Kategorien
Gastbeitrag Impfreaktion Impfung PEI Sicherheitsbericht Statistik

Nebenwirkungen der Impfungen gegen Covid 19 – eine Auswertung der VAERS Datenbank

Uns wurde eine interessante Auswertung der VAERS Datenbank zu den Nebenwirkungen der Corona „Impfungen“ aus dem Jahr 2021 zugesandt. Diese Datenbank wurde gewählt, da sie öffentlich zugänglich ist und vermutlich im internationalen Vergleich die zuverlässigsten Daten enthält. In mühsamer Kleinarbeit haben die Autoren unzählige Daten analysiert und stellen unter anderem fest, dass Frauen mehr als doppelt so häufig von Nebenwirkungen betroffen sind als Männer und dass nur wenige Chargen den Großteil der Nebenwirkungen verursachen.

Kategorien
Impfpflicht Impfreaktion Impfung Impfversagen Pflege

Pflegerin wird vom Krankenhaus gekündigt, da sie wegen Nebenwirkungen erkrankt – „Impfung“ erfolgte aufgrund des Drängens des Arbeitgebers

Nach der zweiten Impfung mit Biontech Pfizer wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Diagnose: Halbseitige Lähmung, Gehirnentzündung, Autoimmunerkrankung. Es folgen sechs stationäre Krankenhausaufenthalte innerhalb eines Jahres. Kündigung vom Arbeitgeber. Berufsunfähigkeit. Ihr bleibt nur noch eine Hoffnung: ihr Anwalt. RA Stegmüller sagt: „Es gab in der Rechtsprechung schon Fälle da ist der Patient eine Stunde nach der Impfung verstorben und es wurde dann im Prozess eingewandt, ja die Impfung war nicht kausal, sondern es waren andere Umstände die ursächlich waren für den Tod.“

Kategorien
Boosterimpfung Impfreaktion Impfversagen

YouTube Familie „Die Hartmanns“ berichtet über den Impfschaden der Mutter: sie hat nun Angst zu erblinden

Eine Familie dokumentiert auf YouTube den Impfschaden der Mutter. Die ist 43 Jahre jung und hat sich am 25.01. das dritte Mal mit BioNTech impfen lassen. Seitdem geht es ihr sehr schlecht, sie hat Angst auf dem rechten Auge zu erblinden und muss deshalb Kortison einnehmen. Auch hat sich bei ihr eine Entzündung der Gelenkinnenhaut entwickelt, die zu Schmerzen und einer Steifheit in Nacken-, Rücken,- Schulter- und Hüftmuskeln führt. Ihr Alltag ist seitdem massiv eingeschränkt und an Arbeiten ist derzeit kaum zu denken.

Kategorien
Impfpflicht Impfreaktion

Offiziell gibt es bei der Bundeswehr 1 Todesfall und 47 Fälle schwerwiegender Nebenwirkungen nach der Impfung bei Soldaten

Einigen ist der Prozess in Leipzig zur Duldungspflicht bei Soldaten sicherlich bekannt. Nun spricht der Sachverständige Lausen, der bei der Verhandlung geladen war, über schwerwiegende Nebenwirkungen und einen Todesfall bei der Bundeswehr. Der Text auf der Bundeswehrwebsite, dass es diese nicht gäbe, ist inzwischen verschwunden. Ein Soldat spricht in einem Video auch über seine Erfahrungen als Ungeimpfter, inzwischen wurde dieser übrigens entlassen. Laut RAin Bahner explodieren die Krankheitstage seit der „Duldungspflicht“ von 3.148 Fällen 2020 auf bislang 51.631 Fälle in 2022.

Kategorien
Boosterimpfung Impfpflicht Impfreaktion Impfung Pflege

RKI führt KROCO Studie durch – eine krankenhausbasierte Onlinebefragung zur Corona und Grippe Impfung

Beim RKI findet derzeit eine Online-Umfrage statt, welche noch bis zum 06.06.2022 läuft. unsere Bundesbehörde ist an der Vorbildfunktion unserer Ärzte, Pflegekräfte und wer noch so alles im Krankenhaus arbeitet, interessiert. Dabei wird abgefragt ob man geimpft ist, wenn ja wann und womit und wenn nein, ob man denn noch vor hat sich impfen zu lassen. Am Ende wird auch noch abgefragt was man von einer Impfpflicht hält, gerade im Hinblick auf die für das Gesundheitspersonal geltende verpflichtende Corona „Impfung”. Auch das Themenfeld Bestrafung wird dort abgefragt, man will es dieses mal offensichtlich ganz genau wissen.

Kategorien
Impfreaktion Impfung Impfversagen

Hausarzt: „Wenn Impfschäden beim 3. Arzt nicht ernst genommen werden, sollte man sich fragen ob es an einem selbst liegt“

Zwei Frauen berichten über ihren Impfschaden. Janine ist 37 Jahre jung und hat seit der zweiten Impfung Schluckbeschwerden. Auch die Versorgung ihrer Tochter leidet, denn der kann sie nun nicht mal mehr die Haare föhnen. Julia hat ebenfalls einen Impfschaden, Muskelzuckungen, Kopfschmerzen und ein Schwächegefühl gehören jetzt zu ihrem Alltag. Der Hausarzt Hans-Michael Mühlenfeld meint, dass Hausärzte keine Hemmungen bei der Meldung von Impfschäden hätten.

Kategorien
Impfreaktion Nach-Impfungs-Syndrom

Eva 28 Jahre alt spricht beim ZDF über ihren Impfschaden – auch 3 weitere Impfgeschädigte kommen zu Wort

Vier Menschen sprechen beim ZDF über ihren Impfschaden. Eva Butzen ist 28 Jahre alt, würde eigentlich dieses Jahr bei der Weltmeisterschaft für Kraftdreikampf mitmachen, doch durch die Impfung kann sie dies nicht. Bruststechen, fehlende Ausdauer, Nierenschmerzen, sind u.a. Symptome die sie begleiten. Auch ein Anwalt kommt zu Wort, dieser vertritt Impfgeschädigte – inzwischen 250 Menschen aus dem Raum Wiesbaden.

Kategorien
Boosterimpfung Impfreaktion Impfversagen Nach-Impfungs-Syndrom

Anwaltskanzlei geht an die Öffentlichkeit wegen alarmierender Impfschadenszahlen durch BioNTech & Moderna

Ein RA tritt mit einer Anzeige im Hamburger Abendblatt an die Öffentlichkeit. Der Grund ist, dass er die letzten zwei Wochen ca. 100 Erstberatungen, wegen Impfschäden, durchgeführt hat. Dabei schildert er zwei typische Verläufe eines Impfschadens nach der Impfung. Einerseits spricht er die neurologischen Schäden nach der Impfung an, andererseits die Myokarditis und Perikarditis. Auch Amputationen, Herzinfarkt und Herzstillstand sind dabei ein Thema.

Kategorien
Boosterimpfung Impfpflicht Impfreaktion Pflege

136 Impfgeschädigte: Carola (58 J.) ist Krankenschwester und kann seit ihrem Booster nicht mehr arbeiten

Carola ist 58 Jahre alt und 3-fach mit BioNTech geimpft, obwohl sie bereits nach der 2. Impfung starke Nebenwirkungen wie Müdigkeit und Schweregefühl erlitt. Inzwischen ist sie nach der Boosterung so krank, dass sie seitdem nicht mehr als Krankenschwester arbeiten kann, sie leidet an einer Polyneuroathie. Auch Sabine 52 Jahre alt ist 2-fach mit BioNTech geimpft, ist nun krank geschrieben und bezieht 600 Euro Krankengeld. Beide Frauen engagieren sich in einer Selbsthilfegruppe in Tübingen. Auch der Kardiologe Herr Eick berichtet von über 120 Impfgeschädigten. In dem Artikel der Schwäbischen Zeitung ist zudem die Rede von 255 Anträgen bei den Versorgungsämtern wegen Impfschäden.

Kategorien
Boosterimpfung Impfreaktion

Frau (49 J.) arbeitet im Krankentransport und leidet an einem Impfschaden: „Langsam habe ich Sterbensangst! Ich kann nicht mehr laufen!“

Dieser Tage erreichte uns eine wirklich sehr emotionale E-Mail. Eine Frau schildert ihre Impfnebenwirkungen nach 3. Impfungen – 2. mit Astra Zeneca und 1 mit BioNTech. Sie kann nicht mehr laufen und wird deshalb von der 15-jährigen Tochter und dem Mann Zuhause gepflegt. Die Haare fallen ihr aus und ihre Sehfähigkeit ist eingeschränkt. Auch Schmerzen begleiten die Frau täglich, sie selbst schreibt: „Diese Muskelzuckungen, Muskelschmerzen, Augenschmerzen, Schwindel, nicht laufen können, nicht schlafen können bringen mich um.
Was soll ich tun???“.