Kategorien
Impfpflicht Krankenhaus Medizin Pflege Senioreneinrichtung

Pflege zeigt Gesicht! Eine examinierte Altenpflegerin namens Stefanie meldet sich zu Wort

Examinierte Altenpflegerin Stefanie: „Reflektierend muss man sagen, was haben wir denn wirklich an Daten? Nichts, absolut nichts, außer die Panikmache im Fernsehen, untermauert durch Ärzte und Pflegekräfte, die sich kaufen lassen! Das ist jetzt eine Kritik an meinen Berufskollegen. Was bedeutet Gesundheits- und Krankenpflege, oder auch Altenpflege? Jahrelang hatte man bemängelt, dass unser Berufszweig noch keine eigene Profession ist, aber jetzt wo ihr die Möglichkeit habt zu zeigen, was es heißt „zu pflegen“, kommt ihr nicht auf die Idee!„

Eine examinierte Altenpflegerin namens Stefanie (40 Jahre) wandte sich mit einem emotionalen Brief an uns. Gerne möchten wir diesen nachfolgend veröffentlichen, denn er zeigt einmal mehr, dass es Menschen geben wird, die bei dem aktuellen Impfdruck nicht mitmachen und diesen Beruf verlassen werden. Der Pflegenotstand ist nur eine Baustelle in diesem Beruf, deshalb sollten wir uns alle bewusst machen, egal für welchen Berufszweig eine Impfpflicht kommen sollte, dass wir auf die Straße gehen müssen, in jeder Stadt – denn dies ist der Testlauf, durch den geschaut wird, wie die Bevölkerung darauf reagiert.
Nun der Brief von Stefanie:

Ich muss gestehen, ich bin richtig wütend, was sich die Menschen eigentlich anmaßen über andere zu urteilen! Wenn ich höre, man solle sich aus Solidarität impfen lassen, könnte ich innerlich platzen.
Impfung stellt immer einen Schutz der eigenen Gesundheit dar. Wer zum Teufel hat denn etwas von den, in meinem Körper gebildeten, Antikörpern außer mir selbst? Niemand! Plötzlich sind alle Spezialisten und meinen dem Fachpersonal erzählen zu können, was sie tun und lassen sollen!
Impfpflicht aus den eigenen Reihen zu hören – tut mir Leid, das geht gar nicht! Wir haben den International Nursing Codex (INC), der zwar nicht in der BRD abgelegt werden muss, aber als Leitlinie dient!

INC-Ethikkodex für Pflegende
Erstmals wurde ein internationaler Ethikkodex für Pflegende 1953 vom International Council of Nurses (ICN) verabschiedet.
Der Kodex wurde seither mehrmals angepasst und bestätigt. Diese Fassung ist die neueste Überarbeitung, die im Jahr 2012 abgeschlossen wurde.

Präambel – Pflegende haben vier grundlegende Aufgaben:
Gesundheit zu fördern, Krankheit zu verhüten, Gesundheit wiederherzustellen, Leiden zu lindern. Es besteht ein universeller Bedarf an Pflege. Untrennbar von Pflege ist die Achtung der Menschenrechte, einschließlich kultureller Rechte, des Rechts auf Leben und Entscheidungsfreiheit auf Würde und auf respektvolle Behandlung. Pflege wird mit Respekt und ohne Wertung des Alters, der Hautfarbe, des Glaubens, der Kultur, einer Behinderung oder Krankheit, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, der Nationalität, der politischen Einstellung, der ethnischen Zugehörigkeit oder des sozialen Status ausgeübt. Die Pflegende übt ihre berufliche Tätigkeit zum Wohle des Einzelnen, der Familie und der sozialen Gemeinschaft aus; sie koordiniert ihre Dienstleistungen mit denen anderer Beteiligter Gruppen.

Auszug aus dem International Nursing Codex

Ich hatte mich um Alkoholiker, Schläger, Menschen mit HIV, Menschen mit Hepatitis C, Menschen mit Multiresistenten Keimen, und sogar um einen ehemaligen Vergewaltiger gekümmert. Ich habe trotzdem meinen Job gemacht ohne mich zu beklagen. Die Menschen wurden nach bestem Wissen und Gewissen versorgt. Ich habe keine Unterschiede gemacht, auch wenn es nicht immer leicht war. Das ist professionelles Arbeiten. Meinen die Menschen es ist einfach, wenn der Bewohner/Patient zu Aggressionen neigt? Auf den Impfstatus zu achten ist einfach nur unmenschlich!

Ich habe im Pflegeheim und im Krankenhaus gearbeitet. In beiden Institutionen ist das Arbeitsaufkommen sehr intensiv, so dass viele Pflegekräfte einen Stundensatz von 70% aufweisen, weil 100% überhaupt nicht mehr zu bewerkstelligen sind.

Was mich am meisten stört ist, wie die Medien meinen Beruf für ihre miese Agenda missbrauchen! Denen war es doch seit Jahren egal, was mit uns ist. Plötzlich fällt auch der Gesellschaft auf, „Oh! Wir müssen die Pflegekräfte schonen, deswegen müsst ihr euch alle impfen lassen!“ Geht’s noch? In Anbetracht, dass es sich noch nicht einmal um einen gewöhnlichen Impfstoff handelt, sondern um eine Gentherapie. Ich finde es einfach nur noch erschreckend was hier passiert. Man muss nur das Ego eines Menschen kitzeln und schon macht er das, was man ihm befiehlt, oder die andere Masche setzte ihn so lange unter Druck bis er zusammenbricht. Was hier passiert ist ein Verbrechen, und man macht auch noch mit.

Man hört auf Politiker, die Pharmalobbyisten sind, mehr als auf Wissenschaftler, Ärzte und Pflegekräfte die ihren Beruf mit Herz und Seele machen. Wenn ich die Panikmache im TV sehe, ist das aus meiner Sicht schlichtweg unprofessionelles Handeln. Die Politik hätte die Lage sachlich erklären müssen und erst Fakten preisgeben dürfen, wenn ein wissenschaftlicher Diskurs unterschiedlicher Theorieansätze geführt und ein gemeinsamer Konsens gefunden wurde. Jetzt reflektierend muss man sagen, was haben wir denn wirklich an Daten? Nichts, absolut nichts, außer die Panikmache im Fernsehen, untermauert durch Ärzte und Pflegekräfte, die sich kaufen lassen! Das ist jetzt eine Kritik an meine Berufskollegen. Was bedeutet Gesundheits- und Krankenpflege, oder auch Altenpflege? Wir sind unter anderem verantwortlich für die Beratung, wie man die Gesundheit erhalten kann und dabei muss ich an Prophylaxen denken, speziell in diesem Zusammenhang Pneumonie Prophylaxe. Jahre lang hatte man bemängelt, dass unser Berufszweig noch keine eigene Profession ist, aber jetzt wo ihr die Möglichkeit habt zu zeigen, was es heißt „zu pflegen“ kommt ihr nicht auf die Idee! Es gibt keine andere Möglichkeit, außer zu impfen? Tut mir Leid, dann habt Ihr in der Schule einfach nicht aufgepasst! Das Immunsystem kann man nämlich auf vielfältige Weise stärken! Das was jetzt passiert, entzieht der Ärzteschaft und den Pflegekräften das komplette Vertrauen. Ich würde jetzt einfach einmal darüber nachdenken, was das hier gerade bedeutet!

Ich lasse mich nicht unter Druck setzen. Die Bedeutung der eigenen Gesundheit ist vielen offenbar nicht bewusst, wenn diese einmal weg ist, lässt sie sich nur schwer wiederherstellen. Gesundheit bedeutet Zeit und Arbeit, sie lässt sich nicht einfach durch das Impfen langfristig stärken.

Ich gehöre zu denen, die Ihren Kasack eher für immer in der Kiste verschwinden lassen, als sich dem zu beugen!

Examinierte Altenpflegerin Stefanie

Denn offenbar sind wir als Pflegekräfte nicht wichtig genug, dass man uns mehr Personal und Zeit zur Verfügung stellt. Das Maß der Qualität soll dann die Impfung sein, die ich hiermit dankend ablehne!

1. Ich bin Pflegefachkraft und nicht der Fußabtreter der Nation!
2. Ich stehe im Dienste des Menschen, aber ich bin denen weder meine Gesundheit noch mein Leben schuldig!
3. Wenn ich diesen Beruf ausübe, opfere ich viel von meiner Lebenszeit für andere Menschen, so dass teilweise mein eigenes Privatleben zurückstecken muss! Ich tue es gerne, aber nicht unter diesen Bedingungen, in denen man mir sprichwörtlich die Pistole auf die Brust setzt!


Um sich vernetzen zu können schaut doch gerne mal im Telegram Kanal von Führungskraft mit Herz vorbei


Hier findest du weiter Berichte zu dem Thema

Impfvorfälle bei Pflegepersonen

62 Antworten auf „Pflege zeigt Gesicht! Eine examinierte Altenpflegerin namens Stefanie meldet sich zu Wort“

Solidarität für alle, die einem Impfzwang ausgesetzt werden! Ich gehe dann auf die Straße. Hier wird eine rote Linie deutlich überschritten. Wehet den Anfängen, denn andere Gruppen werden folgen, die dem Impfdiktat folgen werden.

All die gut gemeinten Äußerungen treffen leider nicht den Kern des Problems. Moral, Menschlichkeit und Problemlösungen sind nicht gefragt. Wir tun uns mit Nichtigkeiten ab, die wir so nicht mehr ändern können. Die Würfel sind leider schon lange gefallen. Wenn jetzt nicht das Volk als Ganzes aufsteht, geht der Prozeß in dem wir uns befinden, ungehindert Jahre weiter.

Wann auch immer das Buch entstand – Anfang 2020, 2019?, den Autoren war klar, COVID-19 wird keine neue existenzielle Bedrohung für die Menschheit darstellen. COVID-19 hat nur einen Zweck, die Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte zu beschleunigen. Impfzwang mit Gift ist Mittel zum Zweck, mehr nicht! Er soll uns zwingen unser Verhalten zu ändern.

— Im Gegensatz zu bestimmten Epidemien der Vergangenheit stellt COVID-19 keine neue existenzielle Bedrohung dar. Es wird nicht zu unvorhergesehenen Massenhungersnöten oder größeren militärischen Niederlagen und Regimewechseln führen. Ganze Bevölkerungsgruppen werden durch die Pandemie weder ausgelöscht noch vertrieben. Dies ist jedoch nicht gleichbedeutend mit einer beruhigenden Analyse. In Wirklichkeit verschärft die Pandemie dramatisch die bereits bestehenden Gefahren, denen wir zu lange nicht angemessen begegnet sind. Sie wird auch beunruhigende Trends beschleunigen, die sich über einen längeren Zeitraum hinweg aufgebaut haben.

Was wird sich ändern?

— Zumindest wird die Pandemie, wie wir argumentieren werden, Systemveränderungen beschleunigen, die sich bereits vor der Krise abzeichneten: den teilweisen Rückzug aus der Globalisierung, die zunehmende Entkoppelung zwischen den USA und China, die Beschleunigung der Automatisierung, die Besorgnis über eine verstärkte Uberwachung, die wachsende Attraktivität der Wohlfahrtspolitik, den zunehmenden Nationalismus und die daraus resultierende Angst vor Einwanderung, die wachsende Macht der Technologie, die Notwendigkeit einer noch stärkeren Online-Präsenz der Unternehmen und vieles andere mehr. Sie könnte somit Veränderungen hervorrufen, die vor dem Ausbruch der Pandemie unvorstellbar erschienen, wie neue Formen der Geldpolitik wie das (bereits gegebene) Hubschraubergeld, die Uberprüfung/Neukalibrierung einiger unserer sozialen Prioritäten und eine verstärkte Suche nach dem Gemeinwohl als politisches Ziel, die Idee der Fairness, die politische Potenz gewinnt, radikale Wohlfahrts und Steuermaßnahmen und drastische geopolitische Neuausrichtungen.

COVID-19: THE GREAT RESET, von KLAUS SCHWAB, THIERRY MALLERET

Ideologien sind die Steine, mit denen der Weg zur Hölle gepflasert ist. Dabei hatte die BRD mit der sozialen Marktwirtschaft ein vielversprechendes Modell, das die Vorteile des Kapitalismus mit der Maxime: „Gemeinwohl geht vor Eigennutz“ verbinden sollte, um die Nachteile möglichst gering zu halten. Leider haben die Sozis der sozialen Marktwirtschaft von Anfang keine Chance gegeben und sie – kaum mit Brandt und Schmidt an der Regierung – nach Kräften torpediert, so dass schließlich das Schneeballsystem daraus wurde, das wir jetzt haben, und das mit Kapitalismus so viel gemeinsam hat wie der strippende Weihnachtsmann mit Weihnachten. Denn Kapital ist nach Marx vorgeleistete Arbeit und keine Glaubenssache (=Kredit).

Ich stimme voll zu was Sie geschrieben haben! Das Problem ist, man muss die Menschen zum nachdenken bringen, ohne das es sich gleich nach Verschwörungstheorie anhört, obwohl es die Wahrheit ist!
Natürlich läuft der Great Reset! Ich bin erstmal Pflegekraft und mein Berufsfeld trägt in gewisserweise Verantwortung dafür, das die Politik mit ihren Machenschaften durchkommt!
Da hilft jetzt nur Aufklärung, von medizinischer und pflegerischer Seite!

Schwab und Malleret beschreiben COVID-19 als White Swan Ereignis, obwohl die meisten von einem Black Swan Ereignis ausgingen.

Gates beschrieb sogar lange vor der Coronainszenierung, was auf uns zukommen wird.

— Personen wie Bill Gates vor dem nächsten Pandemierisiko, ja sie haben es sogar speziiziert: 1) an einem stark bevölkerten Ort entstehen würde, an dem die wirtschaftliche Entwicklung Menschen und Wildtiere zusammen zwingt; 2) sich schnell und geräuschlos ausbreiten würde, indem Netzwerke menschlicher Reisen und des Handels ausgenutzt werden; und 3) mehrere Länder erreichen würde, indem die Eindämmung durchkreuzt wird.

Genauso ist es passiert!

— Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Pandemie kein Black-Swan-Ereignis(bekannte Unbekannte) ist, aber einige ihrer Folgen werden es sein.

Es wird von Kaskadeneffekten gesprochen, die wir momentan erleben, die so gut wie niemand verschonen werden. In vielen Ländern stehen die Völker jetzt auf. An diese Dynamik, die wird jetzt erleben, war Anfang 2020 nicht zu denken.

Dankeschön!
Ich hoffe es werden noch viele folgen! Wir haben viel zu lange damit gewartet! Um ehrlich zu sein, ich mag es nicht im Mittelpunkt zu stehen, das war nicht so einfach für micht, weil ich eher introvertiert bin. Aber das hier ist viel zu wichtig, als das ich noch länge schweigen könnte!

Danke dafür. Ich finde es auch wichtig. Ich sage meine Meinung auch, ob der Andere sie nun hören will oder nicht. Übrigens sind viele Geimpfte überhaupt nicht glücklich über ihre Impfung, wollen sich nicht boostern lassen und bereuen es schon länger, sich überhaupt haben spiken zu lassen. Mir persönlich gefällt der Ausdruck Spikung wesentlich besser als Impfung, weil es ja keine Impfung ist.

Mir ist kürzlich auch der Kragen geplatzt. Meine Schwiegermutter, kurz vor Corona ins Altenheim gekommen, hat sich vor ein paar Wochen impfen lassen, weil sie nicht mehr Maske tragen wollte. Zum Glück keine Nebenwirkungen gehabt. Der engere Familienkreis natürlich durchgeimpft, außer mein Mann und ich. Die fanden das natürlich toll, dass sie nun auch geimpft ist.

Ich kann es aber inzwischen einfach nicht mehr ertragen, diese Lobhudelei bzgl. der Impfung und habe das zum Anlass genommen, nicht nur nach Benennung der Vorteile der Impfung zu fragen, sondern gleich noch Informationen zu verbreiten. Wobei ich mich ausschließlich auf Daten von offizieller Seite beschränkt habe, also EMA, PEI, RKI, British Medical Journal, VAERS, etc. …

Und die Reaktion darauf?

Das Schweigen im Walde!

Wir fällt dazu einfach nichts mehr ein. So wie neulich, als ich bei einem Arzt war, der mir doch tatsächlich allen Ernstes erzählt hat, die Impfungen seien regulär zugelassen. Ich habe ihm gesagt, dass die Impfungen nur bedingt zugelassen sind, er hat dies vehement bestritten. Kaum zu glauben oder? Dieser Arzt steht doch genau genommen mit einem Bein im Knast, denn der hat beim Impfen doch reihenweise Körperverletzungen begangen, weil er nicht richtig aufgeklärt hat und seine Patienten dadurch keine informierte Zustimmung geben konnten.

Bisher haben wir es erst einmal geschafft, bei den Freiheitsfahrern mitzumachen, aber das war toll, wenn auch frustrierend, weil so viele Leute einem den Scheibenwischer oder den Vogel und den Stinkefinger gezeigt haben. Es ist unglaublich, wie hirngewaschen die Menschen durch die Medien sind.

Die hinterfragen absolut nichts. Die Quittung für ihre Naivität haben viel zu Viele schon bekommen. Viele von Denen die sich haben spiken lassen um z.B. wieder reisen zu können, haben ihre letzte Reise angetreten. Die hätten sie aber auch ohne Impfung machen können…

Naja! Ich habe heute erfahren das im Bekanntenkreis, jemand der 2mal geimpft ist, jetzt mit Corona im Bett liegt!
Er hat über 39Grad Fieber, Halsschmerzen, Bronchitis… ich habe noch davor gewarnt!
Ich habe ihm vorgeschlagen Fluvoxamin SSRI zwar ein Antidepressiva aber hemmt den Zytokinsturm! Dann eben noch Paracetamol und zur Sicherheit Salbutamol bei Atembeschwerden. Ich hoffe es wird nicht schlimmer. Ausgehend davon muss er sich vor 5 Tagen angesteckt haben!

Sehr gut! Bei mir war die Schwelle allerdings schon letztes Jahr überschritten. Als niemand von heute auf morgen mehr als gesund angesehen wurde. Ich habe mit zunehmender Abwehr noch fünf Monate durchgehalten, was ich heute bedaure. Ich hätte am selben Tag, als ich zur Arbeit kam und man mir diesen Mundschutz aufzwang, umdrehen und wieder nach Hause gehen sollen. Ich habe gesagt, ich sage keinem Patienten, er soll einen Mundschutz tragen. Es gibt keinen Grund dafür! Keiner dieser Menschen hatte irgendein Symptom für eine Atemwegsinfektion. Aber viele von diesen Menschen hatten mindestens Belastungsdyspnoe, vor allem viele ältere Menschen (Kardiologie). Ich habe mich geweigert, dann ab etwa Mitte Juni, den gesunden Menschen einen Stab bis an ihr Gehirn zu schieben und von Anfang an gesagt, daß ich als gesunder Mensch niemals einen Test machen werde. Das halte ich bis heute so. Ich entscheide, Punkt! Ich bin mein Leben lang verantwortungsvoll mit Patienten, Kollegen umgegangen und ich kann mit Hand aufs Herz sagen, daß ich niemandem geschadet habe und auch niemals Angst hatte, obwohl 24 Jahre auf der Infektionsstation, danach auf Kardiologie, selbst eine Infektion zu bekommen. Ich war nur sehr selten selbst einmal krank, kenne kaum einen Arzt. Ich habe nichtsl, absolut gar nichts Neues in dieser sogenannten „Pandemie“ gesehen, was ich nicht in den anderen 34 Jahren gesehen habe. Nur eines war neu – die Panik, die sich anhand der Medienberichterstattung ausgebreitet hat, wie ein Krebsgeschwür. Alle haben vergessen, was Gesundheit ist und was der Unterschied zur Krankheit ist. Und alle haben vergessen, daß die Regierung Null, Null Recht hat, einen gesunden Menschen in irgendeiner Weise auch nur für einen Millimeter einzuschränken. Das Prinzip, kranke aussondern und wieder gesund machen und die gesunden Menschen unbehelligt lassen, wurde von heute auf morgen aufgegeben. Der größte Fehler. Die Menschen haben ihre Augen zum Sehen und ihre Ohren zum Hören und Gehirn zum Denken einfach nicht mehr benutzt. Es wurde ihnen Fremdmaterial in die Köpfe gepflanzt. Nur die Wahrheit kann uns befreien. Ich habe meine Freiheit Gott sei Dank bewahrt. Leider mußte ich dafür meine geliebte Arbeit aufgeben.

Das Problem ist doch, dass der normale Mensch die Situation nicht wirklich einschätzen kann. Bilder haben einen sehr großen Einfluss auf Menschen, wenn sie nicht selbst dabei gewesen sind und die Zusammenhänge kennen.

Das Wort „Symptomlos krank“ in der Form wie es beschrieben wird gibt es nicht. Denn jede Infektion sorgt für eine Abwehrreaktion im Körper.
Der Gesunde bekommt es nicht mit, weil das Immunsystem relativ schnell reagiert. (Stille Feiung) Er wird auch nicht krank!

Bei einer Infektion muss erst eine Grenze überschritten werden, dass er die Virenlast nicht mehr in den Griff bekommt, weil der Organismus zu schwach ist!
Dann kommt es zur Entzündungsreaktion im Organismus aufgrund der Zytokinausschüttung.
Dann folgen: Rötung (Rubor), Schwellung(Tumor), Schmerzen(Dolor), Temperatur und Funktionseinschränkung(Funktiolease)!
Deswegen entwickeln doch Menschen Symptome!

Die Wahrheit ist doch, dass gerade der Mundschutz kontraproduktiv ist! Naja! Wie auch immer!
Die Pflege sollte gerade jetzt zusammenhalten, wir tragen hier ein großes Stück Mitverantwortung, so einfach bekommen wir unseren Kopf hier nicht raus. An uns liegt es ob Österreich und Deutschland fällt oder nicht!

Liebe Stefanie,
vielen Dank, das sie sich positionieren und klar Gesicht zeigen.
Das Problem ist, dass das Kind schon sehr sehr lange sprichwörtlich ‚in den Brunnen gefallen ist‘.
Wann das war, führt hier zu weit-es reicht schon, das vor Jahren-relativ klaglos von allen dort Tätigen so hingenommen!-der medizinische Sektor knallhart privatisiert wurde!
Ab da an war endgültig alles ‚Geschäft‘-unterm Strich zählten nur noch Zahlen-und zwar schwarze Zahlen als ‚Gewinnausweisung‘.
Schauen sie sich um-was sind denn die meisten ‚Ärzte‘ in Wirklichkeit nur noch?-1. schon im Studium mit falschen Narrativen gefütterte konditionierte Idioten, 2. kaum mehr, als bessere ‚Drogenhändler‘ der Pharmamafia, deren zig Werbegeschenke in allen Räumen ihrer Praxen prangen!
Und nun sind wir am Punkt-hier läuft ein knallharter, lange geplanter Massenmord-nur leider findet man im Blogkopf NICHTS darüber-es werden ‚Test‘ benutzt, die KEINE sind-doch leider findet man hier im Blogkopf NICHTS eindeutiges darüber-und zum Schluss, es wird hier auf ein ‚behauptetes‘ Virus in Dauerschleife herumgekaut, WAS es nach deren eigenen Kochschen-Henlen-Postulaten nachweislich NICHT gibt-und….leider findet man hier im Blogkopf NICHTS darüber!
Und nochmals an euch Blogbetreiber:
Was stimmt mit euch nicht? Wir befinden uns im größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte und ihr sperrt euch, eure eigenen Ansichten/Strategien mal zu hinterfragen-löscht stattdessen die verifizierten Infos darüber und scheut die noch so kurze Rückmeldung an jemand, der sie fordert?
Hier ist es nochmals:
https://blog.nomorefakenews.com/2021/10/07/the-non-existent-virus-explosive-interview-with-christine-massey/
Und nochmals:
https://andrewkaufmanmd.com/sovi-deutsch/
Wo bleiben die Einbindungen von Videos/Publikationen von Dr. Stefan Lanka? Hier auch die Kommentare unter dem Video lesen-hinsichtlich ‚kontrollierter Opposition‘!
https://odysee.com/@eingeSCHENKt:0/stefan-lanka-teil-1:3
Leute, hier läuft ein eiskalter schleichender Massenmord-und DER ist ’nur‘ der Katalysator für eine in allen Bereichen stattfindende Transformation in den Transhumanismus.
Ihr habt es hier mit absoluten Profis zu tun, deren uralte Familien mit den jeweiligen Mitgliedern in diesen Zeiten hinter ALLEN ‚Revolutionen‘, ‚Kriegen‘, ‚Pandemien‘ und ‚Terroranschlägen‘ der sogenannten Weltgeschichte stecken, welche SIE „für“ uns inszenieren und schreiben…einzig und allein in IHREN Interessen und Plänen.
Es ist Endgame-im Poker heißt das, man muss All In gehen-die ganze Wahrheit muss auf den Tisch, schonungslos und konsequent, solange das überhaupt noch geht!
Wenn ich sehe, dass das hier auch begriffen wird, ich eine Rückmeldung erhalte-dann steh ich auch mit Klarnamen ein-mir hat man nämlich längst alles Materielle genommen und es gibt keine wirkliche Flucht irgendwohin, das Ding läuft GLOBAL…es wäre nur ein billiger ‚Zeitkauf‘ bis zum Exitus.

Hallo,

wir können Ihnen nur anbieten, dass wenn Sie einen fundierten Gastbeitrag zu einem Ihnen wichtigen Thema schreiben, wir das gerne veröffentlichen (und ggf. auch oben im Blogkopf aufnehmen).
Beim Themen wie „Transhumanismus“, „nicht existentes Virus“ und „Nanochips“ sind wir selbst aber draußen – die Themen sind es uns einfach nicht wert, dort selbst viel Zeit reinzustecken. Wenn Sie das aber tun wollen, dann wie gesagt – ein Gastbeitrag bei uns ist drin, wenn der Beitrag fundiert ist.

Warum wurde Ihr letzter Kommentar gelöscht? Nun, weil für Rassismus bei uns auf dem Blog kein Platz ist. Ganz einfach.
Und leider ist Ihr Beitrag rassistisch, angefangen von Judenhass bis hin zur Leugnung der „Gaskammern“ in den Konzentrationslagern, während des 2. Weltkriegs.
Wenn Sie so etwas veröffentlichen wollen, empfehlen wir Ihnen einen eigenen Blog. Bei uns sind Sie da (auch in den Kommentaren) fehl am Platz.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Erstmal Danke, für die jetzigen Veröffentlichungen!
Aber sogleich muss ich doch Einspruch gegen ihre Behauptungen einlegen-die, wenn man den Kommentar in seiner Gänze veröffentlicht hätte-unhaltbar sind!
Ich leugne hier zum Beispiel mal überhaupt gar nichts-wie sollte ich denn auch?
Was es nach den Erhebungen von Christine Massey und ihren Mitstreitern nachweislich NICHT gibt, kann man NICHT leugnen-klare Logik, oder?
Dass ihr das und auch die anderen erwähnten nicht einbindet fördert eben nicht die Glaubwürdigkeit, das ihr alles tun wollt, was möglich ist-ihr selber lest doch die sinnlosen Kommentare auf der Grundlage dieser falschen Narrative, wie auch den ‚Test‘ hier mit-wenn euch das nicht ankotzt, muss ich es als euren Auftrag interpretieren?
Das ihr geschichtlich NICHT auf der Höhe seid-gut-niemand kann alles wissen, außer ein paar Profis, so wie ich und noch wenige andere…
Aber das-euer billiger in den Raum geworfener Vorwurf-getreu allen BRD-Dogmen führt echt zu weit und macht keinen souveränen unabhängigen Eindruck…, von dem ihr hier redet.
Zur Klarstellung, von dem von Euch in vorauseilender Konditionierung hier inkrimiertem Video wie dessen Übersetzung:
Es handelt sich HIER um eine Person der Zeitgeschichte-es ist der 11. Weltmeister der Schachbeschichte, Robert James Fischer, genannt ‚Bobby‘ himself-um ein Interview=Dokument der Zeitgeschichte!
Oi vey! Und besagter Bobby ist selber Jude-und es sind seine Äußerungen über seine ?Stammes?Rasse?oder wie auch immer ‚Genossen‘, die er als Wissender tätigt-NICHT ich!
Angesichts dessen, WO wir hier gerade stehen, frage ich mich ernsthaft, warum wir Kindergarten-Große-Gruppe in dieser Form worüber diskutieren?
Und sorry-ihr hattet von mir die Bitte-habt euch nicht kurz rückgemeldet! Und auch diesen Kommi-ihr hättet das Video+Übersetzung zensieren können-aber NEIN!, ihr habt das jetzt veröffentlichte eben auch abgeschnitten, gelöscht…

Hallo,

unsere Zeit ist uns zu schade, um Kommentare anzupassen, zu zensieren oder sonst was – auch um hier mehr Zeit reinzustecken.
Wenn Sie einen Gastbeitrag machen wollen, dann kennen Sie unsere Mailadresse.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

Man scheint sich hier in D offensichtlich nicht eingestehen zu wollen, daß man sich wie auch der Rest der Welt von einer kleinen Gruppe Krimineller verarschen hat lassen, auch mir stinkt das im deutschsprachigen Raum verbreitete beharrliche Verschweigen der Tatsache, daß sämtliche FOI-Anfragen weltweit bislang immer sinngemäß mit „wir haben kein Exemplar des Virus und uns ist auch niemand bekannt, der eines hat“ beantwortet wurden. Sowohl das CDC, als auch die irische, spanische und vor kurzem die urugayanische Regierung haben im Laufe des letzten und dieses Jahres zugegeben, weder im Besitz von Virus-Exemplaren zu sein oder Kenntnis davon zu haben, daß irgendwer im Besitz solcher Exemplare ist. Bezeichnenderweise wird dieses Thema im amerikanischen Raum mal wieder weitaus offener diskutiert. Lediglich corona-transition hat meines Wissens im deutschsprachigen Raum dazu berichtet. Offenbar will man sich hierzulande weiterhin in seiner kollektiven Wahnvorstellung einrichten oder ist sich mal wieder zu fein zugeben zu müssen, genauso blöd wie der Rest der Welt gewesen zu sein.

Eigentlich habe ich es letztendlich für mich gemacht!
Der springende Punkt ist der, dass wenn ich jetzt schweige mich mitschuldig mache und dass kann ich nicht zulassen.
Vielleicht motiviert es noch mehr Pflegefachkräfte und Pflegekräfte sich zu wehren.
In unserem Berufsfeld haben wir viel zu lange geschwiegen, auf kosten der Gesundheit der Menschen die wir betreuuen und unserer eigenen Gesundheit!
Das kann und darf einfach nicht so weitergehen!

Die Politik hat die Lösung doch schon griffbereit, um zu verhindern, dass Pflegende und alle anderen in medizinischen Berufen ihren Job an den Nagel hängen – die allgemeine Impfpflicht. Damit unterbindet man jedes Abwandern in andere Branchen. Juristisch wird man dass wasserdicht machen, indem man einfach eine Woche vorher das ISG entsprechend ändert.

Meine Meinung zur Gentherapie!
Sie müssen sich das so verstellen, die Proteinsynthese wird durch die mRNA/Vektor DNA umprogrammiert!
Das heißt der Körper produziert mal übertrieben gesprochen Viren. Also wird es zu einem Bestandteil von mir, aber gleichzeitig soll mein Körper das Spike Protein bekämpfen wie einen Fremdorganismus.
Das funktioniert eher schlecht und damit ist der Grundstein für eine Autoimmunerkrankung gelegt und das ist nur ein Problem.
Neben diesen kommen Herzinfarkte, Herzbeutelentzündung (Perikarditis), Herzmuskelentzündung (Myokarditis) , Entzündung der Spinalnerven (Guillain Barre Syndrom), Thrombosen, Embolien, Neuropathien… hinzu. Alles ausgelöst durch die Spike Proteine!
Das Nebenwirkungsprofil ist extrem stark erhöht. Eigentlich hätte dieses Zeug schon längst aus dem Verkehr gezogen werden müssen.
Es liegen nicht einmal Langzeitstudien vor über Spätfolgen!
Jetzt mit einer allgemeinen Impfpflicht zu kommen, ist und wäre ein Verbrechen.
Die Menschen wurden bisher noch nicht einmal vernünftig aufgeklärt, liegt aber teilweise auch daran, weil man zuwenig darüber weis!
Letztendlich sind Geimpfte genauso ansteckend wie Ungeimpfte und sie können genauso einen schweren Verlauf bekommen!
Eine Impfpflicht würde sogar für den ein oder anderen ein Todesurteil mit sich bringen. Von daher NEIN!

Zu den Nebenwirkungen. Kürzlich im NDR Radio der Hinweis, dass das Uniklinikum Eppendorf (UKE) in Hamburg einen Brandbrief geschrieben habe, dass sie überlastet seien in der Notaufnahme. Natürlich wurde im Bericht vorher über die absurd hohen Coronazahlen berichtet. So denken die Meisten natürlich, die Überlastung der Notaufnahme läge daran.

Ich dagegen gehe aber davon aus, dass es die vielen Impfnebenwirkungen sind, die zu dieser Überlastung führen. Also Infarkte, Schlaganfälle, Thrombosen, Herzstillstände, Embolien, etc. … Da würde mich mal interessieren, ob Sie da Erkenntnisse zu haben, ob jetzt mehr Herzprobleme in die Notaufnahmen kommen als früher und das ggf. zur Überlastung führt.

Danke für eine Antwort.

ja gibt es, es gibt vom RKI höst selbst eine Auswertung der Notfallaufnahmen, dabei ist aufgefallen, dass die meisten Notaufnahmen wegen Herz-Kreißlauf und neurologischen Notfällen erfolgten. Ich finde das ist ein sehr wichtiger Hinweis.

Ich glaube, ich habe eine tolerante Erziehung genossen und bin allen, die dabei mitgewirkt haben dankbar. Darum verstehe ich einen Großteil meiner Mitmenschen, die zusammen mit mir alt geworden sind nicht mehr.
Alles wird von denen als heilsbringende Botschaft aufgenommen. es muss nur genügend Horror und Panik damit verbunden sein.
Genveränderte Pflanzen, mit denen die Erträge zu Gunsten der Ernährung gesteigert werden, sind absolut tödlich. Aber sich genverändernde Substanzen in den Körper spritzen zulassen, kommt der Erfüllung einer göttlichen Botschaft gleich.
So viel Hirn, wie derzeit erforderlich, kann gar nicht auf Erde regnen.

Wenn man so darüber nachdenkt, es ist einfach verrückt!
Aber Angst schaltet die höheren Gehirnfunktionen aus und von da an arbeitet nur noch das Kleinhirn, was zum überleben benötigt wird.
Hier zeigt sich wie gefestigt ein Charakter/Persönlichkeit ist.

Leider befürchte ich, dass der Impfzwang für alle kommen wird, mit hohen Geldstrafen oder sogar Gefängnis wenn man sich dem verweigert. Da es sich aber nicht wirklich um eine Impfung handelt, sondern um eine Gen- Therapie noch dazu unnötig weil es medizinisch nicht notwendig ist und es wirksame Medikamente gibt, ist das Verfassungswidrig. Und es handelt sich um ein Experiment für das es meiner Einverständnis bedarf. Hier wird das Völkerrecht der Nürnberger Kodex und die Resolution 2361/ 2021 vom Europarat missachtet. Und noch einmal diese sogenannte Impfung zerstört das Immunsystem und ist gefährlich, weil sie mehr Nebenwirkungen und Todesfälle hervor gebracht hat, als alle anderen (herkömmlichen) Impfstoffe zusammen die letzten Jahrzehnte. Das Ziel ist auch nicht die Gesundheit , sondern es geht darum Dauerhaft Grundrechte und Freiheiten weg zu nehmen+ der Einstieg in die digitale Welt (Transhumanismus) Kontrolle und Macht, sich die Menschen wie Sklaven halten. Gesundheitsdaten und Enteignung von Besitztum. Das hat nichts menschliches mehr. Deshalb ist es so wichtig, dass sich jeder mit dem Thema Transhumanismus beschäftigt, denn alles hat damit zu tun und natürlich Bevölkerungsreduzierung. Denkt doch bitte logisch, warum baut man Betten Kapazitäten ab und Krankenhäuser? Warum nötigt man die Menschen zur Spritze? Warum werden ständig Gesetze geändert für mehr Überwachung, die Meinungsfreiheit zerstört, warum spaltet man uns? Das alles hat doch nichts mit Gesundheit zu tun, wäre es so, würde man besonnen und ohne Panik agieren, denn in einer Wirklichen Pandemie würde man die Bevölkerung beruhigen und nur so viel einschränken wie nötig. Leider denken viele das geht vorüber wenn sie sich an alles halten was man ihnen sagt, nein genau das Gegenteil ist der Fall, es wird nur schlimmer, erst einmal an der Macht berauscht gibt man es freiwillig nicht wieder her. Es ist nicht das erste mal das die Menschen für ihre Freiheit kämpfen mussten, Freiheit muss leider immer wieder neu erkämpft werden. Das zeigt uns die Geschichte. Ist sie erst mal weg kommt sie so schnell nicht wieder. 🙁 Hier geht es nicht alleine um Spritze oder nicht, sondern um GRUNDRECHTE die nicht umsonst so heißen, dass sind Menschenrechte die man sich auch nicht durch Privilegien zurück geben lassen muss. Nein sie haben nicht das Recht dazu.

Was sonst noch dahinter stecken könnte, könnte das hier sein:
http://www.vorausschau.de

Szenario 5 – Bonussystem.

Habe ich schon mehrfach drauf hingewiesen, scheint aber Niemanden zu interessieren. Kommt immerhin vom BMBF. Sind noch etwas über 8 Jahre bis 2030 und der digitale Impfpass dürfte der Anfang sein. Gab kürzlich auch einen schönen Artikel bei der NZZ dazu wie das in China jetzt schon läuft. Über eine App. Auch da dann Zutritt nur mit entsprechender Berechtigung, so wie hier jetzt auch.

Bauen wir doch die Mauer wieder auf und teilen D wieder, nicht in Ost und West, sondern in gespiked und ungespiked. Würde dann schweren Herzens auch umziehen.

Die Teilung Deutschlands wäre wahrscheinlich noch die Beste Wahl!
Es ist der Wahnsinn was hier passiert! Die Angst und Panik die die Regierung verbreitet hat, bekommst du nicht mehr aus den Köpfen der Menschen!

Ich bin traurig und fassungslos. Seit über 4 Jahren arbeite ich (58 Jahre alt) als Altenpflegehelferin und habe meinen Traumberuf gefunden, eigentlich bin ich Kindergärtnerin, aber das war für mich nicht das Richtige. Ich komme gebürtig aus Sachsen- Anhalt, wohne an der holländischen Grenze und arbeite in einm evangelischen Seniorenheim. Ich habe einen guten Arbeitgeber, meine Wohnbereichsleiterin ist die beste Chefin der Welt. Leider arbeite ich nur Teilzeit und lebe getrennt. Aber wann immer Stunden (durch Krankheit anderer Mitarbeiter zu vergeben sind, wird meine persönliche Situation berücksichtigt, weil ich auch immer einspringe wenn es nötig ist). Bei uns wohnen Menschen, es liegen Menschen in ihren Betten. Wir sind kein Supermarkt, der die Palette Kaffee auch morgen oder übermorgen noch in die Regale räumen kann, wir können unsere Bewohner nicht in ihren Ausscheidungen liegen lassen, wir müssen ihnen das Essen anreichen, wir können das nicht auf morgen verschieben. Die Mitarbeiter in den Supermärkten haben es seit Corona ganz sicher nicht leicht, sie haben meinen vollen Respekt! Wir sind letztes Jahr beklatscht worden, es gab eine Corona – Prämie…ich bin ehrlich, ich kann bald nicht mehr, ich bekomme gesundheitliche Probleme, der Druck meine geliebte Arbeit zu verlieren, die Angst vor dem sozialen Abstieg sind erdrückend. Während heute in Wien demonstriert wurde, war ich ich in der Augenklinik in Münster als Notfallpatient….

Das ist genau das Problem, diese ständige Impfpropaganda, das ist eine Art Zermürbungstaktik. Das ist für mich Psychoterror in seiner reinsten Form. Ich habe es neulich selbst erlebt als meine Ärztin auf meine Frage nach einer Bescheinigung antwortete: Ja, aber dann müssen Sie sich impfen lassen.

Ich dachte ich spinne. Wie bitte? Was hat das damit zu tun? Ja, sie sähe das nunmal anders. Aha. Tja, nun bin ich auf der Suche nach einem anderen Arzt. Gar nicht so einfach, man bekommt ja nicht mal telefonisch Jemanden zu fassen. Die Sprechstundenhilfen, sofern man überhaupt Jemanden erreicht, sagen zwar das sei ja die eigene Entscheidung, ob man sich impfen lasse. Aber ganz ehrlich: ich habe keine Lust, mit dem Arzt ewig über die Vor- (aus seiner Sicht) und Nachteile (aus meiner Sicht) dieser Gentherapie zu diskutieren. Das habe ich bei meiner Suche auch schon hinter mir. Bin gespannt, ob das als erhöhte Gesprächsleistung auf der Rechnung erscheint.

Alle Ärzte die sich auf der Liste der Ärzte für freie Impfentscheidung befinden sind aber relativ weit entfernt. Da kann man schon mal hinfahren wegen grundsätzlicher Behandlung, aber das ist natürlich nichts, wenn man so krank ist, dass man eine AU-Bescheinigung braucht. Da fährt man dann nicht mal eben durch die halbe Großstadt.

Da habe ich zum ersten Mal selbst gespürt, was dieser subtile Zwang mit einem macht, wenn etwas was normalerweise selbstverständlich ist, einem nur gegen Impfung gewährt wird und man drauf angewiesen ist.

Noch ist mein Arbeitsplatz nicht gefährdet, aber wer weiß, wenn der allgemeine Impfzwang kommt, dann darf man vermutlich ungeimpft nicht mehr arbeiten, egal ob Homeoffice möglich ist oder nicht und vermutlich nicht mal mehr Lebensmittel kaufen. Vermutlich darf man dann auch keine ärztliche Behandlung mehr in Anspruch nehmen und wird, wenn man ins KH muss, erstmal geimpft, bevor sie die Notfallbehandlung einleiten.

Ich traue Denen inzwischen alles zu. In meinen Augen sind das mindestens Lügner (ich sage nur: wenn Jedem ein Impfangebot gemacht wurde…), wenn nicht sogar Verbrecher. Und Jeder der die Impfpflicht befürwortet und sie durchsetzt oder dabei hilft, der leistet in meinen Augen Beihilfe zum Mord. Die Grafik bei Openvaers.com ist für mich hier eindeutig: https://openvaers.com/covid-data/mortality

Ich wüsste sehr gern was dieser ganze Pandemie- Schwachsinn gekostet hat. Kosten für den Impfstoff, Geld für die Impfwerbung, Coronahilfen, nutzlose Masken, idiotische Tests, Desinfektionsmittel, Impfzentren und Personal, Testzentren und Personal, Kontrolleure, Impfbusse, Broschüren Security, Bratwürste, Gutscheine, Verbotsschilder, Absperrungen, Talk- Shows, Personenschutz für Auftritte von Politikern um die Pandemie am Leben zu halten, Polizeieinsätze…die Liste darf gerne vervollständigt werden.
Mit diesem Geld hätte man das Gesundheitssystem hochfahren können, Pflegepersonal einstellen, fortbilden und besser bezahlen können und Intensivbetten aufstocken können. Hätten wir wirklich eine Pandemie, dann wäre das meiner Meinung nach der die Aufgabe der Regierung gewesen.

Hallo Kollegin!
Auch wenn wir nicht zusammengearbeitet haben, möchte ich einfach mal ein Danke an dieser Stelle da lassen. Ihr rettet uns immer wieder den Hintern und haltet uns unseren Rücken frei! 🙂 Danke!

So sollte Pflege nicht sein! Es wird Zeit das wir alle gemeinsam aufstehen und uns dagegen wehren! Das sind keine Zustände! Wir haben einfach zu lange geschwiegen! Wir brauch definitiv mehr Personal! Außerdem eine Impfpflicht mit einem Mittel das mehr Nebenwirkungen als Wirkungen hat, darf man die Menschen nicht impfen! Damit wäre es Millionenfach Körperverletzung mit evtl. Todesfolge! Wir haben es jetzt in der Hand!

Hallo Stefanie, auch ein großes Dankeschön an Dich für Deinen Mut! Wir müssen zusammenhalten und aufstehen. Die Demonstration vor der Wels-Klinik in Österreich gegen die Corona- Maßnahmen war eine super Aktion. Das muss doch in Deutschland auch möglich sein…..

Danke an Stefanie für ihre Klarheit und ihren Mut sich öffentlich zu äußern. Ohne eine solche Haltung kommen wir nicht mehr weit(er), wie ich befürchte, ohne mit dieser Bemerkung euch selbst den Mut rauben zu wollen.
Dank und Respekt auch euch klugen und mutigen Blog- Betreibern und denen, die das freundlich kommentieren.
Wir brauchen das! (Nein, das ist keine Abwandlung eines Kanzlerinnenzitates!)
Dieser gigantische Gehorsam allerorten ……!

Diesen Brief einzureichen war nicht ganz so einfach! Ich bin lieber im Hintergrund! Gebe ich ehrlich zu. Aber es wird Zeit das wir alle aufstehen und einer muss manchmal den ersten Schritt machen. Vielleicht bringt man noch mehr dazu Farbe zu bekennen. Auf der anderen Seite tu ich das auch für mich, weil ich nicht die Schuld wenn jetzt noch mehr erkranken tragen möchte! Wir haben zu lange geschwiegen! Es ist meine Berufsgruppe die es jetzt in der Hand hat, das gesamte Ruder umzureißen!

Der Grundstein für diese Vorgehensweise wurde schon viel früher von spahn gelegt. Und zwar mit der Einführung der Masernimpfpflicht! Denn hier wurde die Begründung etabliert, jedes Kind muß sich impfen lassen, um die,die sich nicht impfen lassen können zu schützen! Das war der erste Fuß in der Tür! Leider hat es keinen gestört und, ala junker … und die meisten begreifen eh nicht, was es bedeutet. … gab es nie Widerstand dagegen. Das was wir hier erleben ist schon viel länger geplant. Und mit der Perversion des Solidaritätsgedankens ( ich schütze andere) ist es schwer möglich dagegen zu argumentieren.

Lieber m4d,
selbst das ist ein Irrtum-der Grundstein wurde noch viel früher eingeschmuggelt in die ‚Gesetzgebung‘:

„Um es kurz zu machen: sie steht seit dem Jahre 2000 – also seit schlappen zwanzig Jahren – im heutigen „Infektionsschutzgesetz“ (damals „Seuchenrechtsneuordnungsgesetz“ (Bundestagsdrucksache 14/2530). Übrigens schon damals als Absatz 6 in § 20 „Schutzimpfungen und andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe“. “

Quelle des Auszugs:
https://www.radio-utopie.de/2020/11/22/die-regierungsermaechtigung-zur-impfpflicht-besteht-seit-zwanzig-jahren/

Leute, die anderen ihre Meinung aufzwingen wollen, sind das Übel – ob das Impfbefürworter sind – oder ob es „Toms“ sind – das ist letztlich das gleiche. Und immer tun sie so, wie wenn sie ja nur „zum Besten“ zwingen wollten.

„Werter“ Albrecht,
mich als Übel zu titulieren-geschenkt-obwohl ich der Ansicht bin, das ich hier kein unfundiertes Salbader sondern auch Fakten einbringe!
Was sie aber für JEDEN hier lesbar als extrem widerliches Subjekt disqualifiziert, das ist eineindeutig die Gleichsetzung von mir „Übel Tom“ mit einem Impfbefürworter!
Aber wissen sie, werter Albrecht-es wundert mich nicht-denn ich ‚kenne‘ sie virtuell schon gut genug vom Fassadenkratzer-Blog 😉 .
Als Nachweis hier für JEDEN nachlesbar ihre kleine Entgleisung gegen einen der besten und fundiertesten Kommentatoren dort-hubi stendahl:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/11/17/horen-sie-auf-halbwahrheiten-und-lugen-als-wissenschaftlichen-konsens-darzustellen-arzt-an-gesundheitsminister%ef%bf%bc/#comment-27214
Wir betreiben hier kein ‚Schaulaufen‘ rund um’s eigene Ego, sondern müssen gemeinsam versuchen, zu retten, was noch zu retten ist-sonst war es das für uns mit einem lebenswerten Leben nämlich!
Dazu gehört Klarheit.
1. Der ‚C‘-Hoax ist lange vorgeplant und vorbereitet-eine echte Pandemie gibt es NICHT-wer weiters sich an dieser Fiktion abarbeitet, spielt das Spiel der ‚Eliten‘ damit mit.
2. Der ‚Test‘ ist KEIN Test sondern ein Verfahren für Laborzwecke-ungeeignet zu diagnostischen Bestimmung eines ‚Virus‘, den es (siehe 3.) selbst nach ihren eigenen aufgestellten Postulaten NICHT gibt!
3. Der ‚Virus‘ ist nirgends nachweislich vorhanden (siehe die FOIA=Freedom of Information Act Nachfragen von Christine Massey und deren Mitstreitern-Stand 4.Oktober 2021 aus zig ‚Instituten’/Behörden aus über 20 Ländern NICHTS, kein Nachweis nach ihren eigenen Postulaten!)
Anmerkung:
Nur um glasklar zu machen-DASS ist DAS, worum es hier gehen muss-denn der ‚Nachweis‘ KANN nicht nacherbracht oder nachgereicht werden!
NEIN-der NACHWEIS hätte noch vor dem 1. „Drosten&Seilschaft-PCR-Test“ da sein MÜSSEN.
Es muss doch jedem mit noch logisch funktionierendem Verstand klar werden, DAS dadurch allein ALLES als mörderischer BETRUG entlarvt ist!
PS:
Liebes Blog-Team, bitte, ich habe dieses Interview in Übersetzung da!
Kurze Rückmeldung und ich übersende es euch-es ist einen Artikel mehr als wert.

Hallo,

wie gesagt, bei auch bei Themen wie „Corona Hoax“ geht unser eigenes Interesse prinzipiell gegen 0 und wir haben einfach keine Zeit und Lust dazu ein Video anzusehen, es zusammenzufassen oder hier zu posten. Dazu haben wir zu viele andere Dinge, die uns eher interessieren, in der „Warteschlange für Berichte“.

Aber das Angebot: Wenn Sie das Ganze ausformulieren und wir quasi nur „Copy und Paste“ machen müssen, dann können wir darüber reden.

Ansonsten nochmal: hier ist nicht der Ort für Streitereien oder Aufrufe zu Hass und Gewalt. Wir wollen sachliche Informationen transportieren.

Viele Grüße

das Corona Blog Team

„Werter Tom“, Danke für die Erinnerung an diesen schönen, treffenden Kommentar von mir.

😉

Was haben Sie damit für ein Problem? Der Kommentarbereich von dem meiner Ansicht nach sehr guten Blog von H.Ludwig ist tatsächlich ein Biotop von iW sich gegenseitig bestärkenden Dauer-Abgehobene (natürlich nicht alle!). Das ist eben meine Meinung.

Als wen geben Sie sich denn auf Fassadenkratzer aus?

Kasack

Für alle Unwissenden wie mich:

„Ein Kasack ist ein Kleidungsstück, das vorrangig von Mitarbeitern in der Pflege und im medizinischen Bereich getragen wird. “

Hat also nichts mit „Kasatschok“ (einem kleinen Kosake) zu tun 🙂

Was Altenpflege und Gesundheitswesen betrifft, zeichnet sich jetzt die
Zukunft ab.
Telemedizin und Robotertechnik, Genmanipulation !

Wer das nicht will, muss jetzt handeln.

Lese gerade, dass in zwei kanadischen Großstädten die Impfflicht ausgesetzt wurde, weil allein in diesen beiden Städten Zehntausende Pflegekräfte ihre Kündigung angedroht und teilweise vollzogen haben.

Mein Vorschlag an alle (Krankenhaus-)Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte, die hier mitlesen, und das Corona-Blog-Team:
Wie wäre es, eine Initiative anzuregen, z. B. mit dem Namen „10.000“, in der alle nicht Impfbereiten aus dem Gesundheitswesen die KONKRETE Ankündigung an die Gesellschaft machen, dass sie an dem Tag, an dem das Parlament diese Teil-Impfpflicht in ein Gesetz gießt, KÜNDIGEN werden. Und dies dann auch tun. Und wenn es alle Mitarbeiter in einem Pflegeheim betrifft. Denn hier dürfte es sicher auch Geimpfte geben, die sich mit den Ungeimpften solidarisieren.

Bei „Pflege für Aufklärung“ treffen sich viele Pflegekräfte aus den unterschiedlichen Bereichen und tauschen sich aus!! Ich denke, das werden wir alle hinbekommen! Nur zusammen sind wir eben STARK! 🙂
Mal schauen! Ich hoffe es zumindestens!

Leider sehe ich tagesaktuell, wie die allgemeine Impfpflicht immer mehr in die Runde geworfen wird, man hält sie sogar für verfassungskonform. Jetzt brechen alle Dämme. CDU, SPD, Grüne, sogar FDP – es kommt von allen Seiten. Dann wäre selbst dieses Engagement sinnlos. Es würde passen, wenn sie es jetzt ganz agressiv wie Österreich angehen, denn solange das Infektionsschutzgesetz greift (Verlängerung bis max. Ende Juni), können sie Demos noch unterbinden, dann nicht mehr.

Ich kann nicht glauben, dass eine allgemeine Impfflicht mit einer bedingten Zulassung bei nur 11 Monaten Erfahrung mit MrnA-Impstoffen, also quasi noch in der Phase 3 Menschenversuch, zur Pflicht gegen den Willen von Millionen Menschen gemacht werden kann. 2022 sollen ja gute Medikamente kommen, es gibt, wenn auch fragwürdig, die Testmöglichkeiten, also mildere Alternativen, die geprüft werden müssen, bevor man in die körperliche Integrität des Menschen per Zwang eingreift.

Die können alles, es liegt daran das die schweren Nebenwirkungen verschwiegen werden. Die KHs stecken wegen dem Profit mit unter der Decke und schweigen in Bezug der Corona Fälle! Es wird gelogen bis sich die Balken biegen. Es behauptet die Impfung sei sicher! Die Menschen sind so Gehirngewaschen, das sie nicht einmal merken was sie da tun! Das widerspricht jeglicher Norm! Man hat das Grundgesetz aufgegeben, man gibt jetzt nach und nach seine Privatsphäre auf! Alles in langsamen zügen! Sie merken es erst wenn es zu spät ist und keine Umkehr mehr möglich ist! Ausser man kämpft bis zum Tod, aber der größte Teil der BRD ist so schwach, sie wissen nicht mehr wie man kämpft!

Superidee!!! Wäre sofort mit dabei (arbeite im Gesundheitswesen) und denke, es wäre auch gut, andere Branchen zur Solidarität aufzurufen….ist doch das zeitgenössische Stichwort…

Da kann ich mich einbringen! Ich bin Verwaltungsangestellte (Sektetariat) an einer Bayer. Uni. Seit letzter Woche gilt auch dort 3Gplus. Ausnahmeregelungen gibt es nicht, homeoffice ist im Sekretariatsbereich fast nicht möglich, PCR Tests müssen wir Mitarbeiter selber tragen. Kein Aufschrei der Personalvertretungen – nichts. Auch eine Ausnahmeregelung, dass man kontaktlos arbeiten könne, wird nicht geduldet.
Für mich heißt das ganz klar, dass ich mich an eine andere Behörde versetzen lassen muss und sollte das nicht möglich sein tatsächlich kündigen werde.
Ich bin in Gedanken bei euch, euer Engagement den Kranken gegenüber ist nicht in Worte zu fassen. Es ist eine Berufung und kein Job, den man hold mal eine Zeit lang macht. Haltet durch – haltet zusammen! Alles Liebe und Gute!

Es ist so, ich habe die Pflicht zu sprechen wenn ich die Verantwortung für Menschenleben trage! Ich kann nicht schweigen! Was hier passiert ist ein großes Verbrechen! Außerdem, ich tu das auch für mich, wer weiß was noch kommt und ich möchte nicht die Schuld tragen, weil ich geschwiegen habe!

Liebe Stefanie, uns soll die Impfpflicht also zuerst treffen. Als Altenpflegerin gehört es nicht zu meinen Aufgaben mich für unsere Bewohner und die Gesellschaft aufzuopfern. Im Gegenteil, ich muss versuchen meine Gesundheit zu erhalten. Aber alle Pflegenden in Altersheimen und Krankenhäusern tun es ein Stück weit doch. Deswegen haben wir Rückenprobleme, Schulterschmerzen, Probleme mit den Händen usw….
Wir arbeiten unter körperlichem und psychischem Druck. Wann immer es möglich ist pflegen wir schwere Bewohner zu zweit. Wann immer es möglich ist….es ist aber nicht immer möglich. Dann beißen wir die Zähne zusammen und müssen es allein. Wir haben einige Hilfsmittel wie Lifter und Aufrichter, die sind aber nicht für jeden Bewohner geeignet und der Einsatz ist zeitraubend. Und Zeit haben wir immer zu wenig. Wir haben mit Fäkalien zu tun, Erbrochenem, Blut, Eiter, Gestank…. Wir stecken uns mit Magen-Darmerkrankungen, Erkältungen, Krätze usw. an.
Die Corona- Zeit in der Pflege hat unsere Arbeit fast unerträglich gemacht. Da kamen die seelischen Qualen der Bewohner dazu. Kein Besuch von den Angehörigen, der Friseur im Haus wurde geschlossen. Man nahm ihnen die Würde und wir versuchten die alten Menschen zu trösten und aufzubauen. Aber auch wir hatten wegen des Lockdowns zu kämpfen.
Ich liebe meine Arbeit und ich bin ein Stück weit bereit mich aufzuopfern. Aber bei einer Zwangsimpfung wird für mich eine rote Linie überschritten. Ich bezahle jetzt schon mit meiner Gesundheit, zu noch mehr bin ich nicht bereit.
Es werden einige im Pflegebereich einknicken. Aber nicht alle und es werden nicht alle zurückkehren wenn dieser Wahnsinn vorbei ist. Wer macht dann unsere Arbeit. Wie ich in meinem letzten Kommentar schon geschrieben habe, wir arbeiten nicht im Supermarkt, wenn die Palette Kaffee aus Personalmangel nicht verräumt werden kann, geht das auch am nächsten Tag. In der Pflege geht das nicht. Man kann die Bewohner nicht bis zum nächsten Tag in ihren Ausscheidungen liegen lassen oder kein Essen anreichen….
Wenn wir jetzt nicht aktiv werden, dann haben wir verloren.
Wir und unsere Bewohner und Patienten. Also nicht nur kommentieren, wir müssen richtig aktiv werden! Jeder von uns kennt sicher Kollegen und Mitstreiter die mitmachen.

Wir haben viel zu lange geschwiegen! Wir hätten viel früher wach werden müssen! Wir waren mit dem Alltag so sehr beschäftig, dass wir die Ereignisse nicht haben kommen sehen. Jetzt wird unser Berufszweig missbraucht, damit sie ihre Agenda durchdrücken können!
Wir hätten die alten Menschen vor dieser Impfung beschützen müssen!
Ich kann mich noch erinnern am Anfang des Jahres bis vor kurzem habe ich versucht aufzuklären, was das für ein Zeug ist!
Die wenigsten haben wirklich zugehört!
Natürlich werden einige eingnicken, sie werden trotzdem nicht mehr die Arbeit schaffen. Auch wenn nur einer geht ist einer zuviel! Wir arbeiten jetzt schon am Limit! Viele sind schon im Burn Out! Das System wird so oder so kollabieren! Abgesehen davon, diese Impfung zerstört das Immunsystem und dann ist es sowie so vorbei! Die Menschen sind sich nicht einmal im Ansatz darüber bewusst wie gefährlich dieses Zeug ist! Ich pflege zu sagen „Da kann man auch gleich von der Brücke springen!“ Es ist vorsätzliche Körperverletzung und da ist nichts sicher dran!

Hallo StefanieS.,
Chapeau!! Vielen Dank für Deinen Mut!
Die Impfpflicht abzuwehren und die Impfpropaganda zu beenden, die Gentherapie vom Markt zu nehmen, das ist wirklich sehr wichtig, um weitere Opfer zu verhindern, aber es löst unser Aller Problem noch nicht. Die Schweden haben all‘ das Gedönse wie es bei uns durchgezogen wird nicht gebraucht. Eines Morgens sind die Schweden aufgewacht und ihr „Green Pass“ war da!! Ups!! Wie sie es auch nennen wollen ob Impfpass, Identity Card, Bürger ID, Führerschein was auch immer. Alle Daten werden digitalisiert, da drauf gepackt und… bedingt durch die Abschaffung des Bargeldes, müssen wir alles über diese Karte erledigen. Dann kommt das Bonussystem noch oben drauf, prima. Stellst Du Dich quer kannst Du auf einmal nichts mehr kaufen, kommst einfach nirgendwo mehr rein. Wird in Teilen Indiens schon lange gemacht (Probelauf). Bedingt durch Fehler in der Software sind auch schon Leute verhungert. Macht ja nichts, wird auch unter Kollateralschäden verbucht.

Das gilt es zu verhindern! Und zwar schnell! Wenn die neue Ampelregierung steht, wird es noch schneller gehen mit den Veränderungen. Man müsste das gesamte Parlament nach Hause schicken können und mit MENSCHEN besetzen. Minister bedeutet: Diener des Volkes, seit Jahren schon dienen wir den Ministern, die schon lange keine Menschen mehr sind.

Kann man denen nicht kündigen???

Das Problem ist, dass die Menschen langsam dran gewöhnt werden.
Die meisten besitzen kein eigenes Bewusstsein, „Die Frage zu stellen, was tu ich gerade hier!“
Impass ist etwas, was nur den Arzt und den Patienten angeht!
Niemanden sonst! Deswegen bin ich innerlich sehr schockiert!
Ich frage mich die ganze Zeit, wie macht man sich von diesem System unabhängig!
Es ist ein graus zu sehen was hier passiert!

Es tut so gut Eure Kommentare zu lesen,bleibt stark haltet durch.Ich bin examinierte Altenpflegerin und habe 35 Jahre im ambulanten Pflegedienst gearbeitet. Jetzt bin ich 71 Jahre alt und einfach nur fassungslos darüber was ihr ertragen und aushalten müsst. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Mut, gemeinsam schafft ihr dass.Meine guten Wünsche und Gedanken sind bei Euch, die Wahrheit und das Gute sind immer stärker als das Dunkelheit.

Ich bin kein Mensch, der gerne kommentiert.
Aber ich denke, es ist an diese Stelle wichtig zu sagen, dass ihr den vollsten Respekt habt für eure Arbeit. Aber noch mehr Respekt für diese Aussage. Dazu gehört viel Mut.
Danke. Wir werden durchhalten…

Für diesen Menschen der diese Zeilen schrieb, da lohnt es sich sein Leben zu riskieren!
Sie will von keinem an die Hand genommen werden, sondern steht kerzengerade für ihr eigenes Leben und somit auch für unser aller Gesundheit ein. Meine Hochachtung. Für solche wahren Menschen lohnt sich wirklich jeder Kampf – dafür gebe ich mein Leben, und nicht für geisteskranke Politiker und für Pharmaunternehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.