Kategorien
Impfung Medien Politik

Plötzlich und unerwartet: Todesfälle werden zum Twitter-Trend

Sportler brechen plötzlich zusammen und versterben. An der Universität in Saarbrücken versterben im Vergleich zu den Vorjahren, mehr jüngere Professoren. In Italien stirbt ein 13-jähriges Mädchen nach der Impfung, der behandelnde Arzt rät ihr wegen eines Herzleidens dazu. Und mal wieder stirbt ein Hausarzt plötzlich und unerwartet an einem Herzinfarkt.

Auf Twitter werden unter den Hashtags „plötzlich und unerwartet“ unzählige Traueranzeigen, Zeitungsartikel und Todesanzeigen gepostet. Aus einigen Beiträgen geht die Corona Impfung klar hervor, bei manchen bleibt es reine Spekulation. Wir möchten hier einige markante Posts wiedergeben.

Fußballspieler die auf dem Spielfeld zusammen brechen und teilweise versterben

01) 33-jähriger Fußballspieler Benny Taft des SVU (Bayern Unterferrieden) erleidet am 26.09.2021 Herzstillstand beim Auswärtsspiel, verstirbt im Klinikum Neumarkt am 27.09.2021
02) 19-jähriger Fußballspieler des FC Nantes erleidet am 16.9.21 Herzstillstand im Training
03) 50-jähriger Trainer Dirk Splitsteser von der SG Traktor Divitz (Landkreis Vorpommern-Rügen) bricht am Spielfeldrand tot zusammen
04) 18-jähriger Fußballspieler Rune Coghe von Eendracht Hoglede (Belgien) erleidet Herzinfarkt während Spiel
05) Helen Edwards Linienrichterin aus England wird wegen Herzproblemen bei WM-Qualifikationsspiel der Frauen Deutschland-Serbien in Chemnitz mit Herzproblemen vom Platz getragen werden
06) Dietmar Gladow Teamleiter aus Thalheim (Bitterfeld) erleidet vor dem Spiel tödlichen Herzinfarkt
07) 53-jähriger Fußballtrainer Antonello Campus bricht in Sizilien beim Training mit seiner Jugendmannschaft tot zusammen
08) Fußballspieler Anil Usta vom VfB Schwelm (Ennepetal) bricht mit Herzproblemen auf dem Spielfeld zusammen
09) Fußballspieler Christian Eriksen kollabiert während EM Spiel
10) Fußballspieler Dimitri Liénard vom FC Strasbourg bricht in einer Partie der Ligue 1 mit Herzproblemen zusammen
11) 16-jähriger Fußballspieler Diego Ferchaud vom ASPTT Caen erleidet in einem U-18-Ligaspiel in Saint-Lô einen Herzstillstand.
12) Fußballspieler Frédéric Lartillot aus Frankreich erliegt nach einem Freundschaftsspiel in der Umkleidekabine einem Herzinfarkt
13) 25-jähriger Fußballspieler Jente Van Genechten aus Belgien erleidet in der Anfangsphase eines Pokalspiels einen Herzstillstand.
14) 27-jähriger Hobby Fußballspieler Jens De Smet aus Maldegem (Belgien) erleidet während des Spiels Herzanfall und stirbt im Krankenhaus.
15) 13-jähriger Fußballspieler des Vereins Janus Nova aus Saccolongo (Italien) bricht auf dem Spielfeld mit Herzstillstand zusammen
16) 45-jähriger sportlicher Leiter Andrea Astolfi von Calcio Orsago (Italien) erleidet nach der Rückkehr vom Training einen fulminanten Herzinfarkt und verstirbt ohne Vorerkrankung
17) 22-jähriger Fußballspieler Abou Ali bricht während eines Zweiligaspiels in Dänemark mit Herzstillstand zusammen
18) Fußballspieler Samuel Kalu (Bordeaux-Profi) bricht während eines Ligue 1- Spiels mit Herzstillstand zusammen
19) 31-jähriger Fußballspieler Fabrice N’Sakala von Besiktas Istanbul kollabiert ohne Einwirkung des Gegners auf dem Feld und muss ins Krankenhaus gebracht werden
20) 61-jähtiger Bern Bauer vom DJK Concordia Ludwigshafen ist völlig unerwartet am 29. September gestorben.
21) 42-jähriger Amateurkicker und dreifacher Vater Alexander Siegfried, ist am 26.9.21 plötzlich und unvermutet zusammengebrochen und verstorben. Er war seit 1999 bis zuletzt für den VfB Moschendorf aktiv.

Ein Blick auf die Universität Saarland

In der Saarbrücker Zeitung wird eine Traueranzeige der Universität Saarland veröffentlicht. Hierbei fällt der Altersdurchschnitt im Vergleich zu den Jahren davor stark auf: Jörg Eschmeier *1956 gestorben, Volker Barth *1976 gestorben, Judith Becker 1981 gestorben und Mari Aoki 1984 gestorben. In früheren Jahren gab es ebenfalls solche Traueranzeigen… 2018 und 2019/2020

An der Uni Saarland arbeiten an die 2.600 Menschen. Das ist vollkommen normal, dass dort auch einige sterben. Dieses Jahr ist es anders, denn da sterben auf einmal jüngere Mitarbeiter. Und die Veröffentlichung der Vergangenheit zeigt, dass sie alle Verstorbenen ehren und in der Traueranzeige berücksichtigen. Das ist also wahrscheinlich sehr akkurat, was dort veröffentlicht wird.

Jüngster Todesfall erst 13 Jahre alt

In Italien schockierte der Fall der erst 13-jährigen Arianna. Sie lebte seit ihrer Geburt mit einem Herzleiden. Mit der Zustimmung ihres Arztes wurde sie geimpft. Nur Stunden später verschlechterte sich der Gesundheitszustand des jungen Mädchens. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und starb noch in der Nacht.

Auch in Deutschland gibt es einen ähnlichen Fall: Schüler einer 10 Klasse wird zu Hause nach Herzstillstand wiederbelebt. Eine 17-jährige Französin ist elf Tage nach Empfang ihrer zweiten „Coronaschutzimpfung“ gestorben. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Tochter sieht bei dem Tod ihres Vaters einen Zusammenhang mit der Impfung

Am 28. September 2021 postet eine junge Frau auf Twitter einen Screenshot eines Artikels aus einem Medienportal mit folgenden Worten:

Einen Monat nach meinem Papa verstarb auch mein Onkel #ploetzlichundunerwartet, nachdem er mit „Herzproblemen“ wochenlang im KH lag. Weder der lebensbedrohliche Zustand meines Vaters 24 Std. nach der 2. Dosis, noch der plötzliche Tod meines Onkels wird im Zusammenhang gesehen.

Hausarzt stirbt plötzlich und unerwartet an Herzinfarkt

Erst vor kurzem haben wir von einem Impfarzt berichtet der ebenfalls, plötzlich und unerwartet starb.

HERR PETER BÖHLHOFF-MARTIN

07.08.2021 – 10:40

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
zutiefst betroffen müssen wir Ihnen mitteilen, dass unser hochgeschätzter Praxisinhaber
Herr Peter Böhlhoff-Martin gestorben ist.

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
zutiefst betroffen müssen wir Ihnen mitteilen, dass unser hochgeschätzter Praxisinhaber
Herr Peter Böhlhoff-Martin
am 7. August 2021 plötzlich und unerwartet an einem Herzinfarkt verstorben ist. Für uns als Praxisteam ist dies ein großer Schock und unschätzbarer Verlust. Da das gesamte Team derzeit trauert, bitten wir Sie freundlich von weiteren Nachfragen abzusehen.

Der Praxisbetrieb wird in Andenken an Herrn Böhlhoff-Martin und in seinem Sinne selbstverständlich fortgeführt werden.

Als angestellte Ärzte werden wir, Johanna von Beust (Psychiatrie) und Dr. Jens Platzen (Neurologie), seine Patienten vorerst in Vertretung weiterbehandeln. Sowohl die Versorgung neurologischer als auch psychiatrischer Patientinnen und Patienten ist hierdurch gewährleistet.
Die Öffnungszeiten der Praxis bleiben unverändert.

Ihr Praxisteam „Neurologie am Zentrum“

07.08.2021

Dr. Eric Ward (46), Direktor der Harding University High School in West Charlotte, ist am Mittwoch plötzlich an einem Schlaganfall gestorben. Wards Tod wäre besonders erstaunlich, heißt es, er sei bei bester Gesundheit gewesen.

Auch in der Filmbranche versterben immer mehr junge Menschen

Der Filmemacher Sebastian Jobst ist kürzlich ganz unerwartet verstorben. Und das mit nicht mal 39 Jahren und nachdem er erst gerade das Filmprojekt “AMA’RA – The Song of the Whales” vollendet und so großartig in die Welt gebracht hat.
Auch Emmy Gewinner Marc Pilcher (53J.) stirbt an Corona trotz Corona-Impfung und die Berliner Opernsängerin Bettina Ranch erkrankt nach BioNTech Impfung an Nervenerkrankung. Am 13.9.21 starb völlig unerwartet mit Kurt Schalk (55) einer der prominentesten Vertreter der deutschen Kinobranche. Er war Marketing-Chef der Kinokette „Kinopolis“.

Häufig hört man in den Medien von Menschen die zusammenbrechen

Eine Sängerin kollabiert und verstirbt, eine weitere Frau (56J.) verstirbt im Dienst trotz Reanimation. Auch die Verleihung des Berliner Verdienstordens ist wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen worden. Nach Tagesspiegel-Informationen soll ein Gast gegen Anfang der Veranstaltung kollabiert sein.


Abonniert gerne den Telegram Kanal – Corona ist nicht das Problem, dort werdet ihr noch umfangreicher informiert.

100 Antworten auf „Plötzlich und unerwartet: Todesfälle werden zum Twitter-Trend“

Natürlich schlagen diese schweren Impfnebenwirkungen erwartungskonform überall durch. Es werden noch viel mehr an dieser Impfung sterben und es wird leider nicht enden, solange die Medien gleichgeschaltet bleiben. Dafür wird Geldgeber Bill Gates schon sorgen.
Ich wiederhole meinen Rat noch einmal gerne, richtet euer Leben anders aus. Verlaßt betroffene Berufszweige. Die globalen Eliten haben entschieden, sie zu zerstören. Vielleicht kommen irgendwann wieder bessere Zeiten, aber gegenwärtig sieht es nicht danach aus. Genug deutsche Politikmarionetten haben es doch überdeutlich geäußert. Die alte Normalität kommt nicht mehr zurück!

In Spanien fangen sie jetzt mit der 3ten “Impfung“ an, wieder werden die alten und kranken erstrangig “versorgt“ , die mRNA Spritze soll zusammen mit der Grippe “Impfung“ erfolgen. Angeblich soll das nix machen, wenn man die “Impfungen“ getrennt an verschiedenen Stellen verabreicht. Dafür finde ich keine Worte mehr aber Israel hat ja schon mit der 4ten angefangen. Es wird dabei nicht bleiben, jedes mal spielt man dabei mit seinen Leben oder NW. Das wird hier auch so kommen garantiert, sobald die neue Regierung steht.

Hat Israel wirklich schon mit der 4. Impfung angefangen?
oder war das nur eine Ankündigung dass das mal kommen wird?

Ja, die wollen wirklich alle ….gesund machen.
Merkel hat nun schon zum 7. mal nachgefragt, ob das auch wirklich korrekt ist. 😜

PS.: Weis irgendeiner, das Merkel Halbjüdin ist, der jüdischen Sprache mächtig ist und schon Ihren 16 Doktortitel nur in Israel bekommen hat.
Merkel hatte Ihre Ansprache in der Knesset auf deutsch gehalten, viele Abgeordnete standen auf und wollten diese verlassen.
Daraufhin brüllte Benjamin Netanyahu ins Mikrofon :
Kommen Sie zurück, das ist eine von uns.

Insbesondere der Westen bekommt sein neues Vietnam. Daß, was der Westen anderen Ländern angetan hat, bekommt er jetzt mit voller Wucht zurück. Von diesem Vietnam wird sich der Westen nur ganz schwer erholen. Gottes Mühlen mahlen langsam, aber stetig trefflich fein.

Nur blöd, das diese Verbrecher jeden mitnehmen,
der zu den 60% Naiv-Europäer ist.
In DE haben Sie es bei 80 % einfacher.

Was wir Ungeimpfte tun müssen ist, uns untereinander zu vernetzen. Wir sind viele! Vielleicht nicht mehr ganz so viele wie die Geimpften, aber noch mindestens 15 – 20 Millionen! Sehr viel weniger reichen aus, um eine Regierung zum Rücktritt zu bringen. Wenn die uns bedrängen, dann bedrängen wir die! Keine Einkaufsmöglichkeiten mehr für diese Politiker, keine Brötchen, kein Kaffee to go nichts! Die sollen am eigenen Leib spüren, wie sich die von ihnen angeordnmeten grundlosen Maßnahmen anfühlen. Jagt diese Bande in die Wüste. Ich bin froh, dass ich zornig geworden bin, denn das befreit aus der Resignation! Erinnert Euch an den Aussprcuh Papst Gregors des Großen: „Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“

Machen wir uns unseren Zorn dienstbar, im Dienset der Zukunft unserer Kinder und Enkel, und natürlich auch unserer!

Klingt einleuchtend, aber diese Verbrecher werden das den Ungeimpften in die Schuhe schieben.
Und nicht vergessen !
Die 80 % Geimpften Vollpfosten werden allem zustimmen, was den elitären Kreis der Neugötter entspricht.
Und dann ist 3G Kindergeburtstag.
Ungeimpfte werden in den IG-KZ der Pharma landen.
Früher wurde das mal von Mengele geschickt organisiert.

Ja 2 bis 5 Jahre Geduld mit den Geschlumpften,dann wird der letzte Geschlumpften erkennen, dass er seinen größten Fehler seines Lebens begannen hat.. Amen,,🙏

Das Problem ist leider dass man nicht genug unter einen Hut bekommt um überhaupt etwas ausrichten zu können. Sieht man ja schon am Verhalten so vieler, die Menschen ohne Spritzen mit Freude ausgrenzen und teilweise beschimpfen. Es machen doch alle mit beim Ausgrenzen. Wie soll man da noch gegen ankommen?
Ich geh arbeiten, trage 6 Std. nonstop Maske, huste mir deswegen die Seele aus dem Leib weil ich schlecht Luft bekomme und geh ansonsten nirgends hin wo ich meines Status wegen nicht erwünscht bin.
Zorn bringt mir leider gar nichts ein, jagt nur meinen Blutdruck in die Höhe. Traurig was aus meinem einst so schönen Heimatland geworden ist.

Aber ich muss euch zustimmen! Wir müssen zusammen halten!
Ich bin 2x geimpft… Und würde es nicht wieder machen, genau wie der Rest meiner Familie! Egal wie unangenehm es noch wird! Es gibt bestimmt weitere/einige Geimpfte die sich auch nicht mehr impfen lassen werden! Es darf zu keiner Impfpflicht kommen und auch Kinder dürfen nicht geimpft werden!

Diese Verbrecher sind in einer Zwickmühle.
Auf der einen Seite wollen und müssen Sie aufzeigen, das Geimpfte mehr Rechte haben. Selbst die Koniferen, wie Drosten, Wieler oder
Lauter-Schwachmat wissen, das dass sinnlos ist.
Tausende Studien belegen glasklar, das Geimpfte die Supersprider sind. Auf der anderen Seite wollen Sie die nicht vorhandene Pandemie den Ungeimpften in die Schuhe schieben.
Und was Sie immer ,Bedenken, sollten, Sie sind nicht geimpft und die Verbrecher auch nicht.
Wenn diese neuen Götter wie Gates und elitäre Kreise wirklich die 30 % Todeskeule rausholen würden, wird Ihre Rechnung nicht aufgehen.
Sicherlich werden viele Menschen auch in Ihrer Nähe sterben, aber auch Politiker-Marionetten, Wissenschaftler-Marionetten usw.
Und dann gibt es Krieg, den die Verbrecher niemals gewinnen werden.
Ich glaube nicht an Vorhersagungen, aber der Irlmaier hat mich überzeugt.

Ist evtl. nicht deutlich geschrieben.
Sollten Staaten, wie Schweden, Singapur, Rep. US-Staaten, GB, Island und viele mehr, die ,, angeordnete Pandemie,, weiterhin ignorieren, würde die 30 % Keule aktiviert. Die sieht vor , das dann wirklich 30 % der Menschen von den Erregern getötet werden. Die können nicht zw. Verbrechern (Politiker) und dem Mob unterscheiden.

Hallo,

ich lese diesen unter andere Blogs als Ergänzung zur Berichterstattung der sogenannten „Mainstreammedien“ – zum teil erfrischend, informativ und berechtigt. Artikel wie diese haben mich nun aber doch veranlasst einmal einen Kommentar dazu zu verfassen.

Was soll mit solchen Artikeln bezweckt werden? Es werden auf diesem Blog gefühlt sämtliche Todesfälle mit „unbekannter Ursache“ mit der Corona Impfung in Zusammenhang gebracht, ohne jeglichen Beweis. Da bald die ganze Bevölkerung durchgeimpft ist, ist natürlich die Wahrscheinlichkeit höher bis extrem hoch, dass ein Toter bereits geimpft ist.

Was mich an der ganzen Debatte – insbesondere auch den Impfkritikern – stört, sind verlässliche Studien, Daten oder eindeutige Beweise. Das einzige was bisher vorgebracht wurde sind Thesen von Dr. Bhakdi oder irgendwelche Dubiosen Videos von Heilpraktikern. Gefühlt 97% aller bekannten Wissenschaftler sind anderer Meinung. Nach über einem Jahr müsste hier seitens Impfskeptikern einfach mehr geliefert werden als die Meldung von Todesfällen.

PS: Ich selbst bin nicht geimpft und habe durchaus Vorbehalte zur Sicherheit der Impfung. Wenn Artikel wie diese aber alles sind um meine Position zu stützen, dann muss ich meine aktuelle Meinung nochmal ernsthaft zur Disposition stellen.

Ich hoffe, dass auch diese „kritische“ Kommentar veröffentlich wird und danke trotzdem für die Arbeit, die mit Sicherheit sehr viel eurer Zeit raubt.

Guten Tag,
also wenn das wirklich ein ernst gemeinter Kommentar ist, müssen wir sagen, lesen sie diesen Blog sicherlich erst seit Kurzem.
Aber wie wir gerne und immer wieder schon angeboten haben, hier dürfen auch Gastbeiträge veröffentlicht werden.
Wir sind nach wie vor Privatpersonen und berichten über Dinge die wir als Wichtig erachten. Wir empfehlen Ihnen zunächst bei unseren Basic Beiträgen anzufangen 😉

Viele Grüße
das Corona Blog Team

Sie schreiben von 97% der Wissenschaftler, die anderer Meinung sind, können Sie mir bitte 5 bis 10 dieser Wissenschaftler nennen? Bitte nicht Dr. Wieler oder Prof. Drosten, sondern welche die bisher nicht so omnipräsent in Erscheinung getreten sind. Auch wenn es nur gefühlt 97% sind, ein paar wird es doch geben. Warum es gefühlt so viele sind, liegt vermutlich daran, dass man tagtäglich und überall lesen kann, wie sicher die Impfungen sind. Nur, dadurch, dass man diese Behauptung immer wieder wiederholt, wird sie nicht wahr.

Dass sich in letzter Zeit die plötzlich und unerwarteten Tode häufen, insbesondere auch bei jüngeren Menschen, ist mir auch schon aufgefallen, einfach beim Blick in das örtliche Käseblatt. Und das in einer Jahreszeit die normalerweise kaum Todesanzeigen in die Zeitungen spült. Dagegen hatten wir letztes Jahr im November sogar mal 2 Wochen wo nur 1 oder sogar gar keine Todesanzeige im Wochenblatt stand, obwohl doch eigentlich die halbe Menschheit von Corona hätte dahingerafft werden müssen, wenn man die Politiker so reden hörte.

Interessant ist auch die Zahl der Todesfälle im Januar 2021 im Vergleich zu den Vorjahren. Ich hatte es hier schon mal gepostet, soweit ich mich erinnere, waren es ungefähr 21.000 Fälle mehr, alleine im Januar, überwiegend in den Altersklassen ab 75 Jahren. Also genau die Altersklassen die sich in den Altenheimen befinden und die man Ende Dezember angefangen hat zu impfen. Die Todesfälle der jüngeren Generationen werden sich vermutlich ebenfalls noch weiter häufen, denn die wurden später geimpft. Googlen Sie nach, die Zahlen finden Sie bei DeStatis, falls es Sie interessieren sollte.

Es gibt übrigens diverse Studien die belegen, dass die Impfungen nicht schützen, ebenso wie bereits festgestellt wurde, dass sich die Thrombosen mehren. Das sind keine Zufälle.

Ich nenne Ihnen mal ein Beispiel: vor einigen Jahren, wir hatten einen langen, kalten und schneereichen Winter mit viel Glatteis, da stieg die Zahl der Wegeunfälle stark an, wirklich stark. Was meinen Sie, woran das lag? Richtig, an den vielen Glatteistagen, da sind die Menschen reihenweise auf dem Weg zur Arbeit ausgerutscht und haben sich was gebrochen oder sind mit dem PKW verunglückt und haben sich verletzt. Würden Sie da einen Zusammenhang sehen? In den Folgejahren gingen die Zahlen wieder auf Durchschnittswerte zurück.

Oder würden Sie behaupten, dass schon vor 2021 reihenweise 13Jährige an Herzinfarkten oder Herzstillstand verstorben sind? Dass es normal ist, dass Sportler auf dem Sportplatz tot zusammenbrechen und
reanimiert werden müssen? Bei welcher WM oder EM oder welchem Kreisligaspiel haben Sie das vorher schon mal erlebt?

Insbesondere wo es sich um Sportler handelt, die vorher keine Beschwerden hatten und unter medizinischer Überwachung stehen.

Im Übrigen sollten Sie sich die Videos von Prof. Bhakdi mal genau ansehen, sie klingen ausgesprochen logisch. Wohingegen es sehr unlogisch klingt was die Politiker so von sich geben.

Oder finden Sie es logisch, dass nur die Ungeimpften sich testen lassen müssen, wo doch die Geimpften sich genauso infizieren und Andere anstecken können wie Ungeimpfte? Ist es ok, wenn ein Geimpfter einen Anderen infiziert? Wieso sind die Impfungen kostenlos, die Tests aber sollen ab morgen was kosten? Geld spielt schließlich keine Rolle, Milliardenbeträge werden für die Impfungen ausgegeben, obwohl diese nachweislich nichts bringen. Sie verlieren ihre Wirkung (sofern jemals eine vorhanden war) so schnell, dass nun schon Boosterimpfungen propagiert werden. In Israel bereits erfolgt, dort wird schon die 4. Impfung in Aussicht gestellt.

Im Übrigen können Sie sich auf dem Dashboard der Johns-Hopkins-University mal Thailand ansehen oder Taiwan oder auch andere Länder bei denen die Coronazahlen und die Todeszahlen erst hoch gingen, nachdem die Impfzahlen stiegen. Man kann es ja sehr schön beobachten, da sie die drei Kurven direkt untereinander gestellt haben.

Hier der Link: https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/dashboards/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Sehr schön zu sehen bei folgenden Ländern:
Malaysia
Thailand
Vietnam
Mongolia
Indonesia
Cambodia
Laos

Ach, schauen Sie es sich doch einfach selbst an und klicken Sie die Länder dort durch. Es ist auffallend, dass sich meistens kurz nach Impfbeginn die Zahlen nach oben bewegen. Bei den o.g. Ländern ist es halt besonders auffällig, weil sie vorher kaum Zahlen hatten.

In Israel sieht man die 3. Impfung sehr schön und die Zahlen gehen parallel dazu hoch. Überhaupt liefert Israel tolle Zahlen, die aber besagen, dass der Anteil der Erkrankten, Hospitalisierten und Verstorbenen die geimpft sind genauso hoch ist wie der Anteil der Geimpften an der Gesamtbevölkerung. Wenn die Impfungen also wirken würden, würde man doch wohl erwarten können, dass bei 80% Durchimpfungsrate weniger als 80% der Erkrankten, Hospitalisierten und Verstorbenen geimpft sind, oder?

Ich habe bisher von den Impfpropagandisten nur Behauptungen gehört und noch keine Studien gesehen. Wenn Sie Studien interessieren, empfehle ich die Seite sciencefiles.org oder auch tkp.at, dort befasst man sich mit Studien. Es gibt noch viele andere, aber das würde zu weit führen. Über google finden Sie die ggf. nicht, weil google leider alles was nicht in den Kram passt zu Corona ausfiltert. Und Youtube löscht was das Zeug hält. Facebook soll auch schon Impfopfer gelöscht haben, die über ihre Nebenwirkungen berichteten. Das ist doch nicht ok.

Und wenn man weiß, dass die Impfungen Thrombosen verursachen, woran könnte es dann wohl liegen, dass junge gesunde Menschen plötzlich so gehäuft an Herzinfarkten, Herzstillständen, etc. sterben? Herzinfarkt ist eine Thrombose. Habe selbst vor ein paar Tagen von einem jungen Mann gehört der nach der Impfung Herzprobleme hatte und sein Freund sei erblindet, erzählte er. Zwar schon auf dem Wege der Besserung, aber noch nicht wieder 100% hergestellt.

Sich deswegen impfen zu lassen, weil hier auf dem Blog diese gehäuften Todesfälle thematisiert werden, die offenbar schon anderen Menschen aufgefallen sind (der Bericht greift den Twitter-Hashtag auf, nichts weiter), das können Sie gerne machen. Inwiefern das sinnvoll ist, das müssen Sie sich selbst beantworten.

Im Übrigen müssen nicht die Impfskeptiker Studien anbringen, dass die Impfung unwirksam oder schädlich ist, sondern die, die uns impfen wollen, müssen belegen, dass sie wirksam sind und belegen, dass sie nicht schädlich sind. Wo sind diese Studien? Falls Sie da Erkenntnisse haben, immer her damit, das meine ich ernst.

Wobei hier besonders interessant ist, dass das PEI inzwischen nicht mal mehr behauptet, die Impfungen würden gegen Covid helfen. Sie haben ihren Text dazu schon 2 x geändert. Das machen die ja auch nicht aus Gag. Hier wurde das mal schön zusammengefasst: https://i2.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2021/10/Paul-Ehrlich-INstitute-Impfung-taugt-nichts.png?w=779&ssl=1

Worüber es aber definitiv noch keine Studien gibt, das sind die Langzeitfolgen der Impfungen, denn Zeit kann man auch mit noch so vielen Mrd. an Steuergeldern und Spenden nicht kaufen. In einigen Jahren werden wir mehr wissen. Mir persönlich reicht schon das was ich bisher gelesen habe um zu wissen, dass meine Entscheidung gegen die Impfung richtig war, selbst wenn mich die Politiker damit zum Menschen zweiter Klasse machen.

Und sollte es wieder zu einer Kennzeichnungspflicht in D kommen (einige Institutionen sind ja schon auf diese Idee verfallen), dann werde ich mein Nichtgeimpften-Abzeichen mit Stolz und Würde tragen, denn er ist das sichtbare Zeichen dafür, dass ich mich von diesem Staat nicht habe erpressen lassen.

Zum Abschluss noch eine Grafik von openvaers (die Seite über Meldungen von Impfnebenwirkungen in den USA):
https://openvaers.com/covid-data/mortality

Ich denke, diese Kurve alleine reicht schon aus um eine Entscheidung für oder gegen diese Impfung treffen zu können.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bzgl. Studien weiterhelfen.

@ U.L.K

Sehr guter und schlüssig die Fakten darlegender Kommentar.
Ich bin froh, dass es offensichtlich doch noch ein paar
Menschen gibt die klar denken können. Tausend Daumen hoch
für Ihren Kommentar !

@ Daniela Gottschalk
Klasse Kommentar, sagt aus was ich denke, den unterschreibe ich komplett.
Sollte tatsächlich eine Kennzeichnungspflicht kommen werde ich meinen ‚Ich bin nicht Erpressbar-Status‘ ebenso mit Stolz tragen.

@Peter
Seit fast einem Jahr verfolge ich die Todesanzeigen in unserem Städtchen und dem nahen Umkreis. Ich muss mit Entsetzen feststellen dass die Geburtsdaten der kürzlich verstorbenen viel zu oft sehr weit nach meinem Geburtsjahr liegen. Und mir kann keiner mehr erzählen dass die alle an Unfällen verstorben sind.
Impfung im örtlichen Pflegeheim:
Beginn Mitte Dezember 2020
Sterbefälle bis Mitte Februar 2021: 8 (alle kannte ich persönlich)

Der letzte Todesfall letzte Woche 14 km weg von meinem Ort: Jahrgang 1980
Der vorletzte Todesfall letzte Woche, 12 km weg: Jahrgang 1958
Der Todesfall davor, vorletzte Woche: Jahrgang 1965
Jahrgang 1970
Jahrgang 1968
Jahrgang 1959
Jahrgang 1961
Jahrgang 1960
Jahrgang 1972
Die tatsächlich an Altersschwäche verstorbenen hab ich gar nicht mit drin in der Auflistung, da sind die Jahrgänge 1931 – 1946.
Und das soll normal sein?

Ich habe nie sehr auf mein Bauchgefühl gehört, doch diesmal hab ich es getan. Und ich bin sicher dass es die richtige Entscheidung war und ist.

Gesund bleiben bitte 🙂

Genau so ist es hier auch. Seit Wochen verfolge ich die Todesanzeigen in der Saarbrücker Zeitung.
Die Verstorbenen sind meistens die Jahrgänge 1965 bis 1985.
Mir kann niemand mehr erzählen, dass das normal ist.

Stimmt! In der Saarbrücker Zeitung sind in den letzten Wochen zunehmend jüngere Jahrgänge in den Todesanzeigen zu lesen.😢

Ja, das ist wirklich auffallend.
Noch vor 2 Jahren lag das Geburtsdatum der Verstorbenen im Durchschnitt beim Jahrgang 1930.
Nun sind ca. die Hälfte der Verstorbenen zwischen 30 und 60 Jahren alt.
Oft liest man in der Anzeige den Wortlaut „plötzlich und unerwartet“!
Das ist kein Zufall mehr.

Super geschrieben.
Danke für den langen aussagekräftigen Text.
Ich habe auch ein Umfeld mit vielen Ungeimpften und objektiven nachdenkenden Menschen, zum Glück.
Ja, es ist manchmal schwer auszuhalten, diese Freiheitsberaubung, Ausgrenzung, dieser Druck.
Aber ich bleibe stark.
Ich habe letztes Jahr Brustkrebs überstanden, da lass ich mich erst Recht nicht impfen.

Phantastischer Kommentar, von Herzen DANKE !!!! auch ich werde mein Nichtgeimpften-Abzeichen mit Stolz tragen!! Ich habe übrigends auch bemerkt, das seit neuestem die Rettungswagen IN unserem Dorf ohne Alarm fahren und erst auf der Bundesstrasse die „Sirene“ oder wie das heisst (sorry) anstellen …. das war sonst anders… und die Einsätze häufen sich… haltet zusammen und bleibt standhaft, damit solche „Typen“ (ekelig) wie Peter keine Chance haben!

Peter, sie haben diesbez. Recht das manche Todesfälle nicht mit letzter Sicherheit einer Impfung zugerechnet werden können. Dazu bedürfte es nämlich Obduktionen. Doch genau hier liegt ja der Hase im Pfeffer, da ein Gro der Ärzte diese nicht veranlasst.
Vielleicht sollten Sie sich zunächst mal diesen Beitrag hier ansehen:
https://corona-blog.net/2021/09/17/tragischer-todesfall-mann-stirbt-mit-nur-30-jahren-nach-der-corona-impfung/

Wenn Sie Ihre aktuelle Meinung dann immer noch zur Disposition stellen wollen, ist das natürlich Ihr gutes Recht (ich bin mal gespannt).

Und was Ihre Aussagen zu Dr. Bhakdi anbelangt kann ich Ihnen nicht ganz folgen, da sie ihn in einem Atemzug mit dubiosen Heilpraktikern benennen. Absicht oder Zufall?
Viellleicht sollten Sie sich die Vita des Herrn Prof. Dr. med. (<= korrekte Berufsbezeichnung) Bhakdi mal etwas genauer anschauen, denn die lässt sich ja leicht ergoogeln.
Und dann zeigen Sie mir bitte welcher von den Herren der Regierung da fachlich mithalten kann?
Etwa die Herren Lauterbach, Wieler, Drosten oder gar unser Bänker Spahn?
Und damit kommen wir schon zum nächsten Punkt. Herr Bhakdi kann wissenschaftliche Studien vorbringen, die Herren der Regierung reden hingegen nur immer über Studien, präsentieren uns aber NICHT EINE,
die ihre sinnlosen Maßnahmen stützt.
Wissenschaftliche Studien haben einen Titel und eine Nummer, doch man benennt sie nicht.

Und am Ende frage ich Sie noch wie Se darauf kommen, dass Herr Bhakdi der Einzige ist und gefühlt 97% anderer Meinung?
Das mag vielleicht zutreffen, wenn man sich die Hofberichterstatter von ARD & ZDF anschaut -"obwohl nein auch nicht, denn dort sind 99,9% anderer Meinung" ^^- aber in der Welt ECHTER Fachleute und Wissenschaftler gibt es schon noch ein paar Namen mehr, wie z.B. Herrn Dr. Wodarg, Herrn Prof. Dr. Homburg, Frau Prof. Karina Weiss
oder Herrn Prof. Hockertz, um nur ein paar zu nennen.

Leider bekommen diese Herrschaften in den ÖR aber keine Stimme,
was im Endeffekt manchen Menschen sicherlich viel Leid erspart hätte.
Denn es ist leider nicht von der Hand zu weisen, dass einige "Geimpfte"
nun genau an die Dinge erkranken (oder schlimmer), vor denen die Herren Wodarg, Bhakdi und Hockertz schon im vergangenen Jahr AUSDRÜCKLICH warnten.

Und da schließt sich dann der Kreis zum hiesigen Blog, der LEIDER nötig ist, um wenigstens einen Teil der Gesellschaft zu erreichen.
In einer ordentlichen Demokratie wäre das nämlich gar nicht nötig, denn da würde sich die Experten BEIDER Lager vor der Kamera in einen öffentlichen Diskurs begeben dürfen.
So aber nicht mehr in Deutschland! 🙁

Ach ja, am Ende noch etwas zum darüber Nachdenken:
In China wird auch gegen Corona geimpft. Aber nicht mit den Versuchs-Produkten, die man uns hier in Deutschland auftischt
und aufzwingen möchte, sondern mit Tot-Impfstoffen.
2 Mrd. Dosen wurden dort schon davon verimpft, ganz ohne Zwang
und fast gänzlich ohne Nebenwirkungen.
Nun überlegen Sie mal warum diese Impfstoffe in Deutschland so lange nach hinten verschleppt werden, anstatt sie von Anfang an mit als weitere Option anzubieten? 😉

Ich hoffe, Sie bleiben uns hier noch länger erhalten und lesen nicht nur die Beiträge über an/mit Corona/Impfung verstorbene.
Der Blog hier hat durchaus noch einiges mehr zu bieten als nur Beiträge mit schwarzem Rand! 🙂

Ich wünsche allen noch einen schönen Abend.

Mit freundlichen Grüßen
Frank F.

„Doch genau hier liegt ja der Hase im Pfeffer, …“

Sie sprechen genau den nicht wegargumentierbare wunden Punkt der Corowahn-Verbreiter an:

Wenn es denn so eine gefährliche Seuche gäbe, warum macht man denn alles von Anfang an falsch? Und lernt nicht und korrigiert nicht, und macht es wenigstens mit der Zeit besser?

Tatsachen sind:

_ Intensivbettenzahl angesichts angeblicher tödlicher Seuche sinkt satt zu steigen. Hat Politik denn gar keine Handlungsoptionen dagegen? Millionen für unkoschere Maskendeals, Milliarden für fragwürdige Behelfs-„Impfstoffe“ – aber monatliche Anreizzahlung für Intensivpflege-Personal undenkbar? – nur als ein Beispiel

_ Krankenhäuser werden geschlossen. Die selben Leute, die heute laufend die Alarmglocken für das Gesundheitswesen läuten avisieren eine Halbierung der Zahl der Krankenhäuser für die nächste Zukunft – bei angeblich immer weiter gehender Pandemie???? Wie geht das denn zusammen? Wer da weiter vertraut und nicht die Krätze im Kopf bekommt muss schon stark desorientiert sein, finde ich.

_ von Anfang an gab es keine vernünftige Erhebung von für eine tatsächliche Seuche relevanten Zahlen. Seit bald zwei Jahren werden repräsentative Studien gefordert … Bis heute. Nichts außer Zahlensalat auf ungewisser Datengrundlage und völlig schräger Erfassungsdefinitionen

_ anstatt von Anfang an Informationen zu sammeln, wozu Obduktionen dringendst von Nöten sind, wurden diese von der Politik verhindert – gar verboten. Warum? Wie das? Wo ist da der Wille zur Aufklärung, zur Informationsgewinnung, zur schonungslosen Situationsanalyse erkennbar?

_ wo sind die Unterlagen über die Folge-Abwägungen zu den Maßnahmen der Regierung? Es ist nicht erst seit heute bekannt, dass oft genug die Gegenmaßnahmen schlimmere Wirkungen haben können als die angeblichen Gründe dafür. Wenn das, was ein Oberregierungsrat Stephan Kohn geleistet hat nach der Meinung der Regierung keine richtige Analyse war – wo ist dann die statt dessen durchgeführte Analyse? Nichts dazu bekannt!

_ von Anfang an, als noch garnicht erkennbar war ob je ein Impfstoff verfügbar wäre, ob ein solcher Stoff nutzbringend sei, ob so ein Stoff je zulassungswürdig wäre, wurden von obersten Exponenten (Bill Gates, Angela Merkel, …) die Impfung als EINZIGEN Ausweg aus der angeblichen Krise ausgerufen. Wie geht das zu? Sind das Hellseher? Haben die Glaskugeln – oder nicht vielleicht vielmehr viele, viele Pharma-Aktien?

_ aufgrund dieser aufgesetzten Konstellation wurden nie wirklich ernsthafte, mit Geld geboosterte Bemühungen nach kurativer, medikamentöser Behandlung von Covid angestrengt. Alles Geld floss zu dem angeblich einzigen Heil, den „Impfstoffen“.

_ bis heute ist ungeklärt, ob die tatsächlich in einigen Ländern aufgetretenen Übersterblichkeiten auf einen Virus – ODER AUF DIE MASSIVSTEN EINSCHRÄNKUNGEN DER LEBENSBEDINGUNGEN von Milliarden Menschen zurück zu führen sind. Bei einigen Ländern korreliert die Übersterblichkeit hochauffällig genau mit dem Zeitpunkt nach Einsetzen der Wirkung der medialen Hysterie und der politischen Durchsetzung von nie dagewesenen Zumutungen – Ausgangssperren, Zugangssperren, Platzverbote, Lockdowns, Isolierung, Bedrückung, Verunsicherung, Zwangsmaßnahmen, Narrenlappen, Zwangsregime, auf den Kopf stellen aller Verhältnisse, Verbreitung von Unsicherheit durch von Gebiet zu Gebiet unterschiedliche und bald tagtägliche Regeländerungen, …

All die Leute, die da rumargumetieren, man könne sich doch vielleicht nicht so ganz genau sicher sein, ob da nicht doch ein „neuartige, gefährliches, bösartiges Virus“ unterwegs sei, sollten sich doch lieber mal die wesentliche Frage stellen:

Wenn dem so wäre, wieso ist dann ein Riesenapparat aus Politikern, Forschung, Beamten, Bürokratie, Experten, Sachverständige, Behörden, Universitäten, Denkfabriken, Wissenschaftler, Wirtschaft, NGOs, überstaatlichen Institutionen, WHO, Weltbank, UN, … nicht in der Lage, rational, angemessen und mit möglichst mildesten Mitteln darauf zu reagieren?

@Peter

Seit März 2020 läuft in 24 Stunden Dauerschleife die totale Panikmache im ÖRR. Inszeniere Bilder aus Norditalien sollten dem TV-Glotzer das Blut in den Adern erstarren lassen, was bei den meisten Gutgläubigen sicherlich passierte. Täglich kamen erschreckende Berichte, erschreckende Zahlen von Test-Infizierten; von Toten, die angeblich durch das bisher noch nicht isolierte Phantasiekillervirus dahingerafft wurden. Maßnahmen, die an einstige Blockbuster erinnerten folgten. Menschenleere Strassen, prügelnde Uniformiere, maskierte Homo Sapiens … der totale Virus-Fallout.

Dann die Erlösung! Die heilige Spritze! Gratis – mit Bratwurst oder Döner. Oder bei Mc Doof im Spritzermenü. Kommt, lasst euch spritzen! Das ist gut für euch. Das ist die Freiheit! Was soll schon passieren, oder wollt ihr Hunde ewig leben?!

Gefühlte 97% der Wissenschaftler sind gekauft, Opportunisten, Verräter an der Menschlichkeit. Nirgendwo ein einziger Beweis für das Killervirus. Nur bunte Bilder aus dem Farbdrucker. Oder haben Sie, Peter, irgendwo was zuhause im Schreibtisch liegen, das mich umstimmt?..

Tatsache aber ist, dass immer mehr gespritzte sterben oder schwer erkranken. Allein in meiner Umgebung gibt es mittlerweile genügend Gefallene, die im Krieg gegen das angebliche Virus durch Friendly Fire, Eigenbeschuss durch Spritze, beerdigt und vergessen sind.

Und dann fragen Sie ernsthaft(?), was das hier soll? Gegenfrage: wo finden Sie in der Popagandaabteilung der BRDDR solche Mitteilung? Richtig, da werden täglich Zahlen von Test-Kranken, also gesunden, veröffentlicht.

Eine Frage: woran sind denn, Ihrer Meinung nach, diese kerngesunden und meist sehr jungen Sportler gestorben bzw. was war die Ursache für den Herzinfarkt? Das Volk ist gespannt auf die Antwort…

Gegenfrage, wer hat denn bisher im Labor das Vorhandensein des Coronavirus beweissicher nachweisen können ? Meines Wissens wurde in Spanien ein Gerichtsprozess geführt, bei dem 2 Wissenschaftslabore mit dieser Beweissicherung zum Gutachten beauftragt wurden. Es konnte kein Beweis für das Coronavirus erbracht werden. Das gleiche erfolgte in einem Gerichtsprozess in Österreich im Frühjahr 2021, auch kein Beweis zum Vorhandensein erbracht worden. In Deutschland wurde (Dr. ? ) Drosten zu einem Gerichtsprozess als Gutachter bestellt, um ebenfalls den Beweis von Coronavirus erbingen zu müssen. Ausser daß er um den heißen Brei lamentierte, konnte selbst er innerhalb einer Monatsfrist keinen Beweis erbringen. Das können sie gerne nachprüfen. Für mich ist und bleibt es die größte politische Lüge aller Zeiten.

Vielen Dank für den nachfolgend zitierten Satz von Ihnen, Peter!
Sie schreiben: „Was mich an der ganzen Debatte … stört, sind verlässliche Studien“

Auch in so schwierigen Zeiten wie diesen soll man seinen Humor nicht verlieren. Und als ich diesen Satz las, musste ich herzhaft lachen ob der darin steckenden unfreiwilligen Komik.

Doch ganz im Ernst: Sie sprechen damit einen ganz wunden Punkt an. Und es ist DER zentrale Grund für die gegenwärtige Spaltung unserer Gesellschaft.

Ein bundeseigenes Institut, das PEI, hat die Aufgabe Impfschäden zu dokumentieren. Dieser Pflicht kommt es auch nach. Nur erfährt die Öffentlichkeit hiervon NICHTS. Und deshalb glaubt die übergroße Mehrheit der Bevölkerung immer noch, diese Impfungen seien völlig harmlos. Nur diese Botschaft hören sie nämlich aus den MSM-Medien.

Und wie Sie vielleicht wissen, sprach sich eine andere Bundesbehörde – das RKI – gleich zu Beginn dieser „Pandemie“ dagegen aus, Verdachtsfällen auf Impfnebenwirkungen bei Verstorbenen nachzugehen. Das RKI wollte keine Obduktionen. Warum wohl?

Woher sollen bitte dann die von Ihnen verlangten „verlässslichen Studien“ kommen, wenn staatliche Einrichtungen alles tun um eben diese zu verhindern?

MfG

Die extrem starken Nebenwirkungen sehe ich ganz klar im Bekanntenkreis. Von 1 Woche ausser Gefecht im Bett bis zu über zwei Wochen Sportunfähig. Ansonsten oft 2-3 Tage krank. Keine dieser Nebenwirkungen wurde gemeldet. Zum Glück ist bis jetzt in meinem Bekanntenkreis keiner verstorben. Da die Politik scheinbar überhaupt kein Interesse hat, diese Impfstudie vernünftig zu begleiten, bleibt doch den Menschen, die beobachten und kritisch werden müssen, wenn man die Augen nicht verschließt, nichts anderes übrig, als weitere Informationen aus den Medien zu sammeln. Interessanterweise wird in den „Mainstreammedien“ der Anschein erweckt, alles scheint sicher. Alleine das ständig neue Nebenwirkungen hinzukommen, zeigt doch, wie unsicher und unerforscht diese „Impfstoffe“ sind. Ein absoluter Skandal ist aber, dass Impfstoffe, wie AstraZ, die hier nicht mehr verwendet werden dürfen, dann einfach ins Ausland verschenkt oder verkauft werden, nach dem Motto, bevor die vergammeln, lass doch andere die Nebenwirkungen haben. Wenn hier oder anderswo die Entscheidung getroffen wird, diese Stoffe sind zu unsicher, dann doch bitte ab in den Sondermüll und nicht, wie unser anderer Müll, ab in die dritte Welt.

Siehe: https://wolf147.wordpress.com/2021/08/04/mehr-als-20-595-tote-19-millionen-verletzte-50-davon-schwer-in-der-datenbank-der-europaischen-union-fur-unerwunschte-arzneimittelwirkungen-bei-covid-19-impfungen-gemeldet/

Mehr als 20.595 Tote, 1,9 Millionen Verletzte (50% davon schwer) in der Datenbank der Europäischen Union für unerwünschte Arzneimittelwirkungen bei COVID-19-Impfungen gemeldet.

Frage: Reicht das nicht???

Wenn man sich ernsthaft informieren möchte, dann kann man lesen:
1) https://uncutnews.ch
2) https://www.globalresearch.ca (deutsche Übersetzung ist
anklickbar)
3) https://www.unz.com/mwhitney/will-vaccine-linked-deaths-rise-
sharply-this-winter/
läßt sich auch auf Deutsch lesen – einfach Übersetzung anklicken.
und dann noch
4) https://laufpass.com/wissenschaft/corona-impfung-die-
programmierte-selbst-zerstoerung-des-koerpers/.

Es gibt noch deutlich mehr Seiten, wo man zutreffende Informationen abrufen kann.

Peter, verlässliche Studien wirst du weder in der FAZ noch NZZ etc. finden. Es gibt ein totales Medienblackout. Für verlässliche Studien musst du entweder selbst in den wissenschaftlichen Journalen und Datenbanken suchen, oder den publizierten Wissenschaftlern selbst zuhören (die Leute, die verlässliche Studie herstellen). Von denen wirst du REIN GARNICHTS in den Medien hören. Ich weiss, dass das schwer zu glauben ist, aber das ist gerade der WAHNSINN. Und der Grund warum man sich auf Blogs wie diesen hier zusammenfindet. Ich empfehle mehr zu lesen, und dann erst eine Meinung bilden. Kennst du zB aflds.org ? Oder americaoutloud.com ? Oder covid19criticalcare.com ? Dort findest du nicht nur Ärzte, die Covid Patienten BEHANDELN und RETTEN, sondern auch die Studien, die du suchst. Von denen gibt es inzwischen sehr, sehr viele. Aber wie gesagt, NICHTS davon in den Medien.

Lieber Peter,
selbstverständlich können und sollen Sie hier Ihre Meinung sagen!
Es ist recht einfach – gehen Sie zu vigiaccess.org, das ist das Medikamentennebenwirkungsmonitoring der WHO.
Setzen Sie das Häkchen und bestätigen Sie, dass Sie den Text gelesen haben, dann kommen Sie zur Suche.
Dort geben Sie ein: „covid-19 vaccine“
Die Ausgabe ist die Liste der „unerwünschten Nebenwirkungen“.
Aktuell sind es derzeit weltweit über 2 Mio gemeldete Impfnebenwirkungen der C-Impfungen!!
Geht man davon aus, dass nur 1-10% der Nebenwirkungen gemeldet werden (in Deutschland braucht ein Arzt dafür 30min!), nehmen wir mal die obere Grenze, also 10%, dann können Sie davon ausgehen, dass alleine in Europa bereits 11.205.840 Menschen Impfnebenwirkungen haben! Und wenn Sie sich die Liste der möglichen Nebenwirkungen angucken, dann sind das keine Lappalien.

Wenn Sie immer noch glauben, dass Wissenschaft einer Mehrheitsentscheidung (97%) bedarf, dann haben Sie das wahre Wesen der Wissenschaft nicht kapiert.

Denn wenn dort das Mehrheitsprinzip gelten würde, dann würden wir immer noch glauben, die Erde sei eine Scheibe, sie wäre der Mittelpunkt des Universums und die Sterne seien an einer Kristallkugelschale befestigt, die sich dreht und schöne Töne produziert, die Sonne würde ein brennender Kohlenhaufen sein. Waren alles mal „Mehrheitsmeinungen“. Menschen, die sich dagegen wandten, mit guten Argumenten und wahrer Wissenschaft, sind dafür geächtet, gefoltert und ermordet worden.
Erkennen Sie die Parallelen? Wenn nicht, tun Sie mir leid.

Ihre Zeile: Gefühlt 97% aller bekannten Wissenschaftler sind anderer Meinung.
Dann sehen Sie sich einfach mal den Film Crisis von 2021 an.
Da erfahren Sie sowas von genau, warum es tatsächlich
97 % ,,,Wissenschaftler,,, gibt, die genau das vertreten, was von der Pharma gewünscht wird. Der Regisseur hat mRNA-Impfstoff mit Schmerzmittel ausgetauscht. Der Film läuft gerade bei Bezos, er ist nicht der freundlichste, wenn es um seine Mitarbeiter geht, aber immerhin ein ehrlicher Zeitgenosse.
Siehe auch Seehofer-Video,
https://www.youtube.com/watch?v=TZDgjPWfZUg
Oder : Wenn es um die Vermarktung ihrer Produkte geht, überlässt die Pharmaindustrie nichts dem Zufall. 16.000 Vertreter schicken die Firmen in die Arztpraxen, pro Jahr sind das 25 Millionen Besuche und Kosten von rund 2,5 Milliarden Euro Werbemaßnahmen.
Oder : Rösler war nicht unfähig, Rösler hat den Fehler gemacht, die Pharmariesen zu bekämpfen.
Ich werde hart an die Pharmaindustrie und ihre Gewinne herangehen . Gesundheitsminister Rösler will ernst machen, um die Kosten für deutsche Krankenkassen und Patienten zu senken. Die deutschen Pharmariesen haben auch im letzten Jahr hohe Gewinne gemacht.
Rösler will…. Sorry, Rösler wollte….Danke für Ihre heroische Mitarbeit.
Die Pharmaindustrie geht in Deutschland gezielt auf junge Medizinstudenten zu. Fast 90 Prozent haben schon mal ein Geschenk von einem Pharmakonzern angenommen. Das hat Prof. Klaus Lieb von der Universitätsmedizin Mainz in einer Studie herausgefunden.
Warum wohl ? Die kann man später erpressen, spart ein Haufen Schmiergeld.

Kann nur hoffen, das Sie so naiv sind, wie viele vor Ihnen, die immer noch glauben, das eine Regierung des Wertewestens im Sinne seines Volkes regiert.
Ich nehme Ihnen das wirklich ab !
Es gibt Bekannte, die aus dem Stehgreif allein ein Haus bauen könnten, aber nichts, aber auch garnichts über die ,Aktuelle Kamera, kommen lassen. Früher hießen diese Nachrichtensendungen mal Heute und Tagesschau.
Die Deutschen hauen mal ein Beethoven oder Goethe raus, aber das Volk ist zu 75 % genauso Dumm und Naiv wie ein Brot von der Industriebäckerei.

Hallo zusammen,

wow – was für ein Feedback. Und das in großer Zahl sehr konstruktiv und ohne Häme oder Schmähung.

Leider würde es zulange dauern auf jeden einzelnen Punkt jeden Kommentators einzugehen, deshalb versuche ich es etwas allgemein zu fassen.

Grundsätzlich bin ich der Überzeugung, dass wir hier von keiner Verschwörung im Sinne von „Bill Gates möchte uns 5G Chips verpflanzen“ sprechen. Ich glaube aber, der Großteil hier auch nicht. Manchmal ist man auf Basis mancher (!) Kommentare aber eher anderer Meinung.

Woran ich glaube, ist die absolute menschliche und vor allem politische Inkompetenz. Zudem bin ich ein sehr kritischer Mensch, auch gegenüber dem Staat und staatlicher Maßnahmen. Allerdings bin ich auch bereit, meine eigene Meinung permanent kritisch zu hinterfragen. Das tue ich bereits seit Corona Beginn und komme zu keiner klaren Meinung.

Grundsätzlich kann ich fast allen Argumenten und Gedankengängen nur zustimmen, das ist ja auch der Grund, warum ich nicht bzw. nur einfach geimpft bin, dazu später mehr.

Zunächst nochmal zu der Frage der 97% – ja, die Zahl war mal so in den Raum geworfen. Schauen wir mal nach Deutschland zu den Medienpräsenten Virologen die Pro Impfung sind (weil ich konkret danach gefragt wurde):

– Stöhr
– Schmidt-Chanasit
– Drosten
– Streeck
– Ciesek
– Kekule
– Brinkmann
– Schröder
– Ruebsamen-Schaeff

Alle habe ich X-mal in Talkshows, Podcasts und Interviews gesehen / gelesen. Manche davon sind mir aufgrund Ihrer Lockdownverherrlichenden Ansichten zutiefst unsympathisch, manche sind mir durchaus sympathisch. Nehmen wir Klaus Stöhr, ex-WHO Mitglied und Leiter des Influenza Programms (und damit aus Sicht vieler Impfskeptiker ja Mitglied in einer apokalyptischen Institution, gesteuert von Gates) – er sieht sowohl Teile der Lockdown Politik sehr skeptisch, als auch die Impfung von Kindern. Auch Streeck usw. war am Anfang skeptisch gegenüber der Impfung, hat seine Meinung aber geändert.

Einig sind sich ALLE genannten Virologen, dass die Impfung für Erwachsene sinnvoll ist. Alle oder viele davon sind Menschen die mit Sicherheit genau so in der Lage sind sich eine durchaus kritische Meinung auf Basis von Fakten zu bilden. Und sind nach wie vor für die Impfung.

Wieso meinen „wir“ (ich schließe mich da mit ein!) wir wüssten es besser? Ich bin ebenfalls Akademiker, aber habe keinerlei Schimmer von Medizin, Virologie, Immunologie oder Co.

Eben das führt mich auch zu den Argumenten bzgl. Bhakdi. Bhakdi stellt Sachverhalte dar, die für einen Laien (wie mich) völlig schlüssig klingen. Die Beweise bleibt er aber schuldig. Oder hat hier jemand Studien zur Hand die belegen, dass es ADE oder nennenswerte Autoimmunerkrankungen gibt?

Da hier auch die Thrombosen aufgeführt werden: Ja, mit Sicherheit gibt es die und auch ich bin der Überzeugung, dass dieser Impfstoff mehr Nebenwirkungen als alle bisher anderen Impfstoff hat. Nun soll eine Corona Infektion selbst aber wiederum ebenfalls die Gefahr für Thrombosen erhöhen, stärker als die Impfung selbst. Die ganze Diskussion ist natürlich ad Absurdum, wenn man die Existenz oder die Gefährlichkeit von Corona gänzlich in Frage stellt. Hier würde ich wieder das Argument ziehen wie bei den oben genannten Virologen und werfe die Gegenfrage auf.

Welche Studien und welche bekannte Forscher KONKRET haben die Gefährlichkeit der Impfstoffe bewiesen? Mir fallen da die besagten Pathologen, Bhakdi und Wodarg ein. Der „Erfinder“ der MRNA und ehemalige Mitarbeiter von Pfizer. Dann noch eine Dame aus den USA, glaube ich, an deren Name ich mich gerade nicht erinnern kann. Aber Nochmal: Ich würde diese Personen auf keinen Fall als Spinner bezeichnen und bin der Überzeugung, dass jene selbst vollkommen Überzeugt davon sind, was sie sagen und was sie vortragen. Und genau das ist der Grund warum ich bis heute daran zweifle, mich ein zweites mal Impfen zu lassen.

Abschließend noch zwei Themen:
1. Todesfälle unter Jüngeren: Kann ich schlichtweg nicht beurteilen – ich habe die Todesfälle bzw. Todesanzeigen weder der letzten noch diesen Jahres verfolgt. Ich kann allerdings von meinem nicht ganz kleinen Freundes- und Bekanntenkreis berichten: Niemand ist mit mehr als Geruchsverlust an Corona erkrankt. Niemand ist an der Impfung gestorben oder hatte irgendwelche Nebenwirkungen – außer mir.

Dazu auch mein letzter Satz: Tatsächlich war es nicht richtig, dass ich nicht geimpft bin. Ich habe recht früh aufgrund einer Vorerkrankung eine Dosis Biontech erhalten. Als Folge hatte ich 4 Wochen massiv geschwollene Lymphknoten am Hals. Seit mehreren Wochen Ruhe nun erneut. Blutbild gut, weitere Abklärung erfolgt gerade. Auch hier kann ich zumindest wieder recht geben, dass auch aufgrund meiner mit nachdruck kritischen Frage hinsichtlich eines potenziellen Impfschadens kein Interesse seitens der Ärzte besteht, in diese Richtung zu untersuchen.

Viele Grüße und weiterhin faires Diskutieren
Peter

Peter
Zur Gefährlichkeit der Impfstoffe: Beim PEI im ersten Halbjahr über 1100 Tote gemeldet. Und das dürfte nur die Spitze des Eisbergs sein.
Das allein spricht schon Bände.
Da brauch ich keine Extra Studien.
Und Lauterbach nennt die Impfstoffe nebenwirkungsfrei.

Man braucht nur die aktuelle Entwicklung anschauen, viel aufschlussreicher als jede Studie.

Bakhdi warnte schon früh vor Thrombosegefahr. Wollte keiner hören.
bis sie dann kamen.
Als die ersten Probleme mit Astra auftraten. wurde es heruntergespielt.
Bis es dann zu viel wurde. Heute ist der Stoff praktisch „tot“.
Nach und nach zerbröckelt die ganze tolle Schutzwirkung der Impfstoffe, oder kommen starke Nebenwirkungen hoch.
Biontech. siehe Israel, das so toll und schnell impfte. Brutale Delta-welle im August.
Nachbarländer: wenig Impfung, wenig corona.

Moderna jetzt in mehreren Ländern für U30 verboten, wgen zu großer Gefahren für Myocardiits.
Johnson , offenbar nicht ausreichend. muss nachgeschossen werden.

Zahlreiche Meldungen über corona-Ausbrüche in Altenheimen, keineswegs harmlos, und das obwohl dort weit überwiegend die Menschen geimpft sind. Und jetzt leben die Alten Menschen wieder in Isolation ,was sie sehr schädigt.
Grad hier wär guter Schutz wichtig. den können aber die Impfstoffe ganz offensichtlich nicht bringen.

Generell ist das Thema so extrem aufgeladen, dass man nicht weiss wem man glauben kann. Auf youtube und Facebook wird jegliche Kritik an der Impfung sofort gelöscht.
Dass die von Ihnen genannten Experten wie Streek oder Stöhr sich für die Imfpung aussprechen, liegt vielleicht daran, dass sie nur so überhaupt noch gehört werden.
Beachtlich fand ich , dass Kekule neulich Geimpfte mit Tarnkappenbombern verglich. Vielleicht ein erster Schritt und von dem ,meines Erachtens und gefährlichen Heilsglauben wegzukommen, der die Impfung als einziger Weg aus der Corona-Krise zu kommen, sieht.

Viele Ärzte sind in dieser Maschinerie gefangen, und müssen das Spiel mitmachen, oder trauen sich nicht aufzumucken.
Sie haben daher auch kein Interesse Impfschäden zu melden, da es ihnen wohl nur Arbeit macht, und möglichen Ärger bringt.

Übrigens: Impfschäden kann man auch selbst beim PEI melden. Dazu gibt es ein Online-formular oder eine APP:

es gibt natürlich auch Ausnahmen: Eine Bekannte von mir, schwerstbehindert seit Geburt, erzählte mir vor ein paar wochen. dass ihr Arzt, eigentliich generell Impfbefürworter, ihr von der Corona-impfung abgeraten hat.

Peter – Nachtrag
Sie fragen nach Studien die die Gefährlichkeit der Impfstoffe beweisen.
An MRNa wird seit 20 Jahren zur Krebsbehandlung geforscht.
bisher nichts brauchbares rausgekommen.
Und, jetzt, in Windeseile , die Impfstoffe rausgebracht, weil alle Sicherheitscchranken umgestossen wurden.
Dabei wird ein Krebskranker sicher viel mehr Nebenwirkugnen in Kauf nehmen, weil er viel weniger zu verlieren hat.
Bei der Corona-Impfung , impft man zig Millionen Gesunde, gegen die eventuelle Möglichkeit einer Krankheit, die vor allem alte Menschen schwerer trifft.

Diesen Spruch haben Sie vielleicht schon gelesen:
Er entlarvt sehr gut, die ganze Absurdität der aktuellen Impfhysterie.

“Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, den Schutz zu benutzen, der die Geschützten nicht schützt.”

ät Peter
Zitat: „Wieso meinen „wir“ (ich schließe mich da mit ein!) wir wüssten es besser? Ich bin ebenfalls Akademiker, aber habe keinerlei Schimmer von Medizin, Virologie, Immunologie oder Co.
Eben das führt mich auch zu den Argumenten bzgl. Bhakdi. Bhakdi stellt Sachverhalte dar, die für einen Laien (wie mich) völlig schlüssig klingen. Die Beweise bleibt er aber schuldig. “

„Wir“ wissen es besser, weil man nicht ein Fach studiert haben muss um Unstimmigkeiten in einer Darstellung festzustellen.

Zitat: „Einig sind sich ALLE genannten Virologen, dass die Impfung für Erwachsene sinnvoll ist.“

ja, ALLE, die gezielt ins Rampenlicht gestellt werden. das wundert jetzt aber. ;-( Was wollen Sie eigentlich hier aufziehen?

Wie kommen Sie eigentlich auf die Idee, dass VIROLOGEN Fachleute für Impfungen wären? Die Virologie ist die Wissenschaft von Viren.
Das Impfen ist etwas, das weit über Viren hinaus geht – weil es nämlich Menschen und ihre Biochemie und das Immunsystem betrifft – von was Virologen genau GAR NICHTS verstehen müssen.

Zitat: „Welche Studien und welche bekannte Forscher KONKRET haben die Gefährlichkeit der Impfstoffe bewiesen?“

Viel, sehr viele. Was Ihr „KONKRET“ dabei soll, ist klar. Sie behaupten damit die Existenz angeblich „UNKONKRETER“ Studien und streuen im gleichen Zuge Zweifel an deren Aussagekraft.

Ihr ganzer Kommentar ist in einem hohen Ausmaß perfide abgefasst – und der Gipfel ist dann wenn Sie am Schluss eine „weiterhin faires Diskutieren“ fordern.

ich würde sagen: fangen Sie doch damit endlich mal selbst an, anstatt das von anderen einzufordern.

Ihre ganzen Kommentar sind nichts als Verdacht, Gemunkel, Behauptungen, … die darin gipfeln, dass man doch angeblich keinerlei Beweise, Studien, seriöse Aussagen hätte. Eine Frechheit.

Und dann noch der hämische Satz: „… Arbeit, die mit Sicherheit sehr viel eurer Zeit raubt.“ Ist das das Ziel Ihrer mehr als fragwürdigen, windigen und blumigen Aktivität hier? Anderen Mühe und Arbeit machen? Von Sinnvollerem abzuhalten? Sich hier als großer, angeblich objektiver Richter aufspielen der von anderen von der Richtigkeit ihrer Aussagen überzeugt werden müsste?

Also ich für meinen Teil sagen Ihnen: such Sie sich doch selbst Ihre Informationen zusammen. Wenn Sie nicht selbst merken, dass da was oberfaul ist, dann kann man Ihnen eben nicht helfen.

Sie wollen auch gar nicht Argumente und Beweise, die Sie mit Ihrer windigen Art jederzeit als nicht ausreichend qualifizieren werden, wie es Ihnen gerade gefällt. Indem Sie sich dazu aufschwingen, aus dem hohlen Bauch heraus zu urteilen (Bhakdi würde nichts belegen, es gäbe keine „konkreten Studien“), sind Sie offensichtlich nicht zu einem vernunftbasierten, argumentativen Diskurs fähig.

Mit Sätzen wie „Gefühlt 97% aller bekannten Wissenschaftler sind anderer Meinung.“ sind Sie für mich raus aus dem Diskurs. Sie haben eben Ihr Bauchgefühl. Da scheint sich für Sie das Denken abzuspielen. Bitte, Ihre Sache. Und Schüss

Die Behauptung dass eine Impfung für jeden Erwachsenen sinnvoll ist, ist doch sachlich nicht richtig. Selbst wenn man die offiziellen Zahlen nimmt, ist das Risiko zumindestens U50 bezüglich Impfung viel zu hoch. Es überwiegt bei weitem irgendwelchem Nutzen.

„Wenn Artikel wie diese aber alles sind um meine Position zu stützen, dann muss ich meine aktuelle Meinung nochmal ernsthaft zur Disposition stellen.“

Hi Peter,
da stimme ich Ihnen voll und ganz zu, bzw. auch ich würde Ihnen demnach dann doch anraten wollen:
Lassen Sie sich einfach impfen!
Danach brauchen, bzw. wollen sie über all das nämlich gar nichts mehr lesen und erfahren, und haben sich somit sehr viel Zeit für Ihre Freizeit frei geschaufelt.
Ach ja, und sollten Sie es überleben und eventuell nur Nebenwirkungen erleiden, welche nicht mehr lebenswert sind, dann kommen Sie natürlich nicht mehr unter „Peter“ hier her, sondern „Herbert“ oder „Thomas“, etc., wobei nicht anonym dann anzuraten wäre, denn sollten Sie es nicht überleben, dann würde Ihr Ableben nur hier noch einmal hinterfragt werden.
Wir hier finden nämlich, dass ein JEDER dessen Tod ganz plötzlich und unerwartet eintrat, ohne Vorerkrankungen, dass dessen Ableben hinterfragt und in Frage gestellt gehört. Wird aber in diesem Land gar nicht mehr getan, aus Angst es könnten unbequeme Ergebnisse zutage treten.
Zu einem Medikament welches nur eine „bedingte Zulassung“ besitzt und das sich somit noch inmitten der Studien befindet, dazu gehören Obduktionen, denn wie sonst können klare und verantwortungsvolle Studienergebnisse gesammelt werden. Fragen Sie doch mal wie viele von all den jungen Verstorbenen obduziert wurden…

Es wird politisch und medial KEIN EINZIGER Todesfall in Zusammenhang mit der „Impfung“, die keine ist, in Zusammenhang gebracht.

Ist Ihnen das noch nicht aufgefallen? Es deckt sich weder mit den Datenbanken zu Folgeschäden und Todesfällen der WHO noch der EMA und vor allem – und das ist wichtig, denn die Realität ist eine, die man selbst auch erlebt und nicht das, was in der Zeitung steht – deckt es sich mit den Todesfällen im eigenen Umfeld.

„Bald wird jeder jemanden kennen, der an Corona gestorben ist.“ Sebastian Kurz, 2020.

Ich kenne bis heute niemanden. Ich kenne aber Fälle, wo „Covid-19“ auf dem Totenschein steht und die Familie dem widerspricht und vor Gericht ziehen müsste, damit diese Fälschung bereinigt und verfolgt wird.

Tatsächlich kennt bald jeder jemanden, der an der „Impfung“, die keine ist, gestorben ist und zusätzlich den entsprechenden „Arzt“ dazu, der jeden Zusammenhang zu diesen Giftsprizen leugnet.

So,Sie wollen also „verlässliche“ Studien?
Können Sie im Netz finden. Würde aber Vorträge bevorzugen. Ich nenne Ihnen mal ein paar Professoren und Doktoren die man kennen sollte. Sucharit Bhakdi,Karina Reiss,Wolfgang Wodarg,Cherry Tenpenny,
Dolores Cahill,Carrie Madej,Stefan Hockertz, Klaus Cöhnlein, und andere.
Ach übrigens haben Sie schon mal was von einem so genannten „Corona
Ausschuss“ gehört? RA.Füllmich,RAin Fischer und andere? Scheint bei Ihnen nicht der Fall zu sein,da gibt’s Studien bis zum abwinken…
Mfg

Das stimmt ja so nun nicht. Es gibt mehr als genug kritische Ärzte und Wissenschaftler, die diesen Impf-Menschenversuch hinterfragen. Leider werden diese aber nicht gehört, diffamiert oder von den Medien und der Politik gar nicht erst wahrgenommen. Ich empfehle darum immer den Zweiteiler in Servus TV „Corona – Auf der Suche nach der Wahrheit“.

Leider gibt es mittlerweile sehr verlässliche Statistiken, die beweisen, daß die Impfung sehr gefährlich ist.
Ich lebe in Südafrika und hab é mittlerweile schon 2 Menschen aus meiner Familie 2 Wochen nach der Impfung verloren, und 2 der Familie nahestehende Menschen auch ca 2 Wochen nach der Impfung. Hier ist es eine Grundregel, daß man an Covid NUR im Krankenhaus stirbt, nicht, wenn man zu Hause bleibt, ausser man ist geimpft…..

Habt Ihr diese Geschichte mit dem Marburg-Virus mitbekommen? Glaubt Ihr, da ist was dran?
Was ich erinnere, irgendwo gelesen zu haben, war grob Folgendes: Impfstoff für dieses Virus soll starke Nebenwirkungen haben (wird wohl gerade entwickelt?) und der „Plan“ sei angeblich, das Virus hier und da aufflammen zu lassen oder den Eindruck jedenfalls zu erwecken, dann wie verrückt zu impfen und die Leute alle im Glauben zu lassen, die Impfnebenwirkungen (aufgrund dieser neuen Impfung dann) wären Ausbrüche des Virus selbst.
Also letztlich Verwechselungseffekt von Impfungsschaden mit Virusschaden.
Ist angeblich wirkliches Killervirus.

Sie meinen sicherlich diesen Artikel hier, ich halte inzwischen alles für möglich, denn es sieht so aus, als wird dieser Virus Wahn eine endlos Schleife um die Menschen zu verwirren, in Panik zu halten und zu kontrollieren, nebenbei zur Bevölkerungsreduzierung.
https://uncutnews.ch/eine-moegliche-marburg-rivax-endloesung-die-erfindung-der-covid-19-pandemie-und-ihr-offensichtliches-scheitern-veranlassen-mich-zu-der-annahme-dass-es-eine-zweite-phase-gibt/

klar. Nachdem wir nun fast zwei Jahre eine „tödliche Seuche“ hatten, und das nicht mehr richtig zieht, sind die Fragen natürlich völlig zurecht und seriös zu stellen:

„Marburg-Virus mitbekommen? Glaubt Ihr, da ist was dran?“
„Ist angeblich wirkliches Killervirus.“

Ja genau. War ja Corona auch. Glaubt nur keiner mehr so recht. Mist.

Andere setzen mehr auf MERS oder SARS oder HIV. Ich weiß aber jetzt aktuell nicht genau, wie die Wett-Quoten stehen …

(Tut mir leid, aber auf so offensichtliches Trollen kann man doch nicht mehr vernünftig reagieren)

Vielleicht das hier ?, Passt auf jeden Fall, auch wenn es brutal anmutet.
Ablaufplan :
Hypothese/Annahme eines simulierten globalen Pandemie-Ausbruchs, der erforderlichen Schritte, der verschiedenen Phasen, des Gesamtzeitplans und der erwarteten Ergebnisse (gem. Rockefeller Strategiepapier – Lock-Step, 2010)
Entwicklung eines sehr ansteckenden Virus mit einer sehr niedrigen Sterblichkeitsrate, das dem erforderlichen Plan entspricht (SARS / HIV-Hybridforschungsstamm, der von 2008 bis 2013 im Fort Detrick Klasse 4‑Labor im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt wurde, um herauszufinden, warum sich das Coronavirus sehr stark bei Fledermäusen verbreitet, es jedoch äußerst schwierig auf den Menschen übertragbar ist (daher die 4 HIV-Inserts, auch bekannt als der fehlende Schlüssel zur Infektion des menschlichen ACE-2-Rezeptors)
Erstellung einer waffenfähigen Version des Virus mit einer deutlich höheren Sterblichkeitsrate als “BACKUP-Plan”, der in Phase 3 Anwendung finden kann, ABER NUR FALLS NÖTIG (SARS / HIV / MERS waffenfähiger Tribridenstamm, der 2015 im Fort Detrick Klasse 4‑Labor entwickelt wurde). (Anmerkung Johann: Mit waffenfähig wäre der Einsatz von 5G möglich, welches wohl durch die Absorption von Sauerstoff auf bestimmten Bandbreiten ähnliche Symptome wie Covid-19 auslösen kann bis hin zur Lungenembolie)
Transport des Forschungsstammes in ein anderes Klasse 4‑Labor (National Microbiology Lab in Winnipeg, Kanada), absichtlicher Diebstahl und Schmuggel durch China (Shi Zhengli) in das einzige chinesische Klasse 4‑Labor (Wuhan Institute of Virology in Wuhan, China) zur besseren Glaubwürdigkeit bzw. plausiblen Leugnung, sowie um das gewünschte öffentliche BACKUP-Narrativ zu etablieren auf das ggf. zurückgegriffen werden kann (das primäre Narrativ ist das o.g. natürliche Narrativ des Diebstahls; das Backup-Narrativ ist, dass China das Virus selbst entwickelt hat und es versehentlich nach Außen gelangt ist)
Finanzierung aller Meinungsführer (Fauci, Birx, Tedros …) und Agenturen/NGO‘s (WHO, NIAID, CDC, UN …), die bei der geplanten Freisetzung des Forschungsstammes an der Pandemie-Kette beteiligt wären, um das gewünschte Narrativ während der gesamten Umsetzungsphase zu kontrollieren/hochzuhalten
Erstellung und Finanzierung des Impfentwicklungs- und ‑einführungsplanes, damit dieses weltweit umgesetzt werden kann (Gates – das Jahrzehnt der Impfungen: Globaler Impf-Aktionsplan, 2010–2020)
Erstellung und Finanzierung der Impfprüfungs- / Impfzertifizierungsprotokolle (Digitale Identität) zur Durchsetzung / Bestätigung des Impfprogramms nach zwangsweisem Roll-Out (Gates – ID2020 – Die UNO-Weltidentität)
Simulation des Lock-Step-Szenarios (gem. Rockefeller Strategiepapier – Lock-Step, 2010) unmittelbar vor dem geplanten Ausbruch des Forschungsstammes in Form einer realen Übung/Simulation mittels War Game, um die erwarteten Reaktionen / Zeitpläne / Ergebnisse zu bestimmen (Gates – Event 201, Okt. 2019)
Freisetzung des Forschungsstammes am Wuhan Institute of Virology und Beschuldigung gem. dem o.g. primären Narrativ (der Wuhan Wet Market, November 2019)
Verharmlosung der Mensch zu Mensch Übertragung so lange wie möglich, um die globale Ausbreitung des Forschungsstammes zu begünstigen, bevor ein Land die Grenzen schließen / reagieren kann, um eine Erstinfektion zu vermeiden
Sobald ein Land eine Erstinfektion vermeldet, Verbot von Ein- und Ausreisen, aber die Übertragung innerhalb des Landes ist so lange wie möglich aufrechtzuerhalten
Sobald genügend Menschen in einem Land / einer Region infiziert sind, Veranlassung von Zwangsquarantänen / Isolationen für dieses Gebiet, langsame Erweiterung von Sperrregionen im Laufe der Zeit
Übertreibung der Sterblichkeitsrate, indem der Forschungsstamm für Todesfälle verantwortlich gemacht wird, die wenig oder gar nichts mit dem tatsächlichen Virus zu tun haben, um Angst und Gefügigkeit auf einem maximalen Level zu halten (wenn jemand aus irgendeinem Grund stirbt und festgestellt wird, dass eine COVID Infektion vorlag – Einstufung als COVID-Toten & wenn man glaubt, dass jemand möglicherweise COVID-Symptome hatte, ist anzunehmen, dass eine Infektion auch vorlag und der Fall ist daher als COVID-Tod zu klassifizieren)
Halten Sie die Öffentlichkeit so lange wie möglich unter Quarantäne, um die Wirtschaft der Region zu zerstören, Unruhen zu verursachen, die Lieferketten zu zerstören und den Beginn von Lebensmittelknappheiten zu verursachen sowie das Immunsystem der Menschen aufgrund mangelnder Interaktion mit anderen Menschen / Bakterien zu schwächen (die Außenwelt … auch bekannt als die Umgebung, die unser Immunsystem wachsam und aktiv hält)
Spielen Sie mögliche “Behandlungen” herunter und attackieren Sie diese, wiederholen Sie immer wieder, dass nur die “Heilung” mittels Impfstoff zur wirksamen Bekämpfung des Virus führt
Ziehen Sie die Quarantänemaßnahmen immer und immer wieder zeitlich hinaus (in Intervallen von 2 Wochen), was dazu führt, dass immer mehr Menschen aufstehen und protestieren / sich widersetzen
Beendigung der Phase-1-Quarantäne, sobald genügend öffentlicher Widerstand vorhanden ist (ca. Juni 2020), führen sie öffentlich an, dass sie immer noch der Meinung sind, dass es dafür “zu früh” ist, um die Maßnahmen zu beenden, dies aber trotzdem tun werden
Sobald die Öffentlichkeit wieder zurück im „Normalzustand” ist, warten Sie einige Wochen und übertreiben Sie dann weiterhin bei der Sterblichkeitsrate (ca. Aug-Sept 2020) und kombinieren Sie diese mit der Zunahme an Todesfällen von Menschen, die an Standardkrankheiten sterben, die nun eine höhere Rate als üblich aufweisen, da das Immunsystem der Menschen nach Monaten der Isolation stark geschwächt ist, mit dem Ziel die Sterblichkeitsrate weiter „aufzublähen“ und den bevorstehenden Phase-2-Lockdown zu initiieren. Schließlich den Phase-2-Lockdown veranlassen (ca. Okt-Nov 2020) mit noch extremeren Maßnahmen und Beschuldigung der Demonstranten (insbesondere der Leute, die der Regierung nicht mehr trauen) als Ursache für die “größere” 2. Welle (wir haben es Ihnen gesagt, es war zu früh, das ist alles Ihre Schuld, weil Sie einen Haarschnitt brauchten, Ihre Freiheiten haben Konsequenzen …)
Erzwingung der Phase-2-Quarantäne auf einem viel extremeren Niveau, Erhöhung der Strafen für Zuwiderhandlungen (Ersetzung von Geldstrafen durch Gefängnisstrafe), Einstufung ALLER Reisen als nicht wesentlich, Ausweitung/Erhöhung der Anzahl der Kontrollpunkte (einschließlich militärischer Hilfe), Erhöhung der Verfolgung / Rückverfolgung der Bevölkerung (obligatorische Tracking-Apps), Übernahme der Kontrolle über Lebensmittel / Gas (große Engpässe), damit Menschen nur dann Zugang zu wichtigen Produkten / Dienstleistungen erhalten, wenn sie ZUVOR eine Erlaubnis erhalten haben
Aufrechthaltung des Phase-2-Lockdowns für einen viel längeren Zeitraum als den Phase-1-Lockdown, wodurch die Weltwirtschaft weiter zerstört, die Lieferketten weiter verschlechtert und die Nahrungsmittelknappheit und dergleichen weiter verstärkt werden
Niederschlagung jeglichen öffentlichen Widerstandes mit extremen Aktionen / Gewalt. Jeder der sich widersetzt, soll als Staatsfeind Nr. 1 für alle diejenigen gelten, die bereit sind sich zu unterzuordnen
Nach einem ziemlich langen Phase-2-Lockdown (6+ Monate) – Einführung des Impfprogramms + der Impfstoffzertifizierung obligatorisch für alle (vorrangiger Zugang/Priority für diejenigen, die sich bereits angemeldet haben). Lassen Sie die Impfbefürworter alle diejenigen angreifen, die sich dagegen wehren nach dem Credo, dass diese eine Bedrohung darstellen und die Ursache aller Probleme sind (wir können nicht zur Normalität zurückkehren, bis JEDER geimpft ist … Menschen, die sich widersetzen, verletzen unsere Lebensweise der Gemeinschaft und sind daher der Feind)
Wenn die Mehrheit der Menschen der Agenda folgt, lassen Sie diese Personen in das neue System eintreten (neue Normalität), wohingegen die Minderheit, die sich der Agenda widersetzt insofern eingeschränkt wird, als dass ihre Rechte zum Arbeiten / Reisen / Leben einschränkt werden
Wenn die Mehrheit der Menschen gegen die Agenda verstößt, ist das waffenfähige SARS / HIV / MERS-Hybridstamm als Phase 3 freizugeben, ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate von über 30% als letzten Angstverstärker, um die Minderheit dazu zu bringen, schnell zur Mehrheit zu werden – geben Sie ein letztes “wir haben es euch gesagt” zu Protokoll für alle diejenigen, die nicht zugehört haben
Umsetzung des New-Economy-Modells (Microsoft-Patent 060606 – Kryptowährungssystem unter Verwendung von Körperaktivitätsdaten), welches auf menschlichem Verhalten und der Bereitschaft zur Unterwerfung basiert (optimierte Version der Black Mirror Episode “Fifteen Million Merits”), bzgl. der Verwendung von Nahrungsmitteln, Wasser, Unterkunft und weiteren wesentlichen Elementen des Lebens – eine Waffe zur Durchsetzung des neuen Wirtschaftssystems nach dem Grundsatz „mach was wir wollen und werde belohnt“ (sammle Credits / Punkte und erhalte mehr Zugang zu Dingen, die du zum Überleben brauchst) oder „gehe gegen das, was wir wollen und werde bestraft“ (verliere Credits / Punkte und verliere den Zugang zu Dingen, die du zum Überleben brauchst)

Fast nur Leute die im Leben einen gewissen Bekanntheitsgrad haben, schaffen es aufzufallen, die Masse die an NW leidet oder versterben gehen unter, sie tauchen kaum auf. Wie ich aber schon vor Wochen schrieb, innerhalb der Familie fällt es auffallen , dann wird dem einen oder anderen ein Licht aufgehen und andere Fragen und es wird sich rum sprechen. Deshalb vielleicht die restriktiven Maßnahmen in Australien und anderswo? Mal sehen wie weit die hier in D gehen. Mir tun die vielen Leidtragenden und Todesfälle sehr leid, aber trotz Warnungen wollen viele es nicht wahr haben. Vielleicht kommt das ja noch? Ein unsichtbarer Krieg gegen die Völker , aber nicht nur, auch gegen die Ordnungshüter Pol und BW, auch sie selbst und ihre Familien sind davon betroffen, die doch genau das schützen indem sie diejenigen beschützen. Bin gespannt wie lange es dauert bis diese Erkenntnis zum tragen kommt. Möge Gott uns alle schützen, vor allem diejenigen die dagegen ankämpfen und mutig die Wahrheit aussprechen. Früher oder später wird sie durchbrechen, egal was man versucht um sie zu unterdrücken, dass war schon immer so. Hoffentlich siegt das Gute, denn dies ist ein Krieg gegen Gut und Böse , gegen das menschliche und die Spiritualität, die man versucht zu unterdrücken.

Ich habe gestern dazu zufällig dieses Forum gefunden:
https://nebenwirkungen-covid-impfung.org/community/nebenwirkungen-verlauf/

Dort berichten Menschen über ihre Nebenwirkungen, wobei ich bisher erst einige Seiten gelesen habe und diese fast alle gleich klingen. Und in den meisten Fällen heißt es dann, dass die Ärzte keinen Zusammenhang mit der Impfung sehen. Sorry, aber die Symptome sind so dermaßen identisch, dass man da schon sämtliche Augen mutwillig verschließen muss.

Das kann ja kein Zufall mehr sein, wenn etliche Menschen plötzlich diese Krankheitssymptome haben, die sie vorher nicht hatten und das Einzige was sie alle gemeinsam haben ist die Impfung.

Wenn ich nachts durch die Stadt gehe und 10 Schüsse höre und ich um die Straßenecke biege und dort liegen 8 Leichen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die eben erschossen wurden. Da gehe ich dann nicht davon aus, dass die alle plötzlich einem Herzinfarkt erlegen sind, oder?

Und die Menschen mit den Nebenwirkungen sagen praktisch alle, dass sie sich alleine gelassen fühlen, dass ihnen Niemand zuhört und es keinen zu interessieren scheint. Schlimm. Die müssten in die Talkshows, aber nein, die Regierungsmedien propagieren ja, die Impfungen seien sicher.

Wo ich dann allerdings kein Verständnis mehr für habe, das ist, wenn ein Impfopfer dann in seinem Bericht meint, dass das natürlich Futter für die Impfgegner wäre, aber man natürlich trotzdem berichten sollte. Hallo? Der hat ja wohl den Schuss nur bekommen aber nicht gehört. Warum sind die Menschen denn Impfkritiker (von Gegner würde ich nicht sprechen, die meisten sind gegen die gängigen Krankheiten mit klassischen Impfstoffen sehr wohl geimpft)? Vielleicht wegen der Nebenwirkungen die Derjenige der sowas schreibt bekommen hat? Dazu fiel mir dann wirklich nichts mehr ein. Was ich auch nicht verstanden habe teilweise: Einige hatten schon nach dem 1. Schuss massive Nebenwirkungen und haben sich den 2. trotzdem geben lassen. Muss man nicht verstehen oder?

Ist doch klar, warum die Ärzte keinen Zusammenhang sehen wollen. Die haben sich durch die Impfung, der keine ausführliche Aufklärung voran ging (einer solcher Arzte sagte im Interview, dass er pro Impfung ca 7 min veranschlagt, wie soll da eine vernünftige Aufklärung mit Fragen und Antworten möglich sein?) SCHULDIG gemacht!! Sie sind haftbar! Und deshalb leugnen sie, was das Zeug hält! Und leider müssen nach geltender Rechtsprechung die Geschädigten nachweisen, welches der Grund der Schädigung war. Machen Sie das mal als medizinischer Laie! Und finden Sie mal einen Arzt, der Sie gegen seine Standeskollegen vertritt!

Impfen im Freien auf dem Ludwigsburger Barockmarkt: Waren heute im schönen Ludwigsburg (Residenzschloß bei Stuttgart) im Blühenden Barock. Auf dem Heimweg einen Schlenker über den barocken Marktplatz gemacht. Was sehen wir da? Eine Impfaktion im Freien. Ein Arzt locker im weißen Pullover nimmt die Daten auf, keine 5 Min., dann setzt sich der Impfling vor den Bus (ich wiederhole: vor den Bus) und alle können zusehen, wie der Impfling die Spritze bekommt. Dann darf er sich daneben auf einen Stuhl setzen und warten, ob ihn der Schlag trifft oder hoffentlich nicht. Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet, zweifacher Familienvater, ich habe so etwas Entwürdigendes (ja, die machen das alle freiwillig, ab morgen kosten ja die Tests etwas) noch nie in meinem Leben gesehen. Ich bin nicht zart besaitet, aber mir kamen fast die Tränen. Was ist mit medizinischem Mindeststandard, was ist mit einer ordentlichen Aufklärung, was ist mit dem Datenschutz? Habe ein Bild zur Szenerie gemacht und bin am Überlegen, den Datenschutzbeauftragten für Baden-Württemberg zu kontaktieren. Mir ist schon klar, dass da eh nichts dabei rauskommt, aber auf die Antwort wäre ich schon neugierig. In was für einem Land leben wir eigentlich mittlerweile?

„https://www.lkz.de/lokales/stadt-ludwigsburg_artikel,-impfbus-beim-verkaufsoffenen-sonntag-in-ludwigsburg-viele-wollen-sich-impfen-lassen-_arid,655801.html
Beim verkaufsoffenen Kastanienbeutelfest am Sonntag haben auch zahlreiche Menschen das Impfangebot des Mobilen Impfteams von Dr. Kolepke und Kollegen genutzt. Obwohl das Impfen erst um 11 Uhr losging, gab es schon mehr als eine Stunde vorher die ersten Wartenden und um die Mittagszeit wurden bereits 80 Impfungen durchgeführt. Die einen wollten ihre schon einige Monate zurückliegende Impfung auffrischen lassen, andere hatten entschieden, sich nun den Piks zu holen, der auch problemloseren Eintritt zu Veranstaltungen ermöglicht. „Ich möchte mal wieder ins VfB-Stadion“, hatte einer gesagt. Dass Tests ab Montag nicht mehr kostenlos sind, hat auch eine Rolle gespielt. (AB)“

Ist es das hier?
Ich habe es erst nicht glauben wollen.
Aber Hauptsache, die Masken sitzen korrekt.

Kennen Sie den Film „Soylent Green“?
Der hat zwar nichts mit Impfungen zutun, zeigt aber sehr interessant auf, wie dieses Schäfchen-Verhalten funktioniert.
Interessant ist auch:
Der US-amerikanische Film stammt aus dem Jahre 1973 und spielt in der Zukunft. Genauer im Jahre 2022! 🙂

Liebe Grüße
Frank F.

Einer der beeindruckendsten Texte, die ich je gelesen habe, ist von 1968, Jerry Farber, Titel: The Student as Nigger. Er ist Englischlehrer an einem renommierten College in Kalifornien und beschreibt wie Schulen im Allgemeinen die Menschen, also in dem Fall Studenten/-innen, in willenlose und gehorsame Sklavenarbeiter verwandeln. In einem Absatz schreibt er, wie ihm fast die Tränen kommen, wenn er den Studenten/-innen befiehlt, wie sie ihre Texte zu schreiben und zu formatieren haben, und diese das dann auch ganz brav und genauso machen, selbst dort wo sie Datum und Namen hinschreiben, sie tun alles ganz so, wie er es sagt… er spricht über Grammatik und Unterricht im Allgemeinen, und dass die Studenten/-innen alles mitmachen, egal wie sinnlos es in Wirklichkeit ist. Dieser Absatz hat mich an den Impfbus aus Ludwigsburg erinnert, und wie Oliver schreibt, wie sie brav ihre Ärmchen freimachen um sich den Stoff injizieren zu lassen. Und dann auch brav abwarten, ob sie umfallen oder soweit eh alles gut gegangen ist. Auch ich muss fast weinen bei dieser Vorstellung, wie brav diese neuen Sklaven alles mitmachen. Und dass es ihnen nicht einmal entfernt in den Sinn kommen könnte, dass da was faul dran ist…

In was für einem Land wir inzwischen leben? Ich würde vermuten, in der Corona-Diktatur Deutschland, demnächst regiert von einer neu zusammengesetzten CED (Coronistische Einheitspartei Deutschlands). /Ende Sarkasmus

Nur 5 Minuten und der Impfling hat sich die Spritze setzen lassen? Ich hätte wohl mal gefragt, ob der Arzt auch darauf hingewiesen hat, dass man eine Hirnvenenthrombose oder einen Infarkt bekommen kann, daran sterben kann, dass man erblinden kann, etc., aber vermutlich hätte man Sie dann mit der Polizei abgeholt. In diesem Land ist ALLES möglich inzwischen.

Das ist schon erschreckend, aber noch erschreckender finde ich, dass Länder wie Neuseeland, Australien und die USA, bisher bekannt für Freiheit, so austicken und ihre Bürger so gängeln. Dass die Politiker wirklich Angst haben bezweifle ich, sieht man sich die Bilder vom letzten Gipfel an oder das Foto der SPD. Nur Herr Lauterbach und noch eine Dame trugen eine Maske, ich glaube der hat wirklich Panik. Der glaubt das, was er da redet wirklich.

Im Übrigen denke ich, dass die ganzen Nebenwirkungen irgendwann auf den Tisch kommen werden. Ich kenne inzwischen eine Person persönlich die Covid hatte, die ist wieder gesund und schon einmal geimpft (kein Kommentar) und ich kenne inzwischen eine Person persönlich, die Impfnebenwirkungen hatte (wobei abzuwarten ist, wie sich das noch entwickelt, mit Herzproblemen ist nicht zu spaßen, auch wenn es jetzt derzeit in Ordnung scheint) und die mir von ihrem Freund erzählte der erblindet sei, wenn auch wieder auf dem Wege der Besserung .

Ein bisschen Sorgen mache ich mir um unsere Nachbarin, doppelt geimpft, über 70, erzählte mir neulich, dass sie ihren Urlaub abbrechen musste weil sie eines Abends Schüttelfrost bekommen hätte und wahnsinnig stark gezittert habe. Nun sei alles wieder ok. Aber was, wenn das auch eine Nebenwirkung ist und nur die ersten Anzeichen? Ich möchte eigentlich keine neue Nachbarin haben, da diese sehr nett ist und ruhig, auch, wenn wir uns beim Thema Impfung immer „in die Haare kriegen“. 😉

Hallo
Vielen Dank für diesen Bericht.
Ich bin entsetzt und kann ihre Reaktion völlig nachvollziehen.
Wie weit ist es hier gekommen.

@Oliver
Warum ? Das macht doch durchaus Sinn, dass die die Leute
entwürdigen, nicht aufklären und dann totspritzen.
Welcher Bankräuber kündigt denn vorher seine Tat an, bzw. klärt
die Angestellten der betroffenen Bank vorher darüber auf ?
Da wäre er ja schön dumm. Welcher Meuchelmörder sagt vorher: „Hallo, hier bin ich, und bringe dich gleich um“, und welcher Vergewalter ist während der Vergewaltigung nett zu seinem Opfer und entwürdigt es nicht ?

Das Problem ist vielmer der totale Tiefschlaf (auch Deltaphase genannt) der Menschen, welche sich impfen lassen.

mRNA Giftspritzen sind AIDS 2.0. Fast-Kill Tötungsinjektionen. Diese mRNA-Spritzen sind wie in US-Gefängnissen die Todesspritzen, nur eben für Mio. wie am Fliessband zum Tode Verurteilte, und mit leichtem, absichtlich eingebautem, Zeitverzug. Genau wie bei Rattengift. Damit die Opfer nicht zu früh merken, dass sie tödlich vergiftet wurden, sondern das Gift vorher noch ihren Angehörigen und Freuden weiterempfehlen. Es ist der garantierte Tod – das begreifen die Schlafschafe nur immer noch nicht.

Delta – Deltaphase ist die Tiefschlafphase und wer an Corona glaubt, auch jetzt noch wo die Lügenpresse mit der „Delta-Variante“ um die Ecke kommt, der ist im absoluten Tiefschlaf und wird im Schlaf ermordet, wenn er nicht umgehend wach gemacht wird ! Es ist wie bei Nightmare on Elmstreet – Freddy Krueger – nur halt in echt ! Die Völker merken gar nicht dass sie per hybrider Kriegsführung angegriffen werden, und wie H. Mahler in einem Vortrag (glaube vom 09.01.2017) so treffend formulierte, sterben sie „wie im Schlaf vergiftete“ (außer man schafft es sie vorher wach zu machen). Und jeder Aufgewachte hat die Pflicht so viele wie mögliche Schlafschafe aufzuwecken ! Ich weiß das ist nicht leicht und oft sehr frustrierend. Ich sage aber immer – dranbleiben, sich nicht abbringen lassen. Jede gerettete Seele ist es wert und ist dem Teufel entzogen. Deshalb weiterhin: Wahrheit Sagen – Teufel Jagen (was übrigens gleichnamig mit dem Buchtitel des sehr guten Aufweckbuchs von Gerard Menuhin ist. ‚Wahrheit Sagen – Teufel Jagen‘ .Findet man zum kostenlosen Download auf archive.org)

Es gibt so viele Wege dem satanischen Corona-Regime Steine ins Getriebe zu werfen.

Beispielsweise: Briefe an Schulen schreiben, darüber das Masken u. Tests Kinderfolter sind. Inhalt solcher Schreiben an Schuldirektoren und Lehrer kann bspw. sein: Erhöhte Sauerstoffzufuhr bei Schwangeren führt zu erhöhtem IQ der Kinder (gibts Studie drüber). Was denken Sie wozu jahrelanger Sauerstoffmangel wegen Maske bei Kindern und Jugendlichen führt ? Sie machen sich an nie wieder gutzumachenden Verbrechen gegen Ihnen Schutzbefohlenen schuldig, und früher oder später wird man Sie dafür zur Rechenschaft ziehen entweder gesetzlich oder selbstjustizial, verlassen Sie sich darauf !

Oder Briefe an Bundeswehrkasernen und Polizeiwachen, welche diese auffordern den völkerrechtswidrigen Dienst für dieses Verbrecherregime umgehend zu beenden. Auch das Schreiben von System & Corona-kritischen Webseiten-Adressen auf Geldscheine ist eine guter Weg um großflächig Infos unter Schlafschafe zu bringen und diese aufzuwecken.

Hat der „Arzt“ im weissen Pullover wenigstens eine Bratwurst spendiert?
Das wäre doch das mindeste,er bekommt für die „Impfaktion“ ca.175€ die Stunde an
„Aufwandsentschädigung“…das macht bei einer 8-Stunden „Impfschicht“ so um die
1500€… bezahlt vom Steuerdeppen oder Krankenkasse..

Die Todesfälle in Verbindung mit der Impfung zu bringen, ist zunächst mal eine Vermutung. Es wird aber kein Beweis daraus, wenn hier darüber spekuliert wird… Solange keine näheren Untersuchung zu den Todesfällen gemacht wurden/werden, kann man weder eine Korrelation geschweige denn eine Kausalität zur Impfung herstellen.
Es ist für die Hinterbliebenden der Verstorbenen bestimmt zusätzlich belastend, wenn aus den Todesfällen jetzt noch ein Politikum gemacht wird.
Zurückhaltung bitte.

Nun ja, bei den „Coronatoten“ reichte doch ein positiver Test, dass diese in allen Medien zum Anstieg der kumulativen Kurve und zu den schönen, blutroten Landkarten beigetragen haben…
Wo waren da die Aufschreie nach Zurückhaltung und Obduktionen, um zu überprüfen ob derjenige nun „an“ oder „mit“ Corona verstorben war?
Außerdem schreiben wir nichts über eine Kausalität. Eine Korrelation der Todesfälle zur Impfung ließe sich dennoch untersuchen – wenn unsere Regierung und die Bundesämter offener mit den Daten umgehen würden bzw. man nicht ein Jahr auf deren Veröfentlichung warten müsste.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Die komplette „C.-Thematik“ mit all ihren Facetten IST von Anfang an ein EINZIGES Politikum. Es ging nie um etwas Anderes!

Gottseidank gibt es diesen Blog hier, der da hinschaut und das aufzeigt, was von „offiziellen“ Stellen geflissentlich ignoriert oder unter den Teppich gekehrt wird oder werden soll.
Und Gottseidank gibt es diesen Blog und die vielen aufklärenden Beiträge mit der Möglichkeit, Erfahrungen mit dem Wahnsinn mit anderen auszutauschen.
Denn dies ist ein einziger inszenierter Wahnsinn.
Die Welt ist die Bühne.
Das Drehbuch schrieben/schreiben die bekannten Verbrecher (alles größenwahnsinnige Psychopathen und bereits namentlich in so vielen anderen Blog-Beiträgen hier genannt).
Regie führen die jeweiligen Regierungen.
Und die Weltbevölkerung ist als Schauspieler vorgesehen. (Einige spielen mit, andere nicht. Was man mit denen macht, die nicht „mitspielen“, erleben wir ja … .)

Wie das Team vom Corona Blog richtig kommentiert und wäre es jemals um Gesundheit gegangen, hätte und würde man sowohl bei den als solche deklarierten „C.“-Toten als auch bei den nun mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an den Spritzen verstorbenen und noch versterbenden Menschen Obduktionen angeordnet und durchgeführt.

Stattdessen wurden und werden diese verhindert resp. verboten.
Und stattdessen wird, egal wer sich bezüglich der Thematik um wissenschaftliche, evidenzbasierte Aufklärung und Transparenz bemüht, diffamiert, diskriminiert, verfolgt und verhaftet.

Wer rechtschaffen tut und nichts zu verbergen hat, hat dies nicht nötig.

Regen Sie doch bei den entsprechenden Stellen die näheren Untersuchungen zu den Todesfällen und/oder „Impf“schäden nach den Spritzen an?
Oder noch besser, stellen Sie sich für die Registrierung dieser bei den zuständigen Behörden, die ihren Aufgabe nicht wie es sich gehört nachkommen können oder wollen, oder den Ärzten, die für die „Impf“opfer keine Zeit haben, zur Verfügung.

Wenn die verantwortlichen Stellen ihren Pflichten nicht nachkommen, muss jeder selbst tätig werden. Umso wichtiger ist es, dass es einen Blog wie diesen gibt, in dem genau das ganz direkt an- und ausgesprochen wird, was sonst, wie Sie es gerne hätten, unterdrückt oder besser weggedrückt werden soll und muss, weil sonst die Inszenierung stockt und der eigentliche Plan nicht nach Drehbuch umgesetzt werden könnte.

Elend bleibt Elend! Aber durch Wegschauen und Mund halten wird es nicht weniger, und die Gesamtsituation wird auch nicht besser.

Und Sie werden mit Ihrem Kommentar ganz sicher niemandem den Mund verbieten. Das haben schon ganz andere versucht („….und das darf nie hinterfragt werden…“) und Gottseidank nicht geschafft.

@ Christoph

Richtig, Zurückhaltung….
Ja, es sind Vermutungen. Allerdings wird es einem schwer gemacht Beweise zu erbringen. Ärzte schieben alles was an Nebenwirkungen auftaucht, oder dafür gehalten wird, weit weg von Impfungen.

Medien unterdrücken/verschweigen Meldungen von Nebenwirkungen und evtl. Todesfällen.
Obduktionen sollten lt. Betroffenen entweder selbst bezahlt oder abgeschmettert werden.
Macht mich sehr nachdenklich – und vor allem – misstrauisch.

Dieses Verschweigen, Unterdrücken, Leugnen bestärkt mich darin die Impfung zu verweigern. Je mehr Druck aufgebaut wird umso mehr sag ich Nein. Meinungsfreiheit ist im Grundgesetz verankert, sagt jemand seine Meinung wird man bestraft?

Lieber Christoph,

Das ist es ja: Einen Beweis werden sie niemals auf dem Silbertablett gereicht bekommen. Und die Eliten wissen darum.
Diese ganze „Pandemie“ über bleiben sie schon an allen Ecken und Enden aus, die Beweise von hochoffizieller Seite. Was beweist das in Ihren Augen?
Jedenfalls soll ein Arzt gemeint haben, dass man schon anhand der verrückten Blutwerte der Geimpften sagen können, dass deren Immunsystem in eine fatale Schieflage geraten sei. Ist daran auch nur ein Körnchen Wahrheit, sind sie alle fürchterlich krank, dann spielt es für die allgemeine Situation gar nicht mal so sehr eine grosse Rolle, ob dieser oder jener der hier Aufgeführten erwiesenermaßen an den Impffolgen und so und nicht anders verstorben ist. Jedenfalls nicht sofort und direkt, so bedauerlich auch die Fälle allemal sind . Dann werden wir vermutlich in Zukunft die vielfältigsten schrecklichsten Leiden sehen, die unserer Phantasie sich auszumalen heute versagt ist!

Es ist ein Land, in dem nichts mehr hinterfragt werden darf und auch nichts hinterfragt wird. Viele denken nur noch an ihre kurzfristigen Freuden, wie Urlaub und anderen Spaß. Dafür nehmen sie gesundheitliche Risiken in Kauf und lassen sich mit Gesundheitsapps kontrollieren. Dass sie in einem Kontrollstaat mit viel gegenseitigem Misstrauen leben, bemerken viele (noch) nicht.
Ich vermisse die Kirchen und Seelsorger die zur Menschlichkeit aufrufen.

Das hätte ich auch gerne gehabt. Unsere ev. KirchenGemeinde in NRW hat jetzt 2 G eingeführt.
Der Aufschrei bleibt aus, es wird nicht in der regionalen Presse berichtet.
Mein Antrag auf Austritt ist schon beim Amtsgericht eingereicht.

Vergessen Sie nicht die 30€ oder manchmal auch 50€ „Austrittsgebühr“ zu entrichten.Bin schon seit 10 Jahren da raus. .Amen

Hä?
Der Akt auf dem Standesamt kostet eine Gebühr. Aber das ist Geld für den Staat nicht für die Kirche. Wenn Sie einen neuen Perso beantragen, kostet das auch eine Gebühr weil Verwaltungakt (den Perso bezahlen Sie ja nicht, der ist und bleibt Eigentum der BRD).

Nicht beim Standesamt, sondern beim Amtsgericht ist eine „Gebühr“
zu entrichten. Vor 10 Jahren als ich aus der Kirche ausgetreten bin,habe ich 30€ Strafgebühr bezahlt. Wie viel man heutzutage abdrücken muss weiss ich nicht.

So ist es. Würde geltendes Recht noch angewendet, hätten all diese Stoffe ab Verursachung des ersten Todesfalles bzw. bereits ab der ersten schweren Krankheit infolge der Spritze sofort eingestampft werden müssen. Aber geltendes Recht gilt hier nicht mehr.

Na ja, bei all denen, die über der statistischen Lebenserwartung liegen (82) und dann verstorben sind, kann man vielleicht nicht mehr ganz von plötzlich und unerwartet reden, es sei denn, diese Menschen hätten sich bis dahin bester Gesundheit erfreut. Aber bei allen, die zum Teil mehr als deutlich unter dieser Lebenserwartung liegen, ist das mehr als beängstigend.

Zu den Meldungen über Impfschäden bei Fussballspielern.
Gleichzeitig aber auch immer wieder Meldungen über Positiv-Fälle bei Profi-Spielern. Grad auf Kicker gelesen: 5. Fall beim VFB Stuttgart. Florian MÜller positiv, und er war geimpft.

Profifussballspieler und Herzinfarkt ein paar Wochen nach der Impfung, wobei der Zusammenhang auch offziell nicht ausgeschlossen werden kann. Bericht diesbezüglich nur in der Französischen Fassung der Zeitfschrift komplett, in Deutsch wird der Teil ausgelassen:
DE https://www.blick.ch/sport/fussball/challengeleague/ouchy-spieler-erlitt-herzinfarkt-bin-aus-der-welt-der-toten-zurueckgekehrt-id16820888.html
‚Lausanne-Ouchy-Spieler Michael Perrier (32) erlitt im Mai einen Herzinfarkt und lag drei Tage im Koma.‘
FR https://www.blick.ch/fr/sport/football/michael-perrier-est-miracule-je-suis-revenu-du-monde-des-morts-id16782815.html
Unter Abschnitt: ‚Le vaccin et des doutes‘
‚Die Mannschaft aus dem Süden Lausannes ehrte ihn mit der Nummer 26 auf dem Trikot. Michaël Perrier verfolgt seine Mannschaftskameraden genau und geht oft zu den Trainingseinheiten oder zu ihren Spielen. Seine Krankheit hat bei den Stadisten ihre Spuren hinterlassen und sogar die Impfung der Gruppe verlangsamt. „Da ich bereits das Covid erhalten hatte, brauchte ich nur eine Dosis. Ich habe sie ein paar Wochen vor meinem Herzinfarkt erhalten“, erklärt er. Ich hatte eine Myokarditis, aber die Ärzte wissen noch nicht, warum. Wir wissen es nicht mit Sicherheit. Die Erklärung für den Impfstoff ist immer noch nicht vom Tisch. In den Köpfen der Waadtländer haben sich Zweifel eingeschlichen, und viele weigern sich jetzt, sich impfen zu lassen.

Auch wenn er direkt von der Kanzel getroffen wurde, hat Michaël Perrier seine Meinung zu diesem Thema nicht geändert. „Sie müssen wissen, dass der Impfstoff Risiken birgt. Aber sie bleiben minimal und mein Fall ist außergewöhnlich. Wir dürfen trotz allem keine Angst haben. Das ist der einzige Ausweg. SLO ist diese Woche zum Stillstand gekommen. Mehrere Spieler haben sich mit Covid infiziert, und die Challenge-League-Mannschaft wurde unter Quarantäne gestellt.‘

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Patient bekommt 15 Minuten nach Biontech-Impfung Herzinfarkt: Ärzte rätseln erfolglos über die Ursache des Infarktes.
Mensch wird positiv PCR-getestet und stirbt ein halbes Jahr später bei einem Verkehrsunfall: Geht als Corona-Toter in Statistik ein.

Lese gerade im Wochenblatt, dass mein ehem. Hausarzt (Jahrgang 1951), welcher vor ein paar Jahren in Rente gegangen ist, unerwartet verstorben ist, wie es in der Todesanzeige steht…

Fußballer brechen nach Gendoping mit Herzproblemen zusammen. Kommt mir bekannt vor. Früher war Doping verboten, heute wird es erzwungen. Wie in der DDR.

Die Umkehrung aller Werte. Hier noch einer:

Früher durfte man sich auf Demos nicht maskieren – heute muss man.

Oder

Früher galt man gesund als gesund – heute ist man in dem Zustand asymptomatisch krank.

Oder

Früher galt: nie in eine Epidemie „hineinimpfen“

Oder

Früher mussten Medikamente mehr nützen als dass sie Schaden anrichten

Oder

Früher galt bei Ärzten „Zu aller erst nicht schaden zufügen“ („Primum non nocere“)

Oder

Früher Begann das GG mit der Präambel und dann Artikel 1, heute gibt es vor allem anderen den Artikel 0 des Grundgesetzes der da lautet:
„Not kennt kein Gebot!“.
Dieser Artikel 0 setzt alle übrigen Artikel des GG außer Kraft und erlaubt Politikern nach Belieben zu verfügen.

usw.

…ja, grotesk, und viele merken es leider nicht oder trauen sich nicht und machen brav mit.
Des Kaisers neue Kleider.

Ist es nicht auch so, dass bei den nach Covid-Impfung Verstorbenen nur die als „geimpft“ in die Statistik eingehen, die mehr als 14 Tage nach ihrer Zweitimpfung gestorben sind 🤔??
D.h. im Umkehrschluss, dass es eigentlich noch viel mehr Impftote gibt – nämlich alle, die nach der ersten Impfung oder innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Zweitimpfung verstorben sind 😓…!?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.