spitzenreiter hat das Bundesland Bayern allein 5,5 Mio. Euro für eine Einjahreslizenz ausgegeben. Andere Länder wie Baden-Württemberg (3,7 Mio. Euro)…“ – genützt hat es beiden scheinbar wenig!

Jede Menge gesunder Menschen, die geimpft sind.
Wenn aber ein Mensch schon Gerinnungsstörungen hatte wie eine Sinusvenenthrombose (wie ich) oder eine Embolie, wenn er evtl. auch eine genetisch erhöhte Thromboseneigung hat (was viele nicht mal wissen, ob sie das haben), dann kann es mit den in D zugelassenen 4 Impfstoffen bei einer impfung gefährlich werden.
Die im Auftrag des BMG erfolgte Befragung der Ungeimpften zeigte, dass diese sich wohl auch solche Gedanken gemacht haben, weil die Mehrheit der Ungeimpften auf S. 22 des Berichts die Bereitschaft angibt, sich mit einem Totimpfstoff impfen lassen zu wollen.
Doch man ignoriert dieses Ergebnis seitens der Regierung.
Würde man es so machen, wie Ungarn es vormachte, nämlich mit Notfallzulassung einen Totimpfstoff (Sinopharm, 79 % wirksam) zuzulassen, könnten mehr als 6 Mio der Ungeimpften schon lange geimpft sein.
Aber nein: Man braucht doch die Ungeimpften als Sündenbock und wären die meisten davon geimpft, würde man gar die Herdenimmunität erreichen .. das scheint man aber nicht ernsthaft zu wollen.

Es sterben auch ganz gesunde und auch junge Menschen an der Genspritze. Diese Stoffe sind zytotoxisch, das ist Zellgift. Geschützt wird dadurch exakt niemand, im Gegenteil, da gibt es auch längst nichts mehr zu diskutieren.

Was irgendwelche bezahlten Marktschreier der Medien verlauten, spielt überhaupt keine Rolle. Ärmel hoch ist auch nichts anderes als Ausziehen für Geld. Das sind Pharma- bzw. Polithuren, die so tun, als wüssten sie von nichts. Manche von ihnen wissen eventuell tatsächlich nicht sonderlich viel, weil sie schlicht dumm und/oder verblendet sind. Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Das sind Werbefiguren, die ihre Seele verkauft haben.

👍exakt !!! Ich kenne in meinem Freundeskreis und meiner Familie keinen der ungeimpft an C…… erkrankt ist/war. Jetzt wo die allermeisten dirserer obengenannten Menschen aus meinem nahen Umfeld doppelt geimpft sind erkranken Sie plötzlich an C….. und anderen Dingen 🤮

Guten Tag,

da wir nicht Facebook sind bitten wie Sie zukünftig von Daumen hoch Kommentaren abzusehen.
Wir betreiben den Blog in unserer Freizeit und haben dazu nicht die Ressource.

Viele Grüße
das Corona Blog Team

„…könnten mehr als 6 Mio der Ungeimpften schon lange geimpft sein.“

Wovon reden Sie? Warum soll ich, ein kerngesunder Mensch, mich spritzen lassen; egal welcher Stoff aus der Kanüle fließt?! Seit wann bin ich für die Gesundheit eines anderen Menschen verantwortlich? Oder der andere für meine? Abgesehen davon, dass wir KEINE Pandemie haben oder hatten; abgesehen davon, dass ich ein funktionierendes Immunsysten habe, das mich vor Atemwegserkrankungen schützt – gibt es nicht einen einzigen trifftigen Grund, überhaupt jemanden eine Spritze zu verpassen.

Der Staat bzw die Verbrecher, die sich als Staat bezeichnen, sind auch nicht an unserer Gesundheit interessiert, sondern ausschließlich an ihrem Zuwachs an Macht und Geld.

Niemand, der die Spritze nicht will, hat sich für seine Entscheidung zu rechtfertigen! Vor allem nicht solchen, die das Wort SOLIDARITÄT in den Mund nehmen. Denn diese Sprücheklopfer sind nichts anderes als sozialistische Rattenfänger, die dem Einzelnen ein schlechtes Gewissen einreden wollen.

Ich brauche keine Herdenimmunität, ich bin immun – vor allem gegen Lügen!

Ich habe nur das Ergebnis der Befragung der Ungeimpften zitiert.
Wenn darin 56 % erklärt haben, sie würden sich mit einem Totimpfstoff impfen lassen, so nehme ich an, dass das so ist.
Ich kenne einige Ungeimpfte, die das so vorhaben.
Ich kenne auch Menschen, die sich mit nichts impfen lassen.
Diese sind aber seltener.
Jeder soll das für sich entscheiden.
Ungeimpft zu bleiben, heißt, wenn man das Risiko einer Infektion senken will, dass man wie im Gefängnis zu Hause für den Rest seines Lebens leben muss – es sei denn, das Virus verschwindet irgendwann.
Nicht jeder will sich zu Hause aber einschließen.
Denn die Infektion ist für schwer Vorerkrankte ein enormes Risiko. Ich würde sie kaum überleben mit meinen Vorerkrankungen.
Daher neige ich zu einem Totimpfstoff, wenn er keine Gentechnik enthält und wenn er keine so schweren Nebenwirkungen hat wie die 4 Impfstoffe in D.
So wie es aussieht haben Valneva und Novavax aber genetische Substanden, so dass ich bisher zu Sinopharm tendiere, der meines Wissens (aber das kann falsch sein), ohne Gentechnik ist.
Nur wird Sinopharm nie nach Deutschland kommen, weil unseren Verantwortlichen die Interessen von Minderheiten egal sind.

Jeder, der vorhat, sich mit einem Totimpfstoff spritzen zu lassen, sollte sich zunächst einmal die Frage stellen, auf welcher Grundlage dieser Totimpfstoff denn entwickelt worden sein soll, denn Sars-Cov-2 wurde nach wie vor nie nachgewiesen, es wurde nicht isoliert, alle Behauptungen bezüglich dieses angeblichen Virus basieren auf Annahmen bar jeder Evidenz, auf Modellrechnungen und Simulationen.

„Ungeimpft zu bleiben, heißt, wenn man das Risiko einer Infektion senken will, dass man wie im Gefängnis zu Hause für den Rest seines Lebens leben muss – es sei denn, das Virus verschwindet irgendwann.
Nicht jeder will sich zu Hause aber einschließen.“

Sie reden für sich, nicht wahr?! Denn ich muss und werde mich nicht ins Haus einschließen, weil ich auch nicht weiss, wozu?

Und wenn es Sie betrifft, frage ich mich, ob Sie seit Jahren schon als Gefangener im eigenen Haus sitzen. Denn die Grippe besucht alljährlich die Menschen und daran hat sich nichts geändert, auch nicht in den Jahren 2020/2021. Gut, man tauschte das Etikett – aus Grippe wurde covid-1984. Aber ansonsten alles wie gehabt. Und wie wir wissen, kann die Grippe tödlich ausfallen für Vorerkrankte, Alte…

Die Krankheiten gehören zum Leben dazu. Damit muss jeder einzelne Mensch klarkommen. Den einen trifft es kaum, den anderen härter. Aber am Ende trifft es jeden. Das ist der Kreislauf des Lebens. Deshalb mein vorheriger Kommentar: niemand braucht eine Giftspritze. Und ob die konventionellen Stoffe besser sind, das bezweifel ich. Weil ich wieder die rhetorische Frage stelle: wogegen impfen?

Sinopharm ist kein bestimmtes Präparat, sondern eine Firma, die verschiedene Impfstoffe herstellt. Dem nicht gerade übersensiblen philippinischen Präsidenten zufolge ist seine Militärleibgarde ernsthaft angeschlagen gewesen, nachdem sie die Spritzung von Sinopharm bekommen hatten, weshalb er von dem Zeug abrät. Und auch Totimpfstoffe lassen funktionsfähige Spikeproteine in die Blutbahn geraten.

Könnte mir vorstellen, das die Finanz-Digital-Eliten unter Vorsitz von Bill Gates den WHO- Verbrechern eine Mrd. Dollar zukommen lassen.
Die WHO -Verbrecher müssen nichts weiter tun, als die mRNA Zusatzstoffe z.B. auch in Lutschpastillen gegen Kratzhusten platzieren zu dürfen um der Pandemie Herr zu werden. 😈😎😈

Schon gewußt ?
Es gibt seit 78 Jahren die Impfung gegen Grippe-Erreger.
Will damit sagen, das Grippe-Impfstoffe bisher ein Wirkungsgrad von 10 % ! hatten. Laut Ärzteblatt wurden mit einem ,,geratenen,, Impfstoffmix schon mal Minus 125 % in einer Grippesaison erreicht !
Viren kann ich nicht schreiben, weil bis Heute noch nie eine Vire nachgewiesen, sequenziert wurde.
Phantom-Virus
„SARS-CoV-2“

Weltweit wurde nach einer Studie gesucht, die eine Isolierung und vollständige Reinigung der Partikel zeigt, von denen behauptet wird, es handele sich um SARS-CoV-2. Tatsächlich haben 46 Institutionen eine entsprechende Anfrage negativ beantwortet. Auch Michael Laue vom deutschen Robert Koch-Institut (RKI) sagt, „Mir ist keine Arbeit bekannt, in der isoliertes SARS-CoV-2 gereinigt wurde.” Auch hohe Preisgelder haben bis heute keine entsprechende Arbeit zu Tage gebracht.

Mit dem Genpräpparat verhält es sich ähnlich.
Nur das er einer echten neuen mutierten Grippe nichts entgegenzusetzen hat. Nein, dieser Cocktail der MRNA-Plörre wird sich genau so verhalten, wie bei den Versuchstieren.
Habe gehört, das die Bestattungsinstitute für vollständiges Impfen und mehreren Boosterimpfungen sind 😜

Vor allem beruht ja die Solidarität auf Gegenseitigkeit, weil die anderen ja auch die Impfschäden finanzieren müssen, die Langfristig teurer sein dürften. Man müsste dann auch Extremsport, Sport generell, Rauchen, Auto fahren usw verbieten.

Eine Studie der Universität Greifswald kam auf fast 80 000 Alkoholtote pro Jahr.
In Deutschland sterben jedes Jahr 121 000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das geht aus dem Tabakatlas hervor…

Und wie recht Sie haben. Geimpfte werden die Kranken und Toten in den nächsten Monaten und Jahren sein.
Da ist Alkohol und Rauchen Pille Palle.

die Herden-immunität kann gar nicht erreicht werden, selbst wenn alle sich impfen lassen, weil ständig neue Mutationen entstehen, es könnte sogar sein, dass durch die geimpften super Mutationen entstehen. Eine natürliche Immunität hält länger und schützt auch vor neuen Mutationen, bez schwächt sie ab. Und zu den anderen Impfstoffen, Dr Wodarg hat in der vorletzten Sitzung , ich glaube es war 77 davor gewarnt, weil sie auch neue Verfahren beinhalten, es ist also ein Trugschluss die Gefahr wäre geringer wenn sie nicht auf den alt bewährten Verfahren beruhen. Ich für meinen Teil traue keinem Impfstoff mehr.

Netzfund
“Die Forschung zeigt, dass die dritte Dosis die Immunität erhöht, so dass wir nach der vierten Dosis geschützt sind und sobald 80% der Bevölkerung die fünfte Dosis erhalten haben, können die Beschränkungen gelockert werden, da sich die Seuche dank der sechsten Dosis nicht mehr ausbreitet.
Ich bin ruhig und glaube, dass die siebte Dosis unsere Probleme lösen wird und es keinen Grund gibt, sich vor einer achten Dosis zu fürchten. Die klinische Phase II der neunten Dosis, die bereits angelaufen ist, bestätigt, dass die Antikörperspiegel nach der zehnten Dosis stabil sind und in allen Ländern, in denen die elfte Dosis verabreicht wurde, hat sich das Virus nicht ausgebreitet, so dass es keinen Grund gibt, die Idee einer zwölften Dosis zu kritisieren!”

Ich persönlich glaube, das ein Abo nicht nur für die Verkehrsbetriebe sinnvoll ist.

#AllesindenArm, so ein Unsinn. Dann haut denen doch Methylquecksilber rein, das hilft gegen Viren jeglicher Art und erlöst mich Unmensch von solchen Mitmenschen…
Und das dem „Smudo“ nix geschadet hat bisher, naja, kommt wohl auf den Blickwinkel an… Volldepp der …

Und
▶ ALC-0315: (4-hydroxybutyl)azanediyl)bis(hexane-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoate)
▶ ALC-0159: 2[(polyethylene glycol)-2000]-N,N-ditetradecylacetamide
▶ 1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholin
▶ Cholesterol
▶ Kaliumchlorid
▶ Natriumchlorid (Kochsalz)
▶ Kaliumdihydrogenphosphat
▶ Dinatriumhydrogenphosphat-Dihydrat
▶ Saccharose (Haushaltszucker)
die anderen 104 Stoffe konnte ich mir beim besten Willen nicht merken.

Hallo, ich bin Sabrina und bleibe ohne Impfung, weil ich immer noch die Hoffnung habe, dass Gesundheit ein hohes Gut ist und dass es Mediziner gibt, die eine Krankheit so begleiten können, dass jedes Individuum mit seinem Immunsystem einer Krankheit Paroli bieten kann. Und ich hoffe immer noch darauf, dass es Wissenschaft gibt, die sich darum kümmert, forscht und dazu lernt.
Und weil ich die hilflose Art, ein Virus einzufangen mit Separierungen, Verboten, unerforschten Impfungen nicht unterstützen möchte.
Und weil ich sehr entsetzt darüber bin, dass die Krönung der Hilflosigkeit nach jahrtausendalter Medizinerfahrung darin besteht, kranken Menschen Sauerstoff in die Lungen zu pressen, sie dabei zu verletzen und oftmals doch nicht heilen zu können. Und weil ich nicht verstehe, dass man die ganze Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen muss, obwohl der allergrößte Teil derer, die sich angesteckt haben, eben nicht auf die IS muss, sondern die Krankheit aus eigenen Kräften überwinden kann. Und weil ich möchte, dass untersucht wird, warum jemand „Corona“ mit einem leichten Verlauf durchmacht und warum Andere diese Infektion nicht bewältigen können.Und weil ich nicht verstehe, warum versucht wird, eine Krankheit politisch, statt medizinisch zu bekämpfen. Und weil ……..

Herzlichen Dank für Ihre Worte und Ihre Hoffnung, Sabrina.

„Freiheit ist die Freiheit zu sagen, dass zwei plus zwei vier ist. Wenn das gewährt ist, folgt alles weitere.“ – George Orwell, „1984“.

Danke für deine Worte liebe Sabrina <3
Bei uns in Österreich wird bereits offen und im Nationalrat über die Impfpflicht diskutiert. Dabei sind die gesunden, dauergetesteten Menschen, die sich zumindest dieses Grundrecht bewahren möchten noch frei über medizinische Interventionen wie "Impfung"/Gen-Therapie zu entscheiden, ohnehin bereits "separiert" durch Ausgangssperre/Lockdown und mediale Hetzjagd. Es ist gerade kaum möglich gesund zu bleiben in diesem offentsichtlich schwer kranken Land. Es ist zum Verzweifeln…
Und dass so viele Prominente diesem Irrsinn auch noch ihr Gesicht und ihre Stimme geben, erschüttert mich umso mehr. Wieviel ist man bereit zu tun für Geld/Förderungen und 5 Sekunden Präsenz in den (Sozialen) Medien? Das kommt, wenn man "alles im Arm" hat, aber nix im Hirn (von Herz ganz zu schweigen).

Nachsatz: Statt den Pflegekräften sind bei uns die Sicherheitskräfte aufgestockt worden, die die Einhaltung der Maßnahmen überwachen sollen….
Vor ein paar Tagen wurde eine 90jährige Frau in Quarantäne von der Polizei abgemahnt, weil sie sich im eigenen(!) Garten aufgehalten hat (angezeigt von einer Nachbarin). Solche Auswüchse hat das Ganze inzwischen…

Vielleicht sollte ich mal eine Seniorin bei mir auf der Arbeit im Seniorenheim fragen,ob Sie bei der Kampagne mitmachen würde….Das würde dann so lauten:,, Hallo,ich bin 2x geimpft und ich lebe – Zehn andere Bewohner hatten letztens Jahr leider Pech und sind 2 Wochen nach der Impfung gestorben!“ Schade :,,Hatte niemanden interessiert, da sie halt alle alt waren.“ Oder ….Hallo:“ Ich bin schon 3 x geimpft, lebe noch,aber andere Heimbewohner haben nach der 3 Impfung ,Herzinfarkte bekommen,sind nun palliativ oder tot.“ Hm,komisch…die Impfung sollte uns doch schützen?🤔

Mir wird echt schlecht,wie gesunde Promis für die Impfung posen🤮Klar,übersteht ihr das,wenn ihr gesund seid.Corona würdet ihr genauso überstehen.Aber da bei der Forschung des tollen Wirkstoffes keine alten,gebrechlichen Senioren teilnehmen konnten,wird die Überprüfung der Verträglichkeit direkt bei der Durchführung vollzogen.

Ich hoffe, die fallen bald alle reihenweise um, bevor die allgemeine Impfpflicht kommt. Sorry.
Langsam sehe ich es als Wettlauf mit der Zeit.

Die wollen uns zwingen, bevor deutlich wird, was es bedeutet, eine Kontrollgruppe zu haben (auch wenn eine, die seit Monatem mit chronischem Stress und all seinen gesundheitlichen Auswirkungen zu kämpfen hat).

Ja, die noch relativ große Kontrollgruppe stellt in der Tat ein Problem für die Spritzenverdiener dar, das meine ich auch.
Die hyperventilierende Hysterie, die mit diesen abstoßenden, forcierten Kampagnen einhergeht, ist damit möglicherweise – wenigstens zum Teil – zu erklären.

Ich glaube, selbst Heroin würde ich diesem Gen-Cocktail vorziehen. Auf jeden Fall aber so ziemlich andere, nicht sofort(!) abhängig machende, Droge. Oder worauf spielt Smudo hier an?

Schade, das ist doch der von den Fantastischen Vier. Ein Held meiner Jugend. Jetzt kommt raus, was dahintersteckt.
Alles flache Nummern.

Stimmt schon. Beim goldenen Schuss mit H hat der Junkie immerhin noch einen Rausch, bevor er dann verreckt. Das sieht hier anders aus.

Das Betäubungsmittel Heroin ist abgesehen von seinem hohen Suchtpotential gut verträglich und geht nur ein bißchen auf die Nieren. Das bezieht sich natürlich auf ein sauber produziertes Opiat. Das ist kein Vergleich zu der Massenmordspritze.

Wie im Beitrag schon richtig gefragt wird: Was ist der Zweck, wenn es ganz offenbar nicht darum gehen kann, uns Ungeimpfte mit so etwas umzustimmen.
Es liegt auf der Hand.
Es soll Stimmung gemacht werden.
Spaltung. Und noch viel schlimmer: Allgemeine Impfpflicht – der Ruf des Volkes danach.
Darum wird es wohl gehen.

Warum muss ich nur einer so dummen, tschuldigung wirklich dummen, Schafherden-Spezies angehören. Es ist ein Fluch.

Das ist ja nicht zum Aushalten, was Menschen so unter „Wissenschaft“ verstehen. Wissenschaft bedeutet ständiges kritisches Hinterfragen, insbesondere der eigenen Überzeugungen, insbesondere der liebgewordenen, bedeutet Demut, bedeutet falsifizierbare Hypothesen, bedeutet Versuch und Irrtum, bedeutet Diskurs, bedeutet, dass es keine unverrückbaren Erkenntnisse gibt, sondern immer nur die momentan am wenigsten schlechte Erklärung. Die Leute, die hier Wissenschaft für sich reklamieren, gucken wohl zu viel Harald Lesch und MaiLab.

Wenn man dann noch vermuten kann, dass die Hälfte zumindest der Politiker nur NaCl erhalten hat oder schlicht lügt? …

… genau, und es ist offenbar niedriger einzuordnen als eine Spritzen-Phobie. Jetzt verstehe ich, ich habe einfach gar keinen Grund, was bilde ich mir also ein…

Recht auf Hoheit über meinen eigenen Körper?
War einmal!!

Achja, und tatsächlich: Auch ICH bin genervt von der Pandemie. Wann checkt Ihr das endlich, liebe Lemminge und Faschisten.
Und deshalb sage ich seit mittlerweile mindestens 11 Monaten: HÖREN WIR AUF DAMIT! LASST DEN UNFUG SEIN. HÖRT AUF DIE FAKTEN. INFORMIERT EUCH KRITISCH.

Wegen mir muss sich KEINER impfen lassen

… und wegen mir können wir uns den ganzen Wirtschafts-Crash sparen (ich weiß, das sieht das WEF anders).

Es wird immer so getan (Psycho-Trick), als hätten wir nur die Wahl zwischen

– Impfung von Kindern oder Impfpflicht von Erwachsenen
– Ruin, ewiger Lockdown, Wirtschafsabschwung oder Impfpflicht für alle
– …

Das ist FALSCH. Das ist PROPAGANDA.

„Der kluge Weg, Menschen passiv und gehorsam zu halten, besteht darin, das Spektrum akzeptabler Meinungen streng einzuschränken, aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zuzulassen – und sogar kritischere und dissidente Ansichten zu fördern. Das gibt den Menschen das Gefühl, dass freies Denken im Gange ist, während die Voraussetzungen des Systems durch die Grenzen der Debatten immer weiter verschärft werden.“

Noam Chomsky

Das entspricht der gängigen Praxis bei ARD und ZDF & Co, und das ist denen auch nicht mal zu peinlich damit an die Öffentlichkeit zu treten, weil die wissen , dass der gemeine BRD-TV-Komsument eh nichts mehr merkt, sieht man ja an der doch relativ hohen Spritzungsquote in der BRD-Population.

Hier mal das ARD-Framingmanual, erstellt vom Berkeley International Framing Institute(die nennen sich auch noch so)
Und der erste Lügenframe wird sogleich in Titel dieses Gehirnwäscheprotokolls gesetzt.Überschrift lautet:
„Unser gemeinsamer,freier Rundfunk Ard“

https://archive.org/stream/ARDFramingManual/framing_gutachten_ard_djvu.txt

Ist doch schön, wenn die alle geimpft sind. Dann gibt’s in 2 – 3 Jahren endlich mal neue Gesichter in Funk und Fernsehen. Ansonsten kann ich Margit nur beipflichten. Wenn der Regierung wirklich aus einem Weg aus dieser P(l)andemie gelegen wäre, dann würden sie für die schnellstmögliche Zulassung von Totimpfstoffen sorgen und bei der EMA entsprechend Druck machen.

Aber halt, nein, 2 Denkfehler meinerseits.
Nr. 1: wenn sich von den derzeit noch Ungeimpften tatsächlich über die Hälfte mit Totimpfstoffen impfen lassen würde, dann hätte man ja die Ziel-Impfquote erreicht und somit keine Ausreden und kaum noch Schuldige mehr, um dieses perfide Spiel weiter zu treiben.
Nr. 2: Die Chefin der EMA und frühere Chef-Lobbyistin von Big Pharma in Europa, Emer Cooke, hat ja gar kein Interesse daran, Totimpfstoffe zuzulassen. Daran ist ja vergleichsweise wenig verdient. Und darunter würden dann auch ihre Schwarzgeld-Bonus-Zahlungen leiden.

Allein die Kommentare von Smudo et al. zeigen, dass die Impfung sehr wohl geschadet hat. Sie hat schwerste Hirnschäden hinterlassen…

Das sind eher die Langzeitfolgen von allgemeiner Bildungsferne, charakterlicher und intellektueller Verwahrlosung und jahrelangem Suchtmittelabusus. In linken Kreisen üblich.

Ich würde dieser experimentellen genbasierten Injektion sogar den Tod
vorziehen. Man muss kein Immunologe sein, Grundwissen Physiologie
reicht völlig aus, um zu verstehen, wie gefährlich diese Injektion ist.

Wer nicht gleich tot ist oder einen schweren Schaden davonträgt, wird
früher oder später merken, wie leichtgläubig man hat sich diesem Experiment
unterzogen hat. Dieses Getöne irgendwelcher „Prominenten“ ist ja so
üblich. Oder wer hat Lipten Tee getrunken, weil Steffi Graf dies für die Werbung schlürfte ?

100 % Zustimmung. Es gibt Berichte von Menschen, die sich umgebracht haben, weil sie die ständige Folter durch Bekämpfung des eigenen Körpers, ausgelöst durch Autoimmunerkrankungen aufgrund der Spritze, nicht mehr ausgehalten haben.

„Ich hab mir schon krasseres Zeug als dieses Biontech reingepfiffen!“

Das ist mal ein verzweifelter Hilferuf an die Gesellschaft!

Neues vom angebissenen Apfel:

THORSTEN UND „CORONI“

„Coroni!“
„Ich höre Thorsten!“
„Warum habe ich mich impfen lassen?“
„Das weiss ich nicht – Thorsten!“
„Aber es schützt mich vor dem Virus!?“
„Laut EMA weiss man es nicht – Thorsten!“
„Aber ich kann andere nicht infizieren!?“
„Laut EMA weiss man das auch nicht!“
„Coroni – wie lange schützt die Impfung?“
„Laut EMA ist dies noch nicht bekannt!“
„Aber zumindest schützt es vor schweren Verläufen!?“
„Das habe ich auch gehört – Thorsten!“
„Und!?“
„Ugur sagt, der Schutz hält länger – Thorsten!“
„Zudem habe ich auch geboostert…“
„Das wusste ich gar nicht – Thorsten.“
„Dann hält der Schutz noch länger – oder!?“
„Die Studien laufen jetzt im November in Köln und Wien an – Thorsten!“
„Dann gibt es da noch gar keine Studie!?“
„Doch von Comirnaty – 306 Teinehmer…“
„Hört sich aber nicht überzeugend an!?“
„… von 18 bis 55 Jahren – Thorsten – wie alt bist du?“
„55 Jahre!“
„Dann mach dir keine Gedanken – Thorsten!“
„Coroni – worüber Gedanken!?“
„Das weiss ich auch nicht – Thorsten!“

Sagt „Coroni“ – und – geht in den „Sleep mode“!

Ich muss grinsen, fiel mir doch gerade ein, dass es ein besagtes Treffen gab zw Big Teck und WEF, was haben die sich überlegt um die unwilligen zu “überzeugen“ 😉 na ratet mal. Promis, Schauspieler Influenzer usw ins Boot holen, bekannte Gesichter sind j für den einen oder anderen überzeugend ,lach…. was haben die denn dafür bekommen?? Mal so frag…. überzeugen tut mich das nicht, ich glaube nicht einmal daran, dass wirklich jemand das Zeug spritzen lässt, der sich ausführlich darüber informiert hat. Wer es doch tut, dem wünsche ich viel Glück.

die Spikes vom Virus sind das gefährliche , die normalerweise im Rachen abgewehrt werden und nun werden sie direkt in den Körper gespritzt wo er sich in der Blutbahn ausbreitet, wer logisch denken kann kommt darauf, dass dies nicht funktionieren kann, denn gerade die Spikes sind für Blutgerinnung verantwortlich, die im Rachen neutralisiert werden, so das sie gar nicht erst in die Blutbahn kommen, bez ins Herz oder Lunge. Aber leider wissen das die Leute nicht, die nicht informiert sind.

Schade, daß es diesen „Impfstoff“ nicht auch als Zäpfchen gibt… Über DEN Hashtag würde ich mich sehr freuen 🙂

Moin – Hubertus – mein Name.

Ich habe mich zweimal impfen lassen – aber jetzt festgestellt, dass mein Sakko etwas in der Taille zwickt. Jens hat mir gesagt, dass – sollte der mittlere Knopf nicht mehr zugehen – ich zur Risikogruppe gehöre – BMI so um die 30 – ihr wisst schon. Dann hätte mein Immunsystem schon so genügend zu tun. Und wenn dann das Virus über meine Schleimhaut huscht – könnte es schnell zu einem schweren Verlauf kommen – sagt Christian! Aber Markus hat die Lösung schon parat – ein paar mal nach-boostern – und – ein grösseres Sakko kaufen! Damit der mittlere Knopf nicht abspringt! Ich freu mich drauf!

Ok – auch das Abnehmen gehört zur Eigenverantwortung und Solidarität – aber während Corona sind vielleicht auch ein paar Euro’s in neue OP-Tische investiert worden. Soll es ja schon bis 500 Kilogramm geben! Da wäre ja noch genügend Luft nach oben!

Und – vielleicht wäre es ja eine Erleichterung für die, die auf den Intensivstationen schuften müssen!? Auch eine Vorbildfunktion für die Kinder!? Aber die dürfen sich ja sowieso nicht bewegen – und – den Alten geht es ja nicht besser!

Da schau ich mal in den Beipackzettel:

„Zu Risiken befragen sie ihren Arzt oder ihren Spiegel!“ – Alternativ – die Plexiglasscheibe an der Kasse des Supermarkts ihres Vertrauens!

Sorry – aber anders kann man es nicht mehr ertragen!!!

Niveaulose Impfpropaganda! Sollten sie geimpft sein, freut mich das, weil ich sie künftig nicht weiter ertragen muß. Meine Befürchtung ist eine andere. Sie sind ungeimpft und werden uns bei der nächsten Inszenierung wieder aufgetischt. Langweilig! Schon der Name Dunja Hayali steht für Unfug in allen Facetten.

Bin gespannt, wer von den Geboosterten zuerst den Löffel abgiebt. Und auch wenn Smudo hier mitliest: Ich habe noch nie geraucht, trinke keinen Alkohol und mit anderen Drogen habe ich null Erfahrung. Ich will diese Injektion nicht, weil mit meine Gesundheit wichtig ist. Ich mache deshalb auch viel Sport und setze ich mich dafür ein, dass wir trotz Corona-Auflagen normal Sport machen können.

Frage an Dr. Smudoof:

Wie viele Bongs muss man rauchen, wie viele Pillen einwerfen und wie viele Lines ziehen, damit man sich Zellgift gegen Grippe „reinpfeifen“ lässt?

„Wissenschaft und Solidarität“

Wo ist der wissenschaftliche Beweis, dass die „Gen-Impfungen“ diese Pandemie, also die übliche, jährliche, saisonale Ausbreitung eines normalen „Grippe“-Virus, irgendwie positiv beeinflussen würde? Merken diese Leute allen ernstes nicht, dass mit Beginn der Injektionen alles erst immer schlimmer wurde? Wie will irgend jemand eigentlich die Tatsachen zusammen bringen, dass im Jahr 2020 ohne Injektionen weniger los war als im Jahr 2021 mit Injektionen? Ganz eindeutig werden diese offensichtlichen Tatsachen im Blinden Fleck versteckt.

Diese Leute, die bei dieser Kampagne mitmachen, verwechseln „Wissenschaft“ mit „Meinung einer ausgesuchten, kleinen Anzahl von Akademikern“.

Dummheit tut leider oft erst später (allzuoft zu spät) weh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.